Alfred Schaefer ist wieder auf freiem Fuß – Justiz „etwas“ beschämt über den letzten geistigen Totalausfall!

Liebe Opfer, liebe Gefolterte,

ich freue mich sehr, Ihnen die gute Nachricht verkünden zu dürfen, dass Alfred Schaefer inzwischen wieder auf freiem Fuß ist. Nachdem die „Justiz“ eingesehen hatte, dass sie vielleicht „ein bisschen überstürzt“ gehandelt hatte, zeigte sie sich großzügig, indem sie den „Teufel“ Alfred in die Freiheit entließ, unter der Bedingung, dass er ein „Bußgeld“ (Kaution) von 5000 Euro zu zahlen hat. Na ja, „jeder“ muss sein Gesicht wahren, auch wenn es noch so hässlich ist. Also nehmen Sie es unseren Beamten bitte nicht übel, nur weil sie dies taten, indem sie ihrem ganz persönlichen Gott, „dem Mammon“ huldigten!

Selbstverständlich wurde dieser Betrag großzügig von allen geteilt, die ihren Verstand noch ganz beisammen haben. Ein anständiger Kamerad lässt einen anderen nicht tatenlos auf so etwas sitzen! „Die bösen Nazis“ sind durchaus bereit, zusammen zu legen, wenn es darum geht, ihre „Kameraden“ frei zu kaufen oder sonst wie zu unterstützen! Denn, wie heißt es in „unseren bösartigen Kreisen“ so schön?

Gemeinnutz geht vor Eigennutz!

Dennoch möchte ich unseren „Gefährten“ aus der linken Szene und der Presse durchaus Recht geben! Die Nazis sind „Egoisten“! Warum? Weil sie etwas „verstanden“ haben – Nämlich, dass alles was man aussät, eines Tages zu einem zurück kehren wird! Deshalb gibt man halt ein bisschen Acht darauf, keine „unliebsamen“ Dinge auszusäen! Aber was soll ich hier und jetzt mit Ihnen über die Bibel oder den Hexenhammer reden? Sie alle bekommen es ja „live“ präsentiert, was anständigen Menschen in diesem „Rechtsstaat“ geboten wird!

Als ich meinen Text über die kürzlich statt gefundene Veranstaltung in Nürnberg schrieb, war mir nicht bewusst, wie „richtig“ ich mit meinen Worten gelegen bin. Nämlich mit jenen Worten, dass hier „Geschichte“ geschrieben wurde!

Ich glaube, es war ein „Schreiber“ bei Metapedia, welcher kürzlich die Worte gebrauchte: „Wer schreibt, schreibt sich in Wirklichkeit „frei“ und ist seiner Zeit oft voraus!“ Will heißen: Oftmals, wenn man als „einfacher Mensch“ den Stift gebraucht, um anderen Menschen seine Gedanken mitzuteilen, dann ist man in der „Zeitspur“ nicht (mehr) ganz so gefangen, wie „andere“ Menschen! Deshalb sagt man oft Dinge, die „noch“ nicht passiert sind oder deren Tragweite man erst „im Nachhinein“ wirklich verstehen kann!

Diesen Worten kann ich nur voll und ganz zustimmen, denn ich habe es ja selbst erlebt!

Oftmals fragen mich Menschen, wie ich es schaffen kann, „so positiv“ zu bleiben oder ob ich überhaupt keine Angst davor hätte, dass mir eines Tages, vielleicht „etwas passiert“! Dieses „Etwas“ handelt sich dann eigentlich immer um entweder „staatliche Willkür“ oder „persönliche (Denunzianten-)Willkür“! Nun, zu aller erst möchte ich sagen, dass ich „sehr wohl“ Angst kenne. Allerdings betrachte ich diese nicht als etwas, was aus „mir“ heraus kommt, sondern als etwas, das „um mich herum“ schwirrt! Ganz einfach weil es wie ein unsichtbares Damoklesschwert über Deutschland hängt!

Wie viel wird es also „kosten“, wenn man sich über diese Angst hinweg setzt?

Nun ja, im Zweifelsfall wird es mich meine „Annehmlichkeiten“ kosten! Vielleicht wird es mich auch meinen vermeintlichen „Reichtum“ (so wie er uns allen von der BRD ständig unterstellt wird) kosten. Vielleicht wird es mich sogar „mein Leben“ kosten! Erlauben Sie mir bitte an dieser Stelle eine Frage: NA UND? Das, was ich dafür bekomme, dass ich… ja man könnte fast sagen… einfach nur „öffentlich Tagebuch“ schreibe, ist soviel „mehr wert“ als das, was ich hierbei verlieren könnte! Und ich rede jetzt nicht nur von irgendwelchen Abzeichen oder Huldigungen, oder gar „Geld“ was man dafür, eines Tages eventuell, kriegen könnte. Nein! Ich rede von einer „Freiheit“, wie sie nur jene kennen, die dem Teufel in die Augen geschaut haben und ihm NICHT unterlegen sind! Und um nun wieder auf das Thema zurück zu kommen:

Das, und „nur“ das, ist der Grund, warum sich der Richter vermutlich schämte!

Wenn man all das, was uns derzeit zugemutet wird, was seit 1945 (und vermutlich schon weitaus länger) auf Deutschem Boden mit Deutschen Menschen geschieht, aus einer „höheren Warte“ aus betrachtet, dann kann man diese „Scham“ durchaus verstehen. Denn sie zeigt vor allem „eines“: Nämlich, dass es nicht jedem gegeben ist, moralisch, gewissenhaft, logisch und MENSCHLICH zu denken! Dies ist scheinbar eine „Fähigkeit“, die nur wenige Menschen (aller Völker) besitzen! Und genau davor fürchten sich „diverse Gestalten“, wie sonst vor nichts.

Warum sonst, glauben Sie, verhaften diese Leute uns lediglich wegen „Gedankenverbrechen“?

Und warum wurde in Nürnberg tatsächlich Geschichte geschrieben? Wegen Alfreds harmloser Geste! Denn dies versucht(e) man ihm nun, in einem völlig anderen Prozess anzulasten. Und obwohl diese Geste, gar nichts und nochmal nichts, mit der jetzigen Verhandlung zu tun hat, sperrte man ihn einfach so, ohne weiteres ein! Auch wenn man ihn kurz darauf wieder frei ließ, zeigt und beweist dies eindeutig, „wessen Geistes Kinder“ diese so genannte „BRD“ lenken!

Wie blöd und fatal diese überhastete hysterische Reaktion „der Systemlinge“ tatsächlich war, ist ihnen selbst doch sehr schnell bewusst geworden! Jetzt haben sie sich vor lauter „Eifer“ tatsächlich selbst die scheinheilige Maske vom Gesicht gerissen! Und weil das letzte, was sie ertragen können „Mitgefühl“ und „Nächstenliebe“ ist, haben sie Sylvia Stolz gleich noch „mit verhaftet“! Und ich wiederhole mich gerne: Nur weil sie sagte, dass dies TERROR sei!

Heutzutage ist es also ein Verbrechen „Mitgefühl“ zu zeigen!

Liebe Freunde, „besser“ kann die letzte Schlacht eigentlich gar nicht anfangen! Deshalb kann und will ich Sie hiermit herzlichst einladen „zahlreich“ zu den noch anstehenden Gerichtsterminen zum Fall „Schaefer“ zu erscheinen! Wenn Sie es einmal selbst gesehen haben, „wie“ hier wirklich agiert wird und vor allem „wer“ dann kann Sie vermutlich „nichts mehr auf dieser Welt“ umhauen! Und dies ist die einmalige Gelegenheit persönlich dabei zu sein, wenn gelebte Geschichte geschrieben wird. Mit dem winzig kleinen Unterschied, dass diesmal auch „Deutsche“ die Geschichte mit schreiben!

Und von „Deutschen“ lesen wir doch gerne. Oder sind nicht „wir selbst“ das Volk der Dichter und Denker?

Erst vor wenigen Tagen haben wir uns alle zusammen gefunden um „friedlich“ für die Meinungsfreiheit zu demonstrieren, was natürlich nur dann Sinn macht, wenn man seine wahre Meinung auch sagt! Und knapp zwei Tage später „bestraft“ eine sich selbst so bezeichnende „freiheitlich-demokratische Justiz“ einen Mann wegen „einem Witz“! Und weil dies der Schande noch nicht genug war, wurde auch gleich eine mitfühlende Frau in den Kerker geworfen, weil sie es wagte UNRECHT AUCH UNRECHT ZU NENNEN! Liebe Freunde, ich danke allen „Darstellern“ von Herzen! Denn ich hätte es mir selbst, in meinen kühnsten Träumen, nicht schöner ausmalen können!

Die Reaktion eines „freiheitlich-demokratischen“ Staates auf eine Demonstration für „Meinungsfreiheit“ ist es also, Menschen, die es wagten im Rahmen dieser Veranstaltung ihre wahre Meinung durch Worte oder Gesten zu verkünden, ohne Haftbefehl in den Kerker zu werfen!

Jedem Menschen, der bis drei zählen kann, wird auffallen, dass an dieser Rechnung etwas nicht aufgehen kann! Wir müssen „diese Willkür“ also eigentlich gar nicht bekämpfen! Das einzige, was wir tun müssen ist, uns selbst treu zu bleiben, standhaft zu bleiben und dem Teufel „immer“ in die Augen zu sehen! Denn nur dann sind wir auch auf „Augenhöhe“ mit ihm und dies ist die Position, die „Sieger“ hervor bringt!

Vergessen Sie niemals: Diese Welt ist nur ein kurzer Aufenthaltsort auf Ihrer Reise durch das Leben! Das, was Sie an „materiellen“ Dingen verlieren können, ist ein Haufen Altpapier im Vergleich zu dem, was Ihre Seele ausmacht! Ich weiß, dass Sie es ganz tief in sich „spüren“! Denn Sie sind Blut von „meinem Blute“! Das heißt, Sie sind meine Volksangehörigen, meine Familie, meine FREUNDE! Und selbst die Angehörigen „anderer“ Völker können dies spüren! „Jedes“ beseelte Wesen spürt es. Jedes, bis auf jenes, welches sich für „auserwählt“ hält und auch noch meint, dass sein Hass, sein Mord, sein Krieg und seine Unmenschlichkeit, ihm besonderen Respekt oder Schutz einbringen wird!

Und jetzt verrate ich Ihnen noch das Geheimnis des Erfolgs, des Sieges und des „Lebens“: Bleiben Sie, wer Sie sind und stehen Sie immer aufrecht dazu! Denn Sie besitzen etwas, das andere nicht haben und das sie auch niemals töten können werden – Und das ist „eine Seele“!

Holen Sie die geistigen Speere heraus, zücken Sie Ihre seelischen Schwerter, betrachten Sie all jene Lumpen und von der Hysterie der Angst ergriffenen Schwächlinge als das, was sie tatsächlich sind: Nichts weiter als Narren, denen Gott für einen „kurzen Moment“ erlaubt hat, zu beweisen, dass sie mehr sind als „ihr Ruf“! Und wie wir es alle erwartet haben, haben sie dennoch käglichst versagt! Sie hatten ihren Geschmack von „Macht“! Und nun wird es Zeit, dass sie die Ernte für das kassieren, was sie selbst gepflanzt haben! Ich schließe mit einer Aussage einer sehr guten, hoch begabten Freundin:

„Wer seine „Macht“ missbraucht, um anderen aus egoistischen Gründen zu schaden, sie zu bestehlen oder gar „zu ermorden“, der wird sie nicht lange behalten!“

Ein Deutsches Mädchen

3 Kommentare zu „Alfred Schaefer ist wieder auf freiem Fuß – Justiz „etwas“ beschämt über den letzten geistigen Totalausfall!“

  1. Das sind sehr wahre Zeilen!
    Es stimmt: klar kann man uns kleine, bescheidenen Annehmlichkeiten auch noch nehmen, aber unsere Würde kann man uns nicht nehmen. Und unsere winzige Existenzspanne auf diesem Milliarden Jahre alten Klumpen Dreck geht ohnehin schnell vorrüber – oft eher als gedacht. Gerade habe ich die Danksagung zur Beerdigung eines Freundes gelesen, der nur 68 Jahre alt wurde…
    Ich bin sicher, daß ich mir auf meine letzten Stunden die Frage stellen werde, ob ich ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft war, vielleicht sogar ein wenig eine Bereicherung und Freude für Mitmenschen.
    Wegen der Verwirrtheit und Verkommenheit, die heute unsere Gesellschaft bzw. vor allem ihre Machthaber und Marionetten beherrscht, stellt sich noch eine weitere Frage: … konnte ich zu Besserung und Frieden betragen?
    Alles anderen Erwägungen sind bedeutungslos.

    Die sittlich-moralischen Entgleisungen, die am ersten Verhandlungstag von menschlich-charakterlich unreifen Personen abgeliefert wurden, bedürfen keines Kommentars.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s