Der Humanismus der Neuzeit: Mit „Rechten“ darf man nicht reden…

Liebe Leser, liebe Tolerante und Menschenfreunde,

der Volkslehrer war auf einer Buchmesse unterwegs und dieses Video sollten Sie sich wirklich unbedingt ansehen. Hier ist der Link(e Idiotensargon):

„Linke“ haben ja die seltsame Angewohnheit sich stets mit „Menschlichkeit, Toleranz und Verständnis“ zu schmücken und dabei, aus welchem Grund auch immer, genau das Gegenteil dessen, zu leben! Wenn Sie glauben, dies ist eine „bloße“ Behauptung, dann sehen Sie sich, wie gesagt, das Video an!

Jeder, der angesprochenen war in seiner unendlichen Menschenfreundlichkeit selbstverständlich bereit, mit dem durchaus „höflichen“ Herrn Nerling zu reden… das heißt natürlich nur so lange, bis er sich selbst als „rechts“ outete! Dann war es mit dem Spaß aber ganz schnell vorbei! Denn mit Rechten kann man doch nicht „reden“. Vor allem nicht, wenn man sich mit stolz geschwellter Brust, Humanismus und Nächstenliebe auf die Fahnen schreibt!

Die Reaktionen dieser „Humanisten“ sind geradezu göttlich und ich kann wirklich nur jedem empfehlen, sich einmal ein Bild davon zu machen, was „Linke“ unter Menschlichkeit und Toleranz verstehen! Ich denke, wir sind uns alle einig, dass „Rechte“ für „Linke“ hiermit keine Menschen sind. Denn mit „Menschen“ muss man ja reden und verständnisvoll umgehen, mit „Rechten“ jedoch nicht. Na ja, das ist ja nichts neues: Die „Hexen“ aus dem Mittelalter konnten sicher ein Lied davon singen!

Dass es in Deutschland verpöhnt ist die „deutsche Nationalhymne“ zu singen (außer Deutschland gewinnt die WM) daran hat man sich inzwischen gewöhnt. Auch ist das Wort „Vaterland“ selbstverständlich sofort aus dem Text heraus zu streichen, das geht ja gar nicht, schließlich würde das nur auf „Deutsche“ zutreffen! Was mir allerdings neu war, ist, dass man „ein pöser Mensch“ ist, wenn man sich für „Deutsche Familien“ einsetzt. Das heißt, das kann man schon machen… ABER NUR WENN MAN AUSDRÜCKLICH BETONT, DASS MAN SICH NICHT NUR FÜR „DEUTSCHE“, SONDERN FÜR „ALLE“ FAMILIEN EINSETZT!

Soweit kommt es noch, in Deutschland die Nationalhymne singen und sich dann auch noch für deutsche Familien einsetzen! Pfui, pfui! Ein deutsches Ehepaar, das mehr als 1,5 Kinder hat ist ohnehin asozial, während ein afrikanisches mit 12 Kindern eine „beglückende und zu bejubelnde Erscheinung“ ist!

„Vollständigkeit“ und „Neutralität“ bedeutet für Linke selbstverständlich „alle Argumente“ mit einzubeziehen… na ja, natürlich außer die, die von „Rechts“ kommen. Denn Rechts ist „böse, Satan, Teufel, Hexe, Igitt und Pfui“! Was genau „ist“ rechts? Ach ja stimmt: national! Und ein national eingestellter Mensch, der sich um sein eigenes Volk sorgt, ist automatisch ein Faschist, ein Idiot, nein, noch viel mehr: Er ist der ANTICHRIST!

Ich habe mir „Linke“ seit ich durch einen glücklichen Zufall von dieser Gehirnwäsche befreit wurde, stets als einen Haufen trauriger Idioten vorgestellt! Doch jetzt muss ich zugeben, dass diese Leute meine Vorstellungen noch übertroffen haben!

Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde bekannt, dass im Iran dieselben „Regeln“ herrschen würden. Die iranische Nationalhymne würde gekürzt, iranische Bürger würden für die Bewahrung iranischer Familien kämpfen und jeder Iraner, der dafür kämpft würde als „Rassist und Teufel“ hinter Schloss und Riegel wandern!

Können Sie sich „den Aufschrei“ unserer „deutschen Linksfraktion“ vorstellen? Ein großer Teil würde in verzweifelte Weinkrämpfe ausbrechen, ein anderer sofort demonstrieren und zur Strafe Polizisten anspucken und die Autos unbeteiligter Deutscher anzünden und der Rest wäre vermutlich vor Schreck und Schmerz schon an Ort und Stelle tot umgefallen!

Warum „linke“ Humanisten nicht gleich zur einzigen logischen Schlussfolgerung kommen, diese Welt von der „deutschen“ oder „weißen“ Pest zu befreien und mit sich selbst, durch deren Adern dasselbe verschandelte Blut fließt, kurzen Prozess zu machen, (im Namen der Menschlichkeit gegen rechts), sondern stattdessen noch „deutsche Kinder“ in die Welt setzen, das wird mir für immer und ewig ein Rätsel bleiben. Diese Gestalten sollten sich schämen. Wenn sie die Welt von der „deutschen, weißen Pest“ befreien wollen, dann sollten sie langsam wirklich mit gutem Beispiel voran gehen.

In diesem Sinne, Ihr „Linken“: Wohl an! Und zeigt uns, wie ernst Ihr es meint mit eurem „Humanismus“! Wir „Rechten“ sind nämlich doof und brauchen Vorbilder, die mutig voran gehen. Und „euer Kindergeld“, welches aus jener Kasse fließt, in die die ekelhaften, von Natur aus widerlichen, ewig schuldigen „Deutschen“ einzahlen, das überweist ihr hoffentlich sofort nach Afrika! Schlimm genug, dass Ihr „überhaupt“ Kinder in die Welt gesetzt habt! Man könnte fast meinen, Ihr seid genauso ekelhaft wie „die Rechten“, die für Deutschland kämpfen. Sonst würdet Ihr diese Nation nicht noch durch Euer Blut am Leben erhalten. Also zeigt bitte, wie ernst es euch ist und wie „menschlich“ ihr wirklich seid! Danke!

Macht mich so etwas wütend? Ja! Kommt das in dem Text so rüber? Ja! Ist das so gewollt? JA!!!

Für mich ist dieses Kasperletheater nicht nur „Idiotie“, sondern auch noch „Blasphemie“! Und wenn ich je „dem Antichristen“ begegnet bin, dann wohl in der Gestalt dieser schein-menschlichen Weltverbesserer, die sich ernsthaft nicht schämen, mit ihrem auf alles Deutsche angestauten Hass in Deutschland zu bleiben und wie das Ferkel an der Zitze, am Deutschen Sozialsystem mit all seinen Annehmlichkeiten (Kindergeld, Rente, Sozialversicherung, Krankenversicherung) zu hängen, welches von den pösen, pösen Nationalsozialisten erfunden wurde! Diesen Leuten ist echt nichts zu dämlich!

Ein deutsches Mädchen

Ein Gedanke zu „Der Humanismus der Neuzeit: Mit „Rechten“ darf man nicht reden…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s