Von „echtem“ Mitgefühl – Eine Lanze brechen für Hitler!

Liebe Verurteilte, liebe Angeklagte,

tatsächlich bin ich gerade in jüngster Zeit einigen Menschen begegnet, die sich zwar im nationalen Widerstand befinden und in der Hinsicht alles richtig sehen (und machen)! Weshalb es für mich umso verwunderlicher war, dass ich ausgerechnet von diesen Leuten oftmals Tritte in den Allerwertesten bekommen habe. Manche Kritik mag ja berechtigt sein, aber andere eben auch nicht und das letzte was ich verstehen konnte war, dass Leute aus den eigenen Reihen mir dermaßen (emotional) in den Rücken fallen können!

Ich habe mich also ein wenig mit diesem „Phänomen“ beschäftigt und logischerweise hat es auch eine Weile gedauert bevor der Groschen gefallen ist! Ich bin mir inzwischen sicher, dass die eine Hälfte mich schlichtweg „schützen“ wollte, während die andere mich einfach nicht verstehen konnte! Niemand jedoch hat es wirklich böse mit mir gemeint! Was meine persönliche Motivation angeht: Ich sage es Ihnen ganz ehrlich: Ich kann dieses „Eindreschen“ auf einen (oder mehrere) Toten einfach nicht mehr ertragen. Ich glaube, es gibt keinen Menschen auf der Welt, auf den sowohl zu seinen Lebzeiten, als auch nach seinem Tod, soviel eingeschlagen wurde, wie Adolf Hitler! Ich meine, dieser Mann ist TOT! Er kann sich gegen all diese hässlichen Anfeindungen und Unterstellungen noch nicht einmal mehr wehren und dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob diese der Wirklichkeit entsprechen oder nicht!

Es wird hier so dermaßen beherzt und scheinbar VÖLLIG GEWISSENLOS auf einen Verstorbenen eingeschlagen, der zum ersten KEINE MÖGLICHKEIT MEHR HAT sich zu verteidigen und zum zweiten GANZ OFFENKUNDIG eines der größten Ziele für das eigene Volk erreicht hat, die man überhaupt nur erreichen kann! Er hat einen Zauber und ein Strahlen in die Gesichter der Deutschen gezaubert, wie man es Jahrelang nicht gesehen hat! Und eben dieser Mann wird nun von allen Seiten bekämpft!? Und dies auch noch von Menschen, die ihn weder kannten, noch jemals ernsthaft eine seiner Reden anhörten!

Ich weiß gar nicht wie tief man geistig sinken muss, um dermaßen hässlich und brutal gegen einen TOTEN vorzugehen, und ich weiß beim besten Willen nicht, wie abgrundtief gestört man sein muss, wenn dieser Tote ausgerechnet noch Adolf Hitler ist! Sie müssen sich einmal folgendes geben: ES IST UNTER STRAFE GESTELLT AUCH NUR EIN GUTES WORT ÜBER DIESEN MENSCHEN ZU VERLIEREN! Wie sehr muss man ihn fürchten, wenn man solche Gesetze erlässt? Und vor allem WARUM? Ich kann es mit meinem persönlichen Gewissen nicht mehr vereinbaren bei dieser „teuflischen“ Hetze mitzumachen! Und wenn sie mir 2, 20 oder 200 Jahre dafür geben würden! Am Ende werde ich doch nur 90 und dann stehe ich da mit meinem schlechten Gewissen, mit meiner nicht zu verantwortenden SCHULD, mit meiner Feigheit und meinem Egoismus! Was glauben Sie wohl, weswegen man mich DANN anklagen würde?

Jedes einzelne Wort, welches ich über diesen Mann geschrieben habe, war ehrlich und ernst gemeint! Ich habe mir also nichts aus den Fingernägeln gesogen um ihn bewusst in ein besseres Licht zu stellen, sondern ich glaube ganz aufrecht an DAS LICHT IN IHM! Und ich glaube, dass es sich manche Menschen zum Ziel gesetzt haben, alles Licht auf dieser Welt zum erlöschen zu bringen! Und dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es Adolf Hitler, John F. Kennedy oder Lady Diana heißt! Ob es nun berühmt oder völlig unbekannt sein mag! Das alles ist denen „da oben“ doch völlig egal! Aber was MIR PERSÖNLICH niemals egal sein kann ist, wie ich mit den Dingen die mir begegnen umgehe!

Wie schwach und arm es ist, auf einen Toten einzutreten, das braucht man eigentlich nicht zu studieren. Und vor allem dürfen sich diese Leute dann wohl kaum darüber beklagen, wenn es widerum Menschen gibt, die DASSELBE TUN WIE SIE, und zwar indem sie noch immer auf einen am Boden liegenden eintreten, auch wenn er längst wehrlos ist! Tatsächlich ist dies dasselbe Niveau! Und ich frage mich ernsthaft wie beschränkt man im Geiste sein muss, um dies nicht zu bemerken!

Ich breche also hiermit eine Lanze für Adolf Hitler! Für jenen mystischen Mann, der gehasst und geliebt wurde wie zuvor noch niemand und für jenen, der für sein Volk das erreicht hat, was jeder große Führer für sein Volk erreichen möchte, wenn er es wirklich liebt! Ich pfeife auf einen der hunderttausenden „Unsinnsparagraphen“ welche lediglich völlig unmenschlichen jüdischen Geistern entsprungen sind und wessen Umsetzung lediglich bereits Hirn und Seelenlose Zombis von Menschen überhaupt erst UMSETZEN können!

Ich muss mir nicht von einem „Staat“ der es begrüßt wenn man seine Vernichtung erwünscht (Bomber Haris – do it again) oder der tatenlos zuschaut wie seine Männer und Frauen angegriffen, vergewaltigt und ermordet werden UND DIE TÄTER DABEI AUCH NOCH STRAFFREI BLEIBEN sagen lassen, was ich zu denken, zu fühlen oder zu tun habe! Ich bin es leid auf jene Leute zu hören, die meinen sie würden „im Sinne des Volkes“ das Gesetz stellen können und dies sind gewiss NICHT die Leute, die auch nur in der Position dazu sind über mich das letzte Urteil zu sprechen!

Ebenso möchte ich NIEMALS mit ihnen tauschen müssen! Was diese Menschen, die ohne Scham oder schlechtes Gewissen an Unmengen von Leben zerstört haben eines Tages noch erwarten wird, ist mit zehn Ewigkeiten in der Hölle nicht aufzuwiegen! Oder um es mit den Worten des Juden, welcher den Volkslehrer „interviewt“ hat zu sagen: Ich lasse mich nicht von MONSTRÖSEN KREATUREN leiten! Natürlich meinte dieses Prachtexemplar der Menschlichkeit damit Frau Ursula Haverbeck – Ich meine damit natürlich etwas anderes! Aber Gott sei Dank leben wir ja WIE WIR ALLE WISSEN in einem Land DER MEINUNGS- UND REDEFREIHEIT! Na dann kann mir ja nix passieren!

Und deshalb mache ich von meinem Recht auf diese Freiheit Gebrauch: Zum Wohle aller lebenden Menschen, aller Menschen die je gelebt haben und aller Menschen, DIE IN DER ZUKUNFT LEBEN WERDEN! Ihr könnt mit kalter Tinte auf totes Papier schreiben, was ihr wollt! Es wird eure kranken und toten Ideen nicht lebendiger machen, selbst WENN ihr eine Zeit lang damit durchkommen mögt. Ihr habt unzählige Leben zerstört, unzählige Leute verhetzt und eine noch viel größere Anzahl von Menschen in Angst und Schrecken versetzt! Und ihr WERDET, ganz egal ob ihr das wisst und akzeptiert oder nicht, dafür in der Hölle schmoren! Und ICH WERDE DEN TEUFEL TUN euch darin auch noch zu bestärken!

In Wahrheit wisst ihr was ihr seid und was ihr einmal dafür bezahlen müsst! Mehr möchte ich zu dem Thema nicht sagen, außer: Ich breche eine Lanze für Adolf Hitler und dabei denke ich nicht in euren kranken Köpfen und in euren kruden Fantasien, sondern lediglich in meinem logisch orientierten Geist und mache damit vom „angepriesensten“ Recht Gebrauch, welches in der BRD ANGEBLICH existiert, nämlich DER MEINUNGSFREIHEIT! Und dies sogar OHNE meine Meinung gesagt zu haben!

Ein Deutsches Mädchen

7 Kommentare zu „Von „echtem“ Mitgefühl – Eine Lanze brechen für Hitler!“

  1. Guter Text liebes deutsches Mädchen! ❤
    Aber….
    Das "jüdische" Volk Israels besteht zu 97% NICHT aus Juden sondern aus Khasaren, wie auch alle Königshäuser dieser Erde, in die sich diese Mörder, Indetitätsdiebe und Betrüger seit 900 n. Chr. eingevögelt haben!
    Die restlichen 3% Bevölkerung Israels sind gläubige Juden, die gegen die zionistische Regierung und die Behandlung der Palästinenser protestieren und dafür von ihren "Landsleuten" bespuckt , geschlagen und gesteinigt werden!
    Die gläubigen Juden im Ausland, sind ebenfalls gegen die Machenschaften der zionistischen Regierung Israels – es sind nicht DIE Juden, die jede Stimmung vergiften, lügen, stehlen und morden, es sind Khasaren/Zionisten die sich seit mehreren Hundert Jahren als Juden ausgeben!
    Nicht umsonst sagten die Alten unter anderem in der Tschechei: die Khasachische Schlange!
    Lieben Gruß an ALLE Deutschen.

    Liken

  2. Wieder sandte Gott Ase,der Schöpfer des Weltalls,einen Menschen um Wahrheit und Gerechtigkeit zu bringen.Die Welt hat ihn wieder verneint.Nur Arbeit und Sorge,nicht nur für das eigene Volk,sondern für ganz Europa war sein Leben.Dann schüttelte Er den Staub aus seinen Flügeln und kehrte zurück woher Er kam.Die Welt weiß nicht,was sie verloren hat. Ein Aar kam,Knut Hamsun,norwegischer Nobelpreisträger für Literatur im Mai 1945

    Gefällt 9 Personen

  3. Habe „Mein Kampf“ mehrere male gelesen und kehre immer wieder als Referenzwerk zu ihm zurück. Auch werde ich es nie leid mir die Rede „Antwort an Roosevelt“ anzuhören. Adolf Hitler war ein genialer Ehrenmann mit einer niemals endenden Liebe für sein Volk, das Deutsche Volk.
    Ich glaube fest daran, dass sein Geist weiter lebt und in Zukunft das Deutsche Volk wieder beseelen wird.

    Gefällt 6 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s