Den „wahren“ Helden und aufrechten Menschen – Mein Dank, an jene, die ich schätzen lernen durfte!

Liebe Betrogene, liebe Fehl-Informierte,

nachdem mein Leben sich als ehemalige „linke“ SPD-Wählerin, die sich immer besonders freute, wenn sie Ausländern etwas gutes tun konnte, vor knapp drei Jahren grundlegend verändert hat, denke ich, ist es an der Zeit eine Art „Resümee“ zu schreiben! Wie oben erwähnt, gehörte ich zu jenen Menschen, die sich von so bezeichneten „Rechten“ weit fern gehalten haben. Ich konnte (und wollte) ja noch nicht einmal die Onkels hören, da mir zugetragen wurde, dass es sich bei deren Liedern vor allem um „rechte“ Texte handelte! Ich orientierte mich anstatt dessen lieber an „den Ärzten“ deren Texte sogar heute noch (wo ich zum PÖSEN Lager gewechselt bin) mehr als zutreffend sind – Zumindest in der Summe!

Ich denke, ich mache keinen Fehler, wenn ich Ihnen nun beschreibe, wie mein „Übergang“ von links nach rechts (Zwei Begriffe, die übrigens und nach „näherer Betrachtung“ soviel wert sind wie eine verfaulte Tomate) vonstatten ging! Inspiriert durch die Flüchtlingskrise im Jahre 2015 warf ich also erstmalig einen Blick auf „die dunkle Seite“ der Geschichte! Ich war nicht schlecht überrascht als ich feststellte, dass sich auf dieser Seite nicht nur angeblich „verwirrte und ewig Gestrige“ Deutsche befanden, sondern auch ein paar waschechte Juden! Meine erste Frage lautete also: „Warum reden die so etwas?“ Wie kann ein Jude sich hinstellen und den Anwalt Adolf Hitlers geben? Das passte so was von gar nicht in mein Weltbild, dass ich mich dazu animiert fühlte, der Sache auf den Grund zu gehen!

Ich fand also heraus, dass es neben der „offiziellen“ und aufgrund ihrer OFFENKUNDIGKEIT unanfechtbaren Geschichtsschreibung noch eine ganz andere Version der Geschichte gab! Obgleich ich geistig noch komplett indoktriniert (Schuldkult) war, wagte ich die Reise ins Zentrum „des Bösen“ und gab mich vorurteilsfrei (so fern möglich) einer völlig anderen Wahrheit hin! Meine ersten Schritte wurden gezeichnet durch Gerard Menuhin und sein Buch „Wahrheit sagen – Teufel jagen“ und den Vortrag von Sylvia Stolz auf der AZK (Beweisverbot – Sprechverbot – Verteidigungsverbot) und schon dort staunte ich nicht schlecht! Mein erster Gedanke war: „Ich möchte diese Leute unbedingt einmal persönlich kennen lernen“! Und animiert von den „unglaublichen Dingen“ die ich im Rahmen meiner Recherchen erfahren durfte, schrieb ich einen Leser-Kommentar auf dem inzwischen nicht mehr existierenden Portal „Journal Alternative Medien“!

Im Rahmen dieses Kommentars schrieb ich quasi ALLES nieder, was ich auf dem Herzen hatte. Ich berichtete von meinen Großeltern und den Dingen, die sie mir sagten, sowie von meinem persönlichen Werdegang und meinem Umschwung „nach rechts“! Es war ein recht langer Kommentar, so lange, dass ich mich nicht gewundert hätte, man hätte ihn gar nicht frei geschaltet! Ich schloss diesen Beitrag mit der Unterschrift „ein Deutsches Mädchen“! Einen Tag später warf ich nochmals einen Blick ins Internet und konnte es bald nicht glauben! Mein Kommentar wurde zu einem eigenen Beitrag gemacht, welcher von sämtlichen Netzseiten übernommen wurde. Von jetzt auf gleich war ich, zwar anonym aber dennoch irgendwie „berühmt“ geworden!

Ich bekam eine Unzahl von Emails von Menschen, mit denen ich kurz zuvor noch nicht einmal ein Wort gewechselt hätte. Und ich begann mich tatsächlich darauf einzulassen mit diesen Leuten zu sprechen! Zeitgleich bot man mir eine Plattform, innerhalb derer ich meine persönlichen Gedanken nieder schreiben durfte und ich sagte natürlich zu! Und genau auf diese Art und Weise wurde das „Deutsche Mädchen“ geboren! Ich habe mich um diese Rolle also nicht „bemüht“, viel mehr wurde sie mir schlichtweg „auferlegt“, was rückblickend aber nicht das Schlechteste ist, was mir je in meinem Leben passiert ist!

Ich traf mich mit den jeweiligen Seitenbetreibern und begann zu begreifen, dass diese keine „bösen Nazis“ so wie es uns immer vorgegaukelt wird, waren, sondern hoch anständige und frei denkende Menschen. Tatsächlich fand ich sofort einen (seelischen) Zugang zu jenen Leuten, mit denen ich kurz zuvor noch nicht einmal ein Wort gewechselt hätte. Im Rahmen dieser Treffen kamen immer neue Leute mit ins Spiel, zum Teil Leute, von denen ich noch niemals etwas gehört habe. Nun hatte ich Blut geleckt und wollte natürlich ALLE kennen lernen. Und wissen Sie was? Gerade jene, die heute in den Medien am übelsten zerrissen werden, sind meine BESTEN Freunde geworden! Durch einen glücklichen Umstand lernte ich Gerd Ittner kennen und dies auf ziemlich neutralem Boden. Das erste Gespräch drehte sich nicht nur um Politik sondern auch um ganz andere „wesentliche“ Themen des Lebens. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und von diesem Tag an befreundet! Über Gerd Ittner lernte ich schließlich Sylvia Stolz kennen (siehe da, war das doch mein sofortiger Wunsch) und auch hier führte ich die besten Gespräche! Und so zog sich die Schleife immer weiter und weiter!

Bei keiner einzigen Begegnung bin ich auf Ablehnung oder Vorurteile gestoßen! Man hat sich einfach miteinander über alles mögliche unterhalten und mein Gespür sagte mir sofort: „Diesen Leuten kannst du vertrauen!“ Nun möchte ich Ihnen aber verraten, was diese Begegnungen neben dem „politischen Aspekt“ ebenfalls so „besonders“ machten. Und zwar haben SIE ALLE und zwar AUSNAHMSLOS etwas miteinander gemein: Sie alle glauben an ein Leben nach dem Tod, die Wiedergeburt und die „geistige Kraft“! Beinahe könnte man sagen, dass DIESES EINE LEBEN in den Reihen der so bezeichneten Bösen gar nicht so ernst genommen wird! Viel mehr geht es ihnen allen um das große Ganze! Meistens war auch dies die erste Frage, die mir gestellt wurde: „Glaubst du an Wiedergeburt?“ Nun, da ich das tue, konnte ich die Frage natürlich total überzeugt mit einem beherzten „Ja“ beantworten! Und somit war ich praktisch „akzeptiert“!

Was all diese Menschen machen, das heißt „ihre Meinung sagen, ins Gefängnis gehen und sich schlicht nicht beugen lassen“ tun und können sie vor allem deshalb weil sie etwas „wissen“! Und dieses Wissen deckt sich lustigerweise auch mit meinem, welches ich schon hatte als ich noch „links“ war. Es geht im Leben um größere Dinge als das bloße Auge uns zeigt! Wenn man diesen Glauben, oder viel mehr „dieses Wissen“ nicht hat, dann ist man vielleicht WIRKLICH falsch im nationalen Widerstand bzw. in der Wahrheitsbewegung! Denn: Was sonst sollte uns die Kraft verleihen solche Opfer zu bringen?

Tatsächlich lernte ich noch keinen einzigen „rechten Hetzer“ kennen, sondern nur zutiefst authentische und aufrechte Menschen, die bereit waren und sind ihr Leben für einen höheren Zweck zu opfern! Ich lernte empathische Menschen kennen, die einfühlsam, wohlwollend und friedfertig waren und auf eine dermaßen erfrischende Art natürlich, wie ich sie zuletzt in meiner Kindheit erlebt habe! Tatsächlich fand ich nicht nur Kameraden, sondern vor allem auch „Freunde“! Und dies nur, weil ich es mir zum ersten Mal in meinem Leben erlaubt habe, die „Rechts-Links-Brille“ abzunehmen! Ich traf auf Berater, Unterstützer, Aufheiterer und Menschen, die sich gegenseitig mit ALLEN MITTELN unterstützen! Ganz gleich ob es sich hierbei um Geld, seelischen Beistand oder unentgeltliche juristische Verteidigung handelte!

Mein komplettes Weltbild wandelte sich binnen weniger Monate um 180 Grad! Hätte man mir vor vier Jahren gesagt, dass dies möglich sein würde, so hätte ich den Kopf geschüttelt und gelacht! Ob Sie es glauben oder nicht, doch es gibt tatsächlich Menschen DIE KENNEN KEINEN VERRAT! Und genau das macht sie für mich so besonders! Ich lernte nicht nur die „politische“ Seite dieser Leute kennen, sondern vor allem auch „die menschliche“! Und ich müsste geistig mehr als verzweifelt sein, als etwas anderes als ein lobendes Urteil darüber auszusprechen!

Mir wurde schlagartig klar, dass in diesem Land nicht die bösen und wahren Verbrecher gejagt werden, sondern die ehrlichen und mutigen Gerechtigkeitskämpfer und im selben Moment war mir klar, dass ich mich zu ihnen bekennen wollte und nicht zu denen, die scheinheilig in ein falsches Licht gerückt werden! Im selben Moment fielen die Stigmata „links oder rechts“ von mir ab, wie die alte Haut einer Schlange und ich war ENDGÜLTIG FREI! Was mir in diesem Leben noch blüht kann ich nicht wissen, wohl weiß ich aber, dass ich im nächsten nichts zu befürchten habe!

Ich habe Menschen kennen und lieben gelernt, die ich niemals wieder missen möchte und die ich nur deshalb kennen lernen durfte, weil ich mich nicht mehr von dem beeinflussen ließ, was mir ohnehin schon immer als „unangenehm und nicht ganz ehrlich“ aufgestoßen war – auch wenn ich es niemals genau benennen konnte! Niemals würde ich zurück weichen, mich von diesen Menschen distanzieren oder ihnen gar in den Rücken fallen! Der Moment, in dem ich das täte, wäre der selbe in dem ich meine Seele verkaufen würde!

Mein herzlichster Dank für diese wunderbare Erfahrung gilt jenen angesprochenen Blogbetreibern (die ich allerdings zum Schutze der selben nicht nennen werde), sowie Gerd Ittner, Sylvia Stolz, Monika Schäfer, Alfred Schäfer, Henry Hafenmayer und unbekannterweise Horst Mahler und Ursula Haverbeck! Ebenso gilt er „den Juden“ Gerard Menuhin (bekannterweise), Norman Finkelstein und Benjamin Freedman! Es gibt tatsächlich IN JEDEM VOLK anständige Menschen und wenn wir Glück haben, dann dürfen oder durften wir sie irgendwann einmal kennen lernen! Abschließend sei jedoch gesagt, was mich RESTLOS überzeugte, war nicht die „politische Ausrichtung“, sondern die offenkundige Menschlichkeit, Herzlichkeit und die Unfähigkeit zum Verrat, die diese Menschen mir entgegen brachten! Danke an alle Aufrechten! Und um mit den Worten eines der größten Helden der Deutschen Geschichte abzuschließen (Rudolf Hess):

„Ich bereue nichts. Stünde ich wieder am Anfang, würde ich wieder handeln wie ich handelte, auch wenn ich wüßte, daß am Ende ein Scheiterhaufen für meinen Flammentod brennt. Gleichgültig was Menschen tun, dereinst stehe ich vor dem Richterstuhl des Ewigen. Ihm werde ich mich verantworten, und ich weiß, er spricht mich frei.“

Ein Deutsches Mädchen

35 Kommentare zu „Den „wahren“ Helden und aufrechten Menschen – Mein Dank, an jene, die ich schätzen lernen durfte!“

  1. Hallo geehrtes D.M.,
    lassen Sie sich nicht von verqueren Kommentaren entmutigen. Oder gar Ihrer Lebensenergie berauben, indem Sie Ihre Zeit und andere Resourcen in die Beantwortung von Kommentaren investieren. Jeder muß den Weg zur Erkenntnis und Wahrheit selbst finden und gehen, man kann nur darauf hinweisen, dass es einen solchen Weg gibt.
    Mir hat das Rakowski-Protokoll, auch die ,,Rote Sinfonie“ oder ,,sinfonía roja“ genannt, den Weg der Erkenntnis gewiesen, ein wichtiger Baustein zum Verständnis der JNWO und der Weltgeschichte. Ist hier nachzulesen, falls Sie das noch nicht kennen:
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

    Alles Gute für Sie, weiterhin

    Gefällt mir

  2. Liebes Deutsches Mädchen!
    NEIN. Das glaube ich Dir nicht mehr. Daß Du einen solchen allumfänglichen Dankesbrief nötig hättest. Mir kam dieser Beitrag zu professionell, zu glatt, zu endgültig herüber. Da fehlt mir die gewohnte Empathie, trotz der Bekundungen für die namentlich Genannten.
    Gern habe ich den Blog immer wieder konsultiert, wurde auf historische Gegebenheiten aufmerksam gemacht usw. – Verweise auf die gegenwärtige Situation. Gut. Hat gut mir geholfen. Danke sehr!
    Ist irgendwas passiert?
    War das ein Abschied?

    Herzlich
    Holle

    Gefällt mir

  3. Liebes deutsches Mädchen,
    in vier Jahren zu so einer Anschauung zu kommen verdient höchsten Respekt! Mögen noch viele Deutsche erwachen und denselben Weg gehen wie Du. Ich DANKE von Herzen für Deine gute Arbeit!
    Was mir auffällt ist, dass die neu erwachten viel mutiger vorwärts schreiten, als diejenigen die schon lange Bescheid wissen. Das liegt daran, dass sie schon seit Jahren vom Staatsapparat eingeschüchtert wurden. Durch das Internet tat sich eine Möglichkeit auf, anonym viel Wissen zu verbreiten. Ich bin so froh über Euer Wirken. Ich wirke zwar nicht so sehr nach außen, doch versuche ich mein Bestes in meinem Umfeld zu tun, nach dem Motto „Sei Du die Veränderung die Du Dir wünschst“
    Heil Dir
    ein ebenso deutsches Mädchen

    Gefällt mir

  4. An dieser Stelle schließe ich die Diskussion, bevor daraus wieder „ein Schlachtfeld“ wird! Abschließend sei angemerkt, dass wir wohl alle wissen, in was für einem „System“ wir heute (NOCH!) leben und wie schnell man Probleme kriegen kann. Insofern sollte es jedem selbst überlassen bleiben, was er tut, wie er es tut und wie weit er dabei gehen möchte! Anderen etwas „überstülpen“ oder ihnen eine „Aufgabe auferlegen wollen“ für die man selbst zu feige ist, ist weder ehrbar noch „nationalsozialistisch“! Ich schließe mit den Worten eines bedeutenden Mannes:

    „Nur der ist zur Kritik berechtigt, der eine Aufgabe besser lösen kann.“

    Beste Grüße an alle
    DM

    Gefällt mir

  5. Seit dem 14. August 1949 stellen sich die Deutschen frewillig unter die Vormundschaft der Vertretung der allierten Besatzungsmächte. Seit diesem Tag glauben sie, sie könnten mit einer Wahl beeinflussen wie sich diese Vertretung der Fremdherrschaft konstituiert. In Wahrheit verzichten sie jedoch auf ihr Selbstbestimmungsrecht zugunsten einer Vormundschaft durch den Verteter der Alliierten und sind in der widersinnigen Illusion gefangen dadurch eine Demokratie mitzugestalten und einen Rechtsstaat zu unterstützen.
    Jetzt, da diese Illusion von Demokratie und Rechtsstaat, mit Ankündigung, zerstört wird, glauben sie weiterhin, das Teile der Vertretung der Alliierten diese Vorgang rückgängig machen werden, weil man ihnen in einer Wahl seine Zustimmung erteilt hat. Die Zustimmung jedoch die durch die Wahl erteilt wurde, ist der freiwillige Verzicht auf Selbstbestimmung und die damit verbundene Erlaubnis der Vertretung der Alliierten mit der Interessenvertetung der Alliierten fortzufahren.

    Die BRD ist die völkerrechtswidrige interventionistische Blockade der Souveräntität des Deutschen Volkes und damit des Deutschen Reiches, durch die alliierten Besatzungmächte, legitimiert durch den freiwilligen Verzicht des Deutschen Volkes, mittels Teilnahme an Wahlen der BRD, in Unkenntnis dieser Tatsache. Zur Täuschung des Deutschen Volkes behauptet diese Organisation Staat zu sein und wurde staatsähnlich organisiert. Sie ist teilidentisch mit dem Hoheitsgebiet des Deutschen Reiches, der Gesetzgebung des Deutschen Reiches und den Hoheitszeichen des Deutschen Reiches, um den Betrug zu verschleiern, das sie selbst nicht das Deutsche Reich ist und in keiner Rechtsbeziehung zum Deutschen Reich steht.

    Das Deutsche Reich – Deutschland befindet sich de facto und de jure im Krieg. Die BRD ist die Partisanenorgansisation des Feindes um den Krieg, von Flächenbombardierung und den Konzentrationslagern in denen Deutschen dem Hungertod preis gegeben werden, fort zu lenken auf eine subtile nicht offen erkennbare Ebene. Mit psychologischen Mitteln und militanter Unterdrückung wird der Krieg im besetzen Deutschen Reich weiter geführt, durch eben jene Terrororganisation, von der ein großer Teil des Deutschen Volkes glaubt sie wäre ihr „Staat“. Jeder der sich dieser Terrororganisation andient oder sie unterstützt, sei es durch Unkenntnis der Sachlage oder durch Vorsatz zur Erlangung privater Vorteile, macht sich, so er deutschen Blutes ist, zu einem Überläufer im Dienste der Feindstaaten. Weder die Bundesregierung, noch die Parteien der BRD handeln im Sinne des Deutschen Volkes, sie sind Teil dieser Terrororganisation des verdeckten Krieges gegen das Deutsche Volk und müssen als solches, als Feind erkannt, anerkannt und behandelt werden.

    https://www.lupocattivoblog.com/2018/08/31/was-heisst-denn-grundgesetz/

    „Man wird aber da nicht von Verfassungen sprechen, wenn Worte ihren Sinn behalten sollen; denn es fehlt diesen Gebilden der Charakter des keinem fremden Willen unterworfenen Selbstbestimmtseins. Es handelt sich dabei um Organisation und nicht um Konstitution. Ob eine Organisation von den zu Organisierenden selber vorgenommen wird oder ob sie der Ausfluss eines fremden Willens ist, macht keinen prinzipiellen Unterschied; denn bei Organisationen kommt es wesentlich und ausschließlich darauf an, ob sie gut oder schlecht funktionieren. Bei einer Konstitution aber ist das anders. Dort macht es einen Wesensunterschied, ob sie eigenständig geschehen ist oder ob sie der Ausfluss fremden Willens ist; denn eine Konstitution ist nichts anderes als das Ins-Leben-Treten eines Volkes als politischer Schicksalsträger aus eigenem Willen. “

    „Wo das nicht der Fall ist, wo ein Volk sich unter Fremdherrschaft und unter deren Anerkennung zu organisieren hat, konstituiert es sich nicht – es sei denn gegen die Fremdherrschaft selbst – , sondern es organisiert sich lediglich, vielleicht sehr staatsähnlich, aber nicht als Staat im demokratischen Sinn.“

    „Nur wo der Wille des Volkes aus sich selber fließt, nur wo dieser Wille nicht durch Auflagen eingeengt ist durch einen fremden Willen, der Gehorsam fordert und dem Gehorsam geleistet wird, wird Staat im echten demokratischen Sinne des Wortes geboren. Wo das nicht der Fall ist, wo das Volk sich lediglich in Funktion des Willens einer fremden übergeordneten Gewalt organisiert, sogar unter dem Zwang, gewisse Direktiven dabei befolgen zu müssen, und mit der Auflage, sich sein Werk genehmigen zu lassen, entsteht lediglich ein Organismus mehr oder weniger administrativen Gepräges.“

    “Die bedingungslose Kapitulation hatte Rechtswirkungen ausschließlich auf militärischem Gebiet. Die Kapitulationsurkunde, die damals unterzeichnet wurde, hat nicht etwa bedeutet, dass damit das deutsche Volk durch legitimierte Vertreter zum Ausdruck bringen wollte, dass es als Staat nicht mehr existiert, sondern hatte lediglich die Bedeutung, dass den Alliierten das Recht nicht bestritten werden sollte, mit der deutschen Wehrmacht nach Gutdünken zu verfahren…
    …Das ist der Sinn der bedingungslosen Kapitulation und kein anderer.“

    „Die Alliierten halten Deutschland nicht nur auf Grund der Haager Landkriegsordnung besetzt. Darüber hinaus trägt die Besetzung Deutschlands interventionistischen Charakter. Was heißt denn Intervention? Es bedeutet, dass fremde Mächte innerdeutsche Verhältnisse, um die sich zu kümmern ihnen das Völkerrecht eigentlich verwehrt, auf deutschem Boden nach ihrem Willen gestalten wollen.“ „Aber Intervention vermag lediglich Tatsächlichkeiten zu schaffen; sie vermag nicht, Rechtswirkungen herbeizuführen. Völkerrechtlich muss eine interventionistische Maßnahme entweder durch einen vorher geschlossenen Vertrag oder durch eine nachträgliche Vereinbarung legitimiert sein, um dauernde Rechtswirkungen herbeizuführen. Ein vorher geschlossener Vertrag liegt nun nicht vor: die Haager Landkriegsordnung verbietet ja geradezu interventionistische Maßnahmen als Dauererscheinungen.“

    „Aber kein Zweifel kann darüber bestehen, dass diese interventionistischen Maßnahmen der Besatzungsmächte vorläufig legal sind aus dem einen Grunde, dass das deutsche Volk diesen Maßnahmen allgemein Gehorsam leistet. Es liegt hier ein Akt der Unterwerfung vor – drücken wir es doch aus, wie es ist – , eine Art von negativem Plebiszit, durch das das deutsche Volk zum Ausdruck bringt, dass es für Zeit auf die Geltendmachung seiner Volkssouveränität zu verzichten bereit ist.“

    „Zu den interventionistischen Maßnahmen, die die Besatzungsmächte in Deutschland vorgenommen haben, gehört unter anderem, dass sie die Ausübung der deutschen Volkssouveränität blockiert haben.“?

    Gefällt 2 Personen

  6. Liebes Deutsche Mädchen
    Menschen sind hier im Leben, um Erfahrungen zu machen, und mit ihnen zu reifen.
    Du hast die Erfahrung gemacht, Dogmen durch Erziehung können lange Zeit Menschen im denken und handeln prägen, doch nur der, welcher den Mut hat sich zu öffnen, wer den Mut hat über den Rand zu schauen, kann sich entwickeln!

    Ich finde deine Erklärung autenthisch und nett formuliert, und deine Freunde und Kameraden sind auch meine Freunde und Kameraden, obwohl ich noch nicht alle persönlich kenne. Viele Worte werden mit Anhaftungen versehen, damit man über Inhalte nicht reden muß, geschickt gemacht seit Jahrzehnten, Inhalte und gemeinsames Handeln macht Kameradschaft aus. Ich hätte da für die Zukunft noch einige Ideen.

    In diesem Sinne – Danke Frank

    Gefällt mir

  7. Helden & Freiheit
    Ein schöner Text, deutsches Mädchen. Sie haben deutlich gemacht, was für Sie Helden sind.
    Ich habe nicht Ihre Berühmtheit, habe auch niemals darauf Wert gelegt – genau wie Sie, mit dem Unterschied, daß es mir auch gelungen ist – und kenne doch die wichtigsten unter den früheren Exponierten persönlich. Leute, die heute zw. 60 und 80 sind. Sie sind für mich keine Helden mehr, nachdem ich feststellen mußte, daß deren fragwürdige Aktivitäten nicht einmal als Mittel zum Zweck dienlich sein konnten. Noch schlimmer, ihre Wuseleien verkamen zum Selbstzweck. D.h. die Führungsriege (Vorbildfunktion!) und ihre treue Gefolgschaft haben das planmäßige – gerne heldenhafte – Vorgehen zur Erreichung unserer Freiheit aus den Augen verloren.

    Ich würde die Meßlatte höher setzen als Sie es tun, wenn ich von Helden reden würde. Für mich wären Helden Männer, die eine wirkliche Bedrohung für das Verbrecherregime wären. Erwachsene Männer, die sich einer Situation stellen anstatt sie zu bejammern! Und Helden sind für mich diejengen, die diese überindividuellen(!) Aufgaben meistern. (Der Karrierist, der aus Eigennutz Erfolg hat, ist kein Held.) Das ist der einzige, unverrückbare Wertmaßstab, den ich und den m.E. alle verantwortungsbewußte Volksdeutsche – angesichts unserer prekären Situation – anlegen müssen. Warum dieser Wertmaßstab alten Stils? Weil es um Sein oder Nichsein unseres Volkes geht. Beispiel: wenn der kommende Migrationspakt ratifiziert wird (mit dem Sinn, daß man nicht mehr verlogenerweise von Gastarbeitern, von politischen Asylanten und schließlich von Flüchtlingen reden muß um die Völker zu vernichten), sind die Reaktionen unserer „Freiheitskämpfer“ vorauszusehen: es wird ein Festival der Bejammerung und Empörung werden. Erwartet ihr etwa was anderes? Was um alles in der Welt, so frage ich, sollte die Polit-Clique von ihrem nächsten Schritt zum Volksmord abhalten? Sollen sie sich etwa fürchten vor Ihren Helden, Deutsches Mädchen? Vor einem leutseligen Ittner? Vor einem lustigen Schäfer? Sowie vor einem zum Volkstanz bittenden Volkslehrer, uswusf.? Wären die Megaverbrecher nicht blöd, wenn sie nicht ihre Wege gingen, angesichts Ihrer Kategorie Helden? Wenn Ihre fleichgewordenen Niedlichkeiten bereits Helden sind, was wären dann Freiheitskämpfer, die weder Verletzung noch Tod für ihr Vaterland fürchteten? Was also wäre, Herrschaften, wenn die Verbrecher mit einer ausreichend großen Gruppe von Helden alter Tradition konfrontiert wären?

    So wird das niedrige Anspruchsniveau an Heldenhaftigkeit zwar den Betätigungsfeldern heutiger Heulsusen gerecht, nicht aber der hohen, verantwortungsbewußten Aufgabe gereifter Persönlichkeiten, nämlich die Befreiung Deutschlands durch das Volk, präziser, durch einen Teil des Volkes ins Auge zu fassen. Einzig und allein auf das Ziel unserer(!) Befreiung fokussiert. Die Vielzahl der Aufrufe von Videobeiträgen, wo man zum Beispiel erfährt, daß ein Neger in einem Asylantenheim seinen Müll nicht hinunterträgt und dergleichen mehr, zeigt doch traurig genug, wo der Fokus dieser infantilen politisch Unkorrekten liegt! Ich habe den Eindruck bei den männlichen Bloggern und den vielen Video-Machern sowie ihren Konsumenten (man findet es in den tausenden von Kommentaren bestätigt, daß es immer nur um Nebenschauplätze, um Plattitüden geht), daß die Freiheit unseres Volkes vor lauter Symptombejammerung völlig aus dem Blickfeld geraten ist. Denn wem es um die konkrete Freiheit geht, egal welchen Volkes, dem reicht nicht die erbärmliche Attitüde der Bejammerung oder die Sackgasse der Aufklärungsobsession. Handeln nicht Quatschen – das ist das Gebot der Stunde!! Das ist das Gebot der Helden. Hätten die Perser sich mit Info-Tischchen und dem Suhlen in der Bejammerung zufrieden gegeben, hätten sie heute noch die Ami-Marionette Schah Pahlevi. Seltsam genug, daß unsere Widerständler so gar nichts davon wissen wollen, daß es auch anders geht. Oder besser: daß es anders erst überhaupt geht.
    Und ich gebe meinen rechten Arm dafür, daß der Jude Joschka Fischer, als er sagte „Ein deutscher Held gehört erschlagen“ mit hundert prozentiger Sicherheit nicht diese unsere Sesselfurzer mit den Mikrofonen vor der Brust, wie es heute Mode ist, und nicht die professionellen Jammerkreaturen gemeint hat, die täglich ihr Was-heute-schon-wieder-Schlimmes-geschehen-ist als Unterhaltungsbeitrag ihren treuen Rechten zu Gehör bringen oder in ihren großartigen Talkrunden mit besorten Mienen zum Besten geben, usw..
    Welche Geisteskrankheit liegt da zugrunde, wenn angesichts unseres Aussterbens durch eindeutig identifizierbare Feinde verursacht, den strammen Rechten seit Jahrzehnten nichts besseres einfällt. als diese Tatsache wieder und wieder zu wenden und sich gegenseitig zu versichern, wie schlimm doch alles ist – so als wären Menschen auf fernen Planeten betroffen? Glauben Sie wirklich, daß dieses Gehampel, dieser digitale Wettkampf um den „Daumen nach oben“ einerseits und vom Unterhaltungs- und Zerstreuungsbedürfnis des jungen Publikums vor dem Rechner andererseits etwa vom Bewußtsein eines Freiheitskampfes getragen ist? Das ganze hektische und bunte Getue in einem Sinnzusammenhang mit dem Ziel FREIHEIT FÜR UNSER DT. VOLK steht? Alle Rechte, Neo-Nationalsozialisten, usw., die Produzenten und die Konsumenten sehen längst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Das war in den 90ern so, das ist heute so, das wird auch morgen so sein.

    Vielleicht sehen Sie unsere Situation insofern realistischer, als man heutzutage anhand der unleugbaren, allgemeinen Dekadenz, die selbstverständlich auch nicht an den sog. Rechten vorbeigegangen ist, solche Maßstäbe nicht mehr anlegen darf, wie man sie an Helden in den Jahrzehnten und Jahrhunderten vor 1945 stellen durfte. Nur so, mit dem dramatischen Absenken der Maßstäbe, wird ein sozial-verträglicher Wackelfinger-Bürger schnell zum Helden.
    Das deutsche Volk gibt es seit rund 2.000 Jahren. Und zwar deshalb, Deutsches Mädchen, weil deren Helden eben nicht von der Sorte Ihrer herz-allerliebsten Helden waren, die sich vor Rührung tränenüberströmt in die Arme fallen waren (siehe Kommentar StefanS)!! Weil die damaligen Helden keine Ittners oder Schäfers waren. –
    Dürfen wir keine Anforderungen mehr hoch hängen? So wie in den Bevölkerungsschulen das Niveau immer weiter abgesenkt werden muß, damit auch der Afrikaner das Klassenziel erreicht? Machen auch wir uns dieses geistige Niveau zu eigen? Obwohl es doch gerade wir sind, die so gern mit den Fingern auf die grassierende Verblödung zeigen? Sind wir allesamt so überfordert? Dann müssen wir als die gesellschaftspolitischen Versager aber auch ehrlich sein und bekennen: Ja, wir sind für den Freiheitskampf ein paar Nummern zu klein. Unsere Stärke liegt in der Organisation lustiger Gesprächszirkel, weil wir jeglichem Freiheitskampf nicht gewachsen sind. Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, als daß wir unsere(!!) Angelegenheit, unser(!!) Schicksal in fremde Hände legen und somit auf Putin, Trump, das Letzte Battaillon oder auf den 3. Sargon warten.

    Welche Art von Held brauchen wir heute?

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Hannes,

      ich verstehe Ihr Problem, allerdings stand in Ihrem Text leider nichts von einer „Lösung“! Natürlich muss „mehr“ passieren als ein bisschen Schreiberei, aber sie unterschätzen den Grad der Verblödung unseres Volkes! Die meisten „wissen“ ja noch nicht mal, dass hier was schief läuft. Warum also sollten sie etwas ändern und dieses Problem wie „Männer“ lösen? Für die gibt es doch noch kein Problem! Ganz einfach weil es ihnen noch zu gut geht. Warten wir ab bis der Durchschnittsdeutsche nichts mehr zu Fressen hat. Dann sieht die Sachlage ganz schnell anders aus.
      Doch so lange es so ist wie es jetzt ist, bleibt uns gar nichts anderes übrig als zu versuchen immer mehr Leute zu „wecken“. Und mit viel Glück lesen oder hören es dann vielleicht einmal die „richtigen“, also solche von jener Sorte, die sich dann auch tatsächlich den Titel „Helden“ (nach der alten Schule) verdienen werden.

      Gefällt 2 Personen

      1. an unser Deutsches Mädchen.
        Ich bitte darum, meinen Kommentar nicht zu überfliegen sondern zu lesen. An mehreren Stellen steht, daß die Helden, die ich meine, eine bedeutende Gruppe des Volkes sein müssen. Nicht das ganze Volk. Nicht (konvertierte) Systemlinge und „Widerstand“ Schulter an Schulter.

        Sie haben ansonsten ganz recht. Doch scheint mir, daß seit Jahren ein fundamentaler Denkfehler dergestalt in unseren Kreisen vorliegt, als daß die Wissenden vermeintlich nur dann handeln können, wenn alle(!) dabei sind. Das aber ist irreal. Wenn man sich die Aufständischen in der Welt betrachtet, dann waren sie immer nur Teil ihres Volkes. (Vergleich IRA, Assassinen, franz. Résistance, Bauernaufstände in Thüringen Anfang 16. Jhdt., usw.) Außerdem: bei der Bevölkerungsexplosion der 3.-Welt-Gebärmaschinen in der BRD, die ja nun glücklich eingerichtet ist, haben unsere umtriebigen Aufklärer gar nicht mehr die Zeit, die restlichen 50 Millionen Volksdeutscher aufzuklären! Also bleibt, die Bürde der Tat auf die Schultern der wenigen zu nehmen, die durch ihr Wissen in der Verantwortung stehen.
        Da ich, wie Sie mich ja mittlerweile kennen, nichts von unserem Widerstand halte, birgt diese Haltung – alle oder niemand – den Verdacht einer Entlastungsfunktion. D.h. ich kann doch nichts tun, ich muß auf alle warten.

        Das ist die traurige Realität. Und so stimme ich mit Ihnen überein, daß wir auf einen Bürgerkrieg zusteuern mit unbekanntem Ausgang. Ob dieser Erschütterung die Läuterung folgt, d.h. die Deutschen sich wenigstens in der schieren Not an ihre Gene, also an die Volksgemeinschaft erinnern und allerspätestens dann gemeinsam gegen die Landnehmer und gegen das BRD-Personal vorgehen oder ob jeder sich in bekannter Weise verkriecht und sich, als wehrloses Opfer in der Vereinzelung, dann von den organisierten 3.-Welt-Mordbuben abschlachten läßt, muß sich zeigen.

        PS: die Lösung. Wenn Sie sich das nicht sowieso denken können, sage ich es ihnen gern umsonst unter 4 Augen und nicht hier. Wir wollen ja, daß Sie Ihren Blog noch weiter führen können.

        Gefällt 2 Personen

      2. Hallo Hannes,

        gerne können Sie mir privat schreiben! Ich meinte mit meinem Kommentar auch nicht, dass wir zwangsläufig DAS GANZE VOLK brauchen! Aber eine doch relativ (oder zumindest etwas größere) Zahl sollte es schon sein! Wenn sich ein Deutsches Mädchen, ein Hannes und ein XY eine Mistgabel nehmen und vor den Reichstag stellen, dann machen wir uns wohl „bestensfalls“ zum Gespött! Ändern wird sich dadurch jedenfalls nichts! Ansonsten gebe ich Ihnen REcht! Irgendwann müssen Worten auch Taten folgen – Wie auch immer die dann aussehen mögen!

        Gefällt 2 Personen

      3. Ich denke das das Deutsche Mädchen das schon gut macht. Was mich an der nationalen Wahrheitsbewegung insbesondere stört ist es das nicht weit genug gedacht wird, und das immer versucht wird eine große Masse an Menschen aufzuklären, anstatt das man versucht die Menschen inhaltlich stärker zu bilden die schon längst bei uns angekommen sind.

        Das deutsche Mädchen tut das aber hin und wieder, darum mag ich das Deutsche Mädchen. Die 12 Jahre sind in gewissem Sinne ja auch nur ein Puzzleteil von einem sehr großen Puzzle.

        Man muss die Geschichte der Menschheit im gesamten verfolgen und erforschen und darf sich nicht nur an den 12 Jahren festbeissen. Wenn ich mir z.b. das dritte Reich anschaue und in diesem die Organisation „Ahnenerbe“ dann wird klar das die Nationalsozialisten selbst bereits viel weiter gedacht hatten. Es ging darum die arische Rasse zu erforschen, woher stammt die weisse Menschheit was ist deren Ursprung ? Das sind die wirklich wichtigen Fragen, man kann sich nur befreien wenn man seinen eigenen Ursprung kennt.

        Und solche Fragen stellen sich einige Nationalisten z.b. überhaupt garnicht. Vielleicht ist die Dimension des Themas für sie zu groß. Vielleicht haben sie sich auch selbst nie Fragen ihrer eigenen Existenz gestellt, woher komme ich, was ist Gott, wie kann man sich das Leben auf der Erde im ganzen vorstellen, geistige Fragen werden sich LEIDER viel zu wenig gestellt, dafür um so mehr politische.

        Aber aus Tischgesprächen von Adolf Hitler weiss man das er selbst völlig davon überzeugt war, das die Arier die Abkömmlinge der atlantischen Rasse waren. Heute hält man das für phantastisch überhaupt über solche Themen zu sprechen. Die Nationalsozialisten haben das aber als Wahrheiten gesehen, man hat darüber ernsthaft geforscht, wofür waren wohl die Schädelvermessungen in Tibet gut, wieso hat man sich überhaupt Tibet zugewandt ? Das sind alles Fragen die werden vom Großteil der heutigen Nationallisten völlig außer Acht gelassen. Man denkt das sei alles Spinnerei, das ist keine Spinnerei, dahinter liegt ein wahrer Kern und den gilt es zu finden.

        Wissen ist Macht.

        Deshalb, nur deshalb sind uns die negativen Kräfte überlegen, weil sie mehr Wissen als wir haben. So wird ein Widerstandskampf lächerlich, wir brauchen Leute die ihren Geist nach vorne heben, die versuchen den Ursprüngen auf den Grund zu gehen, die beginnen anders zu denken, als die Massen. Aber vielleicht sind solche Aufgaben für die meisten auch viel zu groß, vielleicht brauch man dafür wirklich Orden oder Logen, ich weiss es nicht, aber ein Versuch ist es wert.

        Gefällt 1 Person

      4. Hannes, es ist durchaus richtig, das es nur eine begrenzte Mengen an „Helden“ braucht um einen Richtungswechsel vorzunehmen. Doch der muß auch von der großen Masse der Opportunisten getragen werden.
        Ansonsten zerfällt der Versuch einer Änderung sehr schnell wieder und das Ergebnis welches sich aus diesem Scheitern ergibt, wäre tödlicher als alles was die Fremdherrschaft bisher angerichtet hat.
        Wir alle würden gern lieber heute als morgen eine Veränderung herbei führen, doch gibt es zu bedenken, das ein Sturz der BRD ein Machtvakuum erzeugt, wie immer wenn eine bestehende Ordnung, auch wenn sie die Ordnung des Feindes ist, zerfällt, in welches Kräfte versuchen werden hinein zu stoßen, die weitaus bösartiger sein werden als die Modalität der Fremdherrschaft und deren Atlaten.
        Ist das Volk, die große Masse, dann nicht an der Seite der Veränderung, dann gnade den Deutschen Gott.
        Der Putsch von 1918 sollte uns dabei eine Lehre sein und die Tatsache, das der daraus entstandene Bürgerkrieg erst 1933 beendt wurde.
        Zum anderen ist genau diese Form des Chaos, genau das, was die Fremdherrschaft will und braucht und woran sie derzeit unter Hochdruck arbeitet. Wir sollten uns also nicht dazu hinreißen lassen voreilig Tatsachen zu schaffen, deren Zeit noch nicht gekommen ist. Damit würden wir nur denen in die Hände spielen, die an der Vernichtung unseres Volkes arbeiten.

        Gefällt 1 Person

    2. Wie ich solche Kommentare gefressen habe…!
      Nichts als maulen, maulen, maulen — aber nicht den kleinsten konstruktiven Beitrag oder gar Vorschlag. Außer sowas wie:

      …franz. Résistance — gutes Beispiel!
      Ein Konglomerat aus Freimaurern, Juden und Kommunisten an der Spitze.
      Wirklich: gutes Beispiel.

      Glaubt aber, „die Lösung“ zu kennen. Da wäre ich aber gespannt…
      (…oder auch nicht; Klugsch*** kennt man ja schon zu genüge.)

      „Welche Art von Held brauchen wir heute?“ — Maulhelden jedenfalls nicht!

      Gefällt 1 Person

    3. Ihr verkennt die brutale Wirklichkeit:
      Unser Volk ist todkrank durch den eingeimpften Juden-Virus.

      Befreiung ist nur möglich, indem dieser Augiasstall mit dem Blut vieler weiterer Millionen Deutscher durchspült und damit gereinigt wird.

      „Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
      nicht Standrecht obendrein
      es muß noch stärker kommen
      soll es von Wirkung sein.

      Ihr müßt zu Bettlern werden
      müßt hungern allesamt
      Zu Mühen und Beschwerden
      verflucht sein und Verdammt

      Euch muß das bißchen Leben
      so gründlich sein verhaßt
      daß Ihr es fort wollt geben
      wie eine Qual und Last

      Erst dann vielleicht erwacht noch
      in Euch ein besserer Geist
      Der Geist, der über Nacht noch,
      Euch hin zur Freiheit heißt“

      August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

      Gefällt 1 Person

      1. @Horst…..Jawoll – Fallersleben hat sehr gut „Gedichtet“ – oder kann Mann auch sagen – VERDICHTET im Positiven Sinne….“…Ihr müßt zu Bettlern werden…“…..Euch muß das bißchen Leben
        so gründlich sein verhaßt daß Ihr es fort wollt geben….“
        Um in diesem heutigen Judenstaat BRiD etwas zu Verändern muss FRAMANN SEIN /IHR LEBEN GEBEN !!!
        Auf den Blogs wird soooo viel geschrieben, aber das sind allesamt nur Maul-Helden – keiner hat Mut richtig was
        zu „Veranstalten“ !!! Adolf Hitler und seine Entourage haben jedenfalls AUFRICHTIG versucht dieser SEUCHE mit Namen JUDAISMUS oder DEMOKRATIE die ROTE KARTE ZU ZEIGEN !!!
        Wenn ein „VOLK“ zulässt, dass eine Alte Frau mit WÜRDE und CHARAKTER wie die Ursula (die Bärin) Haverbeck – zwei Jahre in den Kerker gesperrt wird und andere Menschenverachtende Handlungen wie „Leibesvisitation“ usw. über sich ergehen lassen muss – nur weil Frau Haverbeck nach BEWEISEN FÜR DIE VERNICHTUNG UND VERGASUNG VON 6 MILLIONEN JUDEN GEFRAGT HAT – dann ist es nicht schade wenn so ein Volk von FEIGLINGEN AUFS ÄUSSERSTE UNTERDRÜCKT – BELOGEN UND BETROGEN WIRD !!!

        Wenn die „HURE POLITIK und DIPLOMATIE “ die UNABHÄNGIGE JUSTIZ und demzufolge auch -DIE VERFASSUNG AUSHEBELN KANN- DANN WIRD ES HÖCHSTE ZEIT ZUM ZIVILEN UNGEHORSAM UND SOMIT ZUR RE-VOLUTION !!!!!!!!!!!!
        (und für diejenigen, welche die BE-DEUTUNG des Wortes Revolution NICHT KENNEN : Wenn RECHT ZU UN-RECHT WIRD – und somit UN-RECHT ZUM RECHT – dann – ja DANN IST ES ZEIT UM EINE UM-DREHUNG -eine RE-VOLUTION zu beginnen damit das RECHT wieder seinen WAHREN SINN und PLATZ im Wesen des Volkes BEKOMMT !!!

        DAS DEUTSCHE VOLK DIESER TAGE SOLLTE SICH IN GRUND UND BODEN SCHÄMEN !!!

        Gefällt mir

      2. Hier ein Beitrag von rabe aus der fliegenden Wahrheit
        Göbbels sagte:
        „Wir wollen Deutschland frei machen, weiter nichts. Ist das deutsche Volk nicht damit einverstanden, daß es freigemacht wird, dann pfeifen wir auf dieses Einverständnis.
        Ein großer Teil des deutschen Volkes ist ja heute schon so materialistisch und so feige geworden, daß er nur gegen seinen Willen und mit Gewalt glücklich zu machen ist.“

        Wenn „wir“ warten, dass die Mehrheit aufwacht, können wir wohl lange warten… was dieses J*densystem anrichtet, ist ja schon deutlich geworden. es wird wohl noch deutlicher werden, aber Macht kann nur durch Macht gebrochen werden.

        Es ist auch immer so fragwürdig, wenn die Leute sich für Meinungsfreiheit einsetzen. .. als obs darum ginge. Es geht um Wahrheit. Den Lügnern und Verführern steht keine Freiheit zu. Am Ende zählt nur die Macht. Die Macht, der Wahrheit zum Sieg zu verhelfen. Es ist kaum auszuhalten, dieses Lügensystem. alle sind und werden verrückt und verdreht. Ohne Macht keine Wahrheit. Dr. Göbbels spricht ständig von brutalem Machtwillen, den es braucht, um die Internationale J*denmacht zu brechen. Hart wie Kruppstahl… ich bitte darum. Es ist keine Zeit für Weicheier…

        So sehen wir Patrioten das, klipp und klar.

        Zu diesem Thema wird es übermorgen einen Beitrag geben, über das eingepflanzte Irresein. Passt wie die Faust aufs Auge. Indoktrinierte BRDler sind eine Gefahr für die ganze Welt geworden. Dazu gehören dann auch gleichermaßen die Weißen aus anderen Ländern, die sich ihr und anderer Leute Grab schaufeln.

        Wir haben keine Chance solche “Monster” zu erwecken, denn sie sind von Kindheitsbeinen an umerzogen, das ist irreversibel. Auch mit dieser Wahrheit müssen wir uns konfrontieren, so bitter sie auch ist. Zitatende
        Eigene Anmerkung: Trotzdem sollte man es immer wieder versuchen, es gibt immer noch beseelte Menschen, die offen sind für die WAHRHEIT, obwohl es keine Wahrheit gibt sondern immer nur eine Annäherung an Wahrheit.
        Heil und Segen an alle aufrechten Nationalsozialisten, ralle

        Gefällt mir

    4. @Hannes, Ittner ,Haverbeck, Stolz,Mahler und viele andere sind für ihre Überzeugung und nur für ihre Meinung ins Gefängnis gewandert. Das ist für mich schon eine Art Heldentum, denn sie machen es für uns und für unsere Kinder.
      genauso wie unsere Vorfahren die Treue zum Vaterland, die liebe zu ihren Kindern,und die Ehrung der Ahnen zu Helden haben werden lassen.
      Am 9.11.2018 jährt sich die Übernahme des deutschen Reiches durch den jüdisch-kapitalistischen Komplex zum 100. mal, nur unterbrochen durch die 12 goldenen Jahre unseres Führers Adolf Hitler. und bitte bedenkt auch das daSS Christentum Judentum bedeutet,also 2000 Jahre Indoktrination.

      @Hannes, glaubst du, daSS Juden vergast wurden? Klipp und Klar, kurz und wahr, eine Antwort bitte!!!
      PS. Jede Art von „Held“, der heutzutage an die Öffentlichkeit geht, würde erbarmungslos durch die Judenheit umgebracht werden.
      Heil und Segen Adolf Hitler
      danke DM für deine Arbeit, ich wünsche mir manchmal noch mehr Eindeutigkeit in Deinen Beiträgen

      Gefällt mir

  8. Leider zeugen deine Ausführungen nur davon, dass du bei anderen immer die Wahrheit zu finden meinst. Erst hängst du jenen vermeintlich linken Göttern an, nun den anderen, deren vorgebliches Wissen du aufsaugst, ohne es validieren zu können. Veränderungen im Denken sind nur allzu verständlich, da die Suche zum Menschensein gehört. Doch nur schwache Menschen benötigen geistigen Halt bei anderen. Daher sind deine Beiträge, seien sie auch noch so gut formuliert, bedeutungslos, zumal du in dieser anonymen Form immer nur den gleichen kleinen Personenkreis erreichst und deine pathetisch-patriotischen Appelle leere Worthülsen bleiben werden.

    Gefällt mir

    1. Ich habe NIE irgendwelchen linken oder rechten Göttern angehängt! Menschen zu loben, die man gern hat und die Lob verdienen hat nichts mit Unselbstständigkeit zu tun! Und jetzt wünsche ich: Eine gute Weiterreise!

      Gefällt mir

      1. Allein dein Wunsch, dass du mir eine gute Weiterreise wünschst, beweist, dass du ebenso nicht zu Diskussionen gewillt und befähigt bist wie alle diktatorisch Meinungsbildenden. Die Widersprüchlichkeit zwischen dem, was du propagierst und dem, was du wirklich tust, hast du damit bestens zum Ausdruck gebracht. Du solltest dich künftig „Armseliges Deutsches Mädchen“ nennen.

        Gefällt mir

      2. Jetzt hör mir mal gut zu: Du hast in deinem Kommentar selbst gesagt, dass meine Texte bedeutungslos sind! Das zu denken ist dein gutes Recht. Aber dann verlasse diese Seite und ärgere dich nicht weiter darüber!
        Davon abgesehen war dein Kommentar keine „konstruktive“ Kritik, sondern eine simple Beleidigung! Oder was genau enthielt er an Verbesserungsvorschlägen? Ob ich unselbstständig bin und wo ich die Wahrheit suche kannst du überhaupt nicht wissen, oder bist du Hellseher? Es waren also bloß dummdreiste Unterstellungen!

        Wenn du der Meinung bist, du kannst die Welt im Alleingang verändern, dann tu es doch einfach und verschwende deine Energie nicht damit, dich mit „armseligen“ Leuten zu streiten! Wenn du dein Werk dann vollbracht hast, dann kannst du dich gerne wieder melden! Ich bin sicher KEINER von uns wäre unglücklich, wenn es einer übernehmen könnte, uns zu befreien! Wir haben alle nämlich noch was besseres zu tun als in den Knast zu gehen oder kostenlos zu schreiben!

        Mit besten Grüßen
        DM

        Gefällt mir

      3. Du wirst ja regelrecht hysterisch. Zack-so schnell geht es, wenn die Maske vor lauter Geifer nicht mehr am Gesicht kleben bleibt. Ich bleibe dabei, mit leeren Worthülsen wirst du nichts erreichen. Aufgrund deiner mangelnden inneren Stärke bist du für meine Wegbegleiter und mich leider kein Baustein, um Deutschland zu erneuern. Blogger, auch Schwätzer genannt, gibt es bereits zu viele.

        Gefällt mir

      4. Gut, dann geh mal stolz voran und zeige uns allen wie es geht! Und wenn du mir was zu sagen hast, dann machst du das über das Kontaktformular! Deinen beleidigenden Nonsense muss hier keiner lesen! Dies war übrigens der letzte Kommentar den du hier geschrieben hast! Gute Weiterreise!

        Gefällt mir

    2. @ Steven
      Wirklich „armselig“ ist, wie Du mit Deinen Worthülsen
      so ungeschickt (und plump) Deine Absichten offenlegst.
      Mehr Worte muß man bei soviel üblem „Stall-Geruch“
      (- die „Windrichtung“ kennend -) nicht verschwenden !

      Gefällt mir

    3. Steven
      Wenn du der Meinung bist das hier nur leere Worthülsen zu lesen sind dann liegt es vielleicht daran das du noch nicht so weit bist um die Ding zu verstehen! Jeder hat seinen eigenen Erkenntnisweg und mir scheint deiner dauert eben noch etwas länger bis du diese „ leeren Worthülsen „ Verstehst.

      Gefällt mir

  9. Hallo Deutsches Mädchen , die Menschen die du in deinem Text erwähnst sind auch zu meinen Helden geworden !
    Vor allem wäre es für mich ein an liegen diese Menschen auch einmal persönlich kennen zu lernen dürfen .
    Nur wie , das wäre eine Frage persönlich für mich , wie ?
    Vor allem der Herr Menuhin hat es mir sehr an getan nach dem ich sein Buch gelesen hatte !
    Silvia Stolz wäre auch ein Mensch den ich sehr gerne einmal kennen lernen würde !
    Natürlich gehörtest du natürlich auch dazu , sei mir bitte nicht böse das ich dich duze!
    Du kommt von Herzen , und daher du offensichtlich ein sehr “ HERZLICHER“ MENSCH bist kann ich nicht anders !
    Genau so wie ich ein sehr Herzlicher Mensch bin , aufgeschlossen für alles was nicht den MSM Medien entspricht !
    Vor allem was aus dem so genannten bösen „Rechten Lager “ stammt , wie z.B. die Bücher von Udo Ulfkotte , weis nicht ob dir dieser Autor etwas sagt habe fast all seine Bücher gelesen ?!
    Oder Akif Pirinçci , Tania Combouri , Reiner Wendt , alles Menschen ( Autoren ) die man garantiert rechts ein ordnet !
    Sie weisen alle samt auf die widrigen Umstände hin die uns das „merkel“ ein gebrockt hat !
    Besonders Udo Ulfkotte in seinem Buch Mecka Deutschland , Asylindustrie , Gekaufte Journalisten , und zum Schluss musste er das ganze mit seinem Leben bezahlen .
    Angeblich verstarb er an einem Herzinfarkt , ich denke er wurde gegangen !
    Das sind weitere Helden für mich nicht nur die deinigen Menschen in deinem Text !
    Kennst du Tania Cambouri die Polizistin die ihren Alltag beschreibt , höchst Interessant .
    Genau so das Buch von Reiner Wendt sie beschreiben all die Dinge die hier falsch laufen , nur tut jemand was dagegen ?
    Nein meine liebe , der Deutsche Michel schläft immer noch , er ist immer noch nicht wach genug !
    Denn wenn er das wäre , kannst dir ja vor stellen was dann los wäre ?!
    Glaub mir wir werden es noch erleben , lange geht das nicht mehr warten wir noch ein zwei Morde von unser aller Kultur Bereicherern ab was dann geschieht !
    Warten wir ab ob das Deutsche Volk sich dann immer noch zurückhält wie bisher ?!

    Bin davon überzeugt das wir dann tatsächlich Jagdszenen erleben werden bei denen Menschen anderer Rasse und Kultur verfolgt werden !
    Nur wer hat das ganze zu Verantworten , wer ?
    Die Antwort erübrigt sich !
    Alles was hier geschieht ist genau so gewollt !
    Bin davon überzeugt d a s der Bürgerkrieg gewollt ist in dem viele Deutsche ihr Leben lassen würden , dies alles geschieht „Vorsätzlich“ , Vorsätzlich verursacht von der so genannten
    „elite“ !
    Behauptet jemand was anderes lügt er sich wieder selbst an !
    Vor allem was mir große Sorge bereitet ist das hier – http://brd-schwindel.ru/neue-prognosen-von-deagel-deutschland-2025/
    Falls das alles stimmt dann gut Nacht Deutscher Michel , nur wie gesagt meine Prognose ist die des Bürgerkriegs , nur hoffen wir mal das genau das nie geschehen möge !
    Beten wir alle gemeinsam zu Gott das er dies zu verhindern weis !
    Denn Krieg ist des Teufels Hässliche Fratze , man sieht was dabei raus kommt !

    Gefällt mir

    1. @thr637…Zitat : Beten wir alle gemeinsam zu Gott das er dies zu verhindern weis ! (Zitatende)
      Deine Worte welche Du schreibst -zeigen mir, dass DU noch nicht mal den Hauch einer AHNung hast – WAS „Gott“ BE-DEUTET ! Gott IST KEIN „er“ – AUCH KEINE „sie“ – SONDERN -sowohl als auch ! Gott ist ALLES WAS ES GIBT IN DIESER SICHTBAREN WELT – aber auch ALLES – und vor allem – IN DER UNSICHTBAREN – der Geistigen WELT !
      Wenn DU – und auch viele viele andere Menschen sich mal wirklich mit „Gott“ aus-ein-ander setzen würdet, so könntet IHR Erkennen – dass KEIN GOTT DA IST WELCHER UNS MENSCHEN HILFT ETWAS ZU SCHAFFEN ODER ETWAS NICHT ZU SCHAFFEN – denn – WIR MENSCHEN sind geschaffen NACH DEM BILDE GOTTES (Genesis/Mose 1 :
      Lasset UNS Menschen machen nach UNSEREM BILDE !!!! Das IST : Gott hat mit seinen „Engeln“ erst das Planetensystem geschaffen – dann die ERDE „Fruchtbar“ gemacht – und dann alles was in und auf der ERDE Manifestiert ist – UND ZULETZT den Menschen geschaffen – ALLES NACH DEM BILDE GOTTES !!!
      Und nun – da der Mensch – Mann / Frau – Kind – mit ihrem UNETHISCHEN VERHALTEN die ERDE nicht „Fruchtbar“ Bewirtschaftet haben – sondern aus dem HARMONISCHEN PARADIES eine HÖLLE GEMACHT – alles UMGEKEHRT –
      nämlich F U R C H T B A R gemacht haben- möchtest Du gerne – dass „ER“ dieses alles – das „UNSÄGLICHE VERHALTEN“ der Menschen – und vor allem einen „Bürgerkrieg“ – Verhindern soll und ALLES nochmals NEU machen ? !!!
      PUSTEKUCHEN !!!!!!!
      Gott und Seine Engelwesen schauen „genüsslich zu“ – wie WIR Menschen – welche W I R UNS VON GOTT GETRENNT HABEN – aus diesem SCHLAMASSEL ( = un-glück) BEFREIEN WERDEN !!!
      Das LEBEN an diesem Wundervollen Ort ist KEINE KIRMES – auch KEIN OKTOBERFEST – sondern diese einstmals Paradiesische Welt ist zu einem ORT DER LÄUTERUNG GEDACHT !!!! Zur Läuterung des VERDORBENEN MENSCHEN welcher sich dem Materialismus hingegeben hat – dem TEUFEL/Diabolos/SHEITAN – GOTTES VERMEINTLICHEM GEGENSPIELER !
      DIE ZUSTÄNDE IN DIESER GESELLSCHAFT SIEHT MAN AM BESTEN IN DEN FAMILIEN !!!…alles Einzelgänger geworden – mit dem I-PHONE habe ich doch ALLES !!! ???? Bin ich denn noch auf Freunde – Familie – Liebe und so ein „Kram“ angewiesen – ich habe ja mein I-PHONE !!!
      Die „ALTEN“, WELCHE NOCH GESCHAUT HABEN DASS ALLES „REIBUNGSLOS“ LÄUFT – sind am Verhungern weil die Rente zu knapp ist für ein MENSCHENWÜRDIGES LEBEN – weil die VERFLUCHTEN UND EGOISTISCHEN PO-LECKER (po-LITIKER) lieber der INDUSTRIE Frönen und sich die Taschen füllen – „Steuergelder“ anstelle in die Infrastruktur zu stecken lieber der KRIEGSINDUSTRIE in den SCHMUTZIGEN ARSCH SCHIEBEN anstelle der Bildung….
      Jetzt hat Euch Satan aber vollkommen im GRIFF !!!
      Selbstverschuldet !!!
      AUS LAUTER EGOISMUS !!!
      Kein Gott wird Euch Helfen – da müsst Ihr jetzt selber schauen wie ihr aus diesem Schlamassel rauskommt !!!
      Hättet IHR anstelle des I-Phones besser die BIBEL AUS BABEL* zur Hand genommen !!!

      * BAB-EL = DAS T O R zu GOTT !

      Gefällt mir

      1. Mein lieber Adeptos !
        Ich hätte es nicht schöner formulieren können !
        Wunderbarer Text , klasse !
        Nun den ich setze nun noch eine drauf !
        Was halltest du davon , es ist das Gott verdammte Geld was aus uns dem Menschen ein Untier macht !
        Er hat immer noch nicht begriffen ( der Mensch ) das er eigentlich durch das Geld verdienen „Müssens“
        versklavt ist von der Wiege bis zur Bahre !
        Hätten wir von heute auf Morgen kein Geld mehr WELTWEIT wäre dies von heute auf Morgen der friedliebendste Planet im Universum !
        Das Geld ist nämlich Teufels werk davon bin ich überzeugt !
        Es zeigt die hässliche Fratze und wahrlich schlechteste Tugenden , die da währen – NEID , MISSGUNST ,
        HABGIEHR ( Gier frisst Hirn ) , Habsucht !
        Und jeder fragt wer soll das bezahlen , wer hat so viel Geld , nur wo bleibt die Menschlichkeit , wo ?
        Und so lange die Menschheit das nicht begreift das wir alle so wie wir sind das größte Kapital bilden , wir alle gemeinsam wird sich somit niemals etwas ändern !

        Wir haben hier alles von unseren Schöpfern kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen !
        Frage , wozu brauchen wir dann Geld ?!
        Fragen sie sich das bitte alle einmal liebe Leser , wozu ?
        Einfache Antwort , um solch schöne Dinge wie Waffen her stellen zu könne ( Kanonen , Atomwaffen ,MG, Panzerfaust , Bomben , Kampfflugzeuge , Kriegsschiffe , Panzer ) und natürlich die dafür aus gebildeten Menschen die das Ganze Bedienen Und Verwenden Werden !
        Merkt ihr eigentlich noch was ?
        Genau dafür brauchen wir all die schrecklichen Dinge ,
        UND DAS ALLES UM DAS GELD ZU VERTEIDIGEN !
        ERGO FRAGE ICH MICH JEDEN TAG WOZU BRAUCHEN WIR GELD ?

        Ach so und dafür gibt es natürlich die Schulpflicht ! Nur für all die oben auf geführten schönen Dinge damit wir mal alle gut und schön hier Leben können !
        Vor allem merkt die Menschheit immer noch nicht das sie durch die so genannte ( elite = Überstudierter Vollidioten ) an der Nase herum geführt werden !

        Und so lange die Menschheit dies alles nicht begreift wird es niiieeemals Frieden auf Erden geben !
        Ach so da habe ich noch was vergessen , da gibt es eine wahren Held für mich in der Filmgeschichte –
        Roland Emmerich der das Meisterwerk „Independence Day“ erschuf !
        Seine wunder bare Aussage in seinem Film war nämlich die – sehet her Weltgemeinschaft wozu brauchen wir Geld wenn es um das überleben des Planeten geht ,halten wir alle zusammmeeen schaffen wir das gemeinsam alles zu bekämpfen was uns vernichten will , wir alle gemeinsam !
        Da spielte auch Religion keine rolle mehr , es war der Geist des Zusammenhaltes , das oder die Gemeinschaft ,kein gegen einander !
        Hoffe nur das genau das Menschheit sehr bald begreifen w i r d das nur ein Leben das ein zigste Strebens werte Leben wäre !

        Gefällt mir

  10. @Jörg, alles immer auf Augenhöhe, lieb und fair, das geht nicht bei Feinden, und die Rotznasen sind die Feinde, die auch beim Namen genannt werden müssen. Und wenn wir uns auf andere verlassen, sind wir verloren. 10000 von uns gehen auf die StraSSe und sagen nicht : Wir sind das Volk, sondern ICH BIN NATIONALSOZIALIST! 10000 mal ab in den Knast, das ist eine schöne Vorstellung, was haben wir zu verlieren? Ehre, Stolz, Vaterlandsliebe, das sind Dinge, die wir bei anderen wieder erwecken müssen, aber wie?
    ralle

    Gefällt mir

    1. Diese Dinge sind nur begraben unter Unmengen von geistigem Propagandaschnee und sie werden wachsen wie Frühblüher in der Frühlingssonne.
      Es braucht ein Schild der Rechtschaffenheit neben dem Schwert der Wahrheit.

      Gefällt mir

  11. Wie bereits ab und zu schon mal zuvor hier auf deinem Blog, kommen mir auch diesmal wieder beim Lesen deines Textes die Tränen der Rührung in die Augen geschossen…so sehr geht es mir tief ins Herz u berührt es. Ich danke dir für diese bewegenden Momente die mir Vieles klar werden lassen und in Resonanz mit mir gehen.

    Gefällt 2 Personen

  12. Es kann keinen Verrat von Leuten geben, die die der Allgemeinheit verschwiegenen Wahrheiten kennen, sofern diese Leute zudem noch ein starkes Gerechtigkeitsgefühl haben.
    Die vielen, redliche Menschen im patriotischen Bereich müssen sich auch vor Standard-Anwürfen wie „Rassist“ nicht fürchten, da sie grundlegenden Respekt vor anderen Menschen und Kulturen haben. Nur: wir haben eben auch Rechte.
    Alles bitte immer auf Augenhöhe, ehrlich und fair. Und schon haben wir keine Probleme miteinander.
    Neben einem Gerechtigkeitsgefühl und auch Wut über das unserem Volk angetane Unrecht bäumt sich zudem reine Abwehr zwecks Selbsterhaltung auf.
    Verbrecher sprechen uns das Lebensrecht als Volk und Kultur ab. Welche Kultur / Religion / Ideologie hat doch gleich diese rassistischen, vor schlimmstem Antihumanismus triefenden Auslöschungspläne im speziellen gegen Deutsche ersonnen und publiziert?
    Mir scheint, es wird noch ein weiter Weg für manche Kulturen, bis man in der Zivilisiertheit, in Ethik/Moral angekommen ist. Positive Menschen gibt es natürlich in jedem Volk. Hoffentlich gelingt diesen ein Durchbruch gegen die (Finanz- und Ressourcen-)Macht der Bösen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s