Von Weihnachten und Wahrheit – Ein frohes Julfest an all meine Leser!

Liebe Wahrheitssuchende, liebe nach Erfüllung strebende,

„Du besitzt was du bist, du bist was du denkst und du erhälst, was du gibst, doch du kannst nur geben was du besitzt!“

(Charles Haanel)

In diesem Satz steckt viel Weisheit und sicher mehr als eine Wahrheit! Man sagt insbesondere über die Raunächte, dass ihnen ein gewisser Zauber innewohnt. Es waren jene Nächte, in denen es für die Germanen am härtesten und kältesten war. Es war die Zeit der inneren Einkehr, der Ruhe und des inneren Lichtes. Der Brauch sich einen Christbaum ins Haus zu stellen kommt vor allem daher, dass die Germanen in jener düsteren Zeit entdeckten, dass es unter dem Schnee und Eis und trotz aller Dunkelheit ein Pflänzchen gab, das sich nicht brechen ließ. Das weder seine Blätter abwarf noch starb. Und dieses Pflänzchen war der Tannenbaum!

Man sagt, deshalb verehrten sie ihn und schmückten ihn mit Kerzen – da er ein Zeichen des ewigen, unvergänglichen Lebens war. Da er allen Widerständen und Widrigkeiten trotzte und selbst in tiefster Nacht, Kälte und Dunkelheit blieb was er war – ein Tannenbaum! Wieviel genau an jenen Mythen dran ist kann ich nicht sagen, dennoch macht dieser Brauch für mich seither sehr viel mehr Sinn!

Es ist die Zeit der Wintersonnenwende, in der das Licht langsam auf die Welt zurück kehrt. Genau genommen ist es die Stunde Null – in der die ganze Welt den Atem anhält, während sie das alte Jahr abschließt und das neue beginnt! Es ist, wie bereits gesagt, die Zeit, in der das Licht „von innen“ kommen muss und nicht von außen! Der mit Kerzen geschmückte Tannenbaum ist ein Symbol dafür, ein Brauch und doch noch viel mehr als das! Er repräsentiert das ewige Leben und das ewige Licht, welches allen Toden und Widergeburten zum Trotz standhält und kontienuirlich brennt! Das Licht in uns selbst!

Tatsächlich, Weihnachten ist die Zeit der Wahrheit, der Stille und der inneren Einkehr und die Raunächte sind der Raum, der uns von Gott (oder der Quelle) gegeben wurde, um uns mit uns selbst und den wirklich wichtigen Dingen in unserem Leben zu beschäftigen – Das heißt, den geistigen, seelischen und emotionalen Dingen! Es ist die Zeit, die uns gewährt wird um wieder den Kontakt zu uns selbst herzustellen! Viele Menschen führen in dieser Zeit Traumtagebücher oder sehen sich das, was ihnen im Außen begegnet etwas genauer an! Weil sie instinktiv spüren, dass die Außenwelt ein Spiegel ist! Der Spiegel für das, was in ihnen die Vorherrschaft hat!

Jetzt ist die Zeit das Spiegelbild zu verändern, in die innere Ruhe zu finden und vor allem DIE INNERE HEIMAT zu finden! Denn wie Sie wissen: Wie innen, so außen! Wie können wir erwarten auf dieser Welt eine Heimat für uns zu schaffen, wenn wir sie zugleich in uns selbst nicht finden? Es ist die Zeit der inneren Bilder, der Rück- und der Voraus-schau! Es ist die Zeit der Liebe zu sich selbst und der inneren Wahrheit!

Man sagt die Tore zur Anderswelt sind weiter offen zu dieser Zeit. Das heißt, was immer Sie jetzt denken oder tun wird sich umso kraftvoller und schneller verwirklichen! Wotans wildes Heer geht um und greift jeden Gedanken, den Sie mit Gefühl und Emotion denken auf und trägt ihn in die Welt hinaus! Dies alles ist sehr metaphorisch geschrieben. Aber wenn es eine Zeit der Metaphern gibt, so ist es mit Sicherheit die Zeit der Raunächte und der Weihnacht! Metaphern sind letztlich nichts anderes als Weisheiten, die sich in Bilder gekleidet haben! Naturgesetze, die sich in schönen Versen verstecken! Sie berühren uns tief, sind Ein- und Ausdruck unserer Seele und verbergen in sich die ganze Weisheit des Lebens!

Deshalb sagt man uns Deutschen auch gerne nach wir wären das Land der Dichter und Denker! Und dies ist tatsächlich des Deutschen große Stärke. Denn Denken, das wahrhaftige Denken, ist ein spiritueller Prozess, der Kräfte in Gang setzt, die man sich nur schwer vorstellen kann und der Auswirkungen auf uns und die Welt hat, wie wir sie kaum vermuten! Ein Gedanke, der uns zu einer Handlung motiviert, ist bereits so kraftvoll, dass er Prozesse in Gang setzt über die wir nur zu Anfang die Kontrolle haben! Ist die Tat vollbracht so können wir nur staunend abwarten und betrachten was geschieht!

Aus diesem Grund, wie gesagt, haben die Germanen den unsterblichen Tannenbaum mit Lichtern geschmückt! Es war eine Weihe und ein Gebet an das Unvergängliche und das innere Licht, mit welchem es leuchtet! Sie tanzten um diesen Baum und sie besangen ihn, weil er für sie das ewige Leben darstellte und das ewige Leuchte, allen Widrigkeiten zum Trotz! Der Glaube unserer Vorfahren war so tief, dass sie ihm durch dieses simple Ritual Ausdruck verliehen! Und so tief sollte auch unser eigener Glaube sein. An uns selbst und die Welt. So tief sollte unser Vertrauen sein an die Unsterblichkeit des ewigen Lebens und der Wahrheit!

Ich möchte Ihnen an diesem Tag etwas nahe legen, das ich bereits selbst getan habe. Es erscheint simpel, vielleicht töricht und auf den ersten Blick nicht sehr nutzvoll – dennoch bin ich überzeugt, dass es seinen Sinn erfüllen und wunderbare Blüten hervor bringen wird. Sagen Sie sich selbst heute einmal die Wahrheit. Nehmen Sie eine beliebige Situation, Beziehung oder Person über den oder die Sie sich selbst (vielleicht unbewusst) etwas vorgemacht haben! Sie alleine kennen die Wahrheit über das was Sie denken und Sie wissen vermutlich sehr genau, dass Sie sie nicht immer aussprechen!

Heute aber TUN SIE ES! Wählen Sie ein Thema, das Sie innerlich beschäftigt, wählen Sie „wahre und wahrhaftige Worte“ und geben Sie diese Worte dann an den anderen, der damit zu tun hat weiter! Es spielt keine Rolle ob dies nun negative oder positive Worte sind. Entscheidend ist nur, dass sie WAHR sind! Säen Sie Wahrheit in Zeiten der Wahrheit und schauen Sie einmal was dann passiert! Verlieren Sie sich nicht in Emotionen, sondern denken Sie gut nach, was Sie sagen. Sie müssen niemanden beleidigen, aber Sie sollten auch nichts beschönigen! Sein Sie einfach ehrlich, mit der gebührenden Pietät und der notwendigen Ehrfurcht sich selbst und dem Leben gegenüber! Lassen Sie ruhig die Hosen runter. Geben Sie zu, dass Sie verletzt, enttäuscht oder gekränkt sind. Greifen Sie aber nicht an – Seien Sie einfach nur einmal ehrlich!

Denn wir alle wissen: NUR DIE WAHRHEIT MACHT UNS FREI! Also fangen Sie heute damit an! Machen Sie sich frei, indem Sie Wahrheit sprechen! Denn das was im Kleinen geschieht, das wird auch im Großen geschehen! Und je mehr Menschen es machen, desto eher wird es geschehen! Fürchten Sie sich nicht vor den Konsequenzen oder Reaktionen Ihrer Mitmenschen. Es geht nicht um diese oder ums Außen! Sondern es geht um Sie selbst und Ihr ganz persönliches Innen! Wenn Sie das getan haben können Sie mir gerne schreiben oder es in die Kommentare setzen. Aber selbst wenn Sie es für sich behalten werden Sie unwillkürlich spüren wie „frei“ Sie dies innerlich machen wird und Freiheit ist das was wir wollen, leben und säen müssen! Denn sie ist die unabdingbare Voraussetzung für Frieden! Und Frieden muss in der Seele entstehen bevor er sich in der Welt manifestieren kann! Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten!

Ein Deutsches Mädchen

Vril 13 – Der Unterschied zwischen Wahrheit und Wirklichkeit! – Von den geistigen Gesetzmäßigkeiten!

Liebe nach Wahrheit strebende, liebe nach Verwirklichung strebende,

nach erneutem und sehr eingehendem Studium der geistigen Gesetze, möchte ich mit Ihnen nun über eine Thematik sprechen, die in unserer Gesellschaft leider (und vermutlich von ganz weit oben auch sehr bewusst) überhaupt nicht beachtet, geschweigedenn studiert und propagiert wird! Nämlich, wie schon im Titel erwähnt: Wahrheit ist nicht gleich Wirklichkeit! Im Grunde genommen sind dies zwei völlig verschiedene Dinge und insbesondere jene, die um die „wahre“ Deutsche Geschichte wissen, können vermutlich einiges damit anfangen!

Wahrheit ist das was ist! Das was war oder sein wird! Wirklichkeit jedoch ist eine zutiefst auslegbare Geschichte! Es gibt den schönen Spruch „Jeder hat seine eigene Wahrheit“. Dieser aber ist bei genauerer Betrachtung überhaupt nicht richtig. Viel mehr müsste es heißen: „Jeder hat seine eigene Wirklichkeit!“ Denn im Gegensatz zur Wirklichkeit ist die Wahrheit in Stein gemeißelt. Es war sogar Eli Wiesel selbst, der diese Weisheit in einem beeindruckenden Spruch verdeutlichte, nämlich: „Manche Dinge sind wahr, aber nie geschehen. Andere Dinge sind nicht wahr, aber geschehen“ Und entgegengesetzt der grundsätzlichen Natur seines Volkes hat er hier ausnahmsweise einmal nicht gelogen!

Die Wirklichkeit beschreibt nämlich lediglich „eine Wirkung“, also etwas, dem eine Ursache vorausgegangen ist. Um bei meinem im letzten Absatz zitierten Beispiel zu bleiben: „Die Deutsche Schuld!“ Sie ist nicht wirklich, aber die Wirkungen derselben sind so, als wenn es tatsächlich geschehen wäre. Warum? Weil die Menschen daran glauben – nicht, weil es wahr ist! Dies widerum ist der Beweiß dafür, dass alles, ja wirklich alles seinen Ursprung im Geiste hat und von daher auch durch den Geist entweder beeinflussbar, wenn nicht gar „umkehrbar“ ist!

Um solch eine Umkehr überhaupt bewerkstelligen zu können oder aber auch nur in irgendeiner Weise „die Macht“ über die Geschehnisse zu bekommen, muss man die geistigen Gesetzmäßigkeiten und ihren Zusammenhang verstehen! An dieser Stelle halte ich es für angebracht Ihnen diese nochmals aufzulisten. Ich halte dies jetzt absichtlich in einfachen Worten:

  1. Das Gesetz der Geistigkeit

Dieses Gesetz beschreibt, dass alles was ist, zuerst im Geiste entstanden sein muss. Ob nun ein Telefon, Elektrizität oder ein Auto – alles wurde zuvor „erdacht“! Gleichzeitig greift dieses Gesetz aber noch viel tiefer, nämlich dass alles mit allem untrennbar verbunden ist! Alles ist Geist, oder anders gesagt „Spirit“! Und die Richtung in die „Spirit“ gelenkt wird, wird maßgeblich und richtungsweisend durch unsere Gedanken oder grundsätzliche Denkweise bewirkt! Dies kann im Rahmen von Glaubenssätzen oder visuellen Vorstellungen geschehen – im besten Falle von beidem gleichzeitig!

  1. Das Gesetz der Schwingung

Dies bedeutet, dass alles stets in Bewegung ist! Nichts steht still, alles rotiert. Und je nachdem wie Ihre Gedanken strukturiert sind bewegen Sie sich in die eine oder die andere Richtung! Es bedeutet damit auch, dass alles stets wandelbar (oder um es positiv zu formulieren) heilbar ist! Denn genauso wie Sie sich einschwingen oder auf was, wird dies entsprechende Resultate nach sich ziehen!

  1. Das Gesetz der Entsprechung

Wie innen so außen! Sie alle kennen den Spruch! Alles, was in unseren Gedanken vorherrscht und die „Übermacht“ besitzt spiegelt sich im Außen wieder. Genauso ist es aber auch umgekehrt: Alles, was im Außen ist, spiegelt sich auch in unserem persönlichen Leben wieder – wenn wir es zulassen! Das eine ist stets das Spiegelbild des anderen! So können Sie im Außen erkennen und verstehen, warum Ihr Inneres so ist wie es ist und Sie können das Außen verändern, indem Sie Ihr Inneres verändern!

  1. Das Gesetz von Ursache und Wirkung

In der heutigen Welt werden wir dazu erzogen uns mit Symptomen zu beschäftigen. Egal ob es hierbei um Krieg, Politik oder Gesundheit geht! Es werden Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen behoben. Dies können Sie wunderbar an zwei Beispielen erkennen: Wenn jemand psychische Probleme hat, dann werden ihm sehr schnell Psychopharmaka verabreicht! Dies jedoch behebt nicht die Ursache und so werden, auf kurz oder lang, immer wieder neue Symptome entstehen! Und gerade was unsere wohldressierten „Gutmenschen“ angeht, so verpassen sie keinen Moment um Flüchtlinge willkommen zu heißen, anstatt sich mit der viel wichtegeren Frage zu beschäftigen, wer denn überhaupt diese Kriege führt und somit für die Flüchtlingsströme verantwortlich ist! Doch erst, wenn wir das Problem als solches erkennen, sind wir dazu in der Lage auch tatsächlich die Ursache zu verändern. Ansonsten sind wir ewig dazu verdammt uns mit den immer wieder kehrenden Wirkungen auseinander zu setzen!

  1. Das Gesetz der Polarität

Dies besagt, dass Gleich und Ungleich dasselbe ist. Heiß und kalt, hell und dunkel, laut und leise sind im Grunde identisch, nur im Grad verschieden! Dies können Sie ganz leicht nachvollziehen, wenn Sie sich diese unterschiedlichen Pole mal in einer Art „Regler“ vorstellen, den Sie beliebig rauf und runter drehen können! Wo beginnt laut und wo endet leise? Wenn es komplett leise ist, dann hören Sie nichts mehr. Drehen Sie es jedoch zu laut, dann schädigt dies Ihr Gehör so sehr, dass Sie auch nichts mehr hören! Man kann sich sowohl an Hitze als auch an Kälte verbrennen. Kurzum: Es sind alles Pole, der ein und selben Medaille! Deshalb ist es auch nicht unbedingt zielführend Ihre negativen Eigenschaften sofort zu verdammen. Schauen Sie anstattdessen lieber nach dem „Gegenpol“! So kann die durchaus negative Eigenschaft „Penetranz“ in einer positiven Regulierung und Dosierung auch „Zielstrebigkeit“ oder „Loyalität“ bedeuten, was auf einmal nichts mehr schlechtes ist! In welchem Grade Sie diese ausleben bleibt Ihnen jedoch selbst überlassen!

  1. Das Gesetz des Rhythmus

Alles ist einem Rhythmus unterworfen. Ob es nun die Jahreszeiten, Ebbe und Flut oder Tag und Nacht ist! Auf Glück folgt Unglück und auf Unglück Glück! Dies geschieht deshalb weil die Natur stets auf Ausgleich bedacht ist. Wenn man dieses Gesetz versteht, dann kann man es sich zu nutze machen, um die „schlechten Zeiten“ voraus zu sehen und somit entsprechend zu handeln, dass einen der Rhythmus nicht so sehr aus der Bann wirft! Man kann es zu gut Deutsch „neutralisieren“!

  1. Das Gesetz des Geschlechts

Dies bezieht sich nun nicht unbedingt oder nicht nur auf die Sexualität. Vielmehr ist hier gemeint, dass alles ein männliches Prinzip (das heißt, das Prinzip des Gebens) und ein weibliches Prinzip (das heißt, das Prinzip des Nehmens) besitzt. Es hat also nicht zwangsläufig etwas mit Ihrem tatsächlichen Geschlecht zu tun, obgleich dies natürlich sinnbildlich für die Verwirklichung dieses Prinzips ist! Das männliche Prinzip ist das aktive, gebende und ausführende, während das weibliche Prinzip das passive, aufnehmende und austragende ist! Es stellt also einen Ausgleich zwischen Geben und Nehmen, zwischen Präsenz und Essenz her!

All diese Gesetze greifen letztlich ineinander über und laufen, wenn der Prozess einmal in Gang gesetzt ist, wie ein Urwerk ihren Lauf ab! Wenn Sie Ihr Leben, Ihre Beziehungen und die Welt da draußen einmal einer genaueren Prüfung unterziehen und dabei absolut ehrlich zu sich selbst sind, dann werden Sie dies unweigerlich feststellen! Und wenn Sie sich tatsächlich damit beschäftigen dann werden Sie auch Einfluss auf den Lauf der Dinge nehmen können!

Die Wahrheit hat gegenüber der Lüge den Vorteil, dass sie beständig und dauerhaft ist! Sie hat Beständigkeit und Logik! Sie ist sozusagen lückenlos nachvollziehbar! Doch ohne die Auseinandersetzung mit ihr und das Verständnis für sie, werden Sie sie nicht als „Wirklichkeit“ manifestieren können! Die Lüge hat den Nachteil, dass sie um zu überleben immer wieder neue Lügen hervor bringen muss. Und eines kann man mit Sicherheit sagen: Es ist eine echte Intelligenzleistung, dies dauerhaft zu bewerkstelligen! Mit der Wahrheit zu arbeiten ist in Anbetracht der Gesetzmäßigkeiten also wesentlich leichter als mit einer Lüge! Jedoch sollte man so wachsam sein, um zu erkennen, dass was den „Schöpfungsprozess“ angeht es nicht von erstrangiger Bedeutung ist, ob etwas wahr ist oder nicht! Entscheidend ist mit welcher Konsequenz, Vehemenz und Hingabe man es pflegt und lebt! Unsere Feinde sind diesbezüglich wohl unsere größten Lehrer!

Wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass jegliche Schöpfung mit einem Gedanken beginnt. Und wenn wir einen Gedanken immer wieder denken, dann wird er irgendwann von unserem Bewusstsein ins Unterbewusstsein wandern. Sie können sich das ähnlich vorstellen wie beim Autofahren! Am Anfang mussten Sie noch überlegen, wann Sie kuppeln oder schalten müssen! Mittlerweile können Sie ohne weiteres ein Bröttchen verspeißen und ein Telefonat führen, während die eigentliche Fahrt Ihr Unterbewusstsein völlig autonom übernimmt! Und so ist es mit allen Dingen! Im Wort Wirklichkeit steckt das Wort „wirken“! Das heißt, Sie müssen, wohl oder übel, am Anfang Ihre Gedanken einer ständigen Prüfung unterziehen und Sie notfalls auch abändern. Und Sie müssen sich natürlich auch absolut klar und ehrlich sagen, was Sie eigentlich denken! Und wenn Sie negative Gedanken erkennen, dann müssen Sie wieder und immer wieder gegensteuern!

Gedanken ziehen ähnliche Gedanken an. Und mit ähnlichen Gedanken kommen Ihnen auch Ideen für entsprechende Handlungen. Mit Ausführung der Handlung setzen Sie einen mächtigen Kreislauf in Bewegung, welcher letztlich darin endet, dass die Welt und die Wirklichkeit genauso ist, wie Sie es denken! Das alles ist sehr komplex und ich kann Ihnen nur empfehlen sämtliche Quellen eigenmächtig zu studieren. Aber eines weiß ich aus der sowohl positiven als auch negativen Erfahrung meines Lebens: Es funktioniert! Und dies nicht nur irgendwie, sondern so erschreckend genau, dass man eigentlich nur noch staunen kann! Und machen Sie sich hierbei stets bewusst, dass die Wirkung Ihrer Gedanken zwar IMMER eintritt, jedoch nur SELTEN dort und wie Sie es erwarten! Wenn Sie aber genau hinsehen, dann können Sie es problemlos erkennen… und ändern!

Ein Deutsches Mädchen

Vom inneren Wert und der emotionalen Ebene!

Liebe Emotionale, liebe Wertlose,

ein sehr bizarres Phänomen, welches mir schon seit einiger Zeit zunehmend auffällt, ist die kranke Dynamik in Deutschlands Beziehungen! Zu gut Deutsch: Beziehungen gehen auf die hässlichste Art und Weise auseinander wie man es sich nur vorstellen kann und dabei spielt es keine Rolle, ob die Beziehung jetzt drei Monate oder 30 Jahre dauerte! Das Ergebnis und der Mechanismus dahinter ist immer derselbe! Sobald einer der beiden Partner beginnt sich für „die Wahrheit“ zu interessieren und ein bisschen anders zu denken, beginnt ein Teufelsprozess, welcher die Beziehung unweigerlich, früher oder später, in den Niedergang reißen wird!

Die Reaktionen der oftmals „Linken“ und damit ach so toleranten und verständnisvollen Partner ufert meist in einer einzigen Hasstirade gegenüber des „Andersdenkenden“ aus und von der vielschichtigen Demokratie, Meinungsfreiheit und all den gekünstelten Pseudowerten indoktrinierter Politsklaven ist auf einmal nicht mehr wirklich viel zu sehen! Im Gegenteil, die meisten verhalten sich dermaßen intolerant, radikal und bösartig, dass sie ohne Probleme eine Ehrenanstellung in Heinrich Kramers Hexeninquisition bekommen hätten. Da kommen die lächerlichsten Vorwürfe und die übelsten Beleidigungen, das heißt, sofern man sich überhaupt traut sich mit der Materie des Gegenpols auseinander zu setzen! Lieber aber werden Verbindungen sang- und klanglos beendet und natürlich, zur Demonstration der eigenen „Menschlichkeit“ der andere noch einmal so richtig runter gemacht!

Hätte ich dies nicht selbst erlebt so würde ich es kaum glauben! Aber es ist so und die Erfahrungswerte anderer Kameraden geben mir Recht! Mag es rechtlich auch noch nicht ganz so sein, doch emotional befinden wir uns wieder im Mittelalter! Eine Weile lang hielt ich es für eine gute Idee dagegen anzukämpfen, doch irgendwann fiel mir eine alte Weisheit ein, nämlich: „Wogegen Du deinen Widerstand richtest, dem schaffst du Bestand!“ So ganz ohne Wahrheit ist dieser Spruch ja nun nicht. Deshalb rufe ich auch in sehr vielen Texten dazu auf, sich vor allem auf das zu konzentrieren, was man will und nicht auf das, was man NICHT will!

Welche Waffe aber haben diese „Indoktrinierten“ gegen uns? Die der schlagkräftigen Argumente wohl kaum. Das dürften Sie alle unlängst bemerkt haben! Nein, sie haben eine viel hässlichere und perfidere Waffe und zwar die, uns als Menschen sowohl die Menschlichkeit, als auch den eigenen Wert abzusprechen! Indem sie uns genauso behandeln, wie es die Bildzeitung und der Mainstream von so bezeichneten „Nazis“ fordert, geben sie uns das Gefühl wir wären nichts wert! Oder schlimmer noch krank und unbelehrbar! Unsere Meinungen seien krank und engstirnig – kurzum: Eben Verschwörungstheorien!

Erst als ich selbst ernsthaft in diese Situation kam fiel es mir auf wie überaus schwer es ist, sich diesem geistigen Urteil zu widersetzen! Schließlich möchte man den Menschen, den man doch einst mochte gar nicht hassen! Man möchte sich die guten Zeiten im Herzen bewahren und es ist ja geradezu erschreckend oft, ausgerechnet unsereins, welches trotz aller Meinungsverschiedenheiten dazu bereit wäre, die Beziehung trotzdem am Leben zu erhalten! Aber wehe dem, der das versucht! Er muss mit den schlimmsten Beleidigungen und Anfeindungen rechnen, welche man einem Menschen überhaupt entgegen bringen kann! Tatsächlich, nirgends ist die Verachtung größer als auf Seiten der Linken! Es ist nicht nur zum Fürchten, sondern es dreht einem schlicht den Magen um!

Vor allem auch deshalb weil hier ein Angriff auf das Existenziellste gestartet wird, was ein Mensch nur besitzen kann – nämlich auf seine Freiheit und seinen inneren Wert (also Selbstwert)! Wer sich schon desöfteren den irrsinnigen Angriffen Linksindoktrinierter ausgesetzt gesehen hat, der weiß vermutlich wovon ich spreche! Das Schlimme ist ja gerade, dass diese Totkrank-Gemachten den Schwachsinn, den sie von sich geben, selbst glauben! Das erst macht diese Attacken so kraftvoll! In meinem näheren Umfeld hatte ich erst kürzlich das Vergnügen mit solch einem Exemplar, welches mir schamlos verkündete, dass es noch nicht einmal bereit dazu wäre mit mir über das Wetter oder den Kaffee zu sprechen, ganz einfach weil meine freie Meinung seinem im Sinne des Wahnsinns tolerisierten und pseudodiplomatischen Hirn nicht entsprach! Da kann einem schon einmal der Unterkiefer runter fallen!

Das Problem jedoch liegt hier, wie auch im Titel beschrieben, auf der „Emotionalen Ebene“ und nicht auf der Rationalen! Das Wort Gehirnwäsche beschreibt eigentlich nur in unzulänglichem Maß was hier geschieht – Viel treffender würde es wohl das Wort „Seelenwäsche“ beschreiben! Denn diese Leute handeln nicht „rational“ (also Hirn- und Vernunftgesteuert), sondern im Gegenteil zutiefst emotional! Ihre persönlichen Gefühle sind ihre Schwachstelle und keine stichhaltigen Argumente!

Fragt man einen solchen Geistessklaven nach Argumenten so würde er einem eher den Schädel einschlagen, als vernünftige Gründe vorzubringen! Das Problem liegt also in ihren vergifteten Herzen und nicht in ihrem umnebelten Verstand! Und wenn man nun versucht diese Menschen aussschließlich auf der Verstandesebene zu erreichen, dann operiert man auf kurz oder lang, schlichtweg im falschen Feld! Diese Leute sind nicht über den Verstand zu kriegen, da der Verstand nicht das entscheidende Moment für ihre irrsinnigen Urteile und Schlussfolgerungen ist!

Wenn überhaupt, dann funktionieren solche Feldzüge gegen den jüdisch eingepflanzten Irrsinn nur auf dem Feld der Emotionalität! Sprich: Man erreicht diese Menschen nur dann, wenn man es schafft ihre Gefühle anzusprechen! Wie aber bewerkstelligt man das? Nun, dies ist die große Frage auf die ich ebenso keine Antwort gefunden habe wie auf jene, warum dem Vernunftbegabten Menschen nicht schlichte Logik reicht! Zumindest aber ist es vielleicht noch kein Schlachtplan, aber doch der Fokus auf das entscheidende Feld! Sollte Ihnen dazu etwas einfallen, so können Sie es gerne in die Kommentare posten!

Ein Deutsches Mädchen

Warum können so viele Menschen nicht „die ganze Wahrheit“ erkennen? – Von Prozessdenken und kleinkariertem Denken!

Liebe Denker, lieber Gedachte,

seit längerem beschäftige ich mich mit der Frage, warum es so vielen Menschen so schwer fällt wirklich hinter den ganzen Vorhang des Weltgeschehens zu blicken! Ich meine, es gibt keine unbeachtliche Anzahl von Menschen, die zumindest erkennt, dass in diesem Land, oder überhaupt auf der Welt, ganz entschieden etwas schief läuft. Wenn es dann allerdings um die Hintergründe, Vorgeschichte und Vergangenheit geht, die ja erst die Weichen für die Gegenwart gestellt haben, dann hört es bei den meisten mit dem Denken schlichtweg auf!

Ich will nun nicht von mir behaupten, die ganze Wahrheit für mich gepachtet zu haben, jedoch bin ich zumindest bereit und vor allem auch FÄHIG dazu etwas tiefer in den Kaninchenbau zu blicken. Und das selbe trifft wohl auf die meisten meiner Leser zu! Was also unterscheidet uns von den anderen, die diese Fähigkeit offenbar nicht haben? Alleine beim selbst-entlarvenden Satz „Unsere Regierung macht entscheidende Fehler“ dreht sich mir schon der Magen um. Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass es erstens nicht „unsere“ Regierung ist und dass hier „zweitens“ keine Fehler gemacht werden, sondern im Gegenteil, alles nach Plan läuft?

Und ich glaube die Antwort auf diese Frage gefunden zu haben. Sie liegt in der simplen Tatsache, dass man hier zwischen kleinkariertem Denken und Prozessdenken unterscheiden muss! Kleinkariertes Denken ist etwas, das quasi in Ettappen abläuft, während Prozessdenken schon weitere und größere Radien und Zeiträume mit einschließt. Die meisten erfolgreichen Menschen auf dieser Welt waren Prozessdenker! Da können Sie die Geschichte zurück verfolgen wie Sie wollen: Von Cleopatra, über Cicero, Casanova bishin zu Adolf Hitler! Anmerken möchte ich an dieser Stelle, dass es unerheblich ist, ob es sich nun um einen für die Weltgeschichte positiven oder negativen Erfolg handelt! Aber Fakt ist, wer tatsächlich etwas erreichen möchte, der muss dazu in der Lage sein IN PROZESSEN zu denken! Und nicht blauäugig von Feld zu Feld springen!

Denn alles in der Welt ist den Naturgesetzen zur Folge einem Prozess unterworfen! Ich bringe wieder gerne das Beispiel mit der Pflanze bzw. dem Samen, den Sie in die Erde setzen. Wenn Sie das getan haben, dann werden Sie das noch nicht sichtbare Pflänzchen natürlich gießen und es ist völlig logisch für Sie, dass Sie nicht schon an Tag zwei oder drei einen ausgewachsenen Baum vor sich stehen haben! In anderen Dingen jedoch hört bei den meisten Menschen dieses Verständnis um den Faktor Pflege und Zeit schlichtweg auf! Während es im Außen, also dem Materiellen noch jedem einleuchtet, ist es bei den meisten im geistigen Berreich hiermit vorbei!

Vielleicht haben Sie es schon einmal erlebt, dass Sie einen Samen gepflanzt haben und drei Tage später für sechs Wochen weggefahren sind. Sie haben die ersten drei Tage überhaupt nichts bemerkt und in den sechs Wochen Ihrer Abwesenheit musste ein Freund die Pflanze gießen. Und als Sie dann endlich wieder zu Hause waren durften Sie auf einmal ein kleines aber eindeutig erkennbares Sträußchen bewundern! Und genauso ist es! Ebenso erkennen Sie es daran, wenn Sie zum Beispiel Freunde mit Kindern haben, die Sie länger nicht sehen. Wenn Sie Ihnen dann endlich wieder einen Besuch abstatten, dann stellen Sie sehr oft fest „wie schnell“ die Kinder gewachsen sind. Die Reaktion der Eltern ist dann oft ein ungläubiges „Tatsächlich?“ Ganz einfach weil die Eltern die Kinder jeden Tag sehen und Ihnen der Fortschritt von daher gar nicht so sehr auffällt!

Was aber ist die Vorrausetzung für den zum wahrhaftig Prozessdenken fähigen Menschen? Wenn Sie jemals in einem Flugzeug gesessen sind, dann wird Ihnen dasselbe merkwürdige Phänomen aufgefallen sein, wie es mir aufgefallen ist. Sie alle sind sicher schon einmal über Wald, Felder und Wiesen gelaufen. Und Sie alle haben sich dabei bestimmt oft gedacht, wie undurchsichtig, unstrukturiert und unüberschauber diese Wege doch sind. Sitzen Sie jedoch in einem Flugzeug und betrachten Sie die Kulisse von oben, dann können Sie ein wahres Muster an akkurat und beinahe akribisch genau gezeichneten Bildern von Landschaften und Äckern erkennen. Als hätte es jemand mit dem Lineal gezeichnet – ganz einfach weil Sie in diesem Moment einen ganz anderen und HÖHEREN Blickwinkel auf die Welt haben!

Und ich glaube, dass es von entscheidender Bedeutung ist genau jenen Blickwinkel auch auf der geistigen Ebene einzunehmen. Alles was Sie brauchen um Ihr Ziel zu erreichen ist überhaupt erst einmal ein klar definiertes Ziel! Und dann überlegen Sie sich welche Schritte Sie gehen können, um dazu beizutragen, dass dieses Ziel auch erreicht wird. Und dann, und das ist von entscheidender Bedeutung, DENKEN SIE WEITRÄUMIG!

Ein schöner Spruch besagt: „Nur weil eine Schlacht verloren ist, bedeutet dies NICHT, dass der ganze Krieg verloren ist!“ Und genauso kann man es natürlich im Umkehrschluss sehen: „Nur weil eine Schlacht gewonnen ist, bedeutet dies NICHT, dass der ganze Krieg gewonnen ist!“ Nichts in der Natur läuft absolut rund. Alles ist Bedingungen und Umständen ausgesetzt – aber eines tut es auf jeden Fall – es verläuft KONSEQUENT! Das heißt, eine Pflanze, die sich dazu entschlossen hat zu wachsen und entsprechend gepflegt wird, die tut das auf jeden Fall. Ganz gleich ob nun in einem Blumentopf in einem Wohnzimmer oder in der freien Natur! Die Umstände sind also nicht der entscheidende Faktor, sondern lediglich die Festlegung des Endziels und die entsprechende Pflege desselben!

Da uns aber auf jeder Ebene vorgegaukelt wird, dass wir in einer Wegwerfgesellschaft leben, übernehmen wir diese Gedanken auch unbewusst und übertragen sie auf alle anderen Lebensbereiche! Das heißt, wenn etwas nicht sofort so funktioniert wie wir uns das vorstellen, dann werfen wir es weg und kaufen uns etwas neues. Diese vorgelebte Realität ist inzwischen so tief in unseren Geist eingedrungen, dass wir dies nicht nur mit Sachen, sondern auch mit Menschen, Beziehungen und Lebenszielen so machen! Wie innen so außen… und umgekehrt! Altes Wissen wird nicht mehr gelehrt, die Notwendigkeit Dinge zu reparieren oder zu pflegen wird nicht mehr gelehrt. Bestand, Treue und Zielstrebigkeit wird nicht mehr gelehrt – und das ist das große Problem unserer Gesellschaft!

Die Menschen werden auf der einen Seite strategisch entmutigt an dem festzuhalten und für das zu kämpfen, was sie eigentlich wollen und zugleich dazu ermuntert, alles weg zu schmeißen und aufzugeben was nicht tadellos und einfach von selbst funktioniert! Unterschätzen Sie diese Form der mentalen Beeinflussung durch Medien und sonstige Staatsschergen niemals! Sie wirkt sich auch auf Ihr Privatleben und alle Lebensziele aus, die Sie besitzen, vor allem dann, wenn Ihnen dies nicht bewusst ist!

Wenn wir also wirklich etwas erreichen wollen, dann müssen wir es uns angewöhnen in Prozessen zu denken und nicht mehr in einzelnen Abschnitten! Und wir müssen lernen unseren Fokus auf das zu richten, was wir wollen und nicht auf das, was wir nicht wollen! Das heißt nicht, dass wir Hindernisse ausblenden sollen – allerdings dürfen diese nicht so groß für uns werden, dass Sie uns unseren Weg versperren! Und orientieren Sie sich hierbei stets an den immer gültigen Gesetzen der Natur: Auch ein Wald mit 30 Meter hohen Bäumen fing einmal mit einem unbedeutendem Pflänzchen an. So wie ein Ozean aus der Summe der Flüsse besteht, die in ihn hinein führen! Dies alles braucht Zeit und Konsequenz! Und vielleicht noch einen Hauch von Mut! Nicht mehr und nicht weniger!

Ein Deutsches Mädchen

Sterben oder Leben? Das Dilemma der heutigen Zeit!

Liebe Sterbende, liebe Lebende,

je nachdem an welcher Stelle es sie gepackt hat oder wo auch immer es sie erwischt hat, wenn Sie ein Mensch sind, dann wird es dies auf jeden Fall in irgendeiner Weise getan haben! Fakt ist, es macht von Zeit zu Zeit keinen Spaß mehr ein „aufrechter“ Mensch zu sein! Im tiefsten Inneren weiß man, dass man doch eigentlich nur das Richtige tut und doch verurteilt und behandelt die Welt einen, als wäre man die bösartigste Hexe! Das tut weh und irgendwann ist damit auch einfach genug!

Unsereins wird verspottet, verleumdet, angeklagt, verurteilt und in absurdester Weise betrachtet! Bedingt durch die jahrelange Gehirnwäsche und die politische Indoktrination werden wir isoliert, können unsere eigentlichen und wahrhaftigen Lebensträume nicht verwirklichen und müssen uns stetig entscheiden ob es uns diese Unerschütterlichkeit und das Kämpfen für das Richtige nun wert ist oder nicht! Es ist ein ewiger Kampf. Ein Kampf zwischen den Ideen. Und vor allem ein Kampf zwischen zwei verschiedenen Lebenszielen!

Beide Ziele sind richtig und beide Ziele tragen etwas zur Verbesserung der Allgemeinsituation bei. Allerdings schlummert in uns allen wohl der Wunsch so anerkannt zu werden, wie wir in der „Ganzheit“ sind! Die Menschen sehen, dass wir gute, ehrliche, aufrechte und authentische Menschen sind. Doch die Medien bringen diesen Menschen zeitgleich bei, dass wir Hexen, Teufel, Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger sind! Es ist ein ewiges Dilemma, in dem wir an jedem Tag aufs Neue gezwungen sind unsere Entscheidungen zum bestmöglichen zu treffen!

Tatsächlich, seit der Hexenverfolgung hat sich nicht viel geändert, nur dass die moderne Hexe oder der moderne Heide nun eben ein Nazi oder Reichsbürger ist! Neue Zeitalter – neue Stigmata! Und es ist schier unfassbar wie sehr die Menschen, auch die Intelligenten sich von diesen Stigmata beeinflussen lassen! Sie geben lieber ehrliche und liebevolle Beziehungen auf zu gunsten einer irrsinnigen und zweitrangingen Ideologie! Und man selbst steht nur fassungslos daneben und kann es weder glauben, noch etwas dagegen unternehmen!

Dass man dann irgendwann einmal an den Punkt kommt, an dem man sich fragt, warum oder weshalb man das eigentlich macht ist mehr als normal und gesund! Doch das große Problem jenes Menschen, der einmal einen Blick „ins Licht“ werfen durfte ist ja genau jenes, dass er das niemals wieder vergessen wird und insofern auch nicht verleugnen kann! Hand aufs Herz: Wir, denen die Wahrheit mitgeteilt wurde, können doch gar nicht mehr zurück! Selbst dann nicht, wenn wir es wollen! So wie wir zuvor in einer erlogenen Matrix gefangen waren, sind wir nun in einem Kreislauf der Wahrheit gefangen!

Ich weiß, ich hatte gerade in letzter Zeit einige „unleidige Leser“, die sich merkwürdig persönlich angegriffen gefühlt haben, weil ich nicht in der üblichen „positiven“ Manier geschrieben habe! Diesen Lesern sei gesagt, dass sie selbst Menschen wie auch ich sind! Und dass sie höchst vorsichtig damit sein sollten, wen sie und vor allem warum veruteilen! Und obendrein möchte ich ihnen einmal ganz frech sagen: es ist mir herzlich egal, ob sie meine Seite verfolgen oder nicht! Ich bin und war immer der Meinung, dass der Schlüssel zum Glück nicht in Perfektion, sondern in Authentizität liegt! Und authentisch ist ein Mensch nur dann, wenn er sich all seiner Gefühle bewusst ist!

Ich werde meine Zeit nicht länger damit verschwenden mich um die Belange von „Memmen“ zu kümmern, die darauf warten, dass man ihre Fehler ausbügelt oder andere Sachen mit anderen Leuten für sie regelt! Für mich hat dies auch nie jemand getan und ich wäre im Traum nicht darauf gekommen, dass dies jemand für mich tut! Ein Mann der dies gar von einer Frau erwartet sollte sich ohnehin schämen!

Um aber wieder auf das Thema zurück zu kommen oder eher um es gar aufzugreifen: Es ist manchmal hart in einer Welt wie dieser bestehen zu können. Eine Welt die so krank, so verkehrt und so auf den Kopf gestellt ist. In der böse zu gut und gut zu böse wird, nur weil man diesen Dingen konträre Titel gibt! Und es ist manchmal hart in so einer Welt überhaupt noch leben zu können! Auch dies ist Teil der kompletten Realität. Wer diese nicht verträgt, der verträgt das Leben nicht!

Und wer stets nur auf der Ausschau nach dem Pausenclown ist, der ihm das Leben erleichtert, der sollte sich vielleicht einmal fragen, was ihm selbst genau fehlt, dass er das braucht! Mit Ehre, Kraft und Stärke hat das jedenfalls nichts zu tun! Wenn ich der Meinung bin, dass etwas bestimmtes geshehen MUSS, dann mache ich es selbst und erwarte es nicht von anderen.. und schon gar nicht von Frauen! Schande über die Männer dieses Volkes, die ernsthaft so denken!

Ein Deutsches Mädchen

Das beste Blut ist vergossen worden – von einer grausamen Wahrheit!

Liebe Blutsverwandte, liebe Blutende,

ich möchte Ihnen keineswegs die Hoffnung auf ein positives Ende dieser Geschichte nehmen, allerdings komme ich nicht umhin zu erkennen, dass in einem Satz besonders viel Wahrheit steckt: „Das beste Blut ist vergossen worden“! Dies bedeutet nichts anderes als dass alle heldenähnlichen Menschen bereits vor vielen Jahrzehnten ausgemerzt und hingerichtet wurden! Das Problem mit den „Helden“ ist ja genau jenes, dass man sie dorthin schickt wo man sie gebrauchen kann! Im Kriegsfall ist dies „der Krieg“! Es waren ausgerechnet und logischerweise „die Weicheier“ die sich dieser Verantwortung entzogen haben! Gleichzeitig aber, wären es die Helden gewesen, die man dringender dennje für den Aufbau einer neuen Gesellschaft gebraucht hätte! Leider können diese „Helden“ jedoch nicht überall sein!

All diese gefallenen Helden und ihr Bluteinsatz sind also quasi aus der „Geschichte“ ausgemerzt worden! Dies ist auch der Grund, warum der auch nur halbwegs vernunftbegabte Bürger heutzutage vergeblich nach ihnen oder ihresgleichen sucht! Sie sind nicht mehr zu finden, da sie vor langer Zeit bereits „gestorben worden“ sind! Was übrig blieb war ein feiger und biegsamer Rest, der lieber das Weite suchte anstatt sich diesen Helden anzuschließen! Natürlich betrifft dies nicht alle, aber doch erschreckend viele Menschen und Familien!

Die Helden sind tot! Was nun bleibt ist eine Welt ohne Ehre, Mut und Würde, in der beinahe jeder sich für ein bisschen Blutgeld kaufen lässt! Das, was jetzt passiert ist lediglich der letzte Feinschliff unserer Gegner, um das Deutsche Blut endgültig zu vernichten! Was übrig bleibt ist der verbotene Nachhall einer heldenhaften Volksgeschichte, so wie ein paar vereinzelte Kämpfer, die aus irgendeinem Grund doch noch, die Höhe und Ehre jenes ausgerotteten Blutes in sich tragen! Diese werden, wie allgemein bekannt, aufs Äußerste bekämpft und in Gefängnisse gesteckt! Wenn dies nicht möglich ist, dann werden sie eben ermordet!

So langsam glaube ich beinahe, dass eine gewisse „natürliche Logik“ dahinter steckt, dass alle wahren Kämpfer gehen müssen! Vielleicht auch nur um den feigen und müden Menschen von heute die Möglichkeit zu geben selbst zu Kämpfern zu werden! Vielleicht aber auch weil erst das Germanentum vollständig sterben muss (und damit automatisch seine jüdischen Parasiten) um eines Tages zu neuem Leben auferstehen zu können!

Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass es einst große Krieger für Frieden, Freiheit und Liebe in unserem Volk gab! Doch ebenso sicher bin ich mir, dass diese Krieger beinahe vollständig vernichtet wurden! Jeder Greis und jedes Baby, das man bei den Dresden, Hamburg und Berlin Massakern und noch vielen mehr zu töten versuchte und auch tötete, hätte womöglich der Reihe dieses edlen Blutes angehört! Doch nun sind sie fort und der Rest von uns, also wir armen verlorenen, sind auf uns selbst gestellt! Die genetische Information von Heldenmut, Widerstandsfähigkeit und Stolz wurden fast komplett aus unserer Deutschen Ethnie heraus gelöscht!

Entweder wir schaffen es von selbst, diesen ehrbaren Faden wieder aufzugreifen, oder aber, wir werden untergehen müssen! Eine andere Möglichkeit gibt es für uns nicht! Da kann man sich die Welt schön reden, soviel man es möchte! Gerade im Moment kämpfen die letzten Helden, die wahrhaft edlen Blutes sind um die letzte Freiheit, die dieses Volk noch besitzt! Doch wenn es so weiter geht, sehe ich keine positive Zukunft! Sie werden alle gefangen und eingesperrt oder aber „eliminiert“ werden, ähnlich wie dies im Film „Das letzte Einhorn“ dargestellt wird! Die Hörner des „roten Stieres“ reichen weit über unser Auffassungsvermögen hinaus und sein Sieg ist beinahe so gut wie sicher!

Das Erbe, welches wir den nach uns kommenden noch hinterlassen können, ist jenes „der Ehre“! Eines Tages, und dabei bleibe ich, wird die Gerechtigkeit und das Naturrecht siegen! Und dann wird auch kein Zweifel mehr darüber bestehen, wer genau die wahren Verbrecher auf diesem Planeten sind! Und mit viel Glück wird der ein oder andere von uns „Widerstandskämpfern“ einmal in einem Geschichtsbuch erwähnt! Und dann werden sie diesem Kämpfer huldigen, so wie wir einst unseren tapferen Soldaten!

Dann wird die Wahrheit über all die Lügen ans Licht kommen! All die inszenierten Kriege und die gekauften Staatslakeien werden auffliegen! Ja, dessen bin ich mir absolut sicher! Allerdings bin ich eben so sicher, dass dies nicht „Jetzt“ und schon gar nicht „einfach so“ geschehen wird! Für wahr, das edelste Blut ist vergossen worden, doch sofern Gott will, wird es eines Tages nochmals ein ähnlich edles Blut geben, welches den Tropfen der verschmähten Helden in sich tragen wird. Und das nächstemal werden diese Helden gewinnen!

Heute aber, werden sie, nach und nach, einem nach dem anderen holen, und die verdummte Masse wird so lange Beifall klatschen bis man ihr das eigene Haus unter dem in Sicherheit geglaubten Hintern weg ziehen wird. Wir werden eingehen wie die Indianer und damit eine weitere Hochkultur sein, die sterben muss, unter der grausamen und unerbittlichen Hand dieser Mörder! Ebenso sicher ist es allerdings auch, dass diese Mörder mit uns gehen werden müssen – denn ohne uns sind sie verloren! Sie können ja nichts und sie mussten niemals etwas können! Zeit ihres Lebens konnten sie immer nur „stehlen“! Aber eines Tages wird es nichts mehr zu stehlen geben und damit wird sich Adolf Hitlers Prophezeihung bewahrheiten, dass dieser Planet als leeres Vakuum durch das Weltall kreisen wird, wenn „jene“ ihre scheinbare Macht durchsetzen! Vermutlich lieben „jene“ ihre eigenen Kinder nicht genug, um diese Gefahr abschätzen zu können oder auch nur von ihnen abwenden zu wollen! Ihnen geht es nur um den eigenen hässlichen Arsch, der so lange wie möglich, in mit Blut gekauftem Luxus leben will!

Die gute Nachricht ist: Sie werden uns töten… aber sich gleich mit! Vielleicht ist auch genau dies das Vermächtnis welches wir zu leisten haben! Ich weiß es nicht. Das beste Blut ist vorerst tot und so schnell wird es auch nicht mehr auferstehen! Auch wenn einige von uns ihr Leben geben oder sogar die Bereitschaft dazu zeigen, ist doch die breite Masse unseres ursprünglich einmal hoch kulturellen Volkes dem Irrsinn und dem Mammon verfallen! Keine Macht der Welt könnte sie bekehren, außer der Mammon persönlich würde ihnen seine Dienste entziehen – und das wird er! Denn den Deutschen ist Geld eigentlich so fremd wie dem Heiden die Tierverstümmelung! Der Anti-Gott wird seinen Sieg erringen und damit alles auslöschen, was auf diesem Planeten noch als lebendig gelten kann!

Und dann bleibt uns nur zu hoffen, dieses Elend, ähnlich wie der Phönix, welcher aus der Asche aufsteigt in die Welt zu tragen! Unseren späteren Volksgenossen irgendwie mitzuteilen, dass es da einen Funken in ihnen gibt, den sie nur zünden müssen, um die wahrhaftige Freiheit zu erlangen! Dies ist unser Erbe an jene Generation, die den Teufel aus der Hölle schlagen wird! Wir selbst aber, die sich dafür entschieden haben in Zeiten des Untergangs anwesend zu sein und die Fahne der Wahrheit aufrecht zu halten, dürfen keine Gnade erwarten!

Natürlich ist mir vollkommen klar, dass nun die Aasgeier kommen und mich ob meiner „negativen“ Einstellung behelligen und beschuldigen werden. Ich persönlich sehe dies aber nicht als eine negative Einstellung, sondern als eine unumkehrbare Wahrheit. Jeder Blick in diese Welt gibt mir Recht! Trotzdem möchte ich zu jenen Nordlichtern zählen, an die sich die „wahrhaftigen“ Menschen einst erinnern werden – Die selbst in Zeiten übelster Not und schlimmster Verfolgung nicht von ihrem Glauben abließen, dass es besser werden wird! Und die bis zuletzt ungebrochen gekämpft haben!

Das beste Blut ist vergossen worden! Doch im Rahmen seiner Zerstreuung wurde es in die ganze Welt verstreut, hat diesen und jenen, scheinbar willkürlich besudelt. Und dieser oder jener wurde nun unwiderruflich angesteckt mit seinem Mut und seiner Tatkraft, seinem Genie und seiner Genialität! Und eines Tages werden diese Dinge sich Bahn brechen und diese Welt zu dem führen, wofür sie bestimmt ist! Nicht in die geisteskranke Gedankenwelt jüdischer Psychopathen, sondern in die heilsame Welt jener Menschen, die Herz und Seele besitzen. Und wir alle sind nichts weiter als Stufen auf dieser Leiter, die in den Himmel hinauf führen!

„Wenn der letzte Wald gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr sehen, dass man Geld nicht essen kann!“ Dies ist ein altes indianisches Sprichwort. Ich möchte es nun um eine Sache erweitern: „Wenn der letzte Held gestorben, die letzte Mutter gefangen und das letzte Kind gebrochen ist, werdet ihr sehen, dass man eine Welt ohne Ehre, Liebe und Freiheit nicht am Leben erhalten kann!“ Wir sind diese Mütter, Kinder und Helden, die ein letztes mal einer verlorenen Spezies den Gedanken an Freiheit, Liebe und Frieden einpflanzen! Wir sind die letzten die dafür sterben werden, dass diese Welt befreit wird. Sie wurde aus Blut erschaffen, sie wird durch Blut am Leben erhalten und sie kann auch nur durch Blut rehabilitiert werden! Die einzige Möglichkeit die wir nun noch haben ist es in Ehren und Würden zu sterben und ein Leben zu leben, so wie die Natur es uns vorgesehen hat!

Wenn Sie nicht wollen, dass der verschwindet, den Sie so unbedingt sehen wollen, dann gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Seien sie er! Seien Sie genau der, der nicht verschwinden soll! Damit leisten sie dieser Welt und ihrer Zukunft den größten Beitrag! Das beste Blut mag vergossen sein worden, doch wir alle tragen noch immer jenen Funken in uns, der sein Feuer erneut entzünden kann. Zünden Sie ihn an und wenn Sie selbst dabei verbrennen, dann wissen Sie, dass Sie dabei nichts falsch gemacht, sondern im Gegenteil, einen entscheidenden Beitrag zu seinem Überleben geleistet haben! Ich wünsche meinen Volksgenossen, dass unser Gott und seine höheren Mächte mit ihnen sein werden! Und ich bin mir sicher, dass diese Gebete auch erhört werden, wenn der, der betet ehrlich darum bittet!

Ein Deutsches Mädchen

Menschlichkeit, Vernunft und Wahrheit sind in diesem Land nicht verfügbar – Die Entrechtung der „Rechten“!

Liebe Gejagte, liebe Jäger,

jetzt ist es so weit. Sie wollen es nun mit aller Gewalt durchziehen: Die komplette Entrechtung aller Menschen, die dem vordiktierten politischen Strom einer Landeszerstörenden Ideologie nicht freiwillig folgen, oder Gott steh uns bei, sich sogar dagegen wehren! Ich habe mir einmal das Vergnügen erlaubt und das Wort „Antisemitismus“ in die Google-News Suche eingegeben und schon der erste Treffer war ein Volltreffer. Damit es nicht den Anschein erweckt, ich würde die Dinge aus dem Zusammenhang reißen oder gar „Fake-news“ verbreiten möchte ich Ihnen direkt aus dem Artikel ein Zitat präsentieren:

„Die Zeit“

Einigkeit besteht auch darüber, eine Meldepflicht für die Betreiber sozialer Netzwerke einzuführen, wenn auf ihren Plattformen Hasskommentare oder Morddrohungen auftauchen. Hierfür will Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) das Netzwerkdurchsetzungsgesetz reformieren.  Bundesinnenminister Seehofer kündigte an, das Bundeskriminalamt solle künftig eine größere Rolle bei der Bekämpfung von Hasskriminalität im Netz spielen.

Vorgesehen sind auch weitere Verbote für rechtsextreme Organisationen und Vereine, wie etwa Combat 18. Der Bundesinnenminister und die Bundesjustizministerin wollen auch erreichen, dass Waffenbesitz strenger reguliert wird, damit Rechtsextreme nicht so einfach an Waffen gelangen. Die Justizministerin setzt sich für eine Regelabfrage bei den Verfassungsschutzbehörden vor Erteilung einer Waffenerlaubnis ein. Auch extremistische Veranstaltungen sollten effektiver unterbunden werden. Sie hätten oft „einen sportlichen, musikalischen oder kulturellen Anschein“, beklagten die Minister in ihrer Abschlusserklärung.

Der niedersächsische Innenminister und Sprecher der SPD-geführten Innenressorts, Boris Pistorius, hob den Schutz auch von Menschen hervor, die sich für die Demokratie engagieren: Auch Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker müssten durch den Schutz des Paragrafen 188 des Strafgesetzbuchs profitieren. Paragraf 188 des Strafgesetzbuchs regelt den Schutz von übler Nachrede und Verleumdung gegen im „politischen Leben des Volkes stehende Personen“. Anwendbar war die Vorschrift aber vor allem für Bundes- und Landespolitikerinnen und -politiker, nicht unbedingt für Stadträte, Landräte oder Bürgermeisterinnen und Bürgermeister. Der Paragraf sieht bisher für Täter eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren vor.

Damit eine Strafverfolgung schneller möglich sei, sollen Schwerpunktstaatsanwaltschaften eingerichtet werden, sagte Pistorius.

Neben der Schaffung einer Zwei-Klassengesellschaft, also den „politisch Korrekten“, die ihre Menschenrechte behalten dürfen und den „politisch Inkorrekten“, die nicht nur entrechtet, sondern auch verfolgt werden sollen, wird in dem Artikel unter anderem davon gesprochen den Schutz „jüdischer Bürger“ durch Polizei noch zu erweitern und ggffls. sogar abgeschirmte Gebäude zu errichten! Ich kann mich nicht erinnern, dass man solche Maßnahmen für notwendig hielt, als ein „Flüchtling“ eine Frau und ihr kleines Kind auf die Bahnschienen stieß oder einem Pfarrer ein Kreuz in den Mund gerammt wurde!

Auch nicht als unsere lieben Gäste, ihre Dankbarkeit für unsere großzügige Aufnahme an Silvester 2015 durch das Vergewaltigen, Begschrapschen und Zusammenschlagen unschuldiger Deutscher bekundete. Hier hielt es der Staat (oder was auch immer) anscheinend nicht für nötig höhere Schutzmaßnahmen einzuführen oder gar die Grenzen besser zu bewachen! Ich weiß nicht, woran das liegt – vielleicht einfach daran, dass es sich nicht vornehmlich um Juden handelte, die bedroht wurden! Aber das ist jetzt einfach nur eine Vermutung.

Nun wollen wir den Artikel einmal, Stück für Stück, durchgehen: Man möchte also wieder einmal irgendein Gesetz (gegen Hasskriminalität im Netz) reformieren! Trotz unseres Wahnsinns-Datenschutz-Gesetzes soll hier also noch weiter in den Privatbereich der Seitenbetreiber und Internet-Nutzer eingedrungen werden! Selbstverständlich gibt es an dieser Stelle auch eine „Meldepflicht“! Denn wer Hasskommentare tatenlos stehen lässt macht sich natürlich mitschuldig und wird vermutlich bald ebenso hart bestraft! Früher nannte man das „Sippenhaft“, aber in einem Rechtsstaat gibt es so etwas zum Glück ja nicht mehr, deshalb wird es vermutlich auch nicht so genannt!

Aber was wundert es uns, nachdem es ja auch keinen Krieg mehr gibt, sondern nur noch „humanitäre Interventionen“ und „Kampf für die Freiheit“! Dass bei diesen Interventionen unbefugt und mit Waffengewalt in die Gebiete fremder Länder, gegen deren Willen, eingedrungen und gemordet wird, kümmert den Klima-schützenden Gutmenschen von heute schon längst nicht mehr! Vielmehr hält man sich hier an das Kredo: Nenne ein Verbrechen einfach eine gute Tat und schon ist es kein Verbrechen mehr! Früher sind die Menschen gegen den Krieg auf die Straße gegangen, doch heute bejubelt man seine Opfer, die in Scharen (neben allem anderen..) zu uns kommen und freut sich noch darüber, während man weiter treu jenem System folgt, welches diesen Krieg führt! Und im Anschluss wird einem für „diese Menschlichkeit“ noch der Friedensnobelpreis verliehen!

Darüber was nun genau „ein Hasskommentar“ sein soll, lässt sich wie immer natürlich streiten. Meine persönliche Meinung ist ja, dass Sätze wie: „Bomber Haris – do it again“, „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ oder „Nazis anzünden“ sehr wohl Hasskommentare sind. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass diese jemals so verfolgt wurden (oder überhaupt verfolgt werden??) wie jemand der sich darüber empört, dass in diesem Land gemordet, gerufmordet, zensiert, mit zwei Maas gemessen oder auch über geschichtliche Ereignisse gelogen wird! Wir sind anscheinend doch nicht alle so gleich, wie man uns das doch immer erzählt! Oder anders gesagt: Antisemitismus (was immer man da auch dazu zählen mag) wird natürlich aufs Schärfste verfolgt, während Antigermanismus schon beinahe zum guten Ton gehört! Nur zur Erinnerung: Wir sind hier in Deutschland und nicht in Israel – aber sei es drum!

Natürlich soll auch das „Waffenrecht“ für so genannte Rechte verschärft werden, wobei ich mich an dieser Stelle frage, was es da überhaupt noch zu verschärfen gibt. Ein Mensch gilt ja heute schon als „Rechts“ wenn er sagt, dass zuviele Ausländer illegal hier sind und wird bereits jetzt, bei unangekündigten und im Grunde illegalen Hausdurchsuchungen, die ohne Gerichtsbeschluss stattfinden dürfen, wegen dem Besitz eines scharfen Küchenmessers an den Pranger gestellt! Ich kann Ihnen nur raten sich an dieser Stelle die Zähne scharf zu feilen, so lange Sie noch Küchemesser besitzen dürfen, damit Sie morgen, wenn es damit vorbei ist Ihr Fleisch selber reißen können!

Darüber hinaus soll aber auch das „Vereinsrecht“ (natürlich nur für Rechte) eingeschränkt werden. Interessanterweise schreibt man hier: „Auch wenn sich diese Veranstaltungen einen kulturellen, sportlichen oder musikalischen Anschein geben…“ Was soll das denn bitte heißen? Dass es demnächst kriminalisiert wird, ein paar Deutsche Volkslieder zu singen? Oder darf man schon bald kein Dirndl mehr tragen? Nein, ich denke, das wird noch ein paar Monate dauern. Was jedoch vermutlich sofort aufs Schärfste geahndet wird sind Veranstaltungen, auf denen die Deutsche Kultur gelebt oder UM GOTTES WILLEN sogar GELOBT wird! Das geht in Deutschland natürlich auf gar keinen Fall! Warum nur muss ich immer wieder mit einem Auge nach Amerika schielen und an die Indianer denken? Mich überkommt irgendwie ein Deja vu!

Ganz spannend wird es im letzten Teil des Artikels, in dem davon gesprochen wird, den Schutz „der Menschen zu erhöhen, die sich für die Demokratie einsetzen“! Wie genau setzt man sich denn für „die Demokratie“ (oder das was sie laut BRD sein soll) ein? Ich dachte immer, durch den Kampf für Meinungsfreiheit, Volksbestimmung und Souveränität? Mein Gott, da bin ich jetzt echt erleichtert, denn ich glaube, genau das wollen wir alle doch hier, oder? Dann kann uns ja nichts passieren! Die anderen jedoch, also jene Menschen, die sich NICHT für die Demokratie einsetzen, denen soll es dann wohl bald an den Kragen gehen! Auch wenn ich nicht die blasseste Ahnung habe, wie man nun die eine Klasse Mensch von der anderen unterscheiden können will!?

Dies schließt natürlich den Schutz vor übler Nachrede mittels Paragraph 188 mit ein! Zu gut Deutsch: Menschen, die sich systemkonform verhalten dürfen ab sofort nicht mehr kritisiert werden! Menschen, die das nicht tun und sei es auch nur, dass sie reale Verbrechen und Verbrecher benennen, genießen diesen Schutz jedoch nicht! Nun gut! Da wird unser BRD-Apparat ja einiges zu tun haben, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Aber dafür werden ja auch knapp 400 Stellen beim BKA geschaffen, die Sie und natürlich auch die „bösen Nazis“ für Ihre eigene Verfolgung mittels Steuergeldern bezahlen dürfen! Und ich denke, es werden nicht die schlecht bezahltesten Jobs sein!

Was möchte ich abschließend zu diesem Artikel sagen? Ich könnte sagen, dass ich es sehr gut finde, dass auf einmal so viele „Schutzmaßnahmen“ für Menschen eingeführt werden! Was ein Mensch ist, das habe ich schon mal irgendwo gelesen, aber es ist mir entweder entfallen oder ich darf es vermutlich nicht laut aussprechen! Das wäre dann ja „Hassrede“! Ich könnte sagen, dass ich es absolut richtig finde die Werte der Demokratie (wie beispielsweise Meinungsfreiheit) so weit einzuschränken, dass sie praktisch nicht mehr existieren! Ich könnte auch sagen, dass ich es ganz besonders toll finde, dass ab jetzt per Gesetz festgelegt wird, was genau „Hass“ ist oder anders gesagt „wer“ Hasskommentare vom Stapel lassen darf und wer nicht! Anstatt dessen sage ich jedoch lieber: GOTT STEH UNS BEI!

 

Ein Deutsches Mädchen

Bruno D – Und schon wieder wird ein ehemaliger Soldat im Rollstuhl in einen BRD-Gerichtssaal gekarrt…

Liebe Angeklagte, liebe Kläger,

Sie haben sicher schon davon gehört: Wieder einmal hat man einen alten SS-Wachmann gefunden, den man nun aus Rache, Habgier oder sonst einem niederen Grund vor ein Gericht stellt! Und zwar wegen des unfassbar schwerwiegenden Verbrechens, der Tätigkeit als „Wachmann“ in einem KZ nachgegangen zu sein. Um dem Irrsinn noch die Krone aufzusetzen, wird der über 90 Jährige vor einem JUGENDGERICHT zur Rechenschaft gezogen, da er zur damaligen Zeit die Volljährigkeit noch nicht erreicht hatte!

Ich wiederhole mich gerne, wenn ich sage: Unsere Grenzen sind weiterhin offen und es wird NICHT geprüft, wer hier so alles rein schneit. Dies scheint die öffentliche Sicherheit jedoch nicht so sehr zu bedrohen, wie ein alter Tattergreis (verzeihen Sie mir, aber das ist ja im Grunde so), der im Rollstuhl sitzt und vor mehreren Jahrzehnten als Soldat einmal Befehle ausgeführt hat! Natürlich geht es hier ja auch nicht um Mord, sondern um Beihilfe zum Mord. Und zwar – und jetzt kommts – in 5230 Fällen! Aha! Haben Sie je ein Gerichtsverfahren wegen Mordes ohne sowohl die Identität der getöteten Personen als auch die Existenz von Leichen erlebt? Ich nicht! Aber in unserem „Rechtsstaat“ scheint ja alles möglich zu sein!

In welchem Land ist es überhaupt üblich, die eigenen Soldaten, die im Krieg gekämpft und ihr Land verteidigt und damit vermutlich einen entscheidenden Beitrag zum eigenen Leben getragen haben, vor die Justiz zu bringen und sie dann im hohen Alter auch noch anzuklagen? In anderen Ländern, werden sogar „nachgewiesene“ Kriegsverbrecher wie Churchill oder Stalin weiterhin gefeiert, während die Inquisition der BRD mit einer Horde uniformierter Monster durchs Land streift und harmlose Greise inhaftiert, die die eigene Großmutter beschützt haben! Es ist wirklich nur noch grußelig! Ich frage mich ernsthaft, was in solch kranken Hirnen vor sich gehen mag…

Der Spiegel schrieb, weil das Ende der Fahnenstange, was Menschenunwürdigkeit angeht noch nicht erreicht ist: „Die Sorge ist groß, dass Bruno D.s Verhandlungsfähigkeit, die ohnehin eingeschränkt ist, abnimmt – und das Verfahren ohne Urteil eingestellt werden könnte!“ Was im Klartext bedeutet: Man macht sich vor Angst in die Hose, dass man den Angeklagten zu Tode foltern könnte (was es in Wirklichkeit ist) bevor man endlich ein rechtskräftiges und damit auf alle beziehbares Urteil erzwungen hat! Denn schon der im Rollstuhl sitzende Reinhold Hanning hat den Justiz-Bestien ein Schnippchen geschlagen, indem er frecherweise „vor“ der Rechtswirksamkeit seines Urteils gestorben ist!

Ich sage Ihnen jetzt einmal die Wahrheit: Es widert mich nur noch an und ich bin der unbedingten Auffassung, dass es genau jene Staatsanwälte und Richter sind, die vor ein „ordentliches“ Gericht gestellt gehören und so Gott will, auch WERDEN! Über die allgemein bekannte jüdische „Dramaturgie“ in der Pest und Cholera Berichterstattung der menschenfeindlichen System-Medien muss ich Ihnen wohl nichts erzählen! Allerdings frage ich mich langsam, wie hirnverbrannt ein gesunder und normaler Mensch, wenn auch linker Gesinnung eigentlich sein muss, um an dieser Stelle nicht langsam einmal kotzen zu müssen!

Und ich frage mich ernsthaft wieviele Greise man eigentlich noch in Rollstühlen in Gerichtssääle karren wird, bis der Deutsche Michel endlich die Nase voll davon hat! Ebenso frage ich mich aus welchem Roben-Arsch man sich die fiktive Zahl von 5230 Fällen gezogen hat… Wer sind die denn? Wie sind die gestorben? Was sind ihre Namen und wie, zur Hölle, hat der werte Herr dazu beigetragen, dass sie starben? Wenn Sie in einer Anwaltskanzlei arbeiten und sich später heraus stellt, dass Ihr Chef ein Mörder ist, werden Sie dann etwa auch zur Rechenschaft gezogen? Weil Sie für ihn im Monat drei Briefe getippt haben? Die perfide Schiene die hier gefahren wird, sollte jedem denkenden Menschen klar sein und für alle anderen habe ich weder Mitleid noch Verständniss!

Über die Lügen in unserer Geschichte werde ich an dieser Stelle nichts sagen! Auch nichts genaueres über die üblich widerliche Berichterstattung, da die „Presse“ in der BRD ohnehin den üblichen Verdächtigen gehört! Was ich aber aufs Schärfste verurteile ist, dass es nicht langsam einmal einen öffentlichen Aufschrei im Volk gibt, der diesem Wahnsinn ein Ende bereitet! In der ganzen Deutschen Geschichte, und ich rede jetzt von der WAHREN Geschichte, sind wir wohl die einzige Generation, die sich wirklich schuldig macht. Und zwar sowohl an der Beihilfe zum eigenen Völkermord, als auch am Entstehen bolschewistischer Diktatur und bestialischer Lynchjustiz!

Die einzig angemessene Reaktion auf diese unmenschliche Barbarei wären mindestens 10 000 Menschen vor dem Gerichtsgebäude, die diese Unwesen in Roben und in dem Fall ihre 14 NEBENKLÄGER mit faulen Tomaten bewerfen und ausbuhen! Und nein, dies ist kein Aufruf zur Gewalt, denn faule Tomaten tun nicht weh und sie bringen auch niemanden um! An dieser Stelle mal eine kleine Gedächtnishilfe für die Polizei und sonstige Staatsschergen: Ich weiß nicht, was Ihr in Euren Polizeischulen und Jurastudien lernt, aber „Bomber Haris – do ist again“ oder „Deutschland verrecke“ ist TATSÄCHLICH ein Aufruf zur Gewalt! Das weiß jeder Mensch im fünften Lebensjahr ohne sein Idioten-Abi im Irrenhaus BRD gemacht zu haben. Kümmert euch erst einmal darum, bevor Ihr die Verteidiger der Leben Eurer Großeltern in gotteserbärmlicher Weise vernichtet!

Was auch immer diese Hölle von BRD für Hexenjagden veranstaltet: Eines lasse ich mir von diesen Teufeln sicher nicht nehmen und das ist „meine Würde“! Genauso nicht meine Menschlichkeit und schon gar nicht mein Recht auf freie Meinungsäußerung, womit sich dieses Armutskonstrukt BRD ja noch immer nicht zu schmücken schämt! Um überhaupt ertragen zu können, was hierzulande abläuft, muss man entweder vollkommen durchgeknallt, völlig desinteressiert und überfressen oder aber selbst ein Psychopath sein! Für die Leute, die nun auch noch dabei MITMACHEN spare ich mir die Worte. Denn egal, wie lange ich im Duden lesen würde, es gäbe sowieso kein Wort, welches auch nur ansatzweise die Bösartigkeit beschreiben würde, die diese Menschen in sich tragen!

Und an dieser Stelle nehme ich mir mein „grundgesetzlich verbrieftes Recht“ auf Meinungsfreiheit heraus und sage laut, was sehr sehr viele Menschen leise denken: ICH VERACHTE EUCH! Und ich prophezeihe Euch, dass Ihr eines Tages ernten werdet, was Ihr gesät habt! Auch wenn Ihr gegen die Logik von Naturgesetzen vollkommen immun zu sein scheint! Das werdet Ihr nicht verhindern können! Ob das in Eurem Leben oder erst danach geschieht weiß ich nicht und es ist mir auch scheißegal! Aber dass es passieren wird, das kann ich Euch versprechen! Da hilft Euch all Euer Blut-Geld nichts und auch nicht die kleinen schmutzigen Geheimnisse, die Ihr immer so eifrig zu vertuschen versucht!

Und es ist mir an dieser Stelle auch vollkommen egal, ob sich nun wieder irgendjemand meiner ach so harten Worte empört! Was die Augenwischerei und das Weichgespüle bisher gebracht hat, ist deutlich zu erkennen – nämlich gar nichts! Und ich lasse mir als Mensch mein Gottgegebenes Recht auf das Äußern meiner Gedanken, zumal diese sich auch noch auf die absolute Ablehnung gegenüber Folter und Willkür beziehen nicht nehmen!

Und an das „auserwählte Volk“ (wer sich angesprochen fühlt ist selber schuld und sollte mit seinem Knall mal zu einem Arzt gehen) möchte ich sagen: Ihr werdet eines Tages für das, was Ihr angerichtet habt, in die Hölle kommen! Nicht in Eure fiktive Christliche – Und dann wird Euch „Auserwählten“ überhaupt niemand und nichts mehr dienen! Ihr habt genug von allen Hochkulturen, die sowohl moralisch als auch tatsächlich über Euch gestanden sind, geklaut um zu wissen, dass die Intelligenz bei ihnen ist und nicht bei Euch und von daher meine Worte stimmen könnten!
Und den Helfershelfern dieses geisteskranken Systems möchte ich sagen: Ihr könnt mit Euren „Herren“ gehen! Und das werdet Ihr auch! Dann könnt Ihr Ihnen nach Eurem Ableben bis in alle Ewigkeit zu dienen versuchen! Und das werdet Ihr auch müssen!

Ein Deutsches Mädchen

Die Sache mit den Worten…

Liebe Schweigsame, liebe Unschweigsame,

da insbesondere mein letzter Artikel doch für Kontroversen gesorgt hat, habe ich mir einmal Gedanken über „das Sprechen“ im allgemeinen gemacht. Wie oder was sollte man denn am besten auf welchem Wege oder auch nicht aussprechen? Wird man ein bisschen zu extrem, so ist es böse. Bleibt man jedoch zu wage, so ist es nutzlos! Es kommt einem bald so vor, als würden wir dringend „ein Gesetz“ brauchen, welches nun regelt, was oder wie man was aussprechen darf oder nicht!? Ach ja, an dieser Stelle fällt mir ein: DAS HABEN WIR JA SCHON (Paragraph 130 StGB)!! Und ich glaube, dass es gerade dieses Gesetz ist, welches die Zustände in diesem Land beinahe unerträglich macht und uns langsam aber sicher zurück ins Mittelalter führt!

Insofern kann ich ehrlich gesagt nicht begreifen, warum ausgerechnet „wir“ im so bezeichneten rechten Lager uns auch noch gegenseitig vorwerfen, Dinge falsch ausgesprochen zu haben!? Wird hier etwa versucht „das System“ mit „dem System“ zu bekämpfen? Was machen Sie denn wenn Sie einen Schwarzen sehen, der eine Frau drangsaliert? Gehen Sie dann zur Polizei und erzählen: „Dort war ein maximal Pigmentierter, der einen Menschen mit Menstruationshintergrund zu liebevoll angefasst hat?“ Verzeihen Sie mir die Ironie, aber Sie verstehen sicher was ich meine!

Mir persönlich ist es egal, wer oder was auf dieser Welt der Teufel ist! Ob es nun der Islam wäre, das Christentum oder das Judentum. Ich sammle sämtliche Informationen die ich bekommen kann und nenne den jeweiligen dann schlicht „beim Namen“! Ich kann nicht erwarten, dass jeder meine verklausulierte Geheimsprache entschlüsselt, nur damit er ebenfalls verklausuliert weiter geben kann, was ich gesagt habe! Und wofür soll das überhaupt gut sein? In den Medien schämt man sich nicht einmal aufrechte Deutsche als böse Rechtsextremisten zu bezeichnen und es zu bejubeln, wenn sich eine Horde verrückt gewordener mit einem Schild mit dem Schriftzug „Bomber Harris – do it again“ auf die Straße stellen! Es wird ja noch nicht einmal mehr differenziert zwischen einem Attentäter und der großen breiten Menge von Menschen, die eine nicht politische korrekte Einstellung haben. Nein, man schmeißt einfach alle „unliebsamen“ in einen Topf! Denn genau dort will man sie ja haben!

Auch ist mir nicht bekannt, dass die Fahne je auf Halbmast gehisst wurde, weil der zigste „Flüchtling“ mal wieder eine Frau vergewaltigt oder einen Deutschen umgebracht hat. Es werden keine besonderen Schutzmaßnahmen für Deutsche erstellt und niemand in den Medien ist deshalb der Meinung, dass „alle Ausländer“ vom Staatsschutz beobachtet werden müssen! Ich dachte eigentlich, dass genau dies die Verhältnisse wären, die wir doch alle gerne geändert hätten!? Während man als Deutscher quasi in „Rudelhaft“ genommen wird, bleiben die Grenzen hingegen weiter offen und die Mörder, mögen es auch nicht „alle“ sein, werden schön weiter alimentiert!

Dafür, dass Juden eine Sonderrolle spielen und durch allerlei Unangenehmes auffallen kann ich nichts. Ich habe den 130 nicht gemacht, ich schreibe nicht jene Artikel über die uns allen aufstoßende Jammerlitanei, ich verhafte keine harmlosen Dissidenten, ich schieße auf niemanden, egal welcher Nation und verschenke auch keine U-Bootflotten an fremde Länder! Ebenso bezeichne ich niemanden als Antisemiten, der das Wort Jude mit dem Wort Zinsknechtschaft in Verbindung bringt! Das machen die Juden und unsere hörigen Neusprech-Medien von ganz alleine. Und falls jemals tatsächlich so etwas wie „Hass“ oder „Wut“ aufkommen sollte, sind allein diese Instanzen dafür verantwortlich und sonst überhaupt niemand! Weil sie das Deutsche Volk damit so lange drangsalieren, erpressen und bloßstellen, bis es das einfach nicht mehr hören kann!

Wenn ich ehrlich bin, dann halte ich es für ebenso sinnlos mich in Details zu verlieren. Würde ein (tatsächlich) Deutscher ein Verbrechen begehen, so würde ich das genauso verurteilen. Dabei wäre es mir aber recht egal, ob es sich dabei um einen Bayern, Sachsen, Thüringer, Blonden, Dunkelhaarigen, Christen oder Atheisten handelt. Wer andere Menschen grundlos tötet ist ein Arschloch! Mehr braucht man darüber wohl nicht zu sagen! Und unterm Strich wäre der von mir aus blauäugige, christliche Thüringer dann ganz einfach „ein Deutscher“!

Sicher kann man eines Tages darüber sprechen, wo nun die größte Verbrecherrate zu finden ist, ob nun im Norden oder im Süden des Landes. Dies ist, meiner Meinung nach, aber für den Moment einerlei – Es gilt nur darum erstmal zu entdecken wer die eigentlichen Verbrecher überhaupt sind und sie dann auch BEIM NAMEN ZU NENNEN! Ich weiß wirklich nicht, was daran so schwer oder gar „verwerflich“ sein soll. Um kriminalisiert zu werden, muss man in diesem Land, sofern Sie vielleicht wissen, auch gar kein Verbrechen begehen – Fragen Sie einmal Ursula Haverbeck, wofür man sie mit 90 Jahren eingesperrt hat! Dann wissen Sie bescheid!

Ich erwarte von niemandem, dass er zu hundert Prozent meine Einstellung teilt – dies wäre auch schlicht Irrsinn, da unmöglich! Was ich aber erwarte ist, dass man sich mindestens noch einig darüber ist, in welchen Berreichen der Welt die eigentlichen Verbrecher zu suchen sind und dann auch den Mumm hat diese beim Namen zu nennen! Wenn ich Rücksicht auf jede Befindlichkeit nehme, die irgendein krank gemachter in unserem Volk hat, dann kann ich mir das alles hier auch gleich schenken! Davon abgesehen wird es „immer“ irgendeinen geben, der was zu meckern hat oder es einfach nicht verstehen will – egal wie feinfühlig man auch mit ihm umgehen mag!

Wenn sich hingegen jemand berufen fühlt, es besser oder anders zu machen, so bin ich mehr als begeistert! Da sage ich „Nur zu“! Macht einen Blog auf, sucht euch ein Publikum. Wenn Ihr Starthilfe braucht, dann kann ich euch ein paar Öffentlichkeitswirksame Leute vermitteln, die gerne mit euch ein Interview machen. Dann könnt Ihr Eure Weltanschauung direkt übers Netz ins ganze Land übertragen. Aber lasst doch bitte das „ständige Kritisieren“ am Kampf-Stil anderer Leute. Macht es einfach besser! Wenn es nach mir ging müsste es diesen Blog nicht geben. Ich könnte meinem Volk als Frau sicher dienlicher sein, als irgendwelche Texte im Netz zu schreiben – auch wenn ich selbstverständlich gerne schreibe. Ich würde mich auch am allerliebsten nur auf die Naturgesetze und das Spirituelle beziehen und den „eigentlichen politischen Kampf“ den Männern in diesem Land überlassen!

Allerdings komme ich ab und zu an den Punkt, an dem ich das Gekusche nicht mehr ertragen kann, welches so manche Kameraden an den Tag legen! Sollte sich jemand finden, der auch nur die Hälfte des Formats von Adolf Hitler besitzt, welcher im Übrigen auch kein Blatt vor den Mund nahm, obwohl die Verhältnisse zu dieser Zeit sogar schlimmer waren, so werde ich diese Seite mit Freuden schließen und sie wird für immer und ewig im Nirvana des Internets verschwinden!

Ich habe es weder nötig mich zu profilieren, noch übergroße Lust mich mit dem Teufel anzulegen. Und ich kenne keinen aufrechten und mutigen Kameraden, der mit seiner Zeit nichts besseres anzufangen wüsste und auch würde, wenn wir hier ordentliche Verhältnisse hätten. Ich habe auch nicht den Anspruch an mich „perfekt“ zu sein oder alles zu wissen! Genauso wenig war es niemals mein Wunsch in eine „Vorbild-Rolle“ zu schlüpfen!

Den einzigen Anspruch den ich habe ist es, zu hinterfragen und dann soviel von meinem „Wissen“ weiter zu geben, wie ich eben besitze! Ob sich das nun auf Naturgesetze oder Politik bezieht. Vielleicht habe ich auch einfach nur das Bedürfnis, meinen Landsleuten zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und die eine oder andere „Unrechts-Geschichte“ wie sie oft in den Medien vorkommen, wieder in ein rechtes Licht zurücken! Sie sehen, ich hänge nicht unbedingt an dieser Seite und wenn irgendwer eine bessere Idee hat, was man tun kann, so möchte ich ihn inständig bitten, es zu tun. Damit ich hier endlich Feierabend machen und mich den schönen Dingen des Lebens widmen kann, so lange es noch geht!

Ein Deutsches Mädchen

Der ewige Jude…

Liebe Gojim, liebe Nicht-Gojim,

es ist beinahe eine der ältesten Fragen der Welt, was die Wichtigkeit ihrer Existenz beweist: Die Judenfrage! Natürlich wurde uns in üblich weinerlicher Manier, mit dem Schreien nach „Menschenrecht“ das Nachdenken über diese Frage ausgetrieben. Denn die Frage an sich ist ja schon eine Beleidigung der Judenheit! Ganz gleich wie oft sie auch in der Geschichte gestellt worden sein mag und ganz gleich was das Juden(UN)wesen auch immer auf diesem Planeten treiben mag! Alleine, das Wort „Jude“ in den Mund zu nehmen ist ja heutzutage schon beinahe kriminell! Für wahr, über jede andere Spezies kann man sprechen, ihre Taten und Untaten aufzählen, NICHT ABER ÜBER DIE JUDEN!

„Antisemitismus“, ein Wort so irrational, dass es sich jedem logischen Verstand entzieht, ganz einfach weil kein zum Denken fähiger Mensch, sich die Bereitschaft der Juden zum Lügen, in ihrer Gänze ausmalen kann, ist so etwas wie die „Richtlinie“ der Gesellschaft geworden. Demokratie schreibt sich die BRD gerne auf die Fahnen! Doch ganz gleich wie gut dieses Wort die dressierten Hunde auch führen mag, das Wort „Antisemitismus“ wirkt doch noch ein Stückchen besser!

Jeder Mensch traut sich, so weit vorhanden, seinen Verstand zu gebrauchen! Sobald aber das Wort „Antisemitismus“ fällt ist es hiermit vorbei und der eigentlich Vernunftbegabte hört sofort freiwillig mit dem Denken auf! Nun, aber zurück zur „Judenfrage“! Und der daraus logisch resultierenden nächsten Frage, nämlich: Warum ist es überhaupt notwendig „die Judenfrage“ zu stellen, wie es ja schon viele Völker getan haben – also nicht nur die Deutschen! Liegt es daran, dass wirklich alle Völker dieser Welt schlecht sind? Die Juden natürlich ausgenommen! Dass die Juden lediglich ein missverstandenes und harmloses Volk mit seltsamen Ritualen sind? Denken Sie einmal logisch nach!

Sylvia Stolz hat unlängst in einem Vortrag für den sie seit knapp einem Jahr erneut im Kerker sitzt, deutlich ausgesprochen, welche Worte man NICHT mit Juden in Verbindung bringen darf, ohne als „Antisemit“ bezeichnet zu werden. Unter anderem waren dies Worte wie „Ostküste, Hochfinanz oder Zinsknechtschaft“! Dies mutet schon sehr seltsam an, oder nicht? Würde man das Wort „Indianer“ oder „Christ“ mit diesen Dingen in Verbindung bringen, so würde dabei wohl niemand ein Faß aufmafchen. Aber bei den Juden schon! Warum also?

Viele Völker hassen die Juden. In den Iran darf man noch nicht einmal einreisen, wenn man im Pass einen Davidstern pranken hat! Die Iraner sind aber kein schlechtes Volk. Ganz im Gegenteil, es sind allgemein wohlwollende Menschen, die insbesondere Deutschen gegenüber sehr wohlgesonnen sind! Bringt man das Thema jedoch auf Juden, so werden aus ihnen wahre Raubtiere. Und ähnlich wie bei uns ist dieses Wort so verpöhnt und verboten, dass es nur leise ausgesprochen werden darf! Bei den Iranern ist es jedoch nicht so, dass es die Juden schützen soll… sondern den öffentlichen Frieden im Land „vor den Juden“!

Wirft man einen Blick nach Palästina, so kann dem wahrhaft mitfühlenden Menschen eigentlich nur schlecht werden! Was die Juden mit dem Volk veranstalten, wessen Land sie (un)rechtmäßig(?) besetzen ist wahrlich mehr als graußig! Erst kürzlich las ich einen Artikel im Internet, in dem man eine „rechte Aktivistin“ aus Israel (Jüdin) interviewte. Und ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich sage, hätte ein Deutscher so über einen „Flüchtling“ gesprochen wie diese Jüdin über die Palästinenser, dann wäre er für den Rest seines Lebens hinter Gitter gekommen! Die Zeitung hingegen hat jedoch regelrecht „wohlwollend“ über die abartigen Aussprüche dieser Person berichtet. Und dies dürfte, was weltweit das „rechte Lager“ angeht wohl einzigartig in der Geschichte der gesteuerten Systempresse sein!

Wenn man durch Israel (was eigentlich Palästina ist und auch sein sollte) läuft, dann kommt man nicht umhin ab und an eine Horde sehr merkwürdiger Gestalten zu betrachten, die sich rudelähnlich durch das Land bewegen. Sie zeichnen sich durch schwarze Zylinder, schwarze lange Mäntel, an Ziegen erinnernde Ringellöckchen und deformierte Gesichtszüge aus! Ich kenne wirklich keinen einzigen Menschen, dem bei diesem Anblick nicht unwillkürlich kalt geworden ist! Sie wirken bedrohlich wie sie mit einem Selbstbewusstsein in ihrer 200 Jahre alten Kleidung vor sich hinstapfen, wie die zeitstehlenden bösen Männer aus Momo!

Umso skuriller erscheint dies, als bei uns jeder „völkisch gekleidete Mensch“ belächelt wird, während man diesen Horrorfilmgestalten in ihren schwarzen Roben ergeben die Stiefel leckt! Selbst die Verstümmelung ihrer eigenen Söhne im Alter von acht Tagen, wird von den BRD-Menschenrechtsaktivisten wohlwollend beklatscht! Und dies obwohl allgemein bekannt ist, dass dies ohne Betäubung und Messer geschieht, sondern der Rabbi persönlich dem Säugling die Vorhaut abbeisst! Würde ein Mensch in Deutschland auf so eine Idee kommen, so hätte man sofort den kunterbunten Terror-Mob aus der Reihe „fridays for future“ vor der Tür, der entsetzt protestrieren und seine friedliche Absicht durch das werfen von Molotow-Cocktails unterstreichen würde! Bei den Juden aber sagt kein Schwein etwas. Und davon abgesehen handelt sich diese Art der pädophilen Folter ja auch um „Religion“!

Wirft man nun einen Blick in den „Talmud“, dann dürfte es dem Menschen, welcher sich auch wie einer fühlt, unweigerlich schlecht werden. Ob dort nun etwas über die Unzucht mit Dreijährigen, die Lobpreisung des Betrugs oder das Betiteln von Nichtjuden als Vieh steht… Der Talmud liest sich wie das abartige Werk eines völlig geisteskranken Psychopathen! Aber weil es sich ja nun um das Buch „der Juden“ handelt ist es auf einmal okay. Und wieder wird die Verbindung im eigenen Propaganda verseuchten Hirn zwischen den Juden und ihren Verbrechen nicht hergestellt!

Die ewige Jammerlitanei dieses Volkes, die unzähligen Überlebenden, die teilweise erst nach 1945 geboren worden sind, die ausgelutschte und in den letzten 200 Jahren an die 25 mal verwendete Opferzahl von 6 Millionen… die Geschenke sämtlicher Länder an Israel, wie im Falle der BRD von ganzen U-Boot Flotten und allein die Existenz eines „Zentralrates“ in sämtlichen Ländern der Welt genügen dem verdummten Bürger noch nicht, um damit aufzuhören dieser Spezies persönlich die Stiefel zu lecken und sich auf die peinlichste Weise, die nur irgendwie menschenfähig ist (Schuldkult) zu entwürdigen! An dieser Stelle wäre ich dankbar dafür, wenn mir irgendjemand die Adresse des Zentralrats der Indianer, Afrikaner oder einer sonstigen Nation in den Kommentaren verlinken würde. Oder wie wäre es mit dem Zentralrat der Deutschen in Israel? Gibts nicht? Komisch!

Für wahr, die Juden sind ein besonderes Volk! Ob auf deren Zigarettenpackungen nun keine Ekelbilder kleben, die Chemotherapie verboten ist oder dies das einzige Land ist, in dem die germanische Medizin erlaubt und praktiziert wird. Ob es sich hierbei nun um das einzige Volk handelt, welches nach Herzenslust fremde Gebiete stürmen und dort bestialisch morden darf oder sich die Nürnberger Rassegesetze zu eigen macht! Ob allein für dieses Volk ganz eigene „Gesetzesparagraphen“ (wie der 130) entworfen wurden oder zu deren Schutze ganze Polizeiapparate abgestellt werden, während überall sonst ungesühnt Verbrechen geschehen dürfen! Ganz gleich, was auch immer den Juden betrifft – Er behält in der Welt seine Monopolstellung und jagt jedem, der denken kann und eine Seele besitzt durch mindestens „eine“ Sache einen kalten Schauer über den Rücken!

Ein Deutsches Mädchen