Von der „ganzen Wahrheit“… Naturgesetze auf dem Prüfstand!

Liebe Sucher, liebe Finder,

ich gebe zu, inspiriert zu diesem Beitrag hat mich ein Kommentar auf einem anderen Blog, auf den ich jedoch nicht direkt antwortete, sondern aus meiner Antwort lieber einen eigenen Beitrag mache. Und zwar geht es um die Aussage: „Nur weil man nicht DIE GANZE WAHRHEIT sagt…“ Ich schätze einmal, darin sind auch jene Menschen eingeschlossen, die eben so „ein bisschen“ mal was sagen, aber eigentlich nichts konkretes und die, aus welchen Gründen auch immer, keine direkte Stellung zu einem Thema beziehen möchten! Nun, ich möchte diese Aussage gerne widerlegen und zwar erstmal mit einem ganz kurzen und einfachen Sprichwort:

„Eine halbe Wahrheit ist immer eine ganze Lüge!“

Natürlich ist nicht jeder verpflichtet, immer und zu allem Stellung zu beziehen. Und vielleicht gibt es das ein oder andere Thema, über das man entweder nicht reden WILL oder vielleicht auch nicht reden KANN! Denn, und da müssen wir uns nun wirklich nichts mehr vormachen, wir leben in einer absoluten und totalen Meinungsdiktatur! Es ist ja schon gruselig genug, dass dieses Staatskonstrukt sich überhaupt noch traut, sich „freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat“ auf die Fahnen zu schreiben oder das Wort „Meinungsfreiheit“ überhaupt nur in den Mund zu nehmen! Ich kann Ihnen nur schwer empfehlen einmal eine Runde durch das Gefängnis Ihrer Wahl zu drehen und mal nachzufragen, wegen was diese Leute eigentlich einsitzen! Sie wären überrascht wie viele dies wegen bloßer „Meinungsäußerungen“ tun! Und um Zeit zu sparen, würde ich Ihnen empfehlen Ihren kleinen Ausflug direkt im „Hochsicherheitstrakt“ zu beginnen, denn genau dort werden diese „brandgefährlichen“ Freidenker nämlich hin gesperrt! Nun gut, soviel dazu!

Es ist also niemand dazu verpflichtet irgendwas zu sagen, von dem er glaubt, dass es ihm Schwierigkeiten bereiten würde. ABER dann dürfen wir auch nicht erwarten, dass sich in diesem Land jemals etwas ändern wird! Und DAS MINDESTE was man erwarten KANN ist, dass zumindest keine Desinformationen weiter gegeben werden. Das heißt vor allem in Bezug auf diverse „Schlüsselthemen“! Jeder hat das Recht zu schweigen, wenn er meint das wäre besser. Aber dann bitte auch VOLLKOMMENES SCHWEIGEN! Dass es zu verschiedenen Themen verschiedene Meinungen gibt ist klar! Nur sollte man sie DANN auch begründen können und vorweisen können, dass man sich das Thema „von allen Seiten“ angeschaut hat!

Wenn ich einmal ganz offen sein darf: Die Verweichlichung unserer (deutschen) Gesellschaft, in praktisch ALLEN Punkten, ist ein bewusst herbei geführtes Symptom, welches auf die bald hundert Jährige Gehirnwäsche (seit Ende der Kampfhandlungen 1945 und damit der Besetzung unseres Landes durch feindliche Kräfte) einhergeht! Sie selbst sehen nun überall „die Blüten“ dieser grandiosen psychologischen Kriegsführung! Genderwahn, Feminismus, Toleranz bis hin zur Selbstaufgabe, Drogenkonsum, Hassmusik gegen das eigene Volk, etc… Und TROTZDEM gibt es immer noch Menschen, die meinen „wir seien zu hart“! Entschuldigen Sie meine Direktheit, aber:

Das ist schlichtweg absurd!!

Ich kenne den Quatsch von wegen: „Überschütte deine Feinde mit LIEBE“ usw. Blöd nur, dass das „unsere Feinde“ so was von gar nicht interessiert. Ganz gleich, ob es sich hierbei um illegale Migranten mit einem Strafregister so lang wie der Duden handelt oder um korrupte Politiker, die einfach mal sämtliche Gesetze aushebeln und ohnehin machen, was sie wollen! Die verfallen nicht in Verzückung in Anbetracht des „deutschen Edelmutes“, welcher, wenn man es genau nimmt, eher ein Synonym für „an suizidalen Wahnsinn grenzende Gutmenschlichkeit“ ist! Nee, die denken sich: „Ach prima! Die Deutschen sind so bescheuert, mit denen können wir ja alles machen!“

Auch das Berufen auf Naturgesetze scheint mir hier mehr als fehl am Platz! Eines der vielen „Märchen“, die uns im Rahmen unseres Umerziehungsprogrammes (german Re-education – bitte mal googeln) erzählt wurde, ist ein hanebüchener Schwachsinn über eben jene Gesetzmäßigkeiten! Die haben nämlich mal gar nichts und zwar ÜBERHAUPT GAR NICHTS mit einer weichgespülten Hollywood Vorstellung von „Liebe und Alles ertragen“ zu tun. Es sind knallharte Gesetzmäßigkeiten über den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung. Und wer sich WIRKLICH damit beschäftigt hat, der weiß auch, dass es in der Natur „kein GUT oder BÖSE“ gibt! Es geht nur um Aktion und Re-Aktion, um Ursache und Wirkung, um das Schwingen des Pendels nach links und den Rückschwung des Pendels nach rechts!

Natürlich geht es AUCH um die richtige geistige Ausrichtung! Denn diese ist „der Nährboden“ für das, was später entstehen wird!

Aber es geht, wie gesagt, NICHT darum, alles anstandslos zu erdulden! Wenn Sie einen Beweis haben wollen, dann gehen Sie doch einfach in Ihren Garten und versuchen Sie das Unkraut loszuwerden, ganz einfach indem Sie es LIEBEN! Wenn Ihnen dieses Unterfangen ohne eine Heckenschere gelingt, dann nehme ich alles zurück, was ich gesagt habe!

Die Naturgesetze heißen ja nicht umsonst NATURGESETZE, sondern heißen so, weil sie an der Natur orientiert sind!

Was natürlich erwiesen ist, ist dass sich vor allem das nährt und verwirklicht, worauf man seine Aufmerksamkeit richtet! Das heißt ZU pessimistisch oder gar defätistisch zu denken ist eher hinderlich als förderlich! Es bedeutet aber NICHT alles Schädliche auszublenden und sich krampfhaft auf irgendeine geheuchelte Liebe zu konzentrieren, welche man für diverse Umstände, Dinge oder auch Menschen sowieso niemals ehrlich empfinden könnte! Und damit wären wir eigentlich schon beim Wesentlichen:

Naturgesetze sind in erster Linie „geistige Gesetze“! Und da Geist Materie sowohl erschafft, als auch lenkt, spielt die Ausrichtung des eigenen Geistes natürlich eine nicht zu verachtende Rolle!

Allerdings ist diese Ausrichtung in viel tieferen Gefilden zu suchen als bloß in „unserem Bewusstsein“! Wir reden hier von Kräften, die nur deshalb so stark sein können um etwas „materielles zu erschaffen“, weil sie so tief in uns liegen, dass sie durch unser „Unterbewusstsein“ genährt werden. Es macht also keinen Sinn sich irgendeinen Mist über „Toleranz“ und „Liebe“ einzureden, wenn im eigenen Unterbewusstsein klar ist, dass man diverse Dinge überhaupt nicht TOLERIEREN KANN! So etwas wäre schlichtweg Selbstbetrug!

Es tut mir sehr leid, wenn ich jetzt einige von Ihnen desillusionieren muss, aber es gibt Momente im Leben, da ist es DURCHAUS ANGEBRACHT auch mal die Krallen auszufahren. Dies zu tun hat manchmal mehr mit Liebe zu tun, als es NICHT ZU TUN! Genauso wie dies in der Natur auch der Fall ist. Wenn ein Tiger gegen einen Wolf kämpft, weil der Wolf das Baby des Tigers angegriffen hat, meinen Sie dann etwa, der Tiger würde sich nicht zur Wehr setzen, weil er Angst hätte ansonsten „rassistisch“ genannt zu werden? Solch einen Irrsinn können sich nur Menschen ausdenken, na ja, wohl eher die uns bekannten „Minus-Menschen“! Und genau diese „Minus-Menschen“ haben uns diesen lebensgefährlichen Mist seit Jahrzehnten in die Köpfe gesetzt! Und sie tun es noch immer!

Eines können Sie sich prinzipiell einmal merken: Die Natur ist nicht „gnädig“! Aber sie ist „gerecht“!

Und so sind es auch „die Naturgesetze“! In einem kürzlichen Kommentar las ich, dass das Problem der „nationalen Bewegung“ sei, dass sie keine klaren „Ideale“ habe. Dem kann ich nur zustimmen! Wir wissen zwar, „wogegen“ wir sind, aber nicht, „wofür“ wir eigentlich sind oder wie es denn „anders“ aussehen sollte! Im „Pro“ steckt aber immer mehr Kraft als im „Kontra“! Das heißt, man braucht eigentlich erst einmal einen klaren Plan über die Welt, wie man sie überhaupt haben möchte, um diese auch nur ansatzweise zu erschaffen! Deshalb ist doch die Antifa so ein jämmerlicher, zugedröhnter Haufen, der nicht weiß, wo er hin soll! Sie sind GEGEN RÄÄCHTS! Ja, und weiter? Danach fährt das Hauptorgan auch schon wieder runter!

Dies wiederum bedeutet aber NICHT (und auch das sagte ich schon zu Genüge:) dass wir das Schlechte ignorieren oder gar „schön reden“ sollen!

Und genauso ist es mit ALLEN Dingen in der Natur (ob nun Mensch, Tier oder Pflanze)! Und genauso ist es letztlich auch mit der Wahrheit! Genauso wie man mit keinem „halben Samenkorn“ einen ganzen Baum pflanzen kann, kann man auch nicht mit „der halben Wahrheit“ die komplette Wahrhaftigkeit manifestieren! Und diesen weichgespülten Quatsch über erschreckte Leute, die zum ersten mal in ihrem Leben damit konfrontiert werden, dass die Welt vielleicht nicht ganz so ist, wie sie denken, kann ich bald nicht mehr hören! Wer es gewissenlos hinnehmen kann, dass hier inzwischen beinahe „täglich“ Menschen abgeschlachtet werden, aber weinerlich zusammenbricht, wenn man ein positives Wort über den Nationalsozialismus verliert, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen!

In diesem Sinne: Nur die Wahrheit macht uns frei! Und wissen Sie was? Dies ist ein Naturgesetz!

Ein Deutsches Mädchen

28 Kommentare zu „Von der „ganzen Wahrheit“… Naturgesetze auf dem Prüfstand!“

  1. https://www.gmx.net/magazine/politik/verteidigungsministerium-vergab-rechtswidrig-millionenschwere-vertraege-beratern-33177798

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katrin_Suder
    Staatssekretär-in bei von der Laien, Lesbe, Mutter von 3 Kindern, verheiratet mit einer Frau, Einreiseverbot in Russland, TN bei den Bilderbergern

    also sehr ähnliches Profil wie die liebe Alice aus dem Weidel-Land

    Nur … wie wird eine lesbische Frau zusammen mit einer anderen lesbischen Frau in der BRD legal schwanger?

    Gefällt mir

      1. Die WAAGE – Das GLEICHGEWICHT – Die AUSGEWOGENHEIT

        national – deutsch – sozial

        Allein die von 1933 – 1936 umgesetzten Lösungen des Führers haben gezeigt, wie man ein Volk vom Status der Knechtschaft und des Pleitegeiers zu einem Status der stolzen, geschlossenen Volksgemeinschaft und des Reichsadlers führt! Stolz in Perfektion.

        Gefällt mir

  2. Jahoschoah, soll über das Schwert (der Wahrheit!) auch gesagt haben: Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen.

    Keine Drohung, sondern Karma, Ursache und Wirkung. Keine Falschheit kann bestehen bleiben auf dem Heimweg.
    Die ganze Wahrheit ist ein Ideal. Wer sich diesem Weg verpflichtet fühlt ist wird lebendig und frei, und kann nich besiegt werden.

    Gefällt mir

  3. nun wir sollten eben einen gemeinsamen nenner finden.für mich ist seit langem klar für was ich bin und wofür ich kämpfe.
    für eine echte deutsche volksgemeinschaft ,welche getreu dem leitspruch gemeinnutz geht vor eigennutz , in ihrem angestammten souveränen deutschen reich in ruhe und frieden sich selbst verwirklichen und fortentwickeln kann!
    für ein weißes europa und den fortbestand sowie der höherentwicklung der weißen rasse in europa und allen weißen ländern außerhalb europas.mit allen uns zur verfügung stehenden mitteln, notfalls mit brutalster gewalt ,gegen alle mächte die uns daran hindern wollen!

    Gefällt mir

    1. nachtrag: gewisse schreiber sollten sich langsam aber sicher verabschieden von ihrer pazifismustümelei ,schönseherei,gewaltlosigkeit,und ihrem liebe deine feinde gewäsch. denn für uns als deutsche und weiße, geht es wie bei der gesammten weißen rasse nur noch um unser nacktes überleben . wir machen nur noch ca.6% der weltweiten bevölkerung aus.geht man von 7milliarden schwarze,braune,gelbe,rote,olivfarbene,und mischlinge aller art aus, sind wir noch grob gesagt 450-500 millionen weiße,gegen 6,5 milliarden andersrassiger,welche allesamt vom juden gegen uns aufgehetzt werden!
      wir haben weder die zeit noch den luxus,edel,warmherzig und großzügig unseren feinden gegenüber zu sein.und allen die sich hinter ihrem pazifistengeschwätz und hinter ihrer christlichen nächstenliebe,hinter ihrem scheinbaren edelmut usw. verstecken sage ich jetzt hier klipp und klar ins gesicht- ihr seid nur eine horde von feiglingen,heulsusen,und erbärmliche wichte,die sich hinter ihren „edlen und heeren“ phrasen verstecken,weil sie sich in die hosen scheißen ,aus angst davor ihr fremdbestimmtes sklavedasein das sie als leben bezeichnen zu verlieren!
      anstatt mit mir seite an seite aufzustehen,die waffen in die hand zu nehmen ,wie ich es seit jahren propagiere, schaut ihr eurer eigenen vernichtung tatenlos zu und versteckt euch hinter albernen ,infantilen phrasen , ihr traurigen narren! eure väter sitzen derweil in walhall,und wenn es an besondern tagen redet ,dann hört man euch verblendete irrläufer freudieg sagen,unsere ahnen würden weinen,weil sie sehen was ihr hier als widerständler-haha- zu erdulden habt! völlig falsch meine lieben feigen,feisten wohnzimmerpatrioten,unsere ahnen weinen nicht wenn es regnet, sie sitzen dort in walhall voller zorn,ekel, und abscheu,sie schämen sich eurer erbärmlichen feigheit und PISSEN auf euch herunter! das tun sie in wahrheit.die flüssigkeit die ihr für tränen der ahnen haltet, ist in wahrheit deren pisse!

      Gefällt mir

  4. Jedes Gespräch über das Dritte Reich beginnt mit einer Entschuldigung , denn man wisse zwar und müsse anerkennen ,daß „Er“ in der Lage war , unglaubliche Leistungen mit dem Deutschen Volk zu erreichen , aber darüber dürfe man ja nicht reden . Fragt man , warum nicht , kommen ekelhafte , feige Standartausflüchte von unglaublich feigen Menschen . Man fragt sich dann , ob daß die Deutschen sind zu denen man gehören möchte . Ganz anders ein alter Kriegsteilnehmer , Schwerbehinderter, Schwerverwundeter, bis 1954 in Rußland inhaftierter Kriegsteilnehmer . Er klärt zu jeder Wahl öffentlich im Wahllokal : Ich bin Nationalsozialist und daß bleibe ich , so lange ich lebe . Alles im allerbesten Plattdeutsch , zur Schande der anwesenden BRD -Figuren .Niemand wagte es einzuschreiten , ein Patriot bis auf die Knochen . Und so ganz anders verhält sich unsere armselige , umerzogene , sogenannte Gesellschaft heute . Fragt man die ehrlichen , nicht verbogenen , heute fast Hundertjährigen , dann sagen sie : Es waren die schönsten 12 Jahre meines Lebens nach dem Hungerelend des I .Weltkrieges . USA, sagt Winnifred Wagner !

    Gefällt mir

  5. Ein sehr guter Artikel. Es ist gerade die Aufgabe in der heutigen Zeit, die geistigen Konzepte neu zu erdenken, und sich auch nicht zu fürchten. Auch in der vor-nationalsozialistischen Zeit ist das so gewesen. Wenn nicht damals Bünde und Gesellschaften das geistige Fundament gelegt hätten, auf das der Nationalsozialismus aufgebaut hätte, so wäre solch eine Bewegung, quasi aus dem Nichts heraus, garnicht möglich gewesen.
    Die heutige Rechte überschätzt die politische Arbeit und unterschätzt die geistige Arbeit.

    Wir brauchen aber in unserer heutigen Zeit mehr denn je „geistige Krieger“. Gerade vor dem Angesicht der völligen Vernichtung des Deutschen Volkes und der Weissen Rasse darf man sich nichtmehr blenden lassen und muss nach allen erdenklichen Lösungen suchen.
    Ich will es mal sinnbildlich ausdrücken, bei den Engeln im Himmel gibt es auch nichtnur Engel die Harve spielen, sondern es gibt auch jene mit dem Schwert in der Hand, und das sind kämpfende Engel.
    Das kämpferische aber haben wir längst verloren, wir glauben mit Pazifismus und Toleranz die Welt retten zu können, dies ist ein großer Trugschluss.

    Und selbst demjenigen dem immer die Liebe nachgesagt wird, hat folgendes geantwortet: „Ihr müsst nicht meinen das ich gekommen bin euch den Frieden zu bringen, ich bin nicht gekommen den Frieden zu bringen, sondern das Schwert!“

    Wir verwechseln heutzutage „Liebe“ mit „Gefühl“. Das hat nichts mit der Liebe zu tun von der Gottes Sohn sprach. Gottes Sohn sprach von der göttlichen Liebe die aus dem Herzen kommt, nicht von der menschlichen „Gefühlsliebe“, ein totaler Unterschied. Und das höchste Gut dieser Liebe ist die Wahrheit und nicht die Gefühlsduselei.

    Und deshalb hatte sich auch der Nationalsozialismus der Wahrheit verpflichtet und eben nichts anderem. Denn alles andere ist von menschlichem Belang und hat mit einem Gottesreich oder Gott nichts zu schaffen.

    Das wahre Gottesreich wird nur durch die Liebe zur Wahrheit wiederhergestellt.

    Und der Großteil der heutigen Christen ist nicht mit Gott, noch haben sie irgendeine Ahnung von Gott. Deshalb wird auch Gott zu ihnen sprechen in der Zukunft, ich habe euch nie gekannt.

    Gefällt 1 Person

  6. DM,
    gratuliere, wieder ein sehr gelungener Artikel ( könnte von mir sein;-) ) . Wenn die Zeit reif ist, kommen die Informationen übers morphische Feld bei vielen Menschen an. Das gibt mir Zuversicht und lässt mein Herz hüpfen vor Freude.

    HuS
    Annette

    Gefällt 1 Person

    1. Wie gesagt, ich halte mich inzwischen mit voreiligem Lob über diverse Leute zurück! Zumindest so lange ich nicht weiß, in welche Richtung sie unterwegs sind. Ich bin aber sehr gerne bereit umzudenken, sobald ich eine positive Entwicklung sehe 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. Lob und Tadel meide ich auch. Das sind Erziehungsinstrumente mit unter Umständen üblen Nebenwirkungen, z. B. Obrigkeitshörigkeit um jeden Preis.

        Keiner kann aus seiner Haut, oder sollte seine Erfahrungen leugnen, aber jeder kann lernen Berieselung von Außen abzuwehren und danach auf innere Wahrheit hören.

        Ich glaube daran, dass alle Deutschen ein Ziel und eine Richtung eint, ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.

        Gefällt mir

  7. Heil Dir DM,

    Du schreibst hier von den Minusseelen, aber wer sind die Minusseelen? Es sind die Juden. Diese ewig beleidigten, die keinerlei Kritik ertragen können und jeden Kritiker als Antisemiten diffamieren, siehe das Verhör des VL.
    Wie sagt der Kamerad Henry Hafenmayer, man muß den Feind beim Namen nennen und der Feind ist der Jude. Er unterwandert seit 2500 Jahren die Völker und sorgt dafür, daß alles auf den Kopf gestellt wird.
    Die Juden beherrschen Film, Fernsehen, Radio, Zeitungen und die Finanzen.
    Machen wir uns frei von dieser Beherrschung.
    Wir kämpfen nicht gegen den Juden, sondern für unser Deutsches Volk und für unser Deutsches Reich in Freiheit und Unabhängigkeit.
    Das ist das Ideal wofür wir kämpfen.
    „Das höchste, was es gibt aber ist das eigene Volk. Und für dieses Volk und um dieses Volk, wollen wir ringen und wollen wir kämpfen. Und niemals erlahmen und niemals ermüden und niemals verzweifeln und niemals verzagen.“ A. H.

    SH!
    Reichsritter

    Gefällt 3 Personen

    1. an reichsritter
      für das dt. Volk kämpfen, war immer und wäre gegenwärtig ebenso und zwangsläufig ein Kampf gegen die Juden.
      Eine Ergänzung: Der Jude unterwandert seit 5.500 Jahren die Völker: 3.500 vor Christus gingen die ewigen Opfer im Stadtstaat Babylon nur knapp an einem Holocaust vorbei. Sie hatten Glück, es kam nur zu einer Vetreibung (die erste, die historisch belegt ist). In einer Steele – ob die heute nach dem Irak-Krieg noch existiert oder in einem israelischen Tresor verschwunden ist, kann ich nicht sagen – wurde zu Zeiten Babylons eingegraben: „Die Juden zerstören unsere Ordnung.“ Das war ja immer deren Spezialgebiet.

      Gefällt 1 Person

  8. Wahrheit macht frei , Arbeit macht frei (habe ich selbst erfahren), Rassismus macht frei ( ich trete für die Erhaltung der Rassen ein und gegen den Völkermord durch gesteuerte Vermischung -Verpanschung. Ich möchte , daß der Neger in tausend Jahren noch ein Neger ist , natürlich auch der Eskimo in Grünland noch ein Eskimo ist, und auch der KANKE auf der Insel Neu-Kaledonien weiterhin ein Kanake ( offizielle Bezeichnung der Inseleinwohner) bleibt .Einige meiner besten Freunde sind KANAKEN .Wunderbar ist es , daß der HOTTENTOTTE noch jagt ( allerdings bitte in seiner Kalaharie).
    TOLERANZ bis zum Abkotzen ist Selbstmord , EMPATHIE , ein Wort ,welches vor 40 jahren keiner benutzte , ist auch nur ein oberflächliches Soziologen-Gequatsche .Verlogen.
    Deutscher ist man nur nach Abstammung , nicht weil man Steuer zahlt .Fremde Bluteinflüsse sind noch nach Jahrhunderten wirksam . Dein Same kommt weit her und fließt weit hin , darum achte auf deine Keimbahn .Wenn durch die Umzüchtung den Deutschen das kriegerische Gen genommen werden soll ( HOOTON-PLAN 1943),dann hätte man schon vor 150 in Amerika damit anfangen können .

    Und nebenbei , seht euch den Antirassismus Südafrikas an , ein einziger Blutrausch .
    Wer soll sich nur stark machen für diese dämlichen Gutmenschen , wenn sie vor ihrem SCHÄCHTER -SCHLÄCHTER stehen und ihre Weiber in die Hurenhäuser des Islam gesteckt werden .Dieses Schicksal droht ihnen .50 Freier pro Tag für alle GutmenschenTussen . Allah legt flach !

    Gefällt 4 Personen

  9. @ Steffen
    Toleranz (Duldsamkeit, von lat. „tolerare“ = ertragen) gehört eben auch
    zum eingeimpften Gift (,) der Umerziehung.
    Umerziehung ist aber STERBLICH, der DEUTSCHE GEIST ist UNSTERBLICH.
    Wehe JENEN (und das wissen sie!), wenn das, was Du mit „… außerhalb der Gesellschaft“ be- bzw. umschreibst (wieder) zur (Volks-)GEMEINSCHAFT
    „mutiert“ / führt.
    Die GANZE (!!!) Wahrheit ist das Gegengift zur Umerziehung. Alles andere
    ist kontraproduktiv und verfestigt -ihr dienend (!) -nur die Umerziehung.
    Unter diesem Aspekt isr es dann eben auch ein „Muß“, so manchen (nur?!) „vermeintlichen (!) Mitstreiter“ Fragen zu stellen bzw. zu hinterfragen !

    Gefällt 2 Personen

  10. @ Steffen
    Ich bin schon der Meinung, daß sich DM im Artikel wirklich klar genug
    ausgedrückt hat, um nicht ihren Artikel nun noch erklären zu müssen.
    Wenn sie es trotzdem getan hat, dann klingt Dein folgender Satz aber
    komisch und fast „unfair“ : „DANN (-vorher nicht?-) bin ich voll bei Dir.“
    Manchmal hilft (vor dem Kommentieren!) auch zweimaliges Lesen.
    Und „wert“ sind es die Artikel allesamt und allemal – „lohnenswert“!
    Da steckt viel mehr drin (auch abseits vom „roten Faden“, dem Thema) …

    Gefällt 1 Person

  11. Meinst du gewaltfrei handeln zu können ist Illusion?

    Oder ist der Weg äußerster Gewalt auf allen Ebenen unabwendbar, oder sogar unbedingt erforderlich, ein Naturgesetz?

    Gerechtfertigt? Klar, ganz sicher, Gottesurteil, wie gehabt und dann auf in eine neue Runde.

    Wäre es das Richtige? Ich denke nicht, sonst hätten die Abgesetzten es schon beendet.

    Alle warten auf was. Allkrist? Einen Machtbeweis? Den letzten Richter?

    Ich bin ungeduldig.

    Noch ein Lied?
    „Wir rufen deine Wölfe, wir rufen deinen Speer…“

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es sinnlos ist tätlicher Gewalt mit falscher Toleranz gegenüber zu treten! Und ebenso sicher bin ich mir, dass ich mich klar ausgedrückt habe! Unser Problem ist, dass unsere „falschen“ Staatsorgane gegen uns arbeiten. In keinem freien Land würde man dulden, was hier passiert! Aber jetzt sich irgendwelchen Illusionen von Licht und Liebe hinzugeben halte ich für fatal. In Zeiten in denen Ärzte vor ihren sieben-jährigen Töchtern abgestochen werden und dies keinen Menschen interessiert!
      Einfach nur mal so zum Spaß: Geh mal in der Geschichte zurück, als die Germanen noch Stolz und Ehre hatten…wie hätten die ein solches Problem gelöst? Und jetzt vergleiche das ganze mal mit der heutigen Situation! Und nein, dies soll NICHT sagen, dass Gewalt die einzige Lösung ist. Ich gebe aber einen kleinen Denkanstoß: Toleranz gegenüber Intoleranz funktioniert nicht!

      DM

      Gefällt 3 Personen

      1. Danke dir. Dann bin ich voll bei dir.

        Toleranz, eine Abweichung vom 100%ig-Richtigen, wo es gerade noch gut geht, Unschärfe, Ungenauigkeit im Handeln.
        Überziehung, der ultimative Bruchtest des deutschen Geistes
        Das Hirn, es denkt, ohne aufzuhören.

        „Wird schon alles nicht so schlimm werden“ denken und sagen, wenn darauf angesprochen, nahezu alle, als existierten sie ausserhalb dieser Gesellschaft.

        Nicht zielen, sondern sehen wo der Pfeil trifft.

        Also, von mir aus ein Ende mit Schrecken, als ewige Wiederholung des bereits Geschehenen.

        Gefällt 2 Personen

      2. an DM
        wenn ich es richtig verstehe, tragen meine bescheidenen Kommentare Früchte?
        Vom Amboß zum Hammer kommen; von der Köterrasse zur Selbstbehauptung; von der täglichen Frustration selbstverschuldeter Ohnmacht, Kulturvergessenheit und Feigheit zum selbstbewußten Kulturträger und Heimatverteidiger! Ein jeder ein kleiner Hermann der Cherusker, ein Bischof Ulrich, ein Theodor Körner, ein Schlageter. Kurz, gestandene Männer, die Verantwortung übernehmen!
        Und junge Frauen würden zu Männern gewordene zivilgesellschaftliche Leisetreter und Dekadenzlinge wieder attraktiv finden und bräuchten nicht mehr mit kernigen 3.-Welt-Männern liebäugeln.
        Das sind verlockende Illusionen. (…)

        Gefällt 4 Personen

      3. Nun ja, so ist es halt mal mit den Toleranz einforderten Intoleranten .
        Können halt nur noch inflationär „Nazi“ plärren ; wer nicht unserer Meinung ist , ist ein „Nazi“ und Rassist .
        Aber das Natur-Pendel schlägt schon in Richtung WAHRHEIT und wird die Toleranz-Deppen wegfegen; wir helfen dem Pendel ja ordentlich mit .
        Wenn es sein muß, werden wir zum geistigen Schwert eben das physische mit zur Hand nehmen .
        Der germanische Geist des Kampfes schlummert noch in allen Deutschen, er muß nur wieder bei den meisten geweckt werden. Dekadent vollgefressene Wampe bewegt sich halt ungern und verhält sich dann wie ein Penis, der geht nie weiter wie er geschoben wird (eine Meinung ehemaliger Wehrdienstsoldaten) .

        Apropo, Bundeswehr, die wird dank Uschi von der alten Nazi-Layer ja auch kräftig genderisiert .

        Bei uns früher in den 80iger undenkbar .

        Guten Flug u. Glück ab für Dich DM, Kraka

        Gefällt mir

    2. Ahnungsgrauend, todesmutig
      bricht der große Morgen an
      und die Sonne, kalt und blutig
      leuchtet unsrer blutgen Bahn
      In der nächsten Stunden Schoße
      liegt das Schicksal einer Welt
      und es zittern schon die Lose
      und der ehrne Würfel fällt
      Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde
      mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde
      treu so zum Tod, wie zum Leben gesellt

      Hinter uns, im Graun der Nächte
      liegt die Schande, liegt die Schmach
      liegt der Frevel fremder Knechte
      der die deutsche Eiche brach
      Unsre Sprache ward geschändet
      unsre Tempel stürzten ein
      unsre Ehre ist verpfändet
      deutsche Brüder, löst sie ein
      Brüder, die Rache flammt. Reicht euch die Hände
      daß sich der Fluch der Himmlischen wende
      Löst das verlorne Palladium ein

      Vor uns liegt ein glücklich Hoffen
      liegt der Zukunft goldne Zeit
      steht ein ganzer Himmel offen
      blüht der Freiheit Seligkeit.
      Deutsche Kunst und deutsche Lieder
      Frauenhuld und Liebesglück
      alles Große kommt uns wieder
      alles Schöne kehrt zurück
      Aber noch gilt es ein gräßliches Wagen
      Leben und Blut in die Schanze zu schlagen
      nur in dem Opfertod reift uns das Glück

      Nun, mit Gott, wir wollen wagen
      fest vereint dem Schicksal stehn
      unser Herz zum Altar tragen
      und dem Tod entgegen gehn.
      Vaterland, dir wolln wir sterben
      wie dein großes Wort gebeut
      Unsre Lieben mögen´s erben
      was wir mit dem Blut befreit
      Wachse, du Freiheit der deutschen Eichen
      wachse empor über unsere Leichen!
      Vaterland, höre den heiligen Eid

      Und nun wendet eure Blicke
      noch einmal der Liebe nach
      scheidet von dem Bütenglücke
      das der giftge Süden brach
      Wird euch auch das Auge trüber
      keine Träne bringt euch Spott
      werft den letzten Kuß hinüber
      dann befehlt sie eurem Gott
      Alle die Lippen, die für uns beten
      alle die Herzen, die wir zertreten
      tröste und schütze sie, ewiger Gott

      Und nun frisch zur Schlacht gewendet
      Aug und Herz zum Licht hinauf
      Alles Irdsche ist vollendet
      und das Himmlische geht auf
      Faßt euch an, ihr deutschen Brüder
      jeder Nerve sei ein Held
      Treue Herzen sehn sich wieder
      Lebewohl für diese Welt

      Hört ihr´s, schon jauchzt es uns donnernd entgegen
      Brüder, hinein in den blitzenden Regen
      Wiedersehn in der besseren Welt
      Auf das sich der Tod heute zu uns gesellt!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s