„Wahrheit spricht Klartext“ ist wieder auf Sendung!

Liebe Leser,

es freut mich sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Deutschlands derweil vermutlich „verpönteste Talkshow“ wieder auf Sendung ist! Neben meiner Wenigkeit hören Sie Henry Hafenmayer, Alfred Schäfer (derzeit auf „Staatsurlaub“) und noch einige andere bekannte und weniger bekannte Menschen aus „der Mitte der Gesellschaft“! Ich hoffe, Sie nehmen sich die Zeit und hören einmal rein. Und wer weiß, vielleicht motiviert Sie dies auch selbst einmal teilzunehmen und „endlich einmal“ der Welt Ihren WAHREN Standpunkt zu sagen!

Eingeladen ist jeder! Egal von welcher Partei, politischen Orientierung oder welchen Bekanntheitsgrades. Helfen Sie dabei mit dieses Projekt zu unterstützen, welches den tot geschwiegenen und entmündigten Bürgern endlich einmal „eine Stimme“ verleihen möchte! Hier gibt es keine Tabus und keine Richtlinien! Das einzige, was Sie besitzen müssen um teilzunehmen ist eine gewisse Portion Mut und vor allem echter Wille, dieses Land aus den Klauen des Schreckens zu befreien! Und wenn Sie etwas zu sagen haben… Dann SAGEN SIE ES AUCH!

Es freut sich sehr auf die nächste Sendung (und eventuell ein Gespräch mit IHNEN PERSÖNLICH)

Das Deutsche Mädchen

33 Kommentare zu „„Wahrheit spricht Klartext“ ist wieder auf Sendung!“

  1. „Und damit gemeint sind nicht irgendwelche Mauern, sondern generell der bessere Zustand der Gesellschaft, hier laufen bloß irgendwelche Terroristen rum.

    Und vorher geht hier nix! Gar nichts! Überhaupt nichts!

    Denn es ist kein Rechtsstaat!“

    „Stilblüten“ des Herrn Leue.

    Ja, Herr Leue, da haben Sie völlig recht! Die fucking BRD ist kein Rechtsstaat, es ist überhaupt kein Staat.

    Aber seltsamerweiser sind Sie gegen alle Deutschen, die das ändern wollen.
    Also wollen Sie persönlich, dass die unerträgliche Situation eines ganzen Volkes auch so bleibt. Und wenn schon ein Staat auf Deutschem Boden, dann muss er einem anderen Volk gehören. Den Juden etwa?

    Aus einem Aufklärungsschreiben, dass ich jedes Antwortschreiben beilege, dass ich an „Behörden“, „Verwaltungen“ und „Justitia“ versende:

    Der amerikanische Präsident Woodrow Wilson zeigte große Reue dafür, dass er Rothschilds FED billigte. Er sagte: “Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unwissentlich mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert …. Das Wachstum der Nation und alle unsere Aktivitäten liegen daher in den Händen einiger weniger Männer. Wir sind dazu gekommen, eines der am schlechtesten regierten, eine der am meisten kontrollierten und dominierten Regierungen der zivilisierten Welt zu sein. Nicht länger eine Regierung durch freie Meinung, ….sondern eine Regierung durch die Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe marktbeherrschender Männer.”

    ….. Jetzt, einhundert Jahre später, sind fast alle Länder unter Kontrolle der Banken-Mafia, die u.a. die UN (unter Kontrolle stehende Länder) und somit die NATO einsetzen, um ihre Welteroberungskriege letztendlich mit Erfolg zu krönen. Diejenigen Länder, die noch voll souverän sind / waren, wurden zu „Schurkenstaaten“ erklärt und wurden / werden bekriegt.)

    Die Bankster diktieren dem britischen Parlament, wie zu entscheiden ist.
    Im Jahr 1886 schrieb Andrew Carnegie, daß ” sechs oder sieben Männer, ohne Anhörung des Parlaments überhaupt die Nation in den Krieg stürzen können.”

    „Die Rothschilds besaßen und nutzten das mächtige britische Empire, um Deutschland zu zerschlagen und ihm ihre Zentralbank aufzuzwingen sowie es zu ihrem Vasallen in ihrem Streben nach der Herrschaft über die ganze Welt zu machen.“ Vincent Vickers, Direktor der Bank of England von 1910-1919 machte die City of London (Rothschild) für die Kriege der Welt verantwortlich (“Economic Tribulation” (1940 in Knuth, The Empire of the City, (of London) 1943, p 60).

    Sie, Herr Leue, beleidigen meine Eltern, meine Großeltern, die Eltern und Großeltern aller Deutschen in einem fort und Sie beleidigen ALLE Deutschen überhaupt mit Ihrer unerträglichen Lügenpropaganda. Sie haben andere wie auch mich persönich bedroht. Wie wäre es, wenn Sie den geneigten Lesern Ihre Adresse mitteilen?
    Aus Ihren Kommentaren erkennt man, dass Sie offensichtlich sehr einsam und unglücklich sind. Ab und zu einen Besuch von netten Deutschen würde Ihnen bestimmt gut tun.

    Gefällt mir

  2. @Christian Leue
    Herr Leue , Sie sind völlig durcheinander . Ihre Gedanken sind in völliger Unordnung. Wie kann man nur so gedankenlos daherquatschen .Sie sind tasächlich das Produkt völliger Orientierungslosigkeit . Armes Deutschland . Machen Sie eine Pause und ordnen Sie Ihre Gedanken .

    Gefällt mir

  3. @ Christian Leue
    Bezeichnend für Ihre Ansichten ist, dass Sie Deutschland als Staat der Deutschen ablehnen. Wenn Deutschland nicht der Staat der Deutschen sein soll, wessen Staat soll es sonst sein? Es bleiben dann nur Fremdvölker und überstaatliche Mächte, also im Grunde das, was wir derzeit haben. Sehen so Freiheit, Souveränität und Selbstbestimmung aus? Was Ihre Sorge um die Demokratie angeht, so muss man Parteiendemokratie nicht verwechseln mit Volksherrschaft. Die westliche Parteiendemokratie ist eine demokratisch getarnte plutokratische Oligarchie. Die beste Staatsform ist nicht die Herrschaft der zahlenmäßigen Mehrheit, sondern die der Tüchtigsten aus allen sozialen Schichten und Berufsständen des Volkes. Das wurde im Dritten Reich angestrebt, das die Schranken zwischen den Klassen und hergebrachten Standesprivilegien abbaute, um die schöpferischen Kräfte des ganzen Volkes freizusetzen, aber dem wurde nach nur zwölf Jahren ein gewaltsames, vernichtendes Ende gesetzt durch die Feinde des Deutschen Reichs. Millionen starben in und nach dem Krieg, darunter die Blüte unseres Volkes, oder wurde durch Entnazifizierung beseitigt. Das Problem sehe ich weniger in der Alternative Demokratie oder Diktatur, sondern im Gegensatz zwischen Totalitarismus und persönlicher Freiheit. Die sogenannte liberale Demokratie kann totalitärer sein als die – zeitweilig notwendige – Diktatur eines völkischen Staates (wobei das Dritte Reich, wenigstens bis zum Krieg, eher ein autoritäre Herrschaft als eine Diktatur war) .

    Gefällt mir

  4. @Hannes

    Selbstverständlich glaube ich das selbst, und eine Diktatur ist und bleibt mal illegal, und ohne Diktatur schon mal KEIN eiserner Besen, da in der Demokratie die Macht definiert und die Gewalt begrenzt ist, anders als bei Chaoten wie Adolf Hitler.

    Und zwar durch Sachen wie: ,,Gewaltenteilung“.

    „Wäre Hitlers Diktatur nicht demokratisch (basisdemokratisch!) gewesen“

    Es gibt keine ,,demokratische Diktatur“, das ist unmöglich, es gab nur ein Ermächtigungsgesetz, welches die Verfassung ausgehebelt hatte.

    Es gibt auch keine Nationaldemokraten!

    Es gibt ENTWEDER Nationalisten, ODER Demokraten!

    Denn rechts determiniert!

    „Fazit: wer Opfer der BRD-Konditionierung ist wie Sie, sollte die Klappe halten. Man macht sich weniger lächerlich.“

    Ich will Sie nicht dumm anmachen, aber Sie sind hier grad der, der Unsinn schreibt, das gleiche Spiel gibt es grad bei NTA, mit dem Artikel über Wildfleisch, denn dort wurden die mit bösartigen Kommentaren überschüttet, da andere das nicht hören konnten.

    Es sind also ,,Meinungen“, die dort jeweils zum tragen kommen, nicht mehr.

    Wie es auch nur eine Meinung ist, dass Hitlers Diktatur wohl ,,basisdemokratisch“ war.

    Ich meine, ok, wenn Sie so auf Diktatur abfahren, schauen Sie in die BRD, und schauen Sie was die tun, nämlich alles das, womit hier niemand einverstanden ist, grad weil es eine Diktatur ist.

    Ist es denn was anderes, wenn die Diktatur als Staatsform bleibt, und bloß die Intention ausgewechselt wird, FÜR Deutsche und GEGEN Ausländer?! Ist es vielleicht das was Sie damit sagen wollen? Denn das wäre nämlich ziemlich mies.

    Verfassungsstaat, ODER Führerstaat!

    ,,Wir können dem Führer dienen, ODER Deutschland, nicht beidem.“

    – Operation Walküre

    „Ich befinde mich unter Männern, die nicht Willens oder nicht fähig sind, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen:

    Hitler ist nicht nur der Erzfeind der ganzen Welt, er ist der Erzfeind Deutschlands, es ist Zeit, dass sich etwas ändert.“

    – Operation Walküre

    Gefällt mir

    1. @ Christian Leue,
      Sie haben Ihre politischen Ansichten dargelegt, für mich ausführlich genug, um mir eine Vorstellung davon zu geben, so dass ich jedenfalls keine langen und breiten Diskussionen nötig habe. Etwas fehlt mir jedoch, um das Bild abzurunden. Darf ich erfahren, ob Sie deutscher Abstammung sind? Ein Gradmesser wäre, wie viele deutschblütige Urgroßeltern Sie haben.

      Gefällt mir

      1. Hallo Herr Michel,

        ich möchte Sie höflichst darauf hinweisen, dass es sich bei „Christian Leue“ um einen Troll handelt, der auf mehreren Portalen sein Unwesen treibt. Es ist verlorene Lebenszeit sich mit diesem „Herrn“ auseinanderzusetzen.

        Bei Volksbetrug.net habe ich einen Schlagabtausch lediglich mit ihm genutzt um Informationen an die Wahrheit suchenden Leute unterzubringen.
        https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2018/07/18/merkel-regierung-will-meldestellen-fuer-antisemitische-taten-einrichten/

        Schönes Wochenende.

        Gefällt mir

    2. Christian Leue, Sie sind ein hoffnungsloser Schwachmat!

      Den beiden großen Parteien/Vereinen CDU und SPD laufen derzeit ihre Mitglieder in Scharen davon. Beide haben nun weniger als 500.000 Mitglieder.

      Die NSDAP konnte sich hingegen über mehr als 8 Millionen glückliche Mitglieder erfreuen.

      Und das sehen Sie als Diktatur an???

      Sie sind es nicht wert, dass man sich überhaupt mit Ihnen abgibt.

      Gefällt mir

      1. @ werner: cymerman
        Herrn Leue (Levy?) habe ich schon verstanden. Er brennt darauf, die Deutschen wegzuhaben. Er ist nicht einer von jenen krankhaft sich selbst hassenden Deutschen, nach meinem Empfinden ist er gar kein Deutscher.

        Gefällt mir

  5. Das sind sehr gute Gespräche!

    Mir wäre hier noch wichtig zu sagen: Wer sich nicht zur Zeit des NS äußern will, aus welchen Gründen auch immer, der soll sich wenigstens nicht davon distanzieren!( Gilt für Sellner, Hagen Grell, VL usw und bitte beschäftigt Euch endlich damit. Ihr habt Euch schon so weit nach vorne gewagt, tut es endlich, dann steht Ihr im Licht) Gerade bei den sogenannten Patrioten wird dann oft gesagt, ja der Holoclown habe stattgefunden…. Sagt doch lieber gar nichts als so etwas! Nur wer sich tatsächlich mit diesen Themen auseinandersetzt weiß bescheid—–UND IST FREI IM GEISTE!!!!

    Gefällt 1 Person

  6. @ Andreas Hinz
    Auf jeden Fall sollten Sie Mein Kampf lesen , dann Gottfried Feder , Ohne Feder kann man den Nationalsozialismus nicht verstehen .Wenn Sie damit fertig sind , sollten Sie das Rakofsky-Protokoll lesen und natürlich die Protokolle der Weisen von Zion . Das wird Sie einige Zeit beschäftigen .

    Sie machen es VÖLLIG RICHTIG , erst lesen , dann beurteilen . Das SUDUMME GELABER über die 12 Jahre ,von Leuten , die nicht eine Zeile Grundwissen gelesen haben , ist unerträglich .

    Meiden Sie alle Schreiberlinge nach dem 8.5.1945

    Gefällt 1 Person

    1. Das eine oder andere , was nach 1945 gesagt und geschrieben wurde sollte man schon lesen um zu verstehen wie der Betrug hier vorgenommen wird:

      “Aber Intervention vermag lediglich Tatsächlichkeiten zu schaffen; sie vermag nicht, Rechtswirkungen herbeizuführen. Völkerrechtlich muss eine interventionistische Maßnahme entweder durch einen vorher geschlossenen Vertrag oder durch eine nachträgliche Vereinbarung legitimiert sein, um dauernde Rechtswirkungen herbeizuführen. Ein vorher geschlossener Vertrag liegt nun nicht vor: die Haager Landkriegsordnung verbietet ja geradezu interventionistische Maßnahmen als Dauererscheinungen. ……
      Aber kein Zweifel kann darüber bestehen, dass diese interventionistischen Maßnahmen der Besatzungsmächte vorläufig legal sind aus dem einen Grunde, dass das deutsche Volk diesen Maßnahmen allgemein Gehorsam leistet. Es liegt hier ein Akt der Unterwerfung vor – drücken wir es doch aus, wie es ist – , eine Art von negativem Plebiszit, durch das das deutsche Volk zum Ausdruck bringt, dass es für Zeit auf die Geltendmachung seiner Volkssouveränität zu verzichten bereit ist……..
      Zu den interventionistischen Maßnahmen, die die Besatzungsmächte in Deutschland vorgenommen haben, gehört unter anderem, dass sie die Ausübung der deutschen Volkssouveränität blockiert haben.”
      [Dr. Carlo Schmid (SPD) zum Grundgesetz im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948]
      https://www.lupocattivoblog.com/2018/08/31/was-heisst-denn-grundgesetz/

      Das Grundgesetz und mit ihm die BRD ist das Blockademittel um die Selbstherrlichkeit des Deutschen Volkes zu be- und verhindern. Entsprechend ist der Verfassungschutz eines der ausführenden Organe, die die Volkssouveränität der Deutschen zu verhindern hat. Unter dieser Aufgabe sind alle s.g. Exekutivorgane, Justizorgane, Legislativorgane, die die BRD vorgibt zu haben, Mittel um die Souveräntität des Deutschen Volkes zu blockieren und seine Selbstbestimmung zu verhindern. Die selbe Aufgabe fällt allen Parteien zu, die sich dem Grundgesetz verpflichten und die Einhaltung der grundgesetzlichen Ordnung gewährleisten. Die s.g. grundgesetzliche Ordnung ist die völkerrechtswidrige interventionistische Blockade der Selbstbestimmung des Deutschen Volkes durch die alliierten Besatzungsmächte.

      Art. 20 Grundgesetz:
      (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
      (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
      (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
      (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      Absatz 2 lautet also: Die Staatsgewalt geht nicht vom Volke aus. So wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen als eine Art von negativem Plebiszit zum Ausdruck gebracht, dass es für Zeit auf die Geltendmachung seiner Volkssouveränität zu verzichten bereit ist und durch besondere Organe der Fremdherrschaft, und ihrer vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung die Gewalt ausgeübt werden soll.

      Absatz 4 lautet also: Gegen jeden, des es unternimmt die Selbstbestimmung des Deutschen Volkes wieder herzustellen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      Das ist was gewählt wird in den s.g. demokratischen Wahlen der BRD – Selbstbestimmung oder Fremdherrschaft.
      Wählst Du, dann wählst Du die Fremdherrschaft und nicht eine Partei oder eine Politiker.
      Wie sich die Fremdherrschaft konstituiert, ist davon völlig unabhängig und wird woanders entschieden.
      Solange die Deutschen der BRD den Weg frei machen zu ihrer Macht, in Unkenntnis und Ignoranz dessen was sie selbst tun, solange wird sich hier nichts ändern, bis es uns nicht mehr gibt.
      Wir sind uns selbst Feind, weil wir nicht verstehen wie wir betrogen werden, geben wir den Betrügern freie Hand zum Betrug.

      Gefällt mir

      1. @arabeske654

        „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.“

        Die Bundesrepublik Deutschland, ist eben KEIN demokratischer und sozialer Bundesstaat, da es sich hier eben NICHT um einen souveränen Staat handelt, denn dieser Zustand ist NICHT verfasst, denn Grundgesetz ist keine Verfassung, siehe Artikel 146 Grundgesetz.

        Daraus resultiert ein unendlicher Betrug und gleichzeitiger Verrat an der Menschheit, mit ,,gottähnlichen“ Gestalten, in roten und schwarzen Roben, die hier, Zeit Lebens, die Menschen aburteilen – für Verstöße die es niemals gegeben hat, vor Gerichten die es nicht gibt, denn Ausnahmegerichte sind unzulässig.

        Darüber hinaus ist hier der Hochverrat so definiert, damit sich ja niemand an dem Status BRD zu schaffen macht, als wenn es was heiliges wäre, nämlich das was den Bestand der BRD gefährdet, das soll Hochverrat sein, was nicht mal Bezug nimmt auf den Staat, denn das ist hier das Deutsche Reich, und zwar solange, bis eine andere Verfassung die bestehende außer Kraft setzt, und die bestehende Verfassung Deutschlands, ist die Weimarer Reichsverfassung von 1919, das ist die einzige gültige Verfassung dieses Landes.

        Die Sache mit dem Hochverrat muss man sich etwa so vorstellen, wie wenn die USA einen Krieg mit China geführt und verloren hätten, und es hier und jetzt eine Volksrepublik China in den USA, oder auf dem Gebiet der USA, gäbe, und Hochverrat, wie es hier definiert ist, wäre dann: wenn ein US Amerikaner auf die Idee käme, die Volksrepublik China in den USA zu beseitigen, um damit sein Land zu befreien.

        Das ist nichts weiter als menschenverachtend.

        Wenn ein Gesetz unter Hochverrat versteht, die Okkupation abzusichern anstatt den Staat, dann vergeht es einem.

        Das liegt eben auch daran, weil das hier kein gewöhnliches Land ist: Niemand auf dieser Erde wünscht sich ein souveränes Deutschland, aufgrund der Historie, und wie hoch stehen die Chancen, dass jemals jemand vernünftig regieren wird?! Mal ehrlich, die meisten Herrscher sind Verrückte, Wahnsinnige, Psychopathen.

        Und dann gibt es hier auch noch die Nazi Vasallen, die ja blind sind vor Hass, und die das Deutschland der Deutschen wollen, und jeden anderen aus rassistischen Gründen weg haben wollen, also noch mehr Psychopathen.

        Es gibt nur ganz wenige Menschen, wie John F. Kennedy, die tiefsitzende Ungerechtigkeiten erkennen, oder überhaupt wahrnehmen.

        Und angenommen dieses Land wäre morgen souverän, und darüber hinaus auch noch demokratisch, ob Nazis das wollen oder nicht spielt keine Rolle, dann würden hier schlicht die Leute fehlen, denn die können nur verwalten, die müssten alle umgeschult werden, auf Staat, und selbst dann fehlt die ,,gesamtdeutsche“ Verfassung, welche ja eine der Voraussetzungen ist, für die Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands.

        Das was hier zu leisten ist, hat NICHTS, aber auch gar nichts mit Vergeltung zu tun, sondern ausschließlich damit, sich als Land in eine Welt einzufügen, für die man im Augenblick nichts anderes ist als der Feindstaat.

        Solange wie das nicht bewerkstelligt wurde, gibt es keinen Friedensvertrag, denn BRD Verträge sind nichtig, keine gesamtdeutsche Verfassung, und auch kein Mitspracherecht bei der UN. Das Deutsche Reich untersteht nicht der Charta der Vereinten Nationen, und wenn es nach den hiesigen Chaoten geht, wird das auch überhaupt nicht angestrebt, da sie es ablehnen, aus welchen Gründen auch immer.

        Also das Reich kann dort nur als Bedrohung empfunden werden, unabhängig von dem was diese Welt so alles treibt.

        Man, die schicken hier ,,Reporter“ als Botschafter in andere Länder wie den Iran, weil sie nichts staatliches haben was sie dort hin entsenden könnten, da sie kein Staat sind.

        PS:

        Das haben Sie sehr gut erkannt:

        „Wir sind uns selbst Feind, weil wir nicht verstehen wie wir betrogen werden, geben wir den Betrügern freie Hand zum Betrug.“

        Und ihr würdet im Zweifel auch den Nazis wieder freie Hand geben, und alles was es verhindert sind die Kontrollratsgesetze der Alliierten.

        Viele aus diesem Volk, bin ich mir sehr sicher, Sie selber vielleicht nicht, andere schon, und das ist nicht akzeptabel.

        Man muss auch akzeptieren, wenn jemand etwas nicht kann, wie sich selber zu regieren, dass dieser jemand dann womöglich noch etwas Zeit benötigt, oder mehr Hilfe. Also die Souveränität dieses Landes ist hier längst nicht das einzige Problem, der geistige Zustand dieser Deutschen macht mir persönlich mehr Sorge, denn mir gefällt nicht was ich sehe, und wenn diese Herrschaften der Meinung sind, Menschen aus rassistischen Gründen ausweisen zu wollen, die womöglich schon länger hier leben als wir, dann ist das eine Kriegserklärung, der Nazis an die Bevölkerung, denn sie selber haben das nicht zu entscheiden.

        Die anderen Menschen, die ihrerseits Blödsinn machen mit der Bevölkerung, sind ein ganz anderes Thema, und ein Thema für sich, was Nazis jedoch ganz und gar nicht interessiert, denn die wollen nicht bloß die Menschen weg haben, sondern gleich noch die Demokratie, die ja überhaupt erst hergestellt werden müsste, mangels Geltungsbereiche Grundgesetz, damit mangels FDGO, das ist nämlich alles nicht verfasst, sondern alles was da ist, alles was in dieser Verfassung von Weimar diesbezüglich drin steht ist: Das Deutsche Reich ist eine Republik.

        Kann man sehr viel mit anfangen!!

        Also dort fehlt so gut wie alles, und deswegen benötigt dieses Land hier zwangsläufig eine ,,eigene“ Verfassung, die dieses Mal auch den Staat berücksichtigt, und das ist eben das Deutsche Reich, und nicht Bundesrepublik, denn wer selber einem Staat angehört, der kann kein eigener Staat sein, und somit waren es immer nur Verwaltungen, und die spielen hier seit jeher Gott und freuen sich darüber! Es sind Unterdrücker, und es sind Tyrannen, und mit Einigkeit und Recht und Freiheit haben diese Leute herzlich wenig zu tun.

        Deswegen, machen Sie sich folgendes klar: Sie benötigen hier einen ,,eigenen“ Staat, und KEIN Deutschland der Deutschen, keine von diesen Schoten, sondern etwas vernünftiges, wie die DDR meinetwegen, und die hatte auch eine EIGENE Fahne und eine EIGENE Nationalhymne!

        Und damit gemeint sind nicht irgendwelche Mauern, sondern generell der bessere Zustand der Gesellschaft, hier laufen bloß irgendwelche Terroristen rum.

        Und vorher geht hier nix! Gar nichts! Überhaupt nichts!

        Denn es ist kein Rechtsstaat!

        Gefällt mir

      2. Sehr geehrter Christian Leue,

        solange Sie hier von „Nazis“ schreiben, reden und denken und sich damit von einem Teil ihrer eigenen Geschichte distanzieren und dies als unappetitlich und verwerflich abtun, solange werden sie auch den Betrug nicht in Gänze verstehen. Solange werden sie kein Deutscher sein können.
        Ich kann nicht verstehen, warum die Deutschen in Bezug auf das was sie in den öffentlichen Kanälen hören, lesen und sehen glauben, das die heutigen Nachrichten gelogen sind.
        In Bezug aber auf die Geschichte, ihre eigene Geschichte aber glauben dies wäre die Wahrheit.
        Es hat schon ein gerüttelt Maß an geistige Schwäche an sich, die Dinge in der Art zu betrachten.
        Diese Schwachheiten sind zuallererst zu überwinden, wenn man sich dem Gedanken widmen will, das Deutsche Volk zu seiner Freiheit führen zu wollen.
        Ein Volk ohne Wurzeln ist nur Treibgut im Meer der Beliebigkeiten.

        Gefällt mir

    2. Lieber Kellermann,
      danke für diese wertvollen Hinweise. Und wieder hat sich mein Bild über die Geschichte ein Stück vervollständigt: Feders Arbeit über das Zinssystem und seine Ideen zum Ausstieg daraus und das Einfließen seiner Arbeiten in die Konzepte der NSDAP.
      In „Mein Kampf“ habe ich hin und wieder Gelegenheit zum Lesen. Von Gottfried Feder habe ich mir jetzt bestellt:
      „Das Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft“
      und
      eine Originalausgabe „Kampf gegen die Hochfinanz“ von 1935.

      Gefällt mir

  7. Ich habe mir die Aufzeichnung der Sendung eben angehört. Ich stimme mit Euch darin überein, dass es notwendig ist, mehr über die 12 Jahre von 1933 bis 1945 zu erfahren. Dazu kam mir in letzter Zeit schon oft eine Frage und jetzt stelle ich sie, auch wenn diese Frage aus meiner Sicht richtig ans Eingemachte geht.

    Gibt es eine Lehre des Nationalsozialismus? Ich meine, ein Grundlagenwerk, wie es Marx und Engels zum Kommunismus geschrieben hatten? War der Nationalsozialismus vielleicht ein Gegenkonzept zu Stalins Sozialismus? Stalin wollte ja den Sozialismus exportieren, wovon Marx und Engels zuvor abgeraten hatten, weil jedes Land seinen eigenen Sozialismus/Kommunismus finden sollte.
    Also gab es ein Grundlagenkonzept, auf den der Nationalsozialismus basierte? Finde ich ein solches Grundkonzept von damals heute noch zum Lesen?

    Gefällt mir

    1. @Andreas Hinz

      „Ich stimme mit Euch darin überein, dass es notwendig ist, mehr über die 12 Jahre von 1933 bis 1945 zu erfahren.“

      Das ist nicht wahr, denn ,,notwendig“ ist es nicht.

      Der Vertrag von Versailles wurde 2010 bereits abgezahlt:

      https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/letzte-zahlungen-das-spaete-ende-des-versailler-vertrags/3552508.html?ticket=ST-10755364-53dLR6XIbQ1IQajga3Rn-ap3

      Und sofern Sie nicht die Absicht besitzen diese Welt erneut auf den Kopf stellen zu wollen, würde Ihnen dieses Wissen wenig nützen, ganz im Gegenteil, es wäre ziemlich gefährlich für Sie, denn der Verstand eines Herrn Hitler ist äußert besitzergreifend.

      Ich persönlich habe es bereits studiert, und empfinde es eher als notwendig, die Menschen vor diesem Ungeist zu schützen, damit gemeint ist explizit der Nationalsozialismus, das was Hitler selber erfunden hat, denn ohne ihn gäbe es diesen Unfug nicht.

      „Gibt es eine Lehre des Nationalsozialismus?“

      Ja die gibt es, und die sind auch alle schön durch Kontrollratsgesetz verboten.

      „War der Nationalsozialismus vielleicht ein Gegenkonzept zu Stalins Sozialismus?“

      Ich würde eher sagen, der NS war das Gegenkonzept zur Demokratie, denn das 3. Reich war ja eine Diktatur.

      Alles andere können Sie bei Wikipedia in Erfahrung bringen, das sollte zutreffend sein. Ich kann Ihnen und jedem anderen versichern: Sie benötigen dieses Wissen NICHT! Von Verbrechern kann man nämlich nichts anderes lernen als Verbrechen, das können Sie sich ja mal merken.

      Gefällt mir

      1. Demokratie, was für ein lächerlicher Begriff, lesen sie mal Platon der hat schon vor 2000 Jahren festgestellt das ihre sogenannte Demokratie überhauptnicht funktioniert.

        Bei Wikipedia bringe ich schonmal garnix in Erfahrung außer das ich mich total verblöde. Man bemerkt recht schnell wie wenig Ahnung sie haben.

        Gefällt 1 Person

      2. an Chr. Leue
        1. Wer wie Sie auf das Handelsblatt und auf Wikipedia verweist, hat wahrlich nichts begriffen! Bei Wikipedia kann niemand etwas in Erfahrung bringen sofern er an der Wahrheit(!) über die Geschichte der Deutschen des 20. Jdhts. interessiert ist!

        2. jetzt noch ein Detail zu ihrem „Studium“ aus den Staatsmedien:
        „Ich würde eher sagen, der NS war das Gegenkonzept zur Demokratie, denn das 3. Reich war ja eine Diktatur. “ So kann man das nicht sagen. Der NS war das Gegenkonzept zur parlamentarischen(!) Demokratie aber nicht zur Demokratie (Demos und Kratos = Kraft des Volkes) an sich. Wäre Hitlers Diktatur nicht demokratisch (basisdemokratisch!) gewesen, hätte er und sein Regierungskonzept bei 2(!) Reichstagswahlen (1933 und 38) niemals mehr als 90% der Stimmen aller Wahlberechtigten erhalten – und bislang hat noch kein BRD-Hofhistoriker nachweisen können, daß es damals, ganz anders heute, Wahlbetrug gab. Mit der ernüchternden Erfahrung durch die bereits 1918 oktroierte parlamentarische Demokratie, wurde das Land zur Weimarer Zeit im Unregierbaren gehalten bis die chaotischen Zustände den einen Mann zum Durchbruch erzwang. Immer wieder gab es neue Regierungskoalitionen und bis zu 16 oder 17 Parteien. Kommt uns das heute bekannt vor? Nach dem letzten Krieg haben uns die Amis und die Auserwählten mit ungleich größerem Druck ihre drecks democracy aufgenötigt (inklusive Fremdherrschaft). Aus dieser Erfahrung der Weimarer Republik war A.H. richtigerweise der Überzeugung, daß es keine Parteien mehr geben darf, weil es das Gegenteil einer Volksgemeinschaft ist (Partei kommt von pars, also Teil). Ich würde den NS als Demokratie mit eisernem Besen bezeichnen. Exakt das, was wir heute so bitter nötig hätten. Allerdings: es müßte ein Diktator sein für den das Volkswohl unabdingbare Staatsraison ist.
        Fazit: wer Opfer der BRD-Konditionierung ist wie Sie, sollte die Klappe halten. Man macht sich weniger lächerlich.

        Gefällt 1 Person

      3. @Hannes:

        Richtig.
        Irgendwo hab ich mal gelesen
        „Es ist nicht wichtig, wie die Regierungsform genannt wird, sondern wessen Wille umgesetzt wird.“

        Nach Studium vieler Themen und Quellen aus unterschiedlichen Zeiten erscheint mir ein Führerprinzip, in dem jemand für einen befristeten Zeitraum bzw. wegen eines besonderen Umstandes, wie Angriff auf das Volk, die Führung übernimmt; zum Wohle des Volkes, im Einklang mit der höheren Ordnung / Allvater…,
        bevor wieder bei Things Entscheidungen getroffen werden, wie unsere Urururahnen, bevor die Hypoboräer durch jene gespalten wurden und zu den sich bekämpfenden Brüdern wurden.

        Den Menschen ging es vor 100 Jahren genau wie heute was die Medien betrifft. Die waren in derselben Hand wie heute.
        Deswegen musste eine Massenaufklärung stattfinden. Den Medien Jener untersagen das zu tun was sie immer tun.

        Eigentlich bräuchte es einen Computervirus, der gleichzeitig sämtliche Medien übernimmt und erst mal drei Tage am Stück die wichtigsten Fakten, Filme, etc. durchlaufen lässt, das Best-of quasi, bis irgendwann durch Wiederholung sich die Absurdität des bisher geglaubten auftut und alle endlich die richtigen Fragen stellen und die Antworten dazu suchen.

        Du kannst eine Menschenmenge nicht entscheiden lassen, die keinen Schimmer von der Wahrheit hat. Erst muss erkannt werden, dass man angelogen wird. Wenn alle soweit sind die Wahrheit aufzunehmen, dann können ALLE Fakten auf den Tisch (sofern es Jene nicht wagen sollten unser komplettes Volk auf einmal unter den Augen der Welt auslöschen zu wollen (sofern das überhaupt möglich wäre)).
        Und dann, wenn offen über alles gesprochen wird, werden wir alle näher an der Wahrheit sein als heute. Auch wir, die wir uns an diesen Orten einfinden.

        Dann kann eine Entscheidung gefällt werden, wie es genau weiter geht.
        Rein rechtlich geht es nach gültigem Rechtsstand von 1945 weiter. Wenn der Recheträger, das deutsche Volk, sich dann gemeinschaftlich entscheidet was anderes zu machen, dann geht das in Ordnung.

        @DM
        Du hast das im Video richtig gesagt, wie kann man an die Geschichten über unsere Vorfahren glauben, wenn man sich seine Vorfahren die dabei waren genau ansieht, welche Tugenden und Werten sie einem nicht nur vermittelt, sondern auch immer gelebt haben.
        Wir sind die Guten.
        Viele von denen, über die wir uns täglich aufregen, weil sie eine scheinbar andere Sprache sprechen, das Illusionstheater nicht erkennen können, haben im Inneren trotzdem noch die deutschen Tugenden. Diese warten nur auf das Erwecken aus ihrem Dornröschenschlaf. Sie mögen zwar oft noch das falsche tun, aber wer hat das nicht, als er noch alles blind geglaubt hat.

        Und trotz etwas mehr Wissen und Erkenntnis dank eigenverantwortlicher Forschung, sind auch Menschen, die sich hier treffen, entfernt davon, alle diese Tugenden zu leben. Stichwort Kristusbewusstsein.

        Wir sind die auf die wir gewartet haben, hieß es neulich.

        In der ganzen Zeit des Wandels können alle täglich etwas tun,
        um zum Sieg des Lichts beizutragen,
        indem wir zum Beispiel aufhören jenen auch noch freiwillig unser Geld in den Rachen zu werfen, das geht schon beim Cola, San Pellegrino, Vittel und der Wagnerpizza (Nestlé) los,
        die Pizza kostet auch nicht mehr wenn ich die Zutaten auf dem Wochenmarkt kaufe, das Wasser kommt recht günstig aus dem Hahn und schmeckt gefiltert wunderbar und belebt.

        Oder welchen Punkt auch immer man bei sich erkennt, den man ändern möchte, der nicht im Einklang mit dem ist, was einem die Stimme der Ahnen sagt, was richtig ist und was falsch.

        Gefällt mir

      4. @Christian Leue: Ich lasse Ihre Meinung stehen, bis vor zwei Jahren habe ich teilweise ähnlich gedacht. Allerdings bin ich nie soweit gegangen, jemanden, den ich nie persönlich erlebt habe, als Verbrecher zu bezeichnen.
        Ob es notwendig ist, mehr über die 12 Jahre zu erfahren oder nicht? In meinem bisherigem Leben habe ich mehr aus meinen Fehlern als aus meinen guten Taten gelernt. Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts ist Teil unserer Geschichte. Aus den schlimmen Geschehnissen können wir nur dann lernen, wenn wir begreifen, wie es dazu gekommen ist.
        Und unabhängig davon: Mich interessiert dieser Teil unserer Geschichte zunehmend. Und da mir Wikipedia & Co alleine dafür nicht reicht, interessieren mich alle unverfälschten Zeugnisse, die in dieser Zeit entstanden sind. Und ein paar Leute ab 85 Jahre und älter, die ich kenne, erweisen sich immer mehr als echter Schatz lebendiger Geschichte.

        Gefällt mir

      5. @DM: bitte , kannst du diesen christian-leuejuden nicht endlich abschalten? es ist unerträglich was der hier absondert…..

        Gefällt mir

      6. „Der Nationalsozialismus war kein spontanes Phänomen, das Deutschland jäh aus seiner evolutionären Bahn warf und auf Abwege führte. Er war eine Bewegung, die fest in den Traditionen und dem Erbe des deutschen Volkes sowie in seinen fundamentalen Lebensbedürfnissen verankert war. Adolf Hitler verlieh gewissen Ideen, die damals von vielen seiner Landsleute vertreten und als festen Bestandteil ihres nationalen Charakters betrachtet wurden, greifbaren politischen Ausdruck. Obwohl die Unterstützung, die seine “oppositionelle” Partei im Volk genoss, im Wesentlichen eine Reaktion auf das allgemeine wirtschaftliche Elend darstellte, war Hitlers Machtübernahme nichtsdestoweniger eine logische Folge der Entwicklung Deutschlands.“
        Richard Tedor – Hitlers Revolution – Ideologie, Sozialprogramme, Außenpolitik
        https://www.lupocattivoblog.com/2018/09/15/richard-tedor-hitlers-revolution-der-kampf-um-die-gunst-der-arbeiterschaft/

        Wer den Schwachsinn der Siegerpropaganda Glauben schenkt muß wohl an einer geistigen Schwäche leiden, die ihm diese Sieger eingeimpft haben. Zu gauben, die Siegerpresse würde heute lügen und gestern die Wahrheit sagen, ist wohl an geistiger Armut nicht zu übertreffen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s