Von Entsprechungen und Selbstwert – Wie wir lernen können, die Naturgesetze zu erkennen!

Liebe Warhheitssucher, liebe Seher,

ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass bei genauerer Betrachtung die so genannten „hermetischen Gesetze“ exakt zutreffen? Ich habe es mir zum Hobby gemacht, mir jeweils ein Gesetz heraus zu picken und es einmal genau zu studieren. Und tatsächlich bin ich immer wieder erstaunt, wie hervorragend das Gesetz auf mein Leben zutrifft und wie man es wirklich bis zum Anfang zurück verfolgen kann!

In diesem Fall habe ich mit dem Gesetz der Entsprechung begonnen. Dies besagt, grob umrissen: Wie Innen so Außen oder wie im Kleinen so im Großen! Nun sehen Sie sich die Welt einmal an! Betrachten Sie insbesondere die großen Probleme unserer Zeit, wie beispielsweise die „offenen Grenzen“! Was sind offene Grenzen? Genau, es bedeutet, dass keine Grenzen mehr gesetzt werden! Und zwar im moralischen wie auch im materiellen Sinn! Man könnte an dieser Stelle also schon hier von einer „Entsprechung“ reden!

Tatsächlich aber geht das Ganze noch viel tiefer! Sie können diesen Umstand nun als gegeben nehmen (da ich denke, dass man ihm heutzutage kaum widersprechen kann) und nun einmal sich selbst betrachten! Wann haben Sie zum letzten mal in Ihrem Leben tatsächlich eine persönliche Grenze gesetzt? Und wie oft haben Sie es im Gegenzug zugelassen, dass über Ihre persönlichen Grenzen hinweg gegangen wurde? Legen Sie einmal die Hand aufs Herz und seien Sie ehrlich zu sich selbst!

Wie oft haben Sie „Ja“ gesagt obwohl Sie lieber „Nein“ gesagt hätten? Und wie oft haben Sie Dinge getan oder vielleicht auch mit sich machen lassen, die Ihnen zutiefst missfallen sind? Wissen Sie überhaupt noch wo Ihre persönlichen Grenzen liegen? Und dies alles spiegelt sich im Außen wieder. Wie ich bereits in anderen Texten erwähnte: Das Außen ist der Spiegel des Innen und genauso auch umgekehrt! Der Preis, den man dafür zahlt wenn man keine Grenzen setzt ist in beiden Welten ausserordentlich hoch! Es kostet Sie sowohl Ihre Macht, als auch Ihre Freiheit und nicht zuletzt Ihren (Seelen-)Frieden! Es kostet Sie in privater Hinsicht die Monopolstellung in Ihrem eigenen Leben und in territorialer Hinsicht die Monopolstellung im eigenen Land! Es bringt Unruhe und Chaos in Ihr Leben und Ihre Seele und macht Sie persönlich zum Nebendarsteller in Ihrer eigenen Welt!

Und das tiefe innere Gefühl das sich dadurch bei Ihnen einstellen wird ist „Wertlosigkeit“! Denn tatsächlich ist es genau das, was Sie leben, wenn Sie Ihre persönlichen Grenzen nicht respektieren und wahren! Sie suggerieren der Welt und sich selbst damit: „Ich bin es nicht wert, mich vorne an zu stellen! Ich bin es nicht wert, mich wichtig genug zu nehmen und auf mich selbst zu hören! Und: Ich bin es nicht wert, Dinge oder Aufträge abzulehnen, die ich nicht tun möchte!“

Und was passiert dann da draußen? Richtig: Das Gesetz der Entsprechung wird erneut zuschlagen und Ihnen wieder eine Situation oder einen Menschen präsentieren, der Sie in Ihrem Gefühl der Wertlosigkeit bestätigt! In Ihrem privaten Leben werden Menschen weiter hin auf Ihnen herumtrampeln. Sie werden für wenig Geld immer mehr arbeiten müssen und ihre Vorgesetzten werden Sie mit immer weniger Respekt behandeln! Ihre Mitmenschen werden Sie mit immer weniger Respekt behandeln!

Und was passiert dann? So wie in Ihrem persönlichen Leben wird es auch im äußeren Leben sein! Die Politiker werden immer dreister werden und Sie immer respektloser behandeln, man wird die Grenzen noch weniger schützen und Sie noch mehr demütigen und demütigen! Diese Spirale kann soweit gehen, dass sie Sie vollkommen krank macht oder sogar zum Tod führt!

Was aber wäre wenn Sie diesen Spieß umdrehen würden? Denn das können Sie, indem Sie ganz klein anfangen! Nämlich dadurch, dass Sie wieder damit beginnen „SICH SELBST etwas wert zu sein“! Indem Sie damit aufhören aus „Angst, Zweifel oder Mangel“ heraus zu handeln und stattdessen damit beginnen, aus „Mut, Liebe, Vertrauen und Zuversicht“ zu agieren! Ihre persönlichen Gefühle sind hierfür der Kompass! Sie wissen selbst sehr gut, in welcher Stimmung Sie sich befinden und was die „wahre Motivation“ für Ihre Taten ist! Wenn Sie den Draht zu sich selbst verloren haben, dann gehen Sie in die Stille und Sie werden ihn sehr schnell wieder finden!

Handlungen und Impulse, die aus innerem Mut und innerer Stärke kommen fühlen sich immer gut und richtig an, während sich Handlungen und Impulse, die aus Schwäche und Mangel kommen immer schlecht anfühlen! Sie alle kennen das ewige Spiel: Wenn Sie sich einsam, krank oder bedürftig fühlen und Sie wenden sich aus einem Impuls des Mangels an jemand anderen, dann bekommen Sie oft Reaktionen, die diese Gefühle in Ihnen verstärken! Wenn Sie jedoch aus einem Gefühl der Fülle und Zuversicht auf Menschen zugehen, dann bekommen Sie oft Reaktionen, die diese Gefühle in Ihnen verstärken!

Verstehen Sie mich nicht falsch: Es ist nicht verwerflich um Hilfe zu bitten oder sich auszusprechen! Allerdings fragen Sie sich nach Ihrer wahren Motivation! Tue ich das weil ich arm und bedürftig bin oder tue ich das, weil ich entschlossen bin mir jetzt selbst zu helfen? Sie werden staunen, aber dies ist ein gewaltiger Unterschied! Denn da draußen ist niemand der Sie heilt, sofern Sie die Verantwortung für Ihre Heilung nicht selbst übernehmen! Und selbst wenn es solche Menschen gäbe, würden Sie sie gar nicht sehen, weil Ihr „Radar“ überhaupt nicht auf diese Menschen eingestellt ist! Was auch immer Sie tun, gewöhnen Sie es sich an Ihre innere Haltung davor zu überprüfen. Und wenn Sie unsicher sind, dann tun Sie lieber erst einmal garnichts außer sich auf ein Gefühl der „inneren Sicherheit und Heilung“ zu fokussieren – Dann werden auch die entsprechenden, inspirierten Impulse kommen! Und die Resultate und Reaktionen werden auf einmal ganz anders ausfallen!

Nun stellen Sie sich also vor, Sie beginnen damit „Grenzen zu setzen“! Sie sagen „Nein!“ zu Ihrem Arbeitgeber! „Nein, diese Aufgabe mache ich nicht für dieses Geld!“ Sie müssen noch nicht einmal kündigen oder es laut aussprechen! Sie können sich auch einfach krank schreiben lassen! Dann sagen Sie: „Nein“ zu Ihrer Frau/Ihrem Mann/Einem Bekannten… „Nein! So gehst du nicht mit mir um! Wenn du willst, dass ich in deinem Leben bleibe, dann behandle mich mit Respekt oder geh!“ Was wird dann passieren?

Es gibt genau zwei Szenarien, die dann passieren! Das erste ist, Ihr Arbeitgeber wird Sie irgendwann kündigen und Ihr Partner Sie verlassen! Das zweite ist, Ihr Arbeitgeber und Ihr Partner wird damit beginnen, Sie respektvoller zu behandeln, weil er oder sie Sie ja auch brauchen und merken „Oh, der meint es ernst!“ Viele Menschen fürchten sich vor Szenario eins! Doch was genau geschieht denn bei Szenario eins? Nichts weiter als, dass das Universum sich extra für Sie neu ordnet und Platz schafft für „bessere Menschen und Bedingungen“! Denn, wenn Ihr Arbeitgeber Sie wirklich entlässt oder Ihr Partner Sie wirklich verlässt, wenn Sie damit beginnen, auf IHR Wohlbefinden zu hören und IHRE Grenzen zu wahren, dann haben Sie den falschen Arbeitgeber und den falschen Partner! Und auf lange Sicht ist es mehr als gut, wenn diese Menschen dann aus Ihrem Leben verschwinden!

Auch wenn es sich im ersten Moment nicht so anfühlt, sind dies in Wahrheit nur Störfaktoren, die Sie runter ziehen auf Ihrem persönlichen Weg in ein glückliches Leben! Wenn Sie nun weiterhin fest Ihr Ziel vor Augen haben, nämlich IHREN WERT und der ist unermesslich und dies auch nach außen demonstrieren, dann werden langsam aber sicher neue Möglichkeiten und Menschen in Ihrem Leben auftauchen, die Ihnen genau das bestätigen! Sie werden Ideen haben, auf die Sie vorher noch gar nicht gekommen sind. Es werden Sie vielleicht Menschen anrufen, von denen Sie schon lange nichts mehr gehört haben und auf einmal wird sich aus dem Nichts heraus ein Weg ergeben. Und zwar einer, der im Einklang mit Ihrem persönlichen Wert ist! Dadurch, dass Sie sich selbst mehr wertschätzen, werden Sie auch zu anderen Menschen wertschätzender sein und diese Menschen werden es Ihnen widerum danken! Dies ganze wird weitere Wellen schlagen, weil Sie selbst nicht mehr der Wirkung ausgeliefert sind, sondern im Gegenteil eine neue Ursache gesetzt haben!

Allein dadurch, dass Sie selbst stärker und strahlender werden, werden Sie auch andere instinktiv dazu inspirieren stärker und strahlender zu werden! Und dieses Energiefeld wird sich immer weiter ausbreiten, so lange bis genug Menschen sagen: „Nein! Nein, so lasse ich mich nicht behandeln!“ Und alleine dies würde schon reichen um das komplette System zum Einsturz zu bringen! Einfach nur, weil Sie kleiner Mann oder kleine Frau damit angefangen haben! Das mag im ersten Moment utopisch für Sie klingen, bei genauerer Betrachtung ist es aber nur logisch!

Adolf Hitler sagte oft von sich selbst, dass er im Grunde auch nur ein kleiner Mann war. Allerdings ein Mann mit einem beinahe übermenschlichen Glauben und Willen! Natürlich auch jemand mit Weitblick und Durchhaltevermögen! Aber all dies können Sie sich genauso aneignen! Und Sie wissen selbst aus unserer Geschichte, wozu man dann fähig sein kann!

Und egal, was auch immer Sie sich vorstellen oder wünschen – alles steht und fällt mit Ihrem persönlichen Selbstwertgefühl! Denn auf diesem beruht alles! Was bringt es Ihnen von Liebe zu träumen, wenn Sie innerlich glauben, Sie seien es nicht wert? Was bringt es Ihnen von Reichtum zu träumen, wenn Sie innerlich glauben, Sie seien es nicht wert? Wenn Sie den Selbstwert nicht haben, dann haben Sie im Grunde nichts und werden auch nichts erhalten! Und dies ist der ultimative Grund dafür, warum man so dringend alles unternimmt um uns Deutschen den Wert abzusprechen!

Warum man uns immer und immer wieder erzählt „wie schlecht“ wir sind! Und wieder ermutige ich Sie an die Geschichte zurück zu denken: Was war das erste was unser Führer dem Deutschen Volk gab? Genau: EINEN WERT!

Jedes mal, wenn ein Mensch sie beleidigt, verletzt oder Ihre Grenzen überschreitet und Sie lassen das zu, senden Sie eine unsichtbare Energie aus, die besagt: „Ich bin nichts wert! Geb mir mehr Wertlosigkeit!“ Und die Antwort wird kommen und sich steigern und steigern und steigern! Und jedesmal wenn Sie sagen: „Stopp! So nicht! Ich bin mir mehr wert!“ Dann senden Sie eine mächtige Energie aus, die besagt: „Ich bin mehr Wert! Geb mir noch mehr Wert!“ Und dies wird sich steigern und steigern und steigern… Also fangen Sie noch heute damit an: Seien Sie sich selbst etwas wert!

Falls Sie Schwierigkeiten damit haben, vielleicht weil Sie negative Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht haben und andere Sie schlecht behandelt oder beschimpft haben, so möchte ich Ihnen drei Dinge erzählen, die mir persönlich sehr geholfen haben: Das erste war ein nettes, aber doch sehr gewaltiges Beispiel mit einem Geldschein! Es war eine kleine Demonstration auf Youtube! Da stand ein Mann auf der Bühne und zog einen Fünfzig-Euro-Schein aus der Tasche. Er fragte das Publikum wieviel Geld dieser Schein wert wäre und das Publikum sagte „50 Euro“! Dann faltete er den Schein zusammen und hielt ihn hoch und fragte wieder: „Wieviel Wert hat er jetzt?“ Und das Publikum sagte: „50 Euro“! Zum Schluss zerknüllte er ihn und fragte wieviel Wert er denn jetzt hätte. Und das Publikum sagte: „50 Euro“! Daraufhin schwieg der Mann kurz und meinte: „Und warum glauben Sie dann, dass es etwas an Ihrem Wert ändert, wenn man Sie zusammen faltet, Sie einknicken lässt oder verbal zerknüllt?“

Das zweite ist die Tatsache, dass das Verhalten eines Menschen, nur über einen Menschen etwas aussagt und zwar über ihn selbst und nicht über sein Gegenüber! Glückliche, zufriedene und beseelte Menschen sind niemals böse oder niederträchtig zu anderen. Dazu haben sie überhaupt keinen Grund! Nur getroffene Hunde bellen und beißen um sich! Die meisten Menschen sprechen tatsächlich zu sich selber, obwohl sie meinen sie würden zu anderen sprechen! Und je härter und böser Ihre Worte oder Taten auch sein mögen, desto härter und böser ist ihr eigener Selbsthass, welcher… selbstverständlich ohnehin eines Tages auf sie zurück fallen wird! Also nehmen Sie es sich nicht zu Herzen und bleiben Sie bei sich selbst! Lassen Sie es überhaupt gar nicht erst an sich heran, denn oft hat es mit Ihnen tatsächlich Recht wenig zu tun. Wenn Sie sich dadurch verletzt fühlen, dann nur aus dem einzigen Grund, weil Sie sich selbst noch nicht genug wert sind!

Und das dritte ist ein Sprichwort, welches es sehr zutreffend sagt: „Wenn man mit einem Finger auf andere Menschen zeigt, dann zeigen immernoch drei Finger auf einen selbst!“ Nehmen Sie sich das zu Herzen, wenn Sie das nächste mal einer Ihnen gegenüber respektlosen Person begegnen und geben Sie sich Ihren Wert SELBST! Und jeder einzelne von Ihnen hat etwas Großartiges, Einzigartiges und Besonderes an sich. Jeder von Ihnen ist im Grunde ein Geschenk an diese Welt und kann viel Gutes tun! Sie müssen es nur zuallererst selbst einmal auspacken. Und bedenken Sie: Sie sind nicht wertvoll weil Sie etwas tun, sondern weil Sie wertvoll sind, tun Sie etwas!

Ein Deutsches Mädchen

Ein Lächeln… – Ein Neujahrsgedicht!

Ein Lächeln allen, die mich kennen

die gerne meinen Namen nennen.

Ein Lächeln allen, die mich lieben,

die gingen und die bei mir blieben!

 

Ein Lächeln allen, die mich hassen

und denen, die mich ich sein lassen!

Ein Lächeln allen, Mensch und Tier!

Vom Herz gewandert auf Papier!

 

Besonders möcht ichs denen schenken,

die nicht nur Gutes von mir denken!

Denn Lächeln aus der reinen Liebe,

ist stärker als die schwersten Hiebe!

 

Lächeln, Freude, Liebe, Licht

ist das, was wirklich zu uns spricht!

Und wirds das Ziel nicht gleich erreichen,

so muss die Dunkelheit doch weichen!

 

Wie kluge Menschen heut noch wissen,

scheint die Welt jetzt auch zerrissen,

ein Lächeln, das man zeigt in Weilen,

wird am Ende alles heilen!

 

Denn Lächeln ist nicht für die Welt,

auch dann, wenn man es dafür hält!

Es ist das Licht im eignen Herzen,

das Anzünden der Seelenkerzen!

 

Und sei da draußen auch viel Schmerz,

so hört auf euer eignes Herz!

Lächelt in die Dunkelheit

und habt Vertrauen in die Zeit!

 

Dann und da bin ich mir klar,

wird dies Licht im Außen wahr!

Vertraut in eure eigne Kraft

und seid erstaunt, was ihr erschafft!

 

Denkt das, was die Weisen dachten,

als sie sich die Welt selbst machten!

Denn nur das Innen ist das Ziel,

im ganzen, großen Lebensspiel!

 

Gedanken, das sind eure Siegel,

die Welt da draußen nur ein Spiegel!

Die Gefühle sind die Segel,

die Erfüllung nur die Regel!

 

Ein Lächeln ist die wahre Saat,

ein böses Wort nichts als Verrat!

Und dem, ders lange genug wahrt,

dem wird die Wahrheit offenbart!

 

Entzündet euer eignes Licht,

und hört auf das, was zu euch spricht!

Gebt als wäret ihr die Reichen

und die Dunkelheit muss weichen!

 

Ein Lächeln und ists noch so klein,

schlüpft doch in jedes Herz hinein!

Lächeln ist Freude, Liebe, Licht

und das, was alle Fesseln bricht!

 

Egal, was draußen vor sich geht,

egal, wo immer ihr auch steht!

Egal, was ist, was wird, was war!

Kommt lächelnd an im neuen Jahr!

 

Ein Deutsches Mädchen (…mit einem Lächeln)

Vril 14 – Von Wahrheit und Verwirklichung!

Liebe Suchende, liebe Findende,

Erst wenn die Stimme im Inneren deutlicher, tiefgründiger und lauter wird als die Meinungen da draußen, sind Sie der Meister Ihres Lebens!“

In diesem Zitat steckt im Grunde genommen schon die ganze Wahrheit über die Erschaffung von Wirklichkeit! Es klingt simpel, einfach und logisch, die Umsetzung gestaltet sich allerdings oftmals sehr viel schwieriger, aus dem einfachen Grund weil wir NICHT wissen, wie man das ganze denn nun bewerkstelligen soll! Im Internet kursieren eine Menge Theorien und „Fachbücher“ darüber, wie oder was man denn genau zu tun hat um dies zu bewerkstelligen! Manche erscheinen einfach und logisch, andere wiederum regelrecht unpraktikabel und nicht selten „widersprechen“ sich die verschiedenen Ratschläge sogar!

Aber damit Sie erst einmal ein Gefühl für die Wahrheit in diesem Satz bekommen, eine kurze Erläuterung, was er uns überhaupt sagen möchte: Er möchte uns sagen, dass die innere Vision WIRKLICHER und ECHTER für Sie erscheinen muss als die Realität da draußen! Ihre inneren Bilder und Gedanken über das Leben, dass Sie sich wünschen muss also klarer und glaubwürdiger für Sie sein als das, was derzeit Ihr Leben „ist“! Das bedeutet in erster Linie, dass Sie sich natürlich ein Ziel setzen müssen, das Sie haben wollen! Danach müssen Sie ein Gefühl für dieses Ziel bekommen – Wie würde es sich anfühlen, wenn es jetzt schon da ist? Und natürlich müssen Sie so oft wie möglich in die Stille gehen und die Realität da draußen, so gut wie möglich, AUSBLENDEN!

Wie aber schafft man das? Es gibt eine Menge Werkzeuge und Methoden um dies zu erreichen. Nichts davon ist richtig und nichts davon ist falsch! Es kommt lediglich immer auf den an, der das Werkzeug benutzt! Wenn Sie besser schießen als fechten können, dann ziehen Sie ja auch nicht mit einem Schwert in den Krieg, sondern mit einer Pistole! Und so müssen Sie es mit allem in Ihrem Leben halten. Nutzen Sie immer nur die Werkzeuge, von denen Sie wissen, dass Sie sie auch beherrschen oder zumindest zu beherrschen lernen können! Hierfür hören Sie einfach einmal in sich hinein, probieren Sie Dinge aus und entscheiden Sie dann, was sich FÜR SIE PERSÖNLICH GUT ANFÜHLT! Denn nur darum geht es, dass Sie sich GUT fühlen! Dies habe ich schon in vielen Texten gesagt, in letzter Instanz sind es die Gefühle die sich verwirklichen und nicht die Gedanken!

Also sorgen Sie dafür, dass Sie sich gut fühlen und tun Sie alles und NUR DAS, was Ihnen das Gefühl vermittelt, dass Ihr Wunsch wirklich ist! Das ist von unermesslicher Bedeutung!

Wenn Sie sich schlecht fühlen während Sie an etwas denken, dass Sie eigentlich haben möchten, dann fragen Sie sich warum das so ist. Was genau macht Ihnen ein schlechtes Gefühl? Welche Glaubenssätze oder Gedanken stecken dahinter? Oder ist es schlicht weg so, dass Ihnen das Werkzeug, welches Sie gerade benutzen, einfach nicht liegt? Werkzeuge können Visualisierungen, Mantras oder sonstige Tätigkeiten sein, die Sie wählen, um Ihren Wunsch zu manifestieren! Hören Sie hierbei sehr genau in sich hinein, denn Ihr „höheres Wesen“ sendet Ihnen immer Signale, ob Sie die richtigen Mittel benutzen und auf dem richtigen Weg sind… oder eben nicht!

Und dieses Wesen, das sehr viel mehr Wissen besitzt als Sie mit Ihrem Wachbewusstsein übermittelt uns diese Botschaften über unsere Gefühle! Denn die Gefühle sind in Wahrheit eine Art Kompass, der uns zielsicher und auf dem direktesten, einfachsten und schnellsten Weg führt um an unserem Ziel anzugelangen! Wenn Sie sich gut fühlen, dann wissen Sie, dass Sie es richtig machen und der Manifestation näher kommen! Sollten Sie sich jedoch schlecht fühlen, dann wissen Sie, dass Sie auf dem falschen Weg sind und etwas verändern oder etwas anderes versuchen müssen! Nun, damit es Ihnen leichter fällt, möchte ich Ihnen ein paar hoch interessante Wahrheiten verraten, die Sie vielleicht noch nicht gehört haben, die von größter Wichtigkeit sind, wenn Sie wirklich etwas verändern möchten:

  1. Sie streben in Wahrheit nicht nach äußeren Umständen und Zielen, sondern nach inneren Bewusstseinszuständen!

Was heißt das? Das heißt, dass Sie sich vielleicht Geld wünschen – Doch Geld ist doch nur ein Mittel zum Zweck! In Wahrheit interessiert Sie dieses bedruckte Stück Papier doch gar nicht! Was Sie wirklich wollen ist das, was „hinter“ dem Wunsch nach Geld steckt. Und genau darauf sollten Sie sich auch konzentrieren und NICHT auf das Geld! Geld wird kommen, wenn Sie es schaffen sich in das richtige Bewusstsein zu versetzen! Hinter dem Wunsch nach Geld kann sich einiges verbergen. Zum Beispiel „Freiheit, Zwanglosigkeit, Sicherheit, Schutz, Fülle… etc.“ Finden Sie für sich heraus, was genau es ist, wofür Sie meinen Geld zu brauchen und dann fokussieren Sie sich in diese Gefühlslage hinein!

Hinter dem Wunsch nach einer Partnerschaft können in Wahrheit Dinge wie „Geborgenheit, Liebe, Sicherheit, Freude“ stecken! Auch wenn es hart klingt, doch die Partnerschaft ist auch hier nur ein Mittel zum Zweck um Sie in diesen angestrebten Zustand zu versetzen! Sie ist aber nicht das Entscheidende! Kurzum: Versetzen Sie sich in Gefühle und Bewusstseinzustände, die „hinter“ Ihren Wünschen stecken. Fühlen Sie sich genauso wie Sie sich fühlen würden wenn es da wäre! Ganz gleich, welche Mittel Sie auch immer benutzen, Sie werden anhand Ihrer Gefühle spüren, was das Richtige ist und das ganze „Außen“ wird dann von alleine kommen! Es kann auch gar nicht anders sein, da Materie der Herrschaft des Geistes unterworfen ist!

  1. Erkennen Sie die Gesetzmäßigkeit der Wahrheit

Diese Erkenntnis fand ich persönlich am spannendsten, vorallem weil Sie uns wirklich kaum jemand sagt! Nun, was ist denn genau die Gesetzmäßigkeit der Wahrheit? Ich verrate es Ihnen: Die Wahrheit und ich rede jetzt von der GRÖSSEREN WAHRHEIT ist immer gleichzeitig auch das Gute und Schöne! Denn nur das Gute, Schöne, Wahre und Aufbauende ist im Einklang mit dem universellen Gesetz! Alles andere ist schlicht und ergreifend eine Lüge! Und jetzt wird es besonders spannend: Wissen Sie oder haben Sie sich schon einmal gefragt warum genau Sie eigentlich „Schmerz, Kummer oder Leid“ verspüren? Warum Ihnen Menschen weh tun oder Sie durch Ihre Handlungen in diese Zustände versetzen?

Schmerz ist nichts anderes als das Aufzeigen einer Lüge, die wir über uns selbst glauben!

Wann immer Sie Schmerz oder Kummer verspüren oder etwas passiert, was Ihnen diese Gefühle vermittelt, seien Sie froh und dankbar! Die Welt möchte Ihnen damit lediglich mitteilen, dass Sie einem Irrglauben über sich selbst unterliegen und der Mensch, der Ihnen dieses Gefühl vermittelt ist nichts anderes als der Überbringer dieser Botschaft! Damit Sie es leichter verstehen möchte ich es anhand eines Beispiels erklären: Angenommen Sie werden verlassen und abgelehnt, vielleicht verlieren Sie auch Ihren Job oder erleiden sonst einen Verlust! Dann soll Ihnen dies lediglich sagen: In dir ist ein falscher Glaube, eine Überzeugung, die nicht der Wahrheit entspricht! Du glaubst über dich, dass du es nicht verdient hast, glücklich zu sein oder dass du abgelehnt wurdest, weil du es nicht wert bist! ÄNDERE DIESE ÜBERZEUGUNG, SIE IST NICHT WAHR UND DAMIT NICHT IM EINKLANG MIT DEM UNIVERSALEN GESETZ!

Sie mögen im ersten Moment vielleicht denken, dass der andere Ihnen Schmerz zugefügt hat – das hat er aber nicht! SIE SELBST haben sich diesen Schmerz zugefügt, indem Sie einer Lüge auf den Leim gegangen sind, einer Lüge über sich selbst! Der andere hat Ihnen Ihren „Denkfehler“ lediglich auf einem goldenen Tablett präsentiert! Eben damit Sie ihn „ändern“ können! Um zu verstehen, warum alles Schlechte eine Lüge ist und auch nur sein kann, komme ich zu Punkt 3!

  1. Sie und die höchste Kraft im Universum sind EINS!

Dieses Prinzip ist zu Anfang vielleicht nicht ganz einfach zu verstehen, aber ich möchte versuchen es Ihnen zu erklären: Ein Tropfen ist nicht der ganze Ozean, aber der Tropfen ist das Teilchen, dass sich im Ozean bewegt und in ihm ist auch die ganze Weisheit des Ozeans! Ganz gleich wieviel Wasser sie sehen, ob es nun ein Meer oder ein halbvolles Glas ist – es ist und bleibt Wasser und unterscheidet sich durch NICHTS von einander! Und was für Fähigkeiten hat Wasser, egal in welchen Mengen? Es kann Durst löschen! Ganz gleich ob nur ein Tropfen oder ein ganzer Bach! Wie Sie aus dem Tropfen einen Bach werden lassen können und somit IHRE VOLLE MACHT GEBRAUCHEN, erkläre ich im nächsten Punkt! Zunächst aber müssen Sie erst einmal anerkennen, dass Wasser eben Wasser ist und sich durch nichts voneinander unterscheidet!

Und nun sehen Sie sich einmal um auf der Welt! Es gibt Armut, Leid, Krankheit, Krieg und Elend. Aber es gibt auch unermesslichen Reichtum, Glück, Gesundheit, Frieden und Freude! Die ganze Palette an Möglichkeiten ist also vorhanden und existiert bereits. Wenn Sie nun von bestimmten Dingen nicht partizipieren können, dann liegt das einzig und allein an Ihrem inneren Bewusstsein! Einzig an der Tatsache, dass Sie einer Lüge glauben – nämlich, dass es all das für Sie nicht geben kann! Aber wenn ein einzelner Tropfen die selbe Fähigkeit wie ein Ozean hat, dann müssen Sie unweigerlich erkennen, dass all dies eben doch auch Ihnen gehören kann! Kommen wir nun zum 4. Punkt!

  1. Leben bedeutet Ausdehnung, nicht Zuwachs!

Dies besagt einzig, dass Sie einen fatalem Missverständnis unterliegen, wenn Sie meinen, Sie müssten „Im Außen“ nach Ihrem Glück suchen! Die Wahrheit ist, Sie können es einzig und allein nur in Ihrem „Inneren“ finden! Denn, was genau wird passieren, wenn Sie sich plötzlich auf ein Reichstumsbewusstsein besinnen anstatt auf ein Armutsbewusstsein? Richtig! Sie dehnen Ihre Aura aus – Sie werden also größer. Ihr Energiefeld wird stärker und je stärker es wird, desto schneller zieht es die Dinge zu Ihnen heran, auf die Sie sich konzentrieren! Es kann auch gar nicht anders sein! Denn Schöpfung ist immer ein INNERER PROZESS und kein äußerer! Neben dem Gras steht niemand, der ihm dauernd sagen muss, dass es wachsen soll! Es wächst einfach aus sich selbst heraus und entsprechend seiner Ausrichtung! Und genauso ist es auch mit Ihnen! Sie wachsen immer entsprechend Ihrer Bewusstseinszustände! Das äußere ist lediglich eine Spiegelung dessen, was in Ihrem Inneren vorherrscht!

  1. Finden Sie das Vertrauen, die Kraft und den Mut!

Um das nun einmal kurz zusammen zu fassen: Wunsch plus Vertrauen ist gleich Verwirklichung! Ich weiß, es ist am Anfang nicht leicht darauf zu vertrauen, dass etwas eintreten wird, was vielleicht noch niemals zuvor eingetreten ist! Aber es ist von unglaublicher Wichtigkeit, dass Sie es lernen! Sie können hierzu Ihr Leben beobachten und Ihre Gedanken und Überzeugungen mit Ihren Erfahrungen vergleichen – Sie werden recht schnell feststellen, dass das eine dem anderen zu hundert Prozent entspricht! Machen Sie nicht den Fehler und denken Sie: Na ja, aber ich wünsche mir doch so sehr den perfekten Job! Es geht nicht darum, was Sie wünschen, sondern um das, was Sie sich vorstellen können, glauben und ZULASSEN können! Kurzum: Es geht um Ihre wirkliche Einstellung und Überzeugung zu diesen Dingen! Alles, ja wirklich alles, was Sie sich wünschen ist bereits vorhanden und Sie sind nur aus dem einzigen Grund hier, um es sich zu nehmen und es in die Materie zu bringen! Ob dies nun der perfekte Beruf, die finanzielle Freiheit oder die große Liebe ist! Alles, alles, alles ist bereits da! Sie müssen im Grunde nur noch zugreifen! Und dies tun Sie indem Sie Ihr Bewusstsein erweitern, die Gefühle hinter den Wünschen heraus finden und Ihre Aura und Ihren Geist entsprechend dieser Gefühle ausrichten!

Bedenken Sie: Sie sind ein spirituelles Wesen, das menschliche Erfahrungen macht und nicht umgekehrt!

Und zum Schluss der wichtigste Punkt: Finden Sie Ihre inneren Blockaden, das heißt Ihre inneren Glaubenssätze, die Ihrem Ziel entgegen stehen und transformieren Sie diese! Das können Gedanken wie: Ich bin nicht gut genug, ich hab es nicht verdient, das ist nicht möglich, oder oder oder sein! Wann immer Sie Schmerz spüren schauen Sie genau hin und behalten Sie stets im Hinterkopf: Hier wird mir gerade eine Lüge aufgezeigt, die ich über mich selbst glaube! Was genau ist diese Lüge? Warum glaube ich ihr? Usw…

All dies ist ein Prozess und das Ziel des Prozesses ist es letztlich in den Bewusstseinszustand jener Erfahrungen zu kommen, die hinter Ihren Wünschen stehen. Den Rest wird das Universum von alleine regeln, ganz einfach, weil es einzig und allein nur darauf ausgerichtet ist. Sie müssen also gar nicht wissen WIE oder WANN dies geschieht! Blenden Sie alle negativen Gedanken aus und konzentrieren Sie sich nur noch auf das, was Sie haben wollen! Suchen Sie Entsprechungen, Tätigkeiten und Sichtweisen, die Ihnen ein gutes Gefühl vermitteln, ganz gleich wie irre oder unwahr dies Ihnen erscheint. Denn Sie müssen stets bedenken: Wahrheit ist immer etwas Gutes, Schönes und Angenehmes!

Einzig der Schmerz und alles, was mit ihm zu tun hat ist eine Lüge!

Sehen Sie das Unsichtbare, fühlen Sie das Unsichtbare und leben Sie das Unsichtbare und zwar genau so lange, bis Sie die äußere Entsprechung eigentlich gar nicht mehr brauchen, weil Sie sich ja jetzt schon glücklich, befriedigt und erfüllt fühlen! Haben Sie keine Angst davor, dass es dann nicht mehr eintreten wird, nur weil Sie es irgendwie nicht mehr zu brauchen scheinen. Die Krux ist, dass genau dann der richtige Moment eingetreten ist, damit Ihr Wunsch sich verwirklichen kann, weil Sie genau in diesem Moment, die richtige Schwingungsebene zur Manifestation erreicht haben! Selbstverständlich können Sie sich darüber oder auch darauf freuen und das sollten Sie auch, aber die eigentliche Kunst besteht darin, sich jetzt schon so zu fühlen! Dann und dies ist ein Naturgesetz, wird es für Sie auch so sein und das Universum wird Himmel und Hölle in Bewegung setzen (müssen) nur damit Ihre Vorstellung Realität wird!

Ein Deutsches Mädchen

Vom Zeigarnik-Effekt und der Wirkung unlogischer Ideologien!

Liebe Geisteskranke, liebe kranke Geister,

„Es waren einmal zwei Mönche, die über eine Wiese spazierten bis sie an einem Bach vorbei kamen. Sie schickten sich gerade an den Bach zu überqueren, als sie eine Frau bemerkten, die ebenfalls über den Bach wollte, aber nicht wusste wie sie hinüber gelangen konnte. Kurzentschlossen packte einer der beiden Mönche die Frau und trug sie über den Bach. Am anderen Ufer angelangt setzte er sie ab und die Wege der Mönche und der Frau trennten sich. Einige Zeit später fragte der andere Mönch: „Wie konntest du die Frau über den Bach tragen? Wir sind Mönche und dürfen das nicht!“ Darauf hin antwortete der eine: „Ich habe die Frau getragen und wieder los gelassen, doch DU trägst sie immernoch!“

Was will uns diese Geschichte sagen? Sie will uns mitteilen, dass elde Absichten nur so lange edel sind, wie ihnen edle Taten folgen! Und dass es letztlich nicht auf die Absicht ankommt, sondern auf das, was wir daraus machen! Die edelsten Absichten bringen nichts, wenn sie nichts weiter als leere Worte oder ein edler Glauben bleiben. Doch damit nicht genug. Tatsächlich richten wir damit in unserer eigenen Seele etwas noch viel schlimmeres an als wir es dem „Außen“ je zufügen könnten. Wir machen uns zum ewigen Knecht unserer eigenen Vorstellungskraft, deren einziger Sinn und Wert lediglich darin besteht sich Ausdruck zu verleihen! Denn tatsächlich ist die Vorstellung nur ein Mittel zum Zweck! Eine Stufe auf der Leiter der Meisterschaft des Lebens! Wenn wir nicht leben, was wir uns denken, dann wird es nicht nur sinnlos und nutzlos bleiben, sondern auch für immer UNVOLLENDET im leeren Raum um uns herum schwirren!

Es wird uns nicht verlassen, weil wir es nicht wirklich loslassen können! Denn loslassen können wir nur dann, wenn wir zumindest versuchen es in die Materie zu bringen! Energie hat stetig die Aufgabe ihre Form zu verändern, genauso wie Leben stetige (Um)Wandlung ist! Hält man auf einer Ebene an und stoppt somit den Prozess, so folgt Disharmonie oder im schlimmsten Fall sogar Tod! Wenn Sie einen Beweis für diese Gesetzmäßigkeit brauchen, dann denken Sie einmal an die Leichenstarre! Nur tote Menschen sind starr, lebende nicht! Nichts was lebt ist starr und es kann auch gar nicht anders sein!

Gleichzeitig machen „unvollendete Aufgaben“ etwas sehr schädliches mit unserem Gehirn und dies ist sogar wissenschaftlich bewießen! Vielleicht sagt Ihnen der Zeigarnik-Effekt etwas!? Wenn nicht, dann hier eine kurze Erklärung: Es gab einmal eine Forschungsarbeit, die darauf abzielte zu untersuchen, was unvollendete oder nicht beendete Dinge mit dem menschlichen Geist machen. Hierfür wurde ein Experiment durchgeführt, in welchem man Menschen damit beauftragte Aufgaben zu erledigen. Einige Aufgaben ließ man sie zu Ende bringen und andere nicht. Nachher wurden die Menschen gefragt an welche Aufgaben sie sich erinnern können und fast ausnahmslos alle erinnerten sich zu 90 Prozent an jene Aufgaben, die sie nicht vollenden konnten. Die Aufgaben jedoch, die sie vollenden konnten, waren aus ihrem Gedächtnis verschwunden.

Dies liegt daran, dass das Gehirn darauf ausgelegt ist zu Ende zu bringen, was es angefangen hat. Doch was heißt das im Klartext? Es bedeutet, dass das Gehirn erst zufrieden ist, wenn es Dinge in die „Verwirklichung“ gebracht hat! Denn erst dann ist die Aufgabe abgeschlossen! Andernfalls ist es ewig dazu verdammt sich mit dem zu beschäftigen, was es nicht bis zur Vollendung erledigt hat! Das ist simple psychosomatische Psychologie und bei näherer Betrachtung sogar äußerst verständlich! Leben ist Wachstum und Wachstum ist Wandlung! Wenn wir aufhören zu wachsen, was nichts anderes bedeutet als Dinge energetisch umzuwandeln, dann sind wir quasi wie „tot“! Wir ersstarren und können uns weder vor noch zurück bewegen! Ganz einfach weil diese Vorgehensweise dem Gesetz des Lebens widerspricht!

Wir zermürben uns mit ewig um dieses „unabgeschlossene Thema“ kreisenden Gedanken und versuchen irgendwie eine Lösung dafür zu finden! Dieses Phänomen können Sie wirklich ÜBERALL beobachten! Ganz gleich ob es sich nun um persönliche Beziehungen, politische Angelegenheiten oder ganz banale äußere Erscheinungen handelt! Sei es nun der Partner, der uns sang und klanglos ohne ein Wort der Erklärung verlässt, sei es der Berliner Flughafen, der aus scheinbar mystischen Gründen nicht fertig wird oder sei es das ewige leere Geschwätz unserer „Politiker“, die viel reden, aber niemals eine Lösung präsentieren! Diese Dinge haben alle eines gemeinsam, nämlich EINE WIRKUNG AUF UNS! Und diese wäre, dass sie uns schlicht „nerven“! Sie nerven uns, sie beschäftigen uns und doch sind wir immer irgendwie darauf aus, die Dinge, wenigstens im Geiste, zu einem Abschluss zu bringen!

So ist er nun einmal, der menschliche Geist! Unvollendetes passt nun einmal nicht in den Grundsatz und das Prinzip der Vollkommenheit! Auf der anderen Seite ist dies natürlich auch eine durchaus nützliche Waffe, um Menschen regelrecht zu zermürben! Sie können diesen Effekt tatsächlich zum Schaden und Nachteil anderer Menschen einsetzen, wenn Sie es wollen. Sie müssen ja nur sagen: „Ich rufe dich am Montag irgendwann an“ und ich garantiere Ihnen, der betreffende Mensch wird „bewusst oder unbewusst“ darauf warten, dass Sie anrufen. Wenn Sie es dann nicht tun und es wird Dienstag, dann wird er immer noch warten und der Druck in ihm wird sich verstärken! Sie öffnen damit also schlicht und einfach sein so bezeichnetes „Zeigarnik-Fenster“! Indem Sie ihm ein Ergebnis mit Zeitangabe in Aussicht stellen, welches niemals eintreten wird zwingen Sie ihn in einen Prozess, der niemals abgeschlossen wird und darauf wird dieser Mensch mit Stress reagieren!

Gerade Religionen sind darauf aufgebaut und extra so konzipiert worden, dass der Zeigarnik-Effekt bei den Gläubigen greift! Warum? Indem man Ihnen völlig unlogische, nicht nachvollziehbare Ergebnisse vorstellt, die weder Sinn ergeben noch jemals erreicht werden können! Das menschliche Gehirn ist, ob es will oder nicht, immer damit beschäftig nach der Logik, dem Mechanismus oder schlicht dem höheren Sinn zu suchen! Doch wenn dieser nicht vorhanden ist, ganz einfach weil die ganze Ideologie ein einziges Fantasie-Konstrukt ist, dann wird es sich auf ewig aufarbeiten und versuchen eine Aufgabe zu lösen, die es überhaupt nicht lösen kann! Ganz einfach weil weder Logik noch Sinn dahinter steckt!

Wenn man etwas tiefer gehen und dies wie eine Schablone auf die Geschichte der beiden Mönche legen möchte, dann kann man zu folgendem Schluss kommen: Eines der obersten Gebote dieser Mönche mag jenes gewesen sein, dass sie Frauen nicht berühren dürfen. Doch gleichzeitig haben sie auch das Gebot der „Nächstenliebe“! Und Nächstenliebe ist es, beispielsweise, einem hilflosen Menschen beim Überqueren des Flusses zu helfen! In diesem Fall war die hilflose Person eine Frau und damit wurden beide Mönche vor ein Dilemma gestellt – Denn entweder sie erfüllen das eine Gebot (du darfst Frauen nicht berühren) oder das andere (du musst jedem helfen)! In diesem Fall war die Aufgabe also unlösbar und von daher nicht ordentlich abzuschließen!

Indem der hilfsbereite Mönch sich über seine eigenen Doktrinen und Ideologie hinweg gesetzt hat, ist es ihm gelungen dennoch frei zu werden! Er hat das höhere (geistig edlere Gebot) über das niedere (sehr spezielle und vor allem EINSCHRÄNKENDE Gebot) gestellt, indem er der Frau einfach half! Er hat also auf sein Inneres gehört, welches immer (sofern es klar wahrgenommen wird) im Einklang mit den Naturgesetzen steht und damit die Aufgabe vollendet! Der andere jedoch wollte sich unbedingt an alle Gebote halten, an die man sich aber gar nicht gleichzeitig halten KANN! Dies bedeutet, er hat die Ideologie über das eigene natürliche Urwissen gestellt und damit die Aufgabe nicht erfüllt! Während der Träger der Frau also einfach das tat, was ihm seine Intuition sagte und damit zufrieden vergessen konnte, was er getan hat, war der andere noch immer gefangen in der Knechtschaft seiner eigenen unlogischen und unmöglichen Doktrin! Obwohl er die Frau noch nicht einmal berührt hatte, war es ihm nicht möglich sie loszulassen! Und dies ist bei näherer Betrachtung wahrhaft IRRE, aber gleichzeitig auch ein wunderbarer Spiegel unserer heutigen Gesellschaft!

Wenn Sie nun nach einem Ausweg dieses Dilemmas suchen, so sollten Sie dort hinschauen, wo uns der Blick am meisten verwehrt oder wenigstens verdorben wird: Nämlich auf SICH SELBST! Dieses kleine und geradezu lächerliche Beispiel lässt zweifelsfrei erkennen, wie wichtig es ist, auf sein Herz und seine Intuition zu hören als stumpf faulen Vorgaben und Ideologien, die uns im Außen präsentiert werden, zu folgen! Es zeigt wie wichtig es ist sich frei zu machen von allem da draußen, ob es nun Meinungen, Leitfäden oder Befehle sind, die nichts mit unserer inneren Wahrheit zu tun haben! Und die Wahrheit, oder das was auf der Wahrheit beruht, ist immer logisch, in sich schlüssig und lückenlos nachvollziehbar! Kurzum: Es ist immer HARMONISCH und im Einklang mit Ihrem innersten Gefühl!

Befreien Sie sich also aus dem Chaos der Doktrinen und Ideologien, damit Sie in sich selbst Ordnung schaffen können! Und diese Ordnung wird sich, je mehr Sie sich ihr anpassen, auch bald in Ihrem Leben zeigen! Das heißt nicht, dass Sie koplfos losrennen und je nach Ihrem derzeitigen Gefühl handeln sollen – Nein, ganz im Gegenteil: Werden Sie besonnen und prüfen Sie sehr genau, was wahr ist und was nicht und erst dann HANDELN SIE! Und messen Sie alles stets an der größten und genauesten Schablone, welche Sie besitzen, nämlich an Ihrem Bauchgefühl! Beginnen Sie Aufgaben nicht nur anzufangen, sondern auch auszuführen und abzuschließen und erheben Sie sich über den Denkradius, der Ihnen von Außen vorgegeben wird. Messen Sie sich nicht an der Anzahl derer, die Ihnen böswillig entgegen stehen, sondern denken Sie für sich selbst! Seien Sie offen für alle Möglichkeiten und Perspektiven und wann immer etwas im Einklang mit Ihrem Inneren Frieden ist, dann tun Sie es auch!

Werden Sie nicht Opfer eines (Zeigarnik)Effekts, der bewusst gegen Sie gerichtet ist, sondern durchbrechen Sie ihn, indem Sie anfangen, durchzuführen und zu beenden, was Sie für richtig halten! Und wenn Sie merken, dass Sie Opfer sind in einem fremden Zeigarnik-Effekt, dann beenden Sie den Prozess, indem Sie einen ganz eigenen und neuen in Gang setzen! Wenn Sie bemerken, dass Sie in einer unendlichen Geschichte gefangen sind, dann schreiben Sie Ihr eigenes Ende! Lassen Sie sich nicht mehr vorschreiben, wie Ihre Geschichte zu sein hat, sondern schreiben Sie Ihre eigene Geschichte!

Ein Deutsches Mädchen

Von Weihnachten und Wahrheit – Ein frohes Julfest an all meine Leser!

Liebe Wahrheitssuchende, liebe nach Erfüllung strebende,

„Du besitzt was du bist, du bist was du denkst und du erhälst, was du gibst, doch du kannst nur geben was du besitzt!“

(Charles Haanel)

In diesem Satz steckt viel Weisheit und sicher mehr als eine Wahrheit! Man sagt insbesondere über die Raunächte, dass ihnen ein gewisser Zauber innewohnt. Es waren jene Nächte, in denen es für die Germanen am härtesten und kältesten war. Es war die Zeit der inneren Einkehr, der Ruhe und des inneren Lichtes. Der Brauch sich einen Christbaum ins Haus zu stellen kommt vor allem daher, dass die Germanen in jener düsteren Zeit entdeckten, dass es unter dem Schnee und Eis und trotz aller Dunkelheit ein Pflänzchen gab, das sich nicht brechen ließ. Das weder seine Blätter abwarf noch starb. Und dieses Pflänzchen war der Tannenbaum!

Man sagt, deshalb verehrten sie ihn und schmückten ihn mit Kerzen – da er ein Zeichen des ewigen, unvergänglichen Lebens war. Da er allen Widerständen und Widrigkeiten trotzte und selbst in tiefster Nacht, Kälte und Dunkelheit blieb was er war – ein Tannenbaum! Wieviel genau an jenen Mythen dran ist kann ich nicht sagen, dennoch macht dieser Brauch für mich seither sehr viel mehr Sinn!

Es ist die Zeit der Wintersonnenwende, in der das Licht langsam auf die Welt zurück kehrt. Genau genommen ist es die Stunde Null – in der die ganze Welt den Atem anhält, während sie das alte Jahr abschließt und das neue beginnt! Es ist, wie bereits gesagt, die Zeit, in der das Licht „von innen“ kommen muss und nicht von außen! Der mit Kerzen geschmückte Tannenbaum ist ein Symbol dafür, ein Brauch und doch noch viel mehr als das! Er repräsentiert das ewige Leben und das ewige Licht, welches allen Toden und Widergeburten zum Trotz standhält und kontienuirlich brennt! Das Licht in uns selbst!

Tatsächlich, Weihnachten ist die Zeit der Wahrheit, der Stille und der inneren Einkehr und die Raunächte sind der Raum, der uns von Gott (oder der Quelle) gegeben wurde, um uns mit uns selbst und den wirklich wichtigen Dingen in unserem Leben zu beschäftigen – Das heißt, den geistigen, seelischen und emotionalen Dingen! Es ist die Zeit, die uns gewährt wird um wieder den Kontakt zu uns selbst herzustellen! Viele Menschen führen in dieser Zeit Traumtagebücher oder sehen sich das, was ihnen im Außen begegnet etwas genauer an! Weil sie instinktiv spüren, dass die Außenwelt ein Spiegel ist! Der Spiegel für das, was in ihnen die Vorherrschaft hat!

Jetzt ist die Zeit das Spiegelbild zu verändern, in die innere Ruhe zu finden und vor allem DIE INNERE HEIMAT zu finden! Denn wie Sie wissen: Wie innen, so außen! Wie können wir erwarten auf dieser Welt eine Heimat für uns zu schaffen, wenn wir sie zugleich in uns selbst nicht finden? Es ist die Zeit der inneren Bilder, der Rück- und der Voraus-schau! Es ist die Zeit der Liebe zu sich selbst und der inneren Wahrheit!

Man sagt die Tore zur Anderswelt sind weiter offen zu dieser Zeit. Das heißt, was immer Sie jetzt denken oder tun wird sich umso kraftvoller und schneller verwirklichen! Wotans wildes Heer geht um und greift jeden Gedanken, den Sie mit Gefühl und Emotion denken auf und trägt ihn in die Welt hinaus! Dies alles ist sehr metaphorisch geschrieben. Aber wenn es eine Zeit der Metaphern gibt, so ist es mit Sicherheit die Zeit der Raunächte und der Weihnacht! Metaphern sind letztlich nichts anderes als Weisheiten, die sich in Bilder gekleidet haben! Naturgesetze, die sich in schönen Versen verstecken! Sie berühren uns tief, sind Ein- und Ausdruck unserer Seele und verbergen in sich die ganze Weisheit des Lebens!

Deshalb sagt man uns Deutschen auch gerne nach wir wären das Land der Dichter und Denker! Und dies ist tatsächlich des Deutschen große Stärke. Denn Denken, das wahrhaftige Denken, ist ein spiritueller Prozess, der Kräfte in Gang setzt, die man sich nur schwer vorstellen kann und der Auswirkungen auf uns und die Welt hat, wie wir sie kaum vermuten! Ein Gedanke, der uns zu einer Handlung motiviert, ist bereits so kraftvoll, dass er Prozesse in Gang setzt über die wir nur zu Anfang die Kontrolle haben! Ist die Tat vollbracht so können wir nur staunend abwarten und betrachten was geschieht!

Aus diesem Grund, wie gesagt, haben die Germanen den unsterblichen Tannenbaum mit Lichtern geschmückt! Es war eine Weihe und ein Gebet an das Unvergängliche und das innere Licht, mit welchem es leuchtet! Sie tanzten um diesen Baum und sie besangen ihn, weil er für sie das ewige Leben darstellte und das ewige Leuchte, allen Widrigkeiten zum Trotz! Der Glaube unserer Vorfahren war so tief, dass sie ihm durch dieses simple Ritual Ausdruck verliehen! Und so tief sollte auch unser eigener Glaube sein. An uns selbst und die Welt. So tief sollte unser Vertrauen sein an die Unsterblichkeit des ewigen Lebens und der Wahrheit!

Ich möchte Ihnen an diesem Tag etwas nahe legen, das ich bereits selbst getan habe. Es erscheint simpel, vielleicht töricht und auf den ersten Blick nicht sehr nutzvoll – dennoch bin ich überzeugt, dass es seinen Sinn erfüllen und wunderbare Blüten hervor bringen wird. Sagen Sie sich selbst heute einmal die Wahrheit. Nehmen Sie eine beliebige Situation, Beziehung oder Person über den oder die Sie sich selbst (vielleicht unbewusst) etwas vorgemacht haben! Sie alleine kennen die Wahrheit über das was Sie denken und Sie wissen vermutlich sehr genau, dass Sie sie nicht immer aussprechen!

Heute aber TUN SIE ES! Wählen Sie ein Thema, das Sie innerlich beschäftigt, wählen Sie „wahre und wahrhaftige Worte“ und geben Sie diese Worte dann an den anderen, der damit zu tun hat weiter! Es spielt keine Rolle ob dies nun negative oder positive Worte sind. Entscheidend ist nur, dass sie WAHR sind! Säen Sie Wahrheit in Zeiten der Wahrheit und schauen Sie einmal was dann passiert! Verlieren Sie sich nicht in Emotionen, sondern denken Sie gut nach, was Sie sagen. Sie müssen niemanden beleidigen, aber Sie sollten auch nichts beschönigen! Sein Sie einfach ehrlich, mit der gebührenden Pietät und der notwendigen Ehrfurcht sich selbst und dem Leben gegenüber! Lassen Sie ruhig die Hosen runter. Geben Sie zu, dass Sie verletzt, enttäuscht oder gekränkt sind. Greifen Sie aber nicht an – Seien Sie einfach nur einmal ehrlich!

Denn wir alle wissen: NUR DIE WAHRHEIT MACHT UNS FREI! Also fangen Sie heute damit an! Machen Sie sich frei, indem Sie Wahrheit sprechen! Denn das was im Kleinen geschieht, das wird auch im Großen geschehen! Und je mehr Menschen es machen, desto eher wird es geschehen! Fürchten Sie sich nicht vor den Konsequenzen oder Reaktionen Ihrer Mitmenschen. Es geht nicht um diese oder ums Außen! Sondern es geht um Sie selbst und Ihr ganz persönliches Innen! Wenn Sie das getan haben können Sie mir gerne schreiben oder es in die Kommentare setzen. Aber selbst wenn Sie es für sich behalten werden Sie unwillkürlich spüren wie „frei“ Sie dies innerlich machen wird und Freiheit ist das was wir wollen, leben und säen müssen! Denn sie ist die unabdingbare Voraussetzung für Frieden! Und Frieden muss in der Seele entstehen bevor er sich in der Welt manifestieren kann! Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten!

Ein Deutsches Mädchen

Vril 13 – Der Unterschied zwischen Wahrheit und Wirklichkeit! – Von den geistigen Gesetzmäßigkeiten!

Liebe nach Wahrheit strebende, liebe nach Verwirklichung strebende,

nach erneutem und sehr eingehendem Studium der geistigen Gesetze, möchte ich mit Ihnen nun über eine Thematik sprechen, die in unserer Gesellschaft leider (und vermutlich von ganz weit oben auch sehr bewusst) überhaupt nicht beachtet, geschweigedenn studiert und propagiert wird! Nämlich, wie schon im Titel erwähnt: Wahrheit ist nicht gleich Wirklichkeit! Im Grunde genommen sind dies zwei völlig verschiedene Dinge und insbesondere jene, die um die „wahre“ Deutsche Geschichte wissen, können vermutlich einiges damit anfangen!

Wahrheit ist das was ist! Das was war oder sein wird! Wirklichkeit jedoch ist eine zutiefst auslegbare Geschichte! Es gibt den schönen Spruch „Jeder hat seine eigene Wahrheit“. Dieser aber ist bei genauerer Betrachtung überhaupt nicht richtig. Viel mehr müsste es heißen: „Jeder hat seine eigene Wirklichkeit!“ Denn im Gegensatz zur Wirklichkeit ist die Wahrheit in Stein gemeißelt. Es war sogar Eli Wiesel selbst, der diese Weisheit in einem beeindruckenden Spruch verdeutlichte, nämlich: „Manche Dinge sind wahr, aber nie geschehen. Andere Dinge sind nicht wahr, aber geschehen“ Und entgegengesetzt der grundsätzlichen Natur seines Volkes hat er hier ausnahmsweise einmal nicht gelogen!

Die Wirklichkeit beschreibt nämlich lediglich „eine Wirkung“, also etwas, dem eine Ursache vorausgegangen ist. Um bei meinem im letzten Absatz zitierten Beispiel zu bleiben: „Die Deutsche Schuld!“ Sie ist nicht wirklich, aber die Wirkungen derselben sind so, als wenn es tatsächlich geschehen wäre. Warum? Weil die Menschen daran glauben – nicht, weil es wahr ist! Dies widerum ist der Beweiß dafür, dass alles, ja wirklich alles seinen Ursprung im Geiste hat und von daher auch durch den Geist entweder beeinflussbar, wenn nicht gar „umkehrbar“ ist!

Um solch eine Umkehr überhaupt bewerkstelligen zu können oder aber auch nur in irgendeiner Weise „die Macht“ über die Geschehnisse zu bekommen, muss man die geistigen Gesetzmäßigkeiten und ihren Zusammenhang verstehen! An dieser Stelle halte ich es für angebracht Ihnen diese nochmals aufzulisten. Ich halte dies jetzt absichtlich in einfachen Worten:

  1. Das Gesetz der Geistigkeit

Dieses Gesetz beschreibt, dass alles was ist, zuerst im Geiste entstanden sein muss. Ob nun ein Telefon, Elektrizität oder ein Auto – alles wurde zuvor „erdacht“! Gleichzeitig greift dieses Gesetz aber noch viel tiefer, nämlich dass alles mit allem untrennbar verbunden ist! Alles ist Geist, oder anders gesagt „Spirit“! Und die Richtung in die „Spirit“ gelenkt wird, wird maßgeblich und richtungsweisend durch unsere Gedanken oder grundsätzliche Denkweise bewirkt! Dies kann im Rahmen von Glaubenssätzen oder visuellen Vorstellungen geschehen – im besten Falle von beidem gleichzeitig!

  1. Das Gesetz der Schwingung

Dies bedeutet, dass alles stets in Bewegung ist! Nichts steht still, alles rotiert. Und je nachdem wie Ihre Gedanken strukturiert sind bewegen Sie sich in die eine oder die andere Richtung! Es bedeutet damit auch, dass alles stets wandelbar (oder um es positiv zu formulieren) heilbar ist! Denn genauso wie Sie sich einschwingen oder auf was, wird dies entsprechende Resultate nach sich ziehen!

  1. Das Gesetz der Entsprechung

Wie innen so außen! Sie alle kennen den Spruch! Alles, was in unseren Gedanken vorherrscht und die „Übermacht“ besitzt spiegelt sich im Außen wieder. Genauso ist es aber auch umgekehrt: Alles, was im Außen ist, spiegelt sich auch in unserem persönlichen Leben wieder – wenn wir es zulassen! Das eine ist stets das Spiegelbild des anderen! So können Sie im Außen erkennen und verstehen, warum Ihr Inneres so ist wie es ist und Sie können das Außen verändern, indem Sie Ihr Inneres verändern!

  1. Das Gesetz von Ursache und Wirkung

In der heutigen Welt werden wir dazu erzogen uns mit Symptomen zu beschäftigen. Egal ob es hierbei um Krieg, Politik oder Gesundheit geht! Es werden Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen behoben. Dies können Sie wunderbar an zwei Beispielen erkennen: Wenn jemand psychische Probleme hat, dann werden ihm sehr schnell Psychopharmaka verabreicht! Dies jedoch behebt nicht die Ursache und so werden, auf kurz oder lang, immer wieder neue Symptome entstehen! Und gerade was unsere wohldressierten „Gutmenschen“ angeht, so verpassen sie keinen Moment um Flüchtlinge willkommen zu heißen, anstatt sich mit der viel wichtegeren Frage zu beschäftigen, wer denn überhaupt diese Kriege führt und somit für die Flüchtlingsströme verantwortlich ist! Doch erst, wenn wir das Problem als solches erkennen, sind wir dazu in der Lage auch tatsächlich die Ursache zu verändern. Ansonsten sind wir ewig dazu verdammt uns mit den immer wieder kehrenden Wirkungen auseinander zu setzen!

  1. Das Gesetz der Polarität

Dies besagt, dass Gleich und Ungleich dasselbe ist. Heiß und kalt, hell und dunkel, laut und leise sind im Grunde identisch, nur im Grad verschieden! Dies können Sie ganz leicht nachvollziehen, wenn Sie sich diese unterschiedlichen Pole mal in einer Art „Regler“ vorstellen, den Sie beliebig rauf und runter drehen können! Wo beginnt laut und wo endet leise? Wenn es komplett leise ist, dann hören Sie nichts mehr. Drehen Sie es jedoch zu laut, dann schädigt dies Ihr Gehör so sehr, dass Sie auch nichts mehr hören! Man kann sich sowohl an Hitze als auch an Kälte verbrennen. Kurzum: Es sind alles Pole, der ein und selben Medaille! Deshalb ist es auch nicht unbedingt zielführend Ihre negativen Eigenschaften sofort zu verdammen. Schauen Sie anstattdessen lieber nach dem „Gegenpol“! So kann die durchaus negative Eigenschaft „Penetranz“ in einer positiven Regulierung und Dosierung auch „Zielstrebigkeit“ oder „Loyalität“ bedeuten, was auf einmal nichts mehr schlechtes ist! In welchem Grade Sie diese ausleben bleibt Ihnen jedoch selbst überlassen!

  1. Das Gesetz des Rhythmus

Alles ist einem Rhythmus unterworfen. Ob es nun die Jahreszeiten, Ebbe und Flut oder Tag und Nacht ist! Auf Glück folgt Unglück und auf Unglück Glück! Dies geschieht deshalb weil die Natur stets auf Ausgleich bedacht ist. Wenn man dieses Gesetz versteht, dann kann man es sich zu nutze machen, um die „schlechten Zeiten“ voraus zu sehen und somit entsprechend zu handeln, dass einen der Rhythmus nicht so sehr aus der Bann wirft! Man kann es zu gut Deutsch „neutralisieren“!

  1. Das Gesetz des Geschlechts

Dies bezieht sich nun nicht unbedingt oder nicht nur auf die Sexualität. Vielmehr ist hier gemeint, dass alles ein männliches Prinzip (das heißt, das Prinzip des Gebens) und ein weibliches Prinzip (das heißt, das Prinzip des Nehmens) besitzt. Es hat also nicht zwangsläufig etwas mit Ihrem tatsächlichen Geschlecht zu tun, obgleich dies natürlich sinnbildlich für die Verwirklichung dieses Prinzips ist! Das männliche Prinzip ist das aktive, gebende und ausführende, während das weibliche Prinzip das passive, aufnehmende und austragende ist! Es stellt also einen Ausgleich zwischen Geben und Nehmen, zwischen Präsenz und Essenz her!

All diese Gesetze greifen letztlich ineinander über und laufen, wenn der Prozess einmal in Gang gesetzt ist, wie ein Urwerk ihren Lauf ab! Wenn Sie Ihr Leben, Ihre Beziehungen und die Welt da draußen einmal einer genaueren Prüfung unterziehen und dabei absolut ehrlich zu sich selbst sind, dann werden Sie dies unweigerlich feststellen! Und wenn Sie sich tatsächlich damit beschäftigen dann werden Sie auch Einfluss auf den Lauf der Dinge nehmen können!

Die Wahrheit hat gegenüber der Lüge den Vorteil, dass sie beständig und dauerhaft ist! Sie hat Beständigkeit und Logik! Sie ist sozusagen lückenlos nachvollziehbar! Doch ohne die Auseinandersetzung mit ihr und das Verständnis für sie, werden Sie sie nicht als „Wirklichkeit“ manifestieren können! Die Lüge hat den Nachteil, dass sie um zu überleben immer wieder neue Lügen hervor bringen muss. Und eines kann man mit Sicherheit sagen: Es ist eine echte Intelligenzleistung, dies dauerhaft zu bewerkstelligen! Mit der Wahrheit zu arbeiten ist in Anbetracht der Gesetzmäßigkeiten also wesentlich leichter als mit einer Lüge! Jedoch sollte man so wachsam sein, um zu erkennen, dass was den „Schöpfungsprozess“ angeht es nicht von erstrangiger Bedeutung ist, ob etwas wahr ist oder nicht! Entscheidend ist mit welcher Konsequenz, Vehemenz und Hingabe man es pflegt und lebt! Unsere Feinde sind diesbezüglich wohl unsere größten Lehrer!

Wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass jegliche Schöpfung mit einem Gedanken beginnt. Und wenn wir einen Gedanken immer wieder denken, dann wird er irgendwann von unserem Bewusstsein ins Unterbewusstsein wandern. Sie können sich das ähnlich vorstellen wie beim Autofahren! Am Anfang mussten Sie noch überlegen, wann Sie kuppeln oder schalten müssen! Mittlerweile können Sie ohne weiteres ein Bröttchen verspeißen und ein Telefonat führen, während die eigentliche Fahrt Ihr Unterbewusstsein völlig autonom übernimmt! Und so ist es mit allen Dingen! Im Wort Wirklichkeit steckt das Wort „wirken“! Das heißt, Sie müssen, wohl oder übel, am Anfang Ihre Gedanken einer ständigen Prüfung unterziehen und Sie notfalls auch abändern. Und Sie müssen sich natürlich auch absolut klar und ehrlich sagen, was Sie eigentlich denken! Und wenn Sie negative Gedanken erkennen, dann müssen Sie wieder und immer wieder gegensteuern!

Gedanken ziehen ähnliche Gedanken an. Und mit ähnlichen Gedanken kommen Ihnen auch Ideen für entsprechende Handlungen. Mit Ausführung der Handlung setzen Sie einen mächtigen Kreislauf in Bewegung, welcher letztlich darin endet, dass die Welt und die Wirklichkeit genauso ist, wie Sie es denken! Das alles ist sehr komplex und ich kann Ihnen nur empfehlen sämtliche Quellen eigenmächtig zu studieren. Aber eines weiß ich aus der sowohl positiven als auch negativen Erfahrung meines Lebens: Es funktioniert! Und dies nicht nur irgendwie, sondern so erschreckend genau, dass man eigentlich nur noch staunen kann! Und machen Sie sich hierbei stets bewusst, dass die Wirkung Ihrer Gedanken zwar IMMER eintritt, jedoch nur SELTEN dort und wie Sie es erwarten! Wenn Sie aber genau hinsehen, dann können Sie es problemlos erkennen… und ändern!

Ein Deutsches Mädchen

Vom inneren Wert und der emotionalen Ebene!

Liebe Emotionale, liebe Wertlose,

ein sehr bizarres Phänomen, welches mir schon seit einiger Zeit zunehmend auffällt, ist die kranke Dynamik in Deutschlands Beziehungen! Zu gut Deutsch: Beziehungen gehen auf die hässlichste Art und Weise auseinander wie man es sich nur vorstellen kann und dabei spielt es keine Rolle, ob die Beziehung jetzt drei Monate oder 30 Jahre dauerte! Das Ergebnis und der Mechanismus dahinter ist immer derselbe! Sobald einer der beiden Partner beginnt sich für „die Wahrheit“ zu interessieren und ein bisschen anders zu denken, beginnt ein Teufelsprozess, welcher die Beziehung unweigerlich, früher oder später, in den Niedergang reißen wird!

Die Reaktionen der oftmals „Linken“ und damit ach so toleranten und verständnisvollen Partner ufert meist in einer einzigen Hasstirade gegenüber des „Andersdenkenden“ aus und von der vielschichtigen Demokratie, Meinungsfreiheit und all den gekünstelten Pseudowerten indoktrinierter Politsklaven ist auf einmal nicht mehr wirklich viel zu sehen! Im Gegenteil, die meisten verhalten sich dermaßen intolerant, radikal und bösartig, dass sie ohne Probleme eine Ehrenanstellung in Heinrich Kramers Hexeninquisition bekommen hätten. Da kommen die lächerlichsten Vorwürfe und die übelsten Beleidigungen, das heißt, sofern man sich überhaupt traut sich mit der Materie des Gegenpols auseinander zu setzen! Lieber aber werden Verbindungen sang- und klanglos beendet und natürlich, zur Demonstration der eigenen „Menschlichkeit“ der andere noch einmal so richtig runter gemacht!

Hätte ich dies nicht selbst erlebt so würde ich es kaum glauben! Aber es ist so und die Erfahrungswerte anderer Kameraden geben mir Recht! Mag es rechtlich auch noch nicht ganz so sein, doch emotional befinden wir uns wieder im Mittelalter! Eine Weile lang hielt ich es für eine gute Idee dagegen anzukämpfen, doch irgendwann fiel mir eine alte Weisheit ein, nämlich: „Wogegen Du deinen Widerstand richtest, dem schaffst du Bestand!“ So ganz ohne Wahrheit ist dieser Spruch ja nun nicht. Deshalb rufe ich auch in sehr vielen Texten dazu auf, sich vor allem auf das zu konzentrieren, was man will und nicht auf das, was man NICHT will!

Welche Waffe aber haben diese „Indoktrinierten“ gegen uns? Die der schlagkräftigen Argumente wohl kaum. Das dürften Sie alle unlängst bemerkt haben! Nein, sie haben eine viel hässlichere und perfidere Waffe und zwar die, uns als Menschen sowohl die Menschlichkeit, als auch den eigenen Wert abzusprechen! Indem sie uns genauso behandeln, wie es die Bildzeitung und der Mainstream von so bezeichneten „Nazis“ fordert, geben sie uns das Gefühl wir wären nichts wert! Oder schlimmer noch krank und unbelehrbar! Unsere Meinungen seien krank und engstirnig – kurzum: Eben Verschwörungstheorien!

Erst als ich selbst ernsthaft in diese Situation kam fiel es mir auf wie überaus schwer es ist, sich diesem geistigen Urteil zu widersetzen! Schließlich möchte man den Menschen, den man doch einst mochte gar nicht hassen! Man möchte sich die guten Zeiten im Herzen bewahren und es ist ja geradezu erschreckend oft, ausgerechnet unsereins, welches trotz aller Meinungsverschiedenheiten dazu bereit wäre, die Beziehung trotzdem am Leben zu erhalten! Aber wehe dem, der das versucht! Er muss mit den schlimmsten Beleidigungen und Anfeindungen rechnen, welche man einem Menschen überhaupt entgegen bringen kann! Tatsächlich, nirgends ist die Verachtung größer als auf Seiten der Linken! Es ist nicht nur zum Fürchten, sondern es dreht einem schlicht den Magen um!

Vor allem auch deshalb weil hier ein Angriff auf das Existenziellste gestartet wird, was ein Mensch nur besitzen kann – nämlich auf seine Freiheit und seinen inneren Wert (also Selbstwert)! Wer sich schon desöfteren den irrsinnigen Angriffen Linksindoktrinierter ausgesetzt gesehen hat, der weiß vermutlich wovon ich spreche! Das Schlimme ist ja gerade, dass diese Totkrank-Gemachten den Schwachsinn, den sie von sich geben, selbst glauben! Das erst macht diese Attacken so kraftvoll! In meinem näheren Umfeld hatte ich erst kürzlich das Vergnügen mit solch einem Exemplar, welches mir schamlos verkündete, dass es noch nicht einmal bereit dazu wäre mit mir über das Wetter oder den Kaffee zu sprechen, ganz einfach weil meine freie Meinung seinem im Sinne des Wahnsinns tolerisierten und pseudodiplomatischen Hirn nicht entsprach! Da kann einem schon einmal der Unterkiefer runter fallen!

Das Problem jedoch liegt hier, wie auch im Titel beschrieben, auf der „Emotionalen Ebene“ und nicht auf der Rationalen! Das Wort Gehirnwäsche beschreibt eigentlich nur in unzulänglichem Maß was hier geschieht – Viel treffender würde es wohl das Wort „Seelenwäsche“ beschreiben! Denn diese Leute handeln nicht „rational“ (also Hirn- und Vernunftgesteuert), sondern im Gegenteil zutiefst emotional! Ihre persönlichen Gefühle sind ihre Schwachstelle und keine stichhaltigen Argumente!

Fragt man einen solchen Geistessklaven nach Argumenten so würde er einem eher den Schädel einschlagen, als vernünftige Gründe vorzubringen! Das Problem liegt also in ihren vergifteten Herzen und nicht in ihrem umnebelten Verstand! Und wenn man nun versucht diese Menschen aussschließlich auf der Verstandesebene zu erreichen, dann operiert man auf kurz oder lang, schlichtweg im falschen Feld! Diese Leute sind nicht über den Verstand zu kriegen, da der Verstand nicht das entscheidende Moment für ihre irrsinnigen Urteile und Schlussfolgerungen ist!

Wenn überhaupt, dann funktionieren solche Feldzüge gegen den jüdisch eingepflanzten Irrsinn nur auf dem Feld der Emotionalität! Sprich: Man erreicht diese Menschen nur dann, wenn man es schafft ihre Gefühle anzusprechen! Wie aber bewerkstelligt man das? Nun, dies ist die große Frage auf die ich ebenso keine Antwort gefunden habe wie auf jene, warum dem Vernunftbegabten Menschen nicht schlichte Logik reicht! Zumindest aber ist es vielleicht noch kein Schlachtplan, aber doch der Fokus auf das entscheidende Feld! Sollte Ihnen dazu etwas einfallen, so können Sie es gerne in die Kommentare posten!

Ein Deutsches Mädchen

Warum können so viele Menschen nicht „die ganze Wahrheit“ erkennen? – Von Prozessdenken und kleinkariertem Denken!

Liebe Denker, lieber Gedachte,

seit längerem beschäftige ich mich mit der Frage, warum es so vielen Menschen so schwer fällt wirklich hinter den ganzen Vorhang des Weltgeschehens zu blicken! Ich meine, es gibt keine unbeachtliche Anzahl von Menschen, die zumindest erkennt, dass in diesem Land, oder überhaupt auf der Welt, ganz entschieden etwas schief läuft. Wenn es dann allerdings um die Hintergründe, Vorgeschichte und Vergangenheit geht, die ja erst die Weichen für die Gegenwart gestellt haben, dann hört es bei den meisten mit dem Denken schlichtweg auf!

Ich will nun nicht von mir behaupten, die ganze Wahrheit für mich gepachtet zu haben, jedoch bin ich zumindest bereit und vor allem auch FÄHIG dazu etwas tiefer in den Kaninchenbau zu blicken. Und das selbe trifft wohl auf die meisten meiner Leser zu! Was also unterscheidet uns von den anderen, die diese Fähigkeit offenbar nicht haben? Alleine beim selbst-entlarvenden Satz „Unsere Regierung macht entscheidende Fehler“ dreht sich mir schon der Magen um. Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass es erstens nicht „unsere“ Regierung ist und dass hier „zweitens“ keine Fehler gemacht werden, sondern im Gegenteil, alles nach Plan läuft?

Und ich glaube die Antwort auf diese Frage gefunden zu haben. Sie liegt in der simplen Tatsache, dass man hier zwischen kleinkariertem Denken und Prozessdenken unterscheiden muss! Kleinkariertes Denken ist etwas, das quasi in Ettappen abläuft, während Prozessdenken schon weitere und größere Radien und Zeiträume mit einschließt. Die meisten erfolgreichen Menschen auf dieser Welt waren Prozessdenker! Da können Sie die Geschichte zurück verfolgen wie Sie wollen: Von Cleopatra, über Cicero, Casanova bishin zu Adolf Hitler! Anmerken möchte ich an dieser Stelle, dass es unerheblich ist, ob es sich nun um einen für die Weltgeschichte positiven oder negativen Erfolg handelt! Aber Fakt ist, wer tatsächlich etwas erreichen möchte, der muss dazu in der Lage sein IN PROZESSEN zu denken! Und nicht blauäugig von Feld zu Feld springen!

Denn alles in der Welt ist den Naturgesetzen zur Folge einem Prozess unterworfen! Ich bringe wieder gerne das Beispiel mit der Pflanze bzw. dem Samen, den Sie in die Erde setzen. Wenn Sie das getan haben, dann werden Sie das noch nicht sichtbare Pflänzchen natürlich gießen und es ist völlig logisch für Sie, dass Sie nicht schon an Tag zwei oder drei einen ausgewachsenen Baum vor sich stehen haben! In anderen Dingen jedoch hört bei den meisten Menschen dieses Verständnis um den Faktor Pflege und Zeit schlichtweg auf! Während es im Außen, also dem Materiellen noch jedem einleuchtet, ist es bei den meisten im geistigen Berreich hiermit vorbei!

Vielleicht haben Sie es schon einmal erlebt, dass Sie einen Samen gepflanzt haben und drei Tage später für sechs Wochen weggefahren sind. Sie haben die ersten drei Tage überhaupt nichts bemerkt und in den sechs Wochen Ihrer Abwesenheit musste ein Freund die Pflanze gießen. Und als Sie dann endlich wieder zu Hause waren durften Sie auf einmal ein kleines aber eindeutig erkennbares Sträußchen bewundern! Und genauso ist es! Ebenso erkennen Sie es daran, wenn Sie zum Beispiel Freunde mit Kindern haben, die Sie länger nicht sehen. Wenn Sie Ihnen dann endlich wieder einen Besuch abstatten, dann stellen Sie sehr oft fest „wie schnell“ die Kinder gewachsen sind. Die Reaktion der Eltern ist dann oft ein ungläubiges „Tatsächlich?“ Ganz einfach weil die Eltern die Kinder jeden Tag sehen und Ihnen der Fortschritt von daher gar nicht so sehr auffällt!

Was aber ist die Vorrausetzung für den zum wahrhaftig Prozessdenken fähigen Menschen? Wenn Sie jemals in einem Flugzeug gesessen sind, dann wird Ihnen dasselbe merkwürdige Phänomen aufgefallen sein, wie es mir aufgefallen ist. Sie alle sind sicher schon einmal über Wald, Felder und Wiesen gelaufen. Und Sie alle haben sich dabei bestimmt oft gedacht, wie undurchsichtig, unstrukturiert und unüberschauber diese Wege doch sind. Sitzen Sie jedoch in einem Flugzeug und betrachten Sie die Kulisse von oben, dann können Sie ein wahres Muster an akkurat und beinahe akribisch genau gezeichneten Bildern von Landschaften und Äckern erkennen. Als hätte es jemand mit dem Lineal gezeichnet – ganz einfach weil Sie in diesem Moment einen ganz anderen und HÖHEREN Blickwinkel auf die Welt haben!

Und ich glaube, dass es von entscheidender Bedeutung ist genau jenen Blickwinkel auch auf der geistigen Ebene einzunehmen. Alles was Sie brauchen um Ihr Ziel zu erreichen ist überhaupt erst einmal ein klar definiertes Ziel! Und dann überlegen Sie sich welche Schritte Sie gehen können, um dazu beizutragen, dass dieses Ziel auch erreicht wird. Und dann, und das ist von entscheidender Bedeutung, DENKEN SIE WEITRÄUMIG!

Ein schöner Spruch besagt: „Nur weil eine Schlacht verloren ist, bedeutet dies NICHT, dass der ganze Krieg verloren ist!“ Und genauso kann man es natürlich im Umkehrschluss sehen: „Nur weil eine Schlacht gewonnen ist, bedeutet dies NICHT, dass der ganze Krieg gewonnen ist!“ Nichts in der Natur läuft absolut rund. Alles ist Bedingungen und Umständen ausgesetzt – aber eines tut es auf jeden Fall – es verläuft KONSEQUENT! Das heißt, eine Pflanze, die sich dazu entschlossen hat zu wachsen und entsprechend gepflegt wird, die tut das auf jeden Fall. Ganz gleich ob nun in einem Blumentopf in einem Wohnzimmer oder in der freien Natur! Die Umstände sind also nicht der entscheidende Faktor, sondern lediglich die Festlegung des Endziels und die entsprechende Pflege desselben!

Da uns aber auf jeder Ebene vorgegaukelt wird, dass wir in einer Wegwerfgesellschaft leben, übernehmen wir diese Gedanken auch unbewusst und übertragen sie auf alle anderen Lebensbereiche! Das heißt, wenn etwas nicht sofort so funktioniert wie wir uns das vorstellen, dann werfen wir es weg und kaufen uns etwas neues. Diese vorgelebte Realität ist inzwischen so tief in unseren Geist eingedrungen, dass wir dies nicht nur mit Sachen, sondern auch mit Menschen, Beziehungen und Lebenszielen so machen! Wie innen so außen… und umgekehrt! Altes Wissen wird nicht mehr gelehrt, die Notwendigkeit Dinge zu reparieren oder zu pflegen wird nicht mehr gelehrt. Bestand, Treue und Zielstrebigkeit wird nicht mehr gelehrt – und das ist das große Problem unserer Gesellschaft!

Die Menschen werden auf der einen Seite strategisch entmutigt an dem festzuhalten und für das zu kämpfen, was sie eigentlich wollen und zugleich dazu ermuntert, alles weg zu schmeißen und aufzugeben was nicht tadellos und einfach von selbst funktioniert! Unterschätzen Sie diese Form der mentalen Beeinflussung durch Medien und sonstige Staatsschergen niemals! Sie wirkt sich auch auf Ihr Privatleben und alle Lebensziele aus, die Sie besitzen, vor allem dann, wenn Ihnen dies nicht bewusst ist!

Wenn wir also wirklich etwas erreichen wollen, dann müssen wir es uns angewöhnen in Prozessen zu denken und nicht mehr in einzelnen Abschnitten! Und wir müssen lernen unseren Fokus auf das zu richten, was wir wollen und nicht auf das, was wir nicht wollen! Das heißt nicht, dass wir Hindernisse ausblenden sollen – allerdings dürfen diese nicht so groß für uns werden, dass Sie uns unseren Weg versperren! Und orientieren Sie sich hierbei stets an den immer gültigen Gesetzen der Natur: Auch ein Wald mit 30 Meter hohen Bäumen fing einmal mit einem unbedeutendem Pflänzchen an. So wie ein Ozean aus der Summe der Flüsse besteht, die in ihn hinein führen! Dies alles braucht Zeit und Konsequenz! Und vielleicht noch einen Hauch von Mut! Nicht mehr und nicht weniger!

Ein Deutsches Mädchen

Sterben oder Leben? Das Dilemma der heutigen Zeit!

Liebe Sterbende, liebe Lebende,

je nachdem an welcher Stelle es sie gepackt hat oder wo auch immer es sie erwischt hat, wenn Sie ein Mensch sind, dann wird es dies auf jeden Fall in irgendeiner Weise getan haben! Fakt ist, es macht von Zeit zu Zeit keinen Spaß mehr ein „aufrechter“ Mensch zu sein! Im tiefsten Inneren weiß man, dass man doch eigentlich nur das Richtige tut und doch verurteilt und behandelt die Welt einen, als wäre man die bösartigste Hexe! Das tut weh und irgendwann ist damit auch einfach genug!

Unsereins wird verspottet, verleumdet, angeklagt, verurteilt und in absurdester Weise betrachtet! Bedingt durch die jahrelange Gehirnwäsche und die politische Indoktrination werden wir isoliert, können unsere eigentlichen und wahrhaftigen Lebensträume nicht verwirklichen und müssen uns stetig entscheiden ob es uns diese Unerschütterlichkeit und das Kämpfen für das Richtige nun wert ist oder nicht! Es ist ein ewiger Kampf. Ein Kampf zwischen den Ideen. Und vor allem ein Kampf zwischen zwei verschiedenen Lebenszielen!

Beide Ziele sind richtig und beide Ziele tragen etwas zur Verbesserung der Allgemeinsituation bei. Allerdings schlummert in uns allen wohl der Wunsch so anerkannt zu werden, wie wir in der „Ganzheit“ sind! Die Menschen sehen, dass wir gute, ehrliche, aufrechte und authentische Menschen sind. Doch die Medien bringen diesen Menschen zeitgleich bei, dass wir Hexen, Teufel, Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger sind! Es ist ein ewiges Dilemma, in dem wir an jedem Tag aufs Neue gezwungen sind unsere Entscheidungen zum bestmöglichen zu treffen!

Tatsächlich, seit der Hexenverfolgung hat sich nicht viel geändert, nur dass die moderne Hexe oder der moderne Heide nun eben ein Nazi oder Reichsbürger ist! Neue Zeitalter – neue Stigmata! Und es ist schier unfassbar wie sehr die Menschen, auch die Intelligenten sich von diesen Stigmata beeinflussen lassen! Sie geben lieber ehrliche und liebevolle Beziehungen auf zu gunsten einer irrsinnigen und zweitrangingen Ideologie! Und man selbst steht nur fassungslos daneben und kann es weder glauben, noch etwas dagegen unternehmen!

Dass man dann irgendwann einmal an den Punkt kommt, an dem man sich fragt, warum oder weshalb man das eigentlich macht ist mehr als normal und gesund! Doch das große Problem jenes Menschen, der einmal einen Blick „ins Licht“ werfen durfte ist ja genau jenes, dass er das niemals wieder vergessen wird und insofern auch nicht verleugnen kann! Hand aufs Herz: Wir, denen die Wahrheit mitgeteilt wurde, können doch gar nicht mehr zurück! Selbst dann nicht, wenn wir es wollen! So wie wir zuvor in einer erlogenen Matrix gefangen waren, sind wir nun in einem Kreislauf der Wahrheit gefangen!

Ich weiß, ich hatte gerade in letzter Zeit einige „unleidige Leser“, die sich merkwürdig persönlich angegriffen gefühlt haben, weil ich nicht in der üblichen „positiven“ Manier geschrieben habe! Diesen Lesern sei gesagt, dass sie selbst Menschen wie auch ich sind! Und dass sie höchst vorsichtig damit sein sollten, wen sie und vor allem warum veruteilen! Und obendrein möchte ich ihnen einmal ganz frech sagen: es ist mir herzlich egal, ob sie meine Seite verfolgen oder nicht! Ich bin und war immer der Meinung, dass der Schlüssel zum Glück nicht in Perfektion, sondern in Authentizität liegt! Und authentisch ist ein Mensch nur dann, wenn er sich all seiner Gefühle bewusst ist!

Ich werde meine Zeit nicht länger damit verschwenden mich um die Belange von „Memmen“ zu kümmern, die darauf warten, dass man ihre Fehler ausbügelt oder andere Sachen mit anderen Leuten für sie regelt! Für mich hat dies auch nie jemand getan und ich wäre im Traum nicht darauf gekommen, dass dies jemand für mich tut! Ein Mann der dies gar von einer Frau erwartet sollte sich ohnehin schämen!

Um aber wieder auf das Thema zurück zu kommen oder eher um es gar aufzugreifen: Es ist manchmal hart in einer Welt wie dieser bestehen zu können. Eine Welt die so krank, so verkehrt und so auf den Kopf gestellt ist. In der böse zu gut und gut zu böse wird, nur weil man diesen Dingen konträre Titel gibt! Und es ist manchmal hart in so einer Welt überhaupt noch leben zu können! Auch dies ist Teil der kompletten Realität. Wer diese nicht verträgt, der verträgt das Leben nicht!

Und wer stets nur auf der Ausschau nach dem Pausenclown ist, der ihm das Leben erleichtert, der sollte sich vielleicht einmal fragen, was ihm selbst genau fehlt, dass er das braucht! Mit Ehre, Kraft und Stärke hat das jedenfalls nichts zu tun! Wenn ich der Meinung bin, dass etwas bestimmtes geshehen MUSS, dann mache ich es selbst und erwarte es nicht von anderen.. und schon gar nicht von Frauen! Schande über die Männer dieses Volkes, die ernsthaft so denken!

Ein Deutsches Mädchen

Das beste Blut ist vergossen worden – von einer grausamen Wahrheit!

Liebe Blutsverwandte, liebe Blutende,

ich möchte Ihnen keineswegs die Hoffnung auf ein positives Ende dieser Geschichte nehmen, allerdings komme ich nicht umhin zu erkennen, dass in einem Satz besonders viel Wahrheit steckt: „Das beste Blut ist vergossen worden“! Dies bedeutet nichts anderes als dass alle heldenähnlichen Menschen bereits vor vielen Jahrzehnten ausgemerzt und hingerichtet wurden! Das Problem mit den „Helden“ ist ja genau jenes, dass man sie dorthin schickt wo man sie gebrauchen kann! Im Kriegsfall ist dies „der Krieg“! Es waren ausgerechnet und logischerweise „die Weicheier“ die sich dieser Verantwortung entzogen haben! Gleichzeitig aber, wären es die Helden gewesen, die man dringender dennje für den Aufbau einer neuen Gesellschaft gebraucht hätte! Leider können diese „Helden“ jedoch nicht überall sein!

All diese gefallenen Helden und ihr Bluteinsatz sind also quasi aus der „Geschichte“ ausgemerzt worden! Dies ist auch der Grund, warum der auch nur halbwegs vernunftbegabte Bürger heutzutage vergeblich nach ihnen oder ihresgleichen sucht! Sie sind nicht mehr zu finden, da sie vor langer Zeit bereits „gestorben worden“ sind! Was übrig blieb war ein feiger und biegsamer Rest, der lieber das Weite suchte anstatt sich diesen Helden anzuschließen! Natürlich betrifft dies nicht alle, aber doch erschreckend viele Menschen und Familien!

Die Helden sind tot! Was nun bleibt ist eine Welt ohne Ehre, Mut und Würde, in der beinahe jeder sich für ein bisschen Blutgeld kaufen lässt! Das, was jetzt passiert ist lediglich der letzte Feinschliff unserer Gegner, um das Deutsche Blut endgültig zu vernichten! Was übrig bleibt ist der verbotene Nachhall einer heldenhaften Volksgeschichte, so wie ein paar vereinzelte Kämpfer, die aus irgendeinem Grund doch noch, die Höhe und Ehre jenes ausgerotteten Blutes in sich tragen! Diese werden, wie allgemein bekannt, aufs Äußerste bekämpft und in Gefängnisse gesteckt! Wenn dies nicht möglich ist, dann werden sie eben ermordet!

So langsam glaube ich beinahe, dass eine gewisse „natürliche Logik“ dahinter steckt, dass alle wahren Kämpfer gehen müssen! Vielleicht auch nur um den feigen und müden Menschen von heute die Möglichkeit zu geben selbst zu Kämpfern zu werden! Vielleicht aber auch weil erst das Germanentum vollständig sterben muss (und damit automatisch seine jüdischen Parasiten) um eines Tages zu neuem Leben auferstehen zu können!

Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass es einst große Krieger für Frieden, Freiheit und Liebe in unserem Volk gab! Doch ebenso sicher bin ich mir, dass diese Krieger beinahe vollständig vernichtet wurden! Jeder Greis und jedes Baby, das man bei den Dresden, Hamburg und Berlin Massakern und noch vielen mehr zu töten versuchte und auch tötete, hätte womöglich der Reihe dieses edlen Blutes angehört! Doch nun sind sie fort und der Rest von uns, also wir armen verlorenen, sind auf uns selbst gestellt! Die genetische Information von Heldenmut, Widerstandsfähigkeit und Stolz wurden fast komplett aus unserer Deutschen Ethnie heraus gelöscht!

Entweder wir schaffen es von selbst, diesen ehrbaren Faden wieder aufzugreifen, oder aber, wir werden untergehen müssen! Eine andere Möglichkeit gibt es für uns nicht! Da kann man sich die Welt schön reden, soviel man es möchte! Gerade im Moment kämpfen die letzten Helden, die wahrhaft edlen Blutes sind um die letzte Freiheit, die dieses Volk noch besitzt! Doch wenn es so weiter geht, sehe ich keine positive Zukunft! Sie werden alle gefangen und eingesperrt oder aber „eliminiert“ werden, ähnlich wie dies im Film „Das letzte Einhorn“ dargestellt wird! Die Hörner des „roten Stieres“ reichen weit über unser Auffassungsvermögen hinaus und sein Sieg ist beinahe so gut wie sicher!

Das Erbe, welches wir den nach uns kommenden noch hinterlassen können, ist jenes „der Ehre“! Eines Tages, und dabei bleibe ich, wird die Gerechtigkeit und das Naturrecht siegen! Und dann wird auch kein Zweifel mehr darüber bestehen, wer genau die wahren Verbrecher auf diesem Planeten sind! Und mit viel Glück wird der ein oder andere von uns „Widerstandskämpfern“ einmal in einem Geschichtsbuch erwähnt! Und dann werden sie diesem Kämpfer huldigen, so wie wir einst unseren tapferen Soldaten!

Dann wird die Wahrheit über all die Lügen ans Licht kommen! All die inszenierten Kriege und die gekauften Staatslakeien werden auffliegen! Ja, dessen bin ich mir absolut sicher! Allerdings bin ich eben so sicher, dass dies nicht „Jetzt“ und schon gar nicht „einfach so“ geschehen wird! Für wahr, das edelste Blut ist vergossen worden, doch sofern Gott will, wird es eines Tages nochmals ein ähnlich edles Blut geben, welches den Tropfen der verschmähten Helden in sich tragen wird. Und das nächstemal werden diese Helden gewinnen!

Heute aber, werden sie, nach und nach, einem nach dem anderen holen, und die verdummte Masse wird so lange Beifall klatschen bis man ihr das eigene Haus unter dem in Sicherheit geglaubten Hintern weg ziehen wird. Wir werden eingehen wie die Indianer und damit eine weitere Hochkultur sein, die sterben muss, unter der grausamen und unerbittlichen Hand dieser Mörder! Ebenso sicher ist es allerdings auch, dass diese Mörder mit uns gehen werden müssen – denn ohne uns sind sie verloren! Sie können ja nichts und sie mussten niemals etwas können! Zeit ihres Lebens konnten sie immer nur „stehlen“! Aber eines Tages wird es nichts mehr zu stehlen geben und damit wird sich Adolf Hitlers Prophezeihung bewahrheiten, dass dieser Planet als leeres Vakuum durch das Weltall kreisen wird, wenn „jene“ ihre scheinbare Macht durchsetzen! Vermutlich lieben „jene“ ihre eigenen Kinder nicht genug, um diese Gefahr abschätzen zu können oder auch nur von ihnen abwenden zu wollen! Ihnen geht es nur um den eigenen hässlichen Arsch, der so lange wie möglich, in mit Blut gekauftem Luxus leben will!

Die gute Nachricht ist: Sie werden uns töten… aber sich gleich mit! Vielleicht ist auch genau dies das Vermächtnis welches wir zu leisten haben! Ich weiß es nicht. Das beste Blut ist vorerst tot und so schnell wird es auch nicht mehr auferstehen! Auch wenn einige von uns ihr Leben geben oder sogar die Bereitschaft dazu zeigen, ist doch die breite Masse unseres ursprünglich einmal hoch kulturellen Volkes dem Irrsinn und dem Mammon verfallen! Keine Macht der Welt könnte sie bekehren, außer der Mammon persönlich würde ihnen seine Dienste entziehen – und das wird er! Denn den Deutschen ist Geld eigentlich so fremd wie dem Heiden die Tierverstümmelung! Der Anti-Gott wird seinen Sieg erringen und damit alles auslöschen, was auf diesem Planeten noch als lebendig gelten kann!

Und dann bleibt uns nur zu hoffen, dieses Elend, ähnlich wie der Phönix, welcher aus der Asche aufsteigt in die Welt zu tragen! Unseren späteren Volksgenossen irgendwie mitzuteilen, dass es da einen Funken in ihnen gibt, den sie nur zünden müssen, um die wahrhaftige Freiheit zu erlangen! Dies ist unser Erbe an jene Generation, die den Teufel aus der Hölle schlagen wird! Wir selbst aber, die sich dafür entschieden haben in Zeiten des Untergangs anwesend zu sein und die Fahne der Wahrheit aufrecht zu halten, dürfen keine Gnade erwarten!

Natürlich ist mir vollkommen klar, dass nun die Aasgeier kommen und mich ob meiner „negativen“ Einstellung behelligen und beschuldigen werden. Ich persönlich sehe dies aber nicht als eine negative Einstellung, sondern als eine unumkehrbare Wahrheit. Jeder Blick in diese Welt gibt mir Recht! Trotzdem möchte ich zu jenen Nordlichtern zählen, an die sich die „wahrhaftigen“ Menschen einst erinnern werden – Die selbst in Zeiten übelster Not und schlimmster Verfolgung nicht von ihrem Glauben abließen, dass es besser werden wird! Und die bis zuletzt ungebrochen gekämpft haben!

Das beste Blut ist vergossen worden! Doch im Rahmen seiner Zerstreuung wurde es in die ganze Welt verstreut, hat diesen und jenen, scheinbar willkürlich besudelt. Und dieser oder jener wurde nun unwiderruflich angesteckt mit seinem Mut und seiner Tatkraft, seinem Genie und seiner Genialität! Und eines Tages werden diese Dinge sich Bahn brechen und diese Welt zu dem führen, wofür sie bestimmt ist! Nicht in die geisteskranke Gedankenwelt jüdischer Psychopathen, sondern in die heilsame Welt jener Menschen, die Herz und Seele besitzen. Und wir alle sind nichts weiter als Stufen auf dieser Leiter, die in den Himmel hinauf führen!

„Wenn der letzte Wald gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr sehen, dass man Geld nicht essen kann!“ Dies ist ein altes indianisches Sprichwort. Ich möchte es nun um eine Sache erweitern: „Wenn der letzte Held gestorben, die letzte Mutter gefangen und das letzte Kind gebrochen ist, werdet ihr sehen, dass man eine Welt ohne Ehre, Liebe und Freiheit nicht am Leben erhalten kann!“ Wir sind diese Mütter, Kinder und Helden, die ein letztes mal einer verlorenen Spezies den Gedanken an Freiheit, Liebe und Frieden einpflanzen! Wir sind die letzten die dafür sterben werden, dass diese Welt befreit wird. Sie wurde aus Blut erschaffen, sie wird durch Blut am Leben erhalten und sie kann auch nur durch Blut rehabilitiert werden! Die einzige Möglichkeit die wir nun noch haben ist es in Ehren und Würden zu sterben und ein Leben zu leben, so wie die Natur es uns vorgesehen hat!

Wenn Sie nicht wollen, dass der verschwindet, den Sie so unbedingt sehen wollen, dann gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Seien sie er! Seien Sie genau der, der nicht verschwinden soll! Damit leisten sie dieser Welt und ihrer Zukunft den größten Beitrag! Das beste Blut mag vergossen sein worden, doch wir alle tragen noch immer jenen Funken in uns, der sein Feuer erneut entzünden kann. Zünden Sie ihn an und wenn Sie selbst dabei verbrennen, dann wissen Sie, dass Sie dabei nichts falsch gemacht, sondern im Gegenteil, einen entscheidenden Beitrag zu seinem Überleben geleistet haben! Ich wünsche meinen Volksgenossen, dass unser Gott und seine höheren Mächte mit ihnen sein werden! Und ich bin mir sicher, dass diese Gebete auch erhört werden, wenn der, der betet ehrlich darum bittet!

Ein Deutsches Mädchen