DSGVO – Ich glaube, JETZT hab ich es verstanden!?!?!…

Liebe Verängstigte, liebe mundtot Gemachte,

ich gebe Ihnen jetzt mal „meine persönliche Meinung“, welche durch das Grundgesetz Artikel 5, vollumfänglich gedeckt sein sollte(!?), über die bizarre DSGVO: Dieses „Instrument“, die meisten werden es bereits erraten haben, ist nichts weiter als ein verzweifelter, totalitärer und für einen angeblich „freiheitlichen Rechtsstaat“ beschämender Feldzug gegen unliebsame Meinungen!
Wer sich, auch nur ein wenig, mit diesem Irrsinn beschäftigt hat, der wird festgestellt haben, dass es „unmöglich“ ist sich vollumfänglich an diese „Verordnung“ zu halten!

Auf der einen Seite schreibt man sich „Datenschutz“ auf die Fahnen, auf der anderen werden vor allem „die kleinen Leute“ auf geradezu stalinistisch groteske Weise, dazu gezwungen, ihre Daten preis zu geben! Tun Sie sich einmal einen Gefallen und recherchieren Sie, wer inzwischen alles seine Seiten vom Netz genommen hat und dies nur aus purer Angst und Verzweiflung. Und stellen Sie sich insbesondere das Dilemma der „Kleinbetriebe“ vor, die jetzt noch nicht einmal ihr freies (also selbstständiges) Unternehmen mehr bewerben können!

Prinzipiell geht es hier lediglich um „zwei“ Dinge: 1. Darum den Mittelstand weiter zu ruinieren und zu schädigen. Und 2. Darum „alle Menschen“ prinzipiell zu kriminalisieren, damit man sie, sollten sie diversen Leuten „unbequem“ werden, direkt anzeigen und zur Kasse bitten, oder mindestens aber „unter Druck setzen“ kann! Sollte ich mich irren, so bin ich voll und ganz bereit, mit jedem Anwalt, Richter oder „Politiker“ darüber zu sprechen und mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen!

Davon abgesehen machen „zwei“ Dinge diese Verordnung nicht nur lächerlich und unhaltbar, sondern regelrecht „absurd“! 1. Die Frage nach dem Grund: Warum brauchen wir auf einmal solch eine Verordnung und wen schützt diese eigentlich genau? Es wird damit herum geeiert und die Leute mal wieder „volksverblödet“, dass dies die normalen Bürger vor den großen Konzernen schützen soll. Nun, für große Konzerne sind „ein paar Milliönchen“ Peanuts. Das zahlen die, locker vom Hocker, aus der Portokasse! Und nebenbei fressen und verarbeiten Sie weiterhin ungefragt Ihre Daten! Jeder, der einmal ein Problem mit Facebook hatte und einen Ansprechpartner suchte, der wird festgestellt haben, dass es diesen NICHT GIBT!

Es wird „niemand“ namentlich aufgeführt oder gar mit Adresse und Telefonnummer verzeichnet. Zumindest ist das nichts, was „mir“ bekannt wäre. Das heißt also: Facebook ist von Grund auf, seit Ende Mai „illegal“ und müsste komplett gesperrt und abgeschafft werden! Aber wer weiß, vielleicht passiert das ja noch! Für den Fall, dass wir ein „neues“, vielleicht sogar „deutsches“ Format dieser Art möchten, kenne ich einige Menschen, die durchaus bereit wären sich mit Klarnamen dort als Verantwortliche einsetzen zu lassen. Warum? Weil ihnen die immer absurdere Vorgehensweise der „Justiz“, welche mehr an Stalin, als an die so bezeichnete Demokratie erinnert, auf den Eimer geht!

Lustigerweise ist „scheinbar“ (nebenbei erwähnt) die Presse davon ausgenommen! Also es gibt ab jetzt „zwei“ Sorten von Menschen in diesem Land: Jene, für die ein Gesetz gilt und jene, für die es NICHT gilt! Die Presse darf also weiterhin fotographieren und ihren Sens (oder Nonsens) je nach Gutdünken über Menschen und Ereignisse verbreiten. Der kleine, dumme Michel darf dies NICHT mehr! Und dies im Land „der ewigen Meinungsfreiheit“!

2. Die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit“! Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, als ich „das Strafmaß“ erfahren habe, wusste ich nicht ob ich lachen oder vor Lachen „weinen“ soll! MILLIONEN VON EURO ODER EIN VIERTEL EINES JAHRESGEHALTS DAFÜR, DASS JEMAND MIT ANDEREN KOMMUNIZIERT! Und obendrein noch für etwas, was bis vor kurzem noch völlig „legal“ war, wie es auch ausdrücklich im Grundgesetz steht!!?
Gleichzeitig aber, werden „schwerstkriminelle, überführte Mörder und Vergewaltiger“ ganz offiziell frei gesprochen, nur weil sie aufgrund ihrer „mangelnden Sprachkenntnisse“ nicht verstehen konnten, dass ein Mensch nicht vergewaltigt oder ermordet werden möchte! Nehmen Sie es mir jetzt bitte nicht übel: Aber für wie „dumm“ möchten Sie denn eigentlich gehalten werden?

Anstatt uns nun verzweifelt auf ein Lexikon zu stürzen, dessen Vorgaben ohnehin „niemand“ jemals absolut erfüllen kann, oder aus Angst vor diesen lächerlichen, drakonischen Strafen, die man absurderweise für einen Verstoß fordert, sollten wir vielleicht erst einmal dafür sorgen, dass erst einmal diejenigen verschwinden und bestraft werden, die morden und vergewaltigen! Wenn Sie Ihre fünf Sinne noch einigermaßen beisammen haben, dann müsste das eigentlich ein völlig logisches Vorgehen sein, selbst für Polizisten und Staatsmänner! An dieser Stelle teile ich ein Video, in der Hoffnung, dass du es mir gestattest, Nikolai:

Vielleicht müssen wir diverse Menschen wieder einmal daran erinnern, was genau in diesem Land „Vorrang“ haben sollte, was „tatsächlich“ im Grundgesetz steht und dass man sich unter Umständen ja einmal, zur Abwechslung, auch von „staatlicher“ Seite daran halten könnte!? Man kann natürlich auch weiter Stalin spielen (oder wüten lassen), indem man tatenlos dabei zusieht, wie Unternehmen oder harmlose Bürger, die von ihrem Recht auf die, in der BRD so hoch geschriebene „Meinungsfreiheit“ Gebrauch machen, finanziell ruiniert, kriminalisiert und mundtot gemacht werden sollen! Und man kann weiterhin dabei zuschauen, wie in einem Staat, der sich Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben hat, es Menschen gibt, die Rechte und Pflichten haben und welche, die diese scheinbar NICHT haben!

Und ganz nebenbei ist es nicht nur höflich, angemessen und angebracht, sondern auch „verpflichtend“, dass die Regierung Gesetze „so“ schreibt und auch entsprechend in der Öffentlichkeit verbreitet, dass sie JEDER und zwar AUSNAHMSLOS JEDER verstehen kann. Das ist bei diesem Unding DSGVO aber kaum möglich. Wenn man in einem Land schon einen „kostenpflichtigen“ Anwalt braucht, um ein Gesetz überhaupt verstehen zu können, dann sollte man sich vielleicht langsam einmal Gedanken machen! Und wie gesagt: Bei Verständnisschwierigkeiten aufgrund von „Sprachbarrieren“ ist „eine Übertretung“ ja scheinbar auch akzeptiert, selbst wenn es sich um die schlimmsten menschlichen Scheuslichkeiten wie Vergewaltigung und Mord handelt!!

Denken Sie einfach mal darüber nach und überlegen Sie es sich dann noch einmal, ob Sie wirklich Ihre Seite vom Netz nehmen wollen, obwohl Sie sie jahrelang als völlig „unkrimineller“ oder zumindest logischerweise „unwissender“ Mensch betrieben haben! An dieser Stelle möchte ich Sie an einen netten Film erinnern, den Sie sicher alle kennen. Eigentlich handelt es sich um „eine Serie“ und zwar mit dem Titel: „Asterix und Obelix!“ Ich persönlich kenne wirklich „niemanden“, der diese alten Filme nicht geliebt hat. Die letzte Folge dieser Serie lautet „Die 12 Prüfungen“ und vermutlich ist die 12. Prüfung, die ich Ihnen unten verlinken werde, nicht umsonst „die letzte“. Denn es scheint von allen die schwerste zu sein! Vielleicht müssen wir Sie einfach nur bestehen?
„Ein Weg von vielen“ sieht folgendermaßen aus:

Ich denke mal, Sie alle möchten „wie auch ich“ gesetzestreue Bürger sein! Nun, dann betrachten Sie dies als einen Aufruf dazu Gesetze „verstehen zu wollen“ und vor allem dafür zu sorgen, dass diese, „insbesondere auch“ von staatlicher Seite eingehalten werden. Wenn man diese Gesetze aber nicht einhalten „kann“, weil man sie zum Beispiel einfach nicht versteht, sie andererseits aber nicht von allen eingehalten werden „müssen“ oder nur „für manche“ gelten, dann sollten wir doch so langsam einmal darüber reden. Die Polizei, jeder Anwalt, Richter oder sonstiger rechtsverständiger, welcher die Fähigkeit besitzt sein Gehirn über die uns nachgesagte 5-Prozent-Kapazität nutzen zu können, ist herzlich dazu eingeladen mit mir (und uns) in einen Dialog zu treten.

Bei all Ihrer Intelligenz und Weisheit gehe ich davon aus, dass es in Ihrem Interesse ist, dass Gesetze eingehalten werden, für alle gelten und aus diesem Grund auch „vollumfänglich“ von allen verstanden werden müssen! Wenn eine solch „volksnahe“ Aufklärung NICHT erfolgt, so wäre dies ähnlich, als ob Sie jemanden bestrafen würden, wenn er eine bestimmte Zahl würfelt und ihm dabei noch nicht einmal verraten würden, welche das ist! Es bedankt sich, wie immer im Voraus,

 

das Deutsche Mädchen

Ein Gedanke zu „DSGVO – Ich glaube, JETZT hab ich es verstanden!?!?!…“

  1. Hallo Deutsches Mädchen,
    ich bin ein Angsthase und hab meinen Blog am 25´ten vorerst auf „privat“ gesetzt.
    Wenn dieses kranke System Regeln aufstellt, sich selbst nicht daran hält und fordert das alle anderen sich daran halten, dann stelle ich die Frage ob man sich überhaupt an ihre Spielregeln halten muss, oder gar ihr Spiel noch mitspielen sollte.

    Je mehr verboten, unterdrückt und zensiert wird, um so mehr Menschen wachen auf.
    Conrebbi hatte ein gutes Video gemacht und Plankton wird immer im Strom schwimmen, das war immer so und die wirklich aufgewachten brauchen keine Webblogs mehr um zu wissen wie das System funktioniert und wer den Nutzen hat.
    Zu DDR Zeiten hat man durch die ganze Propaganda gelernt zwischen den Zeilen zu lesen um die Grauzone der Halbwahrheit zu durchstoßen.
    Heute lernt man das gleiche durch die EU Reglementierungen.

    Mit jeder Aktion sägen sie selbst an den Ast auf den sie sitzen.

    LG,
    Outside-Job

    PS: Gestern wurde der Lupo blog gesperrt

    >>>https://marialourdesblog.com/zensur-der-lupocattivoblog-ist-gesperrt-worden/<<&lt;

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s