Die Gesetze des „Standes“ -Vom „dritten Grund“ und dem „dritten Weg“…

Liebe vom Weg Abgekommene, liebe nach Gründen Suchende,

ich habe mir etwas länger überlegt, ob ich diesen Text schreibe, da er ein sehr heikles Thema beinhaltet. Allerdings ist dieses Thema ebenso „wichtig“, wie es heikel ist! Und vor allem ist es ein Thema, das gerade im Moment erschreckend viele Frauen betrifft. Sie werden sich jetzt sicher fragen, worum es hier geht. Also, ganz gerade heraus: Es geht um Anzüglichkeit, Belästigung bis hin zu verbal sexuellen Übergriffen von Männern aus DEM DEUTSCHEN WIDERSTAND an Frauen IM DEUTSCHEN WIDERSTAND!

Ich werde jetzt keine Namen nennen, weder von Frauen, noch von Männern, allerdings ist es alarmierend genug, dass ich hier von gleich mehreren Personen sprechen muss! Dabei ist es völlig egal, ob dies nun im privaten Umfeld, auf Veranstaltungen oder virtuell im Internet passiert! Von allen Gründen, die ich Ihnen nannte, war dies für mich persönlich, der Entscheidendste gewesen, meine Seite vom Netz zu nehmen!

Es ist auch der Grund dafür, warum ich NIEMALS meinen Nachnamen öffentlich nennen werde und warum ich nicht so ohne weiteres mehr meine Handynummer heraus gebe! Eigentlich ist es schon mehr als ein Katzenjammer, dass an dieser Entscheidung nicht V-Männer oder Linke schuld sind, sondern ausgerechnet angebliche „Deutsche Widerständler“!

Was „mich persönlich“ angeht, war es bisher noch „milde“, wenn man dies so formulieren möchte, allerdings hat es mir dennoch vollkommen gereicht, damit ich mich auf jene Weise „schlecht“ fühle, wie eine Frau sich eben fühlt, wenn sie in irgendeiner Form belästigt wird oder ihre persönlichen Grenzen nicht anerkannt werden! Ich kenne aber Frauen (insbesondere junge), die es schon etwas schlimmer erwischt hat! Oftmals besteht zwischen diesen Frauen und den Männern auch noch ein erheblicher Altersunterschied, was die ganze Sache nicht unbedingt besser macht! Ich hoffe, Sie verstehen, worauf ich hinaus will…!

Es gibt Regeln und Gesetze, die stehen nirgendwo geschrieben, weder in einem Gesetz-, noch in einem Lehrbuch! Und dennoch sollten wir alle sie kennen und um Gottes Willen auch befolgen! Und dies sind die Gesetzes des „Standes“ – Das heißt, die Gesetze des ANSTANDS, des ABSTANDS und des WIDERSTANDS! Dies bedeutet im Konkreten: Die Grenzen eines Menschen anzuerkennen, ihn höflich und mit Respekt zu behandeln und ein Nein auch als ein Nein zu akzeptieren. Niemand bekommt gerne einen Korb, aber wir alle müssen nun einmal damit leben! Man kann einen Menschen auch „geistig“ belästigen, indem man sich in Dinge einmischt, die einen nichts angehen, immer wieder, trotz Widerwillen der Person, den Kontakt zu ihr sucht, oder gar versucht sie „seelisch zu manipulieren“!

An dieser Stelle möchte ich Ihnen allen gleich sagen, dass durch angeblich „sachliche Argumente“ und eine Diskussion, die darauf aufgebaut ist, niemals eine „emotionale Zuwendung oder Zuneigung“ herbei diskutiert werden kann (eher ganz im Gegenteil). Denn, mit wem wir uns umgeben, entscheiden wir nicht nur „rational“, sondern vor allem auch „emotional“! Dies hat man schlicht zu akzeptieren und sein Gegenüber nicht noch weiter zu drangsalieren! Im Grunde genommen, müsste Ihnen allen das eigentlich schon von alleine völlig klar sein! Wenn Sie möchten, dann nennen Sie es „Instinkt“ oder einfach nur „Antipathie“! Wie man es nennt ist völlig egal, das heilige Gesetz bleibt das Gleiche: NEIN HEISST NEIN!!!

Mehr möchte ich zu diesem Thema eigentlich gar nicht sagen, außer vielleicht noch eines: Sie alle befinden sich „im Deutschen Widerstand“! Das tun Sie deshalb, damit dieses Land irgendwann wieder ein wirklich gerechter, freier und deutscher Staat wird! Sie tun es aber mit Sicherheit auch deshalb, weil Sie die so genannten „alten Werte“ vermissen! Das bedeutet Anstand, Ehre, Mut, Höflichkeit, Freundlichkeit, Respekt, etc… im gemeinsamen Umgang. Zu gut Deutsch: Das Leben in einer in sich geschlossenen und harmonischen Volksgemeinschaft! Dazu gehört auch, die Grenzen eines anderen zu respektieren und ihn nicht zu etwas „überreden“ zu wollen, was er aus tiefstem Herzen ablehnt!

Fragen Sie sich an dieser Stelle einmal, wie die Nationalsozialisten oder einfach nur „Ihre Großeltern“ sich früher verhalten haben! Natürlich, „Regelbrecher“ gab es immer, aber ich wage zu behaupten, dass dies damals nicht in dieser Häufigkeit geschehen ist, wie gerade jetzt im Moment! Ich wage sogar zu behaupten, dass Sie, und ich bin mir sicher, die meisten von Ihnen sind hochanständige Menschen (also bitte nicht falsch verstehen), damit dem Widerstand AM ALLERMEISTEN schaden würden! Denn, wie heißt es so schön? Wie im Kleinen, so im Großen!

Wenn Sie sich all diese wunderbaren alten Werte wieder herbei wünschen, dann können Sie ausnahmsweise tatsächlich einen sehr großen Beitrag leisten. Und zwar INDEM SIE SIE EINFACH LEBEN! Und zwar im Umgang mit „jedem Menschen“, der Ihnen begegnet!

Ein Deutsches Mädchen

5 Kommentare zu „Die Gesetze des „Standes“ -Vom „dritten Grund“ und dem „dritten Weg“…“

  1. Das von Dir Geschilderte ist hart. Hart zu verstehen. Ich hatte eine solche Möglichkeit nicht im Geringsten erwartet. Ich habe schon viel gesehen, trotzdem erschüttern mich solche Berichte immer wieder aufs Neue!
    Wenns ganz schlimm kommt:
    http://www.die-selbstverteidigung.de
    wir sind auf solche Situationen im Notfall eingerichtet…

    Liken

  2. Das ist wirklich ein sehr heikles Thema – allerdings ein Thema über das wir sprechen müssen, denn wir müssen definieren was der „DEUTSCHE WIDERSTAND“ ist und wer or wer nicht dazugehört.

    Für mich hat jemand der eine Frau sexuell belästigt absolut keinerlei Platz in unserer Bewegung und wir müssen uns klar und deutlich von solchen Personen abgrenzen. Darüberhinaus müssen wir uns darüber im Klaren sein, daß wir keine gewalttätige Revolution anstreben sondern unsere Volksgenossen friedlich und mit Worten von unseren überlegenen Ideen überzeugen wollen. Wir führen im Wesentlichen einen „metapolitischen“ Kampf – d.h. wir wollen eine große Masse von einer Idee überzeugen – einer Idee aus der sich dann später politische Kraft entwickeln kann.

    Die Verhältnisse haben sich seit der Zeit des Nationalsozialismus nunmehr dahingegend geändert daß unsere Feinde über nahezu unbegrenzte militärische Mittel verfügen und außerdem auf einem Berg von Atomwaffen sitzen – mit Gewalt werden wir also rein gar nichts erreichen. Wir müssen diesen Kampf mit der Kraft unseres Geistes alleine führen.

    Unser Ziel muß es sein, das bestehende System durch ein anderes – durch uns geschaffenes – zu ersetzen und zwar ohne daß wir dabei unsere Zivilisation oder die positiven gesellschaftlichen Errungenschaften unserer Zeit verlieren. Sexuelle Belästigung von Frauen und ähnliche Abartigkeiten wird keinerlei Platz haben in der Gesellschaft die wir schaffen wollen. Und da wir selbst (noch) nicht über die Institutionen verfügen um Personen die derlei abscheuliche Taten begehen ihrer gerechten Strafe zuzufügen müssen wir die Institutionen des bestehenden Systems dahingehend nutzen.

    Konkret gesagt heißt das, daß es jedem sogenannten „Patriot“ unmißverständlich klar sein muß daß wenn er eine strafbare Handlung begeht bei der Menschen zu Schaden kommen oder in ihrer persönlichen Würde verletzt werden, daß er dann den Strafverfolgungsbehörden der BRD oder des Staates in dem er lebt übergeben wird.

    Eigentlich sollte alles was ich soeben geschrieben habe vollkommen selbstverständlich sein.

    Liken

  3. Wertes Deutsches Mädchen und werte deutsche Widerständler.
    Heute ist es das erste Mal, daß ich hier kommentiere. Damit ihr einen Eindruck bekommt, hier der Netzverweis zu meinem Blog:
    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/

    Deutsches Mädchen, deine Arbeit schätze ich sehr. Deinen aktuellen Artikel unterstütze ich vollkommen.
    Mit den Themen, die heutzutage immer mehr bekannt werden, beschäftige ich mich seit mehr 30 Jahren. Politisch aktiv wurde ich erst im Frühjahr 2016, nach dem Sylvester Pogrom von Köln. Zuvor war ich über ein viertel Jahrhundert nicht mal zur Wahl gegangen – alles eine Soße.

    Mein Grund, aktiv zu werden, war Mitgefühl mit den deutschen Frauen und dem deutschen Volk. Ich startete deswegen meinen Blog, der inzwischen immer umfänglicher wurde.
    Ich komme nicht direkt aus dem nationalen Widerstand – aufgewachsen in Mitteldeutschland, kurze politische Haft, Ausreise 1986. Meine ursprüngliche Ausrichtung ist spiritueller Natur.

    Die Arbeit von Bernhard Schaub und Axel Schlimper schätze ich. Vor Horst Mahler, Ursula Haverbeck, den Schäfers habe ich höchsten Respekt. Die wunderbare alte Dame Frau Haverbeck für 21/2 Jahre in den Knast zu stecken, sagt alles über den Zustand unseres Landes.
    Durch die Videos von Nikolai Nerling habe ich einen Teil der aktuellen nationalen Szene kennengelernt. Die Jungs und Mädels haben eine gute Ausstrahlung.

    Meine Ansicht ist es, daß es eine breite Zusammenarbeit im Kampf für die Freiheit des deutschen Volkes braucht. Was es vor allem auch braucht sind klare Zielvorstellungen. Das vermisse ich bei den meisten Akteuren aus der Wahrheitsbewegung. Aufklärung ist wichtig, reicht aber nicht.
    Soweit meine Vorstellung.

    Herzliche Grüße
    Ekstroem

    Liken

  4. Am Ende braucht eine funktionsfaehige Gesellschaft nur zwei Regeln:
    Was du nicht willst das man Dir tu, das fueg auch keinem Anderen zu.
    Deine Freiheit hoert auf wo die Freiheit eines Anderen beginnt.

    Gefällt 5 Personen

    1. Sehr richtig! Wenn alle Menschen „anständig“ und sich geistig einig wären, bräuchte es in der zukünftigen Verfassung von Deutschland nur 3 Artikel:
      1.
      Achte und schütze das Leben.
      2.
      Achte und schütze die Sphäre des Anderen.
      3.
      Sprich die Wahrheit und handele ehrlich.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s