Vril 2 – Wie man schrittweise die Welt verändern kann!

Liebe Zauberer, liebe Verzauberte,

erinnern Sie sich an meinen Text über Vril? Vor einigen Wochen habe ich Ihnen vorgeschlagen an einer Art „Projekt“ mitzuwirken, nämlich: Wir alle sollten uns zwar kollektiv, aber dennoch jeder für sich auf die Erstarkung des Deutschen Kampfgeistes konzentrieren. Darauf, dass der „nationale Widerstand“ gegen die Kräfte des alles zersetzenden Globalismus wächst. Und ich habe Ihnen gesagt, wenn genug Menschen sich daran beteiligen, dann werden wir in spätestens zwei, drei Monaten ein entsprechendes Ergebnis sehen.

Nun, ich weiß natürlich nicht, wie viele sich genau daran beteiligt haben und doch müssen es wohl genug gewesen sein, denn: Betrachten wir doch einmal, was derzeit geschieht. Es gab die Themenwoche für Ursula Haverbeck, im Rahmen derer sich reichlich Menschen engagiert haben, es gab die Demo vor dem Gefängnis zu der spontan beinahe 500 Menschen fanden und es gab unsere Demonstration in Nürnberg! Nun, die Anzahl der Teilnehmer war vielleicht nicht gerade um ein zehnfaches höher, als auf den Demos zuvor und dennoch war etwas „anders“! Was war anders? Richtig! Die Polizei hat uns „gewähren“ lassen!

Das heißt, wo in Dresden noch unsinnige Anschuldigungen zusammen konstruiert wurden, ala hier befinden sich irgendwo Uniformteile, ohne dass jedoch konkret benannt werden konnte, „was“ denn nun genau das Uniformteil war, wo, Polizeikessel um friedliche Demonstranten gezogen wurden, innerhalb derer sogar ein älterer Herr kollabierte und wo die Polizei die Veranstaltung sprengen und auflösen konnte, trat in Nürnberg das komplette Gegenteil ein! Und „trotz“ der zu erwartenden und der immer selben Leier und entsprechenden Jammertiraden diverser Einrichtungen und der Presse, blieb die Polizei bei ihrem Standpunkt, nämlich: Dass das Versammlungsrecht ein hohes Gut ist und es keinen Grund gab die Versammlung aufzulösen!

Ich würde sagen, dies ist schon ein gewaltiger Unterschied, wenn nicht sogar ein kleiner Quantensprung!

Wenn wir uns die Ergebnisse unseres „Experimentes“ ansehen wollen, dann dürfen wir nicht auf die altbekannte „Lückenpresse“ schielen, in der immer nur das geschrieben stehen wird, was diversen Menschen dienlich erscheint, sondern auf das, was sich „unter“ der Oberfläche abspielt! Und ich würde sagen, dass wir „sehr wohl“ etwas erreicht haben. Natürlich schrieb ich Ihnen auch, dass wir „keine Wunder“ erwarten dürfen. Eine jahrzehntelange Propaganda lässt sich nicht binnen einer Woche komplett umkehren und rückgängig machen.

Sondern, es sind und waren immer „die kleinen“ Fortschritte, die zählen!

Um es einmal an einem Beispiel zu veranschaulichen, welches ich aus einer meiner Lieblings-Dokumentationen aufgreifen möchte: „Wenn Sie in der Nacht, mit dem Auto eine Strecke von 7000 Meilen hinter sich bringen wollen, dann sehen Sie auch nicht „den kompletten Weg“ vor sich, sondern immer nur die nächsten 70 Meter. Nach den ersten 70 Metern folgen die zweiten 70 Meter. Und irgendwann haben Sie dennoch Ihr Ziel erreicht, einfach indem Sie immer nur 70 Meter weit sehen konnten! Und genauso ist es mit jeglichem Erfolg, den wir eines Tages haben werden! Wir müssen immer lediglich die vor uns liegenden 70 Meter im Vertrauen gehen!

Deshalb denke ich, ist es Zeit „den nächsten Schritt“ zu tun!

Und um dies zu können ist es nicht nur legitim, sondern vor allem auch „wichtig“ sich am ersten Erfolg zu erfreuen und daraus erneute und noch mehr Kraft zu schöpfen! Der nächste Schritt (oder das nächste Etappenziel) könnte sein, sich darauf zu konzentrieren, dass in Deutschland wieder „Recht gesprochen“ wird! Dies bedeutet, wir sollten uns nun darauf besinnen, dass der Großteil unseres Volkes „hinter“ uns steht. Und wenn ich vom Großteil spreche, dann meine ich vor allem die Polizei und die Bundeswehr, aber auch die Richterschaft. Kurz gesagt: Ich meine die Justiz und die Sicherheitsbeamten, deren Beruf es eigentlich ist, „das Volk zu schützen“ – und zwar DAS DEUTSCHE VOLK!

Denn auch, wenn es manchmal nicht so aussieht, gibt es dort mehr als genug Leute, die eigentlich keine Lust mehr dazu haben, dermaßen gegen ihre eigenen Landsleute zu agieren! Sie tun es vor allem weil sie es „müssen“, nicht aber weil sie es „wollen“! Und auf diese Menschen sollten wir uns jetzt konzentrieren! Wie könnte das aussehen? Nun ganz einfach indem wir uns die Zukunft lebhaft und so real wie möglich „vorstellen“!

Stellen Sie sich einfach vor, in diesem Lande würde in den Gerichtssälen und auf den Straßen wahrhaftiges Recht herrschen!

Stellen Sie sich mit aller Fantasie, die Sie besitzen vor, dass ein „Meinungsverbrecher“ vor Gericht kommt und der Richter lediglich den Kopf schüttelt und sagt: „Das ist lächerlich! Hier in Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und ich erkläre den Angeklagten somit für unschuldig!“ Stellen Sie sich vor, unsere „Grenzen“ würden wirklich bewacht und es würde niemand mehr „illegal“ eingelassen werden. Und stellen Sie sich vor, die Verbrecher die Frauen vergewaltigen und Menschen ermorden, würden unverzüglich abgeschoben oder für Jahrzehnte ins Gefängnis wandern. Lassen Sie Ihren Träumen freien Lauf und GENIEßEN SIE DIESE! Setzen Sie sich für 15 Minuten am Tag an einen behaglichen Ort, schließen Sie die Augen und „träumen“ Sie die Zukunft, die Sie sich wünschen! Denn wie sagte einst ein weiser Mann?

Wenn ich niemals in meinem Leben ein Träumer gewesen wäre, wo wären Sie dann? Und wo wären wir heute alle? Sie sagten ich sei ein „Fantast“. Doch wer hat nun Recht gehabt, der Fantast oder Sie?

Das sind starke und wahre Worte eines Menschen, der sich nicht beirren ließ und einfach durch seinen Glauben und seine Hartnäckigkeit bzw. „Unerschütterlichkeit“ zu einem Ziel kam, welches für immer und ewig als Wunder gelten wird! Also gönnen Sie sich diese kurze Zeit am Tage, vielleicht tatsächlich nur zehn Minuten und seien Sie in dieser Zeit ein überzeugter Fantast! Ich garantiere Ihnen, es wird etwas bewirken! Genauso wie unser letztes Experiment etwas bewirkt hat.
Lassen Sie sich nicht ablenken von dem Schund in der Presse oder der Hysterie der Gerichte, die immer absurder und damit selbst für so bezeichnete „linke Menschen“ unverständlicher reagieren. Tiefenpsychologisch betrachtet ist sogar „das“ ein gutes Zeichen. Sondern stellen Sie sich einfach nur eine Welt vor, genauso wie Sie sie haben möchten!

Und denken Sie dabei immer nur AN DAS ENDERGEBNIS! Sie müssen nicht wissen „wie“ es erreicht werden wird, sondern nur „dass“ wir es erreichen werden!

Hören Sie aufbauende Musik, schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich so lebhaft wie möglich vor, dass die Gefängnistüren sich für all jene, die derzeit unrechtmäßig gefoltert, gefangen und gequält werden, sich öffnen werden. Freuen Sie sich so, als ob dies bereits Wirklichkeit wäre. Fühlen Sie deren Freude und ihre eigene und stellen Sie sich vor, wie wir alle diesen Erfolg gemeinsam feiern werden!

Denn genau dies ist „Vril“ – Schöpferkraft! Sich die Zukunft zu erträumen und sie zu erleben, noch bevor sie geschehen ist!

Das Schöne an dieser „Magie“ ist, dass es tatsächlich ausreicht, sie nur für einen kurzen Moment zu praktizieren. Es geht hierbei nicht „um Zeit“, sondern lediglich um Konsequenz und möglichst viel Gefühl! Und je länger Sie diese Magie (nichts anderes ist es) ausüben, desto mehr Raum wird Sie in Ihrem Leben einnehmen! Und genau dadurch tritt noch etwas anderes in Kraft: Nämlich, das Gesetz der Resonanz! Resonanz bedeutet im Grunde nichts anderes als eine Art „Gleichschwingung“! Man schwingt geistig/seelisch auf der selben Ebene wie etwas oder jemand anderes und deshalb zieht man dieses Etwas oder diesen Jemand auch unwillkürlich an. Wenn Sie es sich zur Hauptaufgabe machen sich auf „Erfolg“ zu konzentrieren, dann verändern Sie diese Resonanz! Das bedeutet, nach einer gewissen Zeit, KÖNNEN Ihnen diverse Dinge gar nicht mehr begegnen oder passieren! Oder anders gesagt: Sie MÜSSEN einfach Erfolg haben!

Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass Sie geduldig bleiben und sich nicht beirren lassen von den Lügen und Drohungen, die um Sie herum schwirren! Beginnen Sie wieder damit sich selbst mehr zu glauben, als den Verirrungen da draußen und Sie werden staunen, was in Ihrem Leben und Ihrer Welt geschehen wird! Vermutlich wird es vielen von uns vorkommen wie ein Wunder. Doch das so genannte Wunder unterliegt (wie so vieles) ebenfalls einer ihm aufgedeckelten Lüge, nämlich:

„Wunder geschehen nicht einfach! Sie müssen VOLLBRACHT werden!“

Und dies geschieht, indem Sie sich der unendlichen Kraft Ihres Geistes, das heißt, der Kraft Ihrer Gefühle und Gedanken bedienen – Kurzum: Ihrer Vorstellungskraft! Sollten Sie Zweifel daran haben, dann bedenken Sie stets: Alles und zwar absolut alles, was auf dieser Welt existiert, existierte zuerst nur „in Gedanken“! Und es konnte nur deshalb in materielle Erscheinung treten, weil die jeweiligen Schöpfer, aller Zweifel zum Trotz, an diesem Gedanken festhielten! Oder was meinen Sie, wie die Menschen vor 500 Jahren reagiert hätten, wenn man ihnen damals erzählt hätte, dass es einst möglich wäre, in „Eisenvögeln“ durch die Luft zu fliegen, mit einem Menschen, der 2000 Kilometer entfernt ist zu sprechen oder auf einen Knopf zu drücken und damit den Raum hell zu machen?

Begreifen Sie, dass dies genau dasselbe Prinzip ist, welches man auf „alles“ anwenden kann! Und begreifen Sie vor allem, dass wahrhaftige Schöpferkraft kein „Ende“ hat. Sie sind noch längst nicht an der Spitze angekommen. Diese Kraft ist dazu in der Lage Dinge, Umstände und Ergebnisse hervor zu bringen, die Sie sich genauso wenig vorstellen können, wie Ihre Vorfahren vor einigen hundert Jahren in Bezug auf Flugzeuge, Lichtschalter und Telefone! Legen Sie die uns anerzogene Arroganz ab, dass Sie bereits im Besitz des Wissens der ganzen Welt sind!

Glauben Sie an diese Kraft! Glauben Sie an sich als Schöpfer Ihrer Zukunft! Und vertrauen Sie darauf, dass eintreten „muss“, worin Sie Ihr Herzblut fließen lassen!

Mit einem hatten „die Auserwählten“ immer Recht: Wir „sind“ Hexen und wir „sind“ Zauberer! Und wir „sind“ unbelehrbar, weil wir immer um unsere Kraft wussten! Und selbst wenn wir dies vergessen haben, ist es leicht sich wieder daran zu erinnern. Wir müssen es ja nur einmal mit einer gewissen Hartnäckigkeit versuchen, um schnell fest zu stellen, dass es wahr ist!

Das ganze Leben ist Magie und richtet sich ausnahmslos nach dem, was in Ihren Herzen und Köpfen stattfindet! Voraussetzung hierfür ist nur, dass Sie Ihre Gefühle und Gedanken beherrschen!

Deshalb würde ich sagen: Auf ein Neues! Und wenn Sie Ideen und Vorstellungen haben, wie unsere Zukunft aussehen könnte, wenn sie wunderschön wäre, dann schreiben Sie es doch einfach in die Kommentare. Denn dadurch wird sie schon mal zu einem kleinen Stück Materie und ist im Weltnetz für alle aufgreifbar und ausbaubar, die vielleicht insgeheim das gleiche wünschen, wie Sie!

Ein Deutsches Mädchen

28 Kommentare zu „Vril 2 – Wie man schrittweise die Welt verändern kann!“

  1. Wenn du willst, fliegende Wahrheit googlen oder bei bei vk Ralph von Braunschweig, oder fb ralph Beyer, ich weiss, dass es schon passier ist der exakte Zeitpunkt war 27.7.2018 22.22,17 wet HeilDir Ralf

    Gefällt mir

  2. ?HmH?– Kraft der Gedanken_ bedenket der Gedanken welche ge denkt….(-und auch geschreibselt, da zuvor gedacht, -hoffentlich).
    Selbiges ist mein höchsteigenes größtes Problemchen, da ich alles wissen will (so viel als möglich). Also träume ich laut in mich hinein: Die Lüge, sie wird vergehen (und ich will gar nicht wissen wohin), und mit ihr all das Unbill, das Elend, die Not und Pein__sie wird in sich ver gehen und alle ihre Werkzeuge mitsich nehmen in ihrer Gier, einschließlich derer welche sie nutzen, die verstrickt in den eigenst gestellten Fallen –schwupp, wech sind se — Nicht der Stärkere wird gewinnen,-nein—-, der Glückliche reinen Herzens mit Anstand und Liebe wird im Paradiese verbleiben im empathieschen GEMEINSAM, denn so lautet das Zauberwort.

    Gefällt 1 Person

  3. @Horst Müller
    „Ganz im Gegenteil, wütet der Deutschen-Hass unter unseren Schlächtern (sog. „Volksvertreter“) wie niemals zuvor.“
    Soweit richtig – allerdings ist das ein SYMPTOM.
    Unter dem Aspekt der URSACHE für das Wüten „wie niemals zuvor“, ja einer
    regelrechten Hysterie, kann man das durchaus positiv bzw. optimistisch(er)
    sehen …

    Gefällt mir

  4. ,,..Voraussetzung hierfür ist nur, dass Sie Ihre Gefühle und Gedanken beherrschen!..“

    Kann man Gefühle beherrschen? Eher nicht, aber womöglich die Reaktionen, die die Gefühle auslösen. Ähnlich verhält es sich mit den Gedanken, sie kommen und gehen, schlummern tief in einem oder finden den Weg ins Bewusstsein, und man kann entscheiden, was man daraus macht.

    Durch den Versuch, ,,Gefühle und Gedanken zu beherrschen“, entzieht man sich selbst auch Energie, die man eher zum Leben und Überleben benötigt.
    Einen Weg, den ich gefunden habe, ist der, in andere ,,krankmachende oder bösartige“ Systeme keine ,,Lebensenergie“ mehr zu geben, bzw., diesen Systemen die Energie zu entziehen. Also zum Beispiel krankmachenden sozialen Beziehungen oder vertragsähnlichen Verhältnissen, die meine Lebenskraft verbrauchen. Oder im Makrobereich den politischen oder ökonomischen Teilsystemen Geld oder Steuern zu entziehen, wenig arbeiten und konsumieren.

    Gefällt 1 Person

  5. Was ich am Nachthimmel gesehen habe.

    Habt Ihr schon mal aus nächster nähe einen Lichtkanal der sich Öffnet gesehen?
    wie in den ScFi Filmen.
    Was dann raus geflogen kam war eine Flugscheibe Physisch zum anfassen.
    Diese Flugscheibe gab nur ein sehr leises brummen von sich und sie hatte etwa 8-10m Durchmesser mit einer Kuppel oben drauf.
    Sie sah aus wie eine Haunebu.

    Das habe ich gesehen von meinem Balkon,denn dies geschah etwa 80m über den Boden und ca.250m von mir entfernt.
    Ich hab auch schon andere Flugobjekte gesehen.

    Vor dem Mond ist eine Riesen Raumschiff-Stadt,ich war oben,denn dort ist mein Seelen-Raumschiff geparkt.
    Ich habe es aus meinem Herz heraus erschaffen.
    Hintern Mond ist das gefürchteste Kriegsschiff in der Galaxy die Athena geparkt.

    Unter gWas ich am Nachthimmel gesehen habe.

    Habt Ihr schon mal aus nächster nähe einen Lichtkanal der sich Öffnet gesehen?
    wie in den ScFi Filmen.
    Was dann raus geflogen kam war eine Flugscheibe Physisch zum anfassen.
    Diese Flugscheibe gab nur ein sehr leises brummen von sich und sie hatte etwa 8m Durchmesser mit einer Kuppel oben drauf.
    Sie sah aus wie eine Haunebu.

    Das sah ich am Nachthimmel etwa 250m entfernt in einer Höhe von etwa 80m.

    Vor dem Mond ist ein Riesen Raumschiff geparkt,darin sind große Städte.

    Hintern Mond ist das gefürchtetste Kriegsschiff dieser Galaxy,die Athena geparkt.

    Intergalaktische Grüsse
    Von Arcturus

    Gefällt mir

    1. Es ist die Wahrheit, denn auch ich habe schon öfters dies mit eigenen Augen und mit Zeugen gesehen.
      Es war kein Traum, keine Spinnerei, selbst der „NASA“ ist dies schon längst bekannt und sie sind machtlos dagegen.
      Jeder sollte sich mit General Hans Kammler beschäftigen, denn bei ihm liegt der Schlüssel und sein spurloses Verschwinden ist das größte Rätzel, besonders für die Alliierten, also seine Gegner.
      Es ist UNMÖGLICH, dass über diesen genialen Deutschen alle Berichte über seinen Aufenthaltsort von den Alliierten geheim gehalten und gesperrt werden. ER war der wichtigste Mann am „Ende“ des 2. WK, er ist und bleibt der größte Mythos! Deswegen haben wir als Deutsche, damit meine ich nicht ferngesteuerte DEUTSCH, das Recht ihn zu verehren und ihn als Vorbild zu sehen. Alle neuen Erkenntnisse über Hans Kammler sollten zusammen getragen werden und dafür wäre diese Seite geeignet.

      Im Untersberg da ist ein Raum, wo alles glänzt wie Gold, man glaubt es kaum.

      Es ist nicht nur das Bernsteinzimmer, nein es ist noch “schlimmer”.

      In Raumesmitte steht die Bundeslade, im Innern eine kostbar Gabe.

      Hans Kammler legte seine Pläne in diese Truhe, damit seine Technologie darin, für immer ruhe.

      Von Zeit zu Zeit geht er in dieses Zimmer und hört mit Freude der Alliierten groß Gewimmer.

      Erst wenn alles fertig ist, wird er sich zeigen und die Welt wird sich vor ihm verneigen.

      Gut Ding braucht Weile, Hans Kammler hat keine Eile.

      Seiner gedenken Viele auf der Welt, egal ob mit viel, oder wenig Geld.

      Es gibt kein Altern bei Hans Kammler, denn er lebt zwischen den Welten und ist ein Technologiensammler.

      Das hält ihn fit für alle Zeit und zeigt er sich, sind wir bereit.

      Gefällt 1 Person

      1. Heil und Segen, sig og sal Lichtwesen, du sprichst wahr und der Gral ist für 100004 Erdenjahre gesichert.1488 und wie verneigen uns in Demut vor userem grossen Führer

        Gefällt mir

    1. RICHTIG, der Sieg beginnt im Geist und ist unzerstörbar, denn er ist rein, deshalb im Universum gespeichert und für unsere Feinde unerreichbar. Dies stört diese natürlich und sie benutzen IHRE „Medien“ um alles auszulöschen was die Wahrheit ist. Ewiger Ruhm unseren Ahnen und Urahnen.

      Gefällt mir

  6. Es hat einen seelischen „Imprägnierungseffekt“, genau so vorzugehen, wie hier im Text beschrieben. Bei den armen Indoktrinierten, mit denen wir gemeinsam haben, daß wir Alle schon als Kinder belogen wurden, löst besonders die Selbstverständlichkeit unseres freien Denkens, blankes Entsetzen aus.
    Wir schütteln das Schuld-framing ab und erlauben uns, einfach mal selbst zu denken. Was nicht passend ist, kann so nicht gewesen sein. Dass immer nur einer „Schuld“ ist, ist genauso wahrscheinlich, wie die Idee, daß alle Kometen immer an derselben Stelle einschlagen. Danke für den Text 🙂

    Gefällt 2 Personen

  7. Liebes Deutsches Mädchen, ich werde ALLES daran setzen, daß Dein Traum in Erfüllung geht – der ja auch unserer ist. Wohl an dann, Volk: Erheb‘ Dich und gesunde! 😎

    Gefällt 1 Person

  8. Kampf und Widerstand sind lediglich zwei Verdrängungskonzepte. Es macht mehr Sinn, mal das System dahinter in Frage zu stellen, statt das Übliche anzupeilen.

    Der Prozess der Infragestellung hat nichts mit gewohnten Verdrängungskonzepten wie besagter Kampf und Widerstand, Schuldzuweisung, Flucht, Ignorieren, Ab- und Ausgrenzen sowie die übliche Feindbildprojektion zu tun.

    Auch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass – auch wenn es noch so abgestritten sein mag – die Mehrheit als Opfer konditioniert wurden und nicht erst im Kindergarten oder in der Schule, sondern bereits in der eigenen Familie.

    Wenn also „Projekt“, dann richtig in die Tiefe gehen, denn die Infragestellung des System ist in der Tat eine „deutsche Aufgabe“. Doch aktuell beschäftigt sich so mancher Blog lieber mit dem Beklagen und Beweinen von Unsäglichkeiten und ihm widerfahrender Ungerechtigkeit.

    Er erntet lediglich das, was er in der Vergangenheit gesät hat. Zeit zum Um- und Weiterdenken.

    Ab da kann man von „Projekt“ sprechen, denn alles andere innerhalb ist in der Regel nur Beschäftigung und Suche nach Gleichgesinnten und weiteres Verweilen und Festhalten am Alten.

    So im Groben mit lieben Grüßen aus meiner Geburtsstadt Fulda.

    P.S. Nicht selten werden diese Gedanken ignoriert, was nur eine Bestätigung und somit ein Aufrechterhalten der alten Ordnung wäre, während die angesprochenen weiter Veränderung (woanders) „fordern“.

    Gefällt mir

  9. „Und stellen Sie sich vor, die Verbrecher die Frauen vergewaltigen und Menschen ermorden, würden unverzüglich abgeschoben oder für Jahrzehnte ins Gefängnis wandern.“

    Selbst, wenn jeder „kriminelle“ Söldner der millionenstarken Migratten-Heere wieder abgeschoben würde, so würde uns der Rest doch innerhalb kürzester Zeit zur Minderheit im eigenen Land machen, uns in Reservate treiben, um uns dort wie geplant erschlagen.

    Diese „Abschiebungs“-Chimäre ist nur weitere Täuschung und verschleiert den beschlossenen Völkermord.
    Es wird keine Abschiebungen geben, sondern die gedungenen Deutschen-Schlächter werden deutsche Erde düngen.

    Gefällt mir

    1. meine fresse-ihr waschweiber und jammerlappen, hört verdammt nochmal auf herum zu flennen und macht euren rücken gerade! bewaffnet euch bis an die zähne,legt vorräte an,organisiert euch und bildet widerstandsgruppen!
      seid ihr deutsche menschen oder heulsusen?

      Gefällt mir

  10. Das mörderische Regime mag zwar geschwächt sein, aber die Giftzähne sind längst nicht gezogen – die dahinter stehenden Kreaturen sind längst nicht zurück in die Hölle geprügelt.

    Ganz im Gegenteil, wütet der Deutschen-Hass unter unseren Schlächtern (sog. „Volksvertreter“) wie niemals zuvor.
    So wurde gerade beschlossen, in den nächsten Jahren weitere 300 Millionen !!!! Neger nach Europa zu karren, um den weißen Völkern hier endlich und ultimativ den Garaus zu machen und keinen Stein auf dem anderen zu belassen.

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/globaler-migrationspakt-bis-zu-300-millionen-afrikanern-soll-einwanderung-nach-europa-erlaubt-werden-a2494308.html

    Wer dem nackten Grauen ins Auge blicken will, gegen den der 30-jährige Krieg ein laues Lüftchen war:
    https://www.lucify.com/the-flow-towards-europe/

    Gefällt mir

  11. ..zum Beispiel träume ich von einer Welt, wo…

    …das Gemeinwohl vor dem Eigennutz steht: es wäre schön zu sehen, wenn die Menschen bereit wären wieder mehr gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Wenn endlich Schluss damit ist, dass -meist junge – Leute ihre Schuhe auf den Sitzen in Bussen und Bahnen nicht mehr abstellen und stattdessen öffentliches Eigentum wie ihr eigenes Sofa behandeln. Wenn Leute endlich damit aufhören würden Vandalismus zu betreiben und endlich damit aufhören würden unsere Städte mit scheußlicher Graffiti zu besprühen. Es wäre so schön, wenn Jugendliche mit geistiger Leere einen lebensstiftenden Sinn durch ehrenamtliche Dienstleistungen für die Allgemeinheit erhalten anstatt sich am Wochenende Alkohol und krankmachenden Tierprodukten zu betäuben!

    …wo wir in einer deutschen Gesellschaft leben würden, wo sinnlose Diskussionsrunden (sogenannte „Talkshows“) durch öffentliche Gespräche ersetzt werden wo Argumente zum Wohl des deutschen Volkes ausgetauscht werden und die besten Ideen und Argumente von den anderen Diskussionsteilnehmern als wahr und ideengebend angenommen werden anstatt eigennützige Lobbyinteressen von kleineren aber einflussreicheren Minderheitengruppen auf Kosten des Allgemeinwohls durchzusetzen.

    ….wo wir in einem Land leben, wo die Grenzen sofort dicht gemacht werden und stattdessen Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird, sodass europäische Technik, Ingenieurskunst und im Notfall auch Hilfsgelder in die weniger entwickelten Länder in Asien und Afrika geleistet werden, damit dort eine nachhaltige, umweltverträgliche und wohlhabende Gesellschaftsstuktur über kurz oder lang entstehen wird damit aus diesen Ländern keine Menschen mehr ihre Heimat verlassen um uns in Deutschland und dem Rest von Europa zu überfluten wo am Ende nur Verlierer und keine Gewinner dastehen werden (außer die lachenden Dritten im Hintergrund -genannt Globalisten – , welche diese Einwanderungswellen im Hintergrund bewusst steuern könnten)

    …wo wir in einem Land leben, in welchem nicht nur die Gleichwertigkeit zwischen den Menschen sondern auch die Gleichwertigkeit zwischen den menschlichen und nichtmenschlichen Tieren rechtsstaatlich anerkannt werden würde, damit der Mord und die Vergewaltigungen in der Milchindustrie an Kühen genauso bestraft und gesellschaftlich geächtet wird wie der Mord und die Vergewaltigung an Menschen („menschliche Tiere“).

    …in einer Welt leben würden, wo sich alle Menschen nur noch rein pflanzlich ernähren, damit der Massenmord in Tierfabriken und die Zwangsbefruchtungen von Kühen endlich ein Ende haben. Außerdem ist die pflanzliche Ernährung die einzige Chance der Menschheit die weltweite Hungerkatastrophe zu beenden. Das wäre eben auch wunderbar schön, wenn endlich auf dieser Welt kein Mensch mehr hungern müsste nur weil in den wohlhabenderen Ländern Tierprodukte gegessen werden. Es wäre schön, wenn die Menschen diesen Zusammenhang erkennen würden und sofort aufhören würden tierische Produkte zu konsumieren! Auch wäre es wunderschön, wenn die Menschen erkennen würden, dass durch die Produktion von Tiergülle unser ganzes Trinkwaser auf dem Planeten gefährdet und auch deshalb den Konsum von Tierprodukten beendet damit unsere Kinder und Enkelkinder noch sauberes Trinkwasser haben. Daher steht auch beim Verzicht von Tierprodukten der Allgemeinnutz vor dem Eigennutz als Lebensprinzip an erster Stelle, damit nicht durch unsere egoistischen Essgewohnheiten zukünftige Generationen einen zerstörten Planeten vorfinden werden!

    ….auch wäre es schön, wenn wir in einer Welt leben würden wo das Streben nach Materialismus beendet wird und der materielle Wohlstand nur noch als Grundlage angesehen wird um sich als Mensch geistig weiterzuentwickeln und das nicht nur in der Jugend sondern auch noch in hohem Alter!

    …wenn wir in einem Land leben wo Meinungsfreiheit das selbstverständlichste auf der Welt ist und wo aufgezwungene Schuldkulte durch geistige Freiheit ersetzt wird und wo niemand mehr Angst haben muss wegen einer „falschen“ Meinung zivil – oder strafrechtlich belangt zu werden!

    …wenn wir in einem Land leben würden wo kein Alkohol und keine sonstigen Drogen und Betäubungsmittel mehr konsumiert werden. Anstatt das Aufsuchen von Discotheken,Clubs, Bars und Bierkneipen wäre es schön, wenn die Menschen in deutschen und europäischen Breitengraden sich mehr ihrer kulturellen Wurzeln bewusst werden und statt Party, Drogen und Alkoholkonum Volkstheater, Sport und Wanderlager in der Natur genießen und die eigene Gesundheit in den Vordergrund stellen um dann mehr mit sich und ihrem Körper im Wohlklang zu sein.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich glaube an die Rehabilitierung des Deutschen Geistes, an eine „wahrhaftige“ Aufarbeitung der Vergangenheit, an die Wiederbelebung der Wahrheit und an den Sieg des Guten 🙂
      Und ich glaube an Gerechtigkeit, die jedem einzelnen Menschen widerfährt! Wenn ich meine Augen schließe, dann sehe ich eine Welt, die traumhaft ist! Und obwohl ich nicht weiß, „wie“ das geschehen soll, weiß ich „dass“ es geschehen wird.
      Die Völker werden frei werden, die Tiere werden frei werden und die Richter, Henker und Bösewichte werden weichen müssen! Die Pflanzen werden mit dem Respekt behandelt und geehrt werden, den sie verdienen und sehr, sehr lange Zeit wird niemals wieder ein Habenichts die Möglichkeit besitzen Hand anzulegen, an das, was über alle Maßen heilig ist!
      Unsere Kinder, spätestens aber unsere Enkelkinder werden in einem goldenen Zeitalter leben, in dem wahrhaft „göttliche Gerechtigkeit“ herrscht und wenn wir ganz viel Glück haben, dann auch wir! Davon bin ich überzeugt!

      🙂

      DM

      Gefällt 2 Personen

      1. und ich glaube an die weiße rasse und an mein arisches blut!
        meine rasse ist mein gott,und mein blut sein prophet!!!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s