Vom inneren Wert und der emotionalen Ebene!

Liebe Emotionale, liebe Wertlose,

ein sehr bizarres Phänomen, welches mir schon seit einiger Zeit zunehmend auffällt, ist die kranke Dynamik in Deutschlands Beziehungen! Zu gut Deutsch: Beziehungen gehen auf die hässlichste Art und Weise auseinander wie man es sich nur vorstellen kann und dabei spielt es keine Rolle, ob die Beziehung jetzt drei Monate oder 30 Jahre dauerte! Das Ergebnis und der Mechanismus dahinter ist immer derselbe! Sobald einer der beiden Partner beginnt sich für „die Wahrheit“ zu interessieren und ein bisschen anders zu denken, beginnt ein Teufelsprozess, welcher die Beziehung unweigerlich, früher oder später, in den Niedergang reißen wird!

Die Reaktionen der oftmals „Linken“ und damit ach so toleranten und verständnisvollen Partner ufert meist in einer einzigen Hasstirade gegenüber des „Andersdenkenden“ aus und von der vielschichtigen Demokratie, Meinungsfreiheit und all den gekünstelten Pseudowerten indoktrinierter Politsklaven ist auf einmal nicht mehr wirklich viel zu sehen! Im Gegenteil, die meisten verhalten sich dermaßen intolerant, radikal und bösartig, dass sie ohne Probleme eine Ehrenanstellung in Heinrich Kramers Hexeninquisition bekommen hätten. Da kommen die lächerlichsten Vorwürfe und die übelsten Beleidigungen, das heißt, sofern man sich überhaupt traut sich mit der Materie des Gegenpols auseinander zu setzen! Lieber aber werden Verbindungen sang- und klanglos beendet und natürlich, zur Demonstration der eigenen „Menschlichkeit“ der andere noch einmal so richtig runter gemacht!

Hätte ich dies nicht selbst erlebt so würde ich es kaum glauben! Aber es ist so und die Erfahrungswerte anderer Kameraden geben mir Recht! Mag es rechtlich auch noch nicht ganz so sein, doch emotional befinden wir uns wieder im Mittelalter! Eine Weile lang hielt ich es für eine gute Idee dagegen anzukämpfen, doch irgendwann fiel mir eine alte Weisheit ein, nämlich: „Wogegen Du deinen Widerstand richtest, dem schaffst du Bestand!“ So ganz ohne Wahrheit ist dieser Spruch ja nun nicht. Deshalb rufe ich auch in sehr vielen Texten dazu auf, sich vor allem auf das zu konzentrieren, was man will und nicht auf das, was man NICHT will!

Welche Waffe aber haben diese „Indoktrinierten“ gegen uns? Die der schlagkräftigen Argumente wohl kaum. Das dürften Sie alle unlängst bemerkt haben! Nein, sie haben eine viel hässlichere und perfidere Waffe und zwar die, uns als Menschen sowohl die Menschlichkeit, als auch den eigenen Wert abzusprechen! Indem sie uns genauso behandeln, wie es die Bildzeitung und der Mainstream von so bezeichneten „Nazis“ fordert, geben sie uns das Gefühl wir wären nichts wert! Oder schlimmer noch krank und unbelehrbar! Unsere Meinungen seien krank und engstirnig – kurzum: Eben Verschwörungstheorien!

Erst als ich selbst ernsthaft in diese Situation kam fiel es mir auf wie überaus schwer es ist, sich diesem geistigen Urteil zu widersetzen! Schließlich möchte man den Menschen, den man doch einst mochte gar nicht hassen! Man möchte sich die guten Zeiten im Herzen bewahren und es ist ja geradezu erschreckend oft, ausgerechnet unsereins, welches trotz aller Meinungsverschiedenheiten dazu bereit wäre, die Beziehung trotzdem am Leben zu erhalten! Aber wehe dem, der das versucht! Er muss mit den schlimmsten Beleidigungen und Anfeindungen rechnen, welche man einem Menschen überhaupt entgegen bringen kann! Tatsächlich, nirgends ist die Verachtung größer als auf Seiten der Linken! Es ist nicht nur zum Fürchten, sondern es dreht einem schlicht den Magen um!

Vor allem auch deshalb weil hier ein Angriff auf das Existenziellste gestartet wird, was ein Mensch nur besitzen kann – nämlich auf seine Freiheit und seinen inneren Wert (also Selbstwert)! Wer sich schon desöfteren den irrsinnigen Angriffen Linksindoktrinierter ausgesetzt gesehen hat, der weiß vermutlich wovon ich spreche! Das Schlimme ist ja gerade, dass diese Totkrank-Gemachten den Schwachsinn, den sie von sich geben, selbst glauben! Das erst macht diese Attacken so kraftvoll! In meinem näheren Umfeld hatte ich erst kürzlich das Vergnügen mit solch einem Exemplar, welches mir schamlos verkündete, dass es noch nicht einmal bereit dazu wäre mit mir über das Wetter oder den Kaffee zu sprechen, ganz einfach weil meine freie Meinung seinem im Sinne des Wahnsinns tolerisierten und pseudodiplomatischen Hirn nicht entsprach! Da kann einem schon einmal der Unterkiefer runter fallen!

Das Problem jedoch liegt hier, wie auch im Titel beschrieben, auf der „Emotionalen Ebene“ und nicht auf der Rationalen! Das Wort Gehirnwäsche beschreibt eigentlich nur in unzulänglichem Maß was hier geschieht – Viel treffender würde es wohl das Wort „Seelenwäsche“ beschreiben! Denn diese Leute handeln nicht „rational“ (also Hirn- und Vernunftgesteuert), sondern im Gegenteil zutiefst emotional! Ihre persönlichen Gefühle sind ihre Schwachstelle und keine stichhaltigen Argumente!

Fragt man einen solchen Geistessklaven nach Argumenten so würde er einem eher den Schädel einschlagen, als vernünftige Gründe vorzubringen! Das Problem liegt also in ihren vergifteten Herzen und nicht in ihrem umnebelten Verstand! Und wenn man nun versucht diese Menschen aussschließlich auf der Verstandesebene zu erreichen, dann operiert man auf kurz oder lang, schlichtweg im falschen Feld! Diese Leute sind nicht über den Verstand zu kriegen, da der Verstand nicht das entscheidende Moment für ihre irrsinnigen Urteile und Schlussfolgerungen ist!

Wenn überhaupt, dann funktionieren solche Feldzüge gegen den jüdisch eingepflanzten Irrsinn nur auf dem Feld der Emotionalität! Sprich: Man erreicht diese Menschen nur dann, wenn man es schafft ihre Gefühle anzusprechen! Wie aber bewerkstelligt man das? Nun, dies ist die große Frage auf die ich ebenso keine Antwort gefunden habe wie auf jene, warum dem Vernunftbegabten Menschen nicht schlichte Logik reicht! Zumindest aber ist es vielleicht noch kein Schlachtplan, aber doch der Fokus auf das entscheidende Feld! Sollte Ihnen dazu etwas einfallen, so können Sie es gerne in die Kommentare posten!

Ein Deutsches Mädchen

8 Kommentare zu „Vom inneren Wert und der emotionalen Ebene!“

  1. Sehr schön, leider auf Englisch, und ich nehme stark an Graham ist nicht bewusst, dass das deutsche Volk, wiederangebunden an den Geist alles Lebendigen, eine Kultur hervorbringt, deren erste Stufe als nationalsozialistisch wiedererkannt werden wird.

    Liken

  2. S. 98 Das Verderben des Charakters
    „Aber indem dieses System den einzelnen zwingt, zu solchen ihm gar nicht liegenden Fragen Stellung zu nehmen, verdirbt es allmählich den Charakter. Keiner wird den Mut aufzubringen vermögen, zu erklären: „Meine Herren, ich glaube, wir verstehen von dieser Angelegenheit nichts. Ich persönlich wenigstens auf keinen Fall.“ (Im übrigen würde dies nur wenig ändern, denn sicher bliebe diese Art von Aufrichtigkeit nicht nur gänzlich unverstanden, sondern man ließe sich auch wohl kaum durch solch einen ehrlichen Esel das allgemeine Spiel verderben.) Wer die Menschen nun aber kennt, wird begreifen, daß in einer so illustren Gesellschaft nicht gerne einer der Dümmste sein möchte, und in gewissen Kreisen ist Ehrlichkeit immer gleichbedeutend mit Dummheit.“

    MdG

    Liken

  3. Linke Indoktrinationsopfer sind zunächst mal gehirngewaschen durch diese perfide, globalistische, menschenverachtende Ideologie, von der sie denken, sie wäre ein Heilsversprechen.
    Klappt es mit dem Heil nicht oder dauert die Indoktrination zu lange, suchen sie nach „tieferer Erkenntnis“, sprich Bestätigung in sich radikalisierender Gruppendynamik (Tscheka, Antifa, Securitate, Bolschewiki, Kommunisten).
    Als Problem wird ausgemacht: wir sind nicht radiakal genug in der Wahl der Mittel des „Kampfes“.
    Dann kommt der Macchiavellismus (Der Zweck heiligt die Mittel) ins Spiel.
    Dann morden Linke für „die gute Sache“ und ihren Oberpriester (resp. den Politkommissar, den Parteisekretär, ihren Bandenchef oder den „Führer“ (Stalin, Mao, Pol Pot, …) gern mal eine beliebige Millionen-Anzahl von Mitmenschen weg.
    Ob so ein Opfer-/Täter-Individuum dann doch mal noch den Absprung krieg, hängt von mehreren Faktoren ab. Viele bleiben einfach dabei – auch weil sie nix anderes haben, kennen, können – inklusive emotionaler Normalität.
    Völlig identische Muster findet man bei den grüne Globalisten-Jünger. Die bedienen sich inzwischen derselben kriminellen Mittel wie ihre roten Freunde aus demselben Stall. Die möchten fleischfressende Autofahrer (im schlimmsten Falle: weiße Autofahrer) auch einfach nur noch morden – verdammten Klima-Ungläubige.

    Gefällt 4 Personen

  4. Stimmt, sogar wenn man gar nicht explicit darüber spricht. Es sind unvereinbare Anschauungen.

    Bei einer Vergiftung/Übersäuerung müsste man erstmal die Zufuhr von Außen abstellen, bevor man effektiv neutralisieren und gegensteuern kann.

    Schrittweise ziemlich aussichtslos, aber es wird sprunghaft/epileptisch passieren.

    Gefällt 2 Personen

  5. Diese Leute auf der Gefühlsebene zu erreichen, ist gänzlich unmöglich, weil die ihre WAHREN Gefühle schon längst verraten und schließlich ganz abgelegt haben!
    Übrig geblieben sind bei denen nur Leere, Finsternis und HA$$, von dem sie nicht wissen, daß er vor allem immer SELBSTHA$$ ist, das gänzliche Unvermögen, mit der WAHRHEIT der eigenen Existenz klar zu kommen, die eben nur auf der Gefühlsebene erfaßt werden kann! Somit erübrigt sich jeder Gedanke an die!
    Die sind schon längst TOT – nur – sie wissen es noch nicht!

    Gefällt 1 Person

  6. Ich sehe schon lange keinen Sinn mehr darin mit der Gegenseite zu reden, weil es meiner Erfahrung nach völlig sinnlos ist. Ja, es ist sogar gefährlich, denn im schlimmsten Fall landet man sogar vor Gericht.

    Gefällt 2 Personen

  7. Liebes deutsches Mädchen, ich glaube nicht, dass man das schafft. „Weisheit ist die mitfühlende Mischung aus Herz und Verstand.“ (Ken Keyes jr.), „Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
    (Friedrich Nietzsche)“. Ich glaube, das letzteres diejenigen erst erfahren müssen. Der Mensch lernt wohl wirklich nur durch Schmerz. Ich zähle mich nicht dazu, ich habe gelernt und empfinde darüber Schmerz. https://donnersender.ru/v/6418?channelName=5d487af8b0de8, Liebe Grüße, Andrea

    Gefällt 2 Personen

  8. „Kleingeister zeichnen sich nicht dadurch aus, daß sie von Worten zum Denken angeregt
    werden. Sie zeichnen sich dadurch aus, daß Worte ihre Glaubenssätze stimulieren. Die
    Reaktion auf diesen Stimulus ist entweder räudig oder freudig, in keinem Fall rational, in
    keinem Falle „gedacht.“
    – Michael Klein-, in
    https://sciencefiles.org/2017/10/26/rassistische-denkstrukturen-goethe-ware-heute-an-seiner-uni-in-frankfurt-nicht-erwunscht/

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s