Freiheit, Kunst und Kultur – Was sind die „wahren“ Voraussetzungen fürs „Deutsch-sein“?

Liebe Gefangene, liebe Befangene,

es ist mir ein Bedürfnis Ihnen einige grundsätzliche Dinge über „wahre Freiheit“ zu erzählen. Im Grunde ist es schon bezeichnend, dass man das heutzutage überhaupt muss und dennoch kann es wohl nicht schaden. Denn:

Was verstehen wir inzwischen denn eigentlich unter „Freiheit“?

Über Angelscheine, Genehmigungen für Lagerfeuer und Meinungsverbotsgesetze in Deutschland brauche ich jetzt wohl nicht zu sprechen. Wenn man diese Dinge einmal aus einer gewissen seelischen und auch moralischen Distanz heraus betrachtet, dann wird einem sehr schnell klar, wie lächerlich diese sind und wie „wenig“ sie mit Freiheit zu tun haben! Gerechtfertigt wird diese Art der Sklaverei von besonders „gutgläubigen“ meist mit Parolen plärrenden, sich für besonders gut haltenden Menschen, die laut schreien: „Die Natur muss geschützt werden!“ oder „Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!“ In diesem/unserem kleinen Rahmen brauchen wir wohl nicht darüber zu sprechen wie „sinnfrei“ und „billig“ derartige Argumente sind!
Aber diverse Menschen würden wohl selbst Kuhfladen kaufen, nur weil auf ihnen ein Schild mit dem Titel: „Gold 24 Karat“ steht, ohne sich den Dreck hinter dem Schild auch nur eine Sekunde lang etwas genauer anzuschauen!

Wir leben wahrhaftig in einer verrückten Zeit, oder besser gesagt, in der Zeit „der verrückten Menschen“! Man hungert lieber drei Wochen lang, um sich eine Tasche kaufen zu können auf der Louis Vuitton steht oder eine Uhr mit dem Label „Rolex“. Und man verbringt seinen 5-Sterne Urlaub, für den man drei Jahre lang gespart hat, lieber in der einzigen kleinen und gemütlichen Nische mit „Internetempfang“ um seinen Freunden permanent Bilder und Texte posten zu können, die ihnen „beweisen“ wie schön man es gerade hat, anstatt das Handy in die Ecke zu schmeißen und die Zeit einfach „zu genießen“! Und dies meist eingepfercht mit noch einem dutzend anderer Like-Junkies, deren einziger Lebenssinn darin besteht, so viele virtuelle Daumen wie nur möglich zu sammeln!

Und all dies empfinden wir heute als „normal“!

Tatsächlich, wir leben inzwischen in einem Zeitalter, in dem „Schein“ mehr zu zählen scheint als „Sein“! Anders ist ein dermaßen absurdes Verhalten nicht mehr zu erklären! Und dies bezieht sich selbstverständlich „nicht“ nur auf die Deutschen! Worauf aber will ich hinaus? Nun, ich will, dass Sie sich, wenigstens eine Sekunde lang, einmal über diese Fakten Gedanken machen. Denn auch wenn es nicht „Sie selbst“ betrifft, so wird es in Ihrem Leben wohl wenigstens „einen“ Menschen geben, auf den dies zutrifft. Und das kann doch einfach nicht normal sein!?

Ein solches Verhalten kann man sicher auf „alles“ schieben, aber nicht auf die Tatsache, dass man ja so unglaublich „frei“ ist!

Frei wovon? Von gesundem Menschenverstand vielleicht! Und neben diesem, ich nenne es jetzt einmal „Missverständnis“ gibt es noch sehr viele andere Missverständnisse! Und aus diesem Grund möchte ich mit Ihnen einmal über „wahrhaftige Freiheit“ und deren vermeintliche Risiken sprechen. Nun, angenommen es wäre erlaubt, in jedem See zu angeln und auf jeder Wiese zu grillen. Glauben Sie ernsthaft die Natur hätte ein Problem damit? Das taten die Menschen Millionen von Jahren lang, ohne, dass die Welt dabei untergegangen ist. Und genauso könnte es auch heute noch „funktionieren“. Vorausgesetzt die Menschen räumen „den Dreck“ weg, den sie dabei hinterlassen! Und das ist nun wirklich keine allzu große oder gar unerfüllbare Aufgabe.

Es sollte und MUSS keine „Verbote“ geben, die Natur zu nutzen, sondern lediglich solche, die uns verpflichten sie „anständig“ zu behandeln!

Ich bin mir sicher, dass nicht das komplette Volk sich sofort eine Angel schnappen und alle Teiche leer fischen wird und ich bin überzeugt davon, dass nicht das komplette Volk seinen gesamten Müll liegen lassen würde, wenn es einmal abends auf der Wiese gegrillt hat! Aber ich bin überzeugt davon, dass „Gesetze“, welche es Menschen verbieten auf „öffentlichen Wiesen“ zu leben, zu essen, zu feiern und zu grillen, NICHTS, aber auch GARNICHTS mit Freiheit oder Naturschutz zu tun haben! Nicht wenn man präventiv vorgreift, durch beispielsweise „andere, sinnvollere“ Gesetze!

Aber „wer“ erdreistet sich, anderen Menschen zu verbieten, öffentliche Seen und Wälder für ihre Freizeit zu nutzen? Wem gehören denn diese Seen und Wälder, wenn man dem Volk verbietet auch nur einen Fuß darauf zu setzen?

Werden Sie sich der unverschämten Arroganz und Selbstüberschätzung jener Menschen bewusst, die meinen Ihnen verbieten zu können, sich an dem zu erfreuen, was in jenem Land existiert, welches auch „Sie“ hervor gebracht hat! Und wenn überhaupt jemand das Recht dazu hätte über die Natur in diesem Land zu bestimmen, dann ist es „das Deutsche Volk“ und sonst gar niemand. Am allerwenigsten die EU! Denken Sie einfach einmal in einem ruhigen Moment darüber nach. Verlieren können Sie dabei wohl kaum etwas! Der nächste Gedanke, den es anzuschauen gilt ist folgender:

Wir Menschen von heute (beinahe egal in welchem Land) sind es gewöhnt uns an „Regeln“ zu halten! Dabei spielt es (offensichtlich) keine Rolle „wer“ diese Regeln aufstellt!

Wenn wir in unseren Herzen aber naturgemäß oder vielleicht auch aus persönlichen Gründen, nicht das Bedürfnis verspüren uns an diese Regeln zu halten, dann werden wir sehr schnell aus der so bezeichneten und eigentlich nicht wirklich mehr existenten „Gemeinschaft“ ausgestoßen! Das kann sich zum einen auf Menschen beziehen, die es wagen auf einer öffentlichen Wiese ein Feuer anzuzünden, ebenso aber auch auf Menschen, denen gewisse Dinge nun mal einfach nicht liegen! Und wenn ich von gewissen Dingen rede, dann meine ich unter anderem auch „Trachten, Volkstänze, oder sonstige Wertschöpfungen“, welche „nationale“ Menschen aufgestellt haben! Und welche für sie als „die ultimativen Kriterien“ für das Deutsch-sein gelten!

Bitte verstehen Sie mich an dieser Stelle nicht falsch! Deutsche Tänze, Trachten, Lieder, Kleidung und Ansichten gehören zum Deutsch-sein eindeutig dazu. Sie sind (zu gut Deutsch) ein Teil von Deutschland und Deutscher Kultur. Sie sollten also (wieder) ihren rechtmäßigen und auch geschätzten Platz in unserem Leben einnehmen. Doch zu keiner Zeit in der Welt hat jemals „das ganze Volk“ (und nicht nur DAS DEUTSCHE) landestypisch gesungen und getanzt.

Deutschland auf seine „vergnüglichen Werte“, die obendrein auch noch etwas mit schlichtem „Talent“ zu tun haben, zu reduzieren, wäre dasselbe wie eine Kalaschnikow abzufeuern und dabei vom Rückschlag umgehauen zu werden!

Deutsche Kultur hat nicht „nur“ etwas mit Tanz, Spaß, Gesang und Kleidung zu tun, sondern lediglich „auch“! Es ist nicht jeder Mensch begabt für diese Art von „Kunst“ und dies ist bei weitem nicht „alles“ worauf ein Deutscher stolz sein, oder worüber er sich als Deutscher definieren kann! Jene Menschen „auszustoßen“, die nicht eins zu eins die altbekannten „Spaßtraditionen“ pflegen, wäre geistig genauso beschränkt, wie das, was derzeit „gegenteilig“ von unserer so bezeichneten Regierung ausgeht!

Deutsch-sein ist „mehr“ als tanzen, singen und dichten zu können! Es ist „das einzigartige Zusammenspiel“ ALLER Kräfte, die in den Deutschen Menschen schlummern!

Diese können metaphysischer, medizinischer, architektonischer, technischer, kreativer oder handwerklicher Natur sein! Es bedeutet keineswegs, dass jeder echte Deutsche etwas ganz bestimmtes „können“ oder auch nur „gern tun“ muss! Zu keiner Zeit der Welt hat, wie bereits gesagt, das komplette deutsche Volk getanzt und gesungen. Dies ist lediglich TEIL einer Kultur, die weit über diese Dinge hinaus geht.

Und selbst diese Art von Kultur ist niemals durch „Zwang“ entstanden, sondern lediglich durch „Freiheit“! Freiheit impliziert aber auch, dass ich sie nutze um mich „gegen“ etwas zu entscheiden!

Sei dies nun gegen Tänze, Gesang oder auch ein bestimmtes Essen. Vielleicht weil ich einfach nicht dafür „begabt“ oder „gemacht“ bin! Wahrhaftige Freiheit hat, in jedem Fall, genug Platz um „allen Deutschen“ ihre rechtmäßige Heimat zurück zu geben! Und wenn ein deutscher, trachtentragender Tänzer einmal umknickt, dann wird es ihn wohl kaum stören, wenn sein „deutscher, medizinisch begabter Arzt“ zwar nicht singen, aber dafür umso besser heilen kann! Auch „das“ kann deutsche Kunst sein! Oder überhaupt „Kunst“! Sie wundern sich sicher, warum ich Ihnen das sage: Ganz einfach, weil mir etwas „aufgefallen“ ist:

Es wird (vor allem in nationalen Kreisen) soviel Wert darauf gelegt, unsere „deutsche Kultur“ wieder aufleben zu lassen, dass dabei vergessen wird, was Kultur in Wirklichkeit überhaupt ist!

Die Stärke einer „Kultur“ kann sich auch darin manifestieren, dass man in der Lage dazu ist, eine Leitung zu legen, ohne, dass dies immer wieder „nachbearbeitet“ werden muss! Was ich damit sagen will ist: Bei aller Liebe zu dem worüber Kultur „heute“ definiert wird, dürfen wir nicht jene vergessen, die vielleicht „andere“ Stärken mit bekommen haben, die aber genauso wichtig (wenn nicht gar wichtiger) sind als das, was wir irrtümlicher Weise auf „Kultur“ beschränken!

Kultur kann sich im übrigen auch auf ein bestimmtes „Verhalten“ beziehen. „Bitte, danke, guten Tag, auf wiedersehen“ oder selbst die lapidar daher gesagte „Gesundheit“ wenn jemand niest, können Teil einer Kultur sein! In diesem Fall einer „Umgangskultur“! Wenn wir jetzt aber, nur weil wir wie ein verängstigtes Reh, von (in Wirklichkeit unwichtigen) Leuten in die Ecke gedrängt werden, die maßgeblich daran beteiligt sind, dass wir mit Kultur lediglich Kleidung und Spaß verbinden, folgen, dann werden wir sehr bald schon wieder genau dort landen, wo wir heute sind: Nämlich in Engstirnigkeit und Intoleranz!

Kein Mensch auf der Welt kann für alles begabt sein und dies ist auch gewiss nicht seine Pflicht! Viel mehr ist es seine Pflicht, seine ganz persönliche Begabung der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen und zu erkennen, dass Kultur nicht nur etwas mit „darstellender Kunst“ zu tun hat!

Ich habe diesen Text geschrieben, weil ich etwas „vorbeugen“ möchte. Wie oben bereits beschrieben, ist es jener Fehler, der heute schon zu Genüge gemacht wird und dies von unseren Feinden sogar bewusst! Es mag sein, dass Sie singen, tanzen und Trompete spielen können. Und es mag sein, dass Sie in einem Dirndl oder Lederhosen „gut aussehen“. Und dennoch werden Sie niemals auf jene verzichten können, die diese Talente vielleicht nicht besitzen, dafür aber das Gehirn um komplizierte Techniken zu entwickeln, die körperliche Kraft, um Menschen zu beschützen, Häuser zu bauen oder Müll aufzusammeln oder das emphatische Einfühlungsvermögen um sich um alte, kranke und schwache Menschen zu kümmern!

Kultur setzt sich aus „all diesen Dingen“ zusammen! Und sie kann, sollte und darf niemals auf nur „einen Bereich“ reduziert werden!

Und an dieser Stelle hoffe ich, und das gebe ich ganz offen zu, dass ich vor allem jene Menschen abgeholt habe, die die schlimmsten, ekligsten oder schwierigsten Aufgaben auf sich nehmen, ganz einfach weil sie es „können“ (Begabung) und sie mit all jenen gleich setze, die vielleicht etwas für „unsere Augen“ tun, nicht aber für unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit, unsere Sicherheit und unseren Lebensstandard! Bitte vergessen Sie all jene „unsichtbaren“ nicht, die mitunter das wertvollste und schwierigste leisten, was überhaupt etwas mit „deutscher Kultur“ zu tun hat!

Wenn wir damit beginnen gewisse Menschen „auszugrenzen“ nur weil sie nicht das erfüllen, was in den Märchen und (einigermaßen) „echten“ Geschichtsbüchern als „Deutsch“ verkauft wird, dann tun wir nichts anderes als jene, die „uns Deutsche im Gesamten“ ausgrenzen und lediglich auf diverse, offensichtliche Merkmale reduzieren!

Wer wahrhaftig „Deutsch“ ist, der hat auch die Weitsicht des Deutschen Geistes und das wahrhaftige Verständnis dafür, dass Kultur nicht nur „aus einer Spaßgesellschaft in „netten Kostümen“ besteht! Dies sage ich jetzt „ohne“ unsere Trachten und Tänze herab würdigen zu wollen. Ich möchte nur, dass Sie wissen und begreifen, dass dies vielleicht einen kleinen Teil, niemals aber die komplette Deutsche Kultur darstellt! „Eine Tracht“ hat kein Aspirin erfunden, kein Telefon und keine Fotografie! „Der Deutsche Mensch“ hat dies erfunden, ganz gleich ob er währenddessen einen goldenen Anzug oder einen Lumpensack getragen hat!

Fühlen Sie sich niemals ausgeschlossen, nur weil Sie nicht den „vordergründigen“ Standards entsprechen, keinen Doktortitel besitzen oder nicht singen können! Sondern begreifen Sie, dass „zum Deutsch-sein“ und zur Deutschen Kultur noch wesentlich mehr gehört, was genauso unsere Anerkennung verdient!

Nichtsdestotrotz sollten Sie, sofern Sie gerne Tracht tragen und Deutsche Lieder singen, dies auch tun. Und Sie sollten es mit Freude und „Stolz“ tun! Aber „ich“ als Deutsche (und als solche verstehe ich mich, blutbedingt und auch charakterlich) werde den Teufel tun und die selbe beschränkte „Falle“ wie unsere Feinde aufstellen, während ich mir dabei einrede, dass diese etwas besseres ist, nur weil sie eine andere Farbe hat!

Deutsch-sein ist wie „jede Kultur“ eine Geisteshaltung, die sich etabliert hat und in „sämtlichen Bereichen“ ausdrückt: Sei es nun körperlich, medizinisch, technisch, wissenschaftlich oder intellektuell… und wer weiß, vielleicht einfach auch nur „seelisch“!

Eines aber kann ich Ihnen als Maßstab mit auf den Weg geben: Jeder, der meine Worte (auch nur ein bisschen) versteht, der ist dem Deutschtum schon sehr nahe! Deutsch-sein bedeutet „Freiheit“, denn nur wer „in Freiheit“ lebt, kann so großartige Erfindungen machen wie die Deutschen! Und Freiheit selektiert und lobt nicht nur das, was „für das Auge“ offensichtlich ist! Sondern sie vermag auch das „oberflächlich Unsichtbare“ zu erkennen, zu loben und zu stärken!

Ein Deutsches Mädchen

Vril 2 – Wie man schrittweise die Welt verändern kann!

Liebe Zauberer, liebe Verzauberte,

erinnern Sie sich an meinen Text über Vril? Vor einigen Wochen habe ich Ihnen vorgeschlagen an einer Art „Projekt“ mitzuwirken, nämlich: Wir alle sollten uns zwar kollektiv, aber dennoch jeder für sich auf die Erstarkung des Deutschen Kampfgeistes konzentrieren. Darauf, dass der „nationale Widerstand“ gegen die Kräfte des alles zersetzenden Globalismus wächst. Und ich habe Ihnen gesagt, wenn genug Menschen sich daran beteiligen, dann werden wir in spätestens zwei, drei Monaten ein entsprechendes Ergebnis sehen.

Nun, ich weiß natürlich nicht, wie viele sich genau daran beteiligt haben und doch müssen es wohl genug gewesen sein, denn: Betrachten wir doch einmal, was derzeit geschieht. Es gab die Themenwoche für Ursula Haverbeck, im Rahmen derer sich reichlich Menschen engagiert haben, es gab die Demo vor dem Gefängnis zu der spontan beinahe 500 Menschen fanden und es gab unsere Demonstration in Nürnberg! Nun, die Anzahl der Teilnehmer war vielleicht nicht gerade um ein zehnfaches höher, als auf den Demos zuvor und dennoch war etwas „anders“! Was war anders? Richtig! Die Polizei hat uns „gewähren“ lassen!

Das heißt, wo in Dresden noch unsinnige Anschuldigungen zusammen konstruiert wurden, ala hier befinden sich irgendwo Uniformteile, ohne dass jedoch konkret benannt werden konnte, „was“ denn nun genau das Uniformteil war, wo, Polizeikessel um friedliche Demonstranten gezogen wurden, innerhalb derer sogar ein älterer Herr kollabierte und wo die Polizei die Veranstaltung sprengen und auflösen konnte, trat in Nürnberg das komplette Gegenteil ein! Und „trotz“ der zu erwartenden und der immer selben Leier und entsprechenden Jammertiraden diverser Einrichtungen und der Presse, blieb die Polizei bei ihrem Standpunkt, nämlich: Dass das Versammlungsrecht ein hohes Gut ist und es keinen Grund gab die Versammlung aufzulösen!

Ich würde sagen, dies ist schon ein gewaltiger Unterschied, wenn nicht sogar ein kleiner Quantensprung!

Wenn wir uns die Ergebnisse unseres „Experimentes“ ansehen wollen, dann dürfen wir nicht auf die altbekannte „Lückenpresse“ schielen, in der immer nur das geschrieben stehen wird, was diversen Menschen dienlich erscheint, sondern auf das, was sich „unter“ der Oberfläche abspielt! Und ich würde sagen, dass wir „sehr wohl“ etwas erreicht haben. Natürlich schrieb ich Ihnen auch, dass wir „keine Wunder“ erwarten dürfen. Eine jahrzehntelange Propaganda lässt sich nicht binnen einer Woche komplett umkehren und rückgängig machen.

Sondern, es sind und waren immer „die kleinen“ Fortschritte, die zählen!

Um es einmal an einem Beispiel zu veranschaulichen, welches ich aus einer meiner Lieblings-Dokumentationen aufgreifen möchte: „Wenn Sie in der Nacht, mit dem Auto eine Strecke von 7000 Meilen hinter sich bringen wollen, dann sehen Sie auch nicht „den kompletten Weg“ vor sich, sondern immer nur die nächsten 70 Meter. Nach den ersten 70 Metern folgen die zweiten 70 Meter. Und irgendwann haben Sie dennoch Ihr Ziel erreicht, einfach indem Sie immer nur 70 Meter weit sehen konnten! Und genauso ist es mit jeglichem Erfolg, den wir eines Tages haben werden! Wir müssen immer lediglich die vor uns liegenden 70 Meter im Vertrauen gehen!

Deshalb denke ich, ist es Zeit „den nächsten Schritt“ zu tun!

Und um dies zu können ist es nicht nur legitim, sondern vor allem auch „wichtig“ sich am ersten Erfolg zu erfreuen und daraus erneute und noch mehr Kraft zu schöpfen! Der nächste Schritt (oder das nächste Etappenziel) könnte sein, sich darauf zu konzentrieren, dass in Deutschland wieder „Recht gesprochen“ wird! Dies bedeutet, wir sollten uns nun darauf besinnen, dass der Großteil unseres Volkes „hinter“ uns steht. Und wenn ich vom Großteil spreche, dann meine ich vor allem die Polizei und die Bundeswehr, aber auch die Richterschaft. Kurz gesagt: Ich meine die Justiz und die Sicherheitsbeamten, deren Beruf es eigentlich ist, „das Volk zu schützen“ – und zwar DAS DEUTSCHE VOLK!

Denn auch, wenn es manchmal nicht so aussieht, gibt es dort mehr als genug Leute, die eigentlich keine Lust mehr dazu haben, dermaßen gegen ihre eigenen Landsleute zu agieren! Sie tun es vor allem weil sie es „müssen“, nicht aber weil sie es „wollen“! Und auf diese Menschen sollten wir uns jetzt konzentrieren! Wie könnte das aussehen? Nun ganz einfach indem wir uns die Zukunft lebhaft und so real wie möglich „vorstellen“!

Stellen Sie sich einfach vor, in diesem Lande würde in den Gerichtssälen und auf den Straßen wahrhaftiges Recht herrschen!

Stellen Sie sich mit aller Fantasie, die Sie besitzen vor, dass ein „Meinungsverbrecher“ vor Gericht kommt und der Richter lediglich den Kopf schüttelt und sagt: „Das ist lächerlich! Hier in Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und ich erkläre den Angeklagten somit für unschuldig!“ Stellen Sie sich vor, unsere „Grenzen“ würden wirklich bewacht und es würde niemand mehr „illegal“ eingelassen werden. Und stellen Sie sich vor, die Verbrecher die Frauen vergewaltigen und Menschen ermorden, würden unverzüglich abgeschoben oder für Jahrzehnte ins Gefängnis wandern. Lassen Sie Ihren Träumen freien Lauf und GENIEßEN SIE DIESE! Setzen Sie sich für 15 Minuten am Tag an einen behaglichen Ort, schließen Sie die Augen und „träumen“ Sie die Zukunft, die Sie sich wünschen! Denn wie sagte einst ein weiser Mann?

Wenn ich niemals in meinem Leben ein Träumer gewesen wäre, wo wären Sie dann? Und wo wären wir heute alle? Sie sagten ich sei ein „Fantast“. Doch wer hat nun Recht gehabt, der Fantast oder Sie?

Das sind starke und wahre Worte eines Menschen, der sich nicht beirren ließ und einfach durch seinen Glauben und seine Hartnäckigkeit bzw. „Unerschütterlichkeit“ zu einem Ziel kam, welches für immer und ewig als Wunder gelten wird! Also gönnen Sie sich diese kurze Zeit am Tage, vielleicht tatsächlich nur zehn Minuten und seien Sie in dieser Zeit ein überzeugter Fantast! Ich garantiere Ihnen, es wird etwas bewirken! Genauso wie unser letztes Experiment etwas bewirkt hat.
Lassen Sie sich nicht ablenken von dem Schund in der Presse oder der Hysterie der Gerichte, die immer absurder und damit selbst für so bezeichnete „linke Menschen“ unverständlicher reagieren. Tiefenpsychologisch betrachtet ist sogar „das“ ein gutes Zeichen. Sondern stellen Sie sich einfach nur eine Welt vor, genauso wie Sie sie haben möchten!

Und denken Sie dabei immer nur AN DAS ENDERGEBNIS! Sie müssen nicht wissen „wie“ es erreicht werden wird, sondern nur „dass“ wir es erreichen werden!

Hören Sie aufbauende Musik, schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich so lebhaft wie möglich vor, dass die Gefängnistüren sich für all jene, die derzeit unrechtmäßig gefoltert, gefangen und gequält werden, sich öffnen werden. Freuen Sie sich so, als ob dies bereits Wirklichkeit wäre. Fühlen Sie deren Freude und ihre eigene und stellen Sie sich vor, wie wir alle diesen Erfolg gemeinsam feiern werden!

Denn genau dies ist „Vril“ – Schöpferkraft! Sich die Zukunft zu erträumen und sie zu erleben, noch bevor sie geschehen ist!

Das Schöne an dieser „Magie“ ist, dass es tatsächlich ausreicht, sie nur für einen kurzen Moment zu praktizieren. Es geht hierbei nicht „um Zeit“, sondern lediglich um Konsequenz und möglichst viel Gefühl! Und je länger Sie diese Magie (nichts anderes ist es) ausüben, desto mehr Raum wird Sie in Ihrem Leben einnehmen! Und genau dadurch tritt noch etwas anderes in Kraft: Nämlich, das Gesetz der Resonanz! Resonanz bedeutet im Grunde nichts anderes als eine Art „Gleichschwingung“! Man schwingt geistig/seelisch auf der selben Ebene wie etwas oder jemand anderes und deshalb zieht man dieses Etwas oder diesen Jemand auch unwillkürlich an. Wenn Sie es sich zur Hauptaufgabe machen sich auf „Erfolg“ zu konzentrieren, dann verändern Sie diese Resonanz! Das bedeutet, nach einer gewissen Zeit, KÖNNEN Ihnen diverse Dinge gar nicht mehr begegnen oder passieren! Oder anders gesagt: Sie MÜSSEN einfach Erfolg haben!

Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass Sie geduldig bleiben und sich nicht beirren lassen von den Lügen und Drohungen, die um Sie herum schwirren! Beginnen Sie wieder damit sich selbst mehr zu glauben, als den Verirrungen da draußen und Sie werden staunen, was in Ihrem Leben und Ihrer Welt geschehen wird! Vermutlich wird es vielen von uns vorkommen wie ein Wunder. Doch das so genannte Wunder unterliegt (wie so vieles) ebenfalls einer ihm aufgedeckelten Lüge, nämlich:

„Wunder geschehen nicht einfach! Sie müssen VOLLBRACHT werden!“

Und dies geschieht, indem Sie sich der unendlichen Kraft Ihres Geistes, das heißt, der Kraft Ihrer Gefühle und Gedanken bedienen – Kurzum: Ihrer Vorstellungskraft! Sollten Sie Zweifel daran haben, dann bedenken Sie stets: Alles und zwar absolut alles, was auf dieser Welt existiert, existierte zuerst nur „in Gedanken“! Und es konnte nur deshalb in materielle Erscheinung treten, weil die jeweiligen Schöpfer, aller Zweifel zum Trotz, an diesem Gedanken festhielten! Oder was meinen Sie, wie die Menschen vor 500 Jahren reagiert hätten, wenn man ihnen damals erzählt hätte, dass es einst möglich wäre, in „Eisenvögeln“ durch die Luft zu fliegen, mit einem Menschen, der 2000 Kilometer entfernt ist zu sprechen oder auf einen Knopf zu drücken und damit den Raum hell zu machen?

Begreifen Sie, dass dies genau dasselbe Prinzip ist, welches man auf „alles“ anwenden kann! Und begreifen Sie vor allem, dass wahrhaftige Schöpferkraft kein „Ende“ hat. Sie sind noch längst nicht an der Spitze angekommen. Diese Kraft ist dazu in der Lage Dinge, Umstände und Ergebnisse hervor zu bringen, die Sie sich genauso wenig vorstellen können, wie Ihre Vorfahren vor einigen hundert Jahren in Bezug auf Flugzeuge, Lichtschalter und Telefone! Legen Sie die uns anerzogene Arroganz ab, dass Sie bereits im Besitz des Wissens der ganzen Welt sind!

Glauben Sie an diese Kraft! Glauben Sie an sich als Schöpfer Ihrer Zukunft! Und vertrauen Sie darauf, dass eintreten „muss“, worin Sie Ihr Herzblut fließen lassen!

Mit einem hatten „die Auserwählten“ immer Recht: Wir „sind“ Hexen und wir „sind“ Zauberer! Und wir „sind“ unbelehrbar, weil wir immer um unsere Kraft wussten! Und selbst wenn wir dies vergessen haben, ist es leicht sich wieder daran zu erinnern. Wir müssen es ja nur einmal mit einer gewissen Hartnäckigkeit versuchen, um schnell fest zu stellen, dass es wahr ist!

Das ganze Leben ist Magie und richtet sich ausnahmslos nach dem, was in Ihren Herzen und Köpfen stattfindet! Voraussetzung hierfür ist nur, dass Sie Ihre Gefühle und Gedanken beherrschen!

Deshalb würde ich sagen: Auf ein Neues! Und wenn Sie Ideen und Vorstellungen haben, wie unsere Zukunft aussehen könnte, wenn sie wunderschön wäre, dann schreiben Sie es doch einfach in die Kommentare. Denn dadurch wird sie schon mal zu einem kleinen Stück Materie und ist im Weltnetz für alle aufgreifbar und ausbaubar, die vielleicht insgeheim das gleiche wünschen, wie Sie!

Ein Deutsches Mädchen

Zurück aus der Sonne – von blauem Himmel, Zuversicht und einem großartigen Souvenir!

Liebe Urlaubsreife, liebe (Zwangs-)Beurlaubte,

ich bin wieder aus dem Urlaub zurück! Und wie Sie sich sicher denken können, habe ich diesen nicht in Deutschland verbracht! Warum? Nun, erstens weil diese Welt, Gott sei Dank (noch), sehr bunt ist und zweitens, weil jeder Gefangene ab und zu einmal Ausgang aus seiner Zelle braucht! Doch, was hat mir an meinem Urlaub besonders gut gefallen? Abgesehen natürlich von der Tatsache, dass es Urlaub war und allen Annehmlichkeiten, die sich der schuftende Deutsche eben ab und zu einmal gönnt!? Ich verrate es Ihnen:

Mir hat besonders gut gefallen, dass der Himmel unendlich blau war!

Und mit blau ist nicht nur gemeint, dass er weitestgehend wolkenlos war, sondern auch, dass man keine und zwar ABSOLUT KEINE seltsamen, sich kaum auflösenden „Kondensstreifen“ am Himmel sah. Und dies obwohl es ein durchaus sehr hoch frequentiertes Urlaubsgebiet war, wo also schon einige Flugzeuge hinsteuern. Ich gehöre, was den Bereich „Chemtrails, etc…“ angehört, tatsächlich eher zu den Skeptikern. Ich halte es für durchaus möglich, dass es diese Dinge gibt, doch ich würde jetzt auch nicht meine Hand dafür ins Feuer legen! Doch, das, was ich am Himmel dieses fremden Landes sah, oder viel mehr „nicht sah“, hat mich schon sehr nachdenklich gestimmt!

Was ist mir noch besonders aufgefallen? Nun, das erste, was mir ins Auge stieß, man wird als Mensch aus einem fremd besetzten und malträtierten Land ja doch etwas misstrauisch und dadurch aufmerksamer, war dieses kleine Schild am Strand. Dort stand nämlich: „Liebe Gäste, unsere Regierung ist sehr darauf bedacht, das Meer sauber und gesund zu halten, deshalb befinden sich im Wasser sowohl Algen als auch Fische!“ Ich fand das im ersten Moment ja irgendwie niedlich. Denn, wer sollte denn etwas gegen Algen und Fische im Meer haben? Doch dann habe ich an Deutschland gedacht. An „sterile Badeseen, gechlortes Poolwasser, Enten, die erschossen werden, damit Menschen in „ihrem Territorium“ baden können usw…“

Ich dachte an all das, was uns heutzutage als „gesund und sauber“ verkauft wird!

Ich dachte an Füchse und Wölfe, die gejagt und erschossen werden, damit die Menschen beruhigt auf „vorgegebenen Wanderwegen“ durch die so bezeichnete „gesunde“ Natur spazieren können. Ich dachte an Angelscheine, Genehmigungen für Lagerfeuer, Grillverbote und Wiesen auf denen Hunde verboten sind! Und während ich ohne Schwimmweste auf dem Kajak aufs Meer raus ruderte, die Einheimischen ohne Genehmigung Feuer anzündeten, es auf den Straßen keine „Blitzer“ gab und jeder von einem ganz natürlichen Vertrauen beseelt war, kam mir der Gedanke, dass es in Deutschland einmal genauso gewesen war!

Auch Deutschland war einmal ein freies Land, in dem die Menschen tun konnten, was sie wollten und das trotzdem, wenn nicht gar BESSER funktionierte!

Und da erst wurde mir richtig bewusst, was für eine Riesengroße Täuschung uns hier präsentiert wird. Nicht nur in Bezug auf Politik, Wirtschaft und Finanzwesen, sondern auch in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und „Freiheit“! Ich weiß nicht, wer diese weisen Worte einst sagte, doch jetzt weiß ich, dass sie absolut stimmen:

Deutschland ist das einzige Land auf der Welt, in dem man einen Angelschein braucht um in einem öffentlichen Gewässer Fische zu fangen, aber keinen Pass um über die Grenzen zu kommen!

Und die Deutschen schaffen es wirklich, sich unter diesen Umständen, „sicher“ zu fühlen, anstatt „gefangen“, was viel eher den Nagel auf den Kopf treffen würde! Verstehen Sie mich nicht falsch, es ist nichts verkehrtes daran, wenn eine Regierung gewisse Maßnahmen ergreift, um die Bürger ihres Landes zu schützen. Doch das, was hier passiert, hat wohl kaum noch etwas mit Schutz zu tun. Wir essen lieber genmanipulierte Äpfel, die groß, rund und rot sind, als wirklich gesunde, natürliche Äpfel, die nun einmal ihre kleinen Mängel haben und vielleicht nicht ganz so „schön“ aussehen. Wir steigen lieber in gechlortes Wasser, in welchem jedes Leben durch „Gift“ vernichtet wurde, nur weil es „hellblau“ und „sauber“ aussieht, als in grüne Seen und Flüsse, die belebt sind von anderen Wesen, ganz einfach weil sie WIRKLICH GESUND sind!

Wir sind inzwischen so gehirngewaschen, dass wir bereit sind für eine vermeintliche „Sicherheit“ unsere Gesundheit und unsere Freiheit aufzugeben!

Doch ich fürchte, manchmal muss man dieses „Knastland“ für eine Weile verlassen, um zu bemerken, was wirkliche Freiheit eigentlich bedeutet! Im übrigen freut es mich sehr Ihnen berichten zu dürfen, dass wir als „Deutsche“ mehr als gern gesehene Gäste in diesem Land waren. Ich sprach mit verschiedenen Einheimischen und kein einziger war mir bzw. meiner Nationalität gegenüber feindlich gestimmt. Ganz im Gegenteil, man freute sich „einen Deutschen“ bewirten zu dürfen. Ich fragte „warum“ und man antwortete mir, die Deutschen seien die nettesten Gäste. Höflich, freundlich und großzügig. Und dies bezog sich „nicht“ nur auf das Trinkgeld, welches Deutsche ja durchaus auch gerne geben! Wenn Sie selbst mit den Einheimischen gesprochen hätten, dann wüßten Sie warum ich das sage!

Dies soll keine Lobeshymne auf jenes Land werden, in welchem ich mich für einen kurzen Moment von der Tortur unserer „Regierung“ erholen durfte. Ganz sicher gibt es auch dort Grenzen und Probleme, wenn sich diese auch von unseren unterscheiden! Aber dennoch genießen diese Menschen eine Freiheit, welche wir nicht (mehr) besitzen und inzwischen schon längst vergessen haben! Und ich glaube, dass es über alle Maßen wichtig ist, sich wieder daran zu erinnern, dass so etwas möglich ist!

Die Deutschen müssen lernen, sich von ihren „Verträgen, Regeln, Scheinen und Verboten“ zu verabschieden und endlich wieder erkennen, dass Freiheit „wichtiger“ ist als eine vermeintliche Sicherheit!

Das einzige was ich als Souvenir mit genommen habe ist „ein Geschmack“, nämlich der Geschmack von einem Hauch von Freiheit, die wir längst für Ordnung und Sicherheit verkauft haben! Und mit ihr unsere Seelen! Ich habe kein einziges Foto geschossen, nicht einen Gegenstand gekauft und nichts auf „Facebook“ gestellt, um meinen „Freunden“ zu demonstrieren, wie großartig es mir gerade geht. Ich habe das Handy ausgeschaltet und einfach nur diesen einen Moment genossen, in dem mir nicht für jeden Handgriff Regeln auferlegt wurden. Und dieses Souvenir ist gerade deshalb so wertvoll, weil ich es „mit nehmen“ kann und zwar in „jede“ Welt!

Und mit diesem Souvenir habe ich einen neuen Wunsch formuliert. Ich wünsche mir für Deutschland, dass seine „wahren“ Einheimischen wieder erkennen, dass sie frei sind. Dass die Flüsse, die Seen, die Ostsee, die Nordsee, die Wiesen und die Wälder, IHNEN gegeben sind! Und NUR IHNEN! Gegeben als eine „Leihgabe“ die ihnen freundlich gesonnen ist, weil die Deutschen ebenso ein Teil dieses Bodens sind, wie die Pflanzen und Gewässer! Kein Papier, kein Vertrag und kein Betrug kann und wird an dieser Tatsache jemals etwas ändern. Kein Mensch und schon gar kein Fremder hat Anspruch darauf zu erheben oder gar Regeln aufzustellen!

Und in diesen Momenten, wo ich sowohl unter dem Mond als auch unter der Sonne, mit einem Gefühl wahrhaftiger Freiheit im Herzen, darum gebetet habe, dass Deutschland dies bald erkennen möge, wurde mir endgültig bewusst, wie gering und wie lächerlich die „Macht“ der Juden eigentlich ist!

Sie können das, worauf sie glauben Anspruch erheben zu können, nur mit Paragraphen und Lügen verteidigen. Niemals aber mit Wahrhaftigkeit und Göttlichkeit! Und in diesem Moment schien mir der Himmel oder das, was unsichtbar in ihm lebt, eine mehr als tröstliche Antwort zu geben. Und zwar indem er mich an etwas erinnerte, was ich einst in einem Film gesehen hatte. Es ist im Grunde nur ein kleines Zitat, doch auf einer Ebene umfasst es die ganze Welt:

„Man kann seine Seele gar nicht verkaufen, weil sie uns von vornherein schon gar nicht gehört! Da kann man nichts machen!“

Und genauso ist es mit den Flüssen, Seen, Meeren und Wäldern. Sie gehören „niemandem“! Und sie können auch gar niemandem gehören, ganz einfach weil es selbst lebende und beseelte Wesen sind. Niemand kann sie kaufen, vermieten oder gar anderen verbieten sich in ihnen aufzuhalten. Wer diese heiligen Stätten unbescholten und sicher betreten darf, das entscheidet die Natur selbst! Und die Natur weiß sich durchaus zu wehren, wenn es ihr zu „bunt“ wird!

Daran ändert auch kein wertloses Stück Papier etwas, sei es nun mit Zahlen oder mit Worten bedruckt!

Und eines Tages wird sich die Natur, und auch der Mensch als Teil der Natur, ihren bzw. seinen Lebensraum zurück erobern! Die Natur ist lediglich ein „Gastgeber“ die Fremdes eine Weile lang dulden mag, genauso wie ein Volk, welches auf jenem Boden lebt, auf den es gehört. Doch wenn diese Gastfreundschaft zu lange ausgenutzt wird, dann wird es eines Tages ein bitteres Ende geben, für „jene“ die meinen, alles kaufen zu können. Und dies mit wertlosem Papier! Und eine Erkenntnis kam mir im besonderen:

Wer es nötig hat „Seelen“ zu kaufen, seien es tierische, pflanzliche oder menschliche, der tut das deshalb, weil er selbst keine besitzt und auch niemals besitzen wird!

Was mich angeht, bin ich beruhigt, auch wenn dieser Text vielleicht sehr „malerisch“ klingt! Doch ich wünsche Ihnen allen von Herzen, dass Sie eines Tages die selbe Erfahrung machen werden und vielleicht haben Sie das auch schon! Dann wissen Sie von welcher „Kraft“ ich rede! Ich musste Deutschland verlassen um wieder zu meinen Wurzeln zu finden. Wenigstens ein kleines bisschen! Doch eines Tages werden wir das nicht mehr müssen, weil wir uns unsere Freiheit wieder zurück erobert haben! Jetzt weiß ich das und ich bin sehr dankbar dafür!

Ein Deutsches Mädchen

Vom großen Wandel, Erzengel Michael und dem Geschmack der Freiheit…

Liebe Gefangene, liebe Sklaven,

haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was „wahrhaftige Freiheit“ in Wirklichkeit bedeutet? Überall auf der Welt wird sich ja großflächig um dieses Thema gestritten und die Ansichten darüber sind oft sehr unterschiedlich. Es gibt die verschiedensten Definitionen und Ideen in Bezug auf dieses Thema und damit zwangsläufig auch über die Befreiung Deutschlands oder der kompletten Welt!

Die einen meinen, wir müssen uns unsere „Rechte“ zurück erkämpfen, die anderen meinen, wir müssen „einen Friedensvertrag“ schließen und so weiter und so fort! Doch hat dies tatsächlich etwas mit „Befreiung“ oder gar mit „Freiheit“ zu tun? Ich persönlich glaube, wahre Freiheit beginnt „im Kopf“! Das heißt, es geht erst einmal darum, sich das bestehende Weltbild auszuziehen wie einen alten Mantel und sich selbst zu erlauben, die Dinge mit ganz neuen und vor allem „eigenen“ Augen zu betrachten! Dies schließt mit ein, erst einmal „alles“ zu vergessen, was man gelernt hat. Selbst dann, wenn man es nachher wieder aufgreift! Es geht um eine tiefe, innere Offenheit! Danach geht es darum „sich zu erheben“, denn nur wer aufrecht steht kann auch einen klaren Blick auf den Horizont erhaschen!

Und wenn man dann, vielleicht zum allerersten mal im Leben, auf „eigenen“ noch sehr wackeligen Beinen steht, bekommt man einen ersten Eindruck von dem, was Freiheit wirklich ist!

An dieser Stelle muss ich sagen, dass ich glaube, dass auf dieser Welt ein entscheidender Denkfehler herum geistert. Die meisten Menschen glauben, „die Befreiung bringt die Freiheit!“ Doch in Wirklichkeit ist es genau umgekehrt:

Erst die Freiheit bringt die Befreiung!

Denn nur aus der Position „authentischer innerer Freiheit“ heraus, hat man die Möglichkeit sich die wirkliche Freiheit auch „zu verdienen“! Doch was bedeutet das? Es bedeutet, dass wir uns selbst erst einmal wieder „erlauben“ müssen, zu sein, wer wir wirklich sind. Ein Mensch, der das tut und fühlt, der wird den Teufel tun sich von einem anderen Menschen eine Meinung aufzwingen oder gar das „gesprochene Wort“ vorgeben zu lassen!

Nur wer ist, wer er „wirklich“ ist, ist auch wirklich „frei“!

Und ich rede jetzt nicht von einem kultur-marxistisch verdorbenem Weltbild, welches uns wie ein Stempel aufgedrückt und als „Individualismus“ verkauft wird. Sondern ich rede von der wundervollen Begegnung mit sich selbst und der (verbotenen) Wahrheit über diese Welt! Denn, wenn man das einmal heraus gefunden bzw. erlebt hat, dann wird einem sehr schnell klar, dass „alle Stricke und Knebel“ lediglich „im Außen“ liegen und deshalb mit „innerer und damit WIRKLICHER Freiheit“ nichts zu tun haben können. Weil sie schlicht weg nichts „mit uns selbst“ zu tun haben!

Das erste, das ein erwachter Mensch begreift ist, dass nicht die Welt „ihn“ verändert, sondern „er“ die Welt!

Natürlich ist er in diesem Moment immer noch in der so bezeichneten Matrix aus „Gesetzen, Verträgen und Regeln“ gefangen. Doch obwohl er noch immer darin gefangen ist, weiß er, dass diese Matrix nicht länger ein Teil von ihm ist und es, bei genauerer Betrachtung, auch noch nie war. Und inspiriert durch dieses Hochgefühl der inneren Freiheit, wird er ab sofort von seinem göttlichen Recht Gebrauch machen, nur noch das „zu sagen, zu tun und zu lassen“, was er wirklich ist und will! Und genau „dies“ wird die Matrix eines Tages letztlich auch im Außen zu Fall bringen!

Die klügsten und in sich selbst gefestigsten unter uns wissen, dass selbst Gitterstäbe und Gefängniszellen oder Haftstrafen und Verunglimpfungen, ihnen diese „wirkliche Freiheit“ nicht nehmen können und maximal „eine vorüber gehende“ Erscheinung sind! Sie beziehen ihre, manchmal schier unglaubliche Kraft also nicht nur aus einem tieferen Verständnis über weltliche Zusammenhänge, sondern vor allem aus dem unübertrefflich wundervollen Gefühl einer „inneren Freiheit“ heraus! Dies gibt ihnen den Mut, die Kraft und die Unerschütterlichkeit, laut in die Welt hinaus zu schreien, wer sie wirklich sind und was sie wirklich denken, glauben und meinen!

Und genau das ist die Waffe, welche sie unbesiegbar macht!

Sie müssen sich ihre Freiheit und ihr „Ich“ nicht zurück erkämpfen, erbetteln, erkaufen oder gar „ergaunern“, denn sie besitzen diese Dinge längst. Sie machen sich selbst und ihren Seelenfrieden nicht mehr davon abhängig, was um sie herum geschieht, was andere sagen oder in irgendwelche (unmöglichen) Paragraphen schreiben! Sie „wissen“ wer sie sind und dieses Wissen ist hoch ansteckend. Das heißt, jeder, der diese Menschen einmal aufmerksam beobachtet hat, wird unweigerlich selbst Lust bekommen, sich von seinen Fesseln (Maulkörben, Paragraphen, Strafen, ÄNGSTEN…) zu befreien und endlich jenes Licht zu sehen, nach dem sich jeder Mensch, im Innern, eigentlich sehnt!

Insofern ist die innere Freiheit „die Voraussetzung“ für die äußere Befreiung!

Auf einer tieferen Ebene werden es genau jene Menschen sein, die „sich selbst“, das heißt ihre indoktrinierten Vorstellungen und ihre geistigen Abhängigkeiten überwunden haben, die dafür sorgen, dass diese Welt zu einem besseren Ort wird. Ganz einfach indem sie mutig voran schreiten und uns mit ihrer Seele und ihrem Geist inspirieren! Und dass dies funktioniert und schon längst sehr viel stärker wird, als diversen (Un)menschen lieb ist, kann man überall auf der Welt erkennen!

Man erkennt es in den Völkern, von denen inzwischen Töne kommen, wie es vor wenigen Jahren noch kaum denkbar gewesen wäre. Man erkennt es an der Länder übergreifenden Rückwendung zu den nationalen (also natürlichen) Werten. Man erkennt es an den überraschenden, wenn auch „noch“ vereinzelten Handlungen jener, die sich einst dazu verpflichtet haben „das Recht (also das Richtige)“ zu wahren. Und nicht zuletzt erkennt man es am verzweifelten Aufkreischen und um sich schlagen des bestehenden Systems, welches nichts anderes ist, als das, was in allen Märchen und Sagen als „das sterbende Ungeheuer“ beschrieben wird!

Der Wandel kommt „langsam“, aber er kommt!! Sie müssen nur genau hinsehen!

Gehen Sie durch die Straßen, blicken Sie auf die Bäume, die Tiere oder in den Himmel. Hören Sie Ihren Mitmenschen zu. Aber hören Sie vor allem „mit dem Herzen“! Atmen Sie ganz tief ein und Sie werden erkennen, dass die Luft um Sie herum inzwischen „anders“ schmeckt. Lassen Sie „Ihren sechsten Sinn“ wieder aufleben und trainieren Sie ihn. Wenn Sie einmal verstanden haben, dass „dieses System“ oder wie auch immer, man dieses Monstrum bezeichnen mag, nur eine „von (Unter)menschen erschaffene Illusion“ ist, dann werden Sie es spüren. Mit „System“ ist alles gemeint, was in den Nachrichten kommt, im Fernsehen gezeigt wird oder in der Politik geschieht! Es ist lediglich ein Kasperlestheater, das man so konsequent gespielt hat, dass Sie es inzwischen für bare Münze nehmen!

Sie müssen doch nur das Fenster aufmachen oder auf die Straße gehen, um zu erkennen, dass man Sie von vorne bis hinten verschaukelt!

Es sind nur „Worte“, die Sie knechten und von denen, manche Menschen sich „immer noch“ knechten lassen! Natürlich Worte, die so stark „geglaubt“ wurden, dass ihnen Taten gefolgt sind. Nicht etwa durch jene, die diese verlogenen Worte in die Welt setzten, sondern durch Menschen wie SIE, die sie ahnungslos glaubten. Und die Tatsache, dass man dies inzwischen „weltweit“ erkennt, wird auch bald die Waffen ruhen lassen! Denn einen Krieg wünscht sich niemand. Wem soll er denn schon dienen? Weder dem angegriffenen Land, noch dem angreifenden Land!

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass der Erzengel Michael, also einer der höchsten Engel, eigentlich als Schutzpatron für die Deutschen steht. Daher kommt die oft so lapidar daher gesagte Bezeichnung „Deutscher Michel“! Wenn Sie sich einmal mit dem Erzengel Michael beschäftigen, dann werden Sie feststellen, dass er ein großer  „Heerführer“ ist, welcher oftmals mit einem silbernen Schwert ausgestattet ist. Aus einer spirituellen Sicht heraus, dient dieses Schwert jedoch nicht dazu Feinde tot zu schlagen oder gar einen Krieg zu beginnen, sondern dafür, „zu trennen, was nicht gut füreinander ist“! Oder auch sich von „falschen Dingen, Wahrheiten, Menschen… zu lösen!“

Laut neuem Testament besiegt der Erzengel Michael den Teufel, welcher die Gestalt eines „Drachen“ hat und stürzt ihn, samt seiner Untertanen auf die Erde hinunter! „Der Drache“ ist eine gewiefte Gestalt. Er versteht sich vor allem auf die „Verführungskunst“ und den „Identitätenklau“! Es gibt nämlich tatsächlich noch eine andere Gruppe von Menschen (bzw. Volk) auf dieser Welt, die behauptet, der Erzengel Michael wäre „ihr“ Schutzpatron! Die spirituelle Farbe Michaels ist übrigens Blau! Was für ein Zufall! Jene Gruppe, die sich (wie so vieles) unseren Schutzpatron unter den Nagel reißen will, gibt sich, rein zufällig natürlich, Pseudo deutsche Namen, gemischt mit einem „biblischen Anklang“. Vielleicht um damit zu „dämonstrieren“, dass sie ein Vorrecht auf die Bibel besitzt, welche sie den Menschen als „die einzige Wahrheit“ verkauft hat.

Oder, um es mit den Worten eines alten Freundes zu sagen: „Sie halten die Bibel für ein juristisches Dokument!“

Diese pseudo-deutschen, biblischen Namen klingen dann so ähnlich wie „Ephraim Liebkind“ oder so! Bereits im Mittelalter und lange davor, war es ein „beliebter Feldzug“ dieser Gruppe, beispielsweise reisende Könige und wichtige Führer zu überfallen, sie zu ermorden, sich deren Identitäten anzueignen und sich deren „Untertanen“ schließlich als jemand auszugeben, der sie eigentlich gar nicht sind! Gott sei Dank sind diese Zeiten inzwischen vorbei! Aber ich schweife ab…

Wie auch immer, der Erzengel Michael mag eine „metaphorische Funktion“ besitzen und es spielt im Grunde keine Rolle, was Sie persönlich von der Bibel halten oder nicht, dennoch ist es nicht zu verachten, was seine Gestalt uns vermitteln soll! An dieser Stelle möchte ich ein kurzes Zitat einfügen, welches Sie sich aufmerksam durchlesen sollten:

Michael ist auch als Engel des Rechts und der Gerechtigkeit bekannt und wird häufig mit zwei Waagschalen dargestellt. In dieser Funktion dient er der Wahrheitsfindung und kann uns aus der Selbstverleumdung herausführen. Dabei holt er uns am Ende des Erkenntnisweges sanft ab und hilft uns mit der gefundenen Wahrheit umzugehen.

Auf Erzengel Michaels Energie können wir uns konzentrieren, wenn wir das Gute in uns selbst stärken wollen und es Dunkelheit zu vertreiben gilt. Die Offenbarung nennt Erzengel Michael als jenen mächtigen Engel, der Satan aus den Himmeln zur Erde hinab stürzte. Als solch mächtiger und kraftvoller Kämpfer hat Michael die Aufgabe uns zu helfen, schlechte Angewohnheiten, schädliche Gedanken und Missmut zu vertreiben. Er kämpft dabei nicht anstelle von uns, sondern mit uns und stärkt dabei unser inneres Licht, hilft bei dessen Reinigung und spendet dadurch neue Kraft.

Er kämpft seit jeher, für und mit uns gegen das Böse und wird passenderweise oft mit Schwert und Rüstung dargestellt. Das Schwert von Erzengel Michael ist ein Symbol für die klare Kraft der Liebe in dem Sinn wird er auch „Vollstrecker Gottes“ genannt. Erzengel Michael hilft, wenn wir den Himmel aus den Augen verloren haben. Durch seine aufrüttelnde Art, bringt er uns wieder auf den richtigen Weg. Dieser Rückweg wird nie abgeschnitten und er hält ihn uns immer offen.
Seine Energie ist klar und kraftvoll, gleichzeitig auch schützend, einhüllend und stärkend. Erzengel Michael zeigt den Weg zurück zu Gott und ist Hüter der göttlichen Ordnung. Als Fürst des Lichts verbindet er uns Menschen mit unserem göttlichen Ursprung.

Nun, vielleicht werden Sie jetzt bemerken, dass das ein oder andere, den Nagel so ziemlich auf den Kopf trifft und recht gut zur heutigen Situation passt! Ich bin keineswegs christlich, aber wie heißt es so schön? In allem steckt ein Körnchen Wahrheit. Doch, um nun zum Schluss noch einmal zum Thema zurück zu kehren:

Erst, wenn Sie erkannt haben, dass Sie frei sind, schon immer frei waren und auch gar nichts anderes als frei „sein können“, dann werden Sie auch die Kraft haben, sich über dieses „Ungeheuer(liche System) hinweg zu setzen!

Sobald dies genug Menschen getan haben (und bis dahin ist es nicht mehr weit) ist dieser ganze Spuk hier vorbei. Es braucht dafür „erst einmal“ keinen Vertrag und kein Gesetz. Sondern es braucht eine entscheidende Menge von Menschen, die sich daran erinnern, wer sie wirklich sind!

Und wenn Sie dies getan, gefühlt und danach gehandelt haben, dann werden Sie diese wundervolle Freiheit auch wieder im Außen erleben. Das heißt, dann werden Sie auf einer Welt leben, in der Sie denken, fühlen und sagen dürfen, was Sie wollen. Sie werden in einer Welt leben, in der Sie über gesunde Wiesen laufen und glückliche Tiere streicheln werden. Sie werden in einer Welt leben, in denen Ihre Nachbarländer nicht Ihre Feinde sind, welche Ihr Land überfluten, sondern Ihre Freunde, welche Ihnen im Austausch für „Ihre Gaben“ ebenfalls etwas geben werden! Sie werden ab diesem Zeitpunkt niemals wieder mit Angst aufwachen, mit Angst den Tag überstehen und abends mit Angst zu Bett gehen! Sondern Sie werden jeden neuen Morgen mit Freude, Zuversicht und Vertrauen beginnen!

Und wenn diese Welt endlich kommt (und das wird sie, so oder so), dann werden Sie nicht mehr umgeben von Fremde, Unrecht und Feindschaft sein, sondern nur noch von Ihren Brüdern und Schwestern!

An dieser Stelle beende ich den Text, wohlwissend, dass er genug Stoff für bitterste Kritik liefert. Aber dies ist mir jetzt einfach mal egal! Denn ich habe aus dem Gefühl der „inneren Freiheit“ heraus geschrieben, auch wenn nicht „jedes Wort“ forensisch überprüft, sondern frei aus der Seele gesprochen wurde! Damit verabschiede ich mich in eine kleine Sommerpause. Ihnen allen beste Grüße!

Ein Deutsches Mädchen

 

 

 

 

 

 

Die grenzenlose Fantasie der Propagandapresse – Eine kleine Lehrstunde über die Presse!

Liebe Volksverhetzer, lieber „brauner“ Untergrund,

ich bin beinahe amüsiert Ihnen mitteilen zu dürfen, wie unser kleiner „Aufmarsch“ in Nürnberg von scheinbar unter Drogen stehenden, oder zumindest geistig nicht anwesend sein gekonnten Personen empfunden wurde: Nun zunächst geschah einmal „nichts“! Also „nichts“ bedeutet, dass „die Presse“ nicht großartig etwas schrieb. Warum passierte nichts? Genau! Weil schlichtweg „nichts“ auf der Demo passiert ist!

Dann aber wurden Stimmen aus einer unkritisierbaren und allmächtigen, immer Recht habenden Gruppe von Menschen laut, die sich empört fühlten! Warum? Weil die Polizei ihrer Pflicht als „Hüter des Gesetzes“ nachgekommen war. Nachdem man sich, wie immer, schändlichst und beinahe hysterisch entrüstet, an die Polizei wandte, besaß diese auch noch die Dreistigkeit zu sagen: „Das Versammlungsrecht ist das höchste Gut und es gab keinen Anlass die Versammlung zu unterbrechen!“

Der böse Alfred Schaefer, welcher ohnehin schon an die 200 mal polizeilich bekannt sein dürfte, wurde brav nach seinen Personalien gefragt, nachdem er den vermeintlichen „Hitlergruß“ zeigte, was ihn aber schlichtweg nicht interessierte, weil Alfred ohnehin seinen eigenen Kopf hat! Vernommen wurden seine „Daten“ aufgrund der weinerlichen Beschwerde eines unterbelichteten und scheinbar „nichts“ aushaltenden Antifa-Fotographen, dessen einziger Lebenssinn darin besteht, andere wie ein kleines Mädchen zu verpetzen! Nicht etwa weil sie jemanden „ermordet, vergewaltigt oder gefoltert“ hätten – Nein! Weil sie die „Dreistigkeit“ besaßen ihren rechten Arm zu hoch zu heben! Selbst dann, wenn diese „Geste“ (die übriges niemanden umbrachte) lediglich ein „Scherz“ sein sollte!

Dies hat die (arme) Polizei brav aufgenommen und zur Anzeige gebracht! Doch leider reicht das „den besten Menschen der Welt“, also „den Gutmenschen“ noch immer nicht aus. Und weil es nicht reicht und schlichtweg nicht reichen „kann“, wird so ganz nebenbei noch einiges an Abstrusitäten dazu gezaubert, wie man sie vor allem im „Focus“ lesen kann. Ich würde Ihnen diesen Artikel jetzt gerne verlinken, doch ich befürchte, dass dies die ohnehin nicht vorhandenen Nerven, sowie das nicht vorhandene Rückgrat der Schreiberlinge, diese dazu animieren würde, mich sofort wegen „Urheberrechtsverletzung“ anzuzeigen! Dass es ein „Zitatrecht“ so wie die Erlaubnis „öffentlich verfügbares Material“ zu teilen, gibt, scheint diesen überstudierten, weinerlichen Besserwissern glatt entgangen zu sein!

Deshalb gebe ich Ihnen, liebe Leser, den Tipp, einfach mal nach „Focus – Nürnberg – Demo – Meinungsfreiheit“ zu googeln. Der Artikel beginnt mit den Worten „Hitlergruß und Judenhetze…“ und ist vom 04.07.18! Und an dieser Stelle möchte ich, in eigener Sache, anmerken, dass der Focus sich keinerlei Sorgen zu machen braucht, denn ich habe kein Interesse daran, seine volksverhetzenden Märchen voll umfassend zu veröffentlichen!

Nun, wenn Sie des Artikels fündig werden, dann werden Sie etwas lesen, was scheinbar nur Menschen mit einer hoch spirituellen Begabung und der Fähigkeit zu außerkörperlichen Wahrnehmungen gesehen haben können, nämlich: Ein, in eine „Fantasieuniform“ gekleideter, mit einem Fantasie-Ausweiß ausgestatteter Täter, soll die Polizei tätlich angegriffen haben!!! Dabei wurde ein Polizist „angeblich“ verletzt!

Das Interessante an der Sache ist, dass das niemand außer demjenigen, der dies schrieb, gesehen hatte. Deshalb gehe ich jetzt einmal davon aus, dass es sich um ein spirituelles Wesen mit Cyber-Kräften handelte, welches die Fähigkeit besitzt sich für alle unsichtbar zu machen, außer für jene, die es „angreifen“ will! Vermutlich wurde dieses „in eine Fantasie-Uniform gekleidete Cyber-Wesen“ direkt von Putin nach Nürnberg geschickt, der, laut Presse, ja ebenfalls die übermenschliche Fähigkeit besitzt einen Cyber-Hybrid-Angriff auf das Deutsche Bundestagswahlergebnis zu starten und es dadurch zu beeinflussen!

Ansonsten bin ich gerne bereit mich davon zu überzeugen lassen, dass diese Aussage stimmt. Zum Beispiel, indem die Polizei, oder viel mehr „die Presse“ (auf Presse reimt sich übrigens „Fresse“) ein Bild dieses druidalen, agressiven Wesens veröffentlicht! Schließlich wurde ja akribisch alles gefilmt! Vielleicht ist dies aber auch kein Material, welches für die „dumm zu haltende“ Öffentlichkeit bestimmt ist. Denn Geheimhaltung gehört zu einem „freiheitlich-demokratischen Staat“ ja genauso dazu, wie zum Teufel das Weihwasser.

Ich wäre jedenfalls nicht überrascht demnächst in der Zeitung zu lesen, dass das Rentier Rudolf, verhaftet wurde, weil es samt dem Weihnachtsmann, der vemutlich in diesem Moment mit dem Osterhasen Tango tanzte, den Hitlergruß machte oder ein Hakenkreuz auf den Rathenauplatz pinkelte! Ebenso wenig würde es mich jedoch überraschen, wenn ein oder zwei Schreiber, die scheinbar für genügend Kleingeld alles schreiben würden, was sich finanziell rentiert, im betreuten Wohnen für Zwangsjackenträger, all inklusive (und natürlich vom Steuerzahler finanziert) versorgt würden!

Ich habe ja wirklich nichts gegen Märchen, meine Damen und Herren! Doch ein „Körnchen Wahrheit“ sollte in jedem stecken. Sollte dies alles der Wahrheit entsprechen entschuldige ich mich aufrichtig und bin gespannt, auf die sicher bald kommenden Beweise! Und nochmals mein herzlichster Dank an die Polizei, für ihre Unerschütterlichkeit! Sie haben Recht getan und damit mehr Menschen beeindruckt, als Sie glauben!

Ein Deutsches Mädchen

Die korrumpierten Naturgesetze – Psychologische Kriegsführung der gefährlichsten Art!

Liebe Verwirrte, liebe Unbewusste,

das einzige, was gefährlicher ist als eine Lüge, ist eine Halbwahrheit! Warum? Weil die Menschen spüren, dass in ihrem Kern etwas „Wahres“ steckt! Gerade während der New-Age- Bewegung (Neues Zeitalter? Neue WELTORDNUNG?) wurde viel Unsinn mit den im Prinzip uralten Weisheiten getrieben. Es ist wohl das gelungenste Konzept, welches jemals entworfen wurde, um die Menschen total in die Irre zu führen. Aber ich möchte Ihnen gerne ein paar Beispiele geben:

Das Motto: Alles ist Eins!
Das stimmt natürlich erst einmal – Alles steht mit allem in Verbindung. Und grundlegend besteht und kommt damit auch „alles“ aus der selben Quelle/Energie. Dies bedeutet aber „Nicht“, dass es deshalb keine Individuen geben darf. Im Gegenteil: Die Schöpfung ist kreativ und sie möchte Vielfalt. Und wenn ich von „Vielfalt“ spreche, dann meine ich wahrhaftige Vielfalt. Also verschiedene Tiere, Menschen und Völker. Verschiedene Kulturen, Architekturen und Naturen. Die Vermischung und damit Gleichschaltung von Völkern ist, bei genauer Betrachtung, absolut das Gegenteil davon. Doch dieser Gedanke wurde den Menschen, durch perfide Medienmaßnahmen unterbewusst vermittelt.

Genauso das Prinzip, dass man „aus der Rolle“ fallen muss, um ein „Individuum“ sein zu können. Dieses Prinzip wurde vollkommen verstümmelt, indem man suggerierte, dass man sich „gegen“ seines gleichen stellen, sich vielleicht die Haare grün färben oder sonst wie „anders“ (geschlechtslos, mehrgeschlechtlich, etc…) sein muss. Denn sonst wäre man ja kein „Individuum“ mehr! Dies ist in Wirklichkeit eine Entfremdung des Menschen, von dem, was er ist und kein „wahrhaftiges Finden“ seines wahren Wesens!

Das Motto: Karma!
Jeder erschafft sich seine Realität selbst und jeder erfährt das, was er selbst aussät. VOLLKOMMEN RICHTIG! Doch was hat man aus dieser Weisheit gemacht? Jedes Opfer ist selbst schuld daran, dass es ein Opfer ist. Also wenn ein verrückt gewordener Massenmörder daher gelaufen kommt und Ihnen die Kehle durchschneidet, dann sind Sie selbst Schuld und haben deshalb NICHT das Recht sich auch noch darüber zu ärgern. Das gleiche gilt, wenn ein verrückter Mörder Ihrem Kind die Kehle durchschneidet. Ihn zu bestrafen wäre unfair, denn es war schließlich Ihr Kind, welches es selbst angezogen hat.

Diese Deutung ist so pervertiert, dass sie die Menschen quasi „machtlos“ macht und all ihre natürlichen Gefühle (Wut, Trauer, etc…) ad absurdum führt! Darüber hinaus macht sie uns auch noch „unwehrhaft“, denn wir können ja nix dafür, dass unsere dummen Volksgenossen so etwas anziehen! In Wahrheit geht es darum zu erkennen, womit man selbst in Resonanz geht und selbstverständlich zieht man dies dann auch im Außen an. Deshalb ist es „oberstes Gebot“ auf so eine Untat auch angemessen zu reagieren. Und grundsätzlich hat dies nichts mit Schuld zu tun, sondern vor allem etwas mit „Unbewusstheit“! Je besser sich ein Mensch kennt, desto eher weiß er, was er „anzieht“ und kann und SOLL deshalb auch lenkend eingreifen.

Bei genauerer Betrachtung stellt diese verunstaltete Aussage also eher „das Gegenteil“ dessen dar, was eigentlich in ihr stecken sollte. Und damit gehe ich schwimmend ins „nächste“ Prinzip über. Nämlich das Prinzip, dass diese Welt ja nur mental und in Wirklichkeit eine Illusion ist. Also, alles, was auf dieser Welt geschieht, ist in Wirklichkeit ja gar nicht wahr und deshalb müssen wir uns auch nicht darum kümmern, was hier im Außen passiert. Doch das ist faktisch Quatsch. Natürlich gibt es etwas mehr als diese äußere Welt, doch dies bedeutet noch lange nicht, dass sie nicht real ist.
Und wenn wir diese Welt dermaßen sträflichst vernachlässigen, indem wir z.B Horden von Gewaltverbrechern in unser Land lassen, oder zulassen, dass „diverse Strippenzieher“ Kriege führen, dann ist die Ermordung und Vergewaltigung von Menschen eine zwangsläufige und völlig logische Folge unserer nachlässigen Haltung. Denn tatsächlich haben wir selbst dies dann irgendwie zugelassen/zu verantworten!

Das eigentliche Prinzip, welches im genauen Wortlaut bedeutet „das Universum ist mental“ (also ist Geist/wird von Geist gesteuert) soll uns lediglich darauf hinweisen, dass wir, wenn wir „bewusst“, also „wach“ sind, die Macht haben, die Welt zu unseren Gunsten mit der Kraft unserer Erkenntnisse und der daraus folgenden HANDLUNGEN auch zu verändern. Denn das Leben ist nicht nur ein Resultat unserer Gedanken, sondern auch unserer HANDLUNGEN, die natürlich durch unsere Gedanken bestimmt werden!

Um das Ganze jetzt an einem Beispiel fest zu machen: Wenn ich erkenne, dass es böse Menschen gibt, die mir nichts Gutes wollen oder dies schon bewiesen haben, dann ist es MEINE PFLICHT dagegen etwas zu unternehmen. Wenn ich dies jedoch NICHT erkenne, dann KANN ich auch nichts dagegen unternehmen. Weil ich mich entweder weigere oder nicht dazu in der Lage bin, die Ursache zu finden. Womit wir bei der nächsten Verstümmelung angekommen sind.

Nämlich das Motto „Du musst dich immer nur auf das Gute konzentrieren“! Dies ist im Kern wahr, da man wenn man „nur“ im Schlechten hängt ganz einfach negative Dinge anzieht. Aber hauptsächlich deshalb weil man, entweder zu deprimiert (dauerhaft schlechte Gedanken sind sehr kraftraubend) oder zu pessimistisch ist, etwas zu verändern. Es bedeutet aber noch lange nicht, dass man das Schlechte einfach so „weg ignorieren“ kann. Und genau dies impliziert diese neumodische Umdeutung! Denn, ob wir es nun akzeptieren wollen oder nicht, ES GIBT DAS SCHLECHTE, oder um es in „esoterischer Weisheit“ auszudrücken: Das Unfunktionelle! Mit unfunktionell sind all jene Dinge gemeint, die wir eigentlich gar nicht haben wollen.

Lesen Sie die alten Märchen, meine Damen und Herren! Dann werden Sie feststellen, dass unsere, ach so rückständigen Vorfahren uns „weit voraus“ waren, mit ihren Erkenntnissen über die Naturgesetze. Und dass diese erst durch die „Neue-Welt-Bewegung“ umgedeutet, pervertiert und damit für uns „unfunktionell“ gemacht wurden. Das heißt, funktionieren tun sie trotzdem! Aber eben NICHT so wie wir es eigentlich beabsichtigen! Oder haben Sie jemals in einem Märchen gelesen, dass der Held sagte: „Ach Dornröschen wird schon wieder aufwachen, da muss ich mich gar nicht in Gefahr bringen. Es reicht, wenn ich es mir wünsche!“ Oder denken Sie an Rumpelstielzchen: „Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstielzchen heiß!“ Da hat sich die Person auch nicht gedacht: „Ach ist doch egal, wie Du heißt! Ich liebe, liebe, liebe Dich einfach und dann wirst Du schon von selbst verschwinden!“

Und dies waren nur „einige“ Beispiele, wie alles herum gedreht wurde. „Liebe Deine Feinde, denn dann machst Du Sie mit Deinem mega-astral-Lichtschwert unschädlich!“ Völliger Blödsinn. Man soll sich nicht in Hass verlieren, das natürlich nicht. Aber wenn Sie jemanden unschädlich machen oder abwehren, der Ihren Liebsten etwas zu Leide tun möchte, verraten Sie mir: Handeln Sie dann aus Hass? Oder nicht viel mehr aus „Liebe“? Nämlich aus Liebe zu Ihrer Familie! Deshalb ist es immer wichtig „seine Motivationen“ zu hinterfragen. Denn es bedeutet in Wahrheit: Wenn Sie etwas „aus Liebe“ tun, dann werden Sie auch erfolgreich sein. Aber diese Liebe bezieht sich damit nicht zwangsläufig und wie uns eingeredet„auf Ihre Feinde“! Ich hoffe, ich konnte Ihnen einigermaßen verständlich machen, wie ich das meine.

Es wird Zeit, dass wir so einige Dinge und „Lebensweisheiten“ wieder zurecht rücken. An dieser Stelle danke ich dem Ersteller folgenden Videos, für den Denkanstoß. Er spricht mir, besonders, was die Naturgesetze angeht aus der Seele. Im Video werden noch einige andere Dinge angesprochen, die ich vorerst nicht kommentieren möchte. Allerdings möchte ich Sie Ihnen auch nicht vorenthalten, da es sich immer lohnt „alles“ einmal anzuschauen:

 

Ein Deutsches Mädchen

Die Idiotie der „Linken“ – Dummheit, die einem Angst machen kann!

Liebe Verblödete, liebe unübertreffliche Vollidioten,

ich denke Sie „alle“ kennen das Phänomen… Das unsagbar grauenvolle, über alle Maßen erschreckende und beinahe „unerträgliche“ Phänomen, welches Menschen beschreibt, die sich selbst für besonders gut halten! Nämlich das Phänomen der „linken Szene“! Linke Gutmenschen sind immer und zwar „in jedem Fall“ davon überzeugt, dass alles, was sie tun richtig ist! Da gibt es überhaupt keine Diskussion und kein Wenn und Aber. Und in ihrer über-zivilisierten geistigen Ausrichtung vertreten sie die denkbar engstirnigste Überzeugung, die jemals ein Mensch besitzen kann, der über diesen Boden gewandelt ist, nämlich:

„Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!“

Also alles und zwar „absolut alles“, was nicht in das eigene, vorgefertigte und über Ebay bestellbare, linksidoelogische Weltbild passt, wird konsequent und allumfassend als „rechts“ und damit „abgrundtief böse“ abgestempelt! Natürlich ist es ein offenes Geheimnis, dass so genannte Nazis, für diese besonders hellen Erscheinungen „keine Menschen“ sind und deshalb unterliegen sie, nach deren eingehämmerten Doktrinen auch nicht den „Menschenrechten“! Und dennoch ist der Mangel an Selbstreflektion, welche für diverse Leute ein Fremdwort sondergleichen zu sein scheint, ein gutes Argument für das Frühstück, den Rückweg nach draußen anzutreten!

Mit dem lieblos und ohne jemals näher beleuchteten Hintergrund, des zu Tode vergewaltigten Wortes Liebe: „Mit Hass für die Liebe kämpfen“ (linke Logik!!), wird hier ein Fehlverhalten gerechtfertigt, welches man „tatsächlich“ gesetzlich unter Strafe stellen sollte!

Nachdem man, so wie es Jahwe fordert, alles und zwar ausnahmslos moralisch herum gedreht hat, ist man also sogar dazu bereit, jene Mittel anzuwenden, von denen man vorgibt, sie zutiefst zu verabscheuen! Der unübersehbare Mangel an Intelligenz wird damit kompensiert, Rechte zu meiden, „nicht“ mit Rechten zu reden und Rechte sogar auf eine Art und Weise zu bekämpfen, die man „auf dieser Welt nie wieder erleben möchte“!

Die Gesellschaft ist so demoralisiert und verkommen, dass sich „scheinbare“ Menschen sogar damit „rühmen“, im Internet ihr Unwesen als Trolle zu betreiben und alles und jeden öffentlich bloßzustellen, der nicht von der selben Geisteskrankheit befallen ist, wie sie selbst!

Eigentlich dachte ich, dass solche Menschen bereits mit ihren ausgestreckten Mittelfingern, ihren „Bomber Harris – Anbetungen“ und ihren unerträglichen Plärrparolen „ala“ Nazis raus, das unterste Niveau erreicht haben, welches ein menschliches Wesen zu erreichen in der Lage ist. Doch, meine Damen und Herren, es geht noch viel besser (oder eher schlimmer)! Ich empfinde beinahe Mitleid mit den Knechten dieser Narretei, denn ich glaube tatsächlich, dass sie NICHT WISSEN, WAS SIE DA EIGENTLICH TUN! Und wenn es das Letzte ist, was ich in meinem Leben tun sollte, so werde ich mit aller mir zu Gebote stehenden Mittel, versuchen ein Heilmittel für diesen Wahnsinn zu finden!

Vielleicht wäre es ja sinnvoll erst einmal die Begriffe „links“ und „rechts“ aus dem politischen Vokabular zu streichen, welches es dann auch den „Linken“ ermöglichen würde, einen kleinen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen!

Ich freue mich jedoch, dass es endlich auch Menschen gibt, die die Intelligenz besitzen, diese an Narren erinnernden Verirrten, zu widerlegen und dies auch „öffentlich“ tun! Ich weiß nicht besonders viel über diesen Kanal oder jenen Herren, der doch auf beeindruckende und manchmal sehr provokante Weise, den ganzen Schwachsinn zerlegt, welcher den Gehirnen der ihm unterworfenen Opfer, entspringt. Ich kann nur sagen, dass mir Herz und Seele aufgegangen ist, als ich das erste Video von ihm gesehen habe! Warum? Weil er mir aus der Seele spricht! Aber hören und sehen Sie selbst:

Thema: Linke Vorstellung von „Liebe“ und „Mut“!

Thema: Feminismus (ein echter Brüller)!

Thema: Familiennachzug Flüchtlinge!

Ich muss Ihnen leider sagen, dass dieser Kanal scheinbar aufs Äußerste von unseren „liebevollen Mainstream-Kämpfern für Gerechtigkeit“ aufs Bitterste bekämpft wird. Ob es sich hierbei um „gesteuerte Opposition“ handelt kann ich noch nicht sagen. Das einzige, was ich sagen kann ist, dass mir die Ausführungen des Erstellers, so dermaßen, das Herz erwärmt haben, dass ich bereit wäre dafür 6 000 000 Jahre ins Gefängnis zu gehen, nur um Sie „an diesem Genuss“ teilhaben zu lassen!

Allerdings glaube ich nicht, dass es gegen ein „Strafgesetz“ verstößt sich einmal mit der geistigen Umnachtung links-idealistischer, feministischer, geschlechtsloser, politisch korrekter Mutanten zu beschäftigen, deren einziges Lebensziel darin besteht, Andersdenkende zu diskriminieren, „anonym“ (man ist ja so unfassbar mutig) anzuzeigen und zu beklatschen, wenn Sie „als per Definition NORMALE Menschen“ auf gesetzlichen Scheiterhaufen verbrannt werden! Aber machen Sie sich bitte selbst ein Bild! Dieser Balsam für die Seele muss jetzt einfach einmal sein. Den haben wir uns, als „rechte Hexen und Teufel“, welche von unserem Staat quasi „vogelfrei“ gesprochen wurden, einfach verdient!

Ein Deutsches Mädchen

 

Von alten Göttern und besseren Zeiten! – Ein Video für „die Seele“!

Liebe Deutsche, liebe (Un)Schuldige,

ich glaube, es ist Zeit für eine kleine Verschnaufpause und vor allem für etwas positives. Deshalb möchte ich Ihnen hier ein Video präsentieren, welches mir sehr gut gefallen hat und Sie ermuntern sich vielleicht einmal den Kanal des Erstellers anzusehen, wo eventuell noch weitere solcher Videos folgen werden.

Erst gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Kameraden, der einige sehr sinnvolle Dinge zu mir sagte. Denn bei alldem Irrsinn, der gerade um uns herum geschieht, dürfen wir eines niemals vergessen und dies ist „der Grund“, warum wir alle hier sind und warum, gewisse Menschen, sich für diese Sache hier regelrecht aufopfern!

Natürlich geht es „nicht“ darum, eines Tages vielleicht einmal in einem Geschichtsbuch erwähnt zu werden, oder sich selbst „als den großen Helden“ darzustellen! Denn, wie Sie vermutlich wissen, werden Menschen meistens erst als Helden anerkannt, wenn Sie längst tot sind! Man kann also nicht gerade sagen, dass man als „Held“ besonders viel davon hat.

Wer sich an diesem „Kampf“ (und tatsächlich ist es nichts anderes als der uralte Kampf „Licht gegen Dunkelheit“), beteiligt, der sollte also immer, in erster Linie, „seine Motive“ hinterfragen. Und im Idealfall sind diese Motive, in diesem speziellen Fall natürlich, Heilung, Wahrheit und Liebe zu denen, die „nach“ uns kommen werden! Damit diese zukünftigen Menschen, in einer Welt leben können, die so ist, wie „wir“ sie uns wünschen!

Das heißt im Konkreten, in einer Welt, in der man die Wahrheit sagen darf, in der wirkliche Gerechtigkeit, wirkliche Freiheit und wahrhaftiger Frieden herrscht. In der wir das sein dürfen, was wir sind und uns nichts mehr unrechtmäßig weg genommen wird. Egal, ob es sich hierbei um „materielle“ oder „geistige“ Dinge handelt. Und vor allem sollte man es aus Liebe „zu Deutschland“ tun. Sie sind selbst deutsche Menschen und Sie wissen, wie es sich anfühlt Deutsch zu sein und Deutschland zu lieben! Sie können es tief in sich fühlen, so wie jeder nicht-Deutsche es ebenfalls fühlen kann, „das Eigene“ zu lieben! Und dies ist „keine Schande“, so wie es uns ständig eingetrichtert wird. Ganz im Gegenteil, es ist das Gesündeste, was es überhaupt nur geben kann!

Die Motivation sollte also nicht „Wut, Hass oder Angst“ sein, sondern „Mut, Liebe und Wahrhaftigkeit“! Denn nur dann hat man auch „genug Kraft“, um überhaupt durchhalten zu können. Im Grunde genommen ist dies also ein zutiefst „uneigennütziger“ Kampf. Keiner von all den Menschen, die jetzt im Gefängnis sitzen oder mit Anzeigen und Verleumdungen drangsaliert werden, hat persönlich etwas davon!

Obwohl ich diesen Satz nicht „ganz“ so sehen würde. Auf einer seelischen Ebene hat man natürlich „sehr wohl“ etwas davon. Ich glaube, Sie wissen, was ich meine, wenn Sie ganz tief in sich hinein fühlen! Niemand von uns ist „umsonst“ ausgerechnet jetzt zu dieser „Zeitenwende“ hier! Dies war in der gesamten Weltgeschichte „schon immer“ so! Das heißt, in den finstersten Zeiten, werden auch immer die hellsten Seelen auf die Welt geschickt. Im eigentlichen Sinne sind es nichts anderes als „Geburtshelfer“, die etwas Größerem, etwas Göttlichem auf die Welt verhelfen sollen!

Und wer weiß, vielleicht wird wieder sehr bald schon ein Wotan oder ein Thor über diesen Boden wandeln. Oder wer weiß? Vielleicht „ist“ es ja schon längst so. In den alten Mythen wird Wotan manchmal als „geheimer Wanderer“ beschrieben, der erst einmal unerkannt durchs Land zieht und die Menschen beobachtet. Und der sich erst nach einer gewissen Zeit „offenbart“! Doch das funktioniert nur, wenn wir diese Götter „rufen“! Und rufen können wir Sie über ein „inneres Sehen“. Das bedeutet über „die Liebe zu Deutschland und zu unserem Volk“! Und über den Blick über das hinaus, was gerade geschieht. Es ist unheimlich wichtig sich nicht nur auf „den Kampf“, sondern vor allem auch auf „den Sieg“ zu konzentrieren. Also schließen Sie, so oft es geht, die Augen und sehen Sie „die wunderschöne Welt von morgen“!

Und nun möchte ich Ihnen als Einstimmung das schöne Video präsentieren, welches ich am Anfang erwähnt habe und möchte auch gleich den Satz eines darin präsentierten Bildes aufgreifen, nämlich:

„Thor, ich rufe Dich!“

(Und das meine ich wirklich so!!)

 

Ein Deutsches Mädchen

 

 

Konstruierte Anklagen, haltlose Vorwürfe und eine beinahe „mitleiderregende“ Verzweiflung – Der Prozess gegen Alfred Schaefer entwickelt sich zu einer „Trauerfeier“ der BRD!

Liebe Verwirrte, liebe irre Gemachte,

also ich versuche Ihnen jetzt einmal einigermaßen neutral, diesen Irrsinn wieder zu geben: 1. Was den verhafteten „Prozessbeobachter“ angeht: Dieser tätigte, wie ich es Ihnen bereits schilderte, lediglich die Äußerung, dass „er der Staatsanwältin wünsche, einmal selbst eine Gefängniszelle von innen zu sehen“! Daraus hat das „hohe Gericht“ folgende Aussage gebastelt, nämlich: Die Staatsanwältin solle einmal ein Gefängnis von innen sehen und „tot umfallen“! Dieses „tot umfallen“ hat erstaunlicherweise niemand von den, im Gerichtssaal anwesenden mit bekommen! Aber ist ja egal, denn wer schert sich schon darum, was „wirklich“ passiert ist!?

Und 2.tens: Zur (erneuten) Verhaftung Alfred Schaefers ist soviel zu sagen, dass ihm „vorgeworfen“ wird, so etwas wie „Resonanz“ gewonnen zu haben! Die beiden Anzeiger, die selbstverständlicherweise „anonym“ bleiben wollten, begründeten ihren Irrsinn damit, dass Alfred Schaefer (oder jemand anderes) ihnen eine Postkarte in die Hand drückte, auf der stand: „Freiheit für Ursula Haverbeck (oder Monika Schaefer), keine Ahnung!“ Und dies legte das „Gericht“ als „Einflussnahme und Volksverhetzung“ aus!

Also „die Tatsache“ dass Alfred Schaefer mit seinem Tun etwas „bewirkt“ macht ihn zum Volksverhetzer! Und da davon auszugehen ist, dass Alfred „auch weiterhin“ nach Außen hin wirken wird, sah sich das Gericht dazu verpflichtet, ihn einzusperren! Tja, was soll ich dazu sagen, meine Damen und Herren? Willkommen in der Hölle! Also die „Tatsache“, dass Alfred mit seiner „Aufklärungsarbeit“ eine nicht unbeträchtliche Menge von Menschen erreichte, reicht aus, um ihn „einfach so“ einzusperren! Ich glaube nicht, dass mir im Laufe meines Lebens etwas Peinlicheres oder Armseligeres begegnet ist, als das, was dieses „Gericht“ der Öffentlichkeit präsentiert!

Und ich bleibe dabei: In meinen kühnsten Träumen wäre diese Veranstaltung nicht „schöner“! Es ist so billig, so armselig und so peinlich, dass ich eigentlich gar keine Worte mehr finden muss, um es zu beschreiben! Mit aller Kraft versucht hier eine „teuflische Instanz“ die Deutungshoheit zu gewinnen und macht sich dabei so dermaßen zum Narren, dass es für einen anständigen Menschen kaum noch auszuhalten ist!

Ich bedaure sehr, dass ich nicht selbst vor Ort war, denn zu gerne hätte ich Ihnen etwas über die Augen oder die Aussagen der Richter und Staatsanwälte erzählt! Scheinbar war „zweitere“ hoch schwanger und deshalb so „in Sorge“ über das, was man ihr „wünschte“, dass Sie ihre guten Manieren und das nieder geschriebene Gesetz vergaß! Ach ja, an dieser Stelle muss ich noch anmerken, dass man aus der Aussage „Ich wünsche Ihnen, dass Sie einmal eine Gefängniszelle von innen sehen werden“ konstruierte „Ich wünsche Ihnen den Tod“! Kurioserweise hatte niemand der Anwesenden diese Aussage gehört! Und dennoch ging sie als Grund durch, sich wie ein verrückt gewordenes Rindvieh zu verhalten und einfach einmal wild drauf los zu verhaften!

Diese Menschen, die sich für so unglaublich „auserwählt“ halten, scheinen das Rückgrat einer Eintagsfliege zu besitzen und nichts lieber zu tun, als sich vor aller Welt lächerlich zu machen! Es tut beinahe schon weh, darüber berichten zu müssen, wie tief Menschen sinken, wenn sie versuchen, ein Boot zu retten, dass vermutlich nicht nur „einen“ sondern gleich „drei“ Eisberge gerammt hat!

Und nun noch kurz etwas in eigener Sache: Vorhin hatte mir ein Kamerad eine Sprachnachricht geschickt, dass ich nicht so „unachtsam“ mit meinen Worten umgehen solle, welche ich über Whatsapp oder sonstige „überwachbare“ Verteiler schicke. Ich konnte ihm darauf hin nur folgendes antworten: „Es ist mir scheißegal, wer oder wie viele, meine Worte mit hören! Denn ich habe „nichts“ und zwar „gar nichts“ zu verheimlichen!“

Und genauso ist es auch, meine Damen und Herren! Was wollen Sie sich eigentlich permanent Angst machen lassen, nur weil irgendjemand Ihnen „irgendetwas“ über die „Totalüberwachung“ erzählt. Es kann doch im Grunde genommen nichts besseres geben als diese. Denn dann kommt das, was wir in unseren tiefsten Herzen denken, auch dort an, wo es ankommen soll! Und für mich persönlich ist es vollkommen egal, „wo“ ich mich befinden werde, wenn meine Worte Sie erreichen werden! Denn, wie gesagt, habe ich keine „Geheimnisse“!

Und sollten meine Worte Sie erreichen, während ich selbst auf dem Scheiterhaufen stehe, dann werden sie nur noch mehr an Bedeutung gewinnen! Ganz gleich was diese „Gestalten“ auch auffahren, wir „können“ nicht verlieren! Ganz im Gegenteil: Wir haben bereits „jetzt“ gewonnen! Genauso wie Alfred, der inzwischen für etwas eingesperrt wurde, was eventuell einmal hätte „sein können“!

Und nun hoffe ich, verstehen Sie diesen Prozess als das, was er tatsächlich ist: Nämlich als eine Zusammenkunft von Vollidioten, die aufgrund ihrer eigenen Blödheit der Öffentlichkeit vorgeführt werden! Ich schäme mich so fremd, dass ich eigentlich gar nicht weiter darüber berichten möchte! Und dennoch ist mir bewusst, dass „dies“ einen Erfolg darstellt, wie die „vernünftige“ Menschheit ihn sich lange gewünscht hat! Ich kann Ihnen nur empfehlen dran zu bleiben und niemals einzuknicken! Denn nur dann werden Sie in den Genuss kommen, einmal in einem Geschichtsbuch erwähnt zu werden!

Der „hochschwangeren“ Staatsanwältin und dem „einer Pause bedürfenden“ Richter wünsche ich eine gute Besserung! Und ich kann Sie nur beglückwünschen, NICHT erleben zu müssen, was unser eins durch IHRE Willkür zu spüren bekommt! Wenn Sie „so schwach“ sind, dann verdienen Sie Mitleid und sonst nichts! Und dennoch sind Sie in diesem Kampf gefangen, genauso wie alle, die Sie in ihn mit hinein ziehen!

Denn „Sie selbst“ haben all diesen Terror ins Leben gerufen und salonfähig gemacht! Ich wünsche Ihnen alles Gute, auch wenn ich inzwischen nicht mehr glaube, dass Sie es „überstehen“ werden! Das einzige, was ich sehen kann ist „Ihre Angst“! Sie haben soviel Angst, dass Sie alles und jedem das Wort im Mund herum drehen! Ich weiß, wie sehr Sie sich vor der Aussage Alfred Schaefers fürchten, dass Sie „hängen werden bis zum Tode“! Und wissen Sie „warum“? Weil Sie sie von vornherein überhaupt nicht „verstanden“ haben! Sie meinen vermutlich, dass ein aufgebrachter Pöbel Ihnen eine Schlinge um den Hals legen wird!

Nun, vielleicht „wird“ dies auch so sein, doch das ist dann doch nicht „Alfreds“ Schuld, der lediglich versucht hat, Sie zu „warnen“! Alfred hat „niemals“ auch nur irgendjemandem von Ihnen gedroht oder ihn beleidigt! Das hat er gar nicht nötig! Sie sind es doch selbst, die sich durch Ihre Unmenschlichkeit und Ihre Hysterie einer höheren Macht zum Abschuss frei geben! Selbst wenn es „der Wunsch“ eines Menschen aus „unseren“ Reihen gewesen wäre, so hätte dieser niemals in Erscheinung treten müssen, um „sein gewolltes Ergebnis“ zu erreichen!

Niemand macht Sie lächerlich und niemand bedroht Sie! Es sind Ihre eigenen kranken Aussagen und Verhaltensweisen, die Sie zu dem jämmerlichen Stück Leben reduzieren, welches Sie auf die erbärmlichste Weise darstellen! Es tut mir sehr leid. Selbst für „Sie“ hätte ich gerne „nettere“ Worte gefunden. Aber Ihre Armseligkeit, Ihre Hysterie und Ihre Tyrannei erlauben es einem Dritten überhaupt nicht, „neutral“ zu sein!

Um den Text nun angemessen abzuschließen: Sie werden ernten, was Sie gesät haben! Ob Ihnen das nun bewusst ist, oder nicht! Und „wir“ werden ernten, was wir gesät haben! Dies ist die Gerechtigkeit Gottes und dagegen kommen Sie nicht an! Im großen Plan des Lebens werden Sie so lange Kakerlaken sein, bis Ihr Gehirn erkennt, dass es „mehr“ leisten muss, um der tatsächlichen Wahrheit auf die Spur zu kommen! Und Sie können Prozesse führen und Willkür walten lassen, bis Sie schwarz sind! Nichts von alldem wird „das“ retten, was eigentlich gerettet werden sollte, nämlich „Ihre Seele“!

Ein Deutsches Mädchen

Hysterie und Verhaftungswahn im politischen Schauprozess gegen Alfred Schaefer! – Jetzt sind alle Dämme gebrochen!

Liebe Verbrecher, liebe Sträflinge,

zuerst verkünde ich Ihnen die gute Nachricht: Sylvia Stolz ist wieder draußen! Nun, dafür ist Alfred Schaefer wieder „drin“! Dieses mal holte ihn die „Kampftruppe“ sogar von zu hause ab! Warum? Das kann ich Ihnen leider nicht sagen, da ich bisher auch noch keine näheren Infos habe! Jedenfalls scheinen diverse „Menschen“ einen sadistischen Gefallen daran zu finden, einfach mal munter drauf los zu verhaften! Wer braucht heutzutage schon noch ein „Gerichtsurteil“!?

Des weiteren wurde, wie Sie vielleicht bereits wissen, vor zwei Tagen ein Prozessbeobachter fest genommen und direkt im Gerichtssaal verhaftet, weil er zu der Staatsanwältin sagte, er wünsche ihr, dass Sie ebenfalls einmal ein Gefängnis von innen sehen würde. Dies scheint der Dame einen solchen Schrecken eingejagt zu haben, dass sie sich kurz darauf wohl ärztlich behandeln lassen musste. Nun, ich weiß nicht ob das wirklich stimmt, im Moment ist es schwierig wirkliche Hintergrundinformationen zu bekommen, da die Angeklagten und Teilnehmer natürlich anderweitig beschäftigt sind. Es würde jedoch Sinn machen: Eine „ärztliche Behandlung“ würde dem ein oder anderen Darsteller vermutlich wirklich nicht schaden!

Der Richter war dermaßen erbost und aufgebracht über diese „unsägliche Äußerung“, dass er kurz entschlossen Alfred nach seiner Meinung zu dieser Aussage fragte und eine fünfminütige Prozesspause anordnete, um sich selbst wieder „beruhigen“ zu können! Wahrscheinlich hatte er gehofft, dass Alfred die Aussage des Beobachters, die weder etwas mit ihm noch mit diesem „Prozess“ zu tun hat, loben würde. Dann hätte der hohe Richter ihn vermutlich gleich dort an Ort und Stelle verhaften lassen. Alfred hat deshalb „wohlweislich“ keine Aussage dazu gemacht. Wer weiß, vielleicht bewog diese „Unannehmlichkeit“ das Gericht deshalb dazu, ihn „einfach mal so“ von zu hause abholen zu lassen. Dies ist jetzt allerdings nur eine Vermutung. Genauere Gründe werden sicher bald folgen.

Aber eines kann ich Ihnen „mit Sicherheit“ sagen: Wir sind hier NICHT bei „Verstehen Sie Spaß!?“ Das war nämlich meine „erste“ Frage, als mir dieses Spektakel zugetragen wurde!

Tja, was soll man dazu sagen? Man könnte fast meinen, dass die „ehrwürdigen“ Richter und Staatsanwälte vielleicht „ein kleines bisschen“ beginnen, die Nerven zu verlieren!? Na ja, das ist auch verständlich, denn immerhin sind sie seit dem ersten Prozesstag dazu verdonnert, den Raum mit einer doch beträchtlichen Menge Menschen zu teilen, die einfach ihren Schnabel nicht halten wollen! Und weil man sich argumentativ scheinbar nicht mehr zu helfen weiß, wird eben munter drauf los verhaftet!

Eines steht jedoch fest: Dies ist ein Kampf, der selbst die Götter erfreuen dürfte!

Denn so langsam dämmert gewissen Leuten wohl, dass es „unmöglich“ ist zu besiegen, was sie so unbedingt besiegen möchten: Nämlich „den Geist“! Und dieser lässt sich nun einmal nicht einsperren. Selbst dann nicht wenn man den Körper, in dem er wohnt, in einen Kerker steckt! Ich finde, es ist doch eine hoch brilliante Erkenntnis, die unseren „Gesetzeshütern“ und ihren Helfershelfern da gerade beigebracht wird! Doch diese Art von „Schulunterricht“ ist sehr, sehr hart für Menschen, die nicht damit leben können, dass andere Menschen andere Meinungen haben!

Denn bei allem Spaß dürfen Sie niemals vergessen: Um nichts anderes geht es in diesem Prozess! Lediglich um das Äußern von „Meinungen“!

Und genau das macht die ganze Sache noch „grotesker“! Während Schwerverbrecher illegal und scharenweise in dieses Land gekarrt und frei gesprochen werden, bringt „die Justiz“ ihre ganze Kraft auf, um MEINUNGSVERBRECHER zu verfolgen! Ich persönlich freue mich jedenfalls und ich kann den „Angeklagten“ und allen, die sich diesem Irrsinn aussetzen nur meinen höchsten Respekt aussprechen!

Was meinen Sie, welch glänzende Augen unsere Kinder und Enkel bekommen werden, wenn sie „all dies“ einmal in einem Geschichtsbuch lesen werden?

Ein größeres Geschenk kann man der zukünftigen Generation gar nicht machen! Denn, auch wenn Sie es jetzt vielleicht noch nicht sehen können, doch das ist der Stoff aus dem Heldensagen gemacht werden! Und wieder einmal haben uns unsere eigenen Volksangehörigen bewiesen, zu was sie in der Lage sind, wenn es darauf ankommt, Mut, Tapferkeit und Durchhaltevermögen zu demonstrieren! Da bekommt man ja bald selbst Lust verhaftet zu werden!

Eines steht jedenfalls fest: Es gibt keinen größeren Beweis für die Kraft und die Unbesiegbarkeit des Geistes!

Liebe Freunde, die Ihr Euch jetzt alle so mutig verhaften lasst und so tapfer kämpft, meine Gedanken sind bei Euch und ich schicke Euch alle Engel, guten Geister und alten Götter. Ich bin mir sicher, dass sie ohnehin längst an Eurer Seite sind! Ihr habt Eurem Volk wirklich Ehre gemacht. Wo die eigentliche „Schande“ sitzt, das darf und kann jeder selbst feststellen, der diesen Prozess verfolgt! Ganz gleich, was auch immer Sie Euch mit ihren Verhaftungen, ihrer geistigen Folter und ihren unsäglichen „Strafmaßnahmen“ antun werden, Ihr seid bereits jetzt „freie Menschen“ und ihr werdet es auch für immer bleiben!

Und wenn ich von Freiheit spreche, dann spreche ich von der wahrhaftigen, der wirklichen Freiheit! Nämlich der Freiheit des Geistes und der Seele!

Es bedankt sich herzlichst für diesen großartigen Kampf,

das Deutsche Mädchen