Okkultismus vs. Spiritualität – Das große Geheimnis des Dritten Reiches in den Vorkriegsjahren!

Liebe Hexen, liebe Zauberer,

geht es Ihnen auch so, dass wenn Sie diese beiden Begriffe miteinander vergleichen, einen gravierenden Unterschied bemerken – OBWOHL beide im Prinzip von der grundsätzlich selben Sache sprechen!? In beiden Fällen geht es um „eine übergeordnete Energie“ oder um es einfacher auszudrücken: Um die geistige Ebene! Um eine etwas „genauere Vorstellung“ dieser beiden Überbegriffe zu bekommen, habe ich sie einmal im Duden gesucht.

Okkultismus

„Lehre von vermuteten übersinnlichen, nach Naturgesetzen nicht erklärbaren Kräften und Dingen“

Spiritualität

„Geistigkeit; inneres Leben, geistiges Wesen

Während es bei der Spiritualität jedoch lediglich um eine „passive Form“ des Seins geht, beschreibt der Okkultismus die „praktische Anwendung“ der – und jetzt kommts! – „den Naturgesetzen quasi widersprechenden“ geistigen Kräfte! Das Wort „Okkultismus“ impliziert eigentlich schon eine natürliche „Unlogik“ in sich. Denn, wie kann denn etwas funktionieren, was den Naturgesetzen widerspricht?

So etwas KANN und WIRD niemals funktionieren, da schlichtweg ALLES auf die Naturgesetze aufbaut! Die Naturgesetze sind die einzigen Gesetze, welche NIEMAND auf dieser Welt brechen kann!

Maximal gibt es Dinge, für die wir NOCH KEINE logische Erklärung gefunden haben, bzw. von denen wir NOCH nicht wissen, auf welchem Naturgesetz sie basieren! Vielleicht auch deshalb weil uns grundsätzlich nicht klar ist, wie diese Gesetze denn überhaupt anzuwenden sind. Dies wiederum liegt jedoch nicht daran, dass dieses Wissen nicht bereits längst existiert, sondern, wie so vieles andere, schlicht unterdrückt wird! An dieser Stelle kann man sich ja einmal fragen, „warum“ das so ist. Und vielleicht auch, ob es nicht eventuell möglich wäre, dass auch das Wort „Okkultismus“ nur ein, mit einem schlechten Gefühl behafteter Begriff für „jene Menschen“ ist, die anscheinend verstanden haben, wie man sich diese Gesetze zunutze macht!?

Wenn also jemand etwas erreicht oder schafft, was „scheinbar“ unmöglich ist, dann wird er „sofort“ in die, mit einem faden Beigeschmack belegte, „okkulte Ecke“ gestellt!

Soll das möglicherweise aussagen, dass wir uns von einem solchen Jemand und dem was er tut, fernhalten sollen? So nach dem Motto: Schauen Sie am besten gar nicht erst hin, denn das, was der macht ist PÖSE, PÖSE! Es wird grundsätzlich mit „schwarzer Magie“ assoziiert, obwohl dies in der Erklärung im Duden gar nicht eindeutig festgelegt ist! Aber die Ansage lautet ganz klar: Jeder, der sich der geistigen Ebene bedient und damit etwas BEWIRKT, ist von vorneherein ein Schwarzmagier! Auf „lichte“ Weise spirituell sind Sie nur dann, wenn Sie mit Ihrer geistigen Kraft keine sichtbaren Ergebnisse erzielen!

Würde in der Definition von „Okkultismus“ das Wort „nicht“ fehlen, so würde ich direkt zustimmen, dass die Nationalsozialisten gleichzeitig Okkultisten waren. Insofern müsste ich revidieren, was ich in meinem letzten Text geschrieben habe. Doch so wie Okkultismus tatsächlich definiert ist, könnte nichts, aber auch gar nichts, unzutreffender sein.

„Denn die Philosophie des Dritten Reiches war tatsächlich: Wir schmeißen alles Schulwissen über Bord und forschen völlig neu!“

Dies geschah, indem man sich an der Natur und ihren Gesetzen sogar „ein Beispiel“ nahm! Und dort fand man glatt heraus, dass vieles, was uns heute als „Naturgesetz“ verkauft wird, in Wirklichkeit gar keines ist. So zum Beispiel „Das Gesetz der Schwerkraft“! Oder sagen wir: Über dieses wird „eine Halbwahrheit“ verbreitet. Diese besagt schlicht: Alles, was ohne „Explosion“ also Motor am Himmel ist MUSS runter fallen. Dass dies im Grunde Schwachsinn ist kann jeder bestätigen, der schon einmal einen Vogel beim Fliegen beobachtet hat. Nun gut, der Vogel ist für das Fliegen schlichtweg „gebaut“! Allerdings gibt es noch eine andere Möglichkeit, nämlich „den Antigravitationsantrieb“! Man kann die Schwerkraft also durchaus aufheben!

Und auf diese Herangehensweise wurde im so bezeichneten Dritten Reich „alles“ neu erforscht!

Die Nationalsozialisten handelten also nicht „gegen“ die Naturgesetze, sondern machten sie sich zunutze. Und wer diese Gesetze kennt, der weiß, dass sie auf allen Ebenen greifen – Das heißt: Auf der geistigen, wie auf der materiellen! Es ist also immer ein und dasselbe Prinzip! Heutzutage jedoch wird jegliches, in diese Richtung gehende Wissen, so wie eine anständige Forschung schlicht unterdrückt! Das kann man am besten am Beispiel Doktor Hamers erkennen, welcher einen völlig natürlichen (also mit den Naturgesetzen übereinstimmenden) Weg zur Heilung von Krankheiten gefunden hat. Kurioserweise wurde er daraufhin als „Antisemit“ bezeichnet und seine Lehren verboten. Überlegen Sie sich einmal was das bedeutet!? Warum ist jemand, der die Naturgesetze verstanden hat und anwendet automatisch ein Antisemit? Da kann man ja durchaus mal drüber nachdenken!

Nichts lag den „Nazis“ ferner als „gegen die Naturgesetze“ zu arbeiten und somit können diese Menschen, laut „offizieller Definition“ NIEMALS Okkultisten gewesen sein!

Richtig hingegen ist, dass unsere Vorfahren ihren „Erfolg“ einer durchaus spirituellen (geistigen) Weltanschauung auf „allen“ Ebenen und dem Verständnis von der richtigen Anwendung der Naturgesetze zu verdanken haben! Übergeordnet spricht man hier auch von „einer natürlichen Ordnung“! Denn überlegen Sie sich einmal, was zur damaligen Zeit alles „passiert“ ist – und ich rede jetzt von der Zeit VOR 1939! Hier einmal eine kleine Auflistung:

  • Die Bauern und der Bauernstand wurden gestärkt
  • Die Menschen wurden mittels sozialer Vereinigung (z.B HJ und BDM) in eine „Volksgemeinschaft“ geführt
  • Die „sozialen Klassen“ wurden abgeschafft
  • Die Volkssplittenden Parteien wurden abgeschafft
  • Es wurde Wert auf körperliche Ertüchtigung gelegt
  • Die Familien (natürliche Quellen der Kraft) wurden gefördert
  • Das weltweit erste Tierschutzgesetz wurde erlassen
  • Der Fokus wurde auf den „Schutz des eigenen Bodens“ (Naturschutz) gelegt
  • Die Menschen wurden in ihren NATÜRLICHEN ROLLEN (Mann/Frau) bestärkt
  • Es wurde sich mit der Unterschiedlichkeit und Wahrung der Rassen beschäftigt

Aber forschen Sie selbst und befassen Sie sich einmal ausführlich mit der Zeit „vor“ dem Krieg! Dann werden Sie unschwer erkennen, dass Nationalsozialismus und Naturgesetze quasi „identisch“ miteinander sind! Heute wird dieses System natürlich dämonisiert und in ein negatives Licht gerückt! Dabei gibt es kein besseres Beispiel dafür, dass ein Land, welches die Naturgesetze verstanden hat und anzuwenden weiß, schlicht erfolgreich sein MUSS! Und dass dies den Plan „diverser Menschen“ ordentlich durcheinander bringt, ist vermutlich auch nachvollziehbar!

Es ist zumindest vielleicht „ein kleines bisschen“ logischer zu denken, dass einem solchen Land von den bekannten „Kriegsverdienern“ der Krieg erklärt wurde, als umgekehrt!

Aber „Logik“ gehört (unter anderem) zu jenen Dingen, die diverse Leute am allermeisten fürchten und die deshalb, auf gar keinen Fall in den Köpfen der Menschen Platz nehmen darf! An dieser Stelle gebe ich Ihnen gerne ein gewagtes Beispiel, oder nein, ich formuliere es jetzt vorsichtshalber einmal als „Frage“: Was kommt Ihnen logischer vor? Der wirtschaftliche Aufschwung eines Volkes, welches keine Zinsen mehr an fremde Banken zu bezahlen hat? Oder die Verbrennung tausender Leichen innerhalb einer halben Stunde in sumpfigen Gruben? Ich äußere an dieser Stelle natürlich keine Meinung! (Um Gottes Willen, schließlich befinde ich mich in der BRD)! Ich möchte Sie nur ermuntern einmal darüber nachzudenken und vielleicht noch „andere“ Vergleiche zu ziehen – Aber bitte ganz still und im dunklen Kämmerlein. Ansonsten geht es Ihnen noch wie Frau Haverbeck!

Fragen zu stellen ist in diesem „Land“ nämlich verboten und logisch zu denken sowieso!

Und prinzipiell gilt: Hollywood weiß sowieso alles besser! Also dies nur mal kurz am Rande, nun aber zurück zum Thema: Kann es mittels logischer Betrachtung und laut Definition einen „Okkultismus“ überhaupt geben? Also die Anwendung „magischer“ Techniken, welche die Naturgesetze umgehen bzw. aushebeln!? Und ist es wahrhaftig als „spirituell“ zu bezeichnen, wenn ein Mensch, mittels seiner „spirituellen Ausrichtung“ nicht automatisch, wenn auch zeitversetzt, Resultate mit seiner geistigen Einstellung erzielt? Und ist es vielleicht „logisch“ zu glauben, ein „edles, spirituelles Volk“, welches so einen Erfolg verbuchen kann (wie die Nationalsozialisten), war frei von bösartigen Absichten, „der Führer dieses Volkes“, welcher dies alles erst ermöglichte und diese Lebensweise einführte ABER NICHT?

Dies heraus zu finden soll Ihre Hausaufgabe sein! Ich kann Ihnen hierzu nur Denkanstöße geben!

Ein Deutsches Mädchen

8 Kommentare zu „Okkultismus vs. Spiritualität – Das große Geheimnis des Dritten Reiches in den Vorkriegsjahren!“

    1. @die Wahrheitmachtunsfrei

      EINFACH WEITERMACHEN , KLASSE !
      Rudolf Hess wurde rechtzeitig von den Engländern ermordet . Schon seine Ermordung (durch den Agenten „JORDAN“) war ein Hinweis auf die kommende , geplante (!) Teilwiedervereinigung . Man wollte verhindern , das ein Wallfahrtsort entsteht . Nach seinem Tod wurde Spandau sofort geschliffen .Es kann einem nur übel werden , wenn man sich vorstellt , daß ein Greis , der seine Arme kaum noch heben konnte , mit einem Lampenkabel Selbstmord begangen haben soll .

      Gefällt 1 Person

  1. Heil Dir, Deutsches Mädchen!

    Für diesen Beitrag danke ich Dir herzlich, denn er erhellt eine Seite, von deren Existenz nur wenige überhaupt etwas wissen!
    Grundsätzlich ist es jedoch besser, der Bedeutung eines Wortes als solchem auf den Grund zu gehen, als sich von manipulierten und manipulierenden Werken wie z.B. dem Duden eine Deutung vorschreiben zu lassen.
    Wie Arabeske schon ganz richtig feststellte, bedeutet lateinisch ‚occultus‘ wörtlich ‚aus dem Verborgenen heraus‘ oder schlicht ‚verborgen, verhehlt‘, womit das Nicht-Offensichtliche gemeint ist.
    Ein Wort, das in dem Beitrage nicht erwähnt wurde, aber dennoch dazu gehört, ist das griechische ‚esoterikos‘, das wörtlich ‚innerlich‘ bedeutet. ‚Esoterisch‘ bezeichnet also einerseits das selbe wie ‚okkult‘, nähmlich das Innewohnende, nicht sogleich Erkennbare und dadurch Verhehlte, andererseits aber auch den Personenkreis, der zu diesem Inneren Wissen Zugang gefunden hat.
    Bekannt ist lateinisch ‚Spiritus – der Geist‘, was im Grunde auf des selbe abzielt, nämlich auf den innewohnenden Geist der Dinge, womit die schwingungsmäßige Grundlage für die Existenz alles Seienden gemeint ist.
    Der ‚Magier‘ ist einer Ableitung vom altpersischen ‚Mager‘, womit ein Priester des Zoroaster (Zarat(h)ustra) bezeichnet wurde. Da es aus der selben Wurzel stammt, klingt es nicht zufällig ganz ähnlich wie das deutsche ‚Macher‘, das vom Ursprung jemanden bezeichnet, der die ‚Macht‘ hat, etwas Bestimmtes zu tun. Diese ‚Macht‘ gründet sich auf die Kenntnis der Kräfte der Natur und deren NATURGEMÄSSE Anwendung. Von daher ist ‚Magie‘ grundsätzlich „WEISS“, weil die Natur IMMER POSITIV ist. Daher gibt es genau genommen auch keine „Schwarze Magie“, sondern nur eine „Schwarze Anwendung“ der Magie, nämlich zu reinem Selbstzweck, zur Bereicherung, was einhergeht mit der rücksichtslosen Ausbeutung der Natur und der Anwendung dieser Kräfte GEGEN die Natur. Daß „schwarze“ und „weiße“ Magie dicht beeinander liegen, wird in Filmen wie „Sternenkriege (Star Wars)“, „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ sowie „Harry Potter“ hervorragend veranschaulicht!
    Die Natur will IMMER ausgleichen, ob das beim Wetter ist oder sonstwo – so auch hier! Jeder Mißbrauch der Kräfte der Natur, also Schwarze Magie, zieht gänzlich unabwendbar eine natürliche Gegenschwingung bzw. -bewegung nach sich, um das durch den Mißbrauch entstandene Mißverhältnis aus zu gleichen. Die Auswirkungen dessen können bisweilen verheerende Ausmaße erreichen, wie wir das bei den derzeit herrschenden Wetterkapriolen erleben. Viel tiefgreifender sind die Auswirkungen der Schwarzen Magie – und entsprechend schrecklich wird das Ende ihrer Verursacher sein!
    Sajaha sagte dazu vor rd. 2500 Jahren:
    „KEINE SPUR WIRD AUF DER ERDE VERBLEIBEN VON DEN ANBETERN DES FINSTEREN GEISTES !“
    Es bleibt zu ergänzen, daß die Natur keine „Gesetze“ erläßt, die aus irgend einer Laune heraus vielleicht auch wieder aufgehoben werden können. In Wahrheit handelt es sich um NATURVORGABEN – ehern, unverrückbar, EWIG !

    Heil & Segen!

    Gefällt mir

    1. @Gunnar von Groppenbruch

      Sajaha sagte dazu vor rd. 2500 Jahren

      Das Problem ist ja, es fehlt jede Spur von Sajaha

      Sajaha bezeichnet eine fiktive altbabylonische Priesterin zur Zeit Nebukadnezars II., von welcher bedeutende Prophezeiungen erhalten sein sollen. Keine von den hauptsächlich im Weltnetz zu findenden angeblichen Übersetzungen des Textes verweist auf die Quelle. Daß es sich um keinen altertümlichen Text aus Babylon handeln kann, läßt sich vor allem daran erkennen, daß sich keine Hinweise bzw. Bezüge auf die Person Sajahas in anderen Quellen finden und keine Überlieferungsgeschichte des Textes bekannt ist. Es ist nicht möglich, die Keilschrift-Originale einzusehen, stattdessen ist nur die angeblich deutsche Übersetzung deren zu finden. Ebenso liegt der Text vollständig vor, während richtige Keilschrifttexte oftmals unvollständig sind, so etwa das weltbekannte Gilgamesch-Epos. Es findet sich auch kein Hinweis darauf, von wem die angebliche Übersetzung stammen soll.

      Hier findet man ja auch nicht mehr und das ist immerhin Metapedia.

      https://de.metapedia.org/wiki/Sajaha

      Das tauchte irgendwann mal im Internet auf.

      Aber gut gemacht.

      Tobler ein Schweizer spricht die Wahrheit

      Ab der 2 Minute und der 50 Sekunde, geht es ja um die Seherin.

      Gruß Skeptiker

      Gefällt mir

  2. Hier das hohe Ansehen der germanischen Frauen vor ca. 2000 Jahren.

    Die Germanen

    Ab hier sieht man, wie der König Chlodwig, plötzlich zu Jesus betete.

    (https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5956)

    Ein Massenmörder wurde zum Gründer Europas
    Veröffentlicht am 27.11.2011 | Lesedauer: 9 Minuten
    https://www.welt.de/kultur/history/article13735420/Ein-Massenmoerder-wurde-zum-Gruender-Europas.html

    Nun ja, wie immer, Massenmörder.

    Hier das schöne Mittelalter, im Jahre 1626 wurde plötzlich richtig kalt, aber damals hat nicht VW oder der Dieselmotor die Schuld daran bekommen, weil das gab es ja damals noch gar nicht, nein es waren die Frauen, die daran die Schuld bekamen.

    Hexenverfolgungen gibt es noch! – DOKU 2014

    Hier noch als Lied.

    Falkenstein – Die letzte Kräuterhexe |Single – 2013|

    Wo stehen wir im Jahre 2018, es war ein Jahrtausendsommer und boshafte Hexen gibt es eben.

    Man braucht sich doch nur mal Merkel anschauen.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

    1. 3-2-1
      Danke für das passende Video.
      Ich fand es leicht verständlich.
      Das Rechte Handeln – Ja, bitte!
      Es sind drei Tore in Phantasien.
      Wer nicht hindurch geht bleibt Gefangener.
      Skeptiker blenden sich selbst.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s