Zweiter Weltkrieg – Auch „wir“ hatten Opfer zu beklagen!

Liebe Freunde,

sehen Sie sich die folgenden Bilder an und versuchen Sie einmal mit den, auf ihnen abgebildeten Menschen, zu fühlen. Wir reden immerzu von angeblicher Deutscher „Schuld“, Deutschen „Mördern“, „Reparationen“ und „Wiedergutmachungen“! Wir entschuldigen uns permanent vor der ganzen Welt für die angebliche Deutsche „Grausamkeit“ im Krieg!

Doch haben Sie sich einmal überlegt, dass auch unsere Leute „Menschen“ gewesen sind? Dass in diesem Krieg, dessen wahre Ursachen „höchst umstritten“ sind, nicht nur fremde Menschen, sondern vor allem auch „Deutsche“ Menschen ihr Leben gelassen haben? Menschen, die vielleicht zu Ihrer Familie gehört haben?

Sehen Sie sich diese Bilder einmal an, welche der von Alliierten bewusst angeordnete Bombenterror auf die mit Zivilisten und Flüchtlingen überfüllte Stadt Dresden, welche nicht nur „zufällige“, sondern „gewollte“ Opfer waren, hatte! Finden Sie das „gerechtfertigt“? Oder ist es Ihnen vielleicht niemals in den Sinn gekommen, dass auch „wir“ Opfer zu beklagen hatten?

Und fällt Ihnen auch nur ein einziger Politiker der jüngsten Zeit ein, der diese Opfer einmal geehrt oder ihr Schicksal bedauert hätte? Der auch nur „ein einziges mal“ für sie gesprochen oder gebetet hätte, ohne aus diesen Menschen „Abfall“ und Monster zu machen? Der auch nur „ein einziges mal“ ihre Partei ergriffen hätte? Sollte das ein „Deutscher Staatsmann“ nicht tun, so wie in jedem anderen Land der Welt auch?

Wenn Sie nur noch ein Stückchen Liebe mit ihrem eigenen Volk empfinden, dann besuchen Sie die Gedenkveranstaltung in Dresden oder sprechen Sie wenigstens ein kleines Gebet für die Männer, Frauen und Kinder auf diesen Bildern! Um derer zu gedenken, die wahrhaftig unschuldig waren und auf deren Gräber, sofern sie überhaupt existieren, von offizieller Stelle heute regelrecht gespuckt wird!

Wenn „das“ Hetze sein soll, dann hat diese „Staatsführung“ sich so eben offiziell als Monstrum entblöst!

Oder gibt es vielleicht doch eine Erklärung der „Politiker“? Kathrin Göring Echhardt weiß (wie soviele ihrer „Amtskollegen“) genau bescheid:

Vielen Dank!

Ein deutsches Mädchen

Gesetze in der BRD – Kann jemand weiter helfen?

Sehr verehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen hier ein Video vorstellen, welches Sie sich, in Ihrem eigenen Interesse, gut ansehen sollten:

Ich denke, der Ersteller, (dem, wie so vielen heutzutage „Volksverhetzung“) vorgeworfen wird, stellt ein paar sehr wichtige Fragen, auf deren sachliche und verständliche Beantwortung, die Bürger das Recht haben. Nicht nur, dass die Bürger „das Recht“ dazu haben, dieses Gesetz verständlich und eindeutig erklärt zu bekommen, sondern ein „Rechtsstaat“ hat auch „die Pflicht“ dazu, dies zu tun!

Denn bei der Häufigkeit, in der beispielsweise der Paragraph 130 StGB, (was bei diversen anderen Gesetzen leider nicht (?) der Fall ist, wie beispielsweise GG Artikel 3, 5, 16 und 20,4) inzwischen zur Anwendung kommt, kann man schon beinahe von einer mehr als akuten Gefahr für das gesamte Deutsche Volk sprechen! Denn Gesetze sind ja dazu da, um Leib und Leben der Bürger zu schützen. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich meine, wir haben hier offensichtlich einen Haufen Schwerverbrecher rumlaufen, die noch nicht einmal wissen, dass und warum sie Verbrecher sind! Diese Lage ist äußerst bedenklich und wirft bedauerlicherweise die traurige Frage auf:

Leben wir wirklich in einem „Rechtsstaat“? Und wenn nicht: Wo leben wir dann? Und was bedeutet das für uns konkret?

Im Interesse der Sicherheit des Landes und auch der einzelnen Bürger, besteht seitens „der Regierung“ ein dringender Aufklärungsbedarf. Schließlich müssen wir als gesetzestreue Bürger doch genau wissen, was wir überhaupt tun dürfen und was nicht, um uns an das Gesetz halten zu können! Oder sehen Sie das anders?

Es wäre möglicherweise schön, wenn die Gesetze also so geschrieben würden, dass man sie auch verstehen kann, ohne Jura studiert zu haben und darüber hinaus auch von allen Instanzen, also Bürger und Staat zur Anwendung kämen! Denn über eines sind wir uns doch wohl alle einig:

Der Bürger ist verpflichtet sich an das Gesetz zu halten!

Und ist ein „Gesetzesvertreter“ verpflichtet sich an das Gesetz zu halten?

Hm, ich weiß nicht! Schauen Sie sich diverse Gesetze einmal an und entscheiden Sie dann selbst, welches wie, wann, warum und von wem zur Anwendung kommt! Ich für meinen Teil gelobe feierlich, dass ich den aufrichtigen Wunsch und auch die Pflicht habe, mich in einem wirklichen Rechtsstaat an das Gesetz zu halten!

Ich persönlich bin ja auch der Meinung, dass die „Gesetzesvertreter“ und damit „der Staat“ selbst als leuchtendes Beispiel voran gehen sollten. Denn dafür wurden die Gesetzesverdreher… äh Entschuldigung, ich meine Vertreter doch von uns gewählt. Oder etwa nicht? Wer Abhilfe weiß möge sich bitte melden und dieses bedauerliche Missverständnis aufklären. Vielen Dank!

Oh, um mich noch schnell als gut(er)Mensch und somit „politisch korrekt, menschlich und couragiert“ zu erweißen:

Brennt die Hexe (ups, sorry, ich meine „den Hetzer“)! Der Hetzer muss brennen!

Ein Deutsches Mädchen

Die „Allmächtigen“ haben entschieden…

Liebe Leser,

endlich darf ich Ihnen mal eine gute, ja geradezu „phänomenal“ gute Nachricht überbringen:

Union und SPD erklären Flüchtlingskrise für beendet!

So unlängst in einem Artikel der Welt erschienen! Mein Gott, da sind wir doch alle mal froh! Könnte man so nebenbei vielleicht gleich noch die Klimakrise, die Eurokrise und die Kinderarmut beenden? Zumindest besteht kein Zweifel daran, wie hoch diverse Leute ihre Macht einschätzen! Und ganz offensichtlich hat man inzwischen das Gefühl, das Volk erkennt die Macht dieser Gottheiten nun so widerspruchslos an, dass es nicht mehr bemerkt, wie absurd das ist.

Ich kann Ihnen jedenfalls nur empfehlen, sich den Text durchzulesen und insbesondere auch die Kommentare darunter! Man könnte sagen: Die Meute kocht! Und das ist auch gut so. Vielleicht wird sich dann einmal etwas genauer gefragt, „wer“ diese Leute eigentlich sind, wenn sie solche Dinge einfach für „begonnen“ und „beendet“ erklären können. An Arroganz ist das Ganze jedenfalls nicht mehr zu übertreffen.

Wie genau die das jetzt aber gemacht haben, also die Flüchtlingskrise beendet, kann ich Ihnen auch nicht verraten, da ich kaum noch Systemmedien lese. Aber vielleicht findet sich dazu ja noch etwas. Ich möchte an dieser Stelle auf einen etwas älteren Text von mir verweisen: Die Welt der Magie… und auch gleich noch einen Absatz daraus zitieren:

„In Wirklichkeit sitzen wir alle in einem riesigen Zirkuszelt und bewundern Gaukler, Jongleure, Clowns und Magier! Der Fernseher ist die Manege und die „Politiker“ sind die Statisten. Den Zirkusdirektor hingegen bekommen wir selten, wenn überhaupt jemals, zu sehen! Und man kann sagen, was man will, doch „die Show“ ist grandios!“

In jedem Fall kommt man nicht umhin sich zu fragen, „wieviel“ Macht hier wirklich im Spiel ist. Man könnte sich direkt davor fürchten! Welche Krisen werden denn in Zukunft für uns geplant?

Hungersnöte? Epidemien? Bürgerkriege?

Und wenn man tatsächlich die Macht hat, solche Dinge einfach so, mir nichts, dir nichts, zu beginnen und zu beenden, warum nutzt man sie dann nicht dafür, etwas „wirklich Gutes“ zu tun? Handlungsbedarf bestünde genug…

Wenn Sie jetzt noch irgendeinen Zweifel daran haben, wie man in diesem Land (und nicht nur in diesem) „Krisen“ inszeniert, um dadurch bestimmte Dinge durchzusetzen bzw. herbei zu führen und welche Rolle „die Presse“ dabei spielt, dann…

Und zum Thema „Verschwörungstheorie“: In der Welt (Qulitätszeitung(!)) können Sie es selber lesen: Die Herrschenden geben es doch ganz offen zu, wie groß ihre Macht ist!

Das Deutsche Mädchen erklärt diesen Text für beendet!

Es ist Zeit: Lasst uns die Schallmauer durchbrechen…!

Liebe Deutsche,

stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor (also ich meine natürlich rein hypothetisch): Stellen Sie sich vor, „alle Menschen“ in diesem Land, würden, von jetzt auf gleich, den Mund aufmachen!? Also das heißt, ihre wahren Gedanken aussprechen, Fragen stellen, sich offen mit allen zeitgeschichtlichen, wissenschaftlichen und philosophischen Themen beschäftigen und ihre wirklichen Gedanken aussprechen! Was würde dann wohl passieren?

Stellen Sie sich das so ähnlich vor, wie es in dem lustigen Film „Der Dummschwätzer“ mit Jim Carrey dargestellt wird, dass die Menschen auf einmal nicht mehr dazu in der Lage wären, zu lügen! Hihi, ich glaube, das wären „spannende Zeiten“!

Da wünscht man sich doch beinahe, dass mal ein großer Zauberer kommt und uns alle dahingehend „verhext“! Was würden wir wohl alles erfahren? Was würden wir dadurch vielleicht auch „verlieren“? Und in welche „Schwierigkeiten“ würde dies so manchen unserer Mitbürger, bringen?

Verstehen Sie mich nicht falsch: „Nicht jede Lüge“ ist gleich etwas abgrundtief Schlechtes. Es gibt ja auch die sogenannten „Notlügen“ und ebenso ermöglicht uns das Lügen, Menschen zu schonen und sie nicht mit unseren krassen Wahrheiten zu verletzen. Darüber hinaus lügt der Mensch angeblich, laut „diverser Statistiken“ in etwa über 200 mal pro Tag! Auch wenn ich persönlich diese Zahl nun doch für „etwa übertrieben“ halte, muss man schon zugeben, dass wir sehr oft nicht ganz ehrlich sind. Manchmal wie gesagt auch aus „gehobeneren“ Gründen und oftmals sogar völlig unbewusst!

Ja, das „Lügen“ ist uns schon beinahe in Fleisch und Blut übergangen, insofern würde ich es nicht allzu hart verurteilen. Denn meine Damen und Herren, und hier muss man unterscheiden, es gibt „Lügen“ und „Lügen“! Wie auch immer man es betrachten mag:

Nichts ist härter als die Wahrheit!

Das wird wohl niemand von uns abstreiten wollen! Aber ich komme vom Thema ab: Also stellen Sie sich bitte vor, wir würden, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr lügen oder unsere Gedanken nicht mehr verschweigen können? Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht übertreibe, wenn ich behaupte: Dann wäre „auf Grund unserer notwendigen Sprechverbotsgesetzeslage“ vermutlich schon die halbe Welt im Knast! Allerdings wären wir dann vermutlich aber auch um einiges klüger! Und wie heißt es so schön?

Wissen ist Macht!

Denn auf „Wissen“ basieren Entscheidungen, Handlungen und damit Ereignisse, die die Welt natürlich entweder zum Guten, oder aber auch zum Schlechten verändern würden! In jedem Fall aber wäre es eine „echte Welt“! Insofern schlage ich Ihnen ein Experiment vor: Sagen Sie doch einfach mal einen Tag lang, was sie wirklich denken und schauen Sie, was dabei heraus kommt!

Und Achtung, an die „ganz gscheiten unter Ihnen“: Jetzt kommt die Quintessenz meines Textes (und die Erklärung für seinen „reißerischen“ (hoffentlich nicht volksverhetzenden) Titel:

Wenn es in einem Land die Aufforderung zu einer Straftat ist, die Menschen dazu zu ermutigen, ihre wahren Gedanken auszusprechen, stimmt dann „mit mir“ oder „mit dem Land“ etwas nicht?

Meine Damen und Herren, ich hoffe, ich konnte Sie amüsieren! Sie können diesen Versuch „wagen“ oder eben auch nicht. In jedem Fall gilt, wie immer, die stets gültige Reisewarnung in die Welt der Gedanken und Gesetze: Seien Sie vorsichtig, denn Denken schadet der Dummheit! Und eines werden wir wohl nie rechtzeitig genug erfahren: Nämlich, was man in diesem Land, wann, wie und wo genau denken darf und was nicht!

Heute könnte „meine“ Meinung eine Straftat sein! Morgen vielleicht „Ihre“!

Ein deutsches Mädchen

Jetzt mal Tacheles…

Liebe Leser,

ich bin selbst ein Mensch, der sich zu vielen Dingen seine Gedanken macht und die meisten von „diesen Dingen“ für „diskutierenswert“ hält! Auch bin ich ein absoluter Vertreter davon, dass eine Verschwörungstheorie, lediglich das ist, wonach sie auch benannt wird: Nämlich eine Theorie, die Menschen sich machen, die eine Verschwörung entdeckt haben! So und jetzt? Soll ich dafür etwa „gesteinigt“ werden?

Hier nochmals ein Video, welches in geradezu phänomenaler Weise die heutige Gesellschaft wiederspiegelt:

 

Studieren Sie es sehr genau und überlegen Sie sich danach, ob Ihnen das vielleicht irgendwie bekannt vor kommen könnte!

Nun, darüber hinaus gibt es ja auf dieser Welt „sehr viele“ Theorien, und manche davon sind so unglaublich, dass man über sie überhaupt nicht berichten darf! Das geht von Außerirdischen über Dinosaurier in Menschengestalt bis hin zu UFOs! Jo, und was meine ich dazu? Ich meine, man muss es halt einmal lesen, um überhaupt zu wissen, ob man es für glaubhaft befinden kann!

„Meine Interessen“ jedoch beziehen sich eher auf die „irdischeren“ Anliegen! Also auf das, was heutzutage geschieht, was man sich anschauen und greifen kann und die sich damit das Gütesiegel „aktuell“ verdienen! D.h. Auf die Beschränkung der Meinungsfreiheit, auf die Verleumdung unbescholtener Bürger, auf die Hetzerreien der Presse und auf die „staatliche“ Aushebelung von (Menschen-)Rechten! Und ich halte dies um sehr viel „berichtenswerter“ als über jene Dinge zu schreiben, die man höchstens in Science-fiction-Romanen findet. Denn ich glaube immernoch, dass man nur dort etwas ändern wird, wo man auch etwas ändern kann!

Ich finde es auch sehr lustig, wenn immer wieder Menschen kommen, die meinen mich kritisieren zu müssen, weil ich über Rechte und Gesetze spreche, in einem Staat, der doch ganz „offenkundig“ kein Rechtsstaat ist! Nun, dazu sei soviel gesagt: So „offenkundig“ ist diese Tatsache für die meisten Menschen leider nicht. Und genau aus diesem Grund schreibe ich ja auch meine Texte. Damit dies endlich bekannt wird!

Ich musste mir auch schon anhören, dass ich nicht genügend für die Rechte der Tiere eintrete! Entschuldigung, aber für die Rechte der „Menschen“ einzutreten erfordert schon genug Zeitaufwand. Und zwar hauptsächlich für Menschen, die auch bereit dazu wären sich für die Rechte von Tieren einzusetzen und dies tun würden, hätten sie von Seiten „des Staates“ die Erlaubnis dazu! Ein Zirkelschluss… lustig, oder?

Dann wirft man mir natürlich die obligatorische „Holocaustleugnung“ vor, welche ich angeblich praktizieren soll! Nun, dazu sei soviel gesagt: Ich leugne nichts und ich „habe“ auch nie irgendwas geleugnet, aus dem einfachen und verständlichen Grund, dass ich gar nichts leugnen kann!! Weil ich schlichtweg nicht dabei war. Und ich kann nur „leugnen“, was ich mit eigenen Augen gesehen habe. Mein „großes Verbrechen“ besteht für einige Menschen anscheinend darin, dass ich sie auf diverse „Ungereimtheiten“ in der Geschichtsschreibung hinweise und sie darum bitte „selber zu denken“! Ich habe die Menschen lediglich dazu aufgefordert, den ältesten Rechtsgrundsatz der Welt zu beherzigen, nämlich: Audiatur et altera pars!!  An dieser Stelle nochmals an so manche Kritiker: Entschuldigung!

Im Gegensatz zu unserem Staat, der meint, er müsse 20 000 Bücher für das Deutsche Volk verbannen, weil dieses „aufgrund seiner Charakterfehler“ nicht selbst entscheiden „kann“, ob es mit dem Inhalt etwas „nützliches“ anzufangen weiß, bin ich eben der Auffassung, dass man sich alle Seiten einer Medaille ansehen muss! Und leider liegt es nicht in meinem so verhassten und kriegerischen Blut, mir diese Vergewaltigung von Recht und Gesetz anzuschauen, die unsere „Herrscher“ sich für uns erdacht haben!

Doch, eines möchte ich Ihnen „ganz klar“ sagen, und zwar genau jenes, was mir das größte Kotzen bringt: Es gibt auf diesem Boden tatsächlich Menschen, die andere anzeigen, verhetzen, verpetzen und dennunzieren und dies danach auch noch Deutsch nennen! Solche Menschen sind nicht „deutsch“ und sie können es auch gar nicht sein. Weil wir „Deutschen, mit dem kriegerischen Geist und seinen Charakterfehlern“ gar nicht zu so etwas fähig sind!

Der Deutsche ist in der Welt vor allem „für eines“ bekannt: Nämlich für seine Fähigkeit höflich zu bleiben und dabei nicht, wie im Sinne der „Hexenjäger“ seine Mitbürger ans Messer zu liefern! Und er ist dafür bekannt, dass er seine Arbeit „gründlich“ macht – Stichwort: Deutsche Genauigkeit!

Insofern enttarnt sich jeder Mensch, der seine eigenen Leute ans Messer liefert (und dies meist aus den erbärmlichsten Gründen) als „nicht deutsch!“ Und es ist in geradezu beschämender Weise festzustellen, dass meistens „fremde Staatsbürger“, mehr Courage, Willen, Weitsicht und Mut haben, als solche bezeichnete Deutsche!

Und weil den „so gerne deutsch-werenden“ die entsprechende und höchst notwendige Courage fehlt, selbst einmal ein Opfer zu bringen, verschreien sie diese Leute, anstatt sich mutig hinter sie zu stellen und werfen anderen, die darüber berichten, vor, sie würden „nerven“ oder „nur negativ schreiben“!

An dieser Stelle sei angekmerkt: Glauben Sie ja nicht, es wären nur „Deutsche“ wegen Meinungsäußerungen zur Deutschen Geschichte eingekerkert und verhetzt worden. Nein, das betraf auch Bürger aus etwa 40 verschiedenen Herren Ländern! Seltsam, oder?

So, und nun komme ich also auf diese Welt, sehe diese Schweinerei und soll dabei auch noch die Fresse halten? Es tut mir leid, aber das liegt mir nicht! Und meine „persönliche Meinung“ zu diversen Themen hier ist überhaupt nicht von Interesse! Aber ich werde Ihnen dafür „ganz ausdrücklich“ meine Meinung zu diversen anderen Themen sagen:

Die Art und Weise, wie in „Deutschland“ heutzutage mit dem Recht umgegangen wird ist eine Katastrophe! Die Art und Weise, wie angeblich „seriöse Zeitungen“ über deutsche Menschen berichten ist eine Sauerei! Und die Art und Weise, wie hier gehetzt, denunziert, sich untereinander angezeigt und bekriegt wird, ist ein Armutszeugnis an alle großen Helden und Götter vor uns!

Und mehr habe ich nicht zu sagen! Außer: Ich habe „nie“ irgendetwas geleugnet, abgestritten, in Zweifel gezogen oder bestritten! Ich habe lediglich darauf hingewiesen, wie fatal „Gesetze gegen Meinungsfreiheit“ sein können, indem ich wahrheitsgemäß über tatsächlich geschehene (und gerade jetzt geschiehende) Fälle berichtet habe!

In diesem Sinne: Tun Sie, was immer Sie wollen, müssen und „dürfen“! Aber ich fürchte nichts, denn ich „kenne“ meinen letzten Richter! Und an dieser Stelle an alle „pösen Menschen“, die mir folgen, mich supporten und meine Artikel überdenken: Ich danke Ihnen von Herzen! An „Sie“ sind diese Worte nicht gerichtet!

Ein deutsches Mädchen

Von „Teufeln“ und „Engeln“ – Gedanken über gestern und heute!

Hier mal etwas, das ein „schwarzer“ Pastor (Ray Hagins) einst gesagt hatte! Seine Worte (die nicht meine sind und von denen ich mich deshalb distanziere, weil ich nicht der Urheber bin, auch wenn sie gegen kein „Strafgesetz“ verstoßen, da sie nichts konkretes rechtfertigen, billigen, verharmlosen oder abstreiten)! Doch es dürfte recht interessant sein für diejenigen unter Ihnen, die der englischen Sprache mächtig sind! Ebenso dürften die „gefilmten Aufnahmen“ interessant sein und man vergleiche sie bitte mit heute! Sieht es genauso aus, wenn „Merkel“ zu ihrem Volk spricht? Fließen dann die selben Freudentränen? Ich meine, Tränen fließen selbstverständlich bei beiden Volksvertretern… vermutlich nur aus verschiedenen Gründen!

Dem, was der werte Herr Hagins über „die sagt, die die Presse kontrollieren“, sei besondere Aufmerksamkeit geschenkt! (Für die, die es eilig haben: Die Rede beginnt etwa ab Minute 1,58.)

und jetzt aufgepasst… zum Vergleich:

Heutiger „Wissensstand“ und das sei ausdrücklich gesagt, einmal zum Vergleich dargebracht:

Angela Merkel:

Demokratie, Meinungsfreiheit, Menschlichkeit, ein Land, in dem „wir alle“ gerne leben!

Adolf Hitler:

Meinungsterror, Unterdrückung, Angst, Hass, Völkermord!

Das Vergleichen der beiden „Diktatoren“ und das selber Denken ist ausdrücklich erwünscht! Ihre persönliche Hausaufgabe: Gibt es staatlich praktizierte Gehirnwäsche? Ja oder nein?  Und äußern Sie sich bei der Gelegenheit auch gleich einmal darüber, wer heutzutage „ein Verschwörungstheoretiker“ ist!

Vielen Dank!

Ein deutsches Mädchen

„Maleus Maleficarum“ – Die Hexenjagd ist eröffnet!

Liebe Leser,

ich entschuldige mich gleich vorab bei Ihnen dafür, dass ich Sie wieder mit dem elenden Thema „Volksverhetzung“ nerven muss, doch mir kam ein Video zu, welches Sie sich unbedingt ansehen müssen! Und wissen Sie was? Ich bin auch genervt! Ja, ich bin regelrecht „über-genervt“ und zutiefst angewidert davon, was in diesem „Rechtsstaat“ abgeht! Und gerade „weil“ es mich so sakrisch nervt, und ich mich mit Ihnen viel lieber „in Ruhe“ über schönere Themen, wie z.B Spirituelle Bildung, Naturschutz und (die unterdrückte und lächerlich gemachte) Quantenphysik unterhalten würde, mache ich diese Dinge „öffentlich“. Aber zu diesen Themen kommt man ja leider gar nicht mehr, da mittlerweile beinahe jeder zweite Bürger die „Justiz“ am Hals hat. Natürlich wegen Volksverhetzung!

Also die Leute, welche uns ständig vorbeten, wir sollten „die freiheitliche Grundordnung“ einhalten, uns an „geschriebene Grundrechte“ halten und „Die Demokratie wahren“, sind dieselben, die nicht damit hinterherkommen, jedem der das tut, die Gedankenstasi auf den Hals zu hetzen! Im jüngsten Fall betrifft es einen jungen Lehrer, der im Internet „politisch unkorrekte“ Inhalte verbreitet haben soll. Und welchen man natürlich sofort entlassen und vielleicht noch aus der Lehrerschaft ausschließen muss.

Liebe Leser, fällt Ihnen etwas auf? Anwälte, Ärzte, Lehrer, etc… werden in diesem Staat gejagt, diffamiert, lächerlich gemacht, angezeigt, verurteilt und von der Presse verhetzt, weil sie ihre Pflichten korrekt ausgeübt und sich an das Gesetz gehalten haben! Falls Sie sich erinnern: „Man munkelt“, dass so etwas schon einmal vorgekommen sein soll… nämlich unter Adolf Hitler! Wie oft haut man uns diese Dinge vom Dritten Reich um die Ohren, vonwegen „Meinungsterror, Diktatur, politische Verfolgung, etc..pp“ und wie oft werden wir ermahnt, so etwas ja niemals wieder zuzulassen? Und das, in der selben Sekunde, in der man seine Kavallerien los jagt, um unschuldige und harmlose Bürger zu bestrafen und damit genau das tut, vor dem man die Bevölkerung warnt, dass sie es, auf keinen Fall, zulassen darf!

Ehrlich, meine Herrschaften, ich blicke in diesem Land bald nicht mehr durch! Und so langsam mache ich mir auch ernsthaft Sorgen! Die müssen doch bald neue Gefängnisse bauen und in Kürze bekommt vermutlich das ganze Land noch „Berufsverbot“! Und dann? Wer soll denn dann für die „unkritisierbaren Herrschaften“ malochen gehen, damit sie auch weiterhin ihre fetten Diäten einstreichen und ihre medizinische Rundumversorgung genießen können?

An welchem Tag wurde denn bitte der Hexenhammer zum Grundgesetz erklärt?

MAleficarum-208x300

Nun dürfen Sie sich das Video, des neuesten „Volksverhetzers“ oder besser „Hexenmeisters“ ansehen und sich dazu eine eigene Meinung bilden! Aber sprechen Sie diese ja nicht aus, sonst kommt die Inqusition zu Besuch!!

Diese Zustände sind doch bald schlimmer als im Mittelalter! Nun, dann will ich mal meiner „Bürgerpflicht“ nachkommen, deshalb ganz laut und „politisch korrekt“ alle zusammen:

„Brennt die Hexe! Die Hexe muss brennen!“

Brav! Und jetzt wieder ab zum anderen Schlachtvieh!

Ein deutsches Mädchen

Die Magie der Zahlen – Alles beruht auf der Logik der Mathematik!

Liebe Leser,

durch Zufall bin ich über ein Video gestolpert, welches ich Ihnen hier gerne zur Verfügung stellen mag. Aber ich muss Sie warnen. Es ist, in etwa, 14 Minuten lang und wenn Sie es sich tatsächlich ansehen und versuchen, es zu verstehen, dann verbrennen Sie bestimmt 2000 Kalorien (Hirnleistung verbrennt tatsächlich mehr Kalorien als Körperleistung). Also für alle, die abnehmen wollen, in jedem Fall eine prima Sache!

In diesem Video geht es vor allem um die Zahlen 3,6 und 9! Nach der Auffassung des Erstellers des Videos, welcher sich auf Nikola Tesla beruft, ist die 9 die mystischste Zahl, die es überhaupt nur gibt – Denn sie bedeutet „alles“ und „nichts“! Und laut Tesla besitzt ein Mensch, der sich über die Bedeutung dieser Zahl bewusst ist, den Schlüssel zum Universum!

Nun, ob das jetzt stimmt oder nicht stimmt und wie man diese „These“ für sich, im persönlichen Leben, nutzen kann, kann ich Ihnen leider auch nicht verraten! Allerdings hat mich das Studium dieses Videos an etwas erinnert, was mir als Kind sehr oft passiert ist. Und ich kann es mir nicht verkneifen, Ihnen das zu erzählen, da es wirklich sehr kurios ist:

Als Kind, also genau genommen, von meinem sechsten bis achtzehnten Lebensjahr, hatte ich eine recht seltsame „Zwangsneurose“! Und zwar (und passen Sie auf, denn jetzt wird es „lächerlich“:) hatte ich den ständigen Drang, Dinge entweder zweimal, oder zweiundzwanzig mal zu tun! D.h. Wenn ich, für mich so im stillen Kämmerlein, gebetet habe, musste ich Gott zum Schluss immer entweder zwei oder zweiundzwanzig Küsse geben. Wenn ich bete (und dies jetzt bitte nicht im Sinne irgendeiner Religion verstehen), gebe ich Gott zum Schluss nämlich immer ein Küsschen.

Genauso, wenn ich ausversehen ein Stück Schokolade fallen ließ oder oder auch nur die Lautstärke auf meinem Fernseher einstellte. Es musste immer eine „gerade Zahl“ sein. Fragen Sie mich bitte nicht warum, ich finde es ja selbst kurios!

Eines Tages ist es tatsächlich passiert, dass ich mit einer lieben Freundin über eine Straße lief und ihr ein Gummibärchen herunterfiel. Da wir beide nicht all zu viele Gummibärchen hatten, bat sie mich entsetzt darum, dass ich doch bitte auch eines runter schmeißen soll, damit 1. ihres nicht alleine ist (Kinder sind doch herzige Menschen, oder?) und 2. weil sie alles entweder zwei- oder zweiundzwanzigmal tun muss! So habe ich also bemerkt, dass ich scheinbar nicht die einzige bin, der es so geht! Zufall oder doch so etwas wie eine mathematische Gesetzmäßigkeit, der wir alle unterworfen sind?

Im späteren Verlauf meines Lebens gab es immer wieder Zeiten, in denen mir eine bestimmte Zahlenfolge ständig begegnete. Wie z.B im Fernsehen oder auf Nummernschildern! Und dies so hartnäckig, dass ich mich fragte, ob das eigentlich etwas bedeuten soll oder einfach nur ein ziemlich lustiger Zufall ist!

Wenn wir uns aber nun die Zahl „Neun“ anschauen, dann kann man unweigerlich feststellen, dass viele „sehr wichtige“ neuzeitliche, geschichtliche Ereignisse „im September“ (also dem neunten Monat des Jahres) statt gefunden haben. So z.B „das Attentat“ auf die Towers (9/11), Merkels legendäre Grenzöffnung oder auch nur die diesjährige und „schwer angezweifelte“ Bundestagswahl!

http://www.willi-stengel.de/historischer_kalender_09.htm

666 ist ja „angeblich“ die Zahl des Teufels, während sich hinter der 999 „angeblich“ Gott verbirgt. Meine Damen und Herren, lachen Sie ruhig, doch wenn man sich mit dem Thema befasst, dann darf man überrascht feststellen, dass hierzu eine Menge im Netz vorhanden ist! Auch die so genannte Numerologie beschäftigt sich mit solchen Dingen und ist zumindest eine sehr interessante „Wissenschaft“!

Warum aber schreibe ich jetzt diesen Text? Nun, zum ersten, weil ich einmal „über etwas“ anderes schreiben wollte, als die unerträglichen Zustände in diesem Land und zum zweiten, weil, derjenige Leser unter Ihnen, der die Intelligenz und auch die Muse besitzt, sich mit solchen Dingen zu befassen und sie zu verstehen, sich vielleicht inspiriert fühlen wird, „diesen Code“ zu entschlüsseln und darüber einen Text schreiben wird!

Es ist kein Geheimnis, dass gerade die Freimaurerei (und sonstige Logen) sich mit solch kabbalistischen Dingen beschäftigt und man mag über die Freimaurer denken, was man will, doch ihre Macht gibt ihnen Recht! Verstehen Sie mich nicht falsch: Mit „Recht“ meine ich jetzt nicht ein moralisches, zu tun, was sie eben tun, sondern ein geschichtlich bewiesenes! Will heißen: Niemand von uns wird abstreiten, dass diese Leute sich durch ihre Machenschaften in die wichtigsten Positionen dieser Welt gebracht haben!

Vor gar nicht allzu langer Zeit, (als mir ständig entweder die 999 oder die 666 begegnete) habe ich es mir angewöhnt, mich an folgenden Maßstab zu halten: Wenn ich einen Gedanken denke und mir währenddessen die 999 (Himmel) begegnet, dann ist der Gedanke richtig und wahr. Wenn mir jedoch ein Gedanke kommt und mir währenddessen die 666 (Hölle) begegnet, dann ist er falsch und nicht gut!

Das ist natürlich eine „sehr individuelle“ Betrachtungsweise, doch bisher bin ich damit ganz gut klargekommen! Nichtsdestotrotz ist es doch eine recht interessante „Sache“, einmal darüber nachzudenken, welche Bedeutung „Zahlen“ in unserem Leben haben! Ich meine, wir suchen immer nach „Erklärungen“ und „logischen Antworten“, doch wenn man sich Gedanken über Zahlen macht und versucht sie mit diversen Ereignissen in Verbindung zu bringen, dann ist man gleich ein „Verschwörungstheoretiker“!

Also, ich will hier keine „Verschwörungstheorie“ aufstellen, sondern Sie lediglich dazu motivieren, sich mit diesen Dingen einmal etwas genauer zu beschäftigen! Verstanden habe ich das längst nicht und werde deshalb auch keine Meinung dazu abgeben. Vielleicht ist es auch wirklich Humbug, aber spannend ist es allemal!

Ich entschuldige mich für diesen Text mit dem Argument, dass Deutschland nun einmal leider „das Land der Dichter und Denker ist“, die es einfach nicht lassen können, zwei, scheinbar konträre Weltanschauungen wie Politik und Spiritualität miteinander in Verbindung zu bringen. Erforschen Sie diese Zahlen, auch jene bekannten und ganz arg doll wichtigen über die ich „nicht“ geschrieben habe!

Ein deutsches Mädchen

Von Rechtsstaatlichkeit und Strafrechtsbestimmtheit!

Sehr verehrte Damen und Herren,

ein paar besonders engagierte Mitbürger haben sich die Mühe gemacht, einen 1.5 Stunden langen „Vortrag“, wegen welchem die Sprecherin nun die „Justiz“ am Hals hat und unbedingt verhaftet werden muss, zu kürzen und zu veröffentlichen. Also, jenen „pösen, pösen Vortrag“ auf zwölf Minuten und seine „wesentlichen Aussagen“ zu beschränken, welche der BRD das Recht geben aus ihrem Verfasser einen „Schwerverbrecher“ zu machen! Bitte hören Sie sich das an! Soviel Ihrer Lebenszeit müssen Sie „opfern“ können, um diese Welt in einen besseren Ort zu verwandeln!

Hören Sie sich diesen Beitrag an und tun Sie danach das, was immer Sie glauben „tun zu müssen“ um Ihrer „Bürgerpflicht“ nachzukommen! Aber hören Sie damit auf, sich an „Diskussionen“ zu beteiligen, welche um jenes Thema gehen, zu dem man nur eine „gesetzlich vorgeschriebene“ Meinung haben darf! Vorausgesetzt natürlich, Sie haben „den Mut, das Interesse und die Intelligenz“ dazu sich das überhaupt anzuhören, oder diese Welt nachhaltig zu verbessern!

Zusammenfassung des Vortrages der Rechtsanwältin Sylvia Stolz:

Viel Spaß beim warhhaftigen „Selberdenken“! Doch, dieser Vortrag ist „Pflicht“ sofern Sie überhaupt mitreden wollen. Genauso wie einige der, aus dem Land der Meinungsfreiheit verbannten Werke „Pflicht“ wären, damit wir uns hier überhaupt auf Augenhöhe begegnen könnten! Also schauen Sie sich dieses Video an, so lange Sie noch nicht dazu genötigt werden „Israel“ ins Herkunftsland von Youtube einzugeben!

PS: Ach ja, ich distanziere mich natürlich von der Aussage und mache stattdessen von „meinem Recht“ Gebrauch, öffentliches Material zu teilen!

Ein Deutsches Mädchen

An die Schlafschafe und die mutigen Löwen: The „Final Showdown“ – Vom Ende einer Ära(!)

Liebe Leser,

niemand von uns weiß, wen „sie“ als nächstes einknasten werden, denn niemand von uns weiß, wen „sie“ im Visier haben! Aber wenn Sie die Nachrichten (ja, selbst jene aus dem verfluchten Mainstream) ein bisschen verfolgen, dann wird Ihnen auffallen, dass „alte Themen“ wieder aufgewärmt werden und unser Blick auf ganz wesentliche Aspekte gerichtet wird. Siehe Donald Trump, mit seiner „Pro-Israel-Politik“ oder die immer abstruseren Hetzereien gegen Adolf Hitler!

Das hier soll jetzt kein „Werbetext“ werden, aber sehen Sie sich doch einmal genauer an, was Trump hier eigentlich macht und was er mit seinen „Machenschaften“ erreicht! Die ganze Welt richtet ihren Blick nach Israel (Palästina)! Und damit auf einen beispiellosen Völkermord und eine beispiellose Unterdrückung von Menschen, welche man auf ihrem eigenen Staatsgebiet für quasi „unmündig“ erklärt hat. (Kommt Ihnen das vielleicht irgendwie bekannt vor?) Ich finde, wir sollten ihm dafür dankbar sein! Ob er nun ein „Soldat des Bösen“ ist, oder ähnlich wie in 007 ein „Doppelagent“ kann uns so ziemlich wurst sein. Auch ob Trump für „die Guten“ oder „die Bösen“ kämpft, oder für „jene Macht, die Böses will und Gutes schafft!“

Wir sind nicht hier, um zu richten, oder um darüber zu entscheiden „was zu denken legitim ist und was nicht!“ Und die einzige Instanz, der wir alle verpflichtet sind, ist unser eigenes Gewissen! Denn alleine dieses wird später darüber richten, ob wir korrekt oder inkorrekt gehandelt, gedacht und gefühlt haben!

Weiterhin wird sich „in den öffentlichen Medien“ theatralisch darüber beklagt, dass der „Antisemismus“ in unserem Lande zunimmt! Nun, das ist jetzt irgendwie lustig! Man importiert sich also einen Haufen „Schwerverbrecher“ ins Land, die vermutlich hauptsächlich deshalb Schwerverbrecher sind, weil die diverse Leute sie, durch ihre Kriege dazu gemacht haben, und dann schreit man verzweifelt nach „Hilfe“!

Naja, dies verfolgt dieselbe Logik wie Weihnachtsmärkte, zum Schutz der Bürger, einzuzäunen, aber dabei „Grenzen“ für alle und jeden, ungeprüft „offen zu lassen“! Und es verfolgt dieselbe Logik wie gegen Rassismus und Faschismus zu plärren, während Rassismus und Faschismus, andererseits, von staatlicher Seite nicht nur gewollt, sondern auch alimentiert wird!

Und man kommt sich, ganz offensichtlich, auch nicht blöd dabei vor, „Nazi“ zu schreien, wenn irgendein unbescholtener Bürger etwas dagegen einzuwenden hat, wenn Töchter seines eigenen Volkes von „illegalen“ Migranten vergewaltigt werden, also jenen die man selber „im Namen der Menschlichkeit“ hier eingeschleust hat, aber gleichzeitig zu heulen, dass diese „Migranten“ nicht nur Verbrechen gegen „unseresgleichen“ begehen, sondern darüber hinaus auch gegen jene Ethnie, die staatlich den größten Schutz genießt!

Ja, meine Damen und Herren, genauso ist es! Alles und jedes dürfen sie „leugnen, abstreiten, billigen oder rechtfertigen!“ Dies reicht von Bomber Harris, nach Armenien und bis hin zu den Indianern! Alles dürfen sie abstreiten, anzweifeln und ignorieren! Dies ist gesetzlich erlaubt! Doch was „nicht“ gesetzlich erlaubt ist, ist ihre „Zweifel“ an geschichtlichen Ereignissen zu äußern, durch welche eine bestimmte Gruppe in Nachteil geraten könnte!

Und während weiter „öffentliche Straßen“ durch „nicht geprüfte Verbrecher“ unsicher gemacht werden, „Weihnachtsmärkte und Volksfeste eingezäunt und durchsucht werden“ und Sie brav, nach wie vor, damit beschäftigt sind, einen „Feind“ zu hassen, welcher sie selbst einst zur Welt brachte und der Ihnen heutzutage auch keine Gefahr mehr darstellen kann, wird Ihnen etwas von „Meinungsfreiheit, Sicherheit und Humanismus“ erzählt! Ich gratuliere Ihnen, denn auf dieselbe Art und Weise rechtfertigt jedes „Dreckschwein“ dieses Planeten seine bösartigen Machenschaften, seine Blindheit und seine Feigheit! Auf diese Art und Weise rechtfertigt „jede Demokratie“ ihre Diktatur!

Leben Sie nur weiter in Ihrer Lethargie, in Ihrer „Gesetzestreue“ (selbst dann, wenn diese Gesetze von einem Konstrukt kommen, welches noch nicht einmal legitimiert ist, irgendwelche Gesetze zu machen), melden Sie weiterhin „ihre Widerstandsdemos“ an und marschieren Sie dabei weiter „todesmutig“ durch ausgestorbene Industriegebiete, in denen kein Mensch Ihren „angemeldeten Widerstand“ hören kann!

Machen Sie weiter Ihre staatlich finanzierten „Nazi-Aussteiger-Programme, Ihre staatlichen Dienste oder Ihre, durch den Staat alimentierten Demos“. Verleugnen Sie weiterhin die Wahrheit und ignorieren Sie die ältesten Grundsätze über „Recht, Gesetz, Freiheit und Souveränität!“, welche von den klügsten Menschen dieser Welt mehrfach in Worte gefasst wurden! Leben Sie weiter in Ihrer „Bilderbuchwelt“ deren Herrscher irgendwann Ihre Kinder foltern und richten werden. Aber das wird nichts machen, denn zu jener Zeit werden diese Verbrechen „anders“ heißen. So ähnlich wie es heute schon vorbereitet wird, nämlich: „Gesinnungshaft, Denkverbrechen, Erziehungsmaßnahmen, Besserungsanstalten und (hey der hier ist nicht mal neu): Staatliche Säuberungen)!

Machen Sie weiter Kreuze auf „totem Papier“ und begraben Sie es in „Urnen“, ignorieren Sie weiter „Menschrechte“ welche „Staatsrechten“ untergestellt werden und glauben Sie weiter an den Weihnachtsmann! (Welcher von allen aufgezählten Dingen noch das realistischste ist!) Lassen Sie sich ruhig weiter einschüchtern von Paragraphen, Verordnungen und Gesetzen, und mögen diese noch so lächerlich, grausam und unmenschlich sein!

Aber wundern Sie sich später nicht, wenn eines Tages nicht etwa „Angela Merkel, Stalin oder irgendein „schein-legitimiertes Gericht“ sein oder ihr Urteil über Sie sprechen wird. Sondern lediglich Ihr eigenes Gewissen!

Sie können auch weiterhin „todesmutig“ und „stillschweigend“ dabei zusehen, wie man Ihre Landsleute einkerkert, Ihre Eltern in „Gerechtigkeitsprozessen“ zu Tode foltert und wie man diese Welt auf die heuchlerischste Art und Weise zerstört, wie Sie je unter einem Regime zerstört wurde! Und Sie können, sofern Sie „wirklich“ Fantasie besitzen, sich dabei auch noch großartig fühlen. Während Sie alles und jeden, der Ihren heiligen Thesen mit Argumenten, die Sie noch nicht einmal anschauen, im Weg steht, verlachen! Und während Sie ungerührt, nicht nur „zulassen“, sondern auch noch „gutheißen“, dass aufgrund gesetzlich verordneter und völlig irrer Wortverdrehereien, Geschichtsfälschungen und staatlich beauftragter und vom Steuerzahler „zwangsverordneter“ Propaganda (GEZ), jene Welt zu einem Ort des Grauens gemacht wird, in den Sie Ihre Kinder unbedacht setzten!

Und Sie können weiterhin vor der ganzen Welt einen Kniefall machen und im Staub rumkriechen, um sich für etwas zu entschuldigen, was mit Ihnen persönlich, wenn überhaupt mit irgendeiner Wahrheit „nichts“ zu tun hat!

Sie können sagen, tun und denken, was Sie wollen! Doch eines ist und wird immer klar bleiben: Sie selbst sind der Schöpfer Ihrer eigenen Welt und jede Ihrer Entscheidungen wird unmittelbaren Einfluss auf Ihr Leben, Ihre Erfahrungen, Ihre Zukunft, so wie die Ihrer Kinder haben! Da können Sie sich nun etwas schön reden und die Augen schließen, wie Sie wollen, während Sie feige unter der Bettdecke liegen oder nicht!

Auch ist es für mich nicht von Interesse, ob Sie meinen, Ihre Taten und Worte, von einem „Staat“ wie diesem (der für den aufmerksamen Betrachter eigentlich gar keiner ist) legitimiert wissen! Und ob Sie sich hier und in diesem Land, mit dem was Sie tun, das Bundesverdienstkreuz erwerben!

Ich frage mich wirklich, was in diesem Land eigentlich noch passieren muss, damit der deutsche Dorftrottel endlich aufsteht!

Doch, ich will Sie auch nicht völlig „hoffnungslos“ in diese Welt der Bestien und Teufel entlassen: Wenn ein Regime, ganz gleich, was es sich auf die Fahnen schreibt, zu derart hässlichen, ehrlosen und unterdrückenden Mitteln greift, wie das „unsere“, dann ist es am Ende! Es weiß, dass es nichts mehr „gesetzliches oder menschliches“ tun kann, um seine schmutzigen Machenschaften zu rechtfertigen und es weiß, dass es nicht nur unglaubwürdig, sondern darüber hinaus auch noch lächerlich wäre, auf seine Folterkammern „Besserungsanstalten“, auf seine Gesetze „Schutzrichtlinien“ und auf seine Grausamkeiten das Wort „Menschlichkeit“ zu schreiben“

Ein solches Regime ist endgültig am Ende und beweist damit, dass „die Kraft, die stets das Böse will und das Gute schafft“ immer noch das letzte Wort auf dieser Welt hat!

Ein Deutsches Mädchen

Monika Schäfer – von „Volksverhetzern“ und verbotenen Fragen…

Sehr verehrte Damen und Herren,

ich bin begeistert!! Endlich greifen „die öffentlichen Medien“ einmal das Thema „Monika Schaefer“ auf. Aber lesen Sie selbst in diesem wunderbaren Artikel der Süddeutschen Zeitung.

Zitat aus dem Text:

Vergangene Woche konnte es sich Monika S. nicht verkneifen, das Gerichtsverfahren einer anderen, bereits verurteilten Volksverhetzerin vor dem Münchner Landgericht zu besuchen. Die Kanadierin setzte sich einfach ins Publikum. Wie sich bald herausstellen sollte, war das nicht sonderlich klug von ihr.

Nun, weil Sie alle ja „rechtschaffene“ und „nach der Wahrheit strebende“ Bürger sind, möchte ich dieses Zitat… sagen wir mal… ergänzen:

„Die andere Volksverhetzerin“ (oder etwas älter „Hexe“): Frau Sylvia Stolz (ja, ihr Name darf ausdrücklich genannt werden!!) war, für die, die es noch nicht wissen, die Anwältin des Wissenschaftlers Ernst Zündel, welcher angeklagt und verurteilt wurde, weil er über die Existenz(möglichkeiten) von Gaskammern in den Konzentrationslagern forschte und seine Schriften dazu „öffentlich“ machte. Finden werden Sie diese Schriften allerdings nicht, denn in der BRD, in der „keine Zensur stattfindet“ stehen mehrere Tausend Bücher, bis dato anerkannter Wissenschaftler aus dem In- und Ausland auf dem Index! D.h. Außerhalb der Reichweite des Deutschen Volkes, dem man es nicht zumuten kann, oder besser gesagt „darf“, diese zu lesen, um überhaupt zu wissen, wovon wir hier sprechen, und sich so eine eigene Meinung zur Sachlage zu bilden!

Nun, Frau Stolz musste ins Gefängnis, weil (und ich wiederhole mich unglaublich gerne) sie als „unvorbestrafte Anwältin“ ihren Mandanten verteidigte. Und zwar auf die genau selbe Art und Weise, auf die jeder Schwerverbrecher und Massenmörder das Recht hat verteidigt zu werden. D.h. Sie wurde zu über drei Jahren Haft verurteilt weil sie „vor dem Gericht“, also „öffentlich“ Beweisanträge stellte. Dies ist normal und in allen anderen Strafverfahren völlig „gesetzeskonform“! Oder verraten Sie mir bitte, wie man seinen Mandanten, ganz gleich welches Verbrechen er auch begangen haben mag, sonst „verteidigen“ sollte?

Nun, in so genannten Holocaustprozessen ist diese Handhabung lustigerweise „gesetzeswidrig“! Denn, wenn Sie, als Strafanwalt, Argumente für Ihren Mandanten bringen, dann wiederholen Sie damit genau das, wofür Ihr Mandant angeklagt wurde, nämlich seine strafbaren Meinungsäußerungen!

Wenn Sie jetzt noch irgendeinen Zweifel daran haben, wie bizarr und böswillig Gesetze gegen jegliche Meinungsäußerungen sind und welche Auswirkungen das haben kann, dann weiß ich auch nicht weiter!

Der Vortrag, wegen welchem Sylvia Stolz nach dem Absitzen ihrer Haftstrafe „erneut“ angeklagt wurde, wurde offensichtlich nicht umsonst mit den Worten „Sprechverbot – Beweisverbot – Verteidigungsverbot“ (von welchem ich mich selbstverständlich distanziere) betitelt! Also, es gibt in diesem „Rechtsstaat“ anscheinend Menschen, die noch nicht einmal auf gesetzlich garantiertes und seit Jahrhunderten praktiziertes „rechtliches Gehör“ Anspruch haben!! Ich bin beeindruckt und möchte sagen: Es lebe der „Rechtsstaat“ und die „Demokratie“ in der BRD!

Des weiteren, und hier halte ich mich etwas zurück, werde Ihnen aber genauer berichten sobald ich bei den betreffenden Personen angefragt habe, ist mir „nicht bekannt“, dass gegen Monika Schaefer ein Ermittlungsverfahren, vor ihrer Reise nach Deutschland, gelaufen haben soll! Und wenn, so frage ich mich, warum die „BRD“ ein solches Verfahren einleitet, wenn ein Mensch fremder Staatsbürgerschaft und in seinem eigenen Land, eine Meinung geäußert hat, die in seinem eigenen Land nicht strafbar ist! Aber möglicherweise werden zur Aufklärung dieses „Missverständnisses“ noch weitere Artikel in den „öffentlichen Medien“ folgen!

Und tatsächlich hat der Schreiber dieses Artikels „wahrheitsgemäß“ berichtet, dass Monika u.a vorgeworfen wird, die Frage zu stellen, wie es sein kann, dass in Todeslagern Krankenhäuser für die Insassen existiert haben! Bedauerlicherweise hat er es verpasst seinen Lesern eine dringend benötigte Antwort hierzu zu geben! Aber vielleicht liegt das daran, dass die bösen Volkverhetzer mit dieser Frage, wie so oft, gegen ein „ungeschriebenes Gesetz verstoßen“! Nämlich gegen jenes, welches es verbietet diverse Fragen zu diversen Themen zu stellen! Das ist auch der Grund, warum ich nicht, so wie die laut dem Artikel „unkluge Monika“ diese Frage stellen werde!

Doch auch wenn man Monika nun Klugheit oder Unklugheit unterstellen mag, weil sie es gewagt hat einen öffentlichen, und nicht „für sie selbst eröffneten Prozess“ zu besuchen, so können wir ihr doch immerhin dankbar sein! Schließlich hat sie uns damit gezeigt, was wir in der „BRD“ unter gar keinen Umständen dürfen oder tun sollten!

Wie immer distanziere ich mich von einer persönlichen Meinung und schildere Ihnen lediglich, die in den Medien (sicher versehentlich) nicht erwähnte Faktenlage und Hintergrundinformation. Ich schließe mit den Worten: Ich „weiß“ nix, ich „kann“ nix und ich „bin“ nix! Nur eine blöde Deutsche, die sich sicherheitshalber weit entfernt von „den verbotenen Fragen“ hält!

Ein deutsches Mädchen

Wie macht man Gesetze „gegen die Meinungsfreiheit“ unwirksam?

Nun, kurz und bündig: Auf dieselbe Art und Weise, wie man auch jedes andere „unrechte“ Gesetz, mittels permanenter Übertretung unwirksam macht: Man ignoriert es einfach!

Ist es „gut“ Gesetze gegen die Meinungsfreiheit zu brechen?

Ist es „legitim“ so etwas zu tun?!

Ist es „menschlich und überlebensnotwendig“?

Nun, keine Ahnung, fragen Sie Jesus, ob es ihm gefallen hat drei Tage lang am Kreuz zu hängen und angespuckt zu werden und dies nur wegen „so genannter“ politischer Unkorrektheit! War es „menschlich“ ihm so etwas anzutun? War es „notwendig“ und war es dem Frieden und der Freiheit „dienlich“? Keine Ahnung! Ich war es nicht, der Nägel durch die Handflächen geschlagen wurden, und dies aus dem selben Grund, warum man heute, Menschen wegen ihrer Gedanken einkerkert! Ich weiß nur, dass Jesus hingerichtet wurde, obwohl er, wie viele Menschen heute auch, nichts schlimmes getan hatte!

Aber die meisten von uns sind ja so bibeltreu, so fromme Christen, so überzeugte „Gottesfürchtige“! Und heute sind doch die „eiserne Jungfrau“ und „die Guillotine“ ganz harmlos, da sie doch heute lediglich unsere Seelen foltern und so schöne Namen wie „Politische Korrektheit“ und „Humanität“ tragen! Hätte das mal einer den Leuten von früher gesagt, die mittels dieser „politisch anerkannten Folterinstrumente“ hingerichtet wurden. Dann hätten sie ihr Schicksal sicher leichter ertragen!

Und heute heißt „Krieg“ auch nicht „Krieg“, sondern „Frieden!“

Und heute heißt „Verrat“ auch nicht „Verrat“, sondern „Zivilcourage!“

Und heute heißt „Lüge“ auch nicht „Lüge“, sondern „Wahrheit“!

Heute wird sich die Welt also nicht „schön gemacht“, nein, sie wird sich „schön geredet!“ Das ist eine überaus erbauliche Botschaft! Zumindest, wenn man ausblendet, dass diverse Menschen, die hier leben und die man u.U. selbst in die Welt gesetzt hat, so etwas wie eine „Zukunft“ besitzen, in der sie all diese wundervollen Begriffe und die damit einhergehenden Taten auch erdulden müssen! „Uns“ betrifft das alles vielleicht dann nicht mehr! „Wir“ liegen zu dieser Zeit vielleicht schon längst unter der Erde!

Ja, die Umsetzung finsterer Pläne braucht eine gewisse Zeit. Genauso wie das Durchschauen bösartiger Lügen! Aber was soll es uns schon kümmern? Wir werden dann froh sein, ein Festmahl für die Würmer zu sein, während unsere Nachkommen eine Schlacht schlagen dürfen, die noch viel grausamer und schlimmer sein wird, als jene, vor der wir uns feige gedrückt haben!

Dass die meisten Menschen (in Deutschland) sich heutzutage selbst nicht mehr genug lieben können, um etwas „für sich“ zu tun, ist keine Überraschung und zu einem gewissen Teil sogar irgendwie entschuldbar! Aber, dass sie „ihre eigenen Kinder“ nicht genug lieben, um ihnen eine Welt zu ersparen, die ein Spiegelbild der Hölle sein wird, ist unentschuldbar!

Und jetzt zähle ich bis drei und dann kommt das großartige, unschlagbare, unwiderlegbare Argument, dass die meisten es ja nicht wissen, was hier geschieht! Aber wissen Sie was? Dies liegt, nicht etwa, an dem bösen „Wissen“, welches einfach an uns vorbei marschiert ohne zu grüßen. Nein, es liegt an unserer eigenen, phlegmatischen und indoktrinierten Ignoranz! „Wir können nicht verhindern, dass die Vögel der Lüge um unsere Köpfe herum kreisen, doch wir können verhindern, dass sie Nester in unseren Gehirnen bauen!“

Ja, das können wir! Das konnten wir immer! Und das haben auch die, die vor uns hier waren, in beispielloser Heldenhaftigkeit getan! Aber wir sind lieber blind und dumm, denn blind und dumm lebt es sich bequemer! Wenn wir die Wahrheit nicht kennen, dann nur aus jenem Grund, weil wir sie gar nicht kennen wollen! Jeder, und damit ausschließlich jeder, stolpert eines Tages über die Wahrheit! Und dann ist es seine ganz persönliche Entscheidung, ob er sie annimmt oder nicht! Und ob er sich dem Kampf gegen die Lügen dieser Zeit anschließt oder nicht! Aber konfrontiert mit ihr wird jeder! Also das Argument: „Aber wir haben es nicht gewusst“, welches wir so gerne unseren in den Rheinwiesenlagern verhungerten, in den unter Bomber Harris auf 3000 Grad heißen Straßen geschmolzenen und in den „Nürnberger Tribunalen“ hingerichteten Vorfahren vorwerfen, zählt hier nicht! Die haben mehr als bewiesen, in welchem Maße der Mensch dazu fähig ist, Leid zu ertragen!

Während unsere Ahnen, hoch erhobenen Hauptes und einer den Tod überdauernden Hingabe an die Grundsätze von „Recht, Freiheit und Frieden“ anhaltenden Courage, in ihre Scheiterhaufen, Folterkammern und Hexenprozesse marschiert sind, schrecken wir weinerlich davor zurück, auch nur unsere Meinung zu sagen!

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin auch kein Held! Aber die Feigheit und Demütigung einiger Volksgenossen vor einer Horde „Verbrechern“ und „Maffiosis“, die uns mit ein paar Paragraphen drohen, macht mich sprachlos! Niemand verpflichtet Sie, Ihren Namen zu nennen oder sonst irgendwelche Angaben über Ihre Person zu machen! Aber das mindeste, was Sie tun können, ist Ihre Meinung anonym, aber „öffentlich“ zu vertreten! Und somit gegen jenes Regime und seine „Diktatur“ zu kämpfen, die unsere Großeltern an Bäumen und Masten aufgehängt hat!

Und sich vorallem nicht feige hinter der These zu verkriechen, dass „Meinungsäußerungen“ alleine ja nichts ändern werden! Selbstverständlich werden Meinungsäußerungen alleine nichts ändern! Das weiß jeder Depp!! Aber „Meinungsäußerungen“ sind die „Grundvorausetzung“ dafür, dass sich, in diesem Land, überhaupt irgendetwas ändern kann! Erledigen Sie erst einmal „diese“ Pflicht und danach werden wir über die nächsten Schritte sprechen!

Ich weiß, dass vor allem die Leute, die meine Texte (oder ähnliche) lesen, NICHT zu jener Generation von Feiglingen gehören! Dennoch muss das jetzt einfach einmal gesagt sein, damit es „irgendwann vielleicht“ in der Welt der Schafe ankommt! Also bitte nehmen Sie es nicht persönlich, aber nehmen Sie es sich zu Herzen!

Hören Sie auf, sich im Geiste unterdrücken zu lassen und wehren Sie sich gegen ein Regime, welches Ihnen vorschreiben will, was Sie zu denken, zu fühlen oder zu tun haben! Oder um es mit den Worten von Thomas Jefferson zu sagen:

„Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht!“

Fangen Sie endlich an zu reden und das Handeln wird von selber kommen! Man würde für das Aussprechen von Gedanken nicht zensieren, bestrafen und einkerkern, wenn es „harmlos“ und „ungefährlich“ für das bestehende Regime wäre. Wenn Sie also das nächstemal jemand bedroht, angreift oder zensiert, dann denken Sie sich: Jetzt erstrecht! Das musste ich jetzt einfach mal gesagt haben!

Ein deutsches Mädchen

Meinungsfreiheit!! – Eine Reise durch den Irrgarten der BRD-Justiz!

Sehr verehrte Damen und Herren,

in Zeiten wie diesen ist es vonnöten, dass wir uns einmal über das (bald einzige) unterhalten, worüber man sich noch unterhalten „darf“, nämlich über die „Meinungsfreiheit“! Was ist Meinungsfreiheit? Laut „BRD-Recht“ findet sie „ihre Schranken in den Gesetzen!“ Doch haben Sie sich diese Gesetze schon einmal genauer angeschaut?

Ich weiß nicht, ob sie absichtlich so geschrieben sind, dass man sie 1. kaum verstehen kann und 2. beinahe willkürlich auslegen kann!! (Oder ob dies ein bedauerlicher Zufall ist.) Und wenn mich nicht alles täuscht, dann hat sich, bei dieser „Willkürauslegung“ vermutlich schon das komplette deutsche Volk strafbar gemacht! Wie überaus praktisch! Also mit dem „kompletten Volk“ meine ich alle Menschen, außer jene, die noch nicht jenseits des zweiten Lebensjahres sind und welche, einzig deshalb „unschuldig“ sind, weil sie noch nicht dazu in der Lage sind, sich verbal zu artikulieren!

Sollten Sie unseren „Gesetzeshütern“ also irgendwann einmal „unbequem“ werden, so stellt es für diese sicher kein Problem dar, Ihnen etwas anzulasten, was Sie irgendwann einmal gesagt haben! Und deshalb ist jedes Gesetz, welches eine Meinung, und zwar ganz gleich welche, unter Strafe stellt hochgradig gefährlich! Ich glaube nicht, dass es im Bereich Ihrer Vorstellungskraft liegt, sich auszumalen, welche unendlichen Weiten staatlicher Willkürherrschaft und politischer Verfolgung dies für ein herrschendes Regime bedeutet!

An dieser Stelle möchte ich Fidel Castro zitieren (und nein, ich habe jetzt nicht gegoogelt ob er einer bestimmten Volksgruppe angehört und es ist mir auch egal, weil es um den Inhalt der Aussage geht):

„Das erste was Diktatoren tun, ist die freie Presse abzuschaffen und die Zensur einzuführen. Es gibt keinen Zweifel, dass die freie Presse der erste Feind der Diktaturen ist.“

Liebe Landsleute, ich würde sagen: Heiko Maas lässt grüßen! Der treibt es sogar soweit, dass Sie nicht nur für Ihre eigenen Aussagen haften sollen, sondern darüber hinaus auch noch für all jene, die irgendwo gemeinsam mit Ihren auftauchen (Netzdurchsuchungsgesetz). Ein richtiger Brüller, nicht? Diese Methode ist allerdings nicht neu, sondern im Gegenteil althergebracht und nennt sich „Sippenhaft“! Also, alle die irgendwie so ähnlich sind oder denken wie Sie, werden mit Ihnen bestraft. Naja, mit gehangen, mit gefangen!

Aber Gott sei Dank leben wir ja in einer „Demokratie“, in der die Meinungsfreiheit zu hundert Prozent gewährleistet ist und in der natürlich keine Zensur stattfindet! Meine Damen und Herren, ich will es ganz klar sagen: Die einzige Meinungsfreiheit die wir haben, ist die Freiheit unsere Meinungen über die Meinungsfreiheit zu äußern! Damit hört es aber auch schon auf! Und unsere „Regierung“ wird sicher nicht müde werden, sich immer bizarrere Gesetzesparagraphen und Verordnungen auszudenken, die uns, nach und nach, immer mehr einschränken werden. Wenn Sie dies jetzt noch nicht bemerkt haben, dann schlafen Sie weiter und halten Sie dabei den Mund!

Deshalb hier in Kurzform, für Blöde, Entschuldigung, ich meinte natürlich für Realitätsflüchtlinge mit Illusionshintergrund:

Die Meinungsfreiheit in der BRD kurz erklärt:

Und ich möchte eine Warnung an Sie aussprechen. Falls Sie die Muse besitzen, sich tatsächlich einmal etwas genauer mit der „BRD-Gesetzgebung“ zu befassen, so müssen Sie damit rechnen, dass mit Ihnen folgendes passiert:

Ich schlage vor, Sie beginnen Ihre Reise in die Irrwälder der Justiz mit dem Artikel 5 GG und dem Paragraphen 130 StGB. Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf dieser spannenden Reise und kommen Sie gesund zurück. Und falls Sie es „tatsächlich“ geschafft haben, den „Da Vinci Code“ zu entschlüsseln, und heraus gefunden haben, was man jetzt eigentlich sagen darf und was nicht und welche Meinungen in diesem Land erlaubt sind, dann schreiben Sie bitte ein Buch darüber! Der Nobelpreis ist Ihnen sicher!

Ein Deutsches Mädchen

Der bisher „einzige“ Bericht der „deutschen Medien“ zum Falle des Justizverbrechens Monika Schäfer

Holocaust-Leugnerin aus Kanada in Münchner Gerichtssaal festgenommen

Mehr hat unsere „(Regierungs-)Presse“, die so verzweifelt nach Meinungsfreiheit in anderen Ländern schreit, also nicht zu bieten, wenn man Menschen wegen Meinungsäußerungen, die noch nicht einmal hier leben, und deren Meinung in ihren eigenen Ländern nicht strafbar ist, hier einfach verhaftet und einsperrt?

Wenn ich mir den Text so durchlese, dann muss ich zugeben, dass der Autor dieses Textes zwar „weitestgehend“ auf Propagandabegriffe verzichtet, dennoch, ganz eindeutig, eine „gesetzlich erlaubte“ Meinung zum Thema des Anklagepunkts besitzt! Und natürlich wird hier von einem besonders aufmerksamen Staatsanwalt gesprochen, der Monika, „rein zufällig“ versteht sich, unter den Zuschauern des, wegen vermeintlicher Holocaustleugnung, angeklagten Anwältin Sylvia Stolz, laufenden Prozesses entdeckte!

Erstmal zwei Fakten, die Sie in den „Qualitätsmedien“ sicher niemals lesen werden:

Fakt 1:

Frau Sylvia Stolz hat einst den Wissenschaftler Ernst Zündel verteidigt, welcher eine, den „Gesetzeshütern“ nicht passende These über die Existenz von Gaskammern aufstellte und wurde schon damals, wegen der korrekten Wahrnehmung Ihrer Pflichten als Verteidigerin, von den „Hütern des Rechts und Gesetzes“ abgeführt und zu über drei Jahren Haft verurteilt, welche sie auch abgesessen hat. Zu Deutsch bedeutet dies: Frau Sylvia Stolz musste ins Gefängnis, weil sie „vor dem hohen Gericht“ und damit „öffentlich“ Beweisanträge stellte, in denen sie (wie es in Strafprozessen allgemein üblich ist) Argumente brachte, die ihren Mandanten entlasten bzw. erklären sollten, wie er zu seiner „kuriosen“ Annahme kommt, dass es keine Gaskammern gegeben haben kann!

Als sie aus dem Gefängnis wieder entlassen war, hielt sie einen Vortrag bei der AZK, einer Organisation, die sich für „freie Rede“ einsetzt, in der sie angeblich selbst den Holocaust geleugnet haben soll. Natürlich distanziere ich mich hier, wie jeder „gesetzestreue“ Bürger vorsichtshalber von jedem Wort, welches Sylvia Stolz gesprochen hat. Dennoch meine ich, das Deutsche Volk hat das Recht sich diesen Vortrag anzuhören und dann „selbst und eigenmächtig“ zu entscheiden, ob es „gerechtfertigt“ ist Frau Stolz erneut anzuklagen und einzusperren!

Vortrag von Sylvia Stolz, wegen welchem sie in der „BRD“ erneut angeklagt wurde

Fakt 2:

Frau Monika Schäfer war, zumindest so weit mir aus sehr seriösen Quellen bekannt, niemals vorbestraft gewesen, bevor sie Deutschland, Ende letzten Jahres, betrat! Auch ist mir nicht bekannt, dass gegen sie, für die, in ihrem Land erlaubte Meinung, ein Haftbefehl ausgestellt wurde. Und wenn, dann frage ich mich, warum man nicht die Höflichkeit besessen hat, Monika über diesen zu informieren! Denn schließlich sagte die Staatsanwältin, die sie in Handschellen abführen ließ, zu ihr, dass sie „eben hätte in Kanada bleiben sollen, wenn sie eine freie Frau hätte bleiben wollen!“

Was soll man dazu sagen? Willkommen im „Knastland“ Deutschland, welches sich nicht schämt sich die „größte Meinungsfreiheit dieses Planetens“ auf die Fahnen zu schreiben, während es nicht einmal davor zurück schreckt, fremde Staatsbürger, wegen derer gewaltlosen Meinungsäußerungen einzuknasten, welche in ihrem Land keine Straftat darstellen (und welche zu den, eines der viel beschworenen Menschenrechten (Meinungsfreiheit) gehören) und welche sie auch in ihrem Land und nicht etwa in der BRD getätigt haben!

Auch möchte ich die „staatlich alimentierten Verfechter der freien Rede“, die Menschen in ihren Texten und Kommentaren derart verabscheuungswürdig beleidigen und zerreißen, dass es einem den Magen umdreht, darüber in Kenntnis setzen, wie es überhaupt dazu kam, dass Monika verhaftet wurde!

In jenem Fall war es, (ach herrje, Jesus könnte ein Lied davon singen) ein Verräter aus der eigenen Familie, der über ihre, nach Deutschland geplante Reise bescheid wusste und nichts besseres mit seinem Leben anzufangen wusste, als dies den „jüdischen Organisationen“ zu melden, damit ihre Verbündeten in der BRD Monika brav einknasten können! Mich würde brennend interessieren, ob diese Person jetzt stolz auf sich ist. Im Falle Jesus, (erstaunlich welche Parallelen hier zu ziehen sind) hat es Judas zumindest noch bitter bereut!!

Das Video, in welchem sich Monika bei ihren Eltern entschuldigt, und welches die BRD dazu „legitimiert“ sie sofort zu verhaften (als Herkunftsland Israel angeben, es ist in Ihrem Land nämlich nicht erlaubt, sich dazu eine eigene Meinung zu bilden)

Nun, mehr möchte ich bislang nicht sagen, außer: Unterstützen Sie Monika! Machen Sie dieses Justizverbrechen öffentlich und lassen Sie sich, um Gottes Willen, nicht den Mund verbieten! Bedenken Sie, dass Sie damit nicht nur Monika, sondern auch sich selbst und vor allem Ihren Kindern einen unschätzbaren Dienst erweisen werden! Ihre Kinder sollen in einem Land der „wahrhaftigen freien Rede“ leben dürfen, ohne in der ständigen Angst leben zu müssen, wegen ihrer gewaltlosen Meinungen, auf offener Straße von „BRD-Soldaten“ verhaftet zu werden! Und Deutschland soll auch weiterhin ein „fremdenfreundliches“ Land bleiben, welches gerne Touristen begrüßt, ohne dass diese Angst haben müssen, wegen ihrer „in der BRD“ verbotenen und in „ihren eigenen Ländern getätigten“ Aussagen zum Schwerverbrecher degradiert zu werden!

Ich schließe meinen Artikel mit einer Auswahl „politisch korrekter“ Kommentare, die unter dem verlinkten Artikel „der Rechts- und Gerechtigkeitspresse“ gepostet wurden und für die, die Schreiber selbstverständlich „nicht“ wegen Volksverhetzung und Hatespeech angezeigt und verklagt werden:

„Endlich mal ein Staatsanwalt der nicht die „Augen schließt“ sondern seine Pflicht tut. Ich hoffe, das er dafür sorgt das sie hart bestraft wird.“

„Völlig korrekt, diese notorische Leugnerin zu verhaften! Wer wider besseres Wissen infame Lügen verbreitet und die Menschen mit Falschbehauptungen aufhetzen will, hat in der Demokratie keinen Platz – nur im Gefängnis! Auch weitere pathologienn Fake- und Hass-Nachrichten-Verbreiter wie diese Storch oder gar ein Dresdner Staatsanwalt, die beide wollüstig unsere Steuergelder abkassieren, dürfen nicht von einer Anzeige verschont bleiben – und das ist auch passiert. Mehr als 100 mal – und sehr, sehr gut!“

„Erst Prozess gegen die Unverbesserliche, dann Strafe absitzen und danach raus! „Wir sind ein Rechtsstaat. Wir können weder Flüchtlinge so mir nichts dir nichts „entsorgen“ , noch eine unbelehrbare Geschichts- und Anstandsvergessende! Deren rechtsextremes Klientel muss spüren, dass sie und die Verhaftete sich in Deutschland auf dem Boden eines Rechtsstaats stehen. Es ist gut, dass die Öffentlichkeit von dieser dreisten Person erfährt und die Justiz dann auch zugreift. Danke an die aufmerksamen Beamten!“

Natürlich distanziere ich mich, wie immer, von der Meinung, der in den Videos verlinkten Personen, sowie Ernst Zündel, den man noch nicht einmal (ohne eine Haftstrafe zu bekommen und ordnungsgemäß verteidigen darf) und bitte die Welt anstattdessen, mich als jenes einzigartige Individuum, mit einzigartigen Gedanken, anzuerkennen, welches ich nun mal naturgegeben bin. Beschwerden hierzu dürfen gerne bei Gott, dem Schöpfer der Menscheit und damit der Individualität und (Gedanken-)Freiheit, persönlich eingereicht werden!

Ein Deutsches Mädchen

Meine Antwort auf die Rechtsbeugung dieser Justiz und vor allem die Machenschaften der Presse

Liebe Stasi-Mitarbeiter, liebe bewaffnete Hundertschaften, liebe GSG9-Spitzel, liebe Nazijäger-Polizisten und natürlich liebe Denunzianten, Petzer und „Journalisten“, deren Selbstachtung einzig davon abhängt wie viel Verrat sie an aufrechten Menschen begehen,

hiermit distanziere ich mich von allen in meinen Texten geposteten Videos und verlinkten Seiten, deren Inhalt unsere „Gerechtigkeits-BRD“ so gerne benutzt, um ihn Menschen anlasten zu können, die im Sinne des Artikels 5 GG von ihrem, in der BRD geschriebenen Grundrecht Gebrauch machen, öffentlich verfügbares Material der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen! Und die ihnen damit Aussagen unterstellt und sie für diese haftbar macht, die sie persönlich nie getätigt haben!

Ich distanziere mich von jedem gesprochenen und geschriebenen Wort, welches Autoren und Blogger sprechen und gesprochen haben, deren Texte ich hier lediglich im Sinne des Artikels 5 GG verlinkt habe! Denn tatsächlich nehme ich mir, als erwachsener, selbstständig denkender und zu differenziertem Denken fähiger Mensch die Freiheit und das Recht heraus, mir meine eigenen und ganz persönlichen Gedanken zu jedwedem Geschehen auf dieser Welt zu machen! Und selbst wenn ich die Worte eines anderen verlinke, so bedeutet es nicht, dass ich exakt dasselbe denke wie er.

Das kann ich auch gar nicht, weil ich einzigartig bin, genauso wie Sie oder jeder andere. Und so einzigartig wie ich, Sie oder der Milchmann aus Timbuktu, sind meine Gedanken! Und ich bin niemandem auf dieser Welt verpflichtet meine Gedanken auszusprechen, zu erklären oder mich gar dafür zu entschuldigen! Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass ich von Ihrer allgemein verurteilenden Sippenhaft und Gedanken-Stasi nichts halte, da jeder Mensch für mich immer noch ein einzigartiges Individuum ist, welches mit Ihrer gesetzlich verordneten Gleichmacherei nichts zu tun hat!

Ich weiß, dass Ihre Grusel-Shows, Ihr Horror-Kabinett und Ihre „Nürnberger Tribunale“ noch kein Ende gefunden haben. Und ich weiß, dass „Ihr“ Regime es in der Vergangenheit mittels einiger, gewissenloser Söldner, geschafft hat, harmlose Menschen wegen derer gewaltlosen Meinungen zu verhaften und zu bestrafen! Ich weiß, dass Sie sich mit Gewalt Zutritt zu den Wohnungen harmloser und unvorbestrafter „Dissidenten“ und „Andersdenkender“ verschafft haben und dass die „Hinrichtung“ dieser Menschen nichts mehr mit Recht und Gesetz zu tun hat. Nicht einmal mit jenem, welches in der „BRD“ schwarz auf weiß geschrieben steht!

Und ich weiß, dass Sie gerade jetzt und hier fieberhaft überlegen, welche Mittel und Wege man noch gehen könnte, um die Völker dieser Welt in Ihre „Humanitätsknechtschaft“ zu zwingen und ihnen Ihre „unhinterfragbaren Wahrheiten“ zu verkaufen, während Sie selbst schlimmstenfalls als „streng“ weg kommen, indem Sie menschliche Grundrechte unterwandern und nicht etwa auf geschriebenes Recht, sondern auf beeinflussbares menschliches Gewissen bauen, um Ihre Machenschaften, von den Völkern toleriert zu wissen!

Und ich weiß, dass Sie nichts mehr fürchten als die Wahrheit und jene Menschen, die den Mut besitzen ihre eigenen, Ihren (und den Ihrer Vorgesetzten) Zielen im Weg stehenden Gedanken auszusprechen! Ich weiß, dass Sie diese Menschen jagen, hetzen und verleumden, indem Sie die Macht Ihrer so bezeichneten „Öffentlichen Medien“ nutzen, um jeden, der Ihre Verbrechen und Ihre Lügen durchschaut in Angst und Schrecken zu versetzen! Ich weiß das deshalb, weil Ihre Generation von Schurken nicht die erste ist, die diese Verbrecherei auf diesem Wege versucht!

Sie sind die Erben der Inquisition, der Kreuzzüge und des Hexenhammers, denn Sie greifen zu denselben Mitteln, um unbescholtene Bürger zu knechten, zu brechen und zu versklaven und wenn Sie könnten, wie Sie wollten, dann würden Sie vermutlich noch Schlimmeres tun!

Die Geschichte hat stets nur eines bewiesen, nämlich dass Sie und Ihr Regime ein Exempel der Grausamkeit und Unmenschlichkeit, gegen alle andersdenkenden und der „herrschenden Klasse“ im Weg stehenden Handlanger sind, die sich wie einst die Söldner im Krieg, für den Verkauf Ihrer Seele einen Apfel und ein Ei versprechen!

Ich weiß genauso gut wie Sie, welche Macht „die Presse“ hat und wie man etwas schreiben muss, um Menschen in eine bestimmte Richtung zu lenken. Und ich weiß genauso gut wie Sie, dass auf dieser Welt vermutlich längst Frieden herrschen würde, hätte man Obrigkeitsgehilfen wie Ihnen unlängst das Handwerk verboten!

Doch ich weiß auch, dass eines Tages die Wahrheit über Ihre finsteren Machenschaften ans Licht kommen wird und dass man Ihre Texte und Berichte dann so lesen wird, wie Sie geschrieben wurden, nämlich volksverhetzend, beleidigend, einseitig und verurteilend! Und ich weiß, dass man dann keine Zeit mehr damit verschwenden wird, darüber nachzuforschen ob Sie Ihre Bösartigkeiten nun aus Feigheit, Geldgier oder Dummheit, begangen haben! Sie werden dann nachdem beurteilt und verantwortet werden, was Sie eben taten und schrieben!

Ich weiß auch, dass Ihnen Ihre eigenen Gesetze bzw. jene, die „Ihre heilige Regierung“ erlassen hat nichts bedeuten. Denn im Gegensatz zu jedem anderen Bürger dürfen Sie Ihre Hassreden, Ihre Volksverhetzungen und Ihre Beleidigungen verbreiten, ohne Repressalien fürchten zu müssen! Ich weiß, dass nicht „jeder“ von Ihrer Sorte aus dem gleichen propagandistischen Holz geschnitzt ist wie so mancher Ihrer Schreiber, doch ich weiß, dass ein Verbrechen ein Verbrechen ist! Egal ob man es aus Angst, Dummheit, Obrigkeitshörigkeit oder Effekthascherei begangen hat!

Eines Tages werden Sie selbst ein Zeugnis darüber abgelegt haben, wie Sie ein Regime unterstützten welches zu eben genau jenen Mitteln griff, die es seinen Gegnern vorwarf. Nämlich zu Hetze, Einseitigkeit, Engstirnigkeit und Verleumdung! Man braucht nur Ihre Texte zu lesen, um zu wissen, welche Zwecke Sie verfolgen! Man braucht noch nicht einmal besonders viel Verstand um das zu erkennen! Das einzige was man braucht, um sich Ihrer zu entledigen, ist der Mut zu sagen, dass Sie in einer Weise schreiben und berichten, die geeignet ist Völkermord, Volksverhetzung und Verbrechen zu billigen, zu leugnen und zu rechtfertigen und damit jenes Gesetz zu brechen, welches Sie doch angeblich so eisern verteidigen! Den Rest wird die Zeit selbst erledigen!

Ein Deutsches Mädchen

Der Fall Monika Schäfer: Von Solidarität, Meinungsfreiheit und „Hate-Speech“

Sehr verehrte Leser,

oft genug ruft uns unsere „Regierung“ dazu auf unsere Solidarität zu bekunden und damit zu beweisen, dass wir „rechtschaffene“ Menschen sind. Dass wir „zivilcouragierte“ Menschen, „mutige“ und „friedliebende“ Menschen sind. Doch von welcher Solidarität sprechen wir hier? Wir sprechen von der Solidarität mit den „Flüchtlingen“, den „Meinungsverbrechern“ aus der Türkei und von einer Solidarität mit praktisch der ganzen Welt!

Alles und jeden sollen wir bedauern, bemitleiden, unterstützen und alimentieren! Doch gleichzeitig müssen wir uns tagtäglich via Fernsehen und Radio anhören, was für ein verdammtes Schweinevolk wir doch eigentlich sind und wie grausam unsere Vorfahren waren. Der heute lebende deutsche Mensch wird durch ein seelisches Martyrium gehetzt, welches einmalig in der Weltgeschichte ist! Aufopfern, aufgeben, bezahlen, beugen, knieen, entschuldigen… etwas anderes kann der heutige Deutsche doch schon gar nicht mehr und etwas anderes kennt er auch nicht!

Und der Irrwitz an der Sache ist, dass dies so manchem Deutschen zwar aufstößt, doch er zu einem völlig merkwürdigem Schluss kommt: Seine Wut richtet sich nicht in etwa gegen dieses derzeitige Regime, welches ihm noch das letzte Hemd, die letzte Erniedrigung und den letzten Kniefall vor der Welt abverlangt! Nein, seine Wut richtet sich gegen „Adolf Hitler“! Denn der hat uns das ja alles eingebrockt! Ach echt?

Ist es etwa Adolf Hitler, der hier fett und vollgefressen auf der Kanzel hockt und leere Reden hält?

Ist es Adolf Hitler, der, wie seinerzeit Stalin, sein eigenes Volk bespitzeln, überfallen und bestrafen lässt und immer bizarrere Gesetze „gegen die Meinungsfreiheit“ erlässt?

Ist es Adolf Hitler, der eine ganze Hundertschaft an Polizisten braucht, wenn er einmal (was bei unseren „Volksvertretern“ selten genug vor kommt) persönlich zu seinem Volk sprechen will?

Und ist es Adolf Hitler, der von seinem Volk gehasst und ausgebuht wurde, als er Kanzler war?

Es wird Zeit, dass wir unsere Gehirne aus der Vergangenheit und dafür lieber zurück in die Gegenwart holen, wenn wir einen „Schuldigen“ suchen! Es wird Zeit, dass wir einmal genauer betrachten, was genau „hier und jetzt“ geschieht! Die BRD schreibt sich sehr gerne Menschlichkeit, Nächstenliebe und Humanismus auf die Fahnen. Doch welchen Preis verlangt sie dafür und was geschieht, neben all der schönen Worte, tatsächlich in diesem Land?

Wenn Sie also wirklich humane, mutige und zivilcouragierte Menschen sein möchten, dann bekunden Sie doch einmal Solidarität mit Ihren eigenen Landsleuten!

Sie sind gegen „Meinungsstrafen“ in der Türkei? Warum dann nicht auch gegen solche in Deutschland? Bekunden Sie Solidarität mit Monika Schäfer, mit Horst Mahler, mit Ihren eigenen Großeltern!

(Natürlich enthalte ich mich „einer persönlichen Meinung“, denn eine solche ist im Land der unendlichen Meinungsfreiheit gefährlich und stelle Ihnen nur die öffentliche Seite zur Verfügung, über die Sie Monika unterstützen können!)

Ihre einzigartige Aufgabe besteht doch genau darin, zu verhindern, dass man Menschen wegen Meinungen verfolgt, dass eine Diktatur in diesem Land entsteht und dass man Andersdenkende verhetzt und verleumdet! Ihre einzigartige Aufgabe besteht doch genau darin „Hate-speech“ zu verhindern und sich als freundlicher und friedlicher Zeitgenosse zu erweisen. Die BRD selbst erinnert Sie doch permanent daran, dass Sie nur aus diesem Grunde überhaupt ein Existenzrecht besitzen!

Aber wissen Sie was? Die meisten von uns wissen eigentlich „nichts“! Die deutsche Presse hält es offenbar nicht für nötig, darüber zu berichten, dass, warum und wie Frau Schäfer in Deutschland verhaftet worden ist! Und zwar für ein „Verbrechen“, welches in Kanada nicht strafbar ist! Erstaunlich, denn in Kanada und der ganzen Welt ist dies schon längst angekommen! Hier aber hüllt man sich in Schweigen! Merkwürdig, oder?

http://www.bnaibrith.ca/canadian_holocaust_denier_arrested_in_germany_following_b_nai_brith_complaint

http://www.cbc.ca/news/canada/edmonton/monika-schaefer-alberta-holocaust-denier-arrested-germany-1.4474400

http://www.fitzhugh.ca/monika-schaefer-arrested-in-germany-bnai-brith/

http://canoe.com/news/national/canadian-holocaust-denier-arrested-in-germany-report

Aber hier in Deutschland, im Land der „Meinungsfreiheit“, wird ja nicht zensiert und alles sofort und wahrheitsgetreu berichtet! Tun Sie sich vor allem einmal den Gefallen und lesen Sie sich die Kommentare unter den Texten durch. Über die Meinungsfreiheit scheint es in Übersee, zu einem Großteil, völlig „andere“ Meinungen zu geben als in Deutschland!

Es ist und bleibt jedenfalls ein unergründliches Rätsel, wie es sein kann, dass binnen 24 Stunden das Ausland besser über ein Ereignis bescheid weiß, als wir hier in Deutschland, wo das Ereignis geschehen ist! Ich bin mir aber sicher, dass es nicht mehr lange dauern wird bis die Deutsche Presse einen wundervollen, mit Propagandabegriffen vollgestopften Artikel bringen wird, in der uns Frau Schäfer als der Teufel persönlich dargestellt wird, weil sie die Frechheit besessen hat, sich öffentlich bei ihren verstorbenen Eltern zu entschuldigen!

Und wenn es so weit ist, meine Damen und Herren, dann bitte ich Sie vor allem und eindringlich um eines: Sehen Sie sich das Video an und lesen Sie danach die Kommentare, die unter den Artikeln der Mainsreampresse gepostet werden. Und die unweigerlich von den besonders engagierten, menschenfreundlichen Vertretern der Demokratie und Meinungsfreiheit kommen werden! Und danach kommen Sie bitte unbedingt zu mir zurück und verraten mir, welche Seite sich, Ihrer Meinung nach tatsächlich, der so gefürchteten „Hate-speech“ bedient!

Und nebenbei möchte ich eine „Reisewarnung“ an alle nicht-deutschen Menschen richten, die eventuell einmal hier Urlaub machen möchten! Bevor Sie das tun, versichern Sie sich sehr genau, ob Sie nicht vielleicht einmal eine Meinung veröffentlicht haben, die zwar in Ihrem Land erlaubt ist, dafür aber in der BRD unter Strafe steht! Löschen Sie am besten alles, was Sie in der Vergangenheit geschrieben haben, denn es ist in der BRD nicht von Interesse, ob dies erst gestern oder vor zehn Jahren geschah! Ansonsten müssen Sie damit rechnen, dieses Land zwar als freier Mensch zu betreten, dafür aber als bestrafter Verbrecher wieder zu verlassen! Vorausgesetzt man lässt Sie überhaupt wieder aus dem Knast!

Ein Deutsches Mädchen

Meinungsverfolgung, Sippenhaft, Willkür, Terror, Angst, Völkermord, Unfreiheit, Sklaverei…

Dies sind die Früchte, die uns der Bolschewismus vererbt hat! Heute ist es schon gefährlich auch nur jemanden zu kennen, der jemanden kennt, der irgendetwas politisch unkorrektes gesagt haben könnte. Bewegt man sich in bestimmten Kreisen, so wird man prophylaktisch unter Generalverdacht gestellt und alles, was man tut, und mag es noch so edel sein, wird kritisch beäugt und angezweifelt!

Während Massen an, zum Teil hochgradig gefährlichen Fremden ins Land geschleust werden, wobei sich die Menschen noch nicht einmal mehr fragen, wo und ob überhaupt noch Krieg herrscht, wird uns indoktriniert uns vor unserer „eigenen Bösartigkeit“ bzw. der Bösartigkeit unserer Vorfahren zu fürchten! Unsere Vorfahren, die gegen eben diesen Bolschewismus mit eiserner Hand und unübertrefflichem Mut gekämpft haben. Und wissen Sie was? Niemandem hier kommt das seltsam vor!

Die Medien berichten (wobei ich das Wort „Berichten“ hier gar nicht mehr verwenden mag) lediglich einseitig und auch nur das, was wir hören sollen! Und weil es tatsächlich immer noch ein paar Spätzünder gibt, die das Propaganda-Werkzeug Presse für die Bibel halten, wird sie vom Großteil des Volkes noch immer nicht hinterfragt. Anders ist es auch kaum erklärbar, wie wir aufgebracht losbrüllen, wenn in fremden Ländern wegen Meinungsäußerungen eingekerkert wird, während man hierzulande vermutlich bald neue Gefängnisse bauen muss, um die ganzen deutschen Denkverbrecher unterzubringen!

Dabei werden Verordnungen und Gesetze erlassen, nur damit der „Staat“ selbst sie brechen kann, aber wehe der kleine Bürger bezahlt einmal einen Cent zu wenig! Was inzwischen geschieht kann man eigentlich nur noch als grotesk bezeichnen. Und für die, die meinen, es würde ein „Dritter Weltkrieg“ kommen, sei gesagt: Wir befinden uns bereits im Krieg! Nur ist es ein psychologischer und das Schlachtfeld ist die Deutsche Volksseele! Vermutlich ist es auch nicht der dritte, sondern immer noch der zweite! In siebzig Jahren hat sich nichts geändert, außer, dass man zu anderen Waffen greift und mittels einer nie dagewesenen Umerziehung und Gehirnamputation, die widerlichsten und bösartigsten Absichten verschleiert!

Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis sie hier Kinder einkassieren. In England wird schon darüber debattiert, ob man einen achtjährigen haftbar machen könnte oder nicht. Auf Strafbefehle wird inzwischen vermutlich schon gänzlich verzichtet und wenn, dann ist der Verfolgte, der letzte, der davon erfährt! Das merkt er dann erst bei seiner Verhaftung! Wie im Falle Monika Schäfers, der man aus heiterem Himmel Handschellen angelegt hat!!, bevor man sie von jetzt auf gleich und ohne Vorwarnung abgeführt hat. Und was berichten die Medien? Genau…nichts!!! Wäre es nicht so traurig, so wäre es zum Lachen!

Vermutlich muss sich erst einmal ein unstudierter, vom Volke überbezahlter Redakteur eine hahnebüchene Geschichte aus den Nägeln saugen, die mit möglichst vielen Propaganda-Begriffen wie „Nazi, Volksverhetzer, Antisemit, Hassprediger und Demokratie-Feind“ begruselschmückt wird und die eher an einen Stephen-King-Roman als an einen neutralen Bericht erinnert! Ohne Frage, wer ein ruhiges Leben haben will, der möge bloß den Blick gesenkt halten und ihn schon gar nicht nach „rechts“ richten!

Doch bei allem Wahnsinn und Terror und selbst bei aller Blindheit und Feigheit, bin ich mir über eines stets sicher, nämlich darüber, dass dieses Blatt sich noch wenden wird! Denken Sie an unseren Wotan, der dafür bekannt ist, dass er erst mal im Geheimen bei den Menschen nachsieht und ihnen damit die Chance gibt, sich in ihren Kämpfen zu bewähren! Der seinen tapfersten Helden, erst im dunkelsten Moment jenen Siegesspeer überreicht, an dem das bestgeschmiedete Schwert zerbricht! So steht es in den alten germanischen Schriften und bisher haben diese sich immer bestätigt!

Unser Wotan schaut sich eine Menge an bevor er eingreift, denn im Gegensatz zu seinen Widersachern ist er kein Gott von Feiglingen! Möglicherweise ist der Sinn dieser Geschichte und der Kriege des 20. Jahrhunderts erst im nach hinein zu verstehen. Doch bei einer näheren Betrachtung der Geschehnisse und gerade solcher, die unglaubliches Unrecht bezeugen, bin ich zuversichtlich. Denn wenn dieser Spuk vorbei ist, dann wird die Geschichte eines ganz klar beweisen: Nämlich wer wirklich sauber und gerecht und für das Richtige gekämpft hat und dies trotz schlimmster Verfolgung, Verleumdung und Folter und wer sich in Feigheit, Habgier, Hass und Bosheit, die Hände schmutzig machte.

Vielleicht ist das Vermächtnis unseres germanischen Gottes, an die zukünftigen Generationen, einfach nur die Wahrheit! Und die Wahrheit hat, so wie alles Vollkommene, ein schönes und ein hässliches Gesicht. Wir müssen beide sehen, um sie zu verstehen, zu integrieren und aus ihr zu lernen, damit endlich eine Welt in wahrem Frieden, Reichtum, Recht und Freiheit entstehen kann!

Meine Damen und Herren, Sie dürfen mich gerne auslachen, doch ich bin tatsächlich und absolut der Überzeugung, dass wir hier nicht alleine kämpfen. An unserer Seite stehen viel stärkere Mächte, auch wenn wir sie (noch) nicht sehen können! Und ich glaube, gerade aus diesem Grunde, werden die Germanen (laut der Inquisition auch: Ketzer, Heiden, Hexe, Nazis, etc… genannt) seit Jahrhunderten, von diversen Leuten, auch so erbittert gehasst und gefürchtet!!

Ein Deutsches Mädchen

Meinungsverfolgung in Deutschland – Die „BRD-Stasi“ wird immer dreister!!

Sehr verehrte Damen und Herren,

heute besuchte die 58. Jährige Kanadierin Monika Schäfer den politischen Schauprozess der wegen Holocaustleugnung angeklagten Anwältin Sylvia Stolz. Frau Schäfer, die in Übersee lebt, war zu Besuch bei ihrem, in Deutschland lebenden Bruder Alfred Schäfer.

Erstmals Aufmerksamkeit erregte sie durch ein Video aus dem Jahre 2016, in welchem sie sich öffentlich bei ihren Eltern dafür entschuldigte, dass sie ihnen ihre Erzählungen über das nationalsozialistische Deutschland nicht glaubte, welche konträr zur heutigen „offiziellen“ Darstellung sind! Frau Schäfer kam nach einiger Recherche über die Geschichte zu dem Ergebnis, dass der Holocaust, ihrer Meinung nach, nicht stattgefunden haben kann, was sie in ihrem Video auch ausdrücklich sagte!

Nun, das alleinige „Nicht-glauben“ an dieses Ereignis steht, wie den meisten bereits bekannt sein dürfte, in Deutschland unter Strafe, sofern man diesen „Nichtglauben“ daran öffentlich äußert. Dieses „Verbrechen“ wird mittels dem Paragraph 130 StGB „Volksverhetzung“ strafrechtlich verfolgt und aufs schärfste bestraft!

Frau Schäfer war bis zum Veröffentlichen dieses drei-minütigen Videos eine unbescholtene Frau, die bis dato in keinster Weise kriminell aufgefallen oder bei der Polizei aktenkundig war! Ihr großes Verbrechen bestand also lediglich im „Zweifel“ an ein geschichtliches Ereignis, welches wie kein anderes, durch den Staat „rechtlich“ geschützt wird! Weder hat sie in diesem Statement über irgendein Volk gehetzt, noch es beleidigt. Ich weiß nicht, ob dieses Video noch online ist. Doch aus „strafrechtlichen“ Gründen werde ich es hier verständlicherweise nicht posten!

Meine Damen und Herren, dass unsere „Justiz“ mittlerweile Stasi-Methoden nicht nur einführt, sondern sogar übertrifft, ist ein unausgesprochenes Geheimnis. Dass die GSG9 mit Infanterie bei nicht vorbestraften Menschen einrückt, ihre Haustüren eintritt und sie wegen gewaltloser Meinungsäußerungen zu knallharten Haftstrafen verurteilt ist ebenfalls bereits bekannt! Selbst wenn man diese „Verbrecher“ eigens aus dem Ausland, ohne Pass und Papiere und damit illegal, einfliegen lassen muss, wie es im Falle Gerhard Ittners geschah!

Auch bekannt ist, dass in der BRD widerwärtige Schauprozesse gegen 90-Jährige Greise geführt werden, weil sie zu Kriegszeiten in einem Konzentrationslager als Buchhalter oder Wächter gearbeitet haben und denen man noch nicht einmal das konkrete Mitwirken an einem Verbrechen nachweisen kann!

Alleine der obige Absatz sollte Ihnen, sofern Sie noch einen Rest Rechtsverständnis haben, das Blut in den Adern gefrieren lassen! Die Inquisition jagt förmlich mit Kavallerie durch ganz Deutschland um auch noch den letzten „Nazi“ dingfest zu machen, selbst dann wenn er 99 ist und bereits auf dem Sterbebett liegt.

Auch wird billigend in Kauf genommen, dass diese, zum Teil schwer kranken Menschen, während dieser nervenaufreibenden Prozesse sterben, wie es im Falle Reinhold Hannigs geschehen ist. Später wird, zu allem Überfluss, nicht etwa bedauert, dass man den Angeklagten, der in seinem Leben keiner Fliege persönlich etwas zu Leide getan hat „gesetzlich“ zu Tode gefoltert hat, sondern man beklagt, dass er die Frechheit besaß zu sterben, bevor das Urteil rechtskräftig wurde. Das müssen Sie sich einmal auf der Zunge zergehen lassen!!

Nun aber greift man zu derart perfiden und widerlichen Mitteln, dass man ohne Zweifel behaupten kann: Der russische Bolschewismus ist nun endgültig in Deutschland angekommen! Falls Sie nicht wissen, was das ist: In Russland wurden unter Stalin harmlose Menschen wegen bloßer Meinungsäußerungen politisch verfolgt, gefoltert und ermordet. Der „edle Staatsmann“ hat es geschafft auf diese Weise etwa ein Viertel seines eigenen Volkes auszurotten und dabei war es ihm, wie der heutigen „BRD-Justiz“ genauso egal, ob dies Männer, Frauen, Greise oder sogar Kinder betraf!

Wenn Sie dies hier und heute erleben möchten, dann kann ich Sie beruhigen: Wenn wir jetzt weiter schweigen und nicht endlich aufstehen gegen solch barbarische Methoden, dann haben wir es bis nächstes Jahr vielleicht dort hin geschafft! Und unsere eigenen Kinder werden sich herzlichst bei uns bedanken, wenn ihr Leben zerstört wird, nur weil sie einmal unbedacht einen Gedanken geäußert haben!

Im konkreten Fall wurde Frau Schäfer während der Prozesspause, ohne Vorwarnung aus dem Nichts heraus von Polizisten (also den Freunden und Helfern des Deutschen Volkes) festgenommen und sofort verhaftet!

Sie sitzt jetzt in Untersuchungshaft und bekommt morgen ihren Haftverkündungstermin! Erstaunlich wie schnell die Mühlen des Gesetzes im Falle eines „Meinungsverbrechens“ mahlen, während man hingegen Monate oder gar Jahre und 5000 Beweise braucht, um einen gestellten, zum Teil aktenkundigen und bewiesenermaßen schuldigen Gewaltverbrecher zu inhaftieren. Vorausgesetzt natürlich man verfolgt sein Verbrechen überhaupt!

Im sagenumwobenen Silvester für „Merkels Gäste“ konnte unser „Freund und Helfer“ nicht durchgreifen, als es wirklich um eine seelische und körperliche Bedrohung hunderter Frauen ging, die dank dem Können der Exekutive nun ein Leben lang traumatisiert sein werden! Und auch wenn die öffentlichen Medien plärren und greinen, dass mal wieder ein „Flüchtling“ ein deutsches Mädchen umgebracht hat, bleiben die Grenzen offen und die „Gäste“ werden weiterhin großzügig vom Steuerzahler alimentiert!

Ich frage Sie jetzt ganz offen: Von welcher Art Täter fühlen Sie sich mehr bedroht? Dem unvorbestraften „Meinungsverbrecher“, der den Erzählungen seiner Eltern mehr glaubt, als den Erzählungen der Qualitätsmedien? Oder dem gewalttätigen Schwerverbrecher?

Und wenn Sie, wie ich meine, zu zweiterem tendieren, wie kommt es dann, dass der erste umso viel härter bestraft wird? Es spielt hier überhaupt keine Rolle, was Sie glauben oder was ich glaube! Hier geht es grundsätzlich um eine Art und Weise wie als solches bezeichnetes „Recht und Gesetz“, welches ja eigentlich dazu dienen sollte, das Volk zu schützen, umgesetzt und ausgeübt wird!?

Ich bitte Sie inständig um Ihre Mithilfe! Verbreiten Sie dieses Justizverbrechen, denn anders kann ich es nicht bezeichnen, in Ihren Blogs und Videos! Das Deutsche Volk muss erfahren zu welchen Mitteln hier gegriffen wird und nach welchen Maßstäben hier Recht gesprochen wird!

Lassen Sie es nicht so weit kommen, wie die armen Russen unter Stalins blutgetränkten Händen am eigenen Leib erleben mussten und leisten Sie Ihren Beitrag! Wenn Sie diese Vorstellung für überzogen halten, dann denken Sie noch einmal genau nach. Auch damals in Russland gab es einen „harmlosen“ Anfang. Auch wenn dies hier schon nicht mehr harmlos, sondern höchstens gruselig ist!

Wir sind Deutschland, das Land der Dichter und Denker! Und wie sagte Walther Rathenau so schön? „Denken heißt vergleichen!“ Man hört sich Dinge an, man wirft einen Blick auf die eine, sowie die andere Seite und zieht dann unter Berücksichtigung „aller“ Argumente seine persönlichen Schlüsse.

Soviel muss doch erlaubt sein!!!

Ein Deutsches Mädchen

Die Meinung eines jungen, russischen „Verschwörungstheoretikers“ über den zweiten Weltkrieg

Meine Damen und Herren,

ich kann Ihnen nur empfehlen sich dieses Statement eines jungen Russen, der u.a. die Machenschaften seines eigenen Volkes zur Zeit des zweiten Weltkrieges in Frage stellt, bis zum Ende anzuhören!

Entscheiden Sie selbst, ob es sich hierbei um einen gestörten Verschwörungstheoretiker oder einen aufrechten Menschen handelt. Ich persönlich enthalte mich aus „strafrechtlichen Gründen“ einer eigenen Meinung! Doch da wir in einem Land der „Meinungsfreiheit“ leben und jegliches „öffentliche“ Material posten dürfen, gebührt jedem unserer Bürger die Erlaubnis sich das auch anschauen zu dürfen!

Viel Vergnügen

Ein Deutsches Mädchen

Von anderen Sprachen und anderen Welten…

Ich weiß nicht, wer die Theorie von „Paralleluniversen“ aufstellte. Doch je länger ich lebe, umso mehr muss ich ihm zustimmen! Eine Einsicht, eine Meinung oder sogar eine ganze Weltanschauung, ja, selbst ein ganzes Leben kann sich in einem völlig anderem Universum abspielen als ein anderes! Diese These reicht von Ansichten, Erfahrungen, über Überzeugungen bis hin zu ganzen Lebenswegen!

Ohne Zweifel, je länger ich lebe, desto besser begreife ich, dass wir Menschen, auch wenn wir uns gegenseitig berühren können, nicht unbedingt in der selben Welt leben müssen. Unsere Werte sind völlig konträr, unsere Ziele liegen an entgegen gesetzten Polen und unsere Liebe folgt völlig unterschiedlichen Definitionen. Unsere Wahrheit unterscheidet sich so gravierend von einander wie unsere Hautfarben! Selbst dann, wenn wir alle weiß oder wenn wir alle schwarz sind!

Ohne Frage: Die Seele ist einzigartig und es ist wie die Suche nach dem heiligen Gral eine Seele zu finden, die der unseren auch nur im entferntesten gleicht!

Wir benutzen die selbe Sprache, doch wir hören unterschiedliche Dinge!

Wir sehen die selben Sachen, doch wir betrachten unterschiedliche Kulissen!

Wir essen die selbe Nahrung, doch wir schmecken unterschiedliche Kräuter!

Wie oft habe ich mich im Leben gewundert, warum Du mich nicht verstehen kannst! Warum Du etwas anderes siehst als ich, etwas anderes riechst und deshalb so völlig anders urteilst und richtest!

Und wie oft habe ich mich bemüht, in deinem „Urteil“ gnädig weg zu kommen?

Wie lange habe ich gebraucht, um zu verstehen, dass ich in Deinem Urteil gar nicht gnädig weg kommen kann!? Weil mein Verbrechen deine Ehre und dein Verbrechen „meine“ Ehre ist! Wie lange habe ich gebraucht, um zu erkennen, dass Dein Gott einen völlig anderen Namen trägt, als meiner? Und wie lange habe ich gebraucht, um zu erkennen, dass Deine Brücken meine Abgründe sind?

Wie oft habe ich mich in Züge gesetzt, die in die entgegen gesetzte Richtung meiner Ziele fuhren, nur weil ich hoffte, dass wir nach dem Erreichen des Deinen, in „meinem“ ankommen würden? Wie oft habe ich die Tatsachen ignoriert und mich an wundersame Vorstellungen geklammert? Und wie oft habe ich es zugelassen, dass Du mich runter geredet, beleidigt und verletzt hast? Wie oft habe ich zugelassen, dass Du meine Weltanschauung verhöhnt, meine Ziele zerrissen und meine Werte verlacht hast? Und wie oft war ich Dir böse deshalb?

Wie oft habe ich, um des lieben Frieden willens geschwiegen, obwohl es höchste Zeit zu reden gewesen wäre?

Doch jetzt weiß ich: All dies wäre, in jeder Hinsicht, umsonst gewesen! All dies hätte zu nichts geführt! Außer vielleicht zu einer etwas schnelleren Einsicht und Klarheit! Denn Deine Augen sehen nicht, was meine sehen. Dein Herz fühlt nicht, was meines fühlt und Deine Ohren hören nicht, was meine hören!

Jetzt weiß ich: Deine Seele lebt tatsächlich an einem völlig anderen Ort, in einer völlig anderen Welt, in der sie meine Stimme gar nicht hören kann, ganz gleich, was ich sage! Jetzt weiß ich, dass Argumente nur Wegweiser, aber niemals Frontkämpfer sein können! Aber selbst Wegweiser nutzen nichts, wenn du meine Sprache nicht lesen kannst!

Ich dachte, ich könnte meine Welt nur leben, in dem ich mich Deiner anpasse! Und ich dachte, du könntest Deine nur leben, wenn ich Dich meiner anpasse! Doch in Wahrheit können wir beide nur unsere Welten leben, wenn wir akzeptieren, dass wir uns trennen müssen.

Und vielleicht gibt es ja „die eine große Wahrheit“, die eines Tages siegen wird. Und die alle Welten umschmeißen wird, die nicht so echt sind wie sie. Doch wenn, dann geschieht es nicht dadurch, dass ich mich erniedrige und zum Opfer Deiner Vorstellungen mache! Vielleicht wird meine Welt irgendwann untergehen und meine Wahrheit wird sich als Lüge heraus stellen! Vielleicht steht dann nur noch die Deine! Und Du kannst dich feiern lassen, in Deinem Triumph!

Doch inzwischen weiß ich auch, dass Dir dieser Triumph nur dann ehrlich gebührt, wenn ich mich nicht wie ein totes Reh vor dein Gewehr werfe, sondern nur dann, wenn ich meine Einsicht so lange vertrete, bis die Deine aus eigener Kraft über meine triumphiert! Ich kann Dich nicht auf meine Seite zwingen, ich kann Dir nicht meine Wahrheiten opfern und ich kann Dir nicht Deinen Sieg schenken! Den musst Du Dir ehrlich verdienen, genauso wie ich mir den meinen!

Dein Sieg ist nur dann etwas ehrliches, wenn Du gegen mich gewonnen hast!

Deine Weltanschauung ist nur dann von Bestand, wenn Du meiner überlegen bist!

Und Dein Lebenskampf ist nur dann erfolgreich, wenn ich den meinen verloren habe!

Und genauso auch umgekehrt!

Nein, dies soll kein Argument für „Krieg“ sein. Doch es ist nun einmal die Quintessenz einer aufrichtigen Weltanschauung, einer wahren Überzeugung! Wenn ich mir meiner Sache sicher bin und diese der Wahrheit entspricht, so muss ihr Gegenteil eine Lüge sein! Es mögen sich gewisse Dinge angleichen und kreuzen, doch im Kern kann es nur eine Wahrheit geben und diese wird und muss und sollte auch siegen!

Einst wuchs ich mit der Vorstellung auf, dass sich alles verbinden ließe. In vielen Fällen trifft dies auch zu! Doch in manchen gibt es keine Nieten und Nägel, die verbinden könnten, was sich naturgemäß abstößt! Ich schätze Dich als einen Kämpfer der anderen Front! Doch um Deiner Armee Ehre zu verschaffen, brauchst Du die meine, die gegen Dich kämpft!

Vielleicht wird eines Tages eine Zeit anbrechen, in der sich die Fronten vereinen lassen oder eine so stark wird, dass es ihr nichts mehr entgegen zu setzen gibt!

Doch bis dahin, ist es nicht meine Aufgabe, vor Dir zu Kreuze zu kriechen, damit endlich Frieden herrscht! Nein, ich muss meine Werte und das was mir heilig ist, mit der gleichen Vehemenz und Leidenschaft, mit dem gleichen Mut und der gleichen Tapferkeit verteidigen, wie Du die Deinen!

Und ja, Du und ich, wir könnten beide die Seiten wechseln! Doch dies sollte nur dann geschehen, wenn ich Deine Sprache wirklich zu sprechen gelernt habe und Deine Absichten von Herzen verstehe und nachvollziehen kann… und umgekehrt!

Doch so lange mein Herz in „meinem“ Rhythmus schlägt und meine Augen „meine“ Welt sehen, so lange sollte ich „mir“ treu bleiben, denn dafür bin ich hier! Und endlich habe ich begriffen, dass faule Kompromisse sich nicht lohnen, dass Halbwahrheiten substanzlos sind und dass etwas Echtes und damit etwas von Bestand, nur entstehen kann, wenn Du und ich unserer ganz persönlichen Wahrheit treu bleiben!

Deshalb möchte ich meine Feinde nicht hassen! Ich möchte sie nicht beleidigen und schon gar nicht möchte ich mich mit ihnen messen! Denn meine Feinde besitzen andere Waffen, andere Maßstäbe und andere Werte als ich!

Letztlich richtet nicht ein einziger Richter, sondern lediglich die Wahrheit, und jene Weltanschauung, die dieser Welt das größere Vermächtnis zu machen hat!

Und im tiefsten Glauben an diese letzte Wahrheit, trenne ich mich von all jenen, deren Welt in einem anderen Universum liegt als meinem und deren Ziele entgegengesetzt zu meinen sind! Ich trenne mich in Respekt und Achtung und im unerschütterlichen Glauben daran, dass das Wahre und Gute eines Tages siegen wird. Und dass dies das einzige ist, was von Anfang an fest stand!

Ein Deutsches Mädchen

Stellvertretend an das Deutsche Volk:

Über die Freiheit und das was letzten Endes wichtiger ist als diese:

Denken wir „langfristig“ oder denken wir „kurzfristig“? Wie „groß“ muss ein Held sein und welches „Zeugnis“ muss er mit sich führen, um sich als ein solcher beweisen zu „dürfen“ und zu „können“? Was muss ein Held tun, um seinem Volk einen „echten“ Dienst zu erweisen?

Was wäre möglich, wenn angeborener Mut über anerzogene Angst herrschen würde?

Wir „alle“ stehen hier aus einem bestimmten Grund. Genau „jetzt“ und „hier“! Nehmen wir die Herausforderung an, oder nicht?

Ein Deutsches Mädchen

Jetzt stellen Sie sich einmal folgendes vor:

Stellen Sie sich vor, Sie wären unschuldig, Sie hätten Zeit Ihres Lebens lediglich für eine bessere Welt gekämpft, für gerechtere Bedingungen und für fair verteilten Reichtum! Doch der Lohn, den Sie dafür bekommen haben, ist lediglich Hetze, Verleumdung, Beleidigung, existenzielle Vernichtung und politische Verfolgung!

Sie wollten doch eigentlich nur das Gute, das wahrhaft Echte, das Ehrliche, das wirklich Himmlische! Und wie zu seiner Zeit Jesus, wurden Sie, wenn auch nur sinnbildlich hingerichtet, aufs Kreuz gelegt und zum Spott der Welt ausgesetzt! Für die Wahrheit, die Sie für das einzig Erstrebenswerteste hielten, sind Sie ins Gefängnis gegangen. Ihre Familie, Ihre Angehörigen, Ihre Arbeitgeber haben sich dafür von Ihnen abgewendet!

Sie müssen einen sehr starken Glauben an das Gute haben, um diesen Weg gehen zu können!

Ich möchte Sie nicht belügen, ich möchte Ihnen die Wahrheit sagen. Die einzige Wahrheit, die „immer“ zutrifft! Die meisten Künstler (und hier sind Künstler gemeint, die z.B Bilder malten) wurden erst berühmt, als sie tot waren! Nicht weil ihre Werke dann auf einmal besser waren als zu ihren Lebzeiten. Nein, sondern nur deshalb, weil die Menschen kurioserweise, die Dinge erst zu schätzen wissen, wenn sie verschwunden sind!

Die meisten unserer heutigen Berühmtheiten wurden zu ihren Lebzeiten verspottet, verleumdet oder sogar bestraft! Doch letztlich siegte die Unsterblichkeit, die ihren Werken inne wohnte! Doch die Unsterblichkeit einer Sache kann leider Gottes erst „der Tod“ beweisen!

Was stellen wir also „immer“ fest? Es ist ganz egal, was ein derzeitiges „irdisches“ Gericht oder eine „irdische“ Jury unseren Werken gibt. Denn erst der Tod beweist unsere Unsterblichkeit und damit die Folgen unseres Wirkens! Es ist ganz egal, was ein so genannter „sterblicher Experte“ zu sagen hat, denn auch jene Werke, die von solchen Leuten verschmäht wurden, haben die Zeit und die Jahrhunderte überdauert!

Letzten Endes kam immer die Wahrheit über den Künstler und sein Werk ans Licht!

Ganz einfach weil keine Lüge je groß genug sein kann um die letzte Wahrheit zu überdecken! Die Wahrheit ist wie eine Immunkrankheit, die sich in den Zellen festsetzt! Man mag sie über die „moderne Medizin“ zu eliminieren versuchen, doch letztlich wird sie sich ihren Weg bahnen! Man mag immer wieder neue und immer absurdere Erklärungen finden, doch den „Keim“ wird man dadurch nicht los. Denn im Gegensatz zu seinen Erklärungsversuchen ist der Keim „echt“! Und Echtheit siegt immer über Theorie, Wahrscheinlichkeit oder Lüge!

So war es immer und so wird es auch immer sein! Ganz gleich, worum es geht!

Jetzt tanzen wir noch auf ihren Gräbern, jetzt spotten wir noch über ihr Wirken und jetzt verleugnen wir noch ihre Wahrheit, doch eines Tages werden wir das nicht mehr können! Eines Tages werden wir uns eingestehen müssen, dass gerade sie die Wahrheit gesprochen haben und eines Tages werden wir uns damit abfinden müssen, dass ausgerechnet wir die Wahrheit nicht sehen konnten!

Die Zeit heilt nicht nur Wunden, sondern sie bringt uns auch Wahrheit! Und dabei spielt es keine Rolle, ob diese uns schmeckt oder nicht! Eines Tages werden wir alle sehen, wer wir sind und welchem Gott wir, bewusst oder unbewusst, gedient haben! Eines Tages werden wir nach der Wahrheit beurteilt werden!

Die meisten Menschen stolpern eines Tages, scheinbar unerwartet, über sie. Und eben soviele steigen über sie hinweg, wie über einen Haufen Hundescheiße! Doch konfrontiert mit ihr wird jeder eines Tages! Und nur nach ihren Maßstäben wird ein jeder von uns einmal beurteilt werden!

Dieses Leben ist für uns alle dasselbe: Nämlich eine Reise übers Meer! Es gibt einmal eine ruhige und einmal eine stürmische See. Doch wir sind immer der, der wir sind und unser Ziel, ist immer das, was wir uns als unser Ziel definiert haben! Darüber täuschen keine Begriffe, keine Gerichtsurteile und keine Mainstream-Meinungen hinweg! Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir der, der wir sind… und derselbe sollten wir auch sein, wenn wir diese Welt wieder verlassen!

Unsere Aufgabe besteht nicht darin „Gerüchte“ und „Propaganda“ zu glauben, sondern die Wahrheit in unseren Herzen zu finden, indem wir „unser Gefühl“ und nicht unseren „Verstand“ richten lassen! Und das größte Urteil, das jemals gesprochen werden kann, ist jenes, welches Verstand und Gefühl vereint!

Um uns herum schwirren sehr viele Gerüchte, sehr viel Propaganda, sehr viel Hetze und sehr viel Hass… doch „glauben“ und „vertreten“ sollten wir nur das, dem wir zu hundert Prozent zustimmen. Zum einen weil wir es geprüft haben und zum anderen weil wir es „fühlen“ können!

Tatsächlich, wir können das „Wahrhaftige“ fühlen! Denn Wahrhaftigkeit schwingt immer anders als Lüge!

Alles, was das Leben von uns verlangt ist unseren Geist frei zu machen, unsere Ergebnisse erneut auf den Prüfstand zu stellen und dem höchsten in uns selbst zu vertrauen!

Alles, was wir benötigen, um ein wirklich „gerechtes“ und damit „richtiges“ Urteil fällen zu können ist Menschlichkeit. Und menschlich sind wir alle!

Wer sich von hetzender Propaganda, egal aus welcher Richtung sie kommt, leiten lässt, der wird sich sein Leben lang, nach dem Sinn und Grund seines Handelns fragen! Doch wer Hetze und Propaganda, egal von wem sie kommt, versteht, der wird aufrecht denken, stehen und sterben… komme, was da wolle!

Ein Deutsches Mädchen

Die pösen, pösen Nazis – eine Geschichte über üble Machenschaften im Nationalsozialismus!

Sehr verehrte Nazi-Nachkommen,

in der ersten Ausgabe dieses Themas „Die pösen, pösen Nazis – Eine Geschichte über üble Machenschaften im Nationalsozialismus!“ möchte ich Ihnen einige ganz schreckliche, zutiefst bösartige, böswillige und niederträchtige Machenschaften der Nazis vorstellen, die sie nur einführten um die spätere Weltherrschaft an sich zu reißen!

Ob Tierschutz, Umweltschutz, deutsche Bräuche oder einfach nur „Sozialität“ gegenüber Deutschen, die Nazis haben sich bei allem, was sie taten, etwas ganz furchtbares, bösartiges, teuflisches gedacht und dies nur um „anderen Rassen“ damit zu schaden!

Nichts und zwar gar nichts, was sich je ein Nazi erdacht hat, kann jemals nur gut und ohne Hintergedanken sein!

Alles diente lediglich dazu, anderen Völkern zu schaden! Es ging immer nur um Schaden, Schaden und nochmal Schaden. Es ging immer nur darum, für andere Völker Leid und Elend zu bringen.

Denn Glück für das Deutsche Volk kann immer nur eines bedeuten: Nämlich das Leid eines anderen!

Der Nürnberger Christkindelsmarkt

Nach der Machtergreifung Hitlers deuteten die Nationalsozialisten Weihnachten für ihre Zwecke um und vereinnahmten auch den Nürnberger Christkindlesmarkt für ihre Ideologie. NSDAP-Oberbürgermeister Willy Liebel holte den Christkindlesmarkt zwischen 1933 und 1938 auf den Hauptmarkt zurück und führte erstmals eine Eröffnungszeremonie ein.

Die Nationalsozialisten beschworen eine alte Nürnberger Tradition, die es in dieser Form noch gar nicht gegeben hatte. Der damalige Oberbürgermeister Willy Liebel (NSDAP) sorgte dafür, dass der Nürnberger Weihnachtsmarkt, der über 40 Jahre an anderen Standorten stattgefunden hatte, wieder auf den angestammten Hauptmarkt, der damals Adolf-Hitler-Platz hieß, zurückkehrte. Eine völlige Neuerung war jedoch die von ihm eingeführte Eröffnungszeremonie durch ein Christkind, das von einem Mitglied des Nürnberger Stadttheaters dargestellt wurde.

Die pösen, pösen Nazis führten also das Christkind ein, aber natürlich nur weil sie damit (laut den öffentlichen Medien) trotz aller „Religionsfeindlichkeit“ ihre „heidnischen Bräuche“ aufwerten wollten!

Die Reichsautobahn

Die Reichsautobahnen (RAB) waren ein Netz von Schnellstraßen im Eigentum des Deutschen Reiches. Mit der Planung und dem Aufbau wurde zur Zeit der Weimarer Republik begonnen; nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten im Jahre 1933 wurde der Ausbau beschleunigt. Er wurde von ihnen als Maßnahme gegen die seit der Weltwirtschaftskrise 1930/1931 hohe Arbeitslosigkeit propagiert, hatte aber entgegen weit verbreiteter Meinung nur marginale Auswirkungen auf den Abbau der damaligen Massenarbeitslosigkeit. Des Weiteren versprach die NS-Propaganda die Mobilität der angestrebten Volksgemeinschaft (siehe auch KdF-Wagen). Die Reichsautobahnen bildeten später einen Grundstein für das heutige Bundesautobahnnetz.

Ob bzw. in welchem Maße der Autobahnbau von der Kriegsvorbereitung inspiriert war, ist umstritten. Friedelind Wagner, eine Enkelin Richard Wagners, erwähnte 1944 eine angebliche Bemerkung Hitlers aus dem Jahr 1936: „Es war nicht leicht, meine Generäle dazu zu bringen, die neue Reichsautobahn über Bayreuth führen zu lassen.“

Das Ehestandsdarlehen

Das Ehestandsdarlehen war eine Familien- und Arbeitsmarktpolitische Maßnahme des Deutschen Reiches in der Zeit des Nationalsozialismus, bei der Jungvermählten ein Darlehen für die Beschaffung von Hausrat gewährt wurde. Damit waren mehrere Ziele verbunden. Durch gesteigerte Binnennachfrage wurden mittelbar die Arbeitsbeschaffung erhöht und zugleich der Arbeitsmarkt entlastet, weil die Ehefrau aus der Erwerbstätigkeit ausscheiden musste. Außerdem sollte als bevölkerungspolitische Maßnahme die Geburtenrate gesteigert werden.

Tierschutz im Nationalsozialismus

Tierschutz im Nationalsozialismus wurde antisemitisch, biologistisch und rassistisch begründet und propagiert. Viele NS-Führer, darunter Adolf Hitler, Heinrich Himmler und Hermann Göring, zeigten sich öffentlich als Anhänger des Tierschutzes, Umweltschutzes und Artenschutzes und wichtiger Propagandathemen des Nationalsozialismus. Das erste deutschlandweite Tierschutzgesetz gehörte zu den zentralen frühen Gesetzgebungsmaßnahmen der Anfangszeit des Regimes und wurde intensiv propagandistisch begleitet. Später wurden Tierschutzaspekte ökonomischen wie wehrwirtschaftlichen Zielen zunehmend untergeordnet.

Vorarbeiten zum Tierschutzgesetz von 1933 fanden bereits in der Weimarer Republik statt. Mehrere Tierschutz-Gesetze im deutschsprachigen Raum gehen maßgeblich auf das in der Zeit des Nationalsozialismus verabschiedete Konzept zurück. Rechtsextremistische Positionen zum Tierschutz und besonders zum Schächten stehen teilweise in der Tradition des nationalsozialistischen Tierschutzes.

————————————————————————

Meine Damen und Herren, folgen Sie mir in eine Welt des Grauens, der unübertrefflichen Abscheulichkeit, der abgrundtiefen Bösartigkeit… folgen Sie mir in die Welt Adolf Hitlers und seiner Deutschen Lakaien, deren schmutziges Blut durch unser aller Adern fließt! Folgen Sie mir in den Abgrund der Hölle und zum Thron des Teufels. Folgen Sie mir in die Welt hässlichster und lächerlichster Kriegspropaganda und Hetze! Folgen Sie mir dorthin, wo kein anständiger und mit einem Gewissen beschenkter Mensch je hingelangen kann!

Diese Folge soll den Anfang einer Serie markieren, der den Weg des „Bösen“ aufzeichnet und wie „perfide und hinterhältig“ es arbeitet. Es soll sein Gesicht und sein hässliches Wesen sichtbar machen! Trauen Sie sich, treten Sie näher… und sehen Sie genau hin!

Lassen Sie sich nicht täuschen von „Menschlichkeit, Güte, Volksliebe und Gerechtigkeit“ sondern sehen Sie die Dinge „hinter“ den Dingen! Sehen sie dem Teufel persönlich in die Augen! Werden Sie sich nun endgültig darüber klar, was Güte zum eigenen Volk in Wirklichkeit bedeutet, nämlich Leid, Terror und Krieg für die ganze Welt!

Es grüßen Sie herzlichst die Vertreter des „Judas-Prinzips!“

To be continued…

Ein Deutsches Mädchen

In Gedenken an…

Sehr verehrte Damen und Herren, heute möchte ich einmal etwas machen, was man in der Regel nicht macht. Ich möchte meine „Medienpräsenz“ (so klein sie auch ist) dafür nutzen, um einmal den Menschen zu gedenken, die mir einst am nächsten standen. D.h meine verstorbenen Großeltern, so wie meinem verstorbenen Vater!

Warum? Nun, ich habe in meinem Leben, wie wohl die meisten von uns, eine Menge Menschen getroffen und mir ihre Geschichten angehört. Das habe ich auch nie bereut, denn ich liebe Geschichten, vor allem jene, die „wahr“ sind! Ich habe sie auch stets so honoriert wie es sich gehört und mein Respekt war ernst gemeint. Doch aus irgendeinem Grund kam es mir nie in den Sinn, auch einmal etwas über „meine“ Verwandten zu erzählen und ihnen dadurch jenes Stück Ewigkeit zu verleihen, welches ihnen gebührt!

Meine Großeltern waren Sudetendeutsche, also Vertriebene. Ich kann mich lebhaft daran erinnern, wie mein Opa mir erzählte, dass er eines Nachts von seinen Eltern aus dem Bett geholt wurde, weil sie plötzlich „fliehen“ mussten! Er meinte, seine Familie hätte in der Nähe eines Friedhofs gewohnt und über eben diesen Friedhof seien sie gerannt. Alles, was er sah war Zerstörung und Leichen, die durch den Bombenhagel an die Oberfläche transportiert wurden. Über diese Leichen musste er steigen, um sein eigenes Leben zu retten!

Das ist eine Vorstellung wie aus einem Horrorfilm und ich glaube nicht, dass man sich je vorstellen kann, was dies für ein gerade mal fünfjähriges Kind bedeutet! Heute werden Kinder und auch Erwachsene schon wegen weitaus weniger schlimmen Erfahrungen psychologisch betreut. Mein Opa aber wirkte, so lange ich ihn kannte, „niemals“ wie ein seelisch krank gemachter. Er war der Lebensmut in Person und seine Erzählungen waren in erster Linie „malerisch“ und nicht schrecklich. Er nahm seine Erfahrungen einfach als das hin, was sie eben waren: Als etwas, das ihm passiert ist. Weder definierte er sich darüber, noch beklagte er sich und schon gar nicht verlor er seinen Lebensmut und diese wunderbare Freude, mit der er jeden anstecken konnte, der ihm begegnete!

Einmal sollte er mich von der Schule abholen, als ein Foto gemacht wurde von einer Klasse über mir. Die Schüler lächelten nicht und der Fotograph war verzweifelt. Mein Opa stellte sich heimlich hinter ihn und begann damit Grimassen zu schneiden. Die Schüler fingen an vor Lachen zu brüllen (denn in so was war mein Alterchen richtig gut), der Photograph war verwundert, bis er sich letztlich umdrehte und meinem Opa zum Dank die Hand schüttelte. Stellen Sie sich einmal vor, wie so etwas heute wäre? Heute werden um „Opfer“ egal welcher Art ganze Dramen inszeniert und es werden eine Millionen Gründe dafür gefunden, warum man niemals wieder lachen können wird, wenn man etwas derart „Schreckliches“ erlebt hat!

Genauso auch meine Oma. Meine Oma, über die ich bereits in meinem aller ersten Artikel schrieb, deren Vater von „Alliierten“ in ein KZ gebracht und gefoltert wurde. Hat sie deshalb Deutschland und ihre Vergangenheit gehasst? Nein, sie war immer stolz darauf Hitler die Hand geschüttelt zu haben und in einem Land zu leben, welchem es so gut ging, wie wir es uns heute gar nicht mehr vorstellen können. Da war kein Hass und keine Verzweiflung, keine seelische Verkrüppelung und kein Trauma! Da war nur die Freude über eine Zeit, die längst vergangen war und in der es, laut meiner Oma, wunderschön war!

Sowohl mein Opa, als auch meine Oma waren zutiefst lebensfrohe und lebensbejahende Personen, in denen niemand jemals Frust, Angst oder Groll hätte finden können. Und schon gar keine Reue… und eben weil sie mir ihre Erinnerungen auf diese einzigartige Weise näher brachten, war es mir möglich sie zu glauben!

Als nächstes möchte ich meinem Vater gedenken, der diese Welt im Alter von gerade einmal 46 Jahren verlassen musste. Mein Vater, ein studierter Architekt und Klavierspieler, der in seinem Leben scheinbar keine Angst kannte und es immer verstanden hat, für sein Recht zu kämpfen. In seiner Uni sagte ihm der Vorstand bei seinem Abschluss, dass sie ihm ein Denkmal setzen würden. Denn tatsächlich hat es mein, beinahe mittelloser Vater geschafft, seine Uni dreimal zu verklagen und als einfacher Student auch noch zu gewinnen! Das erstemal ging darum, dass er die Anmeldefrist verpasst hatte, die anderen Dinge habe ich leider vergessen!

Mein Vater hatte immer einen Leitspruch: Verklage niemals eine Firma! Verklage immer einen Namen! Denn eine Firma ist lediglich ein Konstrukt, welches keine Verantwortung tragen kann und wird, Namen hingegen schon! Das war im Grunde eine sehr Weise Einsicht und sein Weg hat ihm Recht gegeben. Dennoch wurde er eines jener Opfer, die in Deutschland am häufigsten zu finden sind. Er wurde das Opfer von übermäßiger Chemotherapie, welche nichts weiter als eine ganz perfide Form der Hinrichtung ist. Hätten wir zu dem Zeitpunkt gewusst, was wir heute durch Doktor Hamer und einige andere wissen, so wäre es vielleicht niemals so weit gekommen!

Ich bin dankbar, dass diese besonderen Menschen mich in dieser Welt begrüßt und den Anfang meines Lebensweges begleitet haben. Ich bin ihnen dankbar für ihre Geschichten über Engel, ihr Leben, welches mir zeigte, dass Spaß und Freude, das erstrebenswerteste sind, was man überhaupt nur erreichen kann und dafür, dass die Dinge mit einer gewissen „Leichtigkeit“ am besten zu regeln sind.

Ich bin ihnen dafür dankbar, dass sie mich, als ich noch ein Kind war, genau das haben sein lassen und dennoch ihre Weisheit an mich weitergeben konnten, als wäre es ein Kinderspiel! Nein, soweit ich mich erinnern kann, gab es keine Schuld, keine Trauer und keine Angst! Meine ersten Jahre waren meine glücklichsten und durch sie konnte ich etwas mitnehmen, was man auf dieser Welt nur allzu leicht verlieren kann… nämlich Hoffnung!

Nun habe ich das nachgeholt, was längst überfällig war und die Worte ausgesprochen, die ich an anderer Stelle vielleicht hätte sagen sollen. Es ist mein Weihnachtsgeschenk an meine ganz persönlichen Helden. Mögen sie es bekommen, dort wo sie jetzt sind! Vielen Dank, dass ich das sagen durfte.

Ein Deutsches Mädchen

Die Schwelle – Ist der Tod ein körperliches Ende oder ein seelischer Anfang?

Es gab einmal eine Zeit, in der die Menschen kämpfen konnten und dies bis zum letzten… ganz einfach weil sie etwas wussten! Etwas, das wir längst vergessen haben! In unseren Herzen mag es noch als ein längst vergessenes Echo erhallen und in unseren Träumen verfolgt es uns als ein verschwommenes Bild. Dennoch ist es so real und wahr, wie die Tatsache, dass wir atmen!

Es ist die Welt „hinter“ der Welt. Die Welt, deren Zugang uns von staatlicher Seite, seit wir denken können, verwehrt wird und zu der wir, unter gar keinen Umständen, jemals Zugang erhalten dürfen! Warum nicht? Weil diese Welt mächtiger ist, als alles, was es auf der irdischen gibt! Weil sie tatsächlich so mächtig ist, dass sie Menschen die Kraft verleiht zwischen den Ufern zu wandern und sich somit Rat und Unterstützung aus Welten zu holen, die im Gegensatz zu dieser unbesiegbar und unbezwingbar sind!

Wenn ich also von „der Schwelle“ rede, so spreche ich von der Schwelle zwischen Leben und Tod! Und diese Schwelle gibt es. Manche wissen es aus Erfahrung, andere haben nur eine Ahnung davon und wieder andere, die niemals das Privileg einer echten Begegnung hatten, sprechen von einer Illusion! Aber ganz gleich, wie auch immer man zu ihr stehen mag, es wird über sie gesprochen und dies allein hält sie lebendig und beweist ihre Echtheit!

Nun, was ist diese Schwelle? Ist sie ein Tor? Oder eine Fantasie? Ist sie der Anfang… oder das Ende? Ist sie eine andere Dimension oder ein Märchen? In Wahrheit ist sie alles und nichts von alldem! Sie ist genauso real wie Sie oder ich! Und dabei dieselbe Illusion wie eine Vorstellung oder ein Gedanke! Sie ist mit physischen Sinnen nicht zu greifen, weil sie nicht physischer Natur ist!

Eine Naturwissenschaft muss sehr weit fortgeschritten sein, um sie ergründen, oder auch nur in Skizzen erahnen zu können! Denn sie ist mehr als Fantasie und weniger als Materie! Sie ist genau jenes geheimnisvolle Tor, welches die Materie von der Vorstellung trennt! Und die Trennung zwischen Materie und Vorstellung ist dieselbe, wie jene zwischen dem so genannten Leben und dem so genannten Tod!

Und weil sie so greifbar und gleichzeitig so fiktiv ist, kann nicht jeder sie sehen! Kinder können es in 90 Prozent aller Fälle und alte Leute, die es nicht mehr weit haben bis zu jenem geheimnisvollen Übergang, der diese Dimension von der nächsten trennt! Aber auch besonders feinfühlige Menschen können das! Nur hört man diesen am allerwenigsten zu! Vielmehr macht man uns glauben, diese Leute wären „verrückt“! Dabei gibt es nichts natürlicheres als diesen Übergang, der den ewigen Kreis zwischen Leben und Tod öffnet und schließt!

Wie aber muss ein Mensch sich den Übergang vorstellen? Ist es ein Ereignis, welches man fürchten muss? So wird es uns ja heutzutage gelehrt! Der Tod ist etwas schreckliches, etwas endgültiges, der in seiner Kompromisslosigkeit nicht an Grausamkeit zu übertreffen ist! Doch ist das wirklich so?

Nun, der Übergang von dieser in die nächste Welt ist genauso manigfaltig und individuell wie das Leben und der Glauben selbst. Doch gibt es eine ganz wunderbare Videosequenz, die der Wahrheit sehr nahe kommt.

Ob man sich diesen Übergang nun als einen idyllischen Waldweg, eine lichte Wiese oder einen weißen Sandstrand vorstellt, spielt keine Rolle! Denn alles ist richtig! Wenn wir in unserem Leben nach dem Höchsten gestrebt haben, und mit dem Höchsten ist alles Wahrhaftige und der Schöpfung zuträgliche gemeint, so haben wir nichts zu befürchten!

Die Fesseln, die uns im Diesseits auferlegt wurden, werden uns in dem Moment genommen, in dem wir die Schwelle übertreten! Der Rest des Weges hängt von der Qualität unserer Gedanken und Gefühle ab! Das ganze Universum beruht auf „Schwingung“! Und jeder von Ihnen weiß, was Schwingung ist ohne dass ich es groß erklären muss. Jeder von Ihnen weiß, ob er hoch oder niedrig schwingt. Für die Beantwortung dieser Frage brauchen Sie nicht Ihren Verstand, sondern lediglich Ihr Gefühl!

Die im Christentum so oft angepriesene „Hölle“ ist ebenso wenig eine Lüge, wie der viel beworbene „Himmel“! Nur sind die Wege und Kreuzungen, die dorthin führen um ein Vielfaches mehr zu hinterfragen! Himmel und Hölle sind im Grunde nur Schwingungsebenen, die das widerspiegeln, was in unseren innersten Gefühlen, also in unseren Herzen vor sich geht! Ein jeder bekommt genau die Welt, die seinen Gedanken und Gefühlen entspricht!

Damit geht es weniger um die Erfahrung auf dieser Ebene, sondern vielmehr um das Wollen der Seele! Je offener ihr Herz ist und je mehr Sie lieben können, desto weiter und lichter wird auch die Welt sein, in die Sie gehen werden! Je aufrechter und stabiler Sie sind, desto fester und beständiger wird auch die Welt sein, in der Sie leben werden, wenn Sie dieses Leben hinter sich lassen!

In jedem Fall aber, ist der Tod nicht das Ende, sondern im Gegenteil, der gerechteste Richter, den es in diesem Universum geben kann! Denn er richtet nicht nach „Worten“ oder „Taten“! Er richtet nach „Absichten“ und „Gefühlen“! Insofern werden alle Lügen spätestens fallen, wenn wir diese Schwelle übertreten. Und in jedem Fall wird uns spätestens dann wahrhaftige Gerechtigkeit widerfahren!

Solange wir hier sind, brauchen wir also nicht zu verfluchen. Und genaugenommen brauchen wir noch nicht einmal zu hassen! Es reicht Unrecht von Recht unterscheiden zu können und entsprechend zu handeln. Und es gibt kein Ziel, welches erstrebenswerter ist, als jenes in der Ewigkeit (also dem Leben nach dem Leben) den richtigen Platz einzunehmen!

Wir trauern sehr viel um die „Von uns Gegangenen“ und durchaus ist dies auch ein sehr schöner Brauch. Doch hilft er letztlich nur „uns“, denn für „sie“, also die „Gegangenen“ ist er unerheblich!

Sie werden das bekommen, was sie wahrhaftig verdienen und sie werden in der Welt leben, die ihrer Schwingung entspricht!

Wir können Kontakt zu ihnen aufnehmen, wir können für sie beten und sie um ihre Hilfe bitten, doch wir können sie weder retten, noch beseitigen! Denn, in dem Moment, in dem sie die Schwelle übertreten haben, ist das Urteil gefallen! Ab da können sie sich nur noch selber retten oder den Lohn für ein gerechtes und wahrhaftiges Leben genießen!

Verstehen Sie mich nicht falsch: Hilfestellung leisten kann man „immer“! Doch es gibt einen Punkt, sowohl im Leben als auch danach, ab dem eine Person sich nur noch selbst helfen kann! Der Tod ist ganz unwillkürlich einer dieser Punkte!

Es gibt für die Schöpfung, oder anders gesagt für „Gott“ kein gut oder schlecht! Es gibt nur Entsprechung! Und Entsprechung wird stattfinden, sobald jemand die Schwelle passiert! Auch dann wird er immer die Chance behalten sein Schicksal zu wandeln. Doch dies hängt im Tod, genauso wie im Leben, ganz allein von ihm selbst ab! Dies ist göttliche Gerechtigkeit! Denn göttliche Gerechtigkeit ist nichts anderes als „Entsprechung“! D.h mein Denken, Fühlen, Handeln und Wollen entspricht der Welt, die ich für mich erschaffe!

Wenn Jesus uns lehrte, einen anderen zu lieben, so wie uns selbst, so lehrte er uns lediglich die „Untrennbarkeit“ zwischen Innen und Außen. Was wir einem anderen antun, das wird uns selbst früher oder später widerfahren! Und genauso auch umgekehrt! Es muss nicht dasselbe Erlebnis sein, doch die Qualität der Erfahrung wird unserer Ausgangssituation eins zu eins entsprechen!

Das Leben und auch der Tod sind also über alle Maßen „fair“! Und dennoch gibt es eine Sache, die immer schon ein Paradoxum war und im Grunde genommen die unendliche Güte der Schöpfung widerspiegelt: Eine gute Tat wird eine schlechte stets gewichtsmäßig um ein Vielfaches übersteigen! Genauso wie ein Lichtfunke in einem dunklen Raum wesentlich mehr Macht erlangt, als ein Schatten in einem erhellten Raum! Positive Energie wird negative immer qualitativ und quantitativ überbieten und das ist auch gut so!

Die Schwelle aber bleibt was sie ist: Ein Übergang zwischen den Welten. Nicht der Tod und Verfall eines Körpers, sondern eine Neugeburt und ein Neuanfang für die Seele! Denn die Seele ist und bleibt unsterblich und ihr Schicksal ist es zu wachsen und zu lernen und letztlich, wenn auch über Umwege, wieder neu zu erstrahlen! Und damit sie das erreichen kann, sind die göttlichen Gesetze genauso wie sie sind! Doch wie alles im Leben unterliegen selbst diese Gesetze dem freien Willen, der sich jederzeit und vielleicht auch für immer „gegen“ das Licht und die Strände aus Glas entscheiden kann. Dann muss er aber auch mit den daraus für ihn resultierenden Konsequenzen leben!

Die Schwelle „ist“ einfach, genauso wie das Leben oder der Tod! Sie lässt nicht mit sich verhandeln, sie lässt sich nicht bestechen, sie lässt sich nicht belügen und sie lässt sich nicht betrügen! Sie ist genau das, was der ist, der sie übertritt! Und genau das wird sie auch immer sein!

Insofern ist jegliches positive Streben und jede gute Tat niemals umsonst! Denn sie wirkt nicht nur auf „dieser“ materiellen Ebene, sondern auch auf „jener“ seelischen! Wenn ein Gebet, wie das Vater-Unser Texte predigt wie: „Wie im Himmel so auch auf Erden!“ so entspricht dies durchaus der Wahrheit. Denn was hier geschieht, das geschieht auch dort! Und was dort geschieht, das geschieht auch hier! Und es ist geradezu fantastisch, was man man tun kann, wenn man diese Symbiose wahrhaftig begriffen hat!

Ein deutsches Mädchen