Absurditäten

Der neueste Brüller in den Nachrichten dürfte allgemein bekannt sein. Es geht um die so genannte „Abgas Affaire“ und die Beseitigung übermäßiger Feinstoffbelastungen in Deutschen Städten. Laut den Medien sollen dafür ausschließlich die Autohersteller aufkommen. Dass die sich das in irgendeiner Weise, so oder so, früher oder später doch wieder vom kleinen Mann holen werden, dürfte ein unausgesprochenes Geheimnis sein! Und dass der Umwelt und der Luft besser geholfen wäre, man würde aufhören sie mit Chemtrails voll zu sprühen und dafür sorgen, dass Bauern umweltfreundlich anbauen können, ohne unter Strafgeld gezwungen zu sein, giftige chemische Produkte zu verwenden, das dürfte auch dem Dümmsten logisch vorkommen!

Dass es über Themen wie „die Einhaltung von Abschiebefristen“ überhaupt Diskussionen gibt und die Behörden, anstatt sich zu entschuldigen, weil der eigentlich längst abgeschoben gehörte, polizeilich bekannte Straftäter, nun wieder eine Straftat begangen hat und nun auch noch einen „Deutschen Prozess“ bekommt, ist ebenfalls eines der „unergründlichen Rätsel“ der BRD-Politik!

Darüber, dass „mutmaßliche“ Täter härter bestraft werden als „tatsächliche“ Täter, möchte ich schon gar nicht mehr reden! Was die Autoindustrie angeht scheint es mir eher, als ginge es wieder einmal um die Zerschlagung einer eigentlich gut gestellten Deutschen Firma! Die Bahn wurde bereits erfolgreich kaputt gemacht, die Air Berlin ist auf dem besten Weg in den Abgrund, die Streiks bei der Lufthansa werden sicher auch nicht ohne Grund gemacht worden sein und nun geht es eben den Autoherstellern, und wie nicht anders zu erwarten, in erster Linie natürlich dem guten Deutschen Volkswagen an den Kragen! Sie können Geld darauf setzen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis irgendein Skandal bei Siemens entdeckt wird, auf Grund dessen die halbe Belegschaft entlassen werden und der Vorstand hohe Strafen zahlen muss!

Es ist immer und immer wieder das gleiche Spiel, ganz gleich wohin man auch blickt! Entweder staatliche Firmen werden privatisiert und in AGs umformiert oder ihnen wird irgendein übler Skandal nach gesagt, aufgrund dessen sie früher oder später bankrott gemacht werden müssen! Wenn alles nichts hilft, dann setzt man eben Taugenichtse in den Vorstand und sei es nur für fünf Jahre. Die werden dann ein ursprünglich gut laufendes Unternehmen schnellstmöglich herunter wirtschaften, lassen sich nachdem sie das geschafft haben nicht mehr blicken und stecken sich für diese Zerstörung noch eine Abfindung in Millionenhöhe in die eigene Tasche! Eine Anmerkung am Rande: Hier findet man gerne öfters die gleichen Gesichter! So war ein Herr Franz, der dafür sorgte, dass Dauerstreiks bei Lufthansa gestartet wurden, zuvor bei der Bahn!

Ich rate Ihnen dringend einmal die „Untergangsgeschichten“ ursprünglich guter und solider Deutscher Unternehmen, die Festverträge und gute Gehälter angeboten hatten und immer gut gelaufen sind, ausgiebig zu studieren! Den Schaden im Falle einer Bankrotterklärung trägt, wie immer, der unschuldige Bürger, während die eigentlichen Verursacher in Vorstand und Management sich daran dumm und dämlich verdienen! Ein Schelm wer Böses denkt…

Ein Deutsches Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s