Von der Sprache der Bilder und den „versteckten“ Wahrheiten!

Liebe TV-Junkies, liebe Werbungshuren,

diesmal ein recht kurzer, aber dafür „außergewöhnlicher“ Text. Ein schönes, altes Sprichwort besagt: „Es kommt nicht darauf an, was man betrachtet, sondern darauf, was man „sieht“!“ Nun, dann möchte ich Ihnen einmal unkommentiert zwei Videos zur Verfügung stellen und Sie selbst entscheiden lassen, was genau Sie „darauf sehen“!

In beiden Fällen handelt es sich um Musikvideos aus unserer heutigen Zeit (also natürlich „Teufelswerk“). Und im Zusammenhang betrachtet erzählen sie „eine kleine Geschichte“! Mal sehen, ob Sie dazu in der Lage sind, diese Geschichte auch zu verstehen. Ich habe „bewusst“ zwei absolut amerikanische und neuzeitige Videos gewählt. Und in diesem Fall kommt es „vor allem“ auf die Bilder an, die Sie sehen, während Sie diese Videos betrachten. Nehmen Sie dies einfach einmal ganz wertfrei als einen „Test“ an Ihr persönliches Vorstellungsvermögen an!

Sie alle wissen inzwischen: Wir kommunizieren nicht nur mit Worten, sondern, im Gegenteil, zu 85 Prozent über „andere“ Kanäle. Dieses Wissen ist allerdings nicht nur „uns“ zugänglich, sondern vor allem auch „jenen“, die uns bekämpfen und sie nutzen es bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Es wird „gegen“ uns gearbeitet, lediglich nur auf einem Kanal zu dem man uns seit Jahrzehnten den Zutritt zu versperren versucht. Und deshalb ist es wichtig diese „anderen Kanäle“ auch zu verstehen. Für viele mag dies wie ein sinnloses Kinderspiel wirken. Doch wenn man „den Geist“ und „den Verstand“ hat, um zu bemerken, wohin uns genau solche „Kinderspiele“ geführt haben, dann vermag man vielleicht auch die Wichtigkeit der Prüfung erkennen, die solche Spiele mit sich bringen! Oder um es einmal „unumständlicher“ auszudrücken:

Was sehen Sie, wenn Sie sich die folgenden Videos anschauen?

Denn auch, wenn Sie selbst nicht an „die Kraft der Bilder“ glauben, so sind Sie unweigerlich „Opfer“ von ihnen. Jedesmal wenn Sie das Radio einschalten, den Fernseher in Betrieb setzen oder eine Zeitung lesen, sind Sie ein Opfer genau jener „Magie“. Und weil Ihnen niemals irgendjemand erzählt hat, dass dies tatsächlich „Magie“ ist, haben Sie es auch nie für notwendig gehalten sie gebührend zu hinterfragen! Denn wahre Magie „wirkt immer“! Ob Sie nun an diese glauben oder nicht! Sie wirkt immer!

Und genau „weil“ sie wirkt, und weil mit dem „Wissen um ihre Wirkung“ auch schützend eingegriffen werden kann, möchte ich Ihnen diese Bilder zur Verfügung stellen! Ich wiederhole mich noch einmal: „Es kommt nicht darauf an, was man betrachtet, sondern darauf, was man sieht“! Und je nach dem, was man sieht, hat man ein „Mitspracherecht“ (einen magischen Einfluss) oder eben auch nicht!

Nun stellen Sie sich bitte in den folgenden zwei Videos die Germanen als die „Hauptstatisten“ vor. Es geht also in beiden Videos ausschließlich „um die Germanen“! Beide werden tänzerisch und bildlich dargestellt! Ich weiß, dieser Test liegt jetzt nicht jedem. Aber Sie würden sich wundern, wenn Sie wüssten, wie wichtig jene Leute für „unsere Befreiung“ sind, die mit derartigen Botschaften etwas anfangen können. Also sehen Sie sich die zwei Videos an und schreiben Sie dann dazu Ihre eigene Vorstellung der „germanischen Geschichte“ und ihrer „Moral“!

Wenn Sie dazu in der Lage sind, jene Moral zu erkennen und vor allem „jene Wahrheit“ die in diesen beiden Videos (bewusst oder unbewusst) steckt, dann begreifen Sie die Macht der Vorstellungskraft. Und wenn Sie diese Macht begreifen, dann halten Sie einen Schlüssel in der Hand mittels dem Sie diese Welt ein für allemal grundlegend verändern können! Ja, ich weiß, das klingt jetzt verrückt! Aber irgendwie „muss“ ich Ihnen doch die Wirkung von „Magie“ begreiflich machen, damit Sie selbst sich diese große Kraft eines Tages einmal glückbringend zunutze machen können!

Dies ist selbstverständlich nur „ein Beispiel“! Doch Sie würden sich vermutlich übergeben, wenn Ihnen bewusst würde, mit „wie vielen“ Beispielen wir in negativer Weise, Tag für Tag, malträtiert werden. Lernen Sie die Sprache der Zeichen zu verstehen und das „Unsichtbare“ zu sehen! Und begreifen Sie vor allem, dass unser Geist in erster Linie durch „Bilder“ funktioniert und auch damit zu steuern ist! Dann haben Sie einen ersten Anhaltspunkt, wie Sie dieser „Macht“ entgegen treten können. Sie wurden ja nicht umsonst zum „Atheismus“ erzogen! Man „wollte“ und „will“ nicht, dass Sie Grundlegendes begreifen! Und aus diesem Grund wird auch jede, der Wahrheit auch nur nahe kommende Theorie als „Verschwörungstheorie“ verunglimpft! Dies bedeutet nichts anderes als, dass Sie sich für Ihre „Idiotie“ schämen sollen, wenn Sie der Wahrheit auf die Schliche kommen! Es ist lediglich eine „etwas andere Variante“ des Maulkorbs!

Doch für diesen kurzen Augenblick nehmen Sie sich den Maulkorb und die Scheuklappen ab und betrachten Sie diese Welt einmal aus einer „ideologischen“ und damit „spirituellen“ Sicht! Wer weiß, was Sie sehen werden, wenn Sie sich endlich trauen Ihre Augen zu öffnen und es Ihnen, „wenigstens dieses eine mal“ scheiß egal ist, ob man Sie nun für verrückt hält oder nicht. Und bedenken Sie: Das Wort „Man“ ist immer auf die jeweiligen Herrscher und Hüter über Wahrheit und Lüge abzuleiten!

Und wenn Sie die Geschichte und die Moral erkannt haben, dann schreiben Sie sie in die Kommentare. Und vergessen Sie bitte „wer“ diese Videos gemacht hat oder „warum“. In diesem Moment geht es nur um das „was Sie sehen“! Dies ist ja nur ein Beispiel von sehr vielen! Doch ebenso ist es ein beinahe forensischer Beweis dafür, dass „die Wahrheit“ immer irgendwie durchschimmert, selbst von jenen, die dies mit allen Mitteln zu verhindern versuchen!

Ein Deutsches Mädchen

Das Heidentum und der germanische Glaube – ob, Sie es glauben oder nicht, doch wir praktizieren ihn immer noch!

Liebe vom Glauben Abgefallene, liebe Ungläubige,

heute möchte ich Ihnen einmal das „alte Heidentum“ vorstellen. Ich bin sicher, Sie werden überrascht sein, wie nah uns unsere (uralten) Traditionen noch immer sind und wie häufig wir sie „auch heute noch“ unbewusst praktizieren! Hier liegt die Betonung tatsächlich auf dem Wort „unterbewusst“ oder vielmehr „unbewusst“! Denn so ganz vertrieben haben „jene“ unser Heidentum nicht, vielmehr werden uns nur die tieferen „Gründe“ für diverse Feste und Bräuche vorenthalten. Natürlich aus dem selben Grund wie immer:

Wir sollen den Draht zu unseren Wurzeln und damit unserer „wahren Macht“ verlieren!

Dennoch zeigt dies, wie geistlos diverse Leute, die für sich selbst die „Herrschaft“ beanspruchen doch in Wirklichkeit sind. Eines steht fest: Man kann den Menschen nun einmal nicht einfach so etwas nehmen. Wenn, dann muss man ihnen dafür auch etwas geben. Das aber können und konnten sie nicht und werden es auch niemals können (zu geistlos)! Und deshalb blieb ihnen nichts anderes übrig als unsere alten Traditionen zu übernehmen und schlichtweg zweckzuentfremden! Nun aber zuallererst:

Was bedeutet denn eigentlich das Wort „Heidentum“?

Das Wort „Heidentum“ leitet sich tatsächlich von dem Wort „Heide“ ab, welches soviel bedeutet wie „Waldland“. Deshalb werden auch alle, die dies praktizieren oder praktizierten „Heiden“ genannt. Heute wird völlig fälschlicherweise damit ein Mensch bezeichnet, welcher gar keiner Religion angehört bzw. ein Atheist (Ungläubiger) ist. Tatsächlich aber nannte man die Heiden Heiden, weil das Heidentum (der germanische Glaube) eine „Naturreligion“ ist. Und wo wird diese dann praktiziert? Richtig!! Im Freien! Nämlich auf „der Heide“. Schon im vierten Jahrhundert wurden die Germanen von diversen Leuten als „Heidanos“ bezeichnet. Hauptsächlich von jenen, die bereits dem Christentum verfallen waren!

Das Germanentum (Heidentum) ist also eine „Naturreligion“. Dies bedeutet, für die Germanen hatte alles im Leben eine Ursache und eine Wirkung. Alles, was praktiziert und geglaubt wurde, wurde sehr eng an die Naturgesetze angelehnt. Alles besaß eine Seele und alles war „eins“! Die Germanen sahen keine „Trennung“ zwischen Himmel und Erde oder Geist und Materie. Vielmehr kamen sie über die Jahrhunderte zu einer „Symbiose“ dieser scheinbaren Gegensätzlichkeiten.

Insofern ist es auch nicht verwunderlich, dass es im Germanentum „mehrere“ Götter gab. Jeder Gott war für einen bestimmten Bereich zuständig und konnte zu einem bestimmten Problem angerufen und um Hilfe gebeten werden. Dies steht tatsächlich in krassem Gegensatz zum Christentum, welches akribisch lehrt, dass es „Gotteslästerung“ sei, wenn man nicht nur „einen einzigen“ Gott anbetet.

Der Hauptgott bzw. Gottvater im Germanentum war, wie den meisten bekannt sein dürfte, Wotan! Er steht für Schöpfung, Weisheit aber auch für den Tod! Der Mittwoch, welcher im englischen „Wednesday“ heißt, wird beispielsweise Wotan zugeschrieben (geweiht) und in manchen hessischen Gegenden sagt man sogar heute noch „Wotanstag“! So ist es aber nicht nur um den „Mittwoch“ bestellt. Der Einfachheit halber werde ich Ihnen unten eine Aufstellung der Wochentage, welche den jeweiligen Gottheiten zugeschrieben werden, geben:

Dienstag: Tiustag (Gott des Mutes und der Volksbewegung (merken!!!!!))
Mittwoch: Wotanstag (Schöpfergott, Gott des Todes, des Krieges und der Weisheit)
Donnerstag: Donarstag (Wetter und Kraftgott)
Freitag: Friggtag (Göttin der Ehe und Familie und gleichzeitig höchste Gemahlin Wotans)

Im Übrigen haben sich auch unsere Vorfahren schon sehr ausführlich mit der Astrologie beschäftigt. Diese Erkenntnisse entstanden vor allem aufgrund von Himmels- und Gestirnbeobachtungen. So werden jedem der 12 Tierkreiszeichen je „zwei Götter“ zugeordnet, ein weiblicher und ein männlicher. Denn in der germanischen Weltanschauung ging es vor allem um eines, nämlich um „das Gleichgewicht“! Der Jäger und seine Beute, Tag und Nacht, Hell und Dunkel, alles war eng miteinander verwoben und ergab nur zusammen ein vollständiges Bild!

Ferner wurde auch geglaubt, dass sich die Götter nicht nur in Bildnissen, sondern auch in allen Menschen, Tieren und Naturerscheinungen zeigten. So zeigt sich unser Wotan beispielsweise in einem Sturm (von dem die Germanen glaubten, dass Wotan während diesem mit den Seelen der Verstorbenen um die Welt zieht) oder Donar, welcher sich innerhalb eines Gewitters bemerkbar macht (Donner = Donar).

Das heiligste Symbol der Germanen war und ist „das Sonnenrad“!

Fallen Sie nicht gleich tot vom Stuhl. Wir alle wissen ja, was heutzutage den Menschen in Verbindung mit diesem Symbol in die Köpfe zementiert wird. Und unsere „neuen, nicht germanischen Gesetzeshüter“ haben dieses heilige Symbol, welches den größten Lebensspender, der überhaupt existiert (die Sonne) natürlich strafrechtlich verboten. Vielleicht bekommt ja der ein oder andere Leser an dieser Stelle so langsam endlich eine höchst notwendige (Götter-)Dämmerung! Aber die Sonne ist laut unseren neuen „Regenten“ ja ohnehin pöse, pöse. Mann muss sie meiden, muss sich einschmieren, eine Sonnebrille tragen und sollte am besten überhaupt nur im Schatten (oder im Dunkeln?) bleiben! Ein Schelm wer jetzt mit dem (wahren) Denken beginnt…

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass das Germanentum heute „rückwärts“ gelebt wird. Während man früher allem eine Seele zuschrieb und alles und jedes, auch mit dem gebührenden Respekt behandelte, welcher beseelten Lebewesen zusteht, wird heute alles nur noch mittels „Nutzfaktor“ betrachtet. Bäume sind keine Lebewesen mehr, sondern „Gebrauchswaren“, die man töten, quälen und abholzen darf. Tiere sind keine Lebewesen mehr, sondern „Nutzvieh“, welches man ausbeuten, töten und abschlachten darf. Und Menschen sind keine Lebewesen mehr, sondern „Verbraucher, Nutzer und Personen (Personal?? Aber „von wem“ eigentlich?) Sie sehen also:

Auf heiligem germanischen Boden wird das Gegenteil der ursprünglichen germanischen Weltanschauung gelebt und sogar „gesetzlich“ und „strafrechtlich“ eingefordert!

Nun aber zu den Festen und Bräuchen, die wir völlig unwissend, aber immer noch aktiv von unseren germanischen Müttern und Vätern übernommen haben und völlig ahnungslos praktizieren: Da wäre zuallererst einmal der bekannteste Brauch: Der Weihnachtsbaum! Der Weihnachtsbaum leitet sich nämlich im Grunde genommen vom germanischen „Weltenbaum“ Yggdrasil ab! Und wie es sich gehört, wird er (traditionell) mit allen Symbolen geschmückt, die in unserem Kosmos eine Rolle spielen: Den Nüssen der Weisheit, den Äpfeln des Lebens und dem Licht der Sonne (Kerzen).
Der Weihnachtsbaum/Weltenbaum erinnert uns an den Zyklus des Lebens, dem ewigen Stirb und Werde und wie es sich gehört, wird er in der Zeit der Wintersonnenwende entzündet.

Das zweite, immer noch praktizierte Ritual betrifft den „Maibaum“. Vor allem Menschen, die aus ländlichen Gegenden kommen kennen diese, als recht „lustig“ angesehene Tradition vom Aufstellen eines Maibaums und dem Versuch, einem anderen Dorf den Maibaum zu klauen. Und weil man ja nicht möchte, dass einem selbst der Maibaum geklaut wird, werden auch heutzutage noch ganze Mannschaften abgestellt, die den Baum Tag und Nacht bewachen. Diese Tradition des Aufstellens eines „Maibaums“ geht auf einen alten heidnischen Brauch zurück, mittels dem die Germanen „in den Mai“ tanzten. Es war eine Art Fruchtbarkteitsfest, während dem die Frauen mit den Männern und umgekehrt konnten, wie sie wollten. Nun ja, Sie wissen schon was… Allerdings hatte dieser Brauch nichts „Perverses“ oder „Pornographisches“ an sich, sondern diente, wie gesagt, der Huldigung von Fruchtbarkeit in jeder Hinsicht. Frühlingserwachen ist ja auch eine Form von „Fruchtbarkeit“, denn im Frühling ersteht „neues Leben“!

Das dritte Beispiel wären „die Osterfeuer“! Ostern leitet sich von der germanischen Göttin Ostara ab, welche für die Tag- und Nachtgleiche zu Frühlingsbeginn steht. Ostara wiederum leitet sich von dem lateinischen Wort Aurore ab, welches soviel wie „Morgenröte“ bedeutet. Gemeint ist hier der Sieg des Frühlings über den Winter, bzw. der Sieg der Wärme über die Kälte. Ostara (Tochter Wotans) fliegt zu dieser Zeit über die Welt um ihr wieder Licht, Wärme und Energie zu schenken. Unser „Osterhase“ hat seine ursprüngliche Bedeutung vom heiligen Mondhasen, welcher Ostaras Tier ist und welchen man, in einer Vollmondnacht im Sternbild erkennen kann. Ostara zu Ehren zündeten die Germanen Osterfeuer an und feierten somit die Ankunft des Frühlings!

Was ebenfalls allgemein nicht „allzu bekannt“ sein dürfte ist der Grund für den Brauch des „Ostereier Suchens“. Dies geht darauf zurück, dass die Legende besagt, dass Ostara lange Zeit zwischen ihren Brüsten ein Ei ausbrütete. Als es schließlich schlüpfte entstand aus ihm die Welt mit der Sonne in der Mitte, welche durch den gelben Eidotter dargestellt wird. Deshalb stellt die traditionelle „Eiersuche“ in Wahrheit einen Brauch dar, mittels dem der Frühlingsgöttin Ostara und dem Erwachen des Frühlings, also der Geburt neuen Lebens gedacht wird.

Liebe Leser, wie immer würde eine gesamte Beleuchtung „aller“ heidnischen Feste den Rahmen des Textes sprengen. Doch für einen „kleinen Einblick“ sollten diese Zeilen genügen und hoffentlich zum Weiterforschen ermuntern. Die frohe Botschaft jedoch ist: Das Heidentum und damit das Germanentum sind keineswegs tot. Viel mehr sind diese Dinge schlicht „verschüttet“ worden, in dem man sie zweckentfremdet und sie einfach unter etwas „neuem“ begraben hat. Ein ähnliches Schicksal können sie in Bezug auf Deutschland und die BRD beobachten. Das Deutsche Reich ist genauso wenig untergegangen wie unser „heidnischer“ Glaube. Man hat es einfach nur unter etwas anderem „zubetoniert“!

Vielleicht waren unsere Vorfahren, die wirklichen Germanen ja gar nicht so blöd!

Je mehr Sie sich mit ihrer/unserer Geschichte befassen, desto mehr Parallelen werden Sie erkennen. Unter dem Strich betrachtet, werden Sie auf nur einen einzigen Rückschluss kommen: „Wahrhaftigkeit“ kann man nicht töten und vor vielen Hunderten von Jahren war die Welt weitaus „fortschrittlicher“ als jetzt. Aber wenn wir es wirklich wollen und uns von Herzen wünschen, dann können wir auch wieder dorthin zurück kehren. So falsch und so unwirklich können die germanischen Bräuche und Götter nicht sein. Sonst hätten sie nicht die denkbar grausamsten Szenarien überlebt. Vielleicht warten sie einfach nur sehnsüchtig darauf, dass „wir“ sie wieder auferstehen lassen. Doch „verschwunden“ sind sie ganz offensichtlich nicht!

Und ganz zum Schluss noch ein Wort über die heutigen, so bezeichneten „Gutmenschen“: Solche Menschen, so armselig, gehirngewaschen und bedauernswert sie auch immer sein mögen, sind nicht nur „Volksverräter“! Es sind Göttermörder, Heuchler und Teufelshelfer. Warum? Weil sie dabei mithelfen das Wertvollste zu zerstören, was alle Götter auf diesem Planeten (die unseren, wie die der Indianer und aller anderen Völker) erschaffen haben: Die Einzigartigkeit, die Besonderheit, die Individualität, die Naturliebe, die Freiheit und damit letztlich „die göttliche Schöpfung“! Sie sind Helfershelfer im Kampf gegen die Naturgesetze. Doch gegen diese Gesetze „kann“ niemand gewinnen. Die Naturgesetze, die alle Völker dieser Welt vor langer Zeit bereits verstanden haben und welche ihnen aufgrund „einer einzigen kleinen Gruppe“ ausgeredet und ausgetrieben wurden. Doch Naturgesetze neigen dazu sich in „Naturkatastrophen“ zu verwandeln, wenn man sie missachtet. Und ähnlich einer Flutwelle werden sie alles und jeden überrollen, der sich ihnen über einen gewissen Zeitraum hinweg in den Weg stellt.

Deshalb bin und bleibe ich zuversichtlich! Deutschland und das Germanentum werden wieder auferstehen!

Ein Deutsches Mädchen

 

Die 90. Jährige Ursula Haverbeck muss hinter Gitter – Das „Rumpelstielzchen“ ist entlarvt!

Liebe Noch-Gefangene, liebe Bald-wieder-Freie,

nun ist es soweit: Das „System“ zeigt sich in seiner ganzen grausamen Erbärmlichkeit und demonstriert somit auf die denkbar jämmerlichste Art und Weise, wie menschenverachtend und hilflos es tatsächlich ist:

Die 90. Jährige Ursula Haverbeck muss ins Gefängnis!

Die Vorladung wurde auf den 23.04.18 datiert und man lässt der Angeklagten gerade einmal eine Woche Zeit um ihre, auf zwei Jahre angesetzte Haftstrafe antreten zu können! Absolut irrwitzig und schon beinahe lächerlich wird das Ganze dadurch, dass bisher noch nicht einmal offiziell festgestellt wurde, ob Frau Haverbeck überhaupt gesundheitlich „haftfähig“ ist! Geschweige denn ist es kaum möglich innerhalb von einer Woche sämtliche persönliche Angelegenheiten zu regeln!

Eines sollte und muss jedoch vollkommen klar sein: Wenn Frau Haverbeck nun ihre Haft antritt, dann wird sie dieses Gefängnis vermutlich nicht mehr lebend verlassen. Man könnte also sagen, aus „Abschreckungsgründen“ (bestrafe einen, erziehe viele) wird Frau Haverbeck „zum Sterben in den Knast geholt“! Ihr großes Verbrechen? Sie hat „öffentlich“ und „unter Klarnamen“ die falschen Fragen an die falschen Leute gestellt. Oder vielmehr ist es eigentlich umgekehrt: Sie hat die „richtigen“ Fragen an die „richtigen“ Leute gestellt! Eine Antwort hat sie bisher nicht erhalten, dafür aber eine verdeckte Todesstrafe im Gulag der BRD!

Dass sich eine „Justiz“ dazu herab lässt, eine 90. Jährige Frau, aufgrund gewaltloser Fragen und Ansichten für den Rest ihres Lebens einzusperren, während tatsächliche, fremdländische Vergewaltiger frei gesprochen werden, weil sie „aufgrund ihrer Sprache“ angeblich nicht verstehen konnten, dass ihr Opfer nicht vergewaltigt werden wollte, kann mit logischen Argumenten nicht mehr erklärt werden! Wie man sich nach solch einem Vorgehen auch noch „Rechtsstaat“ auf die Fahnen schreiben kann, ist entweder mit grenzenloser Blödheit, einem überdosierten Morphiumeinfluss oder psychopathischem Übermut zu erklären!

Wer diesem System „jetzt“ noch gute Absichten unterstellt, der hat das, was man uns angedacht hat mehr als verdient!

Die Inhaftierung der Angeklagten kommt einer „erzieherischen Maßnahme“ gleich, mittels welcher Eltern ihrem Kind auf seine Fragen nicht antworten, sondern ihm direkt eine kleben! Was das Kind daraus lernen soll und ob dies der richtige Weg ist, ihm eine „offenkundige“ Wahrheit zu verklickern, dürfen Sie selbst entscheiden. In jedem Fall aber sollte nun „offenkundig“ sichtbar sein, aus welchem Holz das, was sich derzeit als unser „Vater Staat“ bezeichnet tatsächlich geschnitzt ist! Inwieweit die Bürger dieses Landes nun geschützt werden sollen, indem man bereits an der Schwelle zum Tod stehende Greise wegen Meinungen verhaftet, während man gewaltbereite Mörder und Verbrecher frei herum laufen lässt, kann wohl noch nicht einmal das schlimmste Opfer einer linksideologischen Gehirnwäsche erklären!

All jene, die an dieser Verhaftung beteiligt sind, vom obersten Richter bis hin zum kleinen Polizisten, sollten sich jedoch klar machen, dass, wenn der Wind sich in diesem Lande dreht und wirklich wieder Recht herrscht, ihre Namen nicht unbekannt sein werden! Es ist der selbe Schlag Mensch, der im finsteren Mittelalter sensationsgeil die Scheiterhaufen angezündet hat und sich dafür vor Stolz strotzend vom Henker einen warmen Handschlag und ein Leckerli abholen durfte!
Ich mache keinen Hehl daraus: Ich empfinde tiefste Verachtung für „Menschen“, die ein solch barbarisches Verbrechen klanglos tolerieren und sich im schlimmsten Fall sogar noch daran beteiligen!

Man muss sich entweder der „Dummheit“ oder der „gehirngewaschenen Erbärmlichkeit“ eines Volkes wirklich sehr, sehr sicher sein, um sich so etwas zu trauen. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, doch in meinem Umfeld kenne ich nicht einen einzigen Menschen, der das jetzt noch lustig findet. Natürlich, wenn man einen starken Magen oder einen großen Eimer hat und es sich einmal antut, die Kommentare unter den Artikeln der Qualitätsmedien zu lesen, welche in der üblichen Weise über solche Themen schreiben, dann findet man zu 90 % schaulustigen und vor Schadenfreude triefenden Schrott! Doch wer schreibt denn dort die Kommentare? Wohl kaum das primitive Volk.

Ich schlage Ihnen einmal etwas vor: Erzählen Sie in Ihrem Umfeld, was Sie so eben gelesen haben und wie die BRD mit harmlosen, alten Menschen umgeht und warten Sie die Reaktionen ab! Ermutigen Sie Ihre Bekannten und Freunde sich einmal mit diesem Thema zu beschäftigen und fragen Sie sie dann nach ihrer Meinung. Ich wette, die Antworten werden sich stark von den Kommentaren bei der Schundpresse unterscheiden!

Fakt ist: Man muss mehr als nur dumm und gehirngewaschenen sein, um so etwas zu akzeptieren oder gar gut zu finden. Man muss „abgrundtief böse“ sein! Und wo die Bösen eines Tages hinkommen, dass weiß jedes Kind, jeder Christ und jeder auch nur ansatzweise gläubige Mensch! Ich persönlich glaube nicht an die Kirche oder eine herkömmliche Religion. Ich glaube auch nicht an eine Hölle, wie sie uns vorgegaukelt wird. Aber ich glaube an „Resonanz“!

Was ausgesät wird MUSS eines Tages zum Sender zurück kehren!

Natürlich wird es trotzdem seine Kreise ziehen und Schaden anrichten. Doch jeder einzelne Schaden und jedes Leid, welches eine Tat einem anderen Menschen aufgebürdet hat, wird die Resonanz nur noch verstärken, bevor sich der Kreis letztlich schließt und mit zehnfacher Wucht zum Verursacher zurück rast! Oder um es mit einem englischen Sprichwort zu veranschaulichen: „What goes around, comes around!“ Wer sich das „jetzt“ noch antun möchte, der kann gerne Beifall klatschen weil man über eine harmlose 90. Jährige die Todesstrafe im Gefängnis verhängt hat. Doch ich persönlich wäre mit solch einer Schadenfreude sehr, sehr vorsichtig! An dieser Stelle werde ich Sie nicht weiter davon überzeugen, denn die, die es betreffen wird, werden es erleben. Dies ist keine Drohung, sondern ein Versprechen! So funktioniert diese Welt nun einmal!

Nichtsdestotrotz können wir uns bei den Schergen und Lumpen bedanken, die diese Abscheulichkeit veranlasst und umgesetzt haben. Denn das, was sie getan haben, wird wie ein Lauffeuer um die Welt gehen! Frau Haverbeck ist kein unbeschriebenes Blatt, sie hat viele Unterstützer und Freunde im In- wie im Ausland und ist darüber hinaus medial weit bekannt! Dazu braucht es noch nicht einmal die etablierten Schmierblätter. Dafür, dass dieses Verbrechen bekannt wird, werden unsere Reihen sorgen und unzählige, die nicht in Deutschland sind! In diesem Fall gebe ich Henry Hafenmayer Recht, wenn er sagt:

„Es wurde ein weiterer Sargnagel in das BRD-System geschlagen!“

Durch sein hysterisches und verzweifeltes Aufbäumen, ähnlich vergleichbar mit dem letzten Schrei eines sterbenden Monstrums, wird das System genau das Gegenteil dessen erreichen, was es sich davon versprochen hat! Ein „Staat“ der auf die Gräber seiner eigenen gefallenen Soldaten spuckt, sein eigenes Volk auf eigenem Boden entrechtet, seine Greise aufgrund von Meinungen hinter Gitter sperrt und sich Ehrenandenken an die Bomber, die seine Zivilisten tötete baut, ist kein Staat, sondern eine Diktatur des Grauens!

An der Art und Weise wie mit einer Ursula Haverbeck und auch mit weit weniger bekannten „Übeltätern“ umgegangen wird, können wir unzweideutig erkennen, was „uns allen“ früher oder später blühen soll! Ich sage bewusst „soll“ und nicht „wird“! Denn: Es wird nicht so geschehen, wie diverse Leute es wollen! Da können sie greinen und schreien, Knebelgesetze verhängen und Hetztexte schreiben und immer mehr und mehr Angst zu schüren versuchen! Jedes einzelne Verbrechen welches diese Volksmörder und ihre willigen Helfershelfer jetzt noch begehen, wird sie immer weiter ein Stück ihrem eigenen Untergang entgegen führen!

Ganz offensichtlich ist die BRD nicht mehr dazu in der Lage, ihre eigennützigen Interessen zu vertreten „ohne“ sich die Maske von der hässlichen Fratze zu reißen!

Und an dieser Stelle möchte ich noch einmal etwas „Textabweichendes“ hinzufügen: Wer nach dieser Inquisition immer noch glaubt, dass uns ein „Friedensvertrag“ retten könnte, oder dass es „einen Paragraphen“ gibt, den wir nur einfordern müssen, der ist jetzt hoffentlich endlich auf dem Boden der „Tatsachen“ gelandet! Hier interessiert NIEMANDEN irgendein Gesetz oder Recht. Es wird einfach gebeugt und gebrochen bis es passt. Und selbst WENN diverse Kriminelle einen Friedensvertrag unterzeichnen würden, dann würden sie sich noch lange nicht daran halten! Genauso wenig wie an diverse andere Paragraphen. Beispiel: GG Artikel 1, 3, 5, 16, 20.4 oder Paragraph 139. Es ist völlig gleichgültig welches Schriftstück Sie „jenen Strippenziehern“ um die Ohren hauen, es interessiert sie nicht einen Pfifferling! Betrug, Lüge, Druck, Angstmacherei und Hetze ist alles was sie können und auch immer tun werden!

Und zwar genau solange bis das Volk (welches hier wirklich das Sagen hat) ihnen einen Strich durch die Rechnung macht!

Dass dieser Moment nicht mehr weit entfernt ist, kann man sehr deutlich an der allgemeinen Stimmung erkennen! Und es ist die BRD selbst, die geradezu vorbildlich dafür sorgt, dass diese Prophezeiung umso schneller eintritt! Ich will Sie ja nicht langweilen, indem ich mich ständig wiederhole, aber: Auch dies ist ein „Naturgesetz“! Studieren Sie diese Gesetze, dann werden Sie verstehen was ich meine. Und bedenken Sie: Aufgrund dieser Gesetze, die sich auf „alles“ beziehen, „das Geistige wie das Materielle“ hat unser Volk die weltbesten Hochtechnologien erschaffen!

Voraussetzung ist nur, dass man diese (einzig wirklich gültigen und gerechten) Gesetze auch versteht!

Ich wünsche Frau Haverbeck viel Kraft und bedanke mich von Herzen für ihren unermüdlichen, selbstlosen und höchst ehrbaren Einsatz für „die Meinungsfreiheit“ und damit unser Vaterland (das WAHRE Deutschland) und bin zuversichtlich, dass ihr Opfer Wellen schlagen wird, die wir jetzt noch gar nicht abschätzen können.
An dieser Stelle bedanke ich mich auch bei Monika Schaefer, Horst Mahler, Sylvia Stolz, Alfred Schaefer, Arnold Höfs, Henry Hafenmayer, Gerd Ittner, Wolfgang Fröhlich und allen anderen, die weder Tod noch Teufel scheuen und bereit sind und waren „jeden Preis“ zu bezahlen, der damit einher geht, wenn man Rumpelstielzchen beim Namen nennt, indem man „eindeutig“ publik macht, wie es hier wirklich um „die Meinungsfreiheit“ bestellt ist!

Ich „verachte“ jeden Handlanger und Helfershelfer und jeden, der diese großen Taten zunichte redet. Und ich habe keinen Respekt vor Menschen, die diese heroischen Taten als „sinnlos“ bezeichnen und sich feige in ihrem Däfetismus suhlen, zu ängstlich um selbst etwas auf die Beine zu stellen und zu selbstherrlich, um sich einzugestehen, dass „Aufgeben“ indirekter Volksverrat ist! Wer jammern will, der möge dies in seinem persönlichen Tagebuch tun, aber nicht die kampfbereite, doch sehr breite Masse, damit belästigen, die nun den Stecken zur „Speerspitze“ bilden und ernsthaft für ihr Land kämpfen möchte!

teufel

Ein Deutsches Mädchen

 

 

Von Defätismus, Klugheit und den Grenzen, die man dringend ziehen sollte!

Liebe Grenzenlose, liebe grenzenlos Verarschte,

ich beginne meinen Text mit „einem Vergleich“! Und zwar einem Vergleich zwischen dem Grenzschutz „damals“ (als es noch so etwas wie „Germanen“ gab) und „heute“!

Grenzschutz damals:

Grenzschutz heute:

Wenn Sie sich beide Videos genau angesehen haben, dann werden Sie feststellen, dass nicht nur „das Verhalten“ der jeweiligen Menschen (von damals und heute) vollkommen unterschiedlich ist, sondern auch „die Einstellung“ darüber, wer und warum so alles über unsere „Grenzen“ hinweg latschen und sowohl uneingeladen, also auch illegal in unser Land spazieren darf! Und ebenso gibt es einen „minimalen“ Unterschied im persönlichen „Glauben“! Während damals zu Wotan gebetet wurde, wird heute zu Mammon oder … jemand anderem gebetet!

Vielleicht hilft an dieser Stelle eine kurze Erklärung über den „Sinn von Landesgrenzen“! Landesgrenzen sollen verhindern, dass eine bestimmte Ethnie durch eine andere Ethnie ausgeplündert, umgebracht oder verdrängt wird. Zu deutsch: Man schützt seine Heimat und seinen Boden, damit man samt seiner Gemeinschaft und seinem Volk unbehelligt und in Frieden darin leben kann.

Ich habe diese Art der Landesverteidigung nicht erfunden. Allerdings macht sie für mich einen gewissen Sinn, vor allem dann, wenn zwei Völker von ihrer „Art“ und „Kultur“ her völlig unterschiedliche Einstellungen darüber haben, was sittlich, richtig oder gut ist und was nicht! Das Problem der meisten Menschen der „heutigen“ Zeit ist, dass sie „eines“ einfach nicht erkennen können (oder vielleicht sogar nicht erkennen WOLLEN!). Und zwar, dass man jemanden nicht nur „auf direktem Wege“ umbringen kann, sondern auch auf „indirektem“!

Zum Beispiel, indem man sich in ein fremdes Sozialsystem einzeckt und es ausplündert, sich damit bereichert und es ausnimmt bis es zusammen bricht usw… Natürlich ohne dafür etwas „hinein zu geben“! Oder indem man „fremden Boden“ betritt und dann plötzlich Rechte für sich einfordert, die nichts mit den Rechten oder Gesetzen des Gastlandes zu tun haben. Ebenfalls ist den meisten nicht klar, dass es auch schon eine Gefahr für ein Land ist, wenn auch nur „wenige“ Fremde Verbrechen an Ortsansässigen verüben. Heutzutage wird sich eifrig damit gerechtfertigt, dass dies ja nicht auf „alle“ so bezeichneten Immigranten zutrifft. Nun, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, doch „ich“ habe keine Glaskugel daheim, mittels der ich überprüfen kann „welcher“ Migrant nun ein Attentat auf meine Volksgenossen verüben wird und welcher nicht!

An dieser Stelle möchte ich übrigens eine kühne Behauptung aufstellen: Sie werden genau „so lange“ gastfreundlich sein, bis einer dieser Migranten einen „der Ihren“ umgebracht hat, danach ist es mit der Fremdenliebe wohl sehr schnell vorbei. Und die meisten Menschen haben leider alle das selbe Problem, nämlich einen ganz bestimmten Gedanken: „Mir passiert das mit Sicherheit nicht!“ Nun ja, es wäre schön gewesen, wenn eines dieser „klugen und angeblich zutreffenden Worte“ an John F. Kennedy gerichtet worden wäre. Wer weiß, vielleicht hätte er sich dann „retten“ können und Amerika wäre heutzutage „nicht“ der Kriegstreiber Nummer 1!

Aber um nun einmal von der These zur Antithese und letztlich zur „Synthese“ zu kommen: Früher hat man im Grenzschutz anscheinend nichts „Negatives“ gesehen und da alle Länder und Völker dieser Welt an den Grenzschutz glaubten und ihn für gut befunden, wurde auch niemand als „rassistisch“ bezeichnet. Oder um es anders zu sagen: Wenn ich die Wahl habe in Frieden auf eigenem Boden leben zu können und dabei „rassistisch“ zu sein oder mich umbringen zu lassen, aber auf meinem Grabstein wird später zu lesen sein: „Sie war ein wirklich guter und fremdenfreundlicher Mensch!“, dann muss ich mir schon zweimal überlegen, was mir letztlich wichtiger ist!

Dass es nicht die Schuld der Afrikaner, Araber oder Moslems ist, die hier zu uns kommen, setze ich jetzt einfach mal als „Grundwissen“ voraus! Aber nur weil es nicht „ihre“ Schuld ist und man „ihre“ Länder inzwischen zerstört hat, bedeutet das doch nicht, dass dies UNS genauso gehen muss. Weder „Sie noch ich“ haben irgendeine Buse zu leisten oder irgendeine Schuld abzutragen, weil weder „Sie noch ich“ die Entscheidung getroffen haben, diese Länder kriegerisch anzugreifen und kaputt zu bomben. Und wenn „Sie und ich“ nun ein wenig logisch denken (das heißt die Bildzeitung zuschlagen und über den Tellerrand hinaus schauen), dann dürfte „Ihnen und mir“ auffallen, dass wir diesen Ländern vielleicht nicht unbedingt helfen, indem wir ganze Völker in unser Territorium evakuieren, sondern, dass diesen Völkern vielleicht mehr geholfen wäre, wenn wir ihnen ihre kampffähigen Männer zurück schicken würden, die sich in ihrem Land und für ihr Volk die Freiheit zurück erobern könnten!

Nun, ich bin wahrlich nicht die erste, die auf diesen glorreichen Gedanken kommt oder sich prinzipiell gegen Krieg ausspricht. Und dennoch finden Kampfhandlungen statt (im Moment noch nicht einmal von „Deutschen“ – das heißt, Flinten-Uschi ist da natürlich schon total geil drauf) und gleichzeitig werden Hinz und Kunz, von armer Frau mit drei Kindern bis hin zu IS-Soldat „ohne Papiere oder Identitätsnachweis, geschweige denn auf Waffen überprüft“ in unsere heiligen Hallen eingelassen! Komisch oder? Ist „das“ etwa Demokratie? Soviel erst einmal zum „Grundverständnis“ der Sachlage!

Um aber nicht den Sinn des Textes aus den Augen zu verlieren: Es ist noch gar nicht allzu lange her, da haben unsere Männer sich noch wie Männer benommen und für ihr Land gekämpft. Und ich glaube (und dabei möchte ich wirklich nicht unhöflich sein), dass ein paar (hundert) Jahre früher ein Deutscher (oder Germane) auf den Vorwurf des „Rassismus“ mit der Frage reagiert hätte, ob der, der ihm das vorwirft eigentlich noch alle Latten am Zaun hat! Und nicht mit einem weinerlichen Kniefall, so wie es heute schon fast schmerzlichst peinlich „vor allem in Deutschland“ mit anzusehen ist!

Liebe Leser, auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, doch es KANN und es DARF nicht sein, dass die Männer eines Landes es zulassen, dass ihre Kinder abgeschlachtet und ihre Frauen vergewaltigt werden, nur weil sie sich vor einem bestimmten WORT fürchten! Und es KANN und es DARF nicht sein, dass die Menschen dieses Landes sich auf die denkbar „demütigendste“ Weise das Maul verbieten lassen und dies auch noch von einer Hand voll Leuten aus einer Regierung, welche „nachweislich“ dem deutschen Volke übergestülpt, aber niemals „frei von ihm gewählt“ wurde!

Soweit haben es die Leute, die diverse Seiten lesen und wenigstens „noch irgendwie“ deutsch sind, allerdings schon begriffen. Leider Gottes scheiden sich an dieser Stelle jedoch die Geister. Und zwar in Bezug auf die Frage: „Was soll (oder kann) man tun?“ Und hier beginnt für mich die Schwierigkeit erst einmal heraus zu finden, was „Vernunft“ (oder sogar Schlauheit) und was „Defätismus“ ist!?

Nun, Defätismus ist: „Ich bin schuldig, schuldig, schuldig…“, „Deutschland hat verloren, wir müssen uns in unser Schicksal ergeben“, „Es tut mir schrecklich leid, was meine Vorfahren getan haben, ich mache es wieder gut“, „Ach, es hat ja eh alles keinen Sinn“! Die Liste ist beliebig lange zu erweitern. Wir alle müssen uns tagtäglich vor allem mit so bezeichneten „Politikern“ herum schlagen, die Deutschland und die Deutschen auf diese widerwärtige Art und Weise an die Wand fahren. Deshalb komme ich nun sehr schnell zum Punkt „Intelligenz“! Was „Intelligenz“ ist dürfen Sie im folgenden Video beobachten:

Falls Sie den Film „Der 13.Krieger“ (geht um die Wikinger, also unsere Brüder) nicht kennen: Der blonde Kämpfer hat sich von einem sehr jugendlichen Hühnen während eines Zweikampfs erstmal so richtig fertig machen lassen. Der Hühne dachte, dass der Blonde aufgrund seines Alters ein leichter Gegner sein würde. Was er jedoch nicht wusste, war: Der Ältere hat ihn dies so lange glauben lassen bis er „nachlässig“ wurde! Und in dem Moment, wo der Jüngere sich sicher war zu gewinnen, hat ihm der Ältere gezeigt wo der (oder „Thors“) Hammer „wirklich“ hängt. Fakt ist und bleibt aber: Der Ältere hat sich nicht sofort gewehrt! ABER ER „HAT“ SICH GEWEHRT! … UND GEWONNEN!

Und ganz zum Schluss noch eine Warnung: Bei allen „Verwirrungen“ und „beseitigten Klarheiten“ dürfen Sie eines NIEMALS vergessen. Und zwar, wer WIRKLICH Ihre Feinde sind! Dennoch ist es nicht nur „Ihr Recht“, sondern auch „Ihre Pflicht“ Ihr Land und Ihre Landsleute zu verteidigen. Gegen alles und jeden, der diesen Instanzen schadet! Dies ist „keine Unmenschlichkeit“! Unmenschlich wäre eher das Gegenteil!

Ein Deutsches Mädchen

 

 

 

Veganer – Überdrehte Weltverbesserer oder „Germanen“ mit einem höheren spirituellen Verständnis?

Liebe Allesfresser, liebe alles Schluckende,

ich beginne meinen Text mit einem Geständnis: Ich esse gerne Fleisch! Zwar nicht viel und auch nicht oft, aber ab und zu habe ich einen Rappel darauf! In der Vergangenheit bin ich des öfteren mit Veganern konfrontiert worden, welche mir schon fast panisch ihre Lebensweise aufzwingen wollten. Dies hat bei mir einen schon beinahe pathologischen Abwehrmechanismus hervor gerufen. Das wiederum lag nun aber nicht am „Vegan-sein“ oder weil ich diese Lebenshaltung grundsätzlich ablehne, sondern daran, dass ich es nicht leiden kann, wenn man mir seine Lebenshaltung und Ansichten „mit Gewalt“ aufdrücken möchte!

Nun gut, ich habe mich dennoch ein bisschen mit dieser Art der Ernährungsform beschäftigt und habe für mich selbst ein paar interessante Rückschlüsse gezogen. Tatsächlich haben die Germanen (also unsere Vorfahren) in der Vergangenheit recht „wenig“ Fleisch gegessen. Hauptsächlich wurde sich, in der Tat, „vegan“ ernährt! Nun kann man sich darüber streiten, ob dies an einem „Mangel an Möglichkeiten“ oder an einem „tieferen Verständnis“ lag. Authentische Quellen über die Germanen zu finden, ist insbesondere in Deutschland sehr, sehr schwierig!

Was man jedoch mit absoluter Wahrscheinlichkeit sagen kann ist, dass die Germanen ein sehr weises Volk waren, welches die Naturgesetze verstand und beherzigte und welches „Respekt“ und „Achtung“ vor jeder Form des Lebens hatte. Dies schloss sowohl die Pflanzen- als auch die Tierwelt mit ein. Sie erinnern sich: Für den Germanen war „alles“ beseelt!

Auch wenn man sich ein wenig mit der germanischen Medizin beschäftigt (über die in der Zukunft noch ein Text erscheinen wird) erkennt man, dass diese sehr viel mit „dem Geistigen“ zu tun hat und vor allem mit dem Gehirn als „Schaltstelle“ zwischen Geist und Materie. Um es ein wenig „unkomplizierter“ zu formulieren: Jeder Krankheit wird erst einmal ein voraus gehendes „geistiges“ Problem (hamerscher Konfliktherd) nach gesagt! Ich werde mich an dieser Stelle jedoch hüten näher darauf einzugehen, da ich mich, wie gesagt, noch nicht genug mit dem Thema beschäftigt habe! Doch wie alles im Leben der Germanen wurde auch „diese Medizin“ an die Gesetze von Ursache und Wirkung angelehnt!

In meinem letzten Text schrieb ich, dass „das Blut“ und seine „Reinhaltung“ durchaus eine Rolle in der Natur spielen! Insofern ist es nicht „albern“ einmal darauf zu achten, was denn überhaupt so alles in unseren „Blutkreislauf“ gelangt und vor allem „wie“! Einen erheblichen Anteil an den Dingen, die unser Blut beeinflussen macht selbstverständlich die Nahrungsaufnahme aus! Ich denke, Sie alle kennen den Spruch:

Du bist, was du isst!

Wenn man sich etwas näher mit dieser These beschäftigt, dann ist sie eigentlich gar nicht so abwegig. Denn auch die „Nahrungsaufnahme in Form von Fleisch“ ist eine Art „Bluttransfusion“. Indem ich ein bestimmtes Tier zu mir nehme (verzehre) mache ich mir „unfreiwillig“ auch ein Stück seines Blutes bzw. seiner Energie zu eigen! Was heißt dies jedoch im Konkreten? Dass man sich zum „Rindvieh“ macht wenn man Steak isst? Oder dass man zum „Schwein“ wird wenn man ein Schäuferle verspeist? Wer weiß, vielleicht kann man das so betrachten, allerdings muss man es auch nicht gleich „ganz so hart“ sehen!

Was es jedoch auch zu bedenken gibt ist, dass ein Tier, welches seiner Schlachtung entgegen geht, durchaus „weiß“, dass es geschlachtet wird. Jetzt überlegen Sie sich einmal, in was für einem energetischen Zustand das Tier sich befindet, wenn es spürt, dass es gleich sterben oder grausam hingerichtet wird? Und dieses Fleisch, welches diese Art von „negativer Energie“ selbstverständlich speichert, nehmen Sie am nächsten Tag in sich auf (absorbieren es)! Es „kann“ im Grunde gar nicht anders sein, da dies ebenfalls mit den Naturgesetzen übereinstimmt!

Ein anderer geistiger Aspekt ist, dass „die Nachfrage das Angebot“ bestimmt und nicht umgekehrt.

Das heißt, je mehr Menschen Fleisch essen, desto mehr Tiere werden geschlachtet und in Massentierhaltungen gequält. Dies bezieht sich im übrigen auch auf die Produktion von Eiern und Milch. Energetisch betrachtet ist es nicht unbedingt verwerflich, wenn Sie eine eigene glückliche Kuh besitzen, die Sie jeden Tag melken oder ein paar glückliche Hühner, die nun einmal Eier legen! Denn diese produzieren dann logischerweise „keine“ negative Energie. Beziehen Sie Milch und Eier jedoch von „gequälten“ Tieren, dann sieht die Sachlage schon wieder anders aus. Wie gesagt: Alles im Leben ist Energie! Und Energie hat immer eine bestimmte Schwingung! Geht es uns gut, dann ist die Schwingung hoch, geht es uns schlecht, dann ist sie niedrig! Und Schwingung kann mittels Nahrungsaufnahme „übertragen“ werden!

In der heutigen Zeit, in der wir „bewusst“ vergiftet und krank gemacht werden, sollten wir einmal genau betrachten, was uns denn alles so umgibt. Dabei dürfte Ihnen vor allem Folgendes auffallen: An jeder Ecke finden Sie ein Mac Donalds, einen Burger King oder ein Steakhouse! Womit verdienen all diese Unternehmen ihr Geld? Letzten Endes mit Tierquälerei! Und ich weiß, das klingt jetzt nicht sehr nett und ich habe früher ebenfalls allergisch auf diese Argumente reagiert, doch leider ist es ein Fakt: Indem Sie diese „Unternehmen“ unterstützen (ihnen Energie geben – Geld ist auch eine Form von Energie), machen Sie sich unweigerlich „mit schuldig“ an der Qual der Tiere! Es soll kein Vorwurf sein, doch es entspricht leider den Gesetzen „der Logik“!

Bevor wir also (wie ich in der Vergangenheit) vorschnell über den Veganismus urteilen und uns all die Horrorgeschichten über angebliche Mangelerscheinungen, die eintreten wenn wir auf tierische Produkte verzichten, rein ziehen, sollten wir vielleicht einmal in uns gehen und es schlicht weg „ausprobieren“! Wenn Sie nach zwei Wochen merken, dass Sie am Zahnfleisch gehen, dann können Sie danach „immer noch“ Fleisch essen soviel Sie wollen! Aber lassen Sie es einmal auf einen Versuch ankommen. Auch in Tofu und Nüssen steckt Eiweiß und ich wage zu behaupten, dass Ihnen schon nicht gleich das Herz stehen bleiben wird, nur weil Sie einmal einen Monat lang „vegan“ gelebt haben! Wenn Sie dennoch Eier und Milch konsumieren möchten, dann achten Sie darauf, dass diese von glücklichen Hühnern und Kühen kommen! Auch das ist eine Form der Lebensweise, mittels der man sich nicht unbedingt „Schuld“ in Form von „negativer Energie“ auflädt.

Ein ebenfalls sehr interessantes Phänomen, welches man unlängst in der Medizin festgestellt hat ist in diesem Zusammenhang, dass „krebskranke“ Menschen plötzlich keinen Appetit mehr auf Fleisch haben. Wie kommt das? Ich denke, und das kann man vor allem bei Kindern sehr gut beobachten, der Körper weiß sehr gut von alleine, was ihm schadet und was nicht! Das Fasten oder Verzichten auf bestimmte Substanzen wird nun schon seit Urzeiten von Menschen oder auch Tieren praktiziert. Krebs ist, wenn man ihn hat, natürlich eine erst einmal ernst zu nehmende Sache. Der Körper gibt in einem solchen Fall also ein „ganz klares“ Signal an das Gehirn ab, dass ab jetzt mit dem „Gift“ Schluss sein muss! Deshalb verspüren auch hartnäckige Fleischesser im Falle einer Krebserkrankung keinen Hunger mehr darauf!

Ich möchte hier niemanden dazu zwingen, sich eine bestimmte Lebensweise anzueignen. Allerdings werde ich es für mich selbst einmal ausprobieren und kann auch nur allen Lesern raten, dies ebenfalls zu tun! Eines steht „in jedem Fall“ fest: Würde die ganze Welt vegan leben, dann gäbe es keine qualvollen Massentierhaltungen, keine mittels Nahrung aufgenommene, negative Energie und keine unterschwelligen Schuldgefühle! Ich werde mich zu dem Thema Veganismus und Germanentum noch näher informieren. Bis dahin werde ich es, wie immer, auf einen persönlichen Versuch ankommen lassen!

Ein Deutsches Mädchen

 

 

Mindcontrol, Haarp und Skalarwellen – Verschwörungstheorie oder die abartigste Form der Versklavung?

Liebe Leser,

es kursieren inzwischen die verschiedensten Theorien darüber, inwieweit man versucht uns Menschen zu manipulieren. Natürlich läuft viel über die Medien, die mittels „Schlüsselworten“ versuchen uns eine bestimmte Meinung aufzuzwingen und einzutrichtern. Ganz nachdem Prinzip der Walldorfschule: Lernen durch Wiederholung! In diesem Rahmen wird natürlich auch versucht unser Unterbewusstsein zu beeinflussen, indem kurze Bilder, die zwar unser Bewusstsein nicht registriert, aber das Unterbewusstsein eben schon, eingeblendet werden! Ich denke, diese „Verschwörungstheorien“ kann man durchaus für wahr halten!

Nun gibt es aber noch eine ganz andere Form der Manipulation und zwar eine noch viel perfidere. Ich habe mich noch nicht sehr ausführlich mit diesem Thema beschäftigt, mir jedoch das ein oder andere Video dazu angesehen. Ich möchte Ihnen jedoch einmal einen kurzen Überblick darüber geben, was „womöglich“ schon alles probiert wird, um sowohl Ihren Gesundheitszustand, als auch Ihren Willen zu steuern.

So ist zum Beispiel die Rede von Chemtrails, welche gesprüht werden und in welchen sich entweder Viren (Krankheitserreger) oder sogar Mini-Chips befinden, die wir angeblich mit der Luft einatmen und die sich dann an bestimmte Stellen unseres Körpers setzen. Von dem geplanten „Chip“, den wir alle bekommen sollen hat man ohnehin schon genug gehört. Ebenso ist die Rede von Radiowellen oder bestimmten Schwingungen, die beispielsweise von Handys oder elektronischen Geräten ausgesendet werden und die unser Bewusstsein beeinflussen! Die abartigste Geschichte ist für mich jedoch jene über die Skalarwellen, mittels denen man Menschen angeblich Stimmen oder Bilder, in Form von Gedanken oder sogar körperlichen Schmerzen vermitteln kann. Oder mittels denen man Menschen dazu bewegen kann, eine Handlung „gegen“ ihren eigenen Willen vorzunehmen!

Auch wird über diverse „Implantate“ berichtet, die Menschen, ohne ihr Wissen, eingepflanzt werden. So beispielsweise über Zahnfüllungen oder Spritzen. Das heißt, Sie gehen wegen einer Kleinigkeit zum Arzt und bekommen dabei etwas „eingebaut“, von dem Sie überhaupt keine Kenntnis haben. Dies können „Ortungsinstrumente“ oder eben „Steuerungsinstrumente“ sein! Sofern einmal der „grobe Überblick“!

Nun, all dies klingt sehr erschreckend und ich bin noch zu keiner abschließenden Meinung gekommen. Wie wir heute wissen, werden ja auch ganz „bewusst“ Ängste und Falschinformationen geschürt, um die Menschen handlungsunfähig zu machen und ihnen den letzten Rest „Glauben“ an eine bessere Welt zu nehmen. Von daher habe ich mir die „gute Botschaft“ für den Schluss aufgehoben:

Man hat jedoch „auch“ festgestellt, dass nicht „jeder“ Mensch damit zu knechten ist!

Menschen mit einem besonders starken Willen oder einem hohen Bewusstsein konnte man auf diese Weise scheinbar „nicht“ manipulieren! Darüber hinaus soll es inzwischen schon „Gerätschaften“ geben, welche diese Skalarwellen abwenden oder umkehren können. Natürlich sind diese Geräte sehr teuer und in Deutschland ohnehin kaum erhältlich, zumal über diese Art von Manipulation in Deutschland auch kaum bis gar nicht berichtet wird.

Da ich mich jedoch im Vorfeld sehr stark mit den Germanen beschäftigt habe und mir viel von ihren Weisheiten und Lebensweisen abschaue ist mir etwas in den Sinn gekommen. Hierfür gibt es keinen Beleg, ich habe es weder überprüft noch gegoogelt, ob dieses Thema in diesem Zusammenhang jemals angesprochen wurde. Nennen Sie es einfach „eine spontane Eingebung“!

Und zwar geht es um „den Bernstein“! Der Bernstein wurde zur Zeit der Germanen gerne als Zahlungsmittel eingesetzt. Er war jedoch auch eine Art „Schutz- oder Heilmittel“! Als Kette oder Armreif bzw. irgendwie am Körper getragen, sagt man ihm „heilende Kräfte“ nach. So soll er beispielsweise Entzündungen hemmen, jedoch auch vor bösen Geistern und Dämonen schützen! Ich weiß nicht, ob Sie nun den gleichen Rückschluss ziehen wie ich, doch was „sind“ denn böse Geister und Dämonen? Vielleicht unangenehme Stimmen oder Bilder im Kopf? Dinge, die uns irgendwie „von außen“ belästigen und in unser Bewusstsein dringen? Wie gesagt, es ist „ein Gedanke“, aber ich finde er ist es wert gedacht zu werden!

Deshalb schlage ich Ihnen allen einmal ein Experiment vor! Nehmen Sie sich einmal zwei bis drei Wochen Zeit und halten Sie sich an die folgenden Regeln: Lassen Sie den Fernseher und wenn möglich alle technischen Gerätschaften aus oder benutzen Sie diese, so selten wie möglich. Wenn Sie zu Bett gehen, dann sorgen Sie dafür, dass Ihr Mobiltelefon nicht im Schlafzimmer ist. Machen Sie eine totale Entgiftung. Das heißt zu Deutsch „fasten“ Sie. Sie können das „radikal“ machen, nur mit Wasser oder eben mit Rohkost und Säften. Nehmen Sie wirklich einmal drei Wochen lang nur Obst und Gemüse zu sich und schauen Sie, dass dieses Obst und Gemüse vom Bio-Bauern kommt oder aus dem eigenen Garten. Trinken Sie nur Wasser und achten Sie ebenfalls darauf, dass dieses „Bio“ ist.

Gehen Sie an die Sonne und cremen Sie sich „nicht“ jedesmal ein. Gönnen Sie Ihrer Haut wenigstens zehn Minuten ohne Sonnenschutz. Denn inzwischen hat man festgestellt, dass das Vitamin D3, welches über Sonneneinstrahlung aufgenommen wird, nur absorbiert werden kann, wenn man nicht eingecremt ist. Sie können dieses Vitamin auch in Tabletten- oder Tropfenform nehmen. Es gibt sehr gute Anbieter hierfür. Und machen Sie ruhig eine „Überdosierung“! Es gibt eine sehr gute homöopathische Regelung für den „Vitamin D3 – Ausgleich“: 50 000 Einheiten D3 und dazu 200 Gramm Magnesium über zehn Tage hinweg eingenommen! Nach zehn Tagen drosseln Sie das D3 auf 10 000 Einheiten. Das klingt erstmal erschreckend hoch, jedoch können Sie den ganzen Schrott in den etablierten Medien vergessen, welche uns vor „allem“ warnen, was uns wirklich helfen könnte.

Fakt ist, dass wir in etwa seit den 70ger Jahren vor „der Sonne“, also dem Lebensspender gewarnt werden. Wir sollen uns dick eincremen, im Schatten aufhalten usw… wir sollen also quasi „das Licht“ meiden! Und dies ist der Grund warum die meisten von uns vermutlich inzwischen einen erheblichen D3-Mangel haben. D3 ist zuständig für den Stoffwechsel, die Schilddrüse und auch das Gemüt. Ein Mangel kann zu Krankheiten und Fettleibigkeit, wie zu Trägheit und Depressionen führen! Also bevor Sie kübelweise Antibiotika oder Antidepressiva schlucken, versuchen Sie es einmal hiermit!

Trinken Sie möglichst viel Wasser, gönnen Sie sich Ruhe in der Natur und dann kaufen Sie sich einen Bernstein, welchen Sie sich als Kette oder Armreif um den Hals legen und „niemals“ abnehmen! Machen Sie all diese Dinge zeitgleich und einmal über einen Zeitraum von, wie gesagt zwei bis drei Wochen hinweg. Schauen Sie in dieser Zeit kein fern, hören Sie kein Radio und keine Nachrichten. Beschäftigen Sie sich nur mit den Dingen, die Ihnen Freude bereiten, zumindest so fern dies möglich ist. Ich weiß, es ist in unserer heutigen Zeit und gerade für Berufstätige nicht leicht „alle Punkte“ eins zu eins umzusetzen. Aber ich glaube, dass sich schon eine Verbesserung einstellen wird, wenn man auch nur einige dieser Dinge tut. Wie gesagt, es ist ein Experiment und ich werde es einmal versuchen. Wenn Sie Lust haben, dann schließen Sie sich gerne an! Und ganz zum Schluss möchte ich mich, wie so oft, noch einmal wiederholen:

Der freie Wille steht über allem! Die Welt folgt eins zu eins den Naturgesetzen, auch als „hermetische Gesetze“ bekannt.

Allerdings sind diese Gesetze in einem höheren bzw. geistigen Rahmen zu verstehen! Wenn man einmal begriffen hat, dass „alles“ im Leben Energie ist, dann ist das schon ein Schritt in die richtige Richtung, denn es bedeutet: Körper sind Energie, Gegenstände sind Energie und „Gedanken“ sind Energie! Und Energie hat „immer“ etwas mit Resonanz zu tun. Gleiches zieht Gleiches an und erschafft auch Gleiches. Ein Mensch, der sich mit etwas bestimmten „infiziert“ hat, wird natürlich krank! Doch die Frage ist: „Warum“ hat er sich infiziert? Weil im Vorfeld (natürlich unbewusst) eine energetische Resonanz aufgebaut wurde! Sie kennen das aus dem privaten Leben: Es gibt Menschen, die werden ständig krank und es gibt Menschen, die werden nie krank, obwohl sie den gleichen Bedingungen ausgesetzt sind! Warum? Genau: Wegen der Resonanz!

Resonanz wird durch (z.T. unbewusste) Gefühle, Gedanken und Glaubenssätze erzeugt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich in dieser Zeit (oder eigentlich „immer“) darüber bewusst sind, was Sie wirklich denken und fühlen. Und wenn Sie sich darüber bewusst sind, dann können Sie diese Gedanken und Gefühle und damit „die Resonanz“ verändern. Dies ist selbstverständlich ein Prozess und es bedarf einer bestimmten Arbeit, doch ich garantiere Ihnen: Er funktioniert! Und je öfter Sie ihn durchlaufen, desto besser wird er funktionieren. Das heißt, beschäftigen Sie sich so oft wie möglich mit Dingen, die Sie „glücklich“ machen! Tun Sie Ihrer Seele etwas Gutes, finden Sie Ihren persönlichen Glauben wieder und vertrauen Sie darauf, das Sie immer die Macht haben, Dinge zu verändern, nur fängt dies „in Ihrem Kopf“ an!

Alles was „Gedanken“ erschaffen haben, kann „rückgängig“ gemacht werden!

Ein Deutsches Mädchen

 

Es ist Zeit für eine Versöhnung – Das Blut: Die Manifestation einer geistigen Qualität!

Liebe Gespaltene, liebe Ausgeblutete,

es wird Zeit für „eine Versöhnung!“ Und wenn ich von „Versöhnung“ rede, dann meine ich keine äußere, sondern eine „innere“! Das heißt, Sie sollen sich nicht mit den Moslems, Ihrem Arbeitgeber oder gar unserer „Regierung“ versöhnen. Nein, Sie sollen sich zu aller erst einmal „mit sich selbst“ versöhnen! Was heißt das? Es heißt, versöhnen Sie sich mit Ihrer Geschichte, Ihren Ahnen, mit IHREM EIGENEN WESEN und dem, was sie aufgrund dessen nun einmal sind. Versöhnen Sie sich mit dem „Deutsch sein“!

Das Problem warum wir hier keinen anständigen Widerstand gebacken kriegen, ist nicht jenes, dass man uns „von außen“ bekriegt, sondern weil man uns „innerlich“ zerreißt! Und zwar ganz einfach, indem man uns von uns selbst abspaltet. Denn entgegen der „politisch korrekten“ Weltanschauung, welche besagt, dass die Herkunft keine Rolle spielt, ist dies sehr wohl wichtig, um nicht zu sagen „ausschlaggebend“ darüber, wer wir sind und auch einmal „sein werden“!

Dies ist nicht rassistisch, sondern schlichtweg logisch. Denken Sie einmal genau nach: Wer hat Sie denn auf die Welt gebracht? Wessen Muttermilch haben Sie getrunken? Wessen Werte gelernt? Und wessen Blut fließt durch Ihre Adern? Und all dies soll „keine Rolle spielen“ und keinen Einfluss darauf haben, wer Sie tatsächlich sind? Mag ja sein, dass „die Deutschen“ so etwas glauben (sollen), doch mit einem solch absurden Glauben stehen sie weltweit vermutlich ziemlich alleine da! In anderen Ländern hat man „noch“ Respekt vor der eigenen Kultur und Geschichte, sowie dem eigenen Blut!

Und Sie erinnern sich an ein Naturgesetz: „Wie innen, so außen!“ Das heißt, wenn wir eine Einigung im Außen finden wollen, dann müssen wir zuerst einmal eine Einigung im „Innen“ finden. Es gilt erst einmal unsere „eigenen Seelen“ zu heilen, bevor eine offensichtliche Heilung auch im Außen eintreten kann. Umsonst versucht „der Feind“ uns nicht gerade „innerlich“ zu zersetzen. Dieser Krieg wird derzeit nicht mehr gegen unsere „Körper“ geführt, wenn man jetzt von Dingen wie Chemtrails, Strahlung und vergiftetem Essen absieht. Dieser Krieg wird viel mehr gegen „unsere Seelen“ geführt. Diese sind es, die gerade „zerbombt, zerrissen und gespalten“ werden. Und nun noch einmal: WIE INNEN; SO AUßEN! Dies ist ein „Naturgesetz“! Ihre Vorfahren, die Germanen, haben dies immer gewusst und gerade aus diesem Grund waren ihre Werte und Tugenden auch „ihre Werte und Tugenden“!

Lernen Sie wieder Respekt vor sich selbst zu haben, vor Ihren Vorfahren und und vor Ihrer eigenen Kultur. Schätzen und loben Sie die wundervollen Dinge und Weisheiten, die die „Menschen Ihres Blutes“ geschaffen haben. Und vergessen Sie dabei niemals: Dies ist auch Ihr Blut! Und damit meine ich nicht, es ist ein ähnliches oder ein gleiches! Nein, es ist EXAKT DASSELBE BLUT! Das, was durch Ihre Adern fließt ist nicht nur rote, verflüssigte Materie. Es ist lebendiger Geist, wahrhaftige Kraft und Jahrtausende alte Kultur! Das, was da so durch Sie hindurch fließt ist „uraltes Wissen“!

Aber den Zugang zu jener „Urkraft“ finden Sie nur, wenn Sie sich endlich wieder „vorurteilsfrei“ dem öffnen, was Sie sind. Trauen Sie sich einen Blick hinter die Kulissen der verdrehten Weltgeschichte zu werfen, richten Sie Ihre Augen und Ohren „nach innen“ und blenden Sie den ganzen Unsinn, der Sie umschwirrt und verzweifeln lässt ein für allemal aus!

Geschichte wird mit Blut geschrieben. Und in diesem ist sie auch zu „lesen“!

Wenn Sie etwas wissen wollen, dann fragen Sie, die die es erlebt haben und wenn dies nicht geht oder Sie eine seltsame Antwort bekommen, dann fragen Sie „Ihr Herz“! Haben Sie Vertrauen, dass es Ihnen die richtige Antwort geben wird und auch immer gibt. Sie haben es nur verlernt „zuzuhören“! Oder vielmehr wurde Ihnen diese Fähigkeit „ausgetrieben“! Sie sind keine Hülle aus Fleisch die hier herum läuft, sondern Sie sind manifestierter Geist. Und wenn ich jetzt von „Geist“ rede, dann meine ich damit nicht, dass Sie so etwas wie eine Seele besitzen, sondern ich rede auch von einem „bestimmten geistigen Niveau!“

So wie es im Leben im allgemeinen keine „Zufälle“ gibt, sondern nur „Ursache und Wirkung“, ist es auch kein Zufall, dass Sie ausgerechnet als „Deutscher“ geboren wurden. Dies hat einen ganz speziellen und tieferen Sinn. Der Grund, warum durch Ihre Adern „deutsches Blut“ fließt ist, dass Ihre Seele, schon vor Ihrer Geburt, eine bestimmte Schwingung hatte. Dies trifft im Übrigen auf „jedes“ Volk zu, nicht nur auf das Deutsche!

Menschen, die derselben Volksgruppe angehören haben immer eine ähnliche seelische Schwingung. Und sie haben vor allem „alle“ dieselbe Aufgabe. Lässt man die Völker in Frieden, so können sie diese Aufgabe auch wahrnehmen und perfekt erfüllen. Erst durch die „Vermischung“ kommt Unruhe in dieses hochgeistige und intelligente System hinein. Warum glauben Sie wird in der Medizin bei Bluttransfusionen darauf geachtet, dass die Blutgruppe stimmt? Weil es keine Rolle spielt? Wohl kaum!

Das Perfide an der Sache ist, dass man „Ihrem Blut“ schlichtweg falsche Eigenschaften zuschreibt. Indem man seine Geschichte verfälscht und ihm Fehler vorwirft, die es nie hatte und ihm anstatt dessen die positiven Aspekte vollkommen abspricht. Man kann diese Art der Vorgehensweise also durchaus damit vergleichen, einem Menschen „bewusst“ die falsche Blutgruppe einzuflößen. Und dies sowohl innerlich, als auch äußerlich!

Also „öffnen“ Sie sich der Wahrheit oder viel mehr „der Wahrhaftigkeit“! Nutzen Sie die Attribute und Fähigkeiten, die „Ihr Volk“ und damit „Ihr Blut“ schon immer gelebt haben und welches es, über Jahrhunderte und länger, zu einer „Hochkultur“ gemacht haben! Diese wären: „Weitsicht, Intuition, hohe Intelligenz, logisches Denkvermögen und Mut“! Wenn Sie es schaffen in Ihrem „Innern“ wieder eine Harmonie, Versöhnung und Einigkeit zu erzeugen, dann MUSS sich dies auch im Außen manifestieren. Lernen Sie wieder „deutsch“ zu denken und ich verspreche Ihnen, dann werden Sie auch Ihr Ihnen von Gott gegebenes Deutschland zurück bekommen!

Ein Deutsches Mädchen

Der Gesinnungsterror geht weiter – Und es ist kein Ende in Sicht!

Liebe Gesinnungsstraftäter, liebe Denkverbrecher,

 

im „Rechtsstaat“ BRD, in dem „keine Zensur statt findet“ und „die Meinungsfreiheit“ (schein)heilig gegeben ist, ziehen die „Gesetzeshüter“ nun noch weiter an Auftrieb an! Haben Sie sich beispielsweise schon einmal mit dem neuen Netzgesetz (DSGVO) beschäftigt? Oder haben Sie die Debatten über „Kritik an anderen/diversen Staaten“ gelesen? Oder das jüngste Gerichtsurteil, welches einen Flüchtling trotz nachgewiesener Tat von einem „Strafurteil wegen Vergewaltigung“ frei gesprochen hat, weil er „der Landessprache nicht mächtig war und nicht wusste, dass die Frau nicht vergewaltigt werden wollte“!?

Wenn es so weiter geht, werden wir, „sehr bald schon“ in einem Land leben, in dem es ein Verbrechen ist, den Mörder einen Mörder zu nennen, oder den Schuldigen einen Schuldigen. Der Mord an sich wird dann kein Verbrechen mehr sein, denn es kommt ja nicht darauf an „was“ man getan hat, sondern nur „warum“ man es getan hat oder viel mehr „wer“ es getan hat. Ein ganz klares Verbrechen aber ist es, wenn man von seinem ohnehin bereits verstümmelten Gehirn „zu viel“ Gebrauch macht, um die Gründe zu benennen, „warum“, „was“ oder „wer“ nun hinter diversen Verbrechen steckt.

Und ich wiederhole mich gerne: „Meinungsverbrechen“ haben immer den unangenehmen Nebeneffekt, dass sie „nicht klar definiert“ werden können! Es handelt sich also „immer“ und „ausschließlich“ um beliebig deutbare „Willkürgesetze“! Das heißt, sollte ein Mensch für „den Staat“ in welcher Weise auch immer, zu unbequem werden (vielleicht auch zu reich oder mächtig sein) dann kann man ihn einfach so weg sperren! Weil er irgendwas gesagt hat, was irgendwie, eventuell strafbar hätte sein können!

Im Land „der Dichter und Denker“, welches seine beachtlichen Fortschritte hauptsächlich durch „Denken und Forschung“ (welche ja das Denken voraussetzt) errungen hat, wird das Denken bald gänzlich verboten sein. An dieser Stelle, stelle ich Ihnen jene Frage, welche man „immer“ stellen sollte: Wem nützt das?

Das Beachtliche an diesen „Denkgesetzen“ ist, dass diese „niemals“ Deutsche schützen! Sie können sich also getrost mit einem folgendermaßen beschrifteten Schild auf die Straße stellen oder im Netz laut herausschreien: „Bomber Harris – do it again“, „Tötet alle Nazis“, „Deutsche sind Dreck“, etc… Aber „wehe“ Sie ersetzen den Begriff „Deutsche“ gegen eine andere Ethnie! Dann sitzen Sie schneller im Gefängnis als Sie „Entschuldigung“ sagen können! Finden Sie das denn ernsthaft noch „normal“? Und was meinen Sie wohl, wo das hinführt, wenn wir nicht bald gemeinsam dagegen aufstehen?

Viele Menschen denken:

„Meine Meinung ist ja nicht gesetzeswidrig!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Meine Tochter ist ja nicht vergewaltigt worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Mein Geld ist mir noch nicht genommen worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Ich bin nicht enteignet worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Ich habe im Leben alles, was ich brauche!“ Ich sage: NOCH!

Vor gar nicht allzu langer Zeit, als die ersten „Denkverbote“ gesetzlich verhängt wurden, haben die Leute sicher auch nicht ahnen können, wie es wohl „heute“ aussehen würde. Und ich glaube, die meisten, die diesen unheilvollen „Anfang“ damals zugelassen haben, hätten heute wohl ein ziemlich schlechtes Gewissen und wären sehr „erschüttert“! Schließlich werden ihre eigenen Kinder und Enkel nun auf eine Art und Weise „geknebelt“, die man nur noch als grausam und bestialisch bezeichnen kann.

Was meinen Sie wohl, wie Ihre Kinder und Enkel in 20 oder 30 Jahren ÜBER SIE denken werden?

Wollen Sie das wirklich? Wollen Sie, dass Ihre Nachkommen in einer Welt leben müssen, in der man sie entweder in Psychiatrien oder Gefängnisse steckt, nur weil Sie zu „intensiv“ oder „kontrovers“ über etwas nachgedacht haben? Oder weil Sie „Unrecht“ auch „Unrecht“ genannt haben? Wollen Sie Ihnen wirklich ein solches Leben zumuten? Und das nur, weil Sie inzwischen an Ihrem Wohlstand hängen, wie der Junky an der Spritze, Ihnen das Denken bereits selbst ausgetrieben wurde oder Sie „um Ihr eigenes, so schön bequemes Leben“ Angst haben? Und zwar soviel Angst, dass Ihnen das Leben des dreijährigen Kindes, das Sie gerade in den Armen halten und von dem Sie behaupten, Sie würden es „lieben“ dann doch irgendwie „nicht so wichtig“ ist?

„Noch“ können wir das Ruder herumreißen und diesen „Anfängen wehren“! Noch haben wir eine gewisse „Freiheit“, die Menschen aufzuwecken und zum Nachdenken zu bringen. Noch haben wir die Möglichkeit aufzustehen und uns diese unmenschlichen „Gesetze“ vom Hals zu schaffen. Und noch geht das sogar „ohne“ Repressalien. Aber es ist nicht mehr weit bis es damit gänzlich vorbei ist! Und ich wage sogar zu behaupten, auch „Sie“ werden das noch in vollem Maße zu spüren bekommen.

Und nicht nur das! Sondern auch den kompletten Rattenschwanz, der nun einmal damit einher geht, wenn man auf eigenem Boden entrechtet und entmündigt wird. Und so etwas fängt „immer“ erst mit Denk- und Redeverboten an! Ich glaube dies ist wirklich unsere „allerletzte Chance“ wieder ein Land zu bekommen, in dem „wirklich“ Recht und Ordnung herrschen. Und lassen Sie sich bitte keine Angst mehr machen. Es gibt schon mehr als genug Menschen, die endlich den Mund aufmachen. Und „überwacht“ werden wir ohnehin schon seit langem. Wen das jetzt erschrecken sollte, der kann also beruhigt sein! Wenn wir jetzt wirklich zusammen halten und uns mutig hintereinander stellen, dann werden wir das Ruder auch herum reißen und tatsächlich wieder in einem freien Land leben können! Und bedenken Sie: Das „System“ hat noch viel mehr Angst als Sie, sonst würde es nicht wie eine verrückt gewordene Furie um sich schlagen und kreischen!

Ein Deutsches Mädchen

 

 

Von Genialität, dem Deutschen Geist und der „Wahrhaftigkeit“!

Liebe Wissende, liebe nach „wahrhaftigem“ Wissen Suchende,

wir leben in einer Welt, in der es inzwischen sehr schwierig geworden ist, die Lüge von der Wahrheit zu unterscheiden! In Zeiten wie diesen, in denen gewaltige Umbrüche stattfinden und das Weltbild der Menschen aufs Tiefste erschüttert wird, in denen „bewusst“ Falschinformationen gestreut werden, ist es wirklich nicht mehr leicht, zu erkennen, in welcher Aussage nun „Wahrheit“ steckt und in welcher nicht!

Nun, ich würde Ihnen ja raten, einfach auf Ihr „Gefühl“ zu hören, doch gleichzeitig ist mir bewusst, dass man „alles“ getan hat, um Ihnen genau diese Fähigkeit abzutrainieren. Denn das „Intuitive Erkennen“ ist eine der vielen großartigen und tugendhaften Fähigkeiten des „Deutschen Geistes!“ Und genau den will man ja hier nicht mehr haben! Also ist alles, was ich Ihnen an Rat oder „Weisheit“ mitgeben kann: Hören Sie nicht auf das, was man ÜBER diverse Leute schreibt, sondern nur noch auf das, was diese Leute SELBST gesagt haben!

Versuchen wir also einmal „wirklich“ gerecht zu sein und schenken wir unser Ohr dem bekanntesten und am allermeisten verhetzten „Dämon“! Genauso wie wir persönlich nicht aufgrund dessen beurteilt werden möchten, was irgendjemand anderes über uns erzählt, sondern lediglich aufgrund dessen, was WIR persönlich gesagt haben, sollten wir auch anderen dieses Recht zugestehen. Urteilen dürfen Sie gerne, aber dann urteilen Sie FAIR! Das heißt, lassen Sie den, den Sie glauben verurteilen zu müssen „selbst“ zu Wort kommen!

Ich weiß, es ist ein ziemlich „langes“ Video! Doch wie viel Zeit ist es Ihnen „wert“ zu investieren, um der „tatsächlichen“ Wahrheit auf die Schliche zu kommen? Geschichte schreibt sich nicht in einer Stunde, sie wird innerhalb von Jahrhunderten geschrieben! Wenn Sie also „diese EINE Stunde“ nicht haben, um sich einmal den oder die „Verurteilten“ persönlich anzuhören… wie ernst kann es Ihnen dann mit „der Wahrheit“ sein?

Und an dieser Stelle werde ich auch gleich überleiten zu einer Person, welche bewiesen hat, dass es Heldentum und Mut, nach wie vor, auf dieser Welt und vor allem im DEUTSCHEN GEIST gibt, nämlich Sylvia Stolz und etwas, was sie 2017 auf dem Dresdengedenken gesagt hatte:

Zitat

Der Ort, an dem wir uns heute befinden, steht für die sehr intensiven Bemühungen, die seit langer Zeit angestrengt werden, um das Deutsche Volk auszulöschen! Diese Bemühungen werden in vielfacher Form betrieben. Dresden ist dafür vielleicht das bestialischste Beispiel, es gibt aber perfidere Beispiele in der Gegenwart. Es geht darum sich klar zu machen, was das Deutsche Volk „ist“!

Zunächst mal geht es darum, sich klar zu machen: Es ist wichtig, dass das Deutsche Volk erhalten bleibt. Und für den Fall, dass es nicht gelingen sollte, für den Fall, dass es gelingt das Deutsche Volk auszulöschen, dass heißt, dass es „als Volk“ nicht mehr erkennbar ist, selbst in dem Fall – Und wir arbeiten natürlich daran, dass dieser Fall „nicht“ eintritt, aber ich finde es wichtig, dass wir uns klar machen – selbst wenn dieser Fall eintreten würde: Was ist dann?

Der Geist, den das Deutsche Volk verkörpert, der Deutsche Volksgeist, hatte schon viele Existenzen, wurde schon von früheren Völkern verkörpert, seit langem, in Jahrtausenden, Jahrmillionen. Das, was das Deutsche Volk ausmacht, lässt sich niemals von der Erde tilgen. Niemals! Und das geht jetzt auch an die Adresse derjenigen, die diesen Versuch unternommen haben vor langer Zeit, und ihn „immer noch“ betreiben:

Das, was Ihr vernichten wollt, KÖNNT Ihr nicht vernichten! Das ist unmöglich, Ihr schadet nur Euch selbst!

Das Deutsche Volk, oder der Geist, den das Deutsche Volk verkörpert, wird immer etwas finden, worin er sich manifestieren kann. Und selbst wenn das nicht möglich wäre – es IST möglich – aber selbst, wenn es nicht möglich wäre: Was wäre „dann“? Das Deutsche Volk und sein Geist braucht die Welt „nicht“, es ist „unsterblich“! Aber die Welt braucht den Deutschen Volksgeist!

Und ich greife etwas auf, was im Jahre 1915, also während des 1. Weltkriegs, geäußert wurde. Es wurde gesagt von einem „Nichtdeutschen“: Deutschland verkörpert das „fortschrittliche“ Prinzip, es zu hindern ist eine „Torheit“ und ein „Verbrechen“ am Genius der Geschichte!“ Verlieren wir also nicht den Mut. Das Deutsche Volk ist unsterblich. „Der Deutsche Volksgeist“ ist unsterblich! Aber diese Welt kann uns verlieren. Das wäre nicht „zu unserem“ Schaden, sondern zum Schaden „der anderen“! Also überlegt Euch, diesmal an die Adresse „der anderen“ – überlegt Euch ob Ihr Euch das selber „antun“ wollt!

Und noch ein Wort an die anderen Völker: Der Nationalsozialismus richtet sich NIEMALS gegen andere Völker, im Gegenteil, der Nationalsozialismus ist für „jedes“ Volk gedacht und geeignet! Und ich gebe noch eines zu bedenken: Nationalsozialismus bedeutet nicht nur eine Gemeinschaft des Volkes. Es kann auch bedeuten, in einem ganz neuen Sinne, der jetzt wahrscheinlich in der Welt notwendig wird, eine Gemeinschaft „der Völker“! Und zwar eine „echte“ Gemeinschaft, keine Pseudo-Welt-Gemeinschaft, die mit zweierlei „Maas“ misst.

Also wir arbeiten für den „Genius“ der Geschichte! Lasst uns voller Mut und Optimismus handeln!

Zitat Ende!

Sylvia Stolz 2017, aus der Anwaltskammer ausgeschlossen, mit Berufsverbot belegt, in den Medien zerrissen, wegen gewaltloser „Meinungsdelikte“ drei Jahre eingesperrt und im Moment „erneut“ vor Gericht gestellt!

Liebe Damen und Herren, liebe Leser, Sie sehen also, es wird damals wie heute, mit Hetze, Verunglimpfung, Wortverdreherei, gesetzlichem und psychischem Druck gearbeitet! Mal abgesehen davon, dass ein Heiko Maas, eine Angela Merkel oder eine Ursula von der Leyen neben einem Menschen mit dem Format einer „Sylvia Stolz“ wie reine Witzfiguren erscheinen, sollten wir es uns doch wieder angewöhnen „einen Blick HINTER die Kulissen zu werfen“! Glauben Sie also nicht das, was ÜBER diverse Menschen erzählt wird, sondern stützen Sie sich einzig und allein auf das, was diese Menschen PERSÖNLICH GESAGT HABEN! Danach können Sie immer noch urteilen, wie Sie wollen! Ich schließe mit einem „immer gültigen“ Zitat:

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst DU!“

(Mahatma Gandhi)

Ein Deutsches Mädchen