Was diverse Leute „wirklich“ fürchten… Von Realität und Illusion!

Liebe Ungläubige, liebe Demotivierte,

es gibt genau „drei“ Dinge, die diverse Menschen am meisten fürchten! Und diese Dinge wären: Mut, Glaube und Hoffnung! Warum? Weil diese drei Dinge „vernichtend“ sein können, für die Ziele jener, die auf den Unmut, die Verzweiflung und die Selbstaufgabe ihrer Gegner bauen! Entgegengesetzt dem üblichen Gerede, dass all dies lediglich schöne Worte sind, steckt wesentlich mehr in diesen Begriffen! Es sind „Samen“! Samen, die wir pflegen und gießen… oder aber „vernachlässigen“ können! Was wir damit anfangen, liegt ganz „bei uns“!

Seit wir auf der Welt sind, müssen wir ihr unerträgliches Gerede über uns ergehen lassen, uns „ihrem“ Glauben beugen und „ihre“ Thesen leben! Ist das etwa das, was Sie sich unter einem „freien Leben“ vorstellen? Die Bildzeitung „bildet“ Sie, Mac Donalds „füttert“ Sie und die „Herrscherkaste“ gibt Ihnen vor, was richtig und was falsch ist! Entschuldigen Sie die Frage, aber: Wo bei dem ganzen „Konstrukt“ kommen denn nun „Sie“ vor? Wo befinden sich „Ihre“ Werte? Und wo werden „Ihre“ Wünsche ausgesprochen und gelebt?

Inzwischen sind wir schon so weit, dass die Menschen sogar etwas anzweifeln, was zutiefst positiv ist! Warum? Weil die Menschen inzwischen „alles“ anzweifeln! Als gäbe es auf dieser Welt nichts Gutes, was nicht aus einem Schlechten und dementsprechend auch aus „schlechten Absichten“ heraus geboren wurde! Ist Ihnen eigentlich klar, dass Sie mit diesem Denken, die letzte Stufe vor der Selbsthinrichtung erlangt haben? Wesentlich tiefer, als in diese Gedankenwelt einzutauchen, können Sie jedenfalls nicht sinken!

Wenn Sie in Ihrem Innern bereits so weit sind, dass Sie „an gar nichts“ Gutes mehr glauben können, dann haben Sie verloren! Denn sehr viel mehr werden Sie wohl kaum noch verlieren „können“! Und genau das ist das Ziel unserer „Gegner“! Sie so zu entmutigen, zu demotivieren, ja zu „dehumanifizieren“, ist doch deren sehnlichster Wunsch und begehrtestes Ziel! Was glauben Sie denn, warum sonst all diese „Programme“, diese „Negativ-Propaganda“ und diese „Weltuntergangsprophezeihungen“ laufen?

Das, was diesen Gestalten mehr als Spinnefeind ist und sie verjagt wie das Knoblauch den Vampir, ist „Glaube, Hoffnung und Mut“! Das scheuen sie wie die Katze das Wasser, der Fisch das Land oder der Teufel „Gott“! Nicht deshalb weil es lediglich ein „frommes Glaubensbekenntnis“ ist, sondern deshalb, weil aus diesem Gedankengut ein handfester Wandel  erwachsen könnte! Und zwar einer, der ihre Ideologie, ihren Weltherrschaftsanspruch und ihre Unmenschlichkeit, wie ein Kartenhaus zu Fall bringen könnte und eines Tages auch zu Fall bringen WIRD!

Jeder Psychopath weiß es! Jeder „Arzt“ weiß es! Wenn man einen Menschen „brechen“ will, dann muss man zuerst einmal „seinen Geist“ brechen! Hat man das geschafft so ist der Sieg so gut wie sicher und man kann mit dem „Subjekt“ machen, was immer man möchte! Deshalb „gibt“ es ja all diese „Gesinnungsgesetze“ und diese harten Strafen für Meinungen und Weigerungen, ihren Ansprüchen zu folgen! Sie wollen „unseren Geist“ brechen und damit unsere schärfste Waffe!

Dummerweise ist es ihnen bis zum heutigen Tage nicht gelungen, denn es gab und gibt immer wieder Menschen, die sich einfach nicht brechen „lassen“! Und dummerweise ist das Schöpfungsgesetz nun einmal auf „Ausgleich“ ausgelegt. Nach Ebbe folgt Flut, nach Licht folgt Dunkelheit, nach Nacht folgt Tag, etc…! Das heißt, nach Macht folgt „Ohnmacht“! Vor allem dann, wenn man diese Macht bis zum Zerreisen und zum Schädigen anderer missbraucht. Hätten diese spirituellen Laien, deren Worte Sie für so glaubhaft und echt halten, dies auch nur ansatzweise begriffen, dann würden sie jetzt ziemlich große Angst haben!

Und hätten „Sie“ es begriffen, dann würden Sie jetzt nicht wie ein gehetztes Reh um sich blicken und nach einer „Ausflucht“ suchen, sich selbstdemütigend ergeben oder schlimmer noch, diesen ganzen Unmut übernehmen! Nein, Sie würden sich still und leise ins Fäustchen lachen und auf jenen Tag freuen, an dem die Zeit ihren Tribut verlangen und der Kellner die Rechnung an jene stellen wird, die meinen, die Welt samt ihrer Naturgesetze auf den Kopf stellen zu können!

Diesen defätistischen Unsinn zu glauben, welcher hauptsächlich aus dem Mund von „Auftragsträgern“ und Feiglingen kommt, ist ähnlich sinnvoll wie sein eigenes Grab zu schaufeln und sich dabei einzureden, dass man lediglich eine Sandburg baut! Hören Sie endlich auf mit diesem Mist! Beginnen Sie wieder „logisch“ zu denken und vor allem „mutig“ zu handeln! Und hören Sie, um Gottes willen, damit auf „in allem“ etwas Schlechtes zu sehen! Trennen Sie sich endgültig von dem Gedanken „nur weil etwas, schon immer oder sehr lange, so war wie es war, muss es „in alle Ewigkeit“ so sein!“

Wenn überhaupt, dann ist die Grundlage von „allem“ das Gute und nicht das Schlechte! Lassen Sie sich nicht weiterhin „umdrehen“ und geben Sie keinen „Cent“ mehr auf demotivierendes Geschwafel! Fragen Sie sich einfach einmal, was das mit Ihnen macht und dann denken Sie dabei an die „Schöpferkraft“! Wenn Sie nicht wissen, was das ist, dann „lernen“ Sie es! Aber hören Sie „in jedem Fall“ damit auf, sich demütigenden, defätistischen und demotivierenden Gedanken der Unterwerfung und der Verzweiflung hinzugeben! Dies zu tun ist nichts anderes als die geladene Flinte ins Korn zu werfen, um sich einem Narren mit einem Messer zu ergeben!

Stehen Sie endlich wieder auf, klopfen Sie sich den Staub von den Schultern und dann zeigen Sie jenen, die meinen, dass sie ach so gescheit sind, doch endlich einmal, was „wirkliches Rückgrat“ bedeutet!

Ein Deutsches Mädchen

6 Kommentare zu „Was diverse Leute „wirklich“ fürchten… Von Realität und Illusion!“

  1. „Das, was diesen Gestalten mehr als Spinnefeind ist und sie verjagt wie das Knoblauch den Vampir, ist „Glaube, Hoffnung und Mut“! Das scheuen sie wie die Katze das Wasser, der Fisch das Land oder der Teufel „Gott“! Nicht deshalb weil es lediglich ein „frommes Glaubensbekenntnis“ ist, sondern deshalb, weil aus diesem Gedankengut ein handfester Wandel erwachsen könnte! Und zwar einer, der ihre Ideologie, ihren Weltherrschaftsanspruch und ihre Unmenschlichkeit, wie ein Kartenhaus zu Fall bringen könnte und eines Tages auch zu Fall bringen WIRD!“

    @deutsches mädchen: auch ich habe gelegentlich durchhänger ,wo ich nach all den jahren kampf kurz davor bin hinzuschmeißen,aufzugeben,zu resignieren.
    aber jedesmal kam ein kleiner fingerzeig des schicksals dazwischen,und hat mir wieder neuen MUT ,neue HOFFNUNG und neuen GLAUBEN geschenkt! das konnten ganz banale dinge sein,die tat eines volksgenossen,seine oder ihre worte,ein ereignis im tierreich,ein plakat,das verhalten eines deutschen kindes,das dem frechen bimbobalg eine schallende ohrfeige gab,anstatt zu kuschen, die zeilen in einem buch,oder eine lesung aus -MEIN KAMPF-!meistens wenn ich ganz unten war.auch in letzter zeit ging es mal wieder rapide bergab mit mir.
    ich wurde wieder zusehends sarkastischer,unduldsamer,mürrischer-worunter auch meine frau immer leidet,und meine angehörigen.
    aber gerade eben hab ich diesen artikel gelesen, und meine trüben gedanken sind wie weggefegt,und neuer glaube,mut und hoffnung breitet sich in mir aus!

    was ich eigentlich sagen wollte- DANKE!

    Gefällt mir

    1. „ich wurde wieder zusehends sarkastischer,unduldsamer,mürrischer-worunter auch meine frau immer leidet,und meine angehörigen.“

      Tja, mein lieber,
      das ist ein auch mir wohlvertrautes Phänomen! 🙂

      Wie damit umgehen? Wir müssen lernen zu trennen, zwischen dem, was uns angeht, was auch unser eigenes bleiben sollte, und dem, was wir anderen zumuten können? Man(n) erwartet, nicht zu Unrecht, Anteilnahme und Verständnis, was aber nur graduell erfüllt werden kann!
      Meine Frau ist Christin (ohne Kirchenzugehörigkeit) und, darüber hinaus, so ganz anders gestrickt, was Denken und Beurteilen angeht. Was willst da machen? Die, die Du liebst, um Überzeugungen willen, verprellen? Ich denke, das wollen wir beide nicht?

      Im Schwäbischen gibt es ein Sprichwort: “ Mit Geduld und Spucke, fängt man eine Mucke!“ Oder, in leichter Abwandlung: „Was Du heute kannst nicht besorgen, das verschiebe gern´ auf morgen!“.

      Im Übrigen, es kann doch nicht sein, daß einer so abhängig ist von Äußerem? Einem Beitrag, einer Textzeile?
      Nun, mich kann nichts mehr erschrecken, seit ich mich zu dem Glauben unser Vorväter bekannt habe. Im Zeichen der Irminsul, weiß ich mich wohl verwahrt, als von „Gott“ oder „Allvater“ gewollt und angenommen.

      Grüße Jürgen

      Gefällt mir

  2. „Mut, Glaube, Hoffnung.“

    Und was ist mit der Liebe?
    Es ist doch das Fehlen der Liebe, welche die Welt in´s Unglück stürzt und ebenso eine Rettung verhindert?
    „Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst!“

    Nun, wie sollen die Menschen das anstellen, wenn sie sich nicht mal sich selbst lieben können dürfen?
    Wenn einem Volk seit Jahrzehnten eingeredet wird, es sei schuld und schuldig?
    Wenn deshalb, Denken und Gedanken vorgegeben oder verfolgt werden?
    Ein Mensch, der sich nicht geliebt weiß, dem zu Lieben untersagt wird, ist hoffnungs- und mutlos. An was soll er glauben? Es steht und fällt alles mit der Liebe. Nur aus ihr erwachsen Mut, Glaube und Hoffnung!

    Jürgen

    Gefällt mir

  3. Vielen Dank fur diese Aufmunterung! Mut, Glaube und Hoffnung! Und dies mit einem ganz einfachen Verständnis des Viril, der Geist Kraft verbinden. Jeder von uns hat die Aufgabe sein Anteil vom Schicksal sorgfältig zu gestallten. Es gebraucht Ausdauer um täglich neu zu motivieren, besonders wenn man von so viel Negativem umringt ist. Aber mit Gott ist alles möglich.
    „Trennen Sie sich endgültig von dem Gedanken „nur weil etwas, schon immer oder sehr lange, so war wie es war, muss es „in alle Ewigkeit“ so sein!“ Genau so ist es. So schlimm die Lage sein mag, umso wichtiger ist es in sich den Geist des Sieges zu erwachen. Das hilft uns allen. Hilf dir selbst dann kann dir Gott helfen.
    Viele Gruesse aus USA!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s