An die Leser…

Liebe Leser,

willkommen auf der neuen „privaten“ Deutsche-Mädchen-Seite! Denen, die sich fragen warum ich mich dazu entschlossen habe diesen Blog auf „privat“ zu schalten, schulde ich (wie ich meine) eine Antwort. Nun, für den nicht ganz verblendeten Leser wird dies ohnehin nicht schwer zu erkennen sein. Ich habe das gemacht weil ich keine Lust mehr habe meine Zeit damit zu verschwenden, mir freche und unsinnige Kommentare durchzulesen und auch deshalb weil ich „so manchem“ eifrigen Kommentator nicht mehr über den Weg traue!

Ich gebe es ganz ehrlich zu: Der Plan war eigentlich jener die Seite ganz abzuschalten. Dass es nach dem Stellen auf „Privat“ noch Möglichkeiten geben würde, diversen und ausgewählten Leuten Zugriff zu gewähren wussten weder ich noch mein „Mitstreiter“! Jetzt, da es solch eine Möglichkeit gibt, haben wir aber beschlossen sie zu nutzen! Und an dieser Stelle sage ich sofort und unmissverständlich: Jeder, der mir verdächtig erscheint oder mich gar beleidigt fliegt ohne Vorwarnung raus! Das wiederum heißt nicht, dass nicht kontrovers diskutiert werden darf. Allerdings hat dies im Rahmen der „Deutschen Höflichkeit“ zu geschehen! Dies ist wohl kaum zu viel verlangt! Jeder von Ihnen war in der Schule oder hat mindestens von seinen Eltern einen diversen Anstand beigebracht bekommen!

Mein Fehler in der Vergangenheit war, dass ich immer „zu nett“ war. Wäre ich dies von Anfang an nicht gewesen und hätte sofort selektiert, dann wäre ich jetzt nicht an diesem Punkt. Ich habe es aber nun einmal nicht getan und muss nun damit leben. Allerdings kann ich JETZT die Dinge etwas „anders“ handhaben und das werde ich auch tun!

Meine Texte weiter zu verbreiten oder gar zu kopieren ist ausdrücklich verboten! Sollte ich von so etwas Wind bekommen (und erfahrungsgemäß wird dies ohnehin geschehen) werde ich den betreffenden User sofort löschen und von dieser Seite entfernen. Ich weiß, solche Töne sind Sie vermutlich von mir nicht gewöhnt, allerdings wissen Sie auch nicht, was ich gerade in letzter Zeit über mich ergehen lassen musste!

Es ist mir zutiefst zu wider so tief zu sinken wie diverse „Widerständler“ und um horrende Spenden zu betteln oder mich gar selbst zu beweihräuchern und als den „ultimativen Menschen“ im Deutschen Widerstand zu bezeichnen. Maximal bin ich ein kleines Zahnrad so wie JEDER von uns! Natürlich gibt es immer Menschen die mehr tun als andere oder RICHTIGERES! Dennoch ist jeder einzelne von uns wichtig!

Allerdings missfällt mir der „allgemeine Trend“ mich für WORTE von meinen Lesern finanzieren zu lassen. Natürlich, sollte ich irgendwann einmal keinen Job mehr haben, dann werde auch ich „Spenden“ annehmen, aber niemals mehr als ich zum Leben brauche. Es gibt großartige Leute im Netz die demonstriert haben, dass man auch „so“ agieren kann. Bevor ich jedoch in die Verlegenheit komme, ohne Not um Geld zu betteln, schließe ich meine Seite mit Freuden! Ich möchte auch nicht, dass mir irgendjemand seine kostbaren alten Erbstücke oder Bücher schickt! Bevor Sie so etwas aus der Hand geben denken Sie lieber einmal genau nach! Wem nützt das?

Gerne aber darf man mir Infomaterial schicken, Webadressen oder auch einfach nur Anregungen und Ideen. Sofern es mir möglich ist und ich auch die Zeit dazu habe mache ich etwas daraus. Aber um Gottes Willen, behalten Sie Ihr Geld und Ihre heiligen Besitztümer bitte für sich. Gehen Sie sorgsam mit den wertvollen Dingen in Ihrem Leben um und verscherbeln oder verschenken Sie sie NIEMALS!

Es macht mich zutiefst traurig, dass der so bezeichnete DEUTSCHE WIDERSTAND dafür ausgenutzt wird sich selbst zu bereichern oder andere um ihre Besitztümer zu bringen. Und genauso traurig macht es mich, dass nun propagiert wird man dürfe über Adolf Hitler nicht reden. An dieser Stelle einmal eine bescheidene Frage: Was genau wollen Sie ändern, bzw. wie wollen Sie die Deutsche Geschichte aufarbeiten, wenn Sie dabei „Hitler“ ausblenden?

Es ist gar nicht allzu lange her, da hielt Axel Schlimper eine Rede über Rudolf Hess. Und ob Sie mir nun glauben oder nicht, aber es war ihm verboten in dieser Rede den Namen „Rudolf Hess“ zu erwähnen. Er hat dieses „Verbot“ sehr gut umschifft, allerdings kommt man als „vernunftbegabter Mensch“ wohl kaum umhin sich zu fragen wie irrsinnig und geisteskrank eine solche „Auflage“ eigentlich ist! Wenn wir nun selbst im „Deutschen Widerstand“ mit solch einem Schwachsinn anfangen, dann kann ich nur noch sagen „Gute Nacht Deutschland“! Dies ist definitiv nicht mein Weg und hoffentlich auch nicht Ihrer. Allerdings wage ich zu behaupten, dass es vermutlich inzwischen sogar Menschen gibt, die sich das Pinkeln verbieten lassen würden, wenn es denn nur in irgendeinem Gesetzbuch so geschrieben stünde! Diese Leute sind hier NICHT WILLKOMMEN!

Genauso kurz gedacht und feige ist es, zu glauben, man könne die Deutsche Geschichte aufarbeiten oder gar die Deutschen von ihrem Schuld-Dogma befreien, indem man Adolf Hitler ausblendet. Und es gibt wohl nichts was feiger und BRD-freundlicher ist als zu behaupten, „Die Menschen reagieren auf Hitler negativ – Ergo darf ich dieses Thema nicht mehr erwähnen“! Verschonen Sie mich bitte mit solch einem Kindergarten-Mist! Entweder Sie leisten Widerstand oder sie tun es nicht! Im ersten Fall sind Sie hier richtig und im zweiten sollten Sie sich ein tiefes Loch graben und für immer den Schnabel halten.

Genauso schreibe ich nicht damit Angsthasen dies ausnutzen und auf meine Kosten gesetzeswidrige Parolen posten dürfen. Wer etwas zu sagen hat, der tue dies in erster Linie in Eigenverantwortung und wenn er es auf „fremden Seiten“ schreibt, dann mit der höchst notwendigen und gebotenen Höflichkeit und Feinfühlichkeit. Wem meine Seite oder meine Meinung prinzipiell nicht gefällt, dem sei gesagt, dass er zu gehen hat. Ich werde mir dieses Übel für die Zukunft ersparen mit Menschen zu reden, die eigentlich nur Aggressionen abbauen wollen oder meine Seite als „Boxsack“ benutzen!

So liebe Leser, dies war es fürs erste, ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt. Und ich hoffe Sie lesen es so, wie „erwachsene Menschen“ mit Anstand und Ehre dies lesen würden und nicht wie frustrierte kleine Kinder. Es tut mir leid, dass ich diese Zeilen nicht „netter“ schreiben konnte, doch zu was zu viel „Nettigkeit“ führt durfte ich am eigenen Leib erleben. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Schreiben, Lesen und Kommentieren…

Ein Deutsches Mädchen

7 Kommentare zu „An die Leser…“

  1. Es war richtig die Spreu vom Weizen zu trennen. Nur so und nur so kann der/die Wahrhaftige erreicht werden. Es hilft niemanden wenn die Mitläufer nur nachplappern und nichts verstehen. Vielleicht sogar noch sinnverdreht nachplappern.

    Lieber ein harter Kern welcher zu 100 % hinter dir steht als ein Luftballon der nach dem Platzen sich in Rauch/Nichts auflöst. Unser Weg den wir eingeschlagen haben wird immer härter. Da hilft es nicht auf Moos zu laufen. Deshalb wird es immer dringlicher endlich Klartext zu reden. Genauso wie Du es machst.

    Dafür ein riesiges und herzliches Dankeschön.

    Goodnight

    Liken

  2. Hallo Deutsches Mädchen,

    bin ja relativ neu hier und eher zufällig auf deinen blog aufmerksam geworden, doch fiel mir gleich beim durchlesen des ersten threads die Notwendigkkeit zu einem solchen Schritt auf – und ehrlich gesagt ist das auch der Hauptgrund, weswegen ich mir für meinen Teil keine feste Seite o.ä. aufbauen werde. Allein der Streß, den ich mir bisher über meine Kommentare und Kanäle eingehandelt hatte, reicht mir satt.

    Es ist mit einem solchen Schritt natürlich auch immer ein Abwägen darüber, wie weit man seine Informationen und Einsichten streuen will und eine Privatisierung wie in diesem Fall schränkt die Streubreite deutlich ein – den damit leider zwangsläufig verbundenen Streß aber auch.

    Letztlich, so denke ich, hast du den richtigen Schritt gewählt. Eine völlige Schließung deiner Seite empfände ich als schade – und einen Verlust in den Reihen des Deutschen Widerstands.
    Die Art und Weise deiner Aufbereitung der Themen gefällt mir bisher außerordentlich gut und sollte dies irgendwann oder irgendwo einmal nicht der Fall sein, werde ich das – die gebotene Contenance vorausgesetzt – sicher auch äußern.
    In diesem Sinne –

    Sieg Heil!

    Liken

  3. Ich möchte lediglich die Möglichkeit nutzen mich zu bedanken, dafür das diese Seite weiterhin existent bleibt! Sie ist stets einen Besuch wert und die Worte sind Balsam für die geschundene Deutsche Seele. Vielen Dank für deine unermüdliche, rechtschaffende und ehrliche Arbeit aus den tiefen deines Inneren.

    Jeder aufrechte Deutsche muss diese Seite lesen!

    Danke aus Berlin
    Johann

    Liken

  4. Zum Thema Hitler möchte ich gerne einmal anmerken, daß es immer darauf ankommt warum jemand sich mit einem Thema beschäftigt oder nicht beschäftigt und was er damit bezwecken will.

    Meiner Meinung nach ist zwar hilfreich, aber keineswegs notwendig ist über Hitler (oder auch die Juden) zu reden – und ebensowenig muß man das Thema Hitler und 2. Weltkrieg zum zentralen Thema machen wenn man über die Problematik spricht.

    Ein prominentes Beispiel hierfür ist z.B. Jared Taylor von American Renaissance (www.amren.com) – der seit nunmehr drei Jahrzehnten Aufklärungsarbeit über das Schicksal der Weißen Rasse betreibt. Und es gibt zahlreiche Intellektuelle, die in ihren Büchern über das Judenproblem aufklären ohne sich direkt oder vordergründig mit Hitler zu beschäftigen – siehe z.B. Dr. David Duke, Greg Johnson oder Kevin McDonald.

    Und Greg Johnson beschreibt z.B. in seinen Büchern „Old Right versus New Right“ und „The White Nationalist Manifesto“ wie uns ein Neuanfang gelingen kann.

    Selbstverständlich wimmelt es auch in Amerika nur so von Leuten, die – entweder aus Feigheit oder egoistischen Interessen – sich beim System anbiedern und sich mit den Juden zu arrangieren. Und es gibt auch jede Menge YouTuber die damit einen Haufen Geld verdienen – siehe z.B. Sargon of Arkad, Lauren Southern und (auch wenn ich jetzt hierfür Schelte kriege) Tommy Robinson. Ein paar Leute in der Alt-Right haben z.B. einmal geschätzt daß Lauren Southern wohl so ca. 150.000 USD jährlich mit Spenden ihrer „Fans“ einnimmt und Sargon wohl so etwas über einer viertel Million.

    Im deutschsprachigen Raum besteht das Problem meiner Meinung nach darin, daß jeder der von dieser „Civic Nationalist“ / „Alt-Light“ Linie abweicht sofort vom System gnadenlos zum Schweigen gebracht wird mittels Paragraph 130 / Antifa / Druck auf Arbeitgeber etc.

    Es muß uns vordergründig gelingen eine möglichst große Anzahl von Volksgenossen erst einmal wachzurütteln und sie dazu zu bewegen, sich aktiv zum Schutz unseres Deutschen Volkes einzusetzen. Das wird sicherlich nicht über Nacht gehen und es wird eine Menge harter Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit notwendig sein.

    Dabei kann es durchaus hilfreich sein unsere Strategie dahingehend auszulegen wie wir möglichst viele Menschen erreichen können – und sobald diese dann erst einmal angefangen haben wieder selbst zu denken wird die Frage nach unserem geliebten Führer hoffentlich irgendwann wie von selbst kommen.

    Liken

  5. Leider hat du recht, somit verstehe ich deine Entscheidung. Ich werde aber weiterhin deinen Ausfuehrungen folgen, da ich sie als staerkende Bereicherung meines Kampfeswillens empfinde.
    Gruesse von der Insel
    Jens

    Gefällt 1 Person

  6. Liebes Deutsches Mädchen, Du hast vollkommen Recht.
    Auf den Gedanken der „organisierten“ Bücher- und Erbguteinziehung muss man aber erst einmal kommen. Gerade letzteres hat mich, sofern es denn so ist – obwohl nur dieser Schluss einleuchtet – schockiert. Wie schon geschrieben, so schlecht kann man gar nicht denken, von alleine wäre ich darauf nicht gekommen. Andrea

    Gefällt 2 Personen

  7. Es ist schon merkwürdig was so herum geistert.

    Kürzlich meldete auch Frau Schaller einen ekelhaften Fall von Schmarotzertum im sog. „NW“.

    Dass du deine Gedanken nicht mehr, oder nicht unter diesem Namen, in die Öffentlichkeit tragen möchtest ist bedauerlich, da diese erfrischend authentisch sind. Allerdings kann ich den Schritt unter dem benannten Gründen nachvollziehen.

    Heil dir.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu dervolksgenosse Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s