Was ist Magie? – Von einer „allumfassenden“ und „aufrichtigen“ Betrachtung aller Dinge!

Liebe Zauberer, liebe Verzauberte,

viele von Ihnen mögen sich nun denken: „Wovon schwafelt die denn jetzt wieder? So etwas wie „Magie“ gibt es doch gar nicht! Oh bitte geh mir mit dem esoterischen Mist weg!“ Nun, das passiert deshalb weil Sie vermutlich automatisch an Räucherstäbchen, Hexenkreise und fliegende Schweine denken müssen! Kurzum: Sie stellen sich unter dem Begriff „Magie“ genau das vor, was uns tagtäglich in den Medien suggeriert wird: Physisch unmöglicher Schwachsinn oder größenwahnsinnige Idiotie! An dieser Stelle verspreche ich Ihnen, und zwar ausnahmslos „allen“ von Ihnen, dass Sie in Ihrem Leben mindestens „einmal“ Opfer von Magie geworden sind! Ausnahmen sind selbstverständlich „immer“ die Regel, doch dürften diese „Ausnahmen“ in diesem einen speziellen Fall, recht selten anzutreffen sein! Warum? Hier einmal ein Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie betrachten ein Bild! Sagen wir mal eine richtige Fotoaufnahme. Auf diesem Bild ist ein Mann zu sehen, der sich ganz liebevoll um ein Kind kümmert. Vielleicht spielt er mit ihm, hält seine Hand oder lacht es einfach nur an! Sie können die Liebe und die Freude in seinen Augen sehen oder einfach nur an seiner Körperhaltung erkennen, wie wohlgesonnen er dem Kind ist! Dieses Bild hat nichts „pädophiles“ oder „unangenehmes“ an sich. Vermutlich halten Sie den Mann sogar für „den Vater“ des Kindes!

Was denken Sie? Welche Gefühle kommen in Ihnen hoch? Nun, vermutlich werden Sie so etwas wie „Rührung“ empfinden oder einfach nur ein angenehmes Gefühl. Es ist ein schöner Anblick für Sie, genauso sollte die Welt sein! Wenn nur alle Menschen so wären, dann wäre diese Welt ein besserer Ort, dann gäbe es kein Leid, keinen Streit und keine Kriege mehr! Oder, für den Fall, dass Sie jetzt nicht zu den empathischen oder emotionalen Menschen gehören, finden Sie das Bild eben einfach nur „Okay“!

So, und nun kommt heraus (wie auch immer, das ist egal), dass der Mann auf diesem Bild „Adolf Hitler“ ist! Was passiert „jetzt“ mit Ihnen? Was fühlen Sie? Und wie betrachten Sie dieses Bild „jetzt“? Ist es noch genauso ein angenehmer (oder schlimmstenfalls „neutraler“) Anblick für Sie, wie vorher? Oder bekommen Sie nicht, ganz unweigerlich, „andere“ Gefühle? Wenn Sie das Bild zuvor guten Gewissens an die Wand hätten hängen können, würden Sie dies „jetzt“ immer noch tun? Ich wage jetzt einmal zu behaupten „Nein“! Und wenn dies nun auch auf „Sie persönlich“ nicht zutreffen mag, so glauben Sie mir sicher, dass es wohl auf gut 70 Prozent aller anderen Menschen zutreffen würde!

Lange Rede, kurzer Sinn: GENAU DAS IST MAGIE!

Fremdbestimmte Magie „zwingt“ Sie dazu, etwas zu sehen oder zu tun, was Sie, wären Sie „frei“ (z.B unwissend) gewesen, niemals gesehen oder getan hätten! Um auf das obige Beispiel zurück zu kommen: Dieses Bild wird von jetzt an und vermutlich für immer, einen merkwürdigen Beigeschmack für Sie haben! Denn schließlich ist darauf ja „Der Teufel“ abgebildet. Sprich: Sie sehen also plötzlich gar nicht mehr „was“ auf diesem Bild eigentlich genau gezeigt wird, sondern nur noch „wer“! Ihr Blickwinkel ist also „eingeschränkt“ worden und man hat Ihnen eine bestimmte Brille aufgesetzt, die auf der einen Seite bestimmte Dinge „einblendet“, während sie andere „unsichtbar“ macht!

Aus diesem Grund spricht man ja auch gerne von einem „Zauberbann“! Es ist eine Verbannung! Und nicht nur das, sondern darüber hinaus auch noch eine „Verdammung!“ Verdammt wird jedoch nicht nur der Mann auf diesem Bild (Sie können auch gerne anstelle von Hitler jeden anderen nehmen, Jack the Ripper zum Beispiel). Nein, auch SIE wurden verdammt! Sie wurden dazu verdammt, etwas plötzlich „mit anderen Augen“ zu sehen! Also nicht mehr mit Ihren eigenen, sondern mit denen von „anderen“! Und damit hat man Ihnen etwas übergestülpt, Sie also in einen bestimmten Zustand versetzt! Man hat Sie zu gut Deutsch MANIPULIERT! Und das, obwohl Sie überhaupt gar nicht wissen können, wie Jack the Ripper oder Hitler, mit Kindern umgegangen ist! Diese Menschen waren (angeblich) Monster, ja mag sein! Aber heißt das automatisch, dass sie dies „für jeden“ waren? Und warum kann man Ihnen nicht DAS zugestehen, was Sie „richtig“ gemacht haben?

Man (in dem Fall Sie) differenziert also nicht mehr, sondern man geht automatisch in Kontrastellung! Dann wird immer gerne von „Beurteilung“ geschwafelt und gedummschwätzt. Doch ganz gleich, wer diese beiden Männer auch immer waren, Sie, die diese Männer überhaupt nicht persönlich kannten und Ihr Wissen über Sie nur „von dritten“ bezogen haben, gehen sozusagen in den „Absolutheitsmodus“! Dies aber ist keine „Be-Urteilung“, sondern eine „Ver-Urteilung“ und zwar eine allgemeingültige! Und glauben Sie mir, zwischen diesen beiden Worten (Dingen) liegt ein gewaltiger Unterschied!

Mal angenommen, es würde im „Rechtssystem“ oder der „Justiz“ so gehandelt (vorausgesetzt es handelt sich um eine ehrliche Justiz und ein ehrliches Rechtssystem), dann dürfte KEIN EINZIGER MENSCH je mehr aus dem Gefängnis heraus kommen! Dann müsste JEDE EINZELNE STRAFE immer „lebenslänglich“ lauten! Denn dieser Mensch hat „einmal“ etwas schlechtes getan (von mir aus auch öfter, aber dann eben nur in einer bestimmten Hinsicht) und damit ist er „grundsätzlich“ schlecht. Und das heißt automatisch: Er ist „in allem“ schlecht. Er kann gar nichts Gutes, weder heute noch damals, getan haben. Und selbst wenn es so aussieht, als hätte er etwas Gutes getan, dann lag dieser Tat, mit Sicherheit, eine negative Absicht zu Grunde!

Und wir reden hier über Leute, von denen Sie lediglich etwas „gehört“, die Sie aber niemals persönlich getroffen haben!

Und das auch noch von nur „einer bestimmten Seite“:  Haben Sie alles was Sie je gehört haben, wirklich „immer geprüft?“ Also ich meine wirklich „aufrichtig“ geprüft, das heißt: sich „alle“ Argumente und Ideen angehört! Diese Aussage bezieht sich auf keinen „bestimmten“ Menschen, sondern auf „alle und alles“! Wenn nein, dann prüfen Sie dieses Phänomen „der Einseitigkeit“ doch einmal an sich selbst:

Angenommen Sie sind ein notorischer Trinker und Sie können es sich auch nicht abgewöhnen im Suff Auto zufahren! Klar, das ist nicht gut und es gefährdet auch andere, deshalb ist es schon in Ordnung, wenn dies irgendwann „bestraft“ wird! Doch nur weil Sie „ein fahrender Säufer“ sind, macht Sie dies doch nicht automatisch zu einem „Mörder, Vergewaltiger oder Dieb“! Kurz: Sie sind doch deshalb nicht automatisch „absolut und in jeder Hinsicht“ ein schlechter Mensch! Und sehr viel schlimmer wird das Ganze noch, wenn Sie noch nicht einmal persönlich erwischt wurden, sondern nur aufgrund von „Aussagen“ die andere über Sie gemacht haben!

Ich will hier nichts in Abrede stellen (allerdings auch nicht in Für-Rede), doch machen Sie sich einmal Gedanken über dieses Phänomen! Und dann sehen Sie sich doch „noch einmal“ die heutige Meinungsverfolgung an! Oder überhaupt „die Verfolgung von staatlicher Seite“ die auf bloße „Vermutungen“ hin stattfindet! Wenn man Männer allein deshalb mit der GSG 9 überfallen muss, nur weil irgendjemand gesehen hat, wie sie eine große, grüne Kiste in ein Auto getragen haben (wie es bei Axel Schlimper der Fall war) und dies nur, um ihnen später ein Taschenmesser und eine Schreckschußpistole, jedoch keine „ernsthaften Waffen“ abnehmen zu können… dann kann doch in unserem „Rechtssystem“ etwas ganz Gravierendes nicht stimmen!

Ich persönlich besitze ebenfalls eine große grüne Tüte, die von weitem vielleicht aussieht wie eine Kiste, in der ich solche Dinge wie Flaschen transportiere, um sie zurück zum Supermarkt zu bringen. Muss ich mich jetzt fürchten, dass bei mir „die GSG 9“ auftaucht, weil ich ein Mensch mit einer „bestimmten, politisch unkorrekten“ Meinung bin, der Pfandflaschen abgibt? Oder soll ich meine Tüte vielleicht lieber „rosa“ färben?

Und wo ist denn die GSG 9, wenn hier Menschen ausländischer Herkunft, die einen Flüchtlingsstatus genießen, in unser Land und ganz offensichtlich auch noch „bewaffnet“ herein marschieren, weil Hinz und Kunz unkontrolliert und „illegal“ über unsere Grenzen latschen kann? Und wo ist die GSG 9 wenn diese Menschen dann tatsächlich Massaker anrichten, wie es ja des öfteren schon vorgekommen ist? Das sind immerhin Leute, die „wirklich“ etwas verbrochen haben, während man es von anderen nur „vermutet“!

Aber wissen Sie was? Die meisten Menschen denken „trotzdem“ und dies bei aller „Offenkundigkeit“: „Oh, der arme Flüchtling ist doch vor dem Krieg geflohen und hat deshalb gute Gründe und darf nicht abgeschoben werden! Wie gut, dass der pöse, pöse „Rechte“ geschnappt wurde, denn er HÄTTE JA ETWAS SCHLIMMES ANSTELLEN KÖNNEN!“ (Auch wenn das ganz offensichtlich gar nicht sein Ziel war)! Hier geht es also auch wieder nur darum „wer“ etwas tut und nicht „was“ er getan hat!

Und Sie zweifeln ernsthaft an Magie?

Dabei sind es doch ausgerechnet Sie, die zuhauf wegen „Hexerei“ verbrannt wurden. Die wegen Ihrem „Heidentum“ gejagt wurden. Deren Führer und Gott „Wotan, der Gott der Zauberei“ war! Und die heute noch auf Verdacht und wegen Denunziantentum, in bestimmte undefinierbare „Begrifflichkeiten“ wie Reichsbürger gepresst und vom Staatsschutz beobachten werden müssen! Und diejenigen, die aufgrund ihres Blutes und ihrer „Charakterfehler“ einer besonderen Umerziehung bedürfen und selbst, über den Tod hinaus (sehr mystisch), für die vermeintlichen Verbrechen ihrer Vorfahren büßen müssen! … Und dies vermutlich bis in alle Ewigkeit!

Sie (oder viele von uns) sollten es wirklich besser wissen!

Ein Deutsches Mädchen

4 Kommentare zu „Was ist Magie? – Von einer „allumfassenden“ und „aufrichtigen“ Betrachtung aller Dinge!“

  1. “ An dieser Stelle verspreche ich Ihnen, und zwar ausnahmslos „allen“ von Ihnen, dass Sie in Ihrem Leben mindestens „einmal“ Opfer von Magie geworden sind!“
    Nun, ich wurde mindestens dreimal “ Opfer von Magie“.
    Zuerst als ich geboren wurde; das habe ich aber erst viel später erkannt.
    Zum Zweiten, als ich mit 9 Jahren eine Sichtung der dritten Art hatte; das erkannte ich unmittelbar. Ich denke, es war eine Sichtung mit dem dritten Auge.
    Zum Dritten, als ich meine spätere Frau zuerst traf; auch das wurde mir erst mit Verzögerung deutlich.
    Es gibt einige mindere Begebenheiten- wundersame Errettung aus gegenwärtiger oder auch andauernder Todesgefahr, die man unter Magie einordnen könnte. Denn Magie ist einfach ein Ereignis, das wir mit unseren Erkenntnissen nicht erklären könne. Ich würde auch nicht “ „einmal “ in Anführungszeichen setzen, sondern “ Opfer“.
    Sei’s drum, Magie ist immer und überall. Die Indoktrinaton, die Lüge, die Vertuschung, die Gehirnwäsche, die Schaffung eines “ Indoktrinierten Irreseins“ ist keine Magie; wir haben die Erkenntnis über wieso/warum/weshalb. Zumindest sollte es so sein, nach der Verknüpfung des neuronalen Netzwerkes. Warum SIE das tun, was sie tun und wie sie es tun, sollte schon gesichert sein. Keine Magie kann das ersetzen. Warum aber WIR hier sind, warum aber wir das tun, was wir tun und ob das überhaupt unsere Aufgabe ist, wissen wir defintiv nicht. Das nenne ich wahre Magie. Wer Sie sind, weiß ich ich, wer WIR sind, würde ich gerne wissen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s