Von Märchen und Wahrheit – Was „ist“ die wahre Liebe?

Liebe Lieblose, liebe Ungeliebte,

ich glaube, egal was auch immer, oder wer es auch immer behaupten mag, doch es gibt ein einziges Thema auf der Welt, welches man unangefochten als das Wichtigste betrachten kann! Und dieses Thema ist die so bezeichnete „Liebe“! Und warum es mit der Liebe nicht immer so funktioniert, wie man es sich wünscht, habe ich bereits in einem (oder mehreren) anderen Texten beschrieben! Der Mensch ist halt so wie der Mainstream ihn erschuf und Hollywood ihn formte! Das, was wir eigentlich sein sollten sind wir schon lange nicht mehr, zumindest nicht zum größten Teil!

Die Liebe und ihre Qualen jedoch, haben sich seit Anbeginn der Zeit nicht verändert!

Das heißt zu gut Deutsch: Wir leiden heute, trotz Smartphones, Elektrizität und Kernspaltung noch genauso unter den Auswirkungen der Liebe, wie die Menschen vor tausenden von Jahren, welche in Höhlen hausten, nur einen Bruchteil der Welt kannten und sich ihre Hände am Feuer erwärmen mussten. Im Grunde genommen unterscheiden wir uns noch immer nicht von diesen scheinbar „minderbemittelten“ Kreaturen, welche uns immer als durch und durch dumm verkauft werden. Zumindest nicht in Bezug auf das wesentlichste Thema, welches je existierte!

Die Welt mag sich verändert haben, doch die Liebe ist immer gleich geblieben!

Und weil das Thema so schön passt und vor allem so schön „weh tut“ wird uns auch darüber alles mögliche an Schwachsinn erzählt! Sie wissen: Es geht vor allem darum die Menschen kaputt zu machen! Denn Menschen möchte man nicht, sondern eher eine Art steuerbare Biomasse mit Internetanschluss! Doch ganz gleich wie viel Mühe sich diverse Menschen auch geben mögen, DIESES EINE THEMA werden sie niemals besiegen können! Dafür ist es zu ursprünglich und vor allem, im wahrsten Sinne des Wortes… zu menschlich!

Für wahr: Zeigen Sie mir den Menschen, der es geschafft hat die Gesetze der Liebe auszuhebeln und ich zeige Ihnen einen Gott!

Götter aber sind gerade jene nicht, die sich für solche halten! Genauso wie Menschen nicht diejenigen sind, die diesen Status als einzige für sich beanspruchen! Wer sich einmal etwas genauer mit dem Wort Scheinheiligkeit beschäftigt hat, der weiß, dass SCHEIN und HEILIGKEIT rein gar nichts miteinander zu tun haben und, im Gegenteil, eher gegensätzlich zueinander stehen! Denn wer wahrhaft „ist“, der muss nicht „scheinen“ als ob er etwas wäre! Und so unterwandert man, Stück für Stück, alles was tatsächlich heilig ist. Und damit natürlich auch die Liebe!

Die Liebe jedoch ist eine Kraft von so unermesslicher Intensität, dass sie sich einfach nicht knechten oder brechen lässt!

Es gibt inzwischen tausende von Büchern, Artikeln, Reportagen und Videos zu diesem Thema – Also zum URSPRÜNGLICHSTEN und NATÜRLICHSTEN Thema der Welt! Als ob man so etwas studieren müsste! Genauso sinnvoll wäre es den Mechanismus der Atmung zu studieren um nicht ersticken zu müssen! Brauchen Sie wirklich ein Buch, welches Ihnen beschreibt wie Sie ein- und ausatmen sollen? Nicht wirklich, oder? Und genauso wenig brauchen Sie ein Buch über jenes Phänomen, welches Ihnen schon rein biochemisch mit in die Wiege gegeben wurde, damit sie das Einzige tun, wofür Sie wirklich hier sind – Nämlich sich zu „vermehren“! Dies, meine Damen und Herren, nennt man „Evolution“! Und es ist die natürlichste und einfachste Sache der Welt!

Schwierig ist das ganze erst seit ein paar „wohlwollende“ Schlaumeier damit angefangen haben, der Allgemeinheit und Menschheit ihre natürlichsten Bedürfnisse auszureden!

Natürlich NIEMALS zu einem eigennützigen Zweck! Und dennoch ist das, was sie erreicht haben beachtlich! Sie haben es tatsächlich geschafft eine komplette Gesellschaft dermaßen zu verwirren, dass einige sich so verloren und verwirrt fühlen, dass sie kaum noch in der Lage dazu sind den natürlichsten Akt der Welt zu vollziehen oder sich dies nur mit Menschen vorstellen zu können, mit denen sie „ganz sicher“ keine Kinder bekommen werden (Lesben und Schwule) und wieder andere sind so in ihrem Grundvertrauen in das Prinzip des Lebens erschüttert worden, dass sie sich gar nicht mehr öffnen können und somit überhaupt nicht mehr „in die Verlegenheit“ kommen, sich auf jemanden einzulassen, der ihnen dabei helfen könnte sich fortzupflanzen!

Dies sind die Dinge, die wir heute ganz „optimistisch“ unsere „Errungenschaften“ nennen! Na dazu kann man uns doch eigentlich nur gratulieren!

Es ist das Zeitalter der Pornographie, der Asexualität, der Schwulen, der Lesben, der Pädophilie und der perversen Neigungen! Es ist das Zeitalter der Reduzierung von Menschen auf sexuelle Praktiken! Das Zeitalter des „Verruchten, Unnatürlichen und Obszönen“! Das Zeitalter der Würde- und der Sittenlosigkeit! Das Zeitalter des Verschwindens aller „heiligen Sexualität“! Und jeder von uns weiß es! Jeder von uns spürt es! Für die einen ist die Perversität eine Droge geworden, die anderen haben dem „Sex“ aus instinktiver Abneigung gegenüber dieser Perversion vollkommen den Rücken gekehrt und wieder andere bringen den eigentlich „schönsten Akt der Welt“ schlichtweg hinter sich, weil sie zumindest noch nicht so gebrochen sind, dass sie aufgehört haben sich vermehren zu wollen! Natürlich gibt es auch wenige Ausnahmen die immer noch das ursprüngliche und GESUNDE Prinzip leben – Diese jedoch dürften zahlenmäßig inzwischen erschreckend gering sein!

Fakt ist: Die Liebe und die Sexualität sind zu einer einzigen Perversion verkommen, und genauso wie das Wort „Toleranz“ auf Gutmenschenniveau zu Tode vergewaltigt worden!

Was aber „ist“ Liebe und was ist Anziehung „wirklich“? Wissen das die meisten von uns überhaupt noch? Und gäbe es diese fatale Anzahl an Scheidungsraten oder Kinderlosigkeit wenn wir es wirklich wüssten? Ich glaube nicht! Vielleicht, aber nur vielleicht, ist Liebe und Anziehung ja etwas völlig anderes als es uns ständig und von der immerselben „Presse“ erzählt wird! Vielleicht muss man weder das eine, noch das andere „studieren“ um sich „richtig“ zu verhalten! Vielleicht hat der Mensch einen vegetativen Mechanismus in sich, der ihn ganz automatisch in die richtige Richtung lenkt, so wie es ganz automatisch geschieht, dass ein Mensch ohne große Anstrengung und Konzentration atmen kann! Und vielleicht… aber nur vielleicht… wird dieser Mechanismus nur dadurch gestört, dass uns diverse Gestalten von Geburt an und in allen Lebenslagen permanent „verstören“, indem sie uns alles Natürliche ausreden und es als schlecht hinstellen!

Vielleicht sind Liebe und Anziehung Selbstläufer, genauso wie Atmung und Herzschlag! Und vielleicht haben wir dies nur vergessen weil wir uns permanent mit einem Thema beschäftigen, das eigentlich überhaupt keiner Beschäftigung bedarf!

Und ich rede jetzt nicht von den allgemein bekannten Plattitüden, in denen die Größe des Geldbeutels über der Größe des Herzens steht. Ich rede nicht davon, dass es eigentlich darum geht sich um den Menschen den man liebt zu sorgen, sondern lediglich um den Egoismus sich selbst gegenüber und ich rede nicht von der allgemeinen Verwirrung und dem Irrsinn, der es so weit in unsere Köpfe geschafft hat, dass wir es inzwischen für „normal“ halten, dass Männer mit Männern und Frauen mit Frauen… Und wenn ein Mann mit einer Frau… dann ist er ein konservatives Nazi-Arschloch! Zumindest in den Augen dieser degenerierten und vollkommen krank gemachten Gesellschaft!

Das wovon ich rede ist so ursprünglich und so „göttlich“, dass diverse „Menschen“ (ich nenne sie ungern so) sich vor Angst in die Hose machen und die krudesten Theorien erfinden, ganz einfach weil sie niemals dazu in der Lage waren und auch niemals sein werden zu fühlen, was WIR fühlen!

Liebe ist keine „Bewährungsprobe“ und auch kein „Gericht“, welches man genau nach Rezept zubereiten muss, damit es schmeckt! Sie ist ein individuelles Geschenk, welches wir gerne annehmen, weil wir fühlen, dass wir mit dem was wir bekommen in Resonanz gehen! Sie ist kein Hollywood Film, in dem alle Darsteller gut aussehen und tolle Jobs haben sondern ein spirituell gewolltes Zusammentreffen von Menschen die mit- und aneinander wachsen können! Sie ist keine Zwangsveranstaltung, keine Altersversicherung und kein Prestige-Abzeichen!

In Wahrheit ist eine Verbindung die auf wahrer Liebe beruht, der Schlüssel in die Freiheit, den alle so verzweifelt suchen! Sie ist damit das Ende bzw. das Finden des Endes des Regenbogens!

Aber nicht weil sie so „malerisch“, so „perfekt“ oder so „problemlos“ ist! Sondern weil sie so ECHT ist! So echt, dass sie uns unwillkürlich die schlimmsten, aber auch die schönsten Gefühle vermitteln kann, die wir zu erleben im Stande sind! Und es bedarf weder eines Drehbuchs, noch einer Internetplattform, noch einer intensiven Suche um der wahren Liebe zu begegnen! Denn, und das ist das Schöne an der Sache: Es wird von ganz von selbst geschehen! Wenn es wirklich sein soll, dann begegnen sich zwei Menschen einander! Es geschieht quasi von ganz allein! Natürlich KANN dies auch über Plattformen sein. Dies aber wird nur dann geschehen, wenn wir uns selbst bei dieser Art der „Suche“ wohl fühlen! Denn nur aus einem wahren Wohlgefühl heraus können wir auch anziehen, was uns wirklich ein Wohlgefühl vermittelt! Aus einer Haltung des Mangels und der Verzweiflung jedoch, werden wir nur anziehen, was uns Mangel und Verzweiflung bereitet!

Im Grunde sind die Regeln der Liebe recht einfach – Genauso wie die Regeln des Lebens! Es sind die immer selben Fragen, die uns genaueste Antworten über unsere Koordinaten auf unserer Lebensreise liefern!

Der ganze Schwachsinn, der uns inzwischen in die Köpfe gehämmert wird macht alles mit uns, nur nicht das, wonach wir in Wirklichkeit streben! Stellen Sie auch hier den Fernseher aus, schalten Sie das Radio leise, hören Sie nicht mehr auf irgendwelche kruden Theorien und kehren Sie zur Ursprünglichkeit und damit zu sich selbst zurück! Vergessen Sie alles, was Sie über die Liebe gehört und gelernt haben und schalten Sie das einzige Organ ein, das wirklich ein Gespür für diesen Weg hat – Nämlich „Ihr Herz!“ Hören Sie auf damit, sich in Hollywoodträumereien zu verlieren, aber übertreten Sie auch nicht Ihre eigenen Grenzen, indem Sie Ihre unguten Gefühle oder Zweifel ausblenden!

Fangen Sie einfach wieder bei Null an: Das heißt, leben Sie aus dem Herzen und dem innersten Gefühl heraus und haben Sie Vertrauen, dass Ihre Authentizität Ihnen die richtigen Resultate und MENSCHEN bringen wird!

Und machen Sie sich bewusst: „Liebe“ nennt man deshalb so, weil sie EBEN NICHT gleich aufgibt. Weil sie NICHT an offiziell oder allgemein erstellte Maßstäbe anknüpft! Liebe kann nur im Herzen empfunden, gelebt, gegeben und auch beendet werden! Niemals aber durch ein Phantombild, welches uns in Hollywood gezeichnet wurde! Liebe kann einiges aushalten, aber nur dann wenn es das auch wert ist! Weder zwingt sie uns zu verweilen, wo wir leiden, noch diktiert sie uns zu gehen, wo es gerade schwierig ist! Liebe ist IMMER eine persönliche Entscheidung, basierend auf unserem wahrhaftigen Gefühl einer bestimmten Person gegenüber!

Und Liebe ist es nur dann, wenn wir dieser Person nicht nur gerne geben, sondern auch und TROTZ aller Schwierigkeiten soviel von ihr bekommen, dass es sich lohnt zu bleiben!

Und wenn wir endlich wieder gelernt haben, was Liebe WIRKLICH bedeutet, dann ist auch der Frieden nicht mehr weit! Und ebenso nicht der Fortbestand des Deutschen Volkes, welcher sicher stellt, dass es Menschen gibt die überhaupt erst für Frieden, Freiheit, Wahrheit und Gerechtigkeit sorgen können! Dies zu wissen ist von entscheidender Bedeutung für unsere Welt. Denn: Genauso wenig wie wir Zahlen, Namen oder Sozialversicherungsnummern sind, ist die Liebe ein „evolutionärer Mechanismus“, sondern das größte Geschenk, welches wir jemals erhalten haben!

 

Ein Deutsches Mädchen

3 Kommentare zu „Von Märchen und Wahrheit – Was „ist“ die wahre Liebe?“

  1. Aus Schillers „Braut von Messina“,Don Cesar schildert Mutter und Bruder den wunderbaren Zauber des ersten Anblicks der Geliebten“Wie es geschah,frag ich mich selbst vergebens.Woher sie kam und wie sie sich zu mir gefunden,dieses frag ich.Als ich die Augen wandte,stand sie mir zur Seite und dunkel mächtig,wunderbar ergriff im tiefsten Inneren mich ihre Nähe.Nicht ihres Lächelns holder Zauber wars,die Reize nicht,die auf der Wange schweben,selbst nicht der Glanz der göttlichen Gestalt.Es war ihr tiefstes und geheimstes Leben,was mich ergriff mit heiliger Gewalt.Wie Zaubers Kräfte unbegreiflich weben,die Seelen schienen ohne Worteslaut,sich ohne Mittel geistig zu berühren,als sich mein Atem mischte mit dem ihren.Fremd war sie mir und innig doch vertraut und klar auf einmal fühlt ichs in mir werden:Das ist der Liebe heilger Götterstrahl,der in die Seele schlägt und trifft und zündet,wenn sich Verwandtes zu Verwandtem findet.Da ist kein Widerstand und keine Wahl,es löst der Mensch nicht was der Himmel bindet.“

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s