An die Leser… 2

Liebe Leser,

so im privaten Kreis möchte ich Ihnen gerne mal etwas über „Bedürftigkeit“ erzählen und vorallem darüber, wer tatsächlich finanzielle Unterstützung verdient hat. Nun, fangen wir einmal bei Gerd Ittner an. Gerd Ittner ist, seit er illegal von Portugal wegen „Meinungsäußerungen“ in die BRD überführt wurde, nicht mehr krankenversichert. Er musste sogar vor Gericht ziehen bzw. etwas anmahnen damit man ihm überhaupt Hartz Vier zu kommen lässt. Wenn Gerd Zahnschmerzen hat oder sonstige Probleme dann hat er allerdings NICHT die Möglichkeit einfach mal so zu einem Arzt zu gehen, wie Sie oder ich, nein, denn dies wird ihm im „freiheitlich-demokratischsten“ Staat der Welt schlichtweg nicht bezahlt!

Genauso ergeht es einer Sylvia Stolz. Und wenn wir von Sylvia Stolz sprechen, dann sprechen wir von einer Frau die für die Freiheit des Deutschen Volkes einmal ebenso drei Jahre lang im Gefängnis gesessen ist! Sylvia Stolz ist übrigens Vegetariern, doch im Knast hat sie sich sogar dazu herab gelassen „Leberkäse“ zu essen. Warum wohl? Vermutlich deshalb weil es nichts anderes gab und weil sie in jenem Moment die Wahl hatte zwischen Hunger und der Übertretung ihrer ganz persönlichen Einstellung!

Sylvia Stolz ist (meines Wissens nach) genauso wenig krankenversichert wie Gerd Ittner. Und meines Wissens nach hat sie durchaus gesundheitliche Probleme. Wer schert sich darum? Richtig: Keiner! Und meine Damen und Herren, jetzt kommt es: Haben Sylvia Stolz oder Gerd Ittner je um Geld gebettelt? Haben sie sich jemals von Ihnen bezahlen lassen, was sie für das Deutsche Volk tun? Haben sie jemals gejammert oder geklagt? Wie sieht es aus mit „Ursula Haverbeck“? Hat diese 90 Jährige Frau die man nun in einem BRD-Kerker verrecken lässt jemals gebettelt? Hat sie jemals auch nur irgendetwas von Ihnen verlangt?

Hat irgendjemand der betroffenen Personen von Ihnen verlangt, dass Sie ihm Bücher schicken, Geld oder sonstige „Eigentümer“? Wäre dies überhaupt NÖTIG gewesen? Aber Sie greifen alle in die Tasche und spenden und schenken und vermüllen Ihr heiligstes Gut (z.B in Form von Büchern), nur weil irgendwer, der eigentlich noch nichts wirkliches geleistet hat, sie darum gebeten hat. Ganz im Gegenteil: Dieser „Irgendwer“ meint auch noch völlig unverfroren, er wäre für Meinungsfreiheit und für freie Forschung, solange wir nur Adolf Hitler nicht erwähnen!

Liebe Leser, bevor Sie auch nur „irgendwas“ von sich hergeben, überlegen Sie sich doch einmal für wen und warum! Ich persönlich finde es einfach nur noch erschreckend, wie das Deutsche Volk (wie immer) als „Geldgeber“ missbraucht wird. Wenn ich Widerstand leiste, dann tue ich das unentgeltlich und würde nur in „äußerster Not“ um Geld bitten! Wie kann man nur so verblendet und gehirngewaschen sein? Und niemals im Leben würde ich persönliche Heiligtümer wie Bücher einfach so herschenken! Wozu denn? Der, dem sie gewidmet sind, liest sie doch sowieso nicht! Es tut mir in der Seele weh mir anschauen zu müssen, zu was Sie sich nötigen lassen! Bitte lassen Sie es bleiben und denken Sie zukünftig dreimal nach, bevor Sie etwas verschenken oder „spenden“! Wollen Sie Ihr Geld ernsthaft für jemanden hergeben, der damit durch die Welt reist um zu tanzen und zu singen? Oder vielleicht dann doch lieber dafür um den gesundheitlichen Zustand jener Menschen zu verbessern, die niemals so tief gesunken sind, Sie um Geld zu beten?

Und ja, ich weiß, dass Sie alle wissen wen ich meine! Aber darum geht es mir nicht! Viel mehr geht es mir um SIE und darum, was Sie vermutlich schon sehr bald bereuen werden! Ich persönlich kann diese „Falschheit“ nicht mehr ertragen und noch weniger jene „Ausreden“ die darum gesponnen sind. Wären diverse Menschen wirklich frei von Indoktrination, dann müsste ich überhaupt nichts schreiben! Das einzige, was ich jetzt noch machen kann, ist Schadensbegrenzung! Bitte helfen Sie mir und wenn Sie zu viel Geld haben, dann bitte spenden Sie es jenen Menschen, die es auch wirklich verdienen! Lassen Sie sich niemals mit dem Höchsten betrügen, das Sie besitzen – Ihrer Menschlichkeit!

Ein Deutsches Mädchen

6 Kommentare zu „An die Leser… 2“

  1. Ich denke ich weiß um wen es geht – allerdings ist das eigentlich nur eine Facette eines größeren Problems.

    Es geht hier nämlich im Wesentlichen um diesen Trend der in Amerika in der (überwiegend aus Civic Nationalists bestehenden) MAGA-Bewegung um Donald Trump angefangen hat – also um es einmal auf Deutsch auszudrücken, das sind „Patrioten“ die sich nicht zu Rasse, Intelligenz und Juden äußern. Im Gegensatz zur „Alt-Right“ und „White Nationalists“ die eine Heimat für Weiße schaffen wollen – allen anderen Völkern allerdings dasselbe Recht zubilligen.

    Nun gibt es auch in Amerika eine starke Zensur und Unterdrückung unliebsamer Meinungen – die dort allerdings nicht vom Staat ausgeht, sondern von „privaten Unternehmen“ wie Google, Facebook, Twitter, etc.

    So werden Videos z.B. in „limited State“ gesetzt, „demonitized“ (also der Autor bekommt keinerlei Werbeeinnahmen), die Leute werden von Paypal, Patreon und anderen Zahlungsdienstleistern gesperrt, etc.

    Wer aber hübsch mitspielt und sich dem System unterordnet, der kann – vor allem sobald er eine gewisse Bekanntheit erreicht hat – sich ein schönes Leben mit der Produktion von YouTube-Videos machen. Diese Leute reden dann über den Islam, Masseneinwanderung, Feminismus und all diese Themen – nur nicht über Juden, Hitler oder die Weiße Rasse. Und viele Leute schauen sich diese Videos an, wollen „etwas tun“ und spenden dann Geld – ohne auch nur eine Idee davon zu haben was sie damit anrichten und wie reich diese Leute in Wahrheit sind. Ich habe z.B. in meinem ersten Kommentar eben erwähnt daß selbst die Jahreseinnahmen einer Lauren Southern auf ca. 150.000 USD geschätzt werden.

    Das System schafft sich somit quasi eine Horde unterwürfiger Sklaven, die dann als kontrollierte Opposition den Leuten vorheucheln sie würden etwas für unser Volk tun.

    All jene hingegen, die sich explizit zur Judenfrage sowie der Zukunft der Weißen Rasse äußern haben sich in der Regel einen Namen gemacht _bevor_ sie anfingen irgendwelche Videos zu produzieren – z.B. als politische Aktivisten auf der Straße oder sie haben Bücher geschrieben oder ähnliches. Sie setzen also mit ihren Videos nur ihren bisherigen Aktivismus fort und benutzen YouTube als Medium, nicht als Einnahmequelle.

    Liken

  2. Es gibt das geheime Deutschland, das sich nicht von der Geschichte distanziert und weiß, wer uns am 24.3.1933 den Krieg erklärt hat und was der Bandenchef Rosenfeld 1933 dazu ausführte: „Ich werde Deutschland zermalmen!“ Die Masse der Deutschen weiß durch ihre tiefenpsychologische Schuldprogrammierung niX. Das sehen wir am sogenannten Widerstand, der niX besseres zu tun hat, als unsere Besten anzugreifen *), Widerstand als Geschäftsmodell aufzufassen (ohne je die Bestie zu benennen – falls sie um deren Existenz und Pläne überhaupt wissen), Massen an Videos zu produzieren, Nebensachen zu Hauptsachen zu machen (Volkstanz) und sich gegenseitig zu zerfleischen. Zur Ehrenrettung des Adonis sei gesagt: er hat über den Münchner Hexenprozeß berichtet, Gerd Ittner, Angela Schaller + Alfred Schäfer, Axel Schlimper, Gerard Menuhin interviewt. Aber auch was geschnallt? Was treibt der in Basel? Gibt’s im Knastland keine Röcke? Wem die Not Gerd Ittners ans Herz ging, half, ohne davon das geringste Aufsehen zu machen – oder gar Danke! Danke! zu erwarten. *) Die 73 Jahre Volksverhetzung der Weltbestie hat tiefe Spuren in der Seele der Deutschen hinterlassen, sie ins Mark getroffen, viele zu Neurotikern, wenn nicht gar zu bedauernswerten Eunuchen gemacht, da man uns mental + real entwaffnet hat. Die ihre Frauen gegen Angriffe der von der Bestie eingeschleusten Invasionstruppen nicht mehr verteidigen. Die Kinder der besten Soldaten aller Zeiten weigern sich, über den Naturzustand auch nur zu denken, huldigen dem infantilen Pazifismus. Wobei die Aggression bleibt, die dann auf eine begabte Frau projiziert wird – weil der Mörder im Verborgenen agiert. Wo sind unsere professionellen Seelenklempner, die Analytiker, die
    das Trauma benennen und diesen „Widerständlern“ den Spiegel vorhalten?
    Liebes Deutsches Mädchen… gib bitte nicht auf. Der Wind hat längst gedreht.
    Er bläst die Spreu fort. Unsere Tage kommen. Die Natur läßt sich nicht betrügen. Dank für Deine unermüdliche Arbeit.
    Heil&Segen!
    Günter Dittmann, Höhbeck:
    Nürnberg, 30.6., am Reichsparteitagsgelände:
    „Wann kamen die Juden nach Germanien?“

    Gefällt 3 Personen

  3. Hab über „Ihn“ eine geteilte Meinung.
    Persönlich arbeite ich zwei Stellen Vollzeit und nutze teil der „Freizeit“ zur Bildung und zu Gesprächen, in der Hoffnung einige wenige doch aufzuwecken. Ich muss aber sagen hier in England ist der Prozess leichter als in Deutschland. Viele Engländer wissen, wenigstens unterschwellig, wie die Propaganda die Wahrheit über Deutschland verzerrt hat und noch immer verzehrt. Auch haben viele Engländer einen großen Respekt für das Deutschtum, mehr so als die meisten Deutschen.
    All dies heißt aber nicht, dass Engländer nicht total Holo und Hitler indoktriniert sind. Da kommen gewisse Handbücher des öfteren mal als große Überraschung…

    Gefällt 1 Person

  4. Guten Morgen, wer ein bisschen gesunden Menschenverstand hat, hat nach einem gewissen Videoaufruf begriffen, dass dieser einfach nur unverschämt ist und gerade mal Deutschland auf Kosten anderer bereist. Ich hatte seinen Kanal vor Monaten auch abonniert, aber bald abbestellt, weil er mir zu schleimig ist und ich der Meinung bin, dass nicht mehr aufgeführte Volkstänze nicht das Problem sind. Oft ist wirklich der „Bauch“ der beste Ratgeber. Liebe Grüße, Andrea

    Gefällt 2 Personen

    1. Das seh‘ ich ganz genau so. Zunächst einmal war ich ebenfalls eher positiv überrascht über eine Art ’neuen Wind‘, als ich das erste mal eines seiner Videos sah, doch man kommt ziemlich schnell dahinter, welches die wirklich treibende Kraft seiner Videos ist. Und dieser jenige bereist nicht nur ganz Deutschland auf Kosten anderer, sondern bestreitet eher sein ganzes derzeitiges Leben auf diese Art. Doch damit isser gegenwärtig wohl auch nicht der einzige…

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s