Deutschland in Chaos und Zerstörung(!?)

Viele Menschen sind inzwischen der Meinung, dass wir um einen Bürgerkrieg nicht mehr herum kommen werden. Dass es, wenn es so weiter geht, eines Tages zum ganz großen Knall führen wird. Nun, ich bin kein Freund von Chaos-Theorien und Weltuntergangs-Prophezeiungen. Ich bin auch kein Freund davon, die Dinge schlimmer darzustellen, als sie sind und den Gegner mächtiger zu machen, als er ist!

Ich denke, Sie wissen wovon ich rede. Sei es nun ein ganz triviales und harmloses Phänomen wie das Ende des Majakalenders im Jahre 2012, welches unwillkürlich zum Ende der Welt umgedeutet wurde (was im Laufe der Geschichte übrigens schon an die hundert mal hätte geschehen sollen), oder sei es der Glaube daran, dass unser Polizeistaat samt seiner Handlanger „allmächtig“ ist, indem er über die Mittel verfügt, jeden einzelnen „kritischen“ Bürger über alle Kommunikationswege minutiös zu überwachen!

Nein, ich bin kein Fan von derartigen Schreckensbotschaften, die uns lediglich Unglück, Leid und unabwendbares Elend prophezeien. Schon alleine deshalb nicht weil es unmöglich ist, so etwas hervor zu sagen! Ich weiß, dass diverse Internetseiten sich kein schlechtes Geld damit verdienen, anderen Menschen die Zukunft zu sagen. Doch es ist ein Unterschied ein ganzes Weltgeschehen oder lediglich ein Einzelschicksal voraus zu sagen!

Natürlich bezieht sich dies auch auf die „guten Vorhersagen“! Diese sind ebenso anzweifelbar wie die schlechten. Es mag sein, dass man Dinge im Groben vorher sehen kann und es mag durchaus sein, dass es Menschen gibt, die tatsächlich auf der Zeit-Welt-Schiene ein wenig freier umher wandern können. Doch es gibt darüber hinaus auch noch einen freien Willen und dieser ist so spontan und wechselhaft wie das Wetter.

Niemand weiß, mit welchem Fuß jemand am nächsten Tag aufstehen wird, übrigens „einschließlich“ dem betreffenden selbst! Ist es ein positiver Tag so wird er in vielerlei Hinsicht toleranter sein und aufgrund dessen harmonische Situationen erleben. Hat er aber schlecht geschlafen oder vielleicht einfach nur Blähungen, so wird er empfindlicher reagieren und möglicherweise den ein oder anderen Streit vom Zaun brechen. Wer kann das schon wissen?

Am schlimmsten von allen jedoch finde ich die besonders motivierten Todes-Propheten, die sich gar nicht genug daran ergötzen können, andere Menschen mit ihren Schreckensbotschaften und Hoffnungslosigkeiten in Verzweiflung zu stürzen! Wer sich je darauf einlässt solchen Leuten eine Zeit lang zu folgen, der wird dafür irgendwann unwillkürlich mit Magenschmerzen belohnt werden!

Ob nun der dritte Weltkrieg, Ausnahmezustände, Bürgerkriege, Atombomben oder die komplette Ausrottung ganzer Völker seitens einer kleinen Gruppe, die scheinbar auf zauberhafte Art allmächtig und unbesiegbar zu sein scheint. Da ist für jedes schwache Herz etwas dabei, was es sofort zum Stillstand bringt.

Und nun die entscheidende Frage: Wer hat damit gewonnen? Richtig! Genau der, für den es sich eigentlich keiner wünscht! Wenn man nun noch die Kraft des Geistes, samt der geistigen Gesetzmäßigkeiten von Ursache und Wirkung, sowie den unmittelbaren Zusammenhang von Gefühlen und Schöpfung berücksichtigt, dann kann ich nur noch sagen: Gute Nacht! Und „wollen“ wir das wirklich? Wohl eher nicht!

Nun, nachdem ich die selbsternannten, scheinbar der Schlachtung sehnsüchtig entgegen strebenden Hobby-Hiobsboten nicht davon abhalten kann, ihre mittelbare und unmittelbare Umgebung mit den Gedanken der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit zu vergiften, greife ich nun auf etwas anderes zurück.

Angenommen, die Chaos-Theorie stimmt. Angenommen, es „muss“ zu einem großen Knall kommen. Und angenommen es „muss“ so wie es so mancher angebliche „Friedenskämpfer“ es sich regelrecht herbei sehnt zu Blutvergießen kommen, so möchte ich darauf mit zwei Argumenten (wie ich es gerne mache in Form von Zitat und Video) reagieren. Und zwar auf die von diversen Leuten gerne so blutrünstig angeworbene Zerstörung:

Zitat aus dem Film Eat Pray Love:

„Ein Freund zeigte mir neulich einen ganz wunderbaren Ort, das Augusteum. Kaiser Augustus ließ es für seine sterblichen Überreste erbauen. Die Barbaren haben es zerstört, mitsamt allem anderen. Augustus, der erste große römische Kaiser. Wie hätte er sich vorstellen können, dass Rom, für ihn die ganze Welt, eines Tages in Trümmern liegen würde?

Es ist einer der stillsten und einsamsten Orte Roms.
Die Stadt wuchs durch die Jahrhunderte um das Augusteum herum. Es erscheint einem wie eine kostbare Wunde. Wie Liebeskummer, an dem man festhalten will, weil er so angenehm schmerzt.

Wir alle wollen, dass immer alles so bleibt wie es ist. Wir nehmen es hin unglücklich zu sein aus Angst vor Veränderung. Aus Angst, alles könnte einstürzen. Und dann sah ich mich dort um. Sah die Spuren des Chaos, die es erlitten hatte. Wie es umfunktioniert wurde, verbrannt und geplündert und danach einen Weg fand wieder neu zu entstehen.

Und da war ich beruhigt. Vielleicht war das Leben gar nicht so chaotisch. Vielleicht ist es nur die Welt. Und die einzig wahre Falle ist, sich an irgendetwas zu klammern (kleine Einfügung von mir: und sei es nur eine von Medien oder Unglückspropheten übermittelte Weltanschauung).
Denn in Wahrheit ist Zerstörung ein Geschenk. Zerstörung ist der Weg zum Wandel.”

Video (aus einem meiner Lieblingsfilme V wie Vendetta):

Unter diesen Umständen ist das Ganze doch schon etwas leichter zu ertragen, und das „gefürchtete Chaos“ vielleicht gar nicht mal so schlecht. Zumal es auch diesmal von der einzig wirksamen Kraft untermauert wird, die in diesem Universum existiert: Nämlich den hermetischen Gesetzen!

Der Schwung des Pendels nach links bestimmt letzten Endes den Ausschlag des Pendels nach rechts!

Und so rettet sich die Natur und die Welt letztlich selbst, genauso wie ein jeder sich auch selber seine Strafe oder seinen Lohn in der Zukunft erschafft, in dem Moment, in dem er handelt, hier und jetzt! Oder um es mit einem anderen, sehr schönen Zitat zu sagen: Am Ende wird eben doch alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende!

Ein deutsches Mädchen

Ein Gedanke zu „Deutschland in Chaos und Zerstörung(!?)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s