Der Mythos von „links“ und „rechts“! – Wie man eine ganze Nation spaltet und dabei die wesentlichen Punkte unter den Tisch fallen lässt!

Liebe Linke, liebe Rechte,

Sie alle wissen es: Es gibt „ganz offenkundig“ linke und rechte Menschen! Und „ganz offenkundig“ sind die Linken gut und die Rechten böse!

So weit, so schockierend! Nun, weil ich ein überwiegend „friedliebender“ Mensch bin, der seit zwei Jahren, einsam vor sich hinschreibt, weil er eben genau einen Krieg, eine Spaltung oder UNRECHT vermeiden möchte und dem es vor allem UM DIE WAHRHEIT geht (den Begriff Wahrheit dürfen Sie in diesem Fall guten Gewissens sowohl auf die Gegenwart, als auch auf die „Vergangenheit“ beziehen), möchte ich diesen beiden Begriffen nochmals etwas tiefer auf den Grund gehen. Denn schließlich möchte ja jeder von uns wissen, wo er nun steht und WARUM er entweder gut oder böse ist! Also los geht’s.

Der Begriff „Rechts“ bezieht sich inzwischen und „insgesamt“ auf folgende Menschen:

  • Menschen, die in ihrem Land lieber unter ihres Gleichen bleiben möchten. Vielleicht weil sie der Meinung sind, dass es nicht gut gehen kann, verschiedene Völker mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Vorstellungen von Recht und Gesetz, auf einen relativ kleinen Raum zu pressen und dort „in Frieden“ miteinander leben zu lassen.
  • Menschen, die der Meinung sind, dass ihr erarbeitetes Geld, überwiegend und ERSTMAL dafür ausgegeben werden sollte, um „die eigenen“ Rentner, in Armut lebenden Kinder oder Obdachlosen zu unterstützen!
  • Menschen, die nicht mit der ständigen Angst leben wollen, von „Allahu Akbar“ schreienden Messerstechern auf offener Straße ermordet zu werden!
  • Menschen, die nicht verstehen können, warum entgegen dem Grundgesetz Millionen von „Flüchtlingen“ kostspielig und nachweislich auf gefährlichen Wegen, über unbewachte Grenzen nach Deutschland geschleust werden, anstatt diesen Menschen viel kostengünstiger und FÜR ALLE sicherer, vor Ort zu helfen, die Waffenlieferungen zu stoppen und diese Leute zumindest „in der Nähe“ ihrer Heimat unterzubringen, so lange dieser „entsetzliche Krieg“ tobt (über dessen Gründe übrigens keiner mehr spricht und die teilweise noch nicht mal unsere Politiker kennen!
  • Menschen, die eine „andere Meinung“ zu der, von den Siegermächten geschriebenen Geschichtsschreibung haben, bzw. Menschen, die sich wundern, warum 90 Jährige verhaftet, Unvorbestrafte aus ihren Berufen entlassen, Anwälte von „Rechten“ mit Verteidigungsverboten belegt und eine freie Forschung (GG) auf diversen Gebieten über „die Deutsche Geschichte“ samt unzähliger Bücher verboten werden!

Dies ist jetzt mal der „grobe Umriss“ eines ULTRARECHTEN! Darüber hinaus gilt aber als „rechts“ oder „Nazi“ AUCH, wer seine Kinder lieber in einer „sicheren Gesellschaft“ aufwachsen sehen will, sich darüber wundert, warum in den Medien immer nur um „ausländische Opfer“ getrauert wird, während Deutsche Opfer kaum erwähnt werden  oder sich in diesem Land schlichtweg nicht mehr sicher fühlt! Natürlich könnte man noch viel mehr Punkte ansprechen, doch diese erscheinen mir erst einmal als „die Wesentlichsten“!

Der Begriff „Links“ bezieht sich auf folgende Menschen:

  • Menschen, die es für wichtiger erachten „Ausländer“ als Deutsche zu unterstützen, weil die aus Kriegsländern zu uns geflohen sind.
  • Menschen, die der Meinung sind, dass als „rechts“ bezeichnete Menschen weder Gnade noch Rechte verdient haben! Dies bezieht sich natürlich auch auf die Grund- und die Menschenrechte!
  • Menschen, die sich mit Schildern wie „Bomber Harris – Do it again“ oder „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ auf die Straßen stellen.
  • Menschen, die meinen, dass es „schlimmer“ ist einen gewalttätigen Migranten abzuschieben, als die Straftat dieses Migranten selbst!
  • Menschen, die genau das sehen, denken, fühlen und tun, was tagtäglich von den z.T als „Lügen“ überführten „Systemmedien“ propagiert und staatlich subventioniert und unterstützt wird!
  • Menschen, die ihre „Zivilcourage“ damit beweisen, dass sie sich mittels kostenloser Busfahrten auf kostenlose Konzerte karren lassen, auf welchen sie ausgelassen feiern und trinken können!

Nun, auch hier könnte man sicher „noch mehr“ sagen, aber dies halte ICH nun für die wichtigsten Punkte! Darüber hinaus sollte man aber „auch“ erwähnen, dass meiner Einschätzung nach, unter den „Linken“ ebensolche Menschen sind, denen es „wirklich“ um Frieden und Freiheit geht. Dann jedoch frage ich mich ERNSTHAFT warum die dann so recherchierfaul sind!?

Resümee:

Wenn man nun die Begriffe „Links“ und „Rechts“ schlichtweg streicht und die oben aufgeführten Sachverhalte dann noch einmal „nüchtern“ betrachtet, wie sieht es dann mit der Einteilung in „gut“ oder „böse“ aus? Ist eine solche Stigmatisierung überhaupt „notwendig“ oder geht es nicht viel mehr um den „Inhalt“ einer Sache als um ihren „Titel“? Damit es überhaupt erst „möglich“ wird, sich selbst entweder in die linke oder die rechte Ecke einordnen zu können, müsste man vor allem eines machen: Recherchieren, recherchieren, recherchieren…! Und ich kann es nicht oft genug betonen:

Recherchieren bedeutet NICHT die Bild-Zeitung zu lesen, auch nicht Spiegel, Stern und Focus, welche alle aus dem selben Hause kommen (deshalb sind sich ja alle auch immer so wundersam einig), sondern „auf eigene Faust“ und frei vom Mainstream die Dinge aus der Gegenwart und der Vergangenheit zu betrachten!

Ja, ich weiß, das klingt nach einer UNFASSBAREN ARBEIT! Und wissen Sie was? Das ist es auch! Aber wenn es mir um DIE WAHRHEIT, FRIEDEN, RECHT UND GERECHTIGKEIT geht, und ich von mir selbst behaupte ICH WÜRDE ES BEDAUERN, DASS SO VIELE MENSCHEN WELTWEIT LEIDEN, dann dürfte „diese Arbeit“ wohl kaum zu viel verlangt sein!

Letztlich jedoch sollte doch wirklich „jedem“ Vernunftbegabten Menschen klar sein, dass es hier nicht um die Einteilung in links oder rechts, Ost oder West und gut oder böse gehen sollte, sondern schlicht um „die Wahrheit“! Dabei sollte und MUSS es dem wirklich nach Recht und Frieden strebenden Menschen in erster Linie um die Verbesserung der Situation gehen und NICHT um die Betitelung seiner Person!

Wenn auf dieser Welt „schreckliche“ Dinge passieren, dann sollte es mir VOLLKOMMEN EGAL sein, wie mich die Bild-Zeitung nennt, sondern nur darum gehen, DIE WAHRHEIT, das heißt EIN VOLLSTÄNDIGES UND SELBSTSTÄNDIGES BILD der Ereignisse zu finden und notfalls LÜGEN auch RICHTIG ZU STELLEN!

Meine persönliche Meinung über die so bezeichneten Linken, wie die so bezeichneten Rechten; dürfte alleine aus meiner Auflistung von Stichpunkten klar hervor gehen. Da mache ich gar keinen Hehl daraus. Dennoch würde ich mich weder als „links“ noch als „rechts“ bezeichnen, sondern für einen frei-denkenden Menschen, der einfach nur auf der Suche nach Wahrheit und aus der Wahrheit heraus resultierenden Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit strebt! Und dabei ist wirklich DIE ALLER LETZTE SORGE, DIE ICH HABE, ob ich nun „ein Linker“ oder „ein Rechter“ bin. Denn es geht mir nicht darum irgendjemandem oder gar unseren „Fachkräften im Parlament“ zu gefallen, sondern darum, eine Welt zu erschaffen, in der WIR WIRKLICH ALLE gut und gerne leben!

Wenn irgendjemand der Meinung ist, mir ein bestimmtes Stigma aufdrücken zu müssen und damit letztlich nur sein persönliches Dogma zum Ausdruck bringt, dann könnte mir, um es mit den Worten der eigentlich „linken“ Ärzte zu sagen: …nichts egaler sein!

Jedoch habe ich irgendwie „nicht“ das Gefühl, dass in diesem Fall unbedingt „die per Definition RECHTEN“ mit diesem Lied gemeint sind und „ironisch“ angeprangert werden, sondern viel mehr „die per Definition LINKEN“, deren höchste Priorität es zu sein scheint, TODESMUTIG zu feiern, zu saufen und dies am besten noch „kostenlos“! Selbst wenn dies, im übertragenen Sinne, auf dem GRAB eines bestialisch ermordeten Menschen geschieht, dessen TÄTER man nun ÖFFENTLICH in Schutz nimmt, um IHM ZU GEDENKEN! Wer zu faul ist den Dingen auf den „wahren Grund“ zu gehen, der soll weiter schlafen. Der Rest jedoch sollte vielleicht einmal seinen Hintern hoch bekommen und endlich „aufwachen“!

Letztlich haben „die linken Ärzte“ auch hier wieder Recht: NUTZEN kann diese gezielt herbei geführte Spaltung, Stigmatisierung und Verdrehung von Tatsachen nur „jenen“ Leuten:

Ich schließe mit folgendem Zitat:

„Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.“ – George Orwell

Ein Deutsches Mädchen

4 Kommentare zu „Der Mythos von „links“ und „rechts“! – Wie man eine ganze Nation spaltet und dabei die wesentlichen Punkte unter den Tisch fallen lässt!“

  1. Alles wird gut.
    Die oberste Sarah von Rotfront schlägt sich auf die Seite der Köterrasse und marschiert gegen die Juden-AfD.
    „Kill Amalek“ scheint selbst bei unseren Deutschen-Schlächtern (sog. „Volksvertreter“) nicht mehr Konsens zu sein.

    Oder ist es doch nur wieder das alte „teile und herrsche“-Mörderlied, das „unsere“ Sarah auf ihrem Todesleierkasten klimpert, während das kunterbunte Äffchen dazu die Zimbeln schlägt und aus jeder Pfeife das Blut in Strömen fließt?

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt und kommentierte:
     

    »Die nationalsozialistische Anschauung ist weder „rechts“ noch „links“, sondern versteht sich als eine breitangelegte Volksbewegung im Sinne eines „sozialen Nationalismus“ und zielt auf Einbeziehung möglichst aller Bevölkerungsschichten des Volkskörpers zum Wohle aller Volksangehörigen ab.«

    (aus: https://de.metapedia.org/wiki/Nationalsozialismus#Wesen)

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s