Selbstliebe

„Ein Gedicht von Charlie Chaplin“:

Als ich begann mich selbst zu lieben, erkannte ich, dass Schmerz und emotionales Leid nur Warnzeichen dafür sind, dass ich dabei war gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das ist Authentizität.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden verletzen kann, wenn ich versuche ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war und die Person nicht bereit dafür war, obgleich ich selbst diese Person war. Heute nenne ich es Selbstachtung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich aufgehört, nach einem anderen Leben zu verlangen, und konnte sehen, dass alles, was mich umgab, mich einlud zu wachsen. Heute nenne ich es Reife.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, dass ich in jeder Lebenslage, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und alles geschieht im absolut richtigen Moment. Also konnte ich ruhig sein. Heute nenne ich es Selbstvertrauen.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, mir meine eigene Zeit zu stehlen und ich hörte auf, riesige Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Wonne und Freude bereitet; Dinge, die ich liebe und die mein Herz zum Lachen bringen. Und ich tue sie auf meine eigene Art und Weise und in meinem eigenen Rhythmus. Heute nenne ich es Einfachheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, befreite ich mich von allem, was nicht gut für meine Gesundheit ist, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich hinunter zog und weg von mir selbst. Anfangs nannte ich diese Haltung gesunden Egoismus. Heute weiß ich, es ist Selbstliebe.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, zu versuchen immer recht zu haben, und seit dem habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich entdeckt, das ist Bescheidenheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, weigerte ich mich weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um die Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur für den gegenwärtigen Moment, in dem alles geschieht. Heute lebe ich jeden einzelnen Tag, Tag um Tag, und ich nenne es Erfüllung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, da erkannte ich, dass mich mein Verstand durcheinanderbringen und krank machen kann. Aber als ich ihn mit meinem Herzen verband, wurde mein Verstand zu einem wertvollen Verbündeten.
Heute nenne ich diese Verbindung Weisheit des Herzens.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten oder irgendwelcher Art Probleme mit uns selbst oder anderen zu fürchten. Sogar Sterne kollidieren und aus ihrem Zusammenprall werden neue Welten geboren.

Heute weiß ich: Das ist das Leben

__________________________________________________

Ein wichtiger Text, der uns daran erinnern sollte, worum es im Leben eigentlich geht. „Selbstliebe“ ist nicht nur im persönlichen Leben von unermesslicher Wichtigkeit, sondern auch im gesellschaftlichen. Alles, das eine Seele hat, ist zu dieser Liebe fähig und sollte sie auch leben. Ein Mensch, ein Tier, eine Pflanze, ein Volk…

Dies funktioniert aber nicht, indem man sich unhinterfragend an das hält, was uns heute gepredigt wird und was man heute als richtig und rechtens propagiert. Die wahre Selbstliebe widerspricht der „political Correctness“ nicht nur, sondern sie steht sogar im genauen Gegensatz zu ihr!

Die Welt und die Menschen darin, sind voller Verwirrung, weil sie spüren, dass das was sie hören und sehen, nicht mit dem übereinstimmt, was sie tatsächlich fühlen und was wirklich wichtig und richtig ist! An dieser Tatsache scheitern nicht nur Weltgeschicke, sondern auch Freundschaften, Partnerschaften und Beziehungen jeglicher Art. Es scheitern sogar Menschen, ganz im stillen, für sich allein daran!

Sie gehen kaputt an einer Täuschung massiven Ausmaßes, die ihr unterdrückter Geist zwar als richtig empfinden mag, ihre ewig freie Seele jedoch sofort als falsch erkennt! Und diese innere Zerrissenheit breitet sich wie ein Krebsgeschwür in ihrem kompletten Leben aus. Die einzige Möglicheit diese Krankheit zu heilen, bedeutet wieder in „Wahrhaftigkeit“ zu leben. Das heißt, aufrichtig nach der Wahrheit zu suchen und vielleicht etwas weniger auf die gesetzlich auferlegten Knebelgebote, die unseren Geist zum Krüppel machen zu hören, sondern anstattdessen etwas mehr auf unser Gefühl, ganz tief in unserer Seele, die ein Spiegel der Wahrhaftigkeit und Lebendigkeit ist!

Ein deutsches Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s