Vom Münchhausen-Syndrom auf politischer Ebene – Wenn die „Verfolgten“ die „Verfolger“ verfolgen!

Liebe Ausgestoßene, liebe Staatenlose,

das Perpertuum mobile „jüdische Jammermühle“ läuft einmal wieder auf Hochtouren! 

In der jüdischen Allgemeinen wird wieder einmal lautstark geklagt und gejammert! Dies dürfte zwar nicht wirklich was Neues sein (gähn), aber dennoch: Man hat nämlich heraus gefunden, dass ein Gesetz (von 1913), welches scheinbar nach wie vor noch gültig ist, die Einbürgerung bzw. die Erlangung der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ für „vom NS-verfolgte Jüdinnen“ verhindert! Sie können sich sicher vorstellen, wie groß das Geschrei nun ist! Wie immer (gähn) werden Juden und Jüdinnen ungerecht behandelt, ausgegrenzt und diffamiert und das auch noch nach „legitimen Gesetz!!“, welches man mit der uns allen bekannten weinerlichen Stimme als „Skandal“ bezeichnet!

Natürlich, das Deutsche Gesetz ist ein Skandal! Der Maulkorb Paragraph 130, welcher mal eben Menschen mit einer „politisch inkorrekten“ Ansicht zu historischen Fakten, für Jahre hinter Gitter sperrt, ewige Reparationszahlungen und Förderungen für Juden aus Deutschen Steuergeldern und einen Sonderschutz Israels durch die Bundeswehr, mit inbegriffenen Geschenken wie ganzen U-Boot-Flotten, reicht unseren „Ehrenbürgern“ noch nicht!

Man will ganz offenkundig nun auch noch „die Deutsche Staatsbürgerschaft“ bekommen! Ich gebe zu, dass es einem waschechten „Nazi-Enkel“ wie mir, ausgesprochen schwerfällt zu verstehen, WAS GENAU FÜR EINEN JÜDISCHEN MENSCHEN an der Erlangung der DEUTSCHEN STAATSBÜRGERSCHAFT so erstrebenswert erscheint! Warum möchte man sich ausgerechnet in jenem Land niederlassen, in welchem man so furchtbar verfolgt und behandelt und (laut jüdischer Allgemeinen) von den pösen, pösen Deutschen immer noch(!!) nicht gerne gesehen wird? Warum möchte man unbedingt die „staatlich anerkannte“ Zugehörigkeit zu einer Volksgruppe erwerben, die man doch aus tiefster Seele hasst und verachtet? Vielleicht liegt es daran, dass ich aus dem Land der Dichter und Denker komme, dass sich mir und meinem beschränkten Deutschen Geist einfach nicht erschließen möchte, welcher Antrieb hinter einer solchen Sache stehen könnte!?

Ebenso erschließt sich mir nicht, warum das Deutsche Gesetz von 1913 lediglich „in Teilen“ noch gültig sein soll, obwohl das Deutsche Reich, samt seiner Justiz doch angeblich gar nicht mehr existiert?! Wobei es darüber anscheinend geteilte Meinungen gibt – so wie es uns Theo Waigel vor einigen Jahren eindrucksvoll bestätigte! Aber das steht auf einem anderen Blatt, worum es mir in diesem Text geht ist heraus zu finden, warum das (laut Eigenbekunden) am meisten gehasste und nirgendwo willkommene Volk ausgerechnet in jenes Land möchte, welches es (laut Eigenbekunden) am meisten hasst! Wenn Sie sich einen Reim darauf machen können, dann lassen Sie mich bitte schlauer werden!

Mir persönlich ist jedenfalls kein einziges Volk in der kompletten Welthistorie bekannt, welches nach der Zugehörigkeit zu jenem Volk greint, welches es in der Vergangenheit (laut Medien) aufs Derbste abgeschlachtet haben soll!

Ich frage mich, ob unsere Großeltern nach Churchills Bomben-Holocaust in den größten Deutschen Städten, ebenfalls in Scharen nach England geströmt sind und sich gierig die Hände nach der „englischen Staatsbürgerschaft“ gerieben haben oder auch nur den innerlichen Wunsch verspürten, so etwas überhaupt nur denken zu wollen! Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht mehr wirklich „up to date“ (wie ich es jetzt mal in „politisch korrektem Neu-Deutsch“) ausdrücken möchte und muss geistig erst noch verinnerlichen, dass „krank“ das neue „gesund“ ist! Denn ehrlich gesagt und ich hoffe, soviel darf man noch sagen, ist es für mich nicht nachvollziehbar wenn das „Opfer“ nach der staatlich anerkannten Zugehörigkeit zum „Täter“ lechzt! Weder auf der geistig-seelischen noch auf der praktisch-materiellen Ebene kann ich irgendeine auch nur halbwegs gesunde Logik daraus schlussfolgern!

Denn wenn wir ehrlich sind, dann geht es den „Minderheiten“ und „Verfolgten“ (insbesondere den Juden) in Deutschland doch besser als jedem anderen Menschen auf der Welt! Wenn ich an die Unsummen von Geldern denke, die alleine in die Unterstützung und den Schutz dieser Minderheiten fließen, an die unzähligen Sondergesetze und politisch etablierten Sondermoralen, an die eigens zu deren Schutz abgestellten Justiz-Apparate und die in den Medien niemals abreißenden Lobhudeleien und Beileidsbekundungen, dann sehe ich NICHT EINEN EINZIGEN GRUND warum man diese verlieren möchte, nur um ein waschechter „Deutscher“ zu werden!

Denn, dass im Moment die Deutschen im eigenen Land, die sprichwörtlich ärmste Sau sind, dürfte nun jedem Geistig-behinderten mit einem IQ von 30 klar sein!

Es versteht sich natürlich von selbst, dass jeder, der sich zum „Deutschtum“ bekennt und als solcher auch „gesetzlich anerkannt“ sein möchte, die selben Rechte genießt wie ein Deutscher – Aber natürlich dann auch die selben PFLICHTEN! Und welche sind das heutzutage, wenn man nach unserer über-toleranten, weltoffenen und friedliebenden Gesellschaft geht? Zahlen, zahlen, zahlen, bücken, ducken, sich entschuldigen und ansonsten die Fresse halten! Dass in einem Rechtsstaat gleiches Recht für alle gelten muss, dürfte jeder, der „das Gesetz“ wie es einst gedacht und erschaffen wurde, versteht, zweifellos bestätigen!

Und jetzt: Ironie off!

Es geht wieder einmal, wie schon so oft und eigentlich ständig und immer, um die armen, verfolgten, unschuldigen Juden! Ich persönlich kenne keinen einzigen Indianer, der (und dies absolut berechtigt) einen solchen Terz in sämtlichen Medien veranstaltet, wenn es um seine (ihm TATSÄCHLICH genommenen) Rechte geht! Ich habe noch niemals von einem Indianer gelesen, wie er sich und sein Volk aufs jämmerlichste beweinte und bedauerte und mit aufgehaltenen Händen und gierigem Blick durch die Welt stiefelte, um die Leute von heute dazu zu zwingen, die „Schuld“ ihrer Ahnen bei ihm abzuzahlen! Ich habe die Indianer noch niemals so verächtlich und frech über die Angelsachsen sprechen hören, welche ihnen obendrein AUF IHREM EIGENEN BODEN das Land und Lebensrecht unter den Füßen weg gerissen haben! Und nicht auf einem fremden Boden, der ihnen noch nicht einmal gehörte, wie es hier der Fall ist! Ich bezweifle sogar, dass ein Indianer auf der menschlichen Ebene überhaupt dazu in der Lage ist, dermaßen zu jammern und zu hassen!

Oder haben Sie jemals von einem Deutschen gehört, der nach China ging, dort Kost, Logie, Sondergesetze und alle weltlichen Annehmlichkeiten einkassierte und sich dann auch noch verächtlich über das chinesische Volk beschwerte?

Nein, das haben Sie nicht und das können Sie auch gar nicht gehört haben, denn: Die Deutschen würden so etwas niemals tun!! Weder würden sie ÜBER KNAPP EIN JAHRHUNDERT irgendwelche Sondergesetze, Wiedergutmachungen und Zahlungen erwarten, noch würden sie auf fremden Boden, das Gesetz an sich reißen und die dort beheimatete Bevölkerung beleidigen! Mir ist auch kein anderes Volk (im Kollektiv) bekannt, welches sich zu derartigem Handeln herablassen würde! Und wenn ich von „Völkern“ spreche, dann meine ich auch „Völker“ und nicht den gesellschaftlichen Abschaum dieser, der freiwillig nach Deutschland einreißt, weil er in seinem Land berechtigterweise strafverfolgt wird, zu faul zum arbeiten ist oder man ihm versprochen hat, dass „im Abendland“ für ihn Milch und Honig aus einer unendlichen Quelle fließen! Ich meine nicht die bestimmte Gruppe von Asozialen, die es nun einmal in „jedem“ Land gibt, welche rotzfrech ihnen nicht zugestandene Gebiete stürmen und sich dort aufführen wie die Axt im Walde!

Natürlich gibt es „echte“ Verfolgte, aber die sind im Verhältnis zu der migrantiven Flutwelle so gering, dass Sie sie förmlich an einer Hand abzählen können. Und ich bin mir ganz sicher, dass es denen auch lieber wäre, man ließe sie in der Nähe ihrer Heimat und würde sie schlichtweg „vor Ort“ beschützen!

Um nun zu einem Abschluss zu kommen, sage ich es einfach mal gerade heraus: Ich finde es über alle Maßen, anmaßend, unverschämt und geradezu erschreckend, wie ein Volk (zumindest in Teilen) welches nun einmal überhaupt kein Recht hat auf „fremden Böden“ das Kommando zu übernehmen, sich aufplustert wie ein beleidigter Pfau und ständig fordert, fordert und noch einmal fordert! Dass seine Zeitungen tonnenweise mit Hetzartikeln über das pöse Land füllt, welches ihnen bereits seit 80 Jahren den Hintern küsst, ohne auch nur einmal „Danke“ zu sagen! Und wenn wir ganz ehrlich sind:

So etwas würde sich ein Mensch, egal welcher Nation, mit Anstand und Charakter doch gar nicht erst erlauben!

Auf das, was vor 80 Jahren „wirklich“ vorgefallen ist, möchte ich an dieser Stelle gar nicht erst eingehen! Im „freiesten, Deutschen Staat“ der je auf Deutschem Boden existierte, sprengt ja schon meine durchaus berechtigte Kritik den „politisch korrekten“ Rahmen! Ich bin mir sicher, dass die „Gutmenschen“, die für ewige Toleranz und Gerechtigkeit kämpfen, während sie völlig gewissenlos die beruflichen Entlassungen, die Abschaffung der Meinungsfreiheit und das legitime Töten von „Nazis“ (also Deutschen) fordern, reihenweise vor Schreck umkippen würden, wenn sie meine Worte lesen könnten! Und wissen Sie was? Genau deshalb sage ich sie auch! Ich MÖCHTE, dass sie umkippen, damit wir in diesem Land endlich wieder für „wahre“ Gerechtigkeit, Toleranz und Freiheit sorgen können, so wie diese Privilegien einst von liebenden Göttern und nicht von selbstherrlichen Götzen erdacht wurden! Und wenn dies nur genug Menschen tun, dann WERDEN sie auch eines Tages umkippen!

Und wenn dann endlich das wahre Ausmaß der Verbrechen an die Öffentlichkeit gelangt, welche auf abscheulichste Weise bis zum heutigen Tage an DEUTSCHEN begangen wurden und werden, werden wir sicher kein solch peinliches Bild des Jammers abgeben, sondern zwar eine durchaus angemessene Härte, aber Rückgrat beweisen!

Ein Deutsches Mädchen

4 Kommentare zu „Vom Münchhausen-Syndrom auf politischer Ebene – Wenn die „Verfolgten“ die „Verfolger“ verfolgen!“

  1. Münchhausen-Syndrom … das Perpertuum mobile „jüdische Jammermühle“ läuft einmal wieder auf Hochtouren!

    Weil man aus Erfahrung weiß, welche Taktik Früchte trägt, halten sich die von Dir bezeichneten Minderheiten scheinbar nur an den bewährten Jiddischen Zuspruch „Mögest du immer genügend Grund zur Klage haben“, welcher beim Michel bekanntlich wie ein Trigger wirkt und ihn anhaltend veranlaßt, in gebückter Haltung, in Büßerhemd und Spendierhose gewandet, wie gewünscht zu parieren.

    Liken

  2. Sehr schön geschrieben! Wir haben hier in Amerika natürlich ein Wort mit dem man die ganze Geschichte zusammenfassen kann – „Anti-White“ – die Kunst besteht allerdings wirklich darin, wie man dies den „einfachen Leuten“ am Besten erklärt. Und nach all den Jahrzehnten an Gehirnwäsche ist das wirklich nicht einfach.

    Was Du oben beschrieben hast spiegelt allerdings im wesentlichen nur das wider was die normale Bevölkerung in den Juden und ihren Helfern erblicken mag – wodurch es allerdings nur verstärkt wird in seiner Wirkung.

    In den USA ist es allerdings mittlerweile so, daß die Democrats sehr offen und explizit Anti-Weiß sind – diese Leute geben offen zu daß sie die Weiße Rasse hassen und beabsichtigen uns auszulöschen. Und sie sind stolz darauf, ähnlich wie man es in Deutschland zunehmend bei linken Parteien (Claudia Roth etc.) sieht. Aber wenigstens sind sie in dieser Hinsicht ehrlich.

    Und die Republicans sind diejenigen die so tun als wären sie „konservativ“, während sie in Wahrheit den Juden und ihren Helfern hinten reinkriechen und alles dafür tun die Interessen Israels gegen die des amerikanischen Volkes zu vertreten.

    Mittlerweile kann man also mitnichten mehr sagen es wären die Juden welche scheinheilig und verlogen wären – im Gegenteil, sie positionieren sich zunehmend mehr in offener, aber ehrlicher und aufrichtiger Feindschaft uns gegenüber. Während gleichzeitig mehr und mehr Leute weißer, arischer Abstammung ihre eigene Rasse verraten ihrer eigenen egoistischen Motive wegen. Letztere zählen allerdings fast ausschließlich zur Klasse der sogenannten Politiker.

    Was Europa und speziell Deutschland betrifft weiß ich mittlerweile auch nicht mehr in wieweit man bestimmten Parteien und Gruppierungen trauen darf – ob nicht etwa die eine oder andere nichts weiter ist als kontrollierte Opposition. Dieser Verdacht tritt ja z.B. besonders auf bei Geert Vilders oder auch der AFD – und bei Leuten wie Tommy Robbinson und Lauren Southern ist is ja mittlerweile mehr oder weniger erwiesen. Von Leuten die offen mit der Verräterfahne rumrennen ganz zu schweigen.

    Mir persönlich ist ein Gegner, der offen und ehrlich seine Feindschaft erklärt tausendmal lieber als jemand der behauptet jemands Freund zu sein nur um einem bei der erstbesten Gelegenheit in den Rücken zu fallen. Und ich habe ein offenes Mißtrauen gegenüber jedem der erklärt bestimmte politische Ämter erreichen zu wollen.

    Ich will hier keineswegs entschuldigen was die Juden und ihre Helfer getan haben – sondern lediglich davor warnen unseren eigenen Beitrag zu unserer Misere zu leichtfertig abzuweisen – ohne die massive und koordinierte Mithilfe von Feinden in unseren eigenen Reihen wäre kein Feind jemals in der Lage gewesen uns in der Weise unterzujochen wie es geschehen ist.

    Und was Du oben geschrieben hast trifft leider auch auf viele jener Karrie-Politiker zu welche nur zu gerne unser Volk verraten werden sofern sie sich irgendwelche persönliche Vorteile davon erhoffen.

    Gefällt 1 Person

  3. Der Jude hat immer mehrere Gründe für sein Handeln.
    Durch die Deutsche Staatsangehörigkeit, die er besitzt dünnt er das deutsche Volk aus. Denn wahrscheinlich wird er mit einem arischen deutschen Mädchen Mischlinge zeugen.
    Der Jude ist ein Feigling und kämpft hinterhältig und nicht mit offenen Visier, wie der arische Deutsche.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Denkende/r Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s