Der Wolf und der Mond – Zurück zur „Ursprünglichkeit“ und damit zur „wahren“ Kraft!

Liebe Leser,

da ich so viele Kommentare und auch E-mails auf meinen letzten Text bekommen habe, halte ich es für angemessen und auch für notwendig, darauf zu reagieren. Da ich es unmöglich schaffen kann und werde, auf alles und jedes „persönlich“ zu antworten, mache ich dies in einem allgemeinen (an alle gerichteten) „Beitrag“! Nun, erstens: Ich schrieb, ICH WEIß NOCH NICHT ob ich jemals wieder etwas veröffentlichen werde. Dies impliziert durchaus auch die „Möglichkeit“, dass ich so etwas tun „werde“. Das heißt, dass ich meine „Arbeit“ wieder aufnehmen werde. Zweitens: Ich sagte, „ich hätte die Schnauze voll“! Nun, das „habe“ ich auch! Jedoch nicht von IHNEN, also meinen Lesern, sondern von der „Welt“ oder besser noch: Von „Jenen“, die diese Welt im Moment in der Hand haben!

Ich stehe zu jedem Wort, welches ich schrieb – insbesondere zu jenen (also allen), die sagen: „Es kommt auf UNS an und nicht auf irgendwelche Presseh…ren und Handlanger von Handlangern!“ Tatsächlich bin ich, nach wie vor, zutiefst überzeugt von dieser These! Doch heutzutage sind wir so fest überzeugt davon, dass alles und zwar AUSSCHLIESSLICH alles auf Knopfdruck funktioniert, dass es auf unserem persönlichen Radar gar nicht mehr als „möglich“ erscheint, auch einmal etwas „persönlich“ zu tun und damit einfach grundlegend „anders“ zu machen!

Ich habe nach bestem Wissen und GE-WISSEN versucht mich an meine eigenen Worte zu halten, indem ich nicht nur sinnlos vor mich hin laberte, sondern auch allen Menschen die Chance einräumte, sie kennen zu lernen! Das heißt, es gab tatsächlich Zeiten, in denen ich den Computer ausgeschaltet und meinen Hintern hoch bewegt hatte, um mir das persönlich anzusehen, was ich angeblich so eisern verteidige! Und auch all jene, die das tun oder zumindest „vorgeben“ zu tun!

Im Rahmen dieses „Feldzugs“ habe ich einige wirklich wunderbare Menschen kennen gelernt, die ich entweder heute schon „meine Freunde“ nennen darf oder aber in der Zukunft „nennen möchte“! Und wie gesagt: Egal, was dabei heraus kommt, die Reise war es wert! Denn „gewonnen“ habe ich persönlich UND AUF DER MENSCHLICHEN EBENE schon längst! Aber dieser Kampf war niemals ein „egoistischer“ gewesen und er wurde (von mir) auch niemals aus egoistischen Gründen geführt!

Wenn Sie der Ansicht sind, dass ich mich verausgabt habe, dann haben Sie Recht! Wenn Sie der Ansicht sind, dass ich mir „unerreichbare“ Ziele gesetzt habe, dann haben Sie Recht! Und wenn Sie der Ansicht sind, dass mein „Rückzug“ an einem vermeintlichen Mangel an Zuwendung (und damit Energie) liegt, dann haben Sie Recht! Eines kann ich Ihnen jedoch versichern: Ich habe diesen Entschluss weder aus ANGST noch aus DEFÄTISMUS getroffen! Denn weder fürchte ich mich, noch habe ich irgendwelche Zweifel daran, dass wir unser Ziel, über kurz oder lang, erreichen werden!

Das hatte ich nie, das werde ich nie haben und das MÖCHTE ich als Möglichkeit auch noch nicht einmal in meiner Nähe wissen!! Ich danke jedem Einzelnen von Ihnen für jeden einzelnen Text, Kommentar oder jede einzelne Mail! Sie haben mir wieder Kraft verliehen! Dennoch bleibe ich dabei: Es kommt nicht auf MICH an! ICH habe dieses Chaos weder verursacht, noch bin ich im Alleingang dafür verantwortlich es aufzuräumen! Ich habe es lediglich „gesehen“ und damit wurde es quasi „automatisch“ zu meiner Pflicht, wenigstens im Rahmen meiner Möglichkeiten aufzuräumen!

Womit ich vor allem „aufräumen“ möchte, ist der unerträgliche Mythos über die „Abgabe von Verantwortung“! Ja, die meisten von Ihnen wurden in dieses Schlamassel herein geboren und können ganz sicher nichts dafür, dass es dies gibt! Aber ALLE von Ihnen haben die Möglichkeit aus diesem Chaos wieder so etwas wie „Ordnung“ zu schaffen. Andere Menschen, wie z. B der Volkslehrer, Die politisch Inhaftierten oder die „richtig“ mutigen Blogs können Ihnen hierbei lediglich Hilfestellungen geben – Aber sie können Ihnen nicht das abnehmen, was IHRE Aufgabe ist! Und ich bin gottfroh, dass sie das nicht können! Denn sonst wäre Ihr Leben nicht halb soviel wert, wie es tatsächlich ist! Allein SIE haben die Macht Ihre Welt zu verändern! Und ich glaube, Sie wären überrascht wenn Sie wüssten, wie viel Sie damit tatsächlich bewirken könnten!

Es ist wahr, dass ich „nicht mehr kann“ und es ist wahr, dass ich im Laufe meines „Werdeganges“ dazu gezwungen war, mich von einigen Kameraden zu trennen! Ein schlechtes Wort über jene Kameraden werden Sie auf meinem Blog dennoch niemals lesen – Warum? Das „wissen“ Sie, wenn Sie mich kennen: Ich glaube an die Naturgesetze! Nein viel mehr noch: Ich bin FELSENFEST von ihnen überzeugt! Verstehen Sie „eines“: Auch ICH kann mich irren, da besteht überhaupt kein Zweifel oder Diskussionsbedarf! Das einzige, was ich versuche ist, so „authentisch“ und „aufrecht“ zu handeln wie es mir eben möglich ist. Und ich bin glücklich und erleichtert, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass ich mittels dieser „Herangehensweise“ längst nicht die einzige bin! Doch selbst wenn ich mich irre, werden die Naturgesetze greifen! Und ja, dann auch FÜR MICH! Wahrheit hat im Laufe der Geschichte noch immer gesiegt. Ganz einfach weil ihr eine Kraft inne wohnt, die die Lüge (naturgemäß) niemals aufbringen würde!

Ich möchte Ihnen jedoch nicht sagen, welche „Patrioten“ für mich die Aufrechten sind, obwohl es bei manchen keine Zweifel geben dürfte! Ich mache das deshalb nicht, weil ich Sie nicht um das Großartigste bringen möchte, was Sie besitzen: Nämlich Ihre INTUITION und Ihren FREIEN WILLEN! Es ist noch gar nicht so lange her (genau genommen kurz bevor meine Reise in den „Kaninchenbau“ begann), da sagte ein Freund und Meister zu mir: „Wissen ist und kann niemals ECHT sein, wenn man es nicht aus sich selbst heraus gefunden, erfahren und erlebt hat! Würde man es jedem stumpf erzählen, so würden es einfach nur leere und unverstandene Worte bleiben! Echt und „tiefgreifend“ ist es nur dann, wenn man es selbst heraus findet!

Nun, dies klingt ziemlich „schräg“, oder aber „arrogant“! Tatsächlich aber geht es hierbei nicht darum jemandem etwas zu „verheimlichen“, sondern viel mehr darum, ihm im weitesten Sinne DIE MÖGLICHKEIT zu geben, selbst heraus zu finden, was auf dieser Welt geschieht und damit EINE ECHTE GRUNDLAGE UND EINEN ECHTEN GRUND zu Handeln zu geben! Ich gehe, wie gesagt, jeden Weg, den ich Ihnen vorschlage im Vorfeld selbst! Ganz einfach weil ich glaube, dass man nur dann den Mund aufmachen sollte, wenn man wenigstens „ein bisschen“ Ahnung hat!

Was ich mir für diese Welt und die darauf lebenden Menschen VORALLEM wünsche ist Authentizität, Ehrlichkeit, Mut und ein eigenständiges Denkvermögen! Ich glaube, wenn ein Mensch all diese Eigenschaften in sich „vereint“, dann hat er die Fähigkeit die ganze Welt zu verändern! Vorausgesetzt er NUTZT sie auch entsprechend seiner Talente! Und ganz zum Schluss: Mein Name ist „Nadine“! Nadine leitet sich ab von dem russischen Wort „Nadeshda“, welches soviel bedeutet wie „Hoffnung“! Möglicherweise stimmt es und NOMEN EST OMEN! In meinem Fall hoffe ich sehr, dass ich meinem „Omen“ gerecht wurde, ob es nun etwas mit seinem Wortlaut zu tun hat oder nicht! Und ich möchte Sie ermuntern auch einmal nach IHREM EIGENEN NAMEN zu recherchieren und heraus zu finden, welch möglicherweise „versteckte“ Botschaft er in sich trägt!

Was mich angeht werde ich den meinen vor mir tragen wie ein Schild und ich habe weder Furcht noch Scham, Ihnen eben jenen Namen „zu nennen“! Ganz einfach weil dieses „System“ und die treibende Kraft, die es am Leben erhält für mich „keine Bedeutung“ haben! Ich „möchte“ nicht in den Knast, aber selbst, wenn ich es MÜSSTE, wüsste ich, dass es niemals „rechtens“ also aus göttlicher Sicht gesehen RECHT wäre! Genauso wie ich weiß, dass ich mich nicht vor irgendwelchen neuzeitlichen „Stigmata“ wie „rechte Blogs“ zu fürchten brauche!

Es sind nur Stigmata, also „Deckelungen“ und damit Nägel die mir ANDERE in die Handflächen getrieben haben! Jeder und zwar ausnahmslos jeder, der meinen Blog liest, WEIß, wie ich wirklich ticke! Und vermutlich hätte KEINER, wenn er meine Worte einfach nur liest und versteht, ein Problem mit dem was ich sage! Schuld an all diesen „Missverständnissen“ ist einzig und allein die vom Staat bezahlte und viel zu fürstlich versorgte „Systempresse“! Und so geht es nicht nur MIR, sondern auch vielen, vielen anderen! Also kehren Sie endlich um! Kehren Sie zurück zu Ihrer Intuition und Ihrer wahren Seele – Und ich bin mir sicher, wir werden diesen Alptraum in Kürze hinter uns haben! Was mich angeht werde ich nun endlich eine wohlverdiente Pause machen! Und ich werde meine Türe immer einen Spalt breit offen halten: Für alte Kameraden, neue Kameraden und jede glückliche Fügung, die das Leben selbst mir eben gibt!

Kurz bevor ich den Text beende, oder viel mehr AM SCHLUSSE desselben möchte ich Ihnen verraten warum ich den Titel gewählt habe „Der Wolf und der Mond“! Nun WOLF und MOND sind zwei sehr starke und energiegeladene Worte! Und beide gehören, sofern Sie die alten Märchen kennen wissen Sie das, untrennbar zusammen! Und beide haben etwas „gemeinsam“: Sie besitzen die Fähigkeit sich immer wieder zu verändern und dennoch SIE SELBST zu bleiben! Alle Märchen und Mythen sagen uns das! Studieren Sie diese Fähigkeit, trainieren Sie sie und erkennen Sie, was genau DAS Ihnen sagen will und zu was es Sie fähig machen wird, wenn Sie es begriffen haben!

Jetzt aber erstmal „Tschüs und Auf Wiedersehen!“ Mit besten Grüßen und hoffentlich dem Beseitigen aller Unklarheiten,

ein Deutsches Mädchen

Anmerkung: Allein die Tatsache, dass diesen/meinen Namen schon sehr lange Zeit, sehr viele Menschen wissen und er dennoch niemals im Weltnetz gelandet ist „beweist“ unmissverständlich, dass NICHTS verloren ist und dass es durchaus Grund genug „zu vertrauen“ gibt und dass es noch mehr als genug „vertrauenswürdige“ Menschen gibt. An dieser Stelle herzlichen Dank und meine Hochachtung vor allen, die den Schnabel gehalten haben und es „mir“ überließen, wann ich ihn nennen wollte! Abschließend möchte ich sagen: Meine Reise in „den Kaninchenbau“ war ein voller Erfolg. Denn ich bin nicht auf Angst, Leid und Verrat gestoßen, sondern nur auf Hoffnung, Freundschaft und Liebe! Selbst dann wenn Wege sich trennen mussten und Kameraden sich verabschiedeten! Glauben Sie mir einfach… oder besser noch: Machen Sie „den Selbstversuch“ und geben Sie dieser Welt „einen Vertrauensvorschuss“!

7 Kommentare zu „Der Wolf und der Mond – Zurück zur „Ursprünglichkeit“ und damit zur „wahren“ Kraft!“

  1. Schließe mich den Vorrednern -und Dir selbstverständlich- gerne an, Schwertschwester. Auch jedes Auto muß mal rechts ran fahren und man sollte regelmäßig unter die Haube kucken. Sonst bleibt es irgendwann liegen oder geht ganz kaputt. Das ist bei uns Menschen nicht anders.

    Mach ne Pause, 1 Artikel pro Woche reicht doch. Mach Dir weniger Stress, so wie SoundOffice auch. Aber das Talent zum Schreiben hast Du doch definitiv? Lese Dich sehr gerne. Es wäre Verschwendung, und Du würdest Dich bestimmt selbst irgendwann unwohl fühlen, wenn Du es nicht tätest, oder?

    Jeder Mensch hat eine Gabe oder ein Talent. Jeder kann irgendwas. Wie bist Du denn zu dieser Seite gekommen? Wer hat Dir das gesagt? Dein Herz? Der Verstand? Die Aufgabe unseres Lebens besteht doch darin, im Dialog mit sich selbst (dafür braucht es Ruhe, Zeit und Verständnis) herauszufinden…nee, ähm…lesen zu lernen, was unser Seelenplan ist und was er von uns verlangt. Bei jedem Menschen idividuell anders. (Wäre sonst auch ziemlich langweilig:)

    Bedeutet ja nicht, daß Du es ewig machen mußt. Aber Du hast unserer Gesellschaft definitiv bereits einen wertvollen Beitrag erwiesen! Im Zuge Deiner gegebenen/persönlichen Möglichkeiten. Dafür an dieser Stelle ein dickes Dankeschön! Das kann nicht jeder, sondern NUR DU hattest diese Eingabe für diese Webseite, und sie hat sich in Realität manifestiert. Woist wie i mein? DEINE EIGENEN Gedanken sind nun in Köpfen vieler, vieler Anderer.

    So mußt Du das sehen. Meine Talente sind zwischen den Ohren und meine Hände zwischen Maschinenteilen. Ich bau Dir alles auseinander und wieder zusammen. Ob Schiffe, Auto´s oder Motoren, Angelruten und Computer…egal, das ist meine Gabe, nur als Beispiel. Wenn man seine Talente nicht entdeckt oder zu nutzen weiß (oder sie gar unterdrückt werden…ganz schlimm!), wird man unglücklich.

    Naja. Hoffentlich schreibst Du jedenfalls weiter…
    Das wäre nämlich wichtig und bereichernd für uns Alle.

    LG Zulu

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebes Deutsches Mädchen,

    Vielen Dank für diese Hoffnung spendenden Worte. Es bedurfte deines Textes und meiner 51 Jahre um meinen Namen auch mal weiter zu beleuchten:
    Jens ist eine dänische und friesische Kurzform von Johannes
    Johannes, Hebräisch Jochanan, steht für „Gott ist gnädig“ oder „Geschenk von Gott“
    Jetzt hoffe ich nur ein liebender Gott und nicht etwa ein rachsüchtiger ist gemeint!

    Als gnädiges Geschenk von Gott sollte mir mein Name unendliche Kraft verleihen. Dank dener Worte habe ich diese Kraft nun erst vollends entdeckt.

    Vielen Dank

    Jens

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn ein Mensch glaubt völlig am Ende zu sein hat er noch 60% Reserven.
    Diese Reserven sind für Dich. Den Erhalt Deines Körpers, Bewusstseins und Deiner Seele.
    Vielleicht hilft Dir das, ansonstem empfehle ich Mate-Tee.

    Meine Hochachtung, in Dankbarkeit Joe

    Was Sie mit Ihrem Bewusstsein tun können – Tom Campbell

    Gefällt 1 Person

  4. Vielen Dank, hast richtig gepowert und auch was erreicht!
    Hast mir Kraft gegeben und mir geholfen, besser zu werden.
    Immer ganz herzlich willkommen …per mail, Telefon oder persönlich!
    …die Auszeichnung „Z-Gramer des Monats“ wird im September allerdings an eine andere Person gehen müssen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s