Der Gesinnungsterror geht weiter – Und es ist kein Ende in Sicht!

Liebe Gesinnungsstraftäter, liebe Denkverbrecher,

 

im „Rechtsstaat“ BRD, in dem „keine Zensur statt findet“ und „die Meinungsfreiheit“ (schein)heilig gegeben ist, ziehen die „Gesetzeshüter“ nun noch weiter an Auftrieb an! Haben Sie sich beispielsweise schon einmal mit dem neuen Netzgesetz (DSGVO) beschäftigt? Oder haben Sie die Debatten über „Kritik an anderen/diversen Staaten“ gelesen? Oder das jüngste Gerichtsurteil, welches einen Flüchtling trotz nachgewiesener Tat von einem „Strafurteil wegen Vergewaltigung“ frei gesprochen hat, weil er „der Landessprache nicht mächtig war und nicht wusste, dass die Frau nicht vergewaltigt werden wollte“!?

Wenn es so weiter geht, werden wir, „sehr bald schon“ in einem Land leben, in dem es ein Verbrechen ist, den Mörder einen Mörder zu nennen, oder den Schuldigen einen Schuldigen. Der Mord an sich wird dann kein Verbrechen mehr sein, denn es kommt ja nicht darauf an „was“ man getan hat, sondern nur „warum“ man es getan hat oder viel mehr „wer“ es getan hat. Ein ganz klares Verbrechen aber ist es, wenn man von seinem ohnehin bereits verstümmelten Gehirn „zu viel“ Gebrauch macht, um die Gründe zu benennen, „warum“, „was“ oder „wer“ nun hinter diversen Verbrechen steckt.

Und ich wiederhole mich gerne: „Meinungsverbrechen“ haben immer den unangenehmen Nebeneffekt, dass sie „nicht klar definiert“ werden können! Es handelt sich also „immer“ und „ausschließlich“ um beliebig deutbare „Willkürgesetze“! Das heißt, sollte ein Mensch für „den Staat“ in welcher Weise auch immer, zu unbequem werden (vielleicht auch zu reich oder mächtig sein) dann kann man ihn einfach so weg sperren! Weil er irgendwas gesagt hat, was irgendwie, eventuell strafbar hätte sein können!

Im Land „der Dichter und Denker“, welches seine beachtlichen Fortschritte hauptsächlich durch „Denken und Forschung“ (welche ja das Denken voraussetzt) errungen hat, wird das Denken bald gänzlich verboten sein. An dieser Stelle, stelle ich Ihnen jene Frage, welche man „immer“ stellen sollte: Wem nützt das?

Das Beachtliche an diesen „Denkgesetzen“ ist, dass diese „niemals“ Deutsche schützen! Sie können sich also getrost mit einem folgendermaßen beschrifteten Schild auf die Straße stellen oder im Netz laut herausschreien: „Bomber Harris – do it again“, „Tötet alle Nazis“, „Deutsche sind Dreck“, etc… Aber „wehe“ Sie ersetzen den Begriff „Deutsche“ gegen eine andere Ethnie! Dann sitzen Sie schneller im Gefängnis als Sie „Entschuldigung“ sagen können! Finden Sie das denn ernsthaft noch „normal“? Und was meinen Sie wohl, wo das hinführt, wenn wir nicht bald gemeinsam dagegen aufstehen?

Viele Menschen denken:

„Meine Meinung ist ja nicht gesetzeswidrig!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Meine Tochter ist ja nicht vergewaltigt worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Mein Geld ist mir noch nicht genommen worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Ich bin nicht enteignet worden!“ Ich sage: NOCH NICHT!

„Ich habe im Leben alles, was ich brauche!“ Ich sage: NOCH!

Vor gar nicht allzu langer Zeit, als die ersten „Denkverbote“ gesetzlich verhängt wurden, haben die Leute sicher auch nicht ahnen können, wie es wohl „heute“ aussehen würde. Und ich glaube, die meisten, die diesen unheilvollen „Anfang“ damals zugelassen haben, hätten heute wohl ein ziemlich schlechtes Gewissen und wären sehr „erschüttert“! Schließlich werden ihre eigenen Kinder und Enkel nun auf eine Art und Weise „geknebelt“, die man nur noch als grausam und bestialisch bezeichnen kann.

Was meinen Sie wohl, wie Ihre Kinder und Enkel in 20 oder 30 Jahren ÜBER SIE denken werden?

Wollen Sie das wirklich? Wollen Sie, dass Ihre Nachkommen in einer Welt leben müssen, in der man sie entweder in Psychiatrien oder Gefängnisse steckt, nur weil Sie zu „intensiv“ oder „kontrovers“ über etwas nachgedacht haben? Oder weil Sie „Unrecht“ auch „Unrecht“ genannt haben? Wollen Sie Ihnen wirklich ein solches Leben zumuten? Und das nur, weil Sie inzwischen an Ihrem Wohlstand hängen, wie der Junky an der Spritze, Ihnen das Denken bereits selbst ausgetrieben wurde oder Sie „um Ihr eigenes, so schön bequemes Leben“ Angst haben? Und zwar soviel Angst, dass Ihnen das Leben des dreijährigen Kindes, das Sie gerade in den Armen halten und von dem Sie behaupten, Sie würden es „lieben“ dann doch irgendwie „nicht so wichtig“ ist?

„Noch“ können wir das Ruder herumreißen und diesen „Anfängen wehren“! Noch haben wir eine gewisse „Freiheit“, die Menschen aufzuwecken und zum Nachdenken zu bringen. Noch haben wir die Möglichkeit aufzustehen und uns diese unmenschlichen „Gesetze“ vom Hals zu schaffen. Und noch geht das sogar „ohne“ Repressalien. Aber es ist nicht mehr weit bis es damit gänzlich vorbei ist! Und ich wage sogar zu behaupten, auch „Sie“ werden das noch in vollem Maße zu spüren bekommen.

Und nicht nur das! Sondern auch den kompletten Rattenschwanz, der nun einmal damit einher geht, wenn man auf eigenem Boden entrechtet und entmündigt wird. Und so etwas fängt „immer“ erst mit Denk- und Redeverboten an! Ich glaube dies ist wirklich unsere „allerletzte Chance“ wieder ein Land zu bekommen, in dem „wirklich“ Recht und Ordnung herrschen. Und lassen Sie sich bitte keine Angst mehr machen. Es gibt schon mehr als genug Menschen, die endlich den Mund aufmachen. Und „überwacht“ werden wir ohnehin schon seit langem. Wen das jetzt erschrecken sollte, der kann also beruhigt sein! Wenn wir jetzt wirklich zusammen halten und uns mutig hintereinander stellen, dann werden wir das Ruder auch herum reißen und tatsächlich wieder in einem freien Land leben können! Und bedenken Sie: Das „System“ hat noch viel mehr Angst als Sie, sonst würde es nicht wie eine verrückt gewordene Furie um sich schlagen und kreischen!

Ein Deutsches Mädchen

 

 

18 Kommentare zu „Der Gesinnungsterror geht weiter – Und es ist kein Ende in Sicht!“

  1. Liebes Deutsche Mädchen,

    Bislang bin ich nur ein stiller Besucher Deiner Seite und freue mich über soviel positive Energie und logisches Denkvermögen.
    Deinen Optimismus teile ich und auch die grundsätzliche Strategie mittels gewaltloser, taktischer und strategischer Maßnahmen unseren sichtbar angeschlagenen Gegner vollständig und nachhaltig zu vernichten. Nach Clausewitz beginnt ein Krieg ja erst sobald Derjenige dem ein fremder Wille auferzwungen werden soll sich zu verteidigen beginnt. Dass für viele dieser „Verteidungsfall“ nocht nicht eingetreten ist hat mit der Ermattungstaktik des Angreifers zu tun.
    Was ich jedoch eigentlich sagen möchte ist, schau Dir doch noch einmal die sog. DSGVO an. Eine europäische Datenschutzgrundverordnung die erstmalig direktes Recht in den Mitglieds“Staaten“ wird. Datenschutz=Schutz der Rechte von natürlichen Personen. Einklagbar! Bußgelder für unberechtigte Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Also mit meinem Rechtstatus eröffnen sich da Möglichkeiten …
    Lieben Gruß

    Gefällt mir

    1. Da haben Sie, werte Schwäbin, aber eines nicht begriffen: Klausewitz war kein Degenerierter, der unter Kriegsführung Friedfertigkeit (Symptombejammerung und Wackelfinger) verstanden hat.
      Aufruf: Leute, bleibt – wie in den vergangenen 40 Jahren – bei friedfertiger Empörung, seid lieb zu unseren Volksmördern und alles wird sich zu unseren Gunsten ändern. Lernt niemals aus der Geschichte was früher Widerstand bedeutete!

      Gefällt mir

  2. „Noch“ können wir das Ruder herumreißen und diesen „Anfängen wehren“! Noch haben wir eine gewisse „Freiheit“, die Menschen aufzuwecken und zum Nachdenken zu bringen. Noch haben wir die Möglichkeit aufzustehen und uns diese unmenschlichen „Gesetze“ vom Hals zu schaffen. Und noch geht das sogar „ohne“ Repressalien. Aber es ist nicht mehr weit bis es damit gänzlich vorbei ist! Und ich wage sogar zu behaupten, auch „Sie“ werden das noch in vollem Maße zu spüren bekommen.

    Diesen Optimismus teile ich nicht. Das bedarf gravierender Veränderungen, (einer Revolution gleich) die in dem erforderlichen Zeitraum einfach unrealistisch sind. Und mit jedem Tag verschlechtert sich unsere Position. Da nutzen auch keine noch so patriotischeres Wunschdenken etwas.
    Wer soll denn die Veränderungen machen? Und wie stellt man sich das vor? Und was soll danach sein? Dazu werden Antworten gebraucht um erfolgreich zu sein. Es könnte ja auch alles noch viel schlimmer werden . . . Ich verweise au Orwells 1984 und Sansals 2084

    Von diesem Volk wird die nächsten 20 Jahre keine Revolution ausgehen.
    Und ob es dieses Volk in 20 Jahren noch geben wird ???? Wenn wir Glück haben und da noch leben, als Minderheit in einem Reservoir. Oder als Sklave mit einem Brandmal markiert als Aufmüpfige.
    Bliebe noch ein Putsch . . . egal von wem inseniert. Merkel wäre dann vielleicht weg, mehr aber nicht. Eine andere Marionette wir dann an ihrer Stelle sein.
    Und der Westen wird nicht tatenlos zusehen wenn Deutschland aus der Gemeinschaft ausscheren würde. Die NATO und EUROGENTFOR gibt es dann auch noch – um die alten Verhältnisse wieder herzustellen.

    Hitler hatte es auch versucht . . .
    “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.”
    – Winston Churchill, “Der Zweite Weltkrieg”, 1960

    lG Babette

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Babette,

      diese Ansicht teile ich „nicht“! Du meinst es wäre „zu spät“! In meinem Leben ist es erst zu spät, wenn ich „tot“ bin, aber mal davon abgesehen: Gerade heute leben wir in einer Zeit, in der uns jegliches Wissen erst zur Verfügung gestellt wird (Internet)! Und ich halte meine eigenen Volksleute nicht für so blöd, nicht zu begreifen, was hier wirklich los ist!

      Natürlich könnte ich die Flinte ins Korn werfen und natürlich hätten dies auch schon unzählige Freiheitskämpfer vor mir tun können…und dann wäre „ich“ vielleicht nie aufgewacht! Fakt ist aber: Sie haben es „getan“ und ich bin „aufgewacht“! Und selbst wenn „ich“ die einzige gewesen wäre, wäre es die Geschichte noch wert gewesen! War ich aber nicht! Es gab und gibt so viele, deren Namen lediglich vollkommen unbekannt sind!

      Und: Wer soll die „Veränderung“ machen? Na, WIR ALLE! Das machen wir gerade doch und genau dies geschieht auch gerade jetzt! Wer glaubt, dass „Veränderung“ nur von hochrangigen (und damit korrupten) Staatsmännern ausgehen kann, der glaubt auch, dass „eine außerirdische, hohe Intelligenz blöd genug wäre, sich ausgerechnet an den amerikanischen Geheimdienst zu wenden! So wird es uns ja oft genug suggeriert!

      Verloren hat nur der, der sich verloren „glaubt“! Aber der hat es dann auch „definitiv“! So weit bin ich noch nicht und ganz egal, wer von uns hier „warum“ oder “ für wie lang“ in den Knast wandert, wir werden gewinnen! Warum? Genau aus diesem Grund: Wir scheuen uns nicht davor! Und es ist genau dieser „Mut“, der unseren Feinden die Knie schlottern lässt und eines Tages (sehr bald) Millionen von Menschen auf die Straße bringen wird!

      Dabei bleibe ich und daran glaube ich!

      Gefällt 1 Person

      1. Hi, Deutsches Mädchen
        Ich gebe mich nicht auf, ich stelle mich darauf ein um nicht unvorbereitet zu sein.
        Wir kriegen nicht mal die paar Hansels im eigenen Land dazu für das gleich Ziel einzutreten und erwarten das überregional im europäischen- oder gar im Weltaßstab. Das ist doch blauäugig. Dermaßen hochgradig unrealistisch . . . Zum einen läuft uns die Zeit davon und die wahren Patrioten sterben nach und nach aus. Was lernen den die Kinder heute in der Schule?
        Richtiges gendern, Islamunterricht, und deutsche Geschichte wird auf 12 Jahre NS-Zeit reduziert. Was da vermittelt wird . . . Und die Kinder glauben das.
        Und diese Kinder sollen dann mal die Geschicke des Landes leiten. Mir wird himmelangst bei dem Gedanken.

        Ich sehe 3 gravierende Bedrohungen:

        – Den Kulturmarxismus mit allem was dazugehört. Gender, Feminismus, Multi-Kulti, Political correctness . . .
        – Die fortschreitende Islamisierung nicht nur des Landes, der Welt.
        – Die Gefahr des 3. Weltkriegs, die nie so hoch war wie jetzt.

        Ich hab vor einiger Zeit mal eine Beitrag mit dem Titel „Besonnen bleiben „ geschrieben.
        Das wäre so eine Überlebensstrategie:
        Ich halte es für sinnvoll hier einen Auszug zu bringen.

        „Besonnen bleiben!
        […]
        Die Masse der Deutschen bleibt wieder feige zu Hause und hofft, dass der Kelch an ihnen vorübergehen möge.
        .
        „Wir“, also der patriotische, freiheitliche Teil der Deutschen, haben nur sehr begrenzte Ressourcen, das haben die letzten drei Jahre gezeigt.
        Und es nützt überhaupt nichts, diese an kleinen Buschfeuern und Brandherden zu verbrennen.
        Denn mehr und mehr von uns werden durch staatliche Maßnahmen wie Antifa, Strafanzeigen, Strafverfahren, Strafbefehle oder sogar Gefängnis außer Gefecht gesetzt und finanziell fertig gemacht.
        .
        Genau das ist der Plan – und das hilft weder Deutschland, noch denen, die versuchen, ein wenig von dem Deutschland zu erhalten, dem wir uns verbunden fühlen
        Im Gegenteil, zum bewaffneten Kampf zu blasen, ist für einige Protagonisten innerhalb des längst zerstörten Straßen-Widerstands wieder eine Gelegenheit, durch vermeintlich mutiges Verhalten am eigenen Helden-Mythos zu stricken.
        Möglicherweise sogar als deutscher Märtyrer in die Geschichte einzugehen. Das nützt der Sache nur leider GAR NICHTS!
        .
        Denn der Rest der Deutschen hockt wie bisher auf der Couch und beglotzt und kommentiert den Widerstand auf Facebook.
        .
        Warum wird die Kluft zwischen denen, die sich wehren und denen, die ihre Toleranz zelebrieren und ihre Moralvorstellung für die einzig Wahre halten, bewusst vertieft? Warum wird der Hass aufeinander gezielt geschürt?
        .
        Meine Überzeugung: Damit wird bereits jetzt die spätere Massen-Konvertierung zum Islam vorbereitet.
        Es wird eine künstliche Argumentationslinie aufgebaut, die es den linken Migrations- und Islambefürwortern später einfacher macht, zum Islam überzutreten. Als Zeichen der SOLIDARITÄT. Natürlich.
        .
        Und eins steht jetzt schon fest: Die deutschen, linken Konvertiten werden die schlimmsten, die grausamsten sein.
        .
        Konvertiten neigen immer zum Extremismus. Sie müssen sich ja schließlich vor dem Islam, innerhalb ihrer neuen Gemeinschaft beweisen. Sie müssen zeigen, dass sie “gute” und würdige Neu-Moslems sind.
        .
        Sie kennen die Menschen, die offen aufbegehrt haben. Und indem sie zum Islam, also auf die Seite des Stärkeren konvertieren, haben sie die Legitimation, noch härter, brutaler und ja, auch tödlicher gegen die vorzugehen, die sich ihnen in den Weg stellen.
        .
        Darauf müssen wir gefasst sein.
        .
        Ich will niemandem Ratschläge geben, aber JETZT zur Besonnenheit, zu strategischer Klugheit mahnen – auch wenn es schwer fällt.
        Militärisch ausgedrückt ist es ein taktischer Rückzug.
        Wir befinden uns längst im Krieg. Das merken wir nur nicht, weil wir immer nachgeben, zurückweichen, Räume freigeben.
        Kinder, Frauen, Männer sterben im Krieg. Das gehört zur schrecklichen Natur eines Krieges. Wir müssen das, was passiert, endlich als Krieg erkennen und unsere Strategie entsprechend anpassen.
        Aber keinesfalls kopflos drauflos reagieren und um uns schlagen. Denn genau DAS ist gewollt!
        .
        Deshalb appelliere ich an jeden von Euch: Werdet Euch endlich Eurer Macht bewusst! Und steigt aus der Falle des REAGIERENS aus. Es geht darum zu AGIEREN.
        Wer agiert, übernimmt Eigenverantwortung und gewinnt die Macht über sich zurück.
        .
        Konkret heisst das:
        • Nehmt Euch öffentlich zurück.
        • Übt Euch im zivilen Ungehorsam.
        • Durch Verweigerung.
        • Durch passive Aggression.
        • Verabredet Euch dazu.
        • Nutzt diesen taktischen Rückzug!
        • Bereitet Euch vor.
        • Organisiert Euch, sammelt die Kräfte.
        • Bevorratet Euch.
        • Stellt Euch auf Stromausfälle ein.
        • Macht Notfallpläne, Fluchtpläne.
        • Überlegt, wie Ihr im Ernstfall Eure Kinder in Sicherheit bringt.
        • Schließt Euch in kleinen Einheiten zusammen.
        • In Euren Gemeinden, mit Gleichgesinnten.
        • Versucht, so autonom wie möglich zu werden.
        .
        Ich habe es bereits mehrfach geschrieben und gesagt: Wir müssen viele gängige Begriffe neu definieren.
        .
        Das macht die Gegenseite schon seit langem. Begriffe wie “Demokratie”, “Gerechtigkeit”, “Frauenrechte” haben nichts mehr mit den Konzepten zu tun, die wir gedanklich noch immer damit verbinden.
        Und so bedeutet ein Begriff wie “Kampf” in diesen Zeiten, in denen der Staat ALLE Machtmittel konzentriert gegen die eigene Landsleute anwendet, nicht mehr die offene, heroische Konfrontation, also den aggressiven, direkten Angriff.
        Nein, Kampf 2.0 bedeutet, sich dem System so weit wie möglich zu entziehen. Dem parasitären Staat die Nahrung zu entziehen. Die Leistung, die Wertschöpfung zu verweigern.
        Kampf bedeutet, endlich alle Mittel des zivilen Ungehorsams anzuwenden. Und auf sich und seine Familien aufzupassen. Gesund zu bleiben. Sich nicht den Frust weg zu saufen, sondern stattdessen trainieren zu gehen.
        .
        Verschwendet Eure Energie nicht mehr an die Arschlöcher, die das Land vor die Wand gefahren haben. Dieses immer hysterischer, immer abstruser beschworene Staatsgebilde wird in sich zusammenkrachen. Es ist nur eine Frage der Zeit.
        Es gibt kein Einsehen, kein Einlenken und daher keinen rationalen, keinen politischen Ausweg aus der Katastrophe.
        Jo, genau so, wird da ein Schuh draus.
        Auch das schrieb ich schon vor zwei Jahren immer und immer wieder : „Leute, bildet eine geheim verschwiegene Ortsgruppe !“
        Egal, ob die am Anfang nur zwei, drei Leute umfasst. Dass sie automatisch größer werden, ist ein Naturgesetz.
        .
        Alles easy ( solange uns nicht der eigene Kühlschrank, das TV-Gerät, der vorgeschriebene Rauchmelder oder die Clospülung überwacht ) … noch ginge es !
        Man trifft sich dreimal wchtl., bringt Interessierte mit, tauscht sich solange aus bis man sich gegenseitig im ewig gleichen Jammertal nicht mehr ertragen kann ( also ähnlich, wie im Netz ) und sich die Wut endlich mal Zielorientiert kanalisiert.
        .
        Die großen Vorteile solcher Gruppen : Zeitraffende Kommunikation; keine Mithörer, Mitleser, Mitwisser; nix digital – alles real !
        Die Sache mit der Zielauswahl, hängt natürlich von den geistigen und körperlichen Fähigkeiten, den finanziellen Mitteln, dem Wissen um staatliche Möglichkeiten und von einer gewissen Gesetzesmüdigkeit der Mitglieder ab. Kommt hier auf jedem Gebiet und in jeder Gruppe die richtige Mischung zusammen und bilden dann solche Gruppen eine Allianz, dann ist er fertig, der Untergrund !
        .
        Es gibt eigentlich nur ein Argument das gegen die reale Widerstandsgruppe und für den „einsamen Wolf“ spricht, und das sind eventuell abtrünnige Mitwisser – DAS muss man vorher sehr sorgsam abklopfen !
        .
        Deshalb – richtet Eure Aufmerksamkeit auf das, was IHR – JEDER EINZELNE VON EUCH – JETZT tun kann. Und das ist ziviler, organisierter Ungehorsam!
        Aber bitte lasst Euch nicht zu kopflosen Gewaltaktionen verführen. Dabei verlieren wir Euch – und das darf nicht passieren. Denn ab dem Tag des Zusammenbruchs brauchen wir einander, jeden Einzelnen von uns!
        Passt gut auf Euch auf – bis bald!“

        liebe Grüße
        Babette

        Gefällt mir

      1. @Babette

        Der Dich zur Keuschheit und Demut bekehren wollte, hat ja auf der Lupo Seite hin-geschmissen, weil ich da einfach Bilder von Dir reingestellt habe. (Das Zitat von Napoleon was ja gar nicht von Napoleon ist, usw.)

        Also ich setzte Dich darüber in Kenntnis, das ich gerade richtig viel Spaß, am Blödeln habe.

        https://lupocattivoblog.com/2018/04/22/ahed-tamimi-freiheitskaempferin-oder-terroristin/#comment-524514

        Hoffentlich findest Du das auch komisch.

        Gruß Skeptiker

        Gefällt mir

      2. Skeptiker, dass Du Dich im Wettstreit mit anderen siehst, hatten wir ja schon erläutert, nur so kann eine Formulierung wie „hin-geschmissen“ überhaupt Erwähnung finden.
        Das ich mir Deine Sudeleien und Kaspereien nicht mehr antuhe hat nichts mit „hin-schmeißen“ zu tun.
        Ich mache nur noch das, wozu Du niemals fähig warst, ich schreibe Artikel für den Lupo, weil es Dir sowohl an der geistigen als auch an der menschlichen Größe dazu fehlt. Das Du wie eine Wanderhure über die Blogs tingelst und andere gegeneinander aufhetzt und verpetzt, Deinen comicartigen Blödsinn überall wie ein Huhn hinscheißt und allgemein nichts von dem verstehst, um was es wirklich geht, macht Dich nicht zu einem Patrioten. Im Gegenteil, nach reiflicher Betrachtung Deines Habitus, kommt man eher zu der Überzeugung, das es Dir nur um Zersetzung geht.

        Gefällt mir

      3. @arabeske654

        Zumindest habe ich ja nun ein Lebenszeichen von Dir erhalten, das ist ja auch was schönes.

        Aber wegen der Löschung, musste ich mir doch glatt, die doppelte Arbeit machen.

        Hier das gelöschte.
        https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/04/18/warum-deutschland-das-deutsche-reich-und-das-deutsche-volk-vernichtet-werden-muss-3/#comment-37679

        Ich glaube, ich werde Dich noch mit Babette verheiraten, aber da muss ich mir noch was einfallen lassen, ich meine wie ich das am Besten einfädeln könnte.

        Würdest Du mich dann als Trauzeugen, zu Deiner 4 Hochzeit einladen?

        Also ich würde mich freuen, auch mal Babette kennen-zulernen, falls Du die menschliche Größe dazu hast.

        Ich bin da eher optimistisch.

        Gruß Skeptiker

        Gefällt mir

      4. Du hast noch nie einen eigenen Gedanken formuliert, es sei denn er war von Boshaftigkeit und Hähme motiviert. Noch nie sachlich etwas beigetragen, noch eine Erkenntnis hinzu gefügt. In Deiner irrigen Vorstellung etwas gewonnen zu haben, tust Du genau, was ich erwartet hatte, das Du es tust, nachtreten.
        Du bist eben nur ein weiteres kulturmarxistisches Furunkel am Gesäß des Deutschen Volkes, nur dazu dienlich Schmerzen und Juckreiz zu erzeugen.

        Gefällt mir

      5. @arabeske654

        Ach, Du leidest nur an eine posttraumatischen Verbindungsstörung , die dazu führt, das Du vieles zu verbittert siehst.

        Deine letzte Ehe mit Alice Schwarzer, war wohl nicht so positiv für Dich.

        Zumindest hat Alice hier ja mal , was wahres oben gesagt.

        So, ich muss mich jetzt um die Hochzeitsvorbereitungen kümmern, damit Du aus dem Tal Deiner Depressionen mal rauskommst.

        Du solltest mir dankbar sein.

        Gruß Skeptiker

        Gefällt mir

      6. @GeNOzid

        Das wusste ich ja selber noch nicht, aber nun verstehe ich die Frustration und die Frauenfeindlichkeit, wobei die echten Frauen ja unschuldig sind.

        Aber ich hatte noch niemals die Zeit, das so zu sehen, ich meine das Warum, zu verstehen.

        Das Gesetz der Kausalität – „Merowinger“ in Matrix Reloaded
        (https://youtu.be/je0HrhRk_O8?t=31)

        Danke für die Info.

        Gruß Skeptiker

        Gefällt mir

  3. Die BRD-Justiz ist völlig verseucht durch rotgrüne, pro-USraelische, pro-zionistische, freimaurerische antideutsche Subjekte. Letztlich auch zu berücksichtigen: die massenhafte Einwanderung einer antideutschen, gewissen Ethnie aus dem Ostblock in das deutsche Reich nach 45. Ihre Nachfolger sind ebenfalls antideutsche Bestandteile bzw. Träger des tiefen Staates. Die BRD-Justiz ist das letzte, worauf sich ein Deutscher in seinem Kampf um Wahrheit, Gerechtigkeit und Meinungsfreiheit verlassen sollte.

    Gefällt mir

    1. an stqu und zig-tausend sonstige:
      Wie sieht denn der „Kampf“ um Wahrheit, Gerechtigkeit und Meinungsfreiheit aus?
      Ist es etwa etwas anderes als das endlose Geflenne, daß Wahrheit, Gerechtigkeit und Meinungsfreiheit fehlen??
      Wir alle sollten endlich dahin kommen, uns bewußt zu werden, was wir da seit Jahrzehnten für Kaspereien abliefern.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s