Die (Ohn)Macht der Worte!!

Viele Menschen denken, dass Worte allein nichts verändern können. Dass in diesem einst wundervollen und derzeit so schrecklichen Land zu viel geredet und zu wenig gehandelt wird. Und es stimmt auch zu einem gewissen Teil. Das einst so tapfere und kampfbereite Volk der Germanen scheint verkommen zu sein, zu einer Horde feiger Duckmäuser, die sich entweder nichts zu unternehmen trauen oder schlichtweg nichts wissen wollen, von dem was hier wirklich geschieht!

Das hält die Menschen selbstverständlich nicht vom Jammern ab. Allerorten wird sich über die Regierung beklagt und gewundert. Doch will man den Verzweifelten mit der „Wahrheit“ helfen zu verstehen, so wollen die meisten sie gar nicht hören. Ein erstaunliches Phänomen, oder nicht? Wir alle schreien nach Wahrheit, aber wehe einer spricht sie aus!

Das wiederum führt die These, dass Worte allein nichts ändern können ad absurdum. Denn wenn Worte nichts ändern können, warum wollen so viele Menschen sie dann nicht hören? Und warum werden sie dann sogar unter Strafe gestellt?

Wenn angenommen wird, dass es sich bei den „gesetzlich verbotenen Worten“ lediglich um bösartige Lügen handelt, warum fürchtet man sie dann? Warum geht man nicht auf sie ein, widerlegt sie sachlich und begegnet ihren Vertretern mit Respekt und gesundem Menschenverstand?

Warum braucht es die Gewalt des Gesetzes um „eine offenkundige Wahrheit“ zu schützen? Warum braucht es ganze Terrormilizen und GSG 9 – Einheiten, in Gruppen und schwer bewaffnet, die Haustüren eintreten, die Privatwohnungen harmloser Bürger stürmen, ihr Equipment beschlagnahmen und sie mit vierstelligen Geld-, oder sogar Haftstrafen bedrohen, um sie davon abzuhalten ihre „vermeintlichen Lügen“ zu verbreiten?

Wenn es doch nur Worte sind und Worte so absolut nichts ändern können, warum dann dieser immense, kostspielige und verzweifelte Aufwand, um sie zu unterdrücken?

Oft wird dies damit gerechtfertigt weil es „Volksverhetzung“ ist, weil es gewisse Menschen „beleidigt“. Doch sind Worte wie „Deutschland verrecke“ keine Volksverhetzung? Und sind TV-Shows, die inzwischen alltäglich im Fernsehen ausgestrahlt werden, in denen Menschen vor aller Augen lächerlich gemacht werden, keine Beleidigung? Warum greift der Staat „hier“ nicht schützend und mit dem Gesetz ein? Nein, dieser Schutz wird nur einer bestimmten Gruppe zuteil und er unterdrückt nur ganz bestimmte Ansichten!

Nachdem hierzulande zu gewissen Themen Worte verboten werden, möchte ich Sie einladen sich die „unausprechlichen Worte“ hier anzuhören, die eins zu eins auf unser Volk, unser Land und nicht zuletzt auf die ganze Welt und ihre wahren Verbrecher zutreffen:

Ein Deutsches Mädchen

5 Kommentare zu „Die (Ohn)Macht der Worte!!“

  1. Ein jeder kennt die Geschichte von der AR-che und Sin (sünde)+ flut, Hohn und Spott musste er tragen, doch Noah hatte Wissen und blieb wahr-haftig.
    Habe selbst noch 4 Brüder die ich lieb habe, doch keiner will wach werden.
    So lasse ich sie gehen und folge mit selbst, denn alles was nicht zusammen gehört (hören) trennt sich jetzt, auch in der Familie.
    Das was kommen wird kommt auch, das was Nicht kommt, kommt nicht.
    Ich bin ein Noah, lass sie ersaufen.

    Gefällt 1 Person

  2. Viele Erklärungen sind schon für die namenlose Gleichgültigkeit und Verständnislosigkeit der volksdeutschen Mehrheit angeführt worden.
    Neulich hörte ich, dass eine Psychologin den Grund für Apathie und Konformismus bis in die hingenommene Volksausrottung in der Schuldneurose sieht, die man für uns über die Jahrzehnte aufgebaut hat.
    Ich bezweifle das, denn auch die Schweden nehmen die Landnahme in Tateinheit mit Verbrechen der „Gäste mit Familiennachzug“ ohne weiteres hin. Und wenn man die exponentielle Zunahme der Hindus und Moslems in England berücksichtigt, wird man insbesondere bei Engländern füglich glauben dürfen, das die den 6-Mio-Schuh gewisslich am allerwenigsten anziehen. D.h. die Schuldneurose mag in der BRD flankierend wirken, der Grund für das naturwidrige Verhalten unserer Millionen ist sie nicht.
    Mein Erklärungsversuch, warum Worte wirkungslos sind, ist mit dem Begriff der Reaktanz vielleicht beizukommen. Er besagt, dass Menschen über Jahrzehnte eingeübte Einstellungen und Grundüberzeugungen deshalb nicht aufgeben können, weil sie sonst ins Bodenlose fallen würden, weil sie damit vor sich selbst nicht mehr bestehen könnten, weil sie damit in den Abgrund der Lebenslüge und des Selbstbetrugs blickten. Salopp gesagt, sie müssten zugeben, dass sie Jahrzehnte die betrogenen Trottel gewesen sind. Wer kann das aushalten? Wenn man bedenkt wie verunsichert jeder Einzelne heutzutage ist – auch durch die Maßnahmen dieses Verbrecherregimes (Emanzipation, Gender, abartige Kunst, Fake News, desorientierende Youtube-Videos („flache Erde“, etc.)) – so klammert sich ein jeder an die letzten Sicherheiten, die sich noch finden lassen. Insbesondere an den Stoff, den wir täglich zu lesen oder zu hören bekommen: was aus dem geschichtlichen Kontext herausgenommen ist und Eingang in den Bereich des Glaubens fand und von jedem dieses Glaubensbekenntnis abverlangt wird. Jeder weiß wovon ich rede. –

    Solange Menschen, die für die Gehirnwäsche anfällig sind, also die Masse, mit keinen massiven(!) Erschütterungen konfrontiert sind – Messer an der Kehle, z.B. – solange können sich Millionen leisten jeglicher Reflexion aus dem Wege zu gehen. Das System macht es ihnen auch zu leicht. Erst muss der Bürgerkrieg kommen, dann ggf.(!) stellt sich die Katharsis ein. Nicht weil ich einen Bürgerkrieg für einen Abenteuerurlaub halte, sondern weil es buchstäblich mit jedem Tag in der BRD weniger Volksdeutsche und mehr 3.-Welt-Leute mit niederem Intelligenzquotient gibt sowie aufgrund der Hoffnung auf heilende Erschütterung der Herzen und der Hirne, wünsche ich mir den Bürgerkrieg lieber heute als morgen herbei.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s