Von Wahrheit und Wahrhaftigkeit – Wenn alte Sagen auf neue Weltanschauungen prallen!

Liebe Echte, liebe Statisten,

 

kennen Sie das Gefühl im falschen Film zu sein? Das Gefühl, dass hier irgendetwas ganz gehörig schief läuft und eigentlich nichts so ist, wie es sein sollte? Dieses Gefühl begleitet mich nun bereits mein Leben lang und ich konnte ihm nie gänzlich auf den Grund gehen! Durch die Grenzöffnung im September 2015 wurde ich einen entscheidenden Schritt weiter gebracht! Denn zum ersten Mal begegneten mir Informationen, die ich zuvor noch niemals gehört hatte und zum ersten mal begann ich zu verstehen, warum ein Teil meiner selbst sich auf dieser Welt und in „diesem System“ immer unwohl gefühlt hatte!

Tatsächlich ist dies die Wahrheit! Ich war zwar ein sehr treuer und gutgläubiger, linkswählender und Pressegläubiger Gutmensch, aber dennoch war da immer ein Gefühl, eine innere Stimme, die mir leise zuflüsterte: „Gib Acht! Hier stimmt etwas nicht!“ Ich habe mich immer so jämmerlich, machtlos und unwohl unter diesem Regime und der gesamten Situation gefühlt! Ich habe es hingenommen, dass die Politiker die Charismalosesten, unansehnlichsten und widerlichsten Menschen waren, die es gibt und ich habe es hingenommen, dass leeres Gerede und eine scheinbare „Unmöglichkeit“ zur realen Welt gehören! Ich habe es hingenommen, wie ein Blinder, der sich damit abgefunden hat, dass er niemals Licht sehen wird! Und dennoch war da immer etwas in mir, was sich gewährt hat! Ja, was geradezu „aufgeschrien“ hat!

Und dann kam der Tag X! Der Tag, an dem ich begonnen hatte auf die Dinge „hinter“ den Dingen zu blicken! Und auf einmal ergab alles einen Sinn! Es war so, als würde der Weg selbst mich führen. Als hätte es nur diese eine kleine Entscheidung gebraucht, nicht mehr blind sein zu wollen, um sehen zu können, was meinen Augen ein Leben lang verschlossen gewesen war! Und so ging ich diesen Weg und bei Gott, ich bereue nicht einen einzigen Schritt! Ich bereue nicht einen einzigen Verlust, nicht ein einziges Opfer! Denn dieser Weg konnte mir das schenken, wonach ich mich ein Leben lang gesehnt hatte, und das ist „die Freiheit“! Die innere Freiheit um genau zu sein!

Seit ich meine Augen geöffnet habe weiß ich, dass es einen Grund gab, warum ich die Politiker immer abstoßend fand, warum ich mich immer schlecht fühlte und warum ich vor allem das Gefühl hatte „machtlos“ zu sein! Lustigerweise war ich kurz vor jenem Moment der Offenbarung überhaupt nicht auf der Suche nach „politischen Antworten“! Politik hatte ich mich zu dieser Zeit so wenig interessiert wie der Fussel auf meiner Schulter! Nein, ich war auf der Suche nach „Wahrheit“! Ich wollte einfach nur wissen, warum die Welt so ist, wie sie ist und warum ich mich so verdammt unwohl in ihr fühle! Und so aufrichtig und ehrlich wie diese innere Frage war, so aufrichtig und ehrlich war auch die Antwort! Ich bekam also mehr Wissen, als ich je gefordert hatte und eigentlich auch als mir lieb war! Ich wollte die Wahrheit und ich bekam die Wahrheit! Oder um es biblisch auszudrücken: Klopfet und euch wird aufgetan!

Aber das schönste, ja wirklich das ALLERSCHÖNSTE Geschenk, welches man mir gemacht hatte, war die Erleichterung! Die Erleichterung darüber, dass ich NICHT verrückt war! Die widerlichen Gestalten im Bundestag mit ihren leeren Reden sind tatsächlich nichts weiter als ungebildete, gekaufte oder gesteurte Marionetten eines menschenverachtenden Systems! Ihre trostlosen und traurigen Prognosen und Entscheidungen sind tatsächlich nichts weiter als leere und entmutigende Feindpropaganda und ihre beinahe unerträgliche Untätigkeit hat nichts damit zu tun, dass es keinen Weg gäbe, die Welt besser zu machen. Sondern nur mit ihrem UNWILLEN etwas zu verändern!

Das Gefühl der Freiheit, welches mich in jenem Moment durchströmte können Sie sich gar nicht vorstellen! Es war, als wäre der Erzengel Michael persönlich vom Himmel gekommen um mir meine unsichtbaren Fesseln abzunehmen! Was ich Ihnen jetzt erzähle mag dramatisch oder geradezu „theatralisch“ klingen, aber dennoch entspricht es der Wahrheit! Es gab tatsächlich diesen einen kurzen Moment in dem ich frei wurde und das einfach so!

 

Und wenn man einmal den Duft der Freiheit geschnuppert hat, dann ist es bald unmöglich wieder freiwillig in die (geistige) Gefangenschaft zurück zu kehren! Ich wage zu behaupten, dass kein menschliches Wesen, welches wirklich einmal diesen süßen Geschmack auf der Zunge hatte, wieder treu seinen Kopf in die Schlinge eines menschenunwürdigen Regimes legen wird! Was mich auf meiner Reise zur Wahrheit, oder um es in Hollywood-Sprache auszudrücken „zurück in den Kaninchenbau“ am meisten leiden ließ, war die Tatsache, dass es diesen einen Moment gab, an dem mir niemand glaubte! An dem plötzlich Leute, die ich eigentlich mochte, damit begannen mich zu bekriegen, zu beleidigen und zum Schweigen zu bringen! In diesem Moment war dies eine Tortur für mich, doch rückblickend ist es die beste Achterbahnfahrt, die ich je in meinem Leben unternommen habe! Denn dieses Ticket brachte mir mehr als nur ein bisschen „Action“, es brachte mir DIE FREIHEIT!

 

Es erlöste mich aus Bünden, die nicht gut für mich waren, es führte, schützte und lenkte mich! Es bannte die falschen Menschen aus meinem Leben und führte mich zu den Richtigen! Es schenkte mir Erfahrungen, die ich niemals erleben zu dürfen geglaubt hatte! Es stellte mich auf eine Probe, die so allumfassend war, wie ich es niemals vermutet hätte und es brachte mir einen Sieg ein, von dem ich nicht geglaubt hätte, dass er zu erringen wäre! Kurz gesagt: Es machte mich zu einem freien, glücklichen und mündigen Menschen und für nichts in der Welt würde ich diese Trophäe wieder hergeben! Denn sie gab mir das, wonach sich die meisten Menschen (unbewusst) Zeit ihres Lebens sehnen: FRIEDEN!

 

Ich durfte soviele liebenswerte und nette Menschen kennen lernen, so viele beeindruckende tapfere Kämpfer, wie ich es mir nie zu träumen gewagt hätte! Ich durfte Hilfsbereitschaft, Verschwiegenheit und Zusammenhalt erleben, ganz gleich, was auch immer geschah! Ich durfte Zeuge eines Mythos werden, welchen man uns in der heutigen Welt als „Unsinn“ verkauft, so als ob es ihn nicht mehr gäbe! Doch er ist wahr und alles, was damit zusammen hängt ist echt! Ich durfte vergeben und mir wurde vergeben! Und zum ersten Mal im Leben wurde mir bewusst, worauf es in Wirklichkeit ankommt!

 

Es gibt nun einmal Dinge da draußen die sind größer als wir! Dinge, die, wenn wir sie genauer betrachten keine Bürden, sondern eigentlich Chancen sind! Chancen, etwas zu erleben und erreichen zu können, was sich jedem feigen Herz verschließt! Der Preis für die Wahrheit ist die Aufrichtigkeit und der Preis für den Sieg ist der Mut! So endet jede Kriegsgeschichte und so wird auch immer jede Kriegsgeschichte enden! Ich bin dankbar und froh genau JETZT am Leben zu sein! Denn ich glaube, dass es kaum einen geben wird, der nach oder vor mir, erleben wird was ich oder WIR ALLE erleben dürfen und werden!

In dieser doch recht kurzen Zeitspanne (von meinem Erwachen bishin zur Erkenntnis) bekam ich Antworten, deren Fragen ich mich niemals laut zu stellen getraut hätte und die mich in einer Weise befreiten, wie man es eigentlich nur aus Märchen kennt! Auf der materiellen Ebene habe ich wohl „mehr“ verloren, doch auf der geistigen habe ich ALLES gewonnen! Mein Unterricht war tatsächlich komisch. Auf der einen Seite betraf er das Politische! Zeitgleich aber auch das Spirituelle und Persönliche! Ich musste die Fäden nur zusammen fügen um zu erkennen, an welchem Ort ich mich tatsächlich befand! Und ich wünsche Ihnen allen, sofern es noch nicht geschehen ist, dass Sie das selbe erleben dürfen!

 

Werden Sie frei und beginnen Sie wieder damit, Ihre eigenen Zweifel, Sehnsüchte und Wünsche ernst zu nehmen! Hören Sie auf das, was von ganz tief unten ruft und seien Sie mutig genug sich dem zu stellen, was im Außen droht! Doch, ganz gleich, was auch immer geschieht: Bleiben Sie bei sich und bleiben Sie unbrechbar. Denn dies sind die einzigen Waffen, die Ihnen den Sieg bringen werden! Nicht umsonst hießen Wotans Raben Hugin und Munin übersetzt: „Gedanke und Erinnerung“! Was genau möchte uns das wohl sagen?

Und was genau bekämpft die BRD eigentlich gerade, wenn es nicht Gedanken und Erinnerungen sind? Würde ich nicht bereits leben, so würde ich sterben um gerade heute leben zu dürfen! Denn wir werden wohl die erste Generation in der Menschheit sein, die erleben wird, wie alte Götter auferstehen, sich die Ahnen aus ihren Gräbern erheben und die den Geschmack einer wirklichen Freiheit kosten! Leben bedeutet rückwärts „Nebel“! Doch wenn sich der Nebel lichtet, dann werden Sie das Leben verstehen und es wird das beglückendste sein, was Sie jemals erfahren haben! Egal, welchen Preis es sie kostet, das was Sie dafür ernten werden, wird alles in den Schatten stellen, was Sie sich je zu träumen gewagt haben!

 

Ein Deutsches Mädchen

2 Kommentare zu „Von Wahrheit und Wahrhaftigkeit – Wenn alte Sagen auf neue Weltanschauungen prallen!“

  1. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, es ist eine Kriegslist der Globalisten-möchtegern-Elite. Die Kosten für eine PR-Kampagne und ein paar mobile Krankenhäuser gegenüber den deflationären Verlusten insgesamt. Das ist effektiver als Raketen gegen Flugzeugträger. Am Ende steht dann totale Kontrolle und global governance, aber nicht für lange… Es ist die epileptische Krise am Ende der Krankheit. „su asti ka“

    Liken

Schreibe eine Antwort zu steffendammann Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s